Updated August 2017 -Fabri Antiquariat Dr. Jürgen Aschoff - Fabristr 13 - D-89075 Ulm -Tel/Fax+49-731-69717 - email: Fabri.Antiquariat@gmx.de - Mit Bestellung gelten mene AGB's auf www.fabri-antiquariat.de (dort auch Inland u Auslandporto hinterlegt)

Aue, Hartmann von: Der arme Heinrich. Schweizerische Reihe. OPpbd (Hardcover) mit SU (leicht eingerissen), ansonsten sauberes Exemplar - 102 S. Benno Schwabe,Basel 1943 . 2 EURO

autorenkollektiv: Vorteilhafte Gesellschaftsverträge. Vertragsmuster und Winke für die Praxis. 2., durchgesehene und ergänzte Auflage. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
4 - 240 S. 2/4/Rudolf Haufe Verlag,Freiburg 1972 . 6 EURO
ISBN 344800295x

Beer-Hofmann, Richard: Der Graf von Charolais. Trauerspiel. 9.-11. Auflage. OPpbd. Sauberes Exemplar - 264 S. S.Fischer,Berlin 1923 . 8 EURO

Ferdinandy, Michael de: Philipp II..Größe und Niedergang der spanischen Weltmacht. Mit Bildern. OLnbd (Hardcover), mit SU. Einband leicht stochfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 448 S. Guido Pressler Verlag,Wiesbaden 1977 . 8 EURO

Beck, Enrique: Über Lorca. Aufsätze und Anmerkungen. OPpbd.(Hardcover). Sauberes Exemplar. - 124 S. Heinrich Enrique Beck-Stiftung,Basel 1981 . 12 EURO
Federico García Lorca [feðe'?iko ?a?'?i.a 'lo?ka] (* 5. Juni 1898 in Fuente Vaqueros, Provinz Granada; † 19. August 1936 in Viznar nahe Granada) war ein spanischer Lyriker und Dramatiker. Er gehört zu den führenden Gestalten der Generación del 27, zu der Dichter wie Vicente Aleixandre, Dámaso Alonso, Rafael Alberti, Pedro Salinas, Jorge Guillén oder Gerardo Diego zählen. Zusammen mit Ramón del Valle-Inclán erneuerte er das spanische Theater, das in spätromantischen Formeln und in einem flachen Naturalismus erstarrt war. Trotz eines ersten Misserfolgs mit dem modernistischen Stück El maleficio de la mariposa, das 1920 nur vier Vorführungen im Teatro Eslava erlebte,[12] entstand 1922 die Tragicomedia de don Cristóbal y la señá Rosita, eine Farce im Stil des französischen Puppentheaters, die zwar nicht auf die Bühne gelangte, aber als Fingerübung zu dem späteren Werk La zapatera prodigiosa (1930) betrachtet wird. In diesen intensiven Jahren bis 1925 entstanden auch die Gedichte, die 1927 unter dem Titel Canciones erschienen, das modernistische Drama Mariana Pineda, das ebenfalls 1927 aufgeführt wurde und vor allem die ersten Entwürfe zum Gedichtband Romancero gitano, der 1928 im Verlag der von Ortega y Gasset herausgegebenen Revista de Occidente erschien und Lorca schlagartig berühmt machte.[15] In den Gedichten des Romancero gipfelt die erste Schaffensperiode des Dichters. Im Romancero versieht Lorca die traditionelle spanische Gedichtform der romance mit neuen, surrealistischen Inhalten, gibt lineare Erzählmuster zugunsten ausdrucksstarker Sprachbilder auf. Besonders zeigt sich dies im bekanntesten Gedicht dieser Reihe, Romance sonámbulo. Auf persönlicher Ebene fiel der Erfolg des Romancero mit dem Ende der Freundschaft mit Dalí zusammen, der im Frühjahr 1929 nach Paris zog, um mit Buñuel an dem Film Un chien andalou zu arbeiten. (Wikipedia)

Strehler, Hermann: Die Buchdruckerkunst im alten St. Gallen. Die Geschichte der Offizin Zollikofer. Vom "Wochenblatt" zum "St. Galler Tagblatt". Mit Illustrationen. OPpbd (Hardcover). Sauberes Exemplar
9 - 239 S. Zollikofer & Co.,St.Gallen 1967 . 14 EURO

Ewbank, Tim; Hildred, Stafford: Rod Stewart - Forever Young. Rastloses Herz mit rauher Kehle. Aus dem Englischen übersetzt von Peter Hiess. Mit Bildern. Saubere Broschur - 179 S. -/Heyne,München 1994 . 6 EURO
ISBN 3854450907

Cavazzoni, Ermanno: Kurze Lebensläufe der Idioten. Kalendergeschichten. Aus dem Italienischen von Marianne Schneider. (Quartheft 188). Saubere Broschur - 128 S. Wagenbach,Berlin 1994 . 5 EURO
ISBN 3803101883

Falkner, Andreas: Ignatius von Loyola und die Gesellschaft Jesu. 1491-1556. Mit Illustrationen und Zeichnungen. OLnbd mmit OSU. Sauberes Exemplar
12 - 488 S. 12/Echter Verlag Würzburg 1990 . 14 EURO
ISBN 3429013267

Richter, M.; Bartsch, W.: Geschichte der schlagenden Korporationen der Schweiz. Kurze Beiträge zum schweizerischen akademischen Leben. Mit farbigen Wappentafeln. OLnbd (Hardcover). Sauberes Exemplar
15 - 84+Anhang S. 15/Bühler & Werder,Buchdruckerei zum "Althof",Bern 1927 . 80 EURO

Fejtö, Francois: Joseph II. Porträt eines aufgeklärten Despoten. Mit einem Nachwort von Jean-Jacques Langendorf. Aus dem Französischen von Ursula Rohden. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 468 S. Matthes & Seitz,München 1987 . 12 EURO
ISBN 388221527

Terry, Charles Sanford: Johann Sebastian Bach. Eine Lebensgeschichte. Geleitwort von Prof. Dr. Karl Straube. Mit einem Bildnis Bachs in Lichtdruck und 32 Bildtafeln. 15.-17. Tsd. - Schwarzer OLnbd, geprgt. Goldtitel - sauberes Exemplar. - 249 S. Insel,Wiesbaden 1950. 6 EURO

Sade, Marquis de: Der Greis in Charenton. Letzte Aufzeichnungen und Kalkulationen. Mit einem Vorwort und einem Anhang von Georges Daumas. Aus dem Französischen und mit einem Nachwort von Marion Luckow. Sauberes TB. - 184 S. belleville,München 1990 . 6 EURO
ISBN 3923646119 - Donatien-Alphonse-François, Marquis de Sade (* 2. Juni 1740 in Paris; † 2. Dezember 1814 in Charenton-Saint-Maurice bei Paris) war ein französischer Adeliger aus dem Haus Sade. Viele bedeutende Autoren haben sich an einer Wertung Sades versucht, darunter Arthur Rimbaud, Charles Baudelaire, Albert Camus, Simone de Beauvoir, Roland Barthes, Jacques Derrida und Michel Foucault oder Susan Sontag und Angela Carter aber auch der konservative US-amerikanische Literaturkritiker Roger Shattuck. Die Wertung von Sades Werken erfuhr im Laufe der Zeit vielfache Veränderungen, während mancher ihn auch noch im ausgehenden 20. Jahrhundert nur als „ Bluthusten der europäischen Kultur" bezeichnete, setzte sich im Laufe der Zeit, die seit seinem Tod verstrichen ist, nach und nach auch eine differenziertere Sicht auf sein Schaffen durch. Sades Texte haben jedenfalls entscheidend die künstlerischen Bewegungen des Fin de siècle, der Decadence, des Symbolismus und Surrealismus beeinflusst. Innerhalb der Unterhaltungsliteratur ist Sades Einfluss bis heute in der Horrorliteratur, dem modernen Nachfolger der Gothic Novel, beziehungsweise dem Horrorfilmgenre zu beobachten. Während Vertreter des frühen Schauerromans wie Anne Radcliffe oder auch William Beckford heute nahezu vergessen sind, blieb Sades Werk neben dem seiner Zeitgenossen Percy Bysshe Shelley, Lord Byron und Mary Shelley bis in die Moderne hinein innerhalb der Literatur und ihrer Rezeption präsent und konnte schon aus dieser Präsenz heraus seinen Einfluss entfalten (Wikipedia)

Heurck, Philippe van: Alexandra David-Neel (1868-1969). Mythos und Wirklichkeit. Geleitwort von Peter Lindegger. Für die deutsche Ausgabe mit einem Nachwort von Michael Henss. Mit 6 Abb. 3. Auflage. - Farb. illustr. O-Broschur (Paperback), neuwertig - attraktiv gestaltet!. - 174 S. Fabri,Ulm 2012. 28 EURO
isbn 9783931997489 - Ein faszinierendes Buch!! Vielleicht kann nur ein Akademiker vom Schlag eines Philippe van Heurck die oft schon kontrovers diskutierte Bedeutung von Alexandra David-Néel richtig würdigen, da er nicht nur ein Tibetologe ist, sondern in einer parallelen Berufskarriere Führungsaufgaben im Planungs- und Finanzbereich der Fa. Renault und später im internationalen Bankwesen übernommen hat. Sein Doppelleben als Tibetologe und zudem heute als Direktor der belgischen Banker's Association zeigt die Vielfalt seiner Lebensaktivitäten. Diese Breite der Interessen und Fähigkeiten ermöglicht es dem Autor, aus der Verbindung der eher erdgebundenen Interessen im Großbankenbereich mit seinen philosophisch/philologischen Kenntnissen und Aktivitäten das Leben und die außergewöhnliche und so widersprüchliche Persönlichkeit von Alexandra David-Néel eindrucksvoll lebendig werden zu lassen.

Kempter, Lothar von: Hölderlin in Hauptwil. Mit Bildern. OPpbd. (Hardcover). Rücken leicht ausgebleicht, ansonsten sauberes Exemplar. - 101 S. Tschudy-Verlag,St.Gallen 1946 . 8 EURO

Hackl, Erich: Die Hochzeit von Auschwitz. Eine Begebenheit. OLnbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar. - 184 S. Diogenes,Zürich 2002 . 5 EURO
ISBN 3257063245

McGuinness, Brian: Wittgensteins frühe Jahre. Übersetzt von Joachim Schulte. (suhrkamp tbw 1014). 1. Auflage.Mit Bildern. Sauberes TB
30 - 492 S. 1/30/Suhrkamp/Suhrkamp ,Frankfurt/M 1992 . 8 EURO
ISBN 3518286145

Härtling, Peter: Hölderlin. Ein Roman. 2. Auflage. (Luchterhand TB 260). Sauberes TB - 392 S. 2/Luchterhand,Darmstadt und Neuwied 1978 . 5 EURO
ISBN 3472612606

Dickens, Charles, Fruttero, C. und Lucentini, F.: Die Wahrheit über den Fall D.. Roman. Aus dem Englischen und Italienischen von Burkhardt Kroeber. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 544 S. Piper,München 1991 . 6 EURO
ISBN 3492034454

Hinz, Renate: Käthe Kollwitz. Druckgrafik - Plakate - Zeichnungen. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog
33 - 151 S. -/Elefanten Press,Berlin 1980 . 6 EURO
ISBN 3885200260

Feldhoff, Heiner: Vom Glück des Ungehorsams. Die Liebesgeschichte des Henry David Thoreau. Biographie. Mit Bildern. Sauberes TB - 110 S. Beltz & Gelberg,Weinheim und Basel 1989 . 38 EURO
ISBN 3407806833

McDowell, Colin: Schuhe. Schönheit, Mode, Phantasie. Aus dem Englischen von Bettina Runge. Durchgehend illustriert. OLnbd mit OSU Sauberes Exemplar
38 - 224 S. Wilhelm Heyne Verlag,München 1989 . 14 EURO
ISBN 3453036069

Gage, Nicholas: Eleni. Deutsch von Gisela Stege. (dtv tb 10733). Ungekürtzte Ausgabe. Sauberes TB - 511 S. dtv/dtv München 1987 . 5 EURO
ISBN 3423107332

Vorländer, Karl: Immanuel Kant. Der Mann und das Werk. 3. Auflage. Mit einer Bibliographie zur Biographie von Rudolf Malter. Und einem Verzeichnis der Bibliogphien zum Werk Immanuel Kants von Heiner Klemme. Sauberes Paperback
44 - 432 S. 3/Marix,Wiesbaden 2004 . 6 EURO
ISBN 3937715371

Jay, Ricky: Sauschlau & Feuerfest. Menschen, Tiere, Sensationen des Showbusiness. Steinfresser, Feuerkönige, Gedankenleser, Entfesselungskünstler und andere Teufelskerle. Mit Bildern. Sauberes Paperback - 375 S. Edition Volker Huber,Offenbach/Main 1988 . 8 EURO
ISBN 3921785502

Hesse, Ninon; (Hrsg): Kindheit und Jugend vor Neunzehnhundert. Hermann Hesse in Briefen und Lebenszeugnissen 1877-1895. 1.-6. Tsd.. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
47 - 598 S. Suhrkamp ,Frankfurt/M 1966 . 12 EURO

Muller, Joseph-Emile: Velazquez. Aus dem Französischen von Peter Kamnitzer. Mit zahlreichen, teils farbigen Abb. OLnbd. mit SU (berieben, leicht feuchtigkeitsgewellt). - 272 S. Bertelsmann,Gütersloh Lizensausg. o.J. (ca. 1970er). 2 EURO
Darstellung des Lebens und der künstlerischen Entwicklung des Malers aus dem 17. Jahrhundert.

Unseld, Siegfried: Herman Hesse Werk und Wirkungsgeschichte. (suhrkamp tb 1257). Mit Bildern. Sauberes TB
50 - 392 S. Suhrkamp/Suhrkamp ,Frankfurt/M 1986 . 5 EURO
ISBN 3518377574

Updike, John: Erinnerungen an die Zeit unter Ford. Roman. Deutsch von Maria Carlsson. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
51 - 425 S. Rowohlt,Reinbeck bei Hamburg. 1994 . 5 EURO
ISBN 3498068717

Doering, Heinrich: Friedrich von Schillers Leben. Aus theils gedruckten, theils ungedruckten Nachrichten, nebst gedrängter Übersicht seiner poetischen Werke. Schöner OPpbd, Goldprägung für Rückenschild. - 386 S. Hoffmann,Weimar 1822. 65 EURO

Winston, Richard: Thomas Mann. Das Werden eines Künstlers. Von seiner Kindheit bis zur Entstehung von "Tod in Venedig". Das Werden eines Künstlers 1875 bis 1911. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
53 - 415 S. Albrecht Knaus,München,Hamburg 1985 . 6 EURO
ISBN 3813500241

Reich, Karin: Carl Friedrich Gauß 1777- 1855. 2. Auflage. Mit Abbildungen. Sauberes TB - 128 S. 2/Moos & Partner,München 1985 . 14 EURO
ISBN 3787900993

Rübner, Tuvia, Mach, Dafna und (Hrsg): Briefwechsel Maritn Buber - Ludwig Straub 1913-1953. Mit 2 Faksimiles. OLnbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 351 S. -/2/Luchterhand,Frankfurt/M/Ludwig 1990 . 6 EURO
ISBN 3630800084

Rothenhäusler, Paul; Sonderegger, Hans Ueli: Erinnerung an den Roten Holocaust. Der Jahrhundertverrat der Intellektuellen. Mit dem Dossier: "Wenn Moskau in der Schweiz liegt". Mit Bildern. Sauberes Paperback - 415 S. Rothenhäusler Verlag,Stäfa 1999 . 8 EURO
ISBN 3907817117

Sayn-Wittgenstein, Franz Prinz zu: Wilhelmine von Bayreuth. Schwester und Freundin Friedrichs des Groben. Mit Bildern. OLnbd. Sauberes Exemplar - 237 S. Editions Rencontre,Lausanne 1971 . 6 EURO

Schäfer, Wilhelm: Winckelmanns Ende. Novelle. OPpbd. Sauberes Exemplar - 116 S. Albert Langen - Georg Müller,München 1941. 5 EURO
Wilhelm Schäfer (1868-1952), deutscher Schriftsteller und Redakteur. Er besuchte das Lehrerseminar in Mettmann und war bis 1896 als Volksschullehrer in Vohwinkel und Elberfeld tätig. Nach einem Studienaufenthalt in der Schweiz und Paris und einem Stipendium des Cotta Verlags, ließ er sich 1898 als freier Schriftsteller in Berlin nieder, wo er in freundschaftlicher Beziehung zu Richard Dehmel und Paul Scheerbart stand. 1900-23 war er der Herausgeber der Zeitschrift "Die Rheinlande". Er lebte von 1900-15 in Vallendar, dann in Ludwigshafen und ab 1918 in Überlingen am Bodensee. Er schrieb naturalistische Dramen und Bauerngeschichten mit völkischer Tendenz, Anekdoten sowie u. a. das von national-schwärmerischen Gedanken beherrschte Prosaepos "Die dreizehn Bücher der Seele" (1922). Sein bekanntestes Werk ist der Roman "Der Hauptmann von Köpenick" (1930). 1941 wurde er mit dem Goethe-Preis der Stadt Frankfurt ausgezeichnet.

Zeppelin, Graf von: Graf Ferdinand von Zeppelin. Eine Gabe für die deutsche Jugend mit 19 Abbildungen. Mit Bildern. OHLnbd. Buchschnitt ist stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar
73 - 136 S. Verlags- und Druckerei-Gesellschaft m.b.H,Stuttgart 1925 . 12 EURO

Raymond, Janice G.: Frauenfreundschaft. Philosphie der Zuneigung. Aus dem amerikanischen Englisch von Erika Wisselinck. 2. Auflage. Saubers Paperback
74 - 339 S. 2/Frauenoffensive,München 1990 . 8 EURO
ISBN 3881041680

Schindler, Nina: Wer war Karl May? Mit Bildern. OPpbd. Sauberes Exemplar
78 - 103 S. Verlagshaus Jocoby Stuart,Berlin 2008 . 5 EURO
ISBN 9783941087101

Wertheimer, Oskar von: Kleopatra. Die genialste Frau des Altertums. Mit 22 Abb. und 2 Karten. Roter OLnbd, sauberes Exemplar. - 456 S. Amalthea,Wien 1950. 5 EURO

Shaw, Bernard: Lord Alfred Douglas Briefwechsel. "Seien Sie nicht so undankbar, mir zu antworten." Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
83 - 340 S. Suhrkamp ,Frankfurt/M 1986 . 8 EURO
ISBN 3518025902

Rogger, Franziska: Einsteins Schwester. Maja Einstein - ihr Leben und ihr Bruder Albert. Mit Bildern. OPpbd (Hardcover), mit SU. Sauberes schönes Exemplar. - 197 S. Verlag Neue Zürcher Zeitung 2005 . 6 EURO
ISBN 303823138x

Friedrich, Karl Josef: Volksfreund Gregory. Amerikaner, Urschrift, deutscher Kämpfer. 3., durchgesehene Auflage mit einem Anhang. Mit Selbstbildnis. Kopffarbschnitt. OHLnbd mit OSU. OSU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar
88 - 140 S. 3/Leopold Klotz,Leipzig 1938 . 6 EURO

Wimmer, Otto: Kennzeichen und Attribute der Heiligen. Dritte, neu bearbeitete Auflage. Sauberes TB. - 185 S. Tyrolia Verlag,Innsbruck,Wien,München 1975 . 8 EURO
ISBN 370221164x

Sell, Sophie Charlotte von: Fürst Bismarcks Frau. Lebensbild. Mit Frontispiz und einigen Abb. (Mit 14 Taf. u. 1 Faksim.). - Schöner roter OLnbd, geprgt. Goldtitel, gutes festes und sauberes Exemplar. EA. - 252 S. Trowitsch,Berlin 1914. 8 EURO

Kolbenheyer, E G: Die Kindheit des Paracelsus. Roman. 9.-15. Tsd. Schöner OLnbd 20,4cm. - 377 S. Georg Müller,München 1923. 5 EURO
Die EA war 1917 erschienen.

Kugler, Franz: Geschichte Friedrichs des Grossen. Gezeichnet von Adolph Menzel. Ungekürzte Volksausgabe. OLbd. 20,5 cm, mit SU - Sauberes Exemplar. - 625 S. Seemann,Berlin und Leipzig o.J. 6 EURO
Biographie des Feldherrn und Staatsmannes (1712-1786), bedeutendster und geistvoller Fürst des aufgeklärten Absolutismus.

Carossa, Hans: Geschichte einer Jugend. Einmalige Sonderausgabe in der Reihe "Die Bücher der Neunzehn". OLd, Bib-stempel im Vorsatz, dunkler Streifen auf Einband. - 593 S. Insel,Wiesbaden 1957. 4 EURO

Stade, Martin: Der junge Bach. Roman. EA. OLnbd 19cm, mit SU. - 352 S. Hoffmann und Campe,Hamburg 1985. 8 EURO

Payne, Robert: Mao Tse-Tung. Mit Frontipiz Foto Mao Tse-tung. Widmung auf Vorsatz. Im Anhang Zeittafel und umfangreiches Register. OLnbd 20cm, Goldtitel in chinesischen Schriftzeichen.. - 385 S. Wolfgang Krüger,Hamburg 1950. 8 EURO
Die erste erschöpfende Biographie des Mannes, von dem weitgehend das Schicksal der Welt abhing, geschrieben aus langjähriger eigener Kenntnis seiner Person und Chinas ..... Ein Mann, der noch kurz vor seiner Machtergreifung verborgen in den Höhlen von Shensi lebte und vier Jahre später der Herrscher über mehr als 450 Millionen Chinesen wurde. Ein Mann, bäuerlichen Ursprungs, dennoch mit hoher Bildung uns verblüffender dichterischer Begabung, der an der Universitäts-Bibliothek in Peking arbeitete, befreindet mit Hu Hang-ming, dem reaktionären Leiter der Kuomintang. Der Verfasser ging hier den Ursprüngen der revolutionären Bewegungen in China nach. In den abschliessenden Kapiteln führ Payne den grundsätzlichen Gegensatz zwischen Mao Tse-tung und Tschiang Kai-schek zurück auf die beiden Hauptströmungen in der uralten Geschichte Chinas.

Bonner, Jelena: In Einsamkeit vereint. Die Frau des sowjtischen Physikers und Nobelpreisträgers Andrej Sacharow erzählt zum erstenmal die ganze Wahrheit über die Jahre ihres gemeinsamen Exils in Gorki. Aus dem Russischen. Schöner OPpbd mit SU. - 320 S. Deutscher Bücherbund Stuttgart,Hamburg München o.J. 2 EURO

Satsvarupa dasa Goswami.: Prabhupada. Der Mensch, der Weise, sein Leben sein Vermächtnis. Eine Biographie von Satsvarupa dasa Goswami. 1.-100. Tausend. Mit Abb. - Aus dem Englischen. - Schöner OPpbd., farbig illustriert - 391 S. Bhaktivedanta Book Trust,Vaduz 1984. 2 EURO

Menzel, Gerhard W.: Ein Stern weicht nicht aus seiner Bahn. Roman um den jungen Schiller. 4. Auflage. Schöner OLnbd., mit OSU (dieser leicht gerändert). - 487 S. Paul List,Leipzig 1974. 2 EURO

Hecker, Jutta: Wieland. Schöner OLnbd mit OSU, Kopffarbschnitt. - 174 S. Verlag der Nation,Berlin 1960. 2 EURO

Hamilton, Anthony Graf: Der englische Hof unter Karl dem Zweiten. Memoiren des Grafen Grammont. Etwas abgegriffener OPpbd mit goldgeprägtem Buchrücken. Ecken etwas gestossen. Kanten leicht berieben. Grüner Kopffarbschnitt, Buchseiten sauber. Stempel auf Vorsatz. - 330 S. Hermann Costenoble,Leipzig 1853. 22 EURO

Loose, Gerhard: Der junge Heinrich Mann (Das Abendland - Neue Folge 10, Forschungen zur Geschichte europäischen Geisteslebens, Hrsg.:Eckhard Heftrich und Wido Hempel). OLnbd (Hardcover) mit SU, sauberes gutes Exemplar. - 296 S. Vittorio Klostermann,Frankfurt /M. 1979. 8 EURO
isbn 3465013603

Sponsel, Heinz: Fridtjof Nansen. Das Gewissen der Welt. Deutsche Erstausgabe EA. OLd 20cm, mit Frontispiz Fridtjof Nansen. - 316 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt/M 1952. 12 EURO

Scheffler, Karl: Adolph Menzel. Schöner OHLederbd. Buchrücken etwas berieben. - 205 S. Deutsche Buch-Gemeinschaft ,Berlin o.J. 14 EURO

Sydow, Anna von Hrsg: Gabriele von Bülow, Tochter Wilhelm von Humboldts, 1791-1887. Ein Lebensbild. Aus den Familienpapieren Wilhelm von Humboldts und seiner Kinder.- 8.. Auflage. Mit 4 Bildnissen und aufklappb. Stammbaum der Familie von Humboldt. Name auf Vorsatz, Titelei etwas stockfleckig, ansonsten gutes und attraktives Expl. OLd (Hardcover) 23cm, Lederrücken mit Goldtitel und -Verzierungen (angeblasst), sehr gut lesbar. - 572 S. Ernst Siegfried Mittler,Berlin 1897. 18 EURO
In dieser frühen Ausgabe ist die Hrsg. noch nicht genannt.

Gregor, Joseph: Shakespeare, der Aufbau eines Zeitalters. Mit 136 Kupfertiefdrucktafeln. OLd 20cm. Gutes Exemplar. - 680 S. Phaidon,Wien 1935. 18 EURO

Haasis, Hellmut G: Joseph Süß Oppenheimers Rache. Erzählung. Biographischer Essay. Dokumente aus der Haft und dem Prozeß. Mit Illustrationen von Jona Mach und historischen Stichen. OLd 20cm, mit OSU. - 264 S. Gollenstein,Blieskastel 1994. 15 EURO

Wertheimer, Oskar von: Kleopatra. Die genialste Frau des Altertums. Mit 22 Abb. und 3 Karten. OLndd., sauberes Exemplar. - 456 S. Deutsche Buch-Gemeinschaft,Wien (ca 1950). 6 EURO

Habeck, Fritz: Der Scholar vom linken Galgen. Das Schicksal Francois Villons. Leicht stockfleckig. Hübscher OPpbd 20cm. - 373 S. Karl H.Bischoff,Berlin 1944. 12 EURO

Mikusch, Dagobert von: Waßmuß der deutsche Lawrence. Auf Grund der Tagebücher und Aufzeichnungen des verstorbenen Konsuls, deutscher und englischer Quellen und des unter gleichem Titel erschienenen Buches von Christopher Sykes. OLnd 19cm, mit einigen Abb. und gefalteter Karte im Anhang. - 350 S. Büchergilde Gutenberg,Berlin 1939. 8 EURO

Katterfeld, A: Die Stadt der Barmherzigkeit. Bilder aus Vater Bodelschwinghs Leben und Lebenswerk. Mit Frontispiz. Interessanter OLnbd 20cm. Sauber und frisch, gutes Exemplar. - 224 S. Kolpa,Neukirchen 1930. 8 EURO
Friedrich von Bodelschwingh, später auch Friedrich von Bodelschwingh der Ältere (* 6. März 1831 in Tecklenburg; † 2. April 1910 in Bielefeld-Gadderbaum) war Pastor und Theologe in Deutschland. Er arbeitete in der Inneren Mission. 1872 wurde er Leiter der 1867 gegründeten Evangelischen Heil- und Pflegeanstalt für Epileptische bei Bielefeld. Die von ihm 1874 in Bethel (hebräisch: Haus Gottes) umbenannte Anstalt (inzwischen V. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel) machte er zusammen mit dem Mutterhaus Sarepta und dem Bruderhaus Nazareth zu einer der bedeutendsten Einrichtungen der Inneren Mission. Bodelschwingh nahm sich nicht nur der psychisch Kranken, sondern auch der Brüder von der Landstraße an, für die er nach seinem Motto Arbeit statt Almosen Arbeiterkolonien gründete und als Abgeordneter des preußischen Landtags 1903 das Wanderarbeitsstättengesetz durchsetzte. Besonders bekannt wurde die von Pastor Friedrich von Bodelschwingh 1882 im ostwestfälischen Wilhelmsdorf gegründete Arbeiterkolonie[1]. Eine seiner letzten Gründungen im Jahr 1905 lag direkt vor der Haustür Berlins - das 15 km nördlich gelegene "Hoffnungstal" (später Hoffnungstaler Anstalten Lobetal) - Zufluchtsstätte und Herberge für die Obdachlosen der Metropole. Er war Gründungsmitglied des 1884 ins Leben gerufenen Evangelischen Kirchenbauvereins.

Bauer, Franz: Der Rebell von Nürnberg. Die Tat des Buchhändlers Johann Philipp Palm. Farb. hübscher OPbnd 19cm. Einband und Innenbilder von Margret Wolfinger. - 199 S. Gundert,Stuttgart 1945. 6 EURO

Friedenthal, Richard: Luther. Sein Leben und seine Zeit. Mit 11 Abb. auf Tafeln und 38 im Text. EA. OLnbd 21,5cm. - 681 S. Piper,München 1967. 15 EURO

Vandenberg, Philipp: Nofretete. Eine archäologische Biographie. OLnbd 22cm, mit OSU. Namenseintrag vorn. EA. - 339 S. Scherz,Bern - München 1975. 7 EURO

Müller, Friedrich von: Lebenserinnerungen. Mit 20 Fotos, 2 Zeichnungen und 2 Vierfarbdruckaquarellen des Verfassers. OLnbd 22,5cm. - 264 S. Lehmanns,München 1953. 14 EURO

Kaminski, Andre: Kiebitz. Roman. Verlagsfrischer OLnbd mit OSU. 3. Auflage. - 363 S. Insel,Frankfurt/M 1988. 8 EURO

Bloch, Ernst; Metzger, Arnold: Wir arbeiten im gleichen Bergwerk. Briefwechsel 1942-1972. Verlagsfrischer OPpbd mit OSU. 1. Auflage. - 159 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1987. 11 EURO

Dedecius, Karl: Lebenslauf aus Büchern und Blättern. Verlagsfrischer OLnbd mit OSU. 1. Auflage. - 318 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1990. 10 EURO
Dedecius gilt als der bedeutendste Mittler der modernen polnischen Literatur, Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1990.

Duras, Marguerite: Abahn Sabana David. Aus dem Französischen. Verlagsfrischer OLnbd mit OSU. 2. Auflage. - 122 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1986. 11 EURO

Leutenegger, Gertrud: Kontinent. Verlagsfrischer OLnbd mit OSU. 1. Auflage. - 162 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1985. 11 EURO

o.A.: Lieferbare Bücher 1991. Verlagsfrisches Paperback. Stand: 1. Oktober 1990. 1. Auflage. - 187 S. Insel Verlag,Frankfurt 1990. 11 EURO

o.A.: Almanach auf das Jahr 1991. Verlagsfrisches Paperback. 1. Auflage. - 223 S. Insel Verlag,Frankfurt 1990. 11 EURO

Muschg, Adolf: Die Schweiz am Ende, Am Ende die Schweiz. Verlagsfrisches Paperback. 2. Auflage. - 212 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1991. 11 EURO

Blatter, Silvio: Das sanfte Gesetz. Roman. EA. Verlagsfrischer OPpbd, mit OSU. 1. Auflage. - 442 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1988. 11 EURO
isbn 3518401254

Dessauer, Joseph: König der Clowns. Aus dem Leben des Joseph Grimaldi. Verlagsfrisches Paperback. - 64 S. Insel Verlag,Frankfurt 1980. 11 EURO

Freunde des Nationaltheaters(Hrsg): Die Münchner Theater. Mit zahlreichen Abbildungen und einer Chronik der münchner Theatergeschichte. [Überblick über Münchner Theatergeschichte, mit einer Chronik wichtiger Theaterereignisse in München seit der Stadtgründung]. Sehr schöner OPpbd mit goldgeprägter Titelvignette. - ca. 150 unpaginierte Seiten S. Karl M.Lipp,München/München 1957. 9 EURO

Scharfe, Siegfried: Dorfkirchen in Europa. Village Churches in Europe. Eglises de Village en Europe. Zahlreiche Fotos und Abbildungen mit erläuternden Texten in deutscher, englischer und französischer Sprache. Farb. OHLnbd. - 147 S. Edition Leipzig,Leipzig 1973. 8 EURO

Telepy, Katalin: Landschaftsbilder in der Ungarischen Nationalgalerie. Mit 36 Farbtfln. nach Aufnahmen von Alfred Schiller, Jozsef Horvai u. Endre Pal auf 36 Tfln. Gr.8°. Landschaften ungarischer Künstler von 1830 bis 1948. - Einbandentwurf und Typographie: Gyula Mayer. Schöner OLnbd mit OSU (leicht gerändert). - ca. 50 unpaginierte Seiten S. Corvina,Budapest 1973. 6 EURO

Koch, Walter: Mit Mumm in die Kurve. Satirische Verse eines Antispießers mit 89 Zeichnungen von Eberhard Binder. Schöner OPpbd mit OSU. - 72 S. Adolf Sponholz Verlag Hannover 1951. 6 EURO

Herfs; Stötter: Wollschädlinge und ihre moderne Bekämpfung. Schöner OLnbd., mit etwas abgegriffenem OSU. Sauberes Exemplar. - 78 S. Bayer,Leverkusen o.J., ca. 1955. 10 EURO

Maxwell, William: Also dann bis morgen. (So long, see you tomorrow), aus dem Amerik. von Benjamin Schwarz. Heller OPpbd mit OSU. - 172 S. Rogner & Bernhard ,München o.J. 5 EURO

Kinndt, Karl: Gesetz des Zufalls. Roman. Sehr schöner OHLederbd mit lederverstärkten Ecken und goldgeprägtem Buchrücken. - 384 S. Volksverband der Bücherfreunde,Wegweiser-Verlag,Berlin o.J. 9 EURO

Winnigton, Alan: Gullet und die Todeskurve. Herzversagen. 2 Kriminalromane. Paperback. - 383 S. Verlag Das Neue Berlin,Berlin o.J. 4 EURO

Nobel, Alphons: Deutsche Geschichte bis zum ersten Weltkrieg nebst einem zeitgeschichtlichen Anhang. Mit 10 ganzseitigen Karten. 2. Auflage. Schöner 27cm OHLnbd mit etwas gerändertem OSU. - 404 S. Verlag der Buchgemeinde Bonn/2 1949. 15 EURO

Chandler, Raymond, Highsmith, Patricia und Slesar, Henry: 3 Geschichten der glorreichen 3. TB detebe. Neuwertig. - 64 S. Diogenes,Zürich ca. 1981. 9 EURO

Giudice, Liliane: Die Rose sprengte den Stein. Schöner OPpbd mit OSU. - 177 S. Salzer,Heilbronn ca. 1985. 12 EURO

Schumann, Thomas B.: Plädoyers gegen das Vergessen. Schönes Paperback. - 129 S. Verlag europäische ideen,Berlin 1979. 14 EURO

Giono, Jean: Der Berg der Stummen. Roman. OPpbd. Einband etwas abgegriffen. 22-26. Auflage. - 158 S. Suhrkamp vorm.S.Fischer,Berlin u Frankfurt/M 1943. 9 EURO

Martell, Gunter: Das phantastische Abenteuer. Geschichten, die morgen geschehen könnten. Blauer sauberer OPpbd. 1. Auflage. - 140 S. Arena,Würzburg 1976. 5 EURO

Plass, Adrian: Die steile Himmelsleiter. Eine ehrliche Biographie. Schönes Paperback. Namenseintragung auf Vorsatz. - 219 S. Brendow,Moers 1992. 9 EURO

Canetti, Elias: Das Augenspiel. Lebensgeschichte 1931-1937. OLnbd (Hardcover), mit OSU - sauberes gutes Exemplar. - 353 S. Carl Hanser,München Wien 1985. 6 EURO
isbn 3446142819 - Elias Canetti (* 25. Juli 1905 in Rustschuk, Bulgarien; † 14. August 1994 in Zürich) war ein Schriftsteller deutscher Sprache und Literatur-Nobelpreisträger 1981. Canettis Werk fand erst spät Beachtung; die jüngsten Biographien geben Auskunft darüber, wie sehr sich seine mittleren Lebensjahrzehnte in ziemlicher Armut, Unsicherheit und Zukunftsangst abspielten. Er darf als exzentrisch gelten: Sein Leben war der Literatur geweiht; einem Brotberuf ging Canetti nicht nach. Er verfasste drei Dramen, den Roman Die Blendung (für den er 1981 den Nobelpreis erhielt und von dem er sich im Alter distanzierte), Essays und Reiseberichte, Tagebücher, Charakterminiaturen und Abertausende von Aufzeichnungen, welche heute von vielen Kritikern als der „bleibende" Teil seines Gesamtwerkes erachtet werden. Canetti begann außerdem damit, einen mehrteiligen Autobiografie-Zyklus zu veröffentlichen. Der Zyklus beginnt mit der „Geretteten Zunge", darauf folgten "Die Fackel im Ohr" und später "Das Augenspiel". Canetti konnte die Reihe vor seinem Tod nicht vervollständigen, hat aber detaillierte Angaben über die Verwendung und Herausgabe seines Nachlasses hinterlegt. So erschien mittlerweile Party im Blitz. Die englischen Jahre als Fortsetzung der Lebensgeschichte, das sich jedoch durch seine Unfertigkeit formal und strukturell stark von den ersten drei Bänden abhebt - dem wurde durch den Bruch in der Titelreihenfolge Rechnung getragen. (Wikipedia)

Uhlenbusch, Hugo Paul: Jürgen Wullenwever. Roman. Guter OPpbd 20cm, sauberes Exemplar.. - 326 S. Alemannen,Stuttgart 1937. 6 EURO

Schäfer, Wilhelm: Lebenstag eines Menschenfreundes. Ein Pestalozzi-Roman. 30.-34. Tsd. Widmung in alter Schrift auf Vorsatz, sonst sauber und gut. Farbkopfschnitt, OLnbd 19cm. - 376 S. Georg Müller,München 1927. 6 EURO
EA war München 1916 erschienen. Wilhelm Schäfer (1868-1952), deutscher Schriftsteller und Redakteur. Er besuchte das Lehrerseminar in Mettmann und war bis 1896 als Volksschullehrer in Vohwinkel und Elberfeld tätig. Nach einem Studienaufenthalt in der Schweiz und Paris und einem Stipendium des Cotta Verlags, ließ er sich 1898 als freier Schriftsteller in Berlin nieder, wo er in freundschaftlicher Beziehung zu Richard Dehmel und Paul Scheerbart stand. 1900-23 war er der Herausgeber der Zeitschrift "Die Rheinlande". Er lebte von 1900-15 in Vallendar, dann in Ludwigshafen und ab 1918 in Überlingen am Bodensee. Er schrieb naturalistische Dramen und Bauerngeschichten mit völkischer Tendenz, Anekdoten sowie u. a. das von national-schwärmerischen Gedanken beherrschte Prosaepos "Die dreizehn Bücher der Seele" (1922). Sein bekanntestes Werk ist der Roman "Der Hauptmann von Köpenick" (1930). 1941 wurde er mit dem Goethe-Preis der Stadt Frankfurt ausgezeichnet.

Lenin, W ladimir I ljitsch: Kurzer biographischer Abriß. 3. Auflage, überarbeitet und erweitert nach der 6. Ausgabe (Moskau 1969). Mit 13 Abb.- O-Broschur, gutes Exemplar. - 248 S. Dietz,Berlin 1969. 5 EURO
Wladimir Iljitsch Uljanow, wiss. Transliteration Vladimir Il'ic( Ul'janov, genannt Lenin; * 10.jul./ 22. April 1870greg. in Simbirsk; † 21. Januar 1924 in Gorki bei Moskau) war ein kommunistischer Politiker und gilt als Begründer der Sowjetunion. Der junge Lenin schloss sich, nachdem sein Bruder wegen eines geplanten Attentats auf den Zaren hingerichtet worden war, den marxistischen Sozialdemokraten an und widmete sich der Untergrundarbeit für eine kommunistische Revolution in Russland. Mehrmals musste er ins Exil emigrieren, die meiste Zeit in die Schweiz. Er gründete 1903 eine eigene Fraktion in der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russland, die Bolschewiki, die spätere Kommunistische Partei Russlands.

Saring, Toni: Luise Henriette von Oranien. Die Gemahlin des Großen Kurfürsten. Mit 8 Abb.- 5.-10. Tsd. OPpbd. - 338 S. Deuerlich,Göttingen 1941. 20 EURO
selten!

Tornius, Valerian: Wolfgang Amadé. Ein Mozart-Roman. OLnbd. - 373 S. VEB Breitkopf & Härtel ,Leipzig 1964. 12 EURO

Heiseler, Bernt von: Kleist (Die Dichter der Deutschen, hrsg von Dr. Kläre Buchmann). Buchausstattung von Fritz Busse. 23.-27. Tsd. OPpbd 19cm. - 97 S. Cotta,Stuttgart 1939. 8 EURO

Justi, Carl: Diego Velazquez und sein Jahrhundert. Vollständige Auflage. 1.-15. Tsd . der Volksausgabe. OLnbd 22cm. Vorderes Gelenk etwas locker. Zahlreiche Abbildungen im Text, sowie 143 Seiten Bildanhang mit den Gemälden des Velazquez. - 797 S. Phaidon,Zürich 1933. 16 EURO

Bartsch, Rudolf Hans: Schwammerl. Ein Schubert Roman. 227.-236. Tsd. Vorsatzblatt fehlt. OLnbd. - 328 S. Staackmann,Leipzig 1932. 3 EURO

Lilienfein, Heinrich: In Fesseln - frei. Ein Schubart Roman. OLnbd 20cm. - 557 S. Fleischhauer & Spohn,Stuttgart 1943. 9 EURO

Schmaus, Johann: Charakterbilder römischer Kaiser aus der Zeit des Prinzipats (31 v. Chr. - 284 n. Chr.). Mit 12 Bildnissen. OLnbd 22,5cm. - 205 S. Buchner,Bamberg 1909. 12 EURO

Sargent, Daniel: Thomas More. Schöner OLnbd mit godgeprägter Titelvignette und OSU (leicht eingerissen). - 276 S. Räber & CIE.,Luzern 1941. 9 EURO

Zagory, Emmy H. von: Aus dem Leben eines Weihnachtskindes. Eine Lebensgeschichte. 20.-21. Auflage. Attraktiv gestalt. leuchten karminroter OLnbd, mit dem seltenen Schutzumschlag.. Kl Namenseintrag in alter Schrift vorn, sonst schönes sauberes Exemplar, Kopffarbschnitt. - 331 S. Carl Hirsch,Konstanz ca. 1920. 4 EURO

Panofsky, Walter: Wagner. Eine Bildbiographie. Sehr schöner OLnbd mit goldgeprägter Titelvignette und SU (dieser mit Randläsion). - 143 S. Schweizer Druck- und Verlagsanstalt,Zürich o.J. 6 EURO

Kubasec, Marja: Sterne über dem Abgrund. Aus dem Leben der Antifaschistin Dr. Maria Grollmub. Schöner OLnbd - 280 S. VEB Domowina-Verlag,Bautzen 1961. 30 EURO

Kullnick, Max: Vom Reitersmann zum Präsidenten. Ein Lebensbild Theodore Roosevelts. Mit einem Bildnis (Frontispiz). OLnbd, raues Leinen, etwas nach aussen gewellt. - 246 S. Mittler & Sohn,Berlin 1908. 32 EURO

Königsdorf, Helga: Hochzeitstag in Pizunda. Geschichten. TB bb 563. 1. Auflage - 167 S. Aufbau-Verlag,Berlin und Weimar/1 1986. 4 EURO

Langenscheidt, Paul: Kanaillen. Roman. Schöner OHLnbd. 1.-10. Tausend - 266 S. Langenscheidt,Berlin 1921. 16 EURO

Laughlin, Clara: So You're Going To Italy. Schöner OPpbd mit goldgeprägter Titelvignette. Kleine Flecken auf Einband - 492 S. Houghton Mifflin Company,Boston ca. 1925. 16 EURO

Moshage, Julius: Mit Zirkel und Hammer durch die Welt. Bilder und Geschichten aus dem Leben eines Montage-Ingenieurs daheim und unter dem Äquator. Mit Bildern von Werner Chomton und mit Naturaufnahmen. 13.-22. Tsd.- Farbiger OHLd. 21cm. Karten im Vor- und Nachsatz - schönes Exemplar. - 212 S. Enßlin & Laiblin,Reutlingen o.J. (ca. 1955). 6 EURO
Biographie, Indien, Sumatra.

Kochius, Sonja: Hillary Clinton. Die mächtigste Frau der Welt. OLnbd, mit OSU (verlagsfrisch). - 253 S. Lübbe,Bergisch Gladbach 1993. 14 EURO

Schell, Maria: Die Kostbarkeit des Augenblicks. Gedanken - Erinnerungen. Mit 80 Fotos und 3 Zeichnungen. 2. Auflage. OLnbd, mit OSU. - 358 S. Langen Müller,München 1985. 10 EURO

Stepun, Fedor: Das Antlitz Rußlands und das Gesicht der Revolution. Aus meinem Leben 1884-1922 ( Einmalige Sonderausgabe, Band 75 der Reihe "Die Bücher der Neunzehn"). OLnbd, mit OSU. - 509 S. Kösel,München 1961. 14 EURO

Belmonte, Carola: Die Frauen im Leben Mozarts. Mit Frontispiz, sowie 9 Abb. und gefalteten Faksimile. Geprägter, mit ovalem Medaillon in Hochprägung versehener attraktiver OLnbd 22cm, sauberes Exemplar. - 114 S. Reichel,Augsburg 1906. 22 EURO

Anwand, Oskar: Karl Maria von Weber. Ein Leben für deutsche Kunst. Roman. Mit 17 Wiedergaben nach zeitgenössischen Bilden, und 3 Faksimiles. Widmung auf Vorsatz. Blauer OLnbd. - 334 S. Rich.Bong,Berlin 1934. 8 EURO
Mit Verzeichnis der verwendeten Literatur.

Dostojewskii, F M: Autobiographische Schriften. 4.-8. Tsd. Übertragen von E. K. Rahsin. Roter OLnbd 18cm, feines Exemplar. - 379 S. Piper,München 1921. 6 EURO

Kennicott, M. B.: Die Geschichte der Tilmansöhne. Dem Jüngsten erzählt. Mit Stammbaum doppelseitig im Vorsatz. OLnbd. - 384 S. Rainer Wunderlich,Tübingen 1955. 6 EURO
EA war1937 erschienen.

Schramm, Albert: Der innere Kreis. Aufzeichnungen eines Arztes. EA. OPpbd (schwacher Fleck vorn) - 338 S. Rainer Wunderlich,Tübingen 1935. 9 EURO

Goncourt, Edmond und Jules de: Gavarni. Der Mensch und das Werk. Mit 197 ganzseitigen und 36 Textillustrationen. Deutsche Übertragung von Stefanie Strizek. 2 Bände. OHLnbde 22cm, Kanten etwas berieben, saubere Rückentitel. - 261, 189 S. Hyperion,Berlin o.J. (ca 1918). 43 EURO

Wiese, J: Die sechs Frauen Heinrichs VIII. Ehetragödien und Ehekomödien eines königlichen Blaubarts. Sauberer OLnbd 19cm. - 299 S. Peter J Oestergaard,Berlin 1931. 14 EURO

Schubart, Christian Friedrich; (1739-1791): Strophen für die Freiheit. Eine Auswahl aus den Werken und Briefen. Herausgegeben und eingeleitet von Peter Härtling. Mit zahlreichen Abb. und Faksimile-Dokumenten. Sauberer OLnbd 27cm, mit OSU. - 99 S. Deutsche Verlagsanstalt,Stuttgart 1976. 12 EURO

Cranach-Sichart, Eberhard von: Johann Sebastian Bach. Eine Einführung in sein Leben und seine Musik. Mit 16 Bildern auf Tafeln. Vorderer Vorsatzblatt gering knittrig, sonst schön. O-Broschur. - 64 S. Karl Robert Langewiesche,Königstein (ca. 1920). 5 EURO

Witkowski, Georg: Das Leben Goethes. Mit 10 Bildnistafeln in Kupfertiefdruck. EA. Dunkelblauer OLnbd., Titel in Gold. Sauberes Exemplar. - 498 S. Knaur ,Berlin 1932. 6 EURO

Mörike, Eduard: Gesammelte Schriften in vier Bänden (komplett in 1 Band). Mit einer biographischen Skizze und Einleitungen herausgegeben von Rudolf Krauß. Mit des Dichters Bildnis und Faksimile. Rücken etwas weich, aber voll intakt. OLnbd 17cm. - 254, 256, 203, 306 S. 1/Max Hesse,Leipzig o.J. (ca. 1910). 14 EURO

Kielland, Alexander L ange; (1849-1906): Rings um Napoleon. 6. Auflage. Einbandzeichnung und Buchschmuck von Max Loose. Aus dem Norwegischen. OLnbd 19cm. - 230 S. Merseburger,Leipzig 1912. 16 EURO
Bedeutender norwegischer Schriftsteller. EA von 1905. Diese 6. Auflage enthält zum ersten Mal als Anhang auch die letzte Novelette Al. L. Kielands, ebenfalls betitelt: Rings um Napoleon.

Beer-Hofmann, Richard: Der Graf von Charolais. Ein Trauerspiel. 9.-11. Auflage. Bibliophiler Ppbd 23cm, ein schönes Exemplar.. - 264 S. Fischer,Berlin 1923. 12 EURO
Die EA war 1904 erschienen. Richard Beer-Hofmann (* 11. Juli 1866 in Wien; † 26. September 1945 in New York) war ein österreichischer Dramatiker und Lyriker. 1893 erschien der Band Novellen (Das Kind, Camelias), es folgten Gedichte, 1900 die Erzählung Der Tod Georgs und 1904 das Trauerspiel Der Graf von Charolais. Ab 1906 arbeitete Beer-Hofmann am Dramenzyklus Die Historie von König David, der jedoch unvollendet blieb. Nach dem Ersten Weltkrieg und der Inflationszeit gezwungen, um Lohn zu arbeiten, war er in den 1920er Jahren bis 1932 als Regisseur, u. a. für Max Reinhardt tätig. Erst am 19. August 1939 gelang Richard Beer-Hofmann die Emigration, zunächst in die Schweiz (Zürich), danach nach New York. Hier gab er die Arbeit am König David auf und widmete sich ganz dem Erinnerungswerk an seine geliebte, am 30. Oktober 1939 in Zürich verstorbene Frau Paula. Im Jahr 1945 erhielt er die amerikanische Staatsbürgerschaft. Er verstarb noch im selben Jahr.

Rothmund, Toni: Caroline Schlegel. Roman. 20. Auflage. Mit Frontispiz. Feiner OLnbd 18,5cm. - 350 S. Philipp Reclam jun.,Leipzig 1926. 9 EURO

Hecker, Jutta: Wieland. Die Geschichte eines Menschen in der Zeit. 2. Auflage. Sauberer OLnbd, Vignette. Mit (leicht gebräuntem) SU, sauberes Exemplar. - 211 S. Verlag der Nation,Berlin 1980. 3 EURO

Jensen, Wilhelm: Karin von Schweden. 133.-137. Tsd. Widmung auf Vorsatz. OHLnbd. - 222 S. Hase & Köhler,Leipzig o.J. (ca. 1940). 6 EURO

Sheridan, J W: Buffalo Bill. Der Herr des Wilden Westens. Aus dem Italienischen. Bilder von A. Baita. Farb. illustr. OPpbd 24cm - in der Aufmachung typisches Jugendbuch.. - 224 S. Breitkopf,Wien u.a. o.J. 9 EURO

Erman, Hans: Elisabeth, Englands junge Königin. 1.-5. Tsd. OLnbd, Vorsatz fehlt., sonst gut. - 151 S. Argon,Berlin 1953. 4 EURO

Hirsch, Hermann: Das friderizianische Beispiel. 3. Auflage. Broschur. - 293 S. Truckenmüller,Stuttgart o.J. (ca 1940). 8 EURO

Euringer, Richard: Ludwigslegende aus hundert Jahren Anarchie. Einmalige Ausgabe. OLnbd. - 338 S. Deutsche Hausbücherei,Hamburg 1935. 5 EURO
Mit Kurzbiographie des Autors im Anhang.

Recht, O. C.: Amelie Farrar. OPpbd mit OLnbd Rücken. - 360 S. Felten,Saarlouis. 1948. 10 EURO

Flesch von Brunningen, Hans: Die Herzogin von Ragusa. Roman aus dem Baden-Baden der Befreiungskriege. Namenseintrag vorn. OLnbd. - 375 S. Bergland,Salzburg 1935. 14 EURO

Schickh, Richard E von: Eduard v. Engerth. Beiträge zu einer Biographie des Künstlers und seines Kreises. Frontispiz Eduard von Engerth, sowie zahlreiche ganzseitige Abb.- OHLnbd 23cm. - 111 S. Anton Schroll,Wien 1915. 16 EURO

Much, Hans: Akbar. Der Schatten Gottes auf Erden. Sauberer dunkelblauer OLnbd 22,5cm. - 235 S. Baum,Pfullingen 1940. 8 EURO

Johannsen, Christa: Leibniz. Roman seines Lebens. 4. Auflage. Hellbrauner OLnbd, mit OSU - sauberes Exemplar (Papier leicht gebräunt). - 585 S. Union,Berlin 1971. 6 EURO

Young, Desmond: Rommel. Mit einem Vorwort von Feldmarschall Sir Claude Auchinleck. W in alter Schrift aV. Aus dem Englischen. OLnbd. - 320 S. Origo,Zürich (1950). 9 EURO
Biographie des deutschen Feldmarschalls mit Schwerpunkt auf der Afrika-Zeit.

Wilamowitz-Moellendorff, Fanny Gräfin von: Carin Göring. 230. Tsd. Nachwort von Martin H. Sommerfeldt. Mit s/w Abb. und einem gefalt. Faksimile. OPpbd mit OSU (letztere mit Einrissen). Erste Seiten stockfleckig. - 160 S. Martin Warneck,Berlin 1934. 16 EURO

Lützendorf, Felix: Märzwind. Die Aufzeichnungen des Manfred Kampen. Mit einem Nachbericht. Sauberer OLnbd. - 320 S. Kurt Desch (Welt im Buch),Wien u.a. 1957. 6 EURO

Eskelund, Karl: Meine chinesiche Frau. Roman (!). Aus dem Englischen. Deutsche EA. Sauberer lila OLnbd. - 283 S. Villiger,Wädenswil-Zürich 1949. 14 EURO

Scott, Dan: Bret Kings Abenteuer. Das Geheimnis des Geister-Canyons. Deutsche EA , erste Auflage. Aus dem Amerikanischen. Farb. OPpbd, sauberes Exemplar. - 139 S. Engelbert,Balve/Sauerland 1975. 8 EURO

Euringer, Richard: Ludwigslegende aus hundert Jahren Anarchie. Einmalige Ausgabe.. W in alter Schrift aV. - Blauer OLnbd., ganz leicht angeschmutzt, dennoch gutes Exemplar. - 338 S. Deutsche Hausbücherei,Hamburg (ca 1936). 6 EURO
Geschrieben 1930 bis 1932. Kurzbiographie des Autors im Anhang.

Böök, Fredrk: Das Leben des Märchendichters H. C. Andersen. Mit 16 Abbildungen. Aus dem Schwedischen von Anni Carlsson. Blauer OLnbd. - 240 S. Fretz & Wasmuth,Zürich 1945. 18 EURO

Rummelsburg-Sulke, Gustel: Um George Sand. Bildnis einer romantischen Frau. EA. OLnbd. (mit Bleifstift- und einigen Kugelschreib.-Unterstr/Anmerkungen). - 302 S. Rascher,Zürich und Leipzig 1934. 9 EURO

Auer, Grethe: Bruchstücke aus den Memoiren des Chevalier von Roquesant (Bibliothek zeitgenössischer Autoren). 3. Auflage. Sauberer, gut gestalt. attrakt. OLnbd., Kopffarbschnitt in Gold. - 422 S. Deutsche Verlags-Anstalt,Stuttgart und Leipzig 1909. 12 EURO

Herneck, Friedrich: Einstein privat. Herta W. erinnert sich an die Jahre 1927 bis 1933. Erste Auflage. Roter OLnbd. - 170 S. Der Morgen,Berlin 1978. 13 EURO
Die Erinnerungen an Albert Einstein im Gespräch zwischen dessen ehemaliger Haushälterin und Herneck.

Ursina, Charlotte: Erasmus. Roman. Mit 51 Holzschnitten von Rudolf Wirth. Leuchtend gelber OLnbd, mit Titelvignette. Sauberes Exemplar. - 167 S. Kösel & Pustet,München 1933. 9 EURO

Heilborn, Ernst: E.T.A. Hoffmann. Der Künstler und die Kunst. Mit acht Tafeln (Deutsche Lebensbilder). Widmung auf Vorsatz. - EA (WG 17). Blauer OLnbd, gering fleckig, noch gut. Innenteil sauber und frisch. - 202 S. Ullstein,Berlin 1926. 8 EURO

Bode, Wilhelm: Charlotte von Stein. 4. neubearb. Aufl. Mit zahlr. Abb. (auch Silhouetten) 8°. OLnbd., gut erhalten, minimal schiefgelesen. - xx, 676 S. Mittler & Sohn,Berlin 1919. 14 EURO

Magnani, Franca: Eine italienische Familie. Mit Abb. Aus dem Italienischen. OLnbd, mit OSU. - 319 S. Kiepenheuer & Witsch,Köln 1990. 6 EURO

Schröder, Wolfgang: Ernestine. Vom ungewöhnlichen Leben der ersten Frau Wilhelm Liebknechts. Eine dokumentarische Erzählung. 2. Auflage. Mit zahlreichen Abb, und Dokumentenreproduktionen. OLnbd, mit OSU. - 224 S. Verlag für die Frau,Leipzig 1989. 12 EURO

Peisson, Edouard: Roald Amundsen, das seltsame Abenteuer seines Lebens. Mit 25 Kunstdruckbildern. 44.-51. Tsd. Sauberer OLnbd, mit OSU. - 295 S. Kiepenheuer,Weimar 1967. 12 EURO
Schönes Exemplar, frisch.

Peyramaure, Michel: Göttliche Kleopatra. Roman. Mit einer Zeittafel im Anhang. Aus dem Französischen von Hermann Schreiber. OHLederbd. - 491 S. Fackel-Buchklub,Olten u.a. 1961. 10 EURO

Linzen, Karl: Rembrandt. Ein Fragment. Illustr. sauberer OPpbd. - 67 S. Karl Alber,München 1943. 8 EURO

Goethe, Johann Wolfgang von: Vom tätigen Leben. Goethes Briefe aus der zweiten Hälfte seines Lebens, biographisch verbunden und erläutert. Herausgegeben von Ernst Hartung. Geschmückt von Käte Vesper-Waentig ( Die Bücher der Rose, Band 4) . 65. Tsd. OPpbd. - 415 S. 4/Langewiesche-Brandt,Ebenhausen bei München 1909. 13 EURO

Gerstenberg, Kurt Hrsg: Alfred Rethel. Der Künstler und Mensch. Hersg. von Dr. K. Gerstenberg. Mit 25 Bildern. Bleistiftwidmung a Vorsatz, sonst gutes Exemplar. Illustr. OPpbd. - 31 S. Delphin,München 1918. 8 EURO

Gaiser, Konrad Hrsg: Goethe. Bilder aus seinem Leben. Mit 47 s/w Abb. auf Tafeln. Umfangreiche Bildlegenden und Annotationen. 2. Auflage. Illustr. O-Broschur, guter Zustand, sauber. - 64 S. Schreiber,Stuttgart 1949. 4 EURO

Ravensberg, Michael: Casanova. Ein Leben für die Frauen. Roman. Nach zeitgenössischen Quellenwerken und Memoiren frei bearbeitet. Roter OLnbd 20cm, sauberes Exemplar. - 352 S. Deutsche Buchvertriebs- u Verlagsges.,Berlin - Düsseldorf 1957. 6 EURO

Schramm, Albert: Der innere Kreis. Aufzeichnungen eines Arztes. EA. Sauberer OPpbd . - 338 S. Rainer Wunderlich,Tübingen 1935. 8 EURO

Clark, Ronald W.: Albert Einstein Leben und Werk. Eine Biographie. Aus dem Englischen von Monika Raeithel-Thaler. Deutsche EA. Mit 29 Abb. auf Tafeln, sowie mit mehreren Registern. Türkisgrüner OLnbd Hardcover), mit SU -sauberes gutes Exemplar. - 507 S. Bechtle,Esslingen 1974. 5 EURO
isbn 3762801576 - Sein Leben und Werk bilden zusammen ein so widersprüchliches Ganzes, daß es schwierig ist, alle Facetten vollkommen zu erfassen. Und doch ist es gelungen, aus der Fülle der dargebotenen Forschungsergebnisse und Untersuchungen eine umfassende, wissenschaftlich fundierte und belegte Biographie dieses großen Mannes zu schreiben.

Bajovar, J.: Alpenrosen und Gentianen. Eine Episode aus dem Leben König Ludwigs II. von Bayern. 22. und 23. Auflage. Buchschmuck, Umrahmung in zweiter Farbe, ein Porträt in Lichtdruck. OPpbd (kleinerer dunkler Fleck) mit dekorativer Rücken- und Deckelbeschriftung. Deckelprägung in zweiter Farbe, Kopffarbschnitt, farbige Vorsätze. - 78 S. Deutsche Verlags-Anstalt,Stuttgart und Berlin ca. 1920. 10 EURO

Brockes, Ferdinand: Cajus von Derbe, der Gefährte des Paulus. Ein Bild vom Kämpfen und Werden in der ältesten Christenheit. Mit 4 Bildern von Hans Friedrich und einer Reisekarte. 10. Auflage. Gutes Register. Sauberer, illustr. OLnbd. - 392 S. Müller,Halle 1924. 8 EURO

Wolf, Georg Jacob: Deutsche Malerpoeten. Mit zahlreichen Abb. zum Teil in Farbe. Illustr. OHLnbd, sehr gutes feines Exemplar. EA? - 128 S. F.Bruckmann,München o.J., ca 1910. 2 EURO
Behandelt u. a.: Böcklin, Feuerbach, C. D. Friedrich, Marees, Overbeck, Richter, Runge, v. Schwind, Spitzweg, H. Thoma.

Herbert, M.: Tragödie der Macht. Erzählung aus den letzten Tagen Napoleons. EA. Ex Libris auf Innendeckel. Illustr. OLnbd. - 151 S. Bachem,Köln 1920. 2 EURO
Mit einem Verzeichnis der Werke von M. Herbert.

Löbl, Karl: Das Wunder Karajan. Mit vielen Abb. auf Tafeln. OLnbd. mit in Gold geprgt. Signatur, 4°., mit OSU. - 105 S. Schweizer Verlagshaus,Zürich 1965. 2 EURO

Tralow, Johannes: Cromwell. Roman. OHLnbd., sauberes Exemplar. - 267 S. Droemer Knaur,München 1948. 4 EURO
Als Tralows Cromwell-Roman 1933 unter dem Titel 'Gewalt aus der Erde' erschien, beanstandete die Literaturkritik des Dritten Reiches, daß Cromwell in diesem Buch zu schlecht behandelt worden sei. (Tralow mußte seine Lesungen im Rundfunk abbrechen, ein bestelltes Hörspiel wurde zurückgegeben). Tätsächlich hatte er Cromwell nicht als den 'starken Mann' gefeiert, der als historischer Vorläufer Hitlers hätte gelten können, sondern als berühmten Staatsmann der englischen Revolution mit all seinen Widersprüchen: erfolgreicher Politiker, siegreicher Heerführer, machtgieriger Diktator und besorgter Familienvater.

Sontheimer, Walther: Jordan-Sontheimer: Ausgewählte Stücke aus Cicero (nach biographischen und nationalpolitischen Gesichtspunkten). 13. Auflage. Beigegeben: Anmerkungen (Originalausgabe, 42 Seiten, Heftbroschur). OHLnbd. - 82 S. Ernst Klett,Stuttgart 1938. 12 EURO

Streller, Friedbert: Aram Chatschaturjan. OLnbd, mit OSU. - 233 S. Verlag für Musik,Leipzig 1968. 24 EURO

Masson, Rosaline: THE LIFE OF ROBERT LOUIS STEVENSON. Revised edition (The People's Books). Red cloth (hardcover). Clean god condition.n - 126 S. Jack,Nelson,London and Edinburgh 1920. 6 EURO
Robert Louis Balfour Stevenson (13 November 1850 - 3 December 1894) was a Scottish novelist, poet, essayist, and travel writer. His most famous works are Treasure Island, Kidnapped, and Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde. A literary celebrity during his lifetime, Stevenson now ranks among the 26 most translated authors in the world. His works have been admired by many other writers, including Jorge Luis Borges, Bertolt Brecht, Marcel Proust, Arthur Conan Doyle, Henry James, Cesare Pavese, Ernest Hemingway, Rudyard Kipling, Jack London, Vladimir Nabokov, J. M. Barrie, and G. K. Chesterton, who said of him that he "seemed to pick the right word up on the point of his pen, like a man playing spillikins." (Wikipedia)

Livingstone, David; Eaton, Jeanette: Ein Lebensbild. auf Vorsatz Stempeleintrag., Namenseintrag vorn. OLnbd mit OSU - 217 S. H.R.Sauerländer&Co,Aarau 1951. 13 EURO

Budniok, Dorothea Renata: Aufstand um Sizilien. Ein Roman um Garibaldi. 2. Auflage. OLnbd, mit OSU. - 392 S. Neues Leben,Berlin 1979. 4 EURO

Sichelschmidt, Gustav: Fridericus. Ein preussisches Lesebuch. Vignetten von Adolf von Menzel. OLnbd, OSU - sauberes Exemplar.. - 188 S. Türmer,Berg 1985. 8 EURO
isbn 387829090x

Josephson, Hermann; Josephson-Mercator, Bertha: Eine deutsche Pfarrfrau. Blätter der Erinnerung an Bertha Josephson-Mercator. 2. Auflage (3. und 4.Tsd.). Frontispiz. Kl. Widmung auf Vorsatz. Floral und mit Gold geprägter attraktiver Jugendstileinband. - 157 S. Schloeßmann,Hamburg 1907. 14 EURO

Modersohn-Becker, Paula; Gallwitz, S. D. Hrsg.: Briefe und Tagebuchblätter. Hg. und biog. eingeführt von S.D. Gallwitz. 12. Aufl. Mit 8 Tafeln. Kl. Namenseintrag vorn. Blauer OLnbd., am Rücken etwas Lichtbleiche. - xiv, 245 S. Wolff,München/München/1 ca. 1922. 14 EURO

Broekaert, Arthur: Die Bader von Kortryk. Das Leben des Jan Palfyn 1650-1730. 3. Auflage. O-Broschur. - 333 S. Staackmann,Leipzig 1944. 7 EURO

Immermann, Karl: Der Oberhof. Aus Immermanns "Münchhausen". Mit einer Kurzbiographie und zwei Briefen im Anhang. Einband: hellbrauner OLnbd mit reicher Goldprägung und figuraler Illustration. Zustand: festes Exemplar! Mit einem Portrait Immermanns. - 316 S. Otto Hendel,Halle ca. 1890. 14 EURO

Bäumer, Gertrud: Fichte und sein Werk. Erstausgabe (WG 1: 45, 30). Fein gestalt. OPpbd, sauberes gutes Exemplar. - 142 S. 1/30/Herbig,Berlin 1921. 17 EURO

Schmidt-Aleman, Heinz P.; HEICHEN, Walter: Lady Hamilton. Die große Liebe Lord Nelsons. Nach Alexander Dumas und zeitgen. Quellenwerken übers. u. frei bearb. von Walter Heichen. OLnbd. - 387 S. Deutsche Buchvertriebsgesellschaft,Düsseldorf 1951. 6 EURO
Schmidt-Aleman nur auf Vorsatz genannt (?).

Velmans-van Hessen, Edith: Ich wollte immer glücklich sein. Das Schicksal eines jüdischen Mädchens im Zweiten Weltkrieg. Aus dem Niederländischen von Stefanie Schäfer. OLnbd, mit OSU (perfektes Exemplar) - 310 S. Zsolnay,Wien 1999. 8 EURO
isbn 3552049304

Carrere, Casimir: George Sand (d. i. Amandine Aurore Lucie Dupin) als Liebende und Geliebte. Vorw. v. Andre Maurois. Mit 16 Taf. OLnbd, mit OSU. - 395 S. Rauch,Düsseldorf/16 1970. 2 EURO

Hoferichter, Ernst: Der grösste Zwerg der Welt. Festgabe zum 70. Geburtstag. Originalleinen mit Illustr. Erstausgabe, O-KlarsichtOSU. - 126 S. BLV ,München 1965. 2 EURO

Heller, André: Schattentaucher. 61 Beschreibungen aus dem Leben des Ferdinand Alt. Feienr OLnbd., mit SU. Sauberes Exemplar. - 222 S. S.Fischer,Frankfurt/M 1987. 2 EURO
ISBN 3100302028

Holm, Korfiz: Ludwig Thoma und Olaf Gulbransson, wie ich sie erlebte. Mit Zeichnungen von Olaf Gulbransson und Th. Th. Heine. OPappbd., Einband etwas fleckig. - 47 S. Nymphenburger,München 1953. 2 EURO

Sacquard de Belleroche, Maud: Bekenntnisse. Memoiren. Aus dem Franz. von Simon Saint-Honoré. OLnbd. mit leicht eingerissenem u. an den Kanten abgestoßenem OSU. - 204 S. Kurt Desch,München dt. EA 197ß. 9 EURO

Gehrke, Robert: Achtzehn Wochen ohne Weste. Ein humorvoller Roman. OPappbd., Ecken und Kanten leicht abgestoßen, Seiten gebräunt, Bindung bricht an 3 Stellen, hält aber zuverlässig. - 300 S. Widder,Leipzig 1942. 13 EURO

Perthes, Clemens Theodor: Friedrich Perthes Leben, nach dessen schriftlichen und mündlichen Mittheilungen aufgezeichnet, 3. Bd. OLnbd., Rücken lichtgebleicht, Ecken u. Kanten abgestoßen, vorderes Gelenk außen leicht angeplatzt, Seiten etwas stockfleckig, Namenseintrag vorn. - 538 S. Perthes,Gotha 4. Aufl. 1857. 20 EURO

Michaelis, Karen: Rachel van Grooten. Roman. Ins Deutsche übertragen von Mathilde Mann. OHLnbd., Rücken lichtgebleicht, Deckel berieben u. etwas gebogen, Seiten altersbedingt gebräunt u. etwas stockfleckig, rostende Klammerheftung. - 266 S. Schiller,Berlin o.J. (ca. 1920er). 9 EURO

Cherbuliez, Antione-E.: Fryderyk Chopin. Leben und Werk. Mit 4 Kunstdrucktafeln und 21 Notenbeispielen (Meister der Musik im 19. und 20. Jahrhundert). Roter OLnbd., gutes sauberes Exemplar. - 208 S. Albert Müller,Rüschlikon-Zürich 1948. 9 EURO

Diderichs, Eugen: Aus meinem Leben. Eine Autobiographie, geschrieben im Jahre 1927. Mit Frontispiz. OPpbd., Lichtrand, fleckig, Ränder abgestoßen, Schnitt u. wenige Seiten mit Stockflecken, Bindung an 2 Stellen gebrochen, sonst gut. - 104 S. Felix Meiner,Leipzig 2. Aufl. 1938. 2 EURO

Kretschemer, Cleo: Movie-Star. Eine wirklich filmreife Story. OHardcover mit OSU (geringfügig berieben). - 306 S. Hestia,Bayreuth 1986. 19 EURO

Prehn, Hulda: Johanna Luise Heilberg. Ein Leben in der Erinnerung noch einmal durchlebt. Frei nach dem Dänischen. 2 Bd. in einem. - Brauner OLnbd., vorderer Deckel ornamentiert, Rücken goldgeprägt,. Kl Stempel Titel verso, sonst sauber. - 316 S. H.Haessel,Leipzig 1901. 2 EURO

Eichacker, Reinhold: Krasputin der Wundertäter. Der Roman eines Abenteuerers. OLnbd., Deckel goldgeprägt, Kanten und Ecken leicht abgestoßen, Innengelenke gebrochen, Bindung gelockert. - 329 S. Atlantic,Leipzig o.J. (um 1920). 32 EURO

Rundle-Charles, Mrs.: Die Familie Schönberg-Cotta. Ein Charakter- und Sittengemälde aus der Reformationszeit. Autorisierte Uebersetzung aus dem Englischen von Charlotte Philippi. Volks-Ausgabe. Roter OLnbd., Einband mit ornament. Ranken verziert. Matter Stempel auf Vorsatz, ehem. Bibliotheksexpl. in sauberem Zustand. - 502 S. Basler Buch- und Antiquaiatshandlung,Basel 1910. 9 EURO

Kraft, Zdenko von: Missa Solemnis. Roman. EA..Gut gestalt. sauberer OHLnbd., Farbkopfschnitt, sauberes Exemplar. - 304 S. Bong,Berlin 1920. 8 EURO
"Einen Haselstock in der Hand, das quellende Haar vom Wind in den Nacken gewirrt - so betrat Georg Faßbender das Leben. Sein Dasein begann, ohne das er es wußte. Denn die Liebe begann. Ihm war zumute wie noch nie in den siebzehn Jahren Schlafes, den er bisher für das Leben gehalten."

Ulmer-Stichel, Dörthe: Macht und Milde. Carlo Borromeo, der Heilige des Reformkonzils von Trient. Mit 6 Bildtaf. u. e. Anh. Neu bearb. OLnbd 21 cm., mit OSU. - 319 S. Borromeus-Verein,München 1960. 2 EURO

Brügelmann, Hermann; Simon, Klaus: Robert Tillmanns. Eine Lebensleistung. Mit 1 Portr. Frontispiz. OLnbd, mit OSU. - 161 S. Evang.Verlagswerk,Stuttgart/1 1956. 9 EURO
Robert Tillmanns (1896-1955) gehörte 1945 zu den Mitbegründern der CDU.

Elbogen, Paul: Verlassene Frauen. Roman. Tb., berieben, Kanten etwas abgestoßen, Seiten an den Rändern leicht gebräunt. - 171 S. Rowohlt,Reinbek bei Hamburg 1962. 2 EURO

Altes Testament: Judith - Esther - Ruth. Drei Geschichten aus dem Alten Testament. Nach der Übertragung von Martin Luther. Illustrationen von Julius Schnorr von Carolsfeld (1794 - 1872). (Artemis-Bibliothek 23). Mit Bildnis illustr. OLnbd., neuwertig sauber. - 128 S. Artemis,Zürich und München 1986. 2 EURO
isbn 3760806864

Fleischhack, Marianne: Sein Bauernmädchen. Ein Lebensbild der Ehegefährtin von Matthias Claudius. Mit 14 Abb. auf Tafeln. OLnbd. mit OSU. - 115 S. Evangelische Verlagsanstalt,Berlin 4. Aufl. 1970. 11 EURO

Jeppesen, Poul: Der Lehrling des Hexenmeisters. Aus dem Leben des Johann Gutenberg. Aus dem Dänischen. Mit Textillustrationen von Helmar Becker-Berke und 2 Tafeln. Deutsche EA. Farb. illustr. OHLnbd., schönes Exemplar - 208 S. Thienemanns,Stuttgart 1949. 11 EURO

Bogart, Stephen mit Gary Provost: Mein Vater Humphrey Bogart. Mit einem Vorwort von Lauren Bacall. Mit Abbildungen. Hardcover, mit OSU, sauberes frisches Exemplar. - 328 S. Econ,Düsseldorf/- 1995. 8 EURO
isbn 3430114349 - Eine Biographie über Hollywoods Kultfigur, geschrieben von seinem Sohn Stephen, der neben seinen eigenen Erinnerungen die seiner Mutter Lauren Bacall und zahlreicher anderer prominenten Freunde niederschrieb.

Wessel, Christian: Die Leute vom Lotsenhof. Roman aus Norwegen. OLnbd, sauber mit Klarsichtfolie bezogen, Bib.-st auf Rücken u V.- Gutes Leseexemplar. - 292 S. Obrecht,Zürich New York 1945. 9 EURO

Bernstein, F. W.; Bofinger, Manfred: Berliner Bilderbuch brominenter Bersönlichkeiten. Durchgehend ganzseitige Karikaturen. Durch Namens-Register hervorrragend erschlossen. Illustr. OPpbd, frisches Exemplar. - 590 S. Zweitausendeins,Frankfurt/M 1999. 12 EURO

Francois, Karl von: Die Memoiren des Karl von Francois aus der Zeit der Befreiungskriege (1808-1814). (Reihe: Lebensläufe. Biographien, Erinnerungen, Briefe. Band 3). OLnbd, Rückentitel. Klappentext des OSU in die Innendeckel geklebt. Sauberes Ex-Bibliotheksexemplar. - 196 S. Kösel,München 1965. 8 EURO

Berner, Felix: Badenwürttembergische Portraits. Gestalten aus tausend Jahren 800-1800. Sehr schöner OLnbd. 30cm hoch. - 262 S. Deutsche Verlags-Anstalt,Stuttgart 1984. 10 EURO

Bierens de Haan, J. D. Dr.: De verborgen Harmonie. Blauer OLnbd. In holländischer Sprache. - 245 S. S.L.van Looy,Amsterdam 1916. 5 EURO

Fuhr, Eckhard: Geschichte der Deutschen 1949-1990. Eine Chronik zu Politik, Wirtschaft und Kultur. Verlagsfrischer OLnbd mit OSU. 1. Auflage. - 286 S. Insel Verlag,Frankfurt 1990. 11 EURO
ISBN 3458161295

Graaff, F. A. dr.: Op leven en dood. Kroniek van oorlog en bezetting 1940-1945 door dr. F.A. de Graaff. Feiner OHLnbd. Namenseintragung auf Vorsatz, gutes Exemplar. - 292 S. W.L.&J.Brusse N.V.,Rotterdam 1946. 7 EURO

Grimm, Hans: Inspektor Jury sucht den Kennigton-Smaragd. TB rororo 12161. Sehr schönes Exemplar. - 312 S. Rowohlt Taschenbuch Verlag,Hamburg 1990. 5 EURO
ISBN 3499121611

Jeske, Wolfgang: Bertolt Brechts Poetik des Romans. Verlagsfrisches Paperback. 1. Auflage. - 374 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1984. 8 EURO

McWhirter, Norris: Guinness Buch der Rekorde. Deutsche Ausgabe 1983. Schöner OPpbd. Widmung auf Bucheinbandinnenseite. - 345 S. Ullstein,Berlin 1983. 7 EURO

Stendhal: Armance. Roman. Schöner OHLnbd mit OSU. - 258 S. Aufbau-Verlag,Berlin und Weimar 1958. 4 EURO

Welk, Ehm: Der Puder Simson Geschichten und Anekdoten von Mensch und Tier. TB rororo 4293. EA. - 186 S. Rowohlt Taschenbuch Verlag,Hamburg 1978. 4 EURO

Bok, Edward W.: Wie Edward Bok Amerikaner wurde. Eines holländischen Knaben Lebensrückblick nach 50 Jahren. Mit 7 Bildtafeln. Sauberer OHLnbd, mit attraktiver Titelgestaltung. Deutsche EA. - xvi, 288 S. Schwabe,Basel 1924. 12 EURO
Biographie des amerikanischen Zeitungsjournalisten Bok, Verfasser u.a. Verleger und Herausgeber in den USA; Ladie's Home Journal...

Liljegren, S. B.: Canadian History and Thomas Chandler Haliburton.Some Notes on Sam Slick I & II (out of 3 volumes, Nr. III missing). Soft covers. 2 vols. In fine clean condition. - 68, 58 S. Lundequistska,Upsala 1969. 8 EURO

Baker, Ray: Stannard Woodrow Wilson Life and Letters Princeton 1890-1910. Hard Cover. vg - No Jacket. First Edition. 8vo - over 7" - 9" tall. - 273 S. Doubleday,Garden City 1927. 10 EURO

Kirsch, Ruth: Käte Duncker. Aus ihrem Leben. TB Dietz - 218 S. Dietz,Berlin o.J. 6 EURO

Lavater-Sloman, Mary: Einsamkeit. Das Leben der Annette von Droste-Hülshoff. Mit 16 Bildtafeln und einem Handschriftfaksimile. OLnbd mit OSU leicht gerändert - 488 S. Artemis,Zürich 1950. 9 EURO

Melegari, Dora: Christine Auberjol. Roman aus der römischen Gesellschaft. Autorisierte Übersetzung von Gräfin Bossi-Fedrigotti. Mit einer literarisch-biographischen Skizze und dem Bilde der Verfasserin. Dritte Auflage. Kopffarbschnitt. OPpbd - 301 S. Benziger,Einsiedeln u.a. ohne Angabe. 16 EURO

Harrys, Hermann: Michelangelos und Raffaels Gedichte. 2. Aufl. Mit einer kurzen biographischen Einführung. - Farb. attrakt. gestalt. OPpbd., sauberes Exemplar. - 196 S. H.Gesenius,Halle 1906. 16 EURO

Casson, Herbert N.: Business. Sechzehn Leitsätze vom Geschäftserfolg. Deutsch von Dr. Walter J. Briggs. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 121 S. Schuler,Stuttgart 1950. 14 EURO

Eckstein, Percy: Ferdinand von Lesseps. Triumph und Tragödie eines Optimisten. S/w Bilder. auf Vorsatz Stempeleintrag.. Kopffarbschnitt. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 280 S. Luckmann,Wien 1947. 12 EURO

Schlichting, Hans Burkhard: Die Phantasien des Granduille. Druckgraphik 1829-1847 ausgewählt und eingeleitet von Hans-Burkhard Schlichting. Zahlreiche s/w Zeichnungen. Widmung auf Vorsatz. OPpbd. Sauberes Exemplar - 96 S. Melzer,Darmstadt 1976. 10 EURO

Kosak, E. T.: Philippe Egalite. Ein Revolutionär im Schatten des Thrones. Mit Zeittafel. OPpbd - 231 S. Luckmann,Wien 1947. 8 EURO

Wipplinger, Eva: Fayencen deutscher Manufakturen aus der Staatlichen Galerie Moritzburg in Halle/Saale. Einführung und Erläuterungen von Eva Wipplinger. 32 Tafeln von Walter Danz. (Die Schatzkammer Band 16). 2. Auflage. S/w Fotos. OPpbd. Sauberes Exemplar - 42 S. 16/2/Prisma Verlag,Leipzig 1965. 6 EURO

Stein, Konr., Silverio, Oswald und Hümmerich, Franz: Geschichts-Tabellen in übersichtlicher Form. Für die mittleren und oberen Klassen höherer Schulen. 7. verbesserte Auflage. 8°. (Beigebunden: Silverio/Hümmerich: Zeittafeln zur Geschichtswiederholung, München 1917). Marmor. HLnbd. - 107 S. Theissing,Münster 1883. 18 EURO

Stoll, Heinrich Alexander: Griechische Tempel. 2. durchgesehene Auflage. Zahlreiche S/w- und Farbfotos. Farbig illustr. OPpbd. Sauberes Exemplar - 110 S. 2/Koehler & Amelang,Leipzig 1963. 6 EURO

Lantschner, Hellmut: Die Spur von meinem Ski. Schöner OPpbd - 160 S. Rowohlt,Berlin 1935. 12 EURO

STIRLING-MAXWELL, Sir William: THE CLOISTER LIFE OF THE EMPEROR CHARLES V. (The Works of Sir Wm. Stirling-Maxwell, Volume V). Fourth edition, incorporating the author's latest notes, additions and emendations. With eight mezzotint engravings and five illustrations in colour engraved from original water-colour sketches. Also numerous engravings on wood. Large 8vo., fine clean original HC, no inscriptions, a perfect book! - 528 S. John C.Nimmo,London 1891. 32 EURO

Herzfeld, Friedrich: Wilhelm Furtwängler. Weg und Wesen. Mit Frontispiz und zahlreichen Abb.- Kl Widmung auf Vorsatz. Fine copy, HC, no DJ. OLnbd 25cm. Kl Widmung auf Vorsatz - schönes Exemplar. - 209 S. Wilhelm Goldmann,Leipzig 1941. 24 EURO

Munch, Edvard: Graphik aus dem Museum, Oslo. Mit 1 Vorwort von Isa Lohmann-Siems, 62, teils ganzseitigen und farb., Abb. Hrsg. vom Ernst Barlach Haus. Sonderausstellung der Stiftung Hermann F. Reemtsma, Hamburg 1968. Qu.-gr.-8°, farb. illustr. OPpd.. Kl Namenseintrag vorn - schönes Exemplar. - unpaginierte S. Hamburg 1968. 14 EURO

Franck, Hans: Friedemann, der Sohn Johann Sebastian Bachs. Roman. 3. Aufl. OLnbd. mit OSU (dessen Rücken gebräunt, Kanten vom OSU minimal abgestoßen). - 542 S. Union,Berlin 3. Aufl. 1966. 2 EURO

Vries, Theun de: Die drei Leben des Melchior Hinthan - Ein Malerroman. Deutsche EA [Es geht um das Leben des Malers Hieronymus Bosch]. Roter OLnbd mit Titelvignette, OSU. Guter Zustand - 464 S. Henschel,Berlin 1966. 9 EURO

Thielen, H. S.: Der Medicus Engelbert Kämpfer entdeckt das unterhimmlische Reich. Sehr schöner OHLederbd - 306 S. Deutsche Buch-Gemeinschaft ,Berlin o.J. 12 EURO

Schubart, Christian Friedrich; (1739-1791): Strophen für die Freiheit. Eine Auswahl aus den Werken und Briefen. Herausgegeben und eingeleitet von Peter Härtling. Mit zahlreichen Abb. und Faksimile-Dokumenten. Sauberer OLnbd 27cm, mit OSU, im Pappschuber.. - 99 S. Deutsche Verlagsanstalt,Stuttgart 1976. 14 EURO

Heuschele, Otto: Geisteserbe aus Schwaben 1700-1900. 3. bearbeitete Auflage. S/w Abbildungen. OPpbd. OSU leicht gerändert und eingerissen - 254 S. J.F.Steinkopf,Stuttgart 1980. 5 EURO

Koseleff, Boris: Rasputin, Mönch und Dämon. Roman. Schöner OLnbd mit goldgeprägter Titelvignette, attraktiver OSU.. - 351 S. Schweizer Druck- und Verlagsanstalt,Zürich 1960. 6 EURO

Sebastian, Peter: Operation gegen Verzweiflung. Aus der Praxis eines kosmetischen Chirurgen. Sauberer OLnbd. mit Kopffarbschnitt, mit OSU - gut erhalten. - 329 S. Lichtenberg,München 1964. 12 EURO

autorenkollektiv: Johann Wofgang von Goethe. Werke. Hamburger Ausgabe in 14 Bänden. Band 10. Autobiographische Schriften 2. Dtv TB-Nr. 10 Goethe Band . - 787 S. dtv,München- Dünndruck 1982. 4 EURO

Müller-Plattau, Josef: J. S. Bach. Bilder aus seinem Leben. 1. Auflage. Mit 51 fotogr. Abb. auf Tafeln. Illustr. O-Broschur. Mit eingeh.Bilderläuterungen. - 64 S. Schreiber,Stuttgart 1958. 4 EURO

Bruns, Marianne: Der neunte Sohn des Veit Stoß - Die Spur des namenlosen Malers. Zwei Romane (Ausgewählte Werke, Hrsg. Gerd Noglik). 3. Auflage. Roter OLnbd, mit OSU. Sauberes frisches Exemplar - 574 S. Mitteldeutscher Verlag,Halle - Leipzig 1981. 8 EURO

Schröder, Rainer M.: Die letzte Fahrt des Captain Kidd. Widmung auf Vorsatz. Farb.illustr. OPpbd. - 186 S. Franz Schneider,München 1981. 4 EURO

Blankenhorn, Moritz: Kundenkönig. Eine buchdruckerliche Handwerksburschen- und Gesellen-Geschichte. Mit s/w Zeichnungen. Sauberes TB - 169 S. Verlag des Bildungsverbandes der Deutschen Buchdrucker G.m.b.H,Leipzig 1921. 8 EURO

Frommel, Emil: Aus einem Kellnerleben. 6. Auflage (Für den Feierabend, Band 7). Fein illustr. OLnbd, sehr gut erhalten (erste Seiten etwas stockfl., sonst sauber perfekt). - 84 S. 6/7/Agentur der rauhen Hauses,Hamburg o.J., ca 1930. 10 EURO

Hanussen: Hanussen. Unser Zweites Leben. Sein Blick in die Zukunft gibt jedem eine Chance. Mit s/w Bildern. OKunstlederbd. Sauberes Exemplar - 245 S. Wiener Verlag,Himberg bei Wien o. J. 10 EURO

Gattey, Charles Neilson: Amelia Bloomer. Vorwort von Berta Rahm. Deutsch von Peter Ala. Mit s/w Zeichnungen. Sauberes TB - 191 S. Ala-Verlag,Zürich 1968. 14 EURO

anonymos: Fünfzig Jahre Häusermann`scher Privatchor - 1897-1947. OPpbd leicht vergilbt. Sauberes Exemplar - 104 S. Buchdruckerei,Winterthur AG o. J., ca 1948. 12 EURO

Schrade, Hubert: Die heldische Gestalt in der deutschen Kunst. EA (Die Kleine Bücherei 201). Format 8°, 48 Abbildungen. OPpbd. - 32 S. Langen Müller,München 1937. 6 EURO

Drews, Jörg Hrsg.: Freud anekdotisch. Mit Abb. Kl.-Oktav, Illustr. OLnbd.(Hardcover), sauberes gutes Exemplar. - 110 S. Kindler,München 1964. 2 EURO

Buchheit, Gert Hrsg.: Hitler, Adolf - Der Führer ins Nichts. Eine Diagnose Adolf Hitlers. Vier Referate über Hitler als Politiker, Ideologe, Soldat und Persönlichkeit. Hrsg. u. mit einem Vorwort versehen von Gert Buchheit. (Schriften zur Zeit und Geschichte) - Sauberer OLnbd, mit (gerändertem) OSU. Sauberes Exemplar. - 88 S. Grote,Rastatt 1960. 8 EURO

Adriani, Götz: Toulouse-Lautrec. Gemälde und Bildstudien. Erschien als Katalog zur Ausstellung Kunsthalle Tübingen, 8. November bis 15. März 1987. Sechste Auflage. 130 großformatige Abb. von Werken, im biographischen Teil zahlreiche Abb. nach Photographien (meist farbige Gemäldereproduktionen mit ausführlicher Beschreibung). 4°ill. OBr. (Paperback), sauberes frisches Exemplar. - 339 S. dumont,Köln 1987. 8 EURO
isbn 3770119835

Akademie-Verlag: Akademie Verlag Berlin GmbH. Verlagsverzeichnis 1946-1956. - Mit der Geschichte des Verlags und Biographien der Autoren. OLnbd. - 154 S. Akademie,Berlin 1957. 18 EURO
Umfangreiche hervorragende Geschichte und Bibliographie des Akademie Verlags in Berlin.

Lavater-Sloman, Mary: Henri Meister 1744-1826. Biographischer Roman. Beiger, sehr gut erhaltener OLnbd mit goldgeprägter Titelvignette. Grauer Kopffarbschnitt. - 377 S. Morgarten,Zürich 1936. 19 EURO

Altwegg, Jürg: Leben und Schreiben im Welschland. Pocket. Porträts, Gespräche und Essays aus der französischen Schweiz. EA. TB-Broschur. - 258 S. Ammann,Zürich 1983. 8 EURO

Weber, Robert: Die poetische Nationalliteratur der deutschen Schweiz. Musterstücke aus den Dichtungen der besten schweizerischen Schriftsteller von Haller bis auf die Gegenwart. Mit biographischen und kritischen Einleitungen. 8°. 3 Bde. (4 in 3 Bänden, komplett). O-Halbleinenbde, fein marmor. Schnitt. Titel etwas stockfleckig, sonst sauber und frisch. Einbände leicht bestoßen, kleinste Einrisse an den Kap. und Gelenken, insgesamt aber gut und fest, saubere Exemplare. Ein Wunderwerk an Informationen!! - XIV, 430, 492, 798 S. 3/4/Glarus 1866/67. 68 EURO
Weber (1824-1896) war Redaktor der Berner Zeitung. Als sein Hauptwerk gilt die Uebersetzung derm poetischen Bücher des alten Testaments im Versmass des Hebräischen. Von 1860 bis 1864 Redaktor der Berner Zeitung, begonnene (Bd. I-III) und vom Zürcher Professor für Literatur- und Kulturgeschichte, J. J. Honegger (1825-96), fertiggestellte (Bd. IV) Anthologie der Schweizer Literatur. - HBLS IV, 287 (Honegger) und VII, 443 (Weber).

Horch, Franz: Paula Wessely. Weg einer Berlinerin. Mit 155 Abbildungen auf Tafeln im pag. Anhang (106 S.). O-Broschur mit OSU (leicht angeschmutzt, 1 größerer Ausriss am SU vorn aussen unten). Sonst sehr gut. Gr.-8°. - - Text 106 S. Wilhelm Frick,Wien u.a. 1937. 2 EURO

Mitscherlich, Alexander: Thesen zur Stadt der Zukunft (suhrkamp Taschenbuch st 10). 31.-35. Tsd. Aufsatzsammlung mit Drucknachweisen. Saubere TB-Broschur. - 150 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1971. 5 EURO
Die Aufzeichnugen entstanden beim Begehen europäischer und nordamerikanischer Städte. Es sind übrigens Aufzeichnungen eines leidenschaftlichen Städters...(aus der Vorbemerkung).

Pasternak, Boris: Gedichte - Erzählungen - Sicheres Geleit. Aus d. Russ. übers. von Alexander Kaempfe, Mary von Holbeck [u.a.]. Mit 1 Abb. u. 2 Bl. Abb. Saubere TB-Broschur. Fischer TB 271. - 216 S. Fischer Taschenbuch,Frankfurt/M 1959. 5 EURO

SCHLÖZER, Kurd: Briefe aus Mexiko. kl.8°. (Weltgeist-Bücher Nr.205-206). Braunroter OLnbd, guter Zustand, sauber. - 124 S. Weltgeist,Berlin ca 1930. 9 EURO
Kurd von Schlözer (1822-1894), deutscher Diplomat, seit 1850 im preußischen Staatsdienst, wurde 1863 Legationsrat in Rom, 1867 Ministerresident des Norddeutschen Bundes in Mexiko, 1871 Gesandter des Deutschen Reiches in Washington, 1882-92 preußischer Gesandter beim Vatikan, wo er sich Verdienste um die Beilegung des Kulturkampfes erwarb.

Ganghofer, Ludwig: Edelweisskönig. Hochlandroman. Vollständige Originalausgabe. OHLederbd. - 237 S. Bertelsmann Lesering,München o. J. 4 EURO

Karst, Roman: Thoman Mann oder der deutsche Zwiespalt (Heyne 41, Das besondere Taschenbuch). Saubere TB-Broschur. - 373 S. Heyne,München 1980. 5 EURO

Hoffmeister, Karl: Schiller's Leben, Geistesentwicklung und Werke im Zusammenhang. Zweiter Theil (nur!) - (Supplement zu Schiller's Werken, 2 von 5). Gr.-8°. Titelblatt lose, sonst fein, etwas stockfleckig. OHLederbd, oberes Kap. leicht bestoßen. - 344 S. Balz,Stuttgart 1838. 12 EURO

FELLERER, Karl Gustav: Edvard Grieg. Mit 41 Notenbeispielen im Text u. 19 Abb. auf Taf. (Reihe: Unsterbliche Tonkunst). OHLnbd. - 128 S. Athenaion,Potsdam 1942. 10 EURO

Lania, Leo: Hemingway. Eine Bildbiographie. Zahlreiche s/w Fotos. OLnbd. Sauberes Exemplar - 141 S. Schweizer Verlagshaus,Zürich o. J. 12 EURO

Manesse, Marie: Mein Gatte Alexander. Häusliche Bilder. OLnbd mit OSU. Mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 182 S. Orelll Füssli,Zürich,Leipzig 1935. 24 EURO

Tellegen, Toon: Josefs Vater. Mit Illustrationen von Rotraut Susanne Berner. Aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler. Farbig illustr. OPpbd. Sauberes Exemplar - 87 S. Carl Hanser,München,Wien 1994. 16 EURO

Weck, Thomas; (Hrsg): Klett-Cotta: Das erste Jahrzehnt 1977-1987. Ein Almanach. S/w Skizzen. OLnbd. Sauberes Exemplar - 435 S. Klett-Cotta,Stuttgart 1987. 10 EURO
ISBN 360895502x

Bruch, Klaus vom: Jam-Jam-Projekt. Kölner Kunstverein 31. Januar bis 28. März 1993. Viele teils farbige Abbildungen, Lex.-8°. Illustr. Originalkarton. - 51 S. Buchhandlung Walther König,Köln 1993. 9 EURO

Brown, Harry; Barham, Patte: Marilyn. Das Ende, wie es wirklich war. Eine Dokumentation der letzten 14 Wochen. Aus dem Amerikanischen von Andrea Galler und Thomas Pfeiffer. Mit zahlreichen s/w Fotos (die Fotoseiten z.T. lose). Schwarzer OPpbd. mit Goldrückenprägung. - 448 S. Droemer Knaur,München 1992. 8 EURO

Hölderlin, Friedrich: Briefe. Ausgewählt und mit einem Nachwort versehen von Hans Schumacher. OLnbd mit OSU - 88 S. Werner Classen,Zürich 1947. 8 EURO

Jokostra, Peter; (Hrsg): Liebe. 33 Erzähler von heute. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemlar - 376 S. Herbig,München - Berlin 1974. 6 EURO

Reuther, Hans: Die Museumsinsel in Berlin. Zahlreiche s/w Bilder. OPpbd. Sauberes Exemplar - 84 S. Berlin/Propyläen,Berlin 1977. 14 EURO

Tolstoj, Leo: Auferstehung. Roman. Kopffarbschnitt. OKunstlederbd. Sauberes Exemplar - 350 S. Zenith-Verlag Erich Stolpe,Leipzig 1927. 6 EURO

Woerner, Roman: Sophokles Tragödien. Übertragen von Roman Woerner. Kopffarbschnitt. Namenseintrag vorn. OLnbd. Sauberes Exemplar - 420 S. Insel,Frankfurt/M 1942. 12 EURO

Huber, Walter: Gottfried Keller und die Frauen. Ein Stück Herzenstragik. 2. Aufl. 1(2000 Exempl. im Jahr der Erstausgabe). Feiner OPpbd. mit Kopffarbschnitt. Kl W in alter Schrift auf Vortitel. Sauberes sehr gut erhaltenes Exemplar. - 82 S. Wyss,Bern/2 1919. 16 EURO

Giese, Eberhard W.: Erlebt, erlaucht, ersonnen. Aus der Mappe eines fröhlichen alten Stadtschreibers. Dritte Auflage. Widmung auf Vorsatz. Mit s/w Zeichnungen.OLnbd mit OSU. Titelvignette - 157 S. Evangel.Verlagsanstalt,Berlin 1967. 6 EURO

Härtling, Peter: Das war der Hirbel. Wie der Hirbel ins Heim ka, warum er ansers ist als andere und ob ihm zu helfen ist. Mit einem Nachwort. (Gulliver TB 218). Sauberes TB - 68 S. Beltz & Gelberg,Weinheim und Basel 1996. 6 EURO

Menzel, Wilhelm: Schlesische Originale. Lustiges und Besinnliches von schlesischen Menschen. Mit s/w Fotos. Farbig illustr. OPpbd - 118 S. Gräfe und Unzer,München o. J. 6 EURO

Sargent, Daniel: Thomas More. Kopffarbschnitt. Aus dem Englischen von Dr. phil. Robert Egloff. OLnbd. Sauberes Exemplar - 280 S. Verlag Räber & Cie.,Luzern o. J. 10 EURO

Hartmann, Hans Dr: Max Planck als Mensch und Denker. Namenseintrag vorn. OPpbd. Sauberes Exemplar - 200 S. Karl Siegismund,Berlin 1943. 7 EURO

Kaltenhauser, Fanny: Das Leben und Leiden eines Weibes. Roman.auf Vorsatz Stempeleintrag.. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 307 S. Verlagsbuchhandlung Alfred Schall,Berlin o. J. 18 EURO

Langer, Marie: Von Wien bis Managua. Wege einer Psychoanalytikerin. Vorwort und Interview Enrique Guinsberg. Einleitung Armando Bauleo. Nachwort Jaime del Palacio. Übersetzung von Claudia von Monbart. EA Erstausgabe. Sauberes O-Paperback. - 311 S. Kore Verlag Traute Hensch,Freiburg i.Br. 1986. 6 EURO
ASIN B0024HKSGS - Marie Langer geb. Glas (* 31. August 1910 in Wien; † 22. Dezember 1987 in Buenos Aires) war eine argentinische Psychoanalytikerin österreichischer Abstammung. Sie studierte Psychoanalyse in Wien, kämpfte im spanischen Bürgerkrieg, floh vor den Nationalsozialisten nach Südamerika und vor der argentinischen Militärdiktatur nach Mexiko. Sie war Kommunistin, Mutter und Feministin.

Lavater-Sloman, Mary: Einsamkeit. Das Leben der Annette von Droste-Hülshoff. Mit 16 Bildtafeln und einem Handschriftfaksimile. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 488 S. 16/Artemis,Zürich und Stuttgart 1950. 14 EURO

Beig, Maria: Rabenkrächzen. Eine Chronik aus Oberschwaben. Roman. Mit einem Nachwort von Martin Walser. Zweite Auflage. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 128 S. Jan Thorbecke,Sigmaringen 1983. 8 EURO

Berka, Hans: Lebensmittelarbeiter als berühmte Zeitgenossen. Hundert Lebensbilder mit 91 Porträtzeichnungen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 264 S. Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes,Wien 1959. 8 EURO

Vial, Karin; Roethlisberger, Linda: Der Mongole. Vom Leben und Sterben des Kali-Mongu. 1. Auflage. Farbig illustr. HLnbd. Sauberes Exemplar - 211 S. Hermann Bauer,Freiburg 1998. 8 EURO
Nomadenroman aus der alten Mongolei.

Kraus, Fritz: Vom Geist des Mahatma. Ein Gandhi-Brevier. Kopffarbschnitt. (Geist des Morgenlandes). OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 351 S. Schweizer Druck- u Verlagshaus,Zürich 1957. 9 EURO

Kuhn, Manfred: Der Skorpion oder die Geschichte des Norbert Janowitz. Roman. Illustr. O-Paperback, als starke Klappenbroschur-Karton. Sauberes Exemplar. - 279 S. Hecht,Zürich 1981. 12 EURO
isbn 385724013X

Ueding, Gert: Hoffmann und Campe. Ein deutscher Verlag. Mit zahlreichen Abbildungen. Erste Ausgabe. 1. Auflage. OLnbd, mit OSU, im festen Pappschuber - eine exzellentes Exemplar. - 615 S. Hoffmann und Campe,Hamburg 1981. 12 EURO

Basler, Kammerorchester: Alte und Neue Musik. Das Basler Kammerorchester (Kammerchor und Kammerorchester). Unter Leitung von Paul Sacher 1926-1951. Mit s/w Fotos. Olnbd. Rücken ausgebleicht. Sauberes Exemplar - 379 S. Atlantis,Zürich 1952. 22 EURO

Mercier, Armand: Liebesabenteuer des Pierre Vignal. Roaman. Aus dem Französischen von Karl Singer. OLnbd. Sauberes Exemplar - 232 S. Th.Knaur Nachf.,Berlin o. J. 12 EURO

Goethe, Johann Wolfgang von: Vom tätigen Leben. Goethes Briefe aus der zweiten Hälfte seines Lebens, biographisch verbunden und erläutert. Herausgegeben von Ernst Hartung. Geschmückt von Käte Vesper-Waentig ( Die Bücher der Rose, Band 4) . OKlappen-Broschur 19cm. Schönes Exemplar. - 415 S. 4/Langewiesche-Brandt,Ebenhausen bei München 1907. 13 EURO

Kravogel, Paula: Jungmädchenjahre. Erinnerungen. Mit einer Kurzbiographie der Autorin als Einleitung. OPpbd, am unteren Kap. kleiner Einriß, sonst gut. - 270 S. Tyrolia,Innsbruck 1917. 8 EURO

Schillers: Gedichte. Mit einer biographischen Einleitung von Gustav Karpeles. OLnbd. - 304 S. Max Hesse,Leipzig ca. 1900. 10 EURO

Köhler, Willibald: Angelus Silesius (Johannes Scheffler). 1. Aufl., 8° (RELIGIO, Religiöse Gestalten und Strömungen Band 8). Feiner OPpbd. - 92 S. Georg Müller,München/München/1/s 1929. 8 EURO

van Loon, Hendrik: Der Überwirkliche. Zeitbild um Rembrandt van Rijn. 8° - 1. - 6. Auflage, Deutsch von Gustav Schultze-Buchwald, mit 30 Abbildungen und einem Bildnis des Verfassers. OLnbd, sauberes frisches Exemplar, mit dem O-Klarsichtumschlag. - 351 S. Rudolf Mosse,Berlin/1/6/30 1931. 6 EURO

Rubatscher, Maria Veronika: Lino von Parma. Ein Leben der Liebe. Mit ganzseit. Abb. auf Tafeln. Feiner OLnbd, mit goldgeprgt. Titel. Mit dem OSU. - 168 S. Rex,Luzern 1952. 14 EURO

Doisenau, Robert; Colette: Colette. n° XXXIX, mai 1951. Avec 41 illustrations dont quelques photos de Doisneau en noir et blanc et un facsimile. Edition originale - Textes de Gide, Bauer, Milhaud , Cl. Roy, Colette e.a. - Broche. 4° - vg - 49 S. Le Point,Mulhouse 1951. 24 EURO

Kahn-Wallerstein, Carmen: Schellings Frauen: Caroline und Pauline. 1. Auflage. auf Vorsatz Stempeleintrag.. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 293 S. 1/Insel Verlag,Frankfurt 1979. 8 EURO

Wilberg, Max: Regenten-Tabellen. Eine Zusammenstellung der Herrscher von Ländern aller Erdteile bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Unveränderter fotomechanischer Nachdruck d. Originalausgabe Frankfurt, Oder 1906 (1.Aufl.). 1.Aufl., 4°. - OPpbd, mit OSU - sauberes frisches Exemplar. - 336 S. transpress Vlg.für Verkehrswesen,Berlin 1987. 22 EURO

Cleve, Evelyn: Heinrich Schliemann. Auf den Spuren versunkener Kulturschätze. 26.-29. Tsd.. OHLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 128 S. Cecilie Dressler,Berlin o. J. 10 EURO

Holland, Vyvyan: Goya. Eine Bildbiographie. Mit s/w Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 143 S. Schweizer Verlagshaus,Zürich o. J. 8 EURO

Much, Hans: Hippokrates der Grosse. "Die ärztliche Kunst ist von allen Künsten die Vornehmste", Hippokrates. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 162 S. Hippokrates,Stuttgart Berlin 1926. 8 EURO

Coppens, Armand: Memoiren eines Erotica-Händlers von Armand Coppens unter Mithilfe seiner müden Ehefrau Clementine und ihres fernen Liebhabers verfabt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 342 S. Gala Verlag,Hamburg 1970. 18 EURO

Harder, Agnes: Die heilige Riza. Der Roman eines Herzens. Kopffarbschnitt. OPpbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 288 S. Verlag von Carl Reibner,Dresden und Leipzig 1912. 24 EURO

Oeser, Emmy; Schlatter, Salomon Hrsg.: Briefwechsel zwischen Hermann Oeser und Dora Schlatter. Mit Einleitung von Paul Jaeger. Heilbronn, 1929, Eugen Salzer. 8°, OLw., Leichteste Gebrauchsspuren. 8. Aufl., mit einem Frontispiz und einer Tafel. Goldgeprgt. blauer OLnbd, gut gestaltet. Gutes Exemplar - 256 S. Eugen Salzer,Heilbronn/3 1929. 8 EURO
Hermann Oeser kam am 27. November 1849 in Lindheim/Hessen zur Welt. Nach dem Studium der Germanistik, der neueren Sprachen und Geschichte wurde er schließlich 1874 Professor am Wormser Gymnasium und kam 1879 an das 1873 gegründete Karlsruher Lehrerinnen-Seminar. Ausbildung und Examen berechtigten die Anwärterinnen zum Unterricht an erweiterten Volksschulen und an höheren Mädchenschulen. Während Oesers Amtszeit meinten manche Fachleute, dass die Examensordnung am Karlsruher Lehrerinnen-Seminar zu anstrengend sei. Hermann Oeser versuchte seine Kollegen zu überzeugen, "daß es nicht abgearbeitete, kränkelnde Lehrerinnen sind", die aus dem Stift hervorgehen. Seit 1993 befindet sich sein Nachlass im Stadtarchiv. Vorlesungsmitschriften seiner Schülerinnen erinnern daran, dass er Literatur und Pädagogik selbst unterrichtet hat. Den größten Teil bilden jedoch handschriftliche Manuskripte, die zur Veröffentlichung im Ruhestand vorgesehen waren. Die Werke 'Midaskinder' und 'Vom Tage'. 'Parabolisches' sowie das 'Hausbuch aus deutscher Dichtung und Prosa' hatte Hermann Oeser seit 1888 bereits veröffentlicht. Seinen Ruhestand erlebte der Pädagoge jedoch nicht. Während einer Unterrichtsstunde zu 'Faust' brach er zusammen und starb am 3. Februar 1912.

Claus, W.: Von Bengel bis Burk. Bilder aus dem christlichen Leben Württembergs. Mit Titelbild u. 3 Bildtafeln (Württembergische Väter, I. Band). Mit umfangreichem Namensverzeichnis. OHLnbd, gutes Exemplr, ledigl. Schnittkanten stockfl. - 290 S. Calwer Vereinsbuchhandlung,Stuttgart 1926. 14 EURO

Heller, Andre: Auf und davon. Erzähltes. 2. Aufl. im Jahr der EA. OPpbd, mit OSU. - 112 S. Hoffmann und Campe,Hamburg/2 1979. 5 EURO

Harrisson, Pierre: Das Imperium Nestle. Praktiken eines Nahrungsmultis am Beispiel Lateinamerika. Aus dem Französischen von Frieda Lüscher und Shirin Sotoudeh. 1. Auflage. (Geno TB 76). Sauberes TB - 413 S. Greno,Nördlingen 1988. 10 EURO
isbn 3891908768

Steuben, Fritz: Der Thronfolger. Ibn Saud erkämpft sein Recht. 2. Auflage. S/w Zeichnungen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 192 S. Herder,Freiburg,Basel,Wien 1976. 8 EURO
isbn 3451175665

Camesi, Gianfredo: Camesi. Text dreisprachig französisch/englisch/deutsch. Quart quer, gebundener Katalog in loser Papphülle (schwedische Broschur). Mit Biographie und Ausstellungsverzeichnis. Gute Abbildungen. Sauberes Exemplar. - n.n. S. Edition Pro Helvetia Fondation,Zürich 1988. 16 EURO
Gianfredo Camesi, 1940 im Tessin geboren, entwickelte abseits von Trends und Strömungen eine eigene Zeichensprache, mit deren Hilfe er seinem Denken in vielfältigen künstlerischen Techniken und Materialien visuellen Ausdruck verleiht. Die Welt ist für ihn Einheit, der Mikrokosmos Spiegel des Makrokosmos. Das optisch stets neuartige Zusammenspiel von Erde, Vegetation und Luft bildeten für Camesi den Ausgangspunkt eines künstlerischen Schaffens, das in seinen abstraktesten Exkursen den irdischen Bezug sucht und nicht leugnet.

Gold, Gerald.: Gandhi. Eine bebilderte Biographie von Gerald Gold. Nachwort von Richard Attenborough. Bastei Tb nr. 980/13026. - 270 S. Bastei/Bastei Lübbe,Bergisch Gladbach 1985. 5 EURO

Haenlein, Carl Hg.: Andy Warhol. Bilder 1961-1981. Mit Texten von Andy Warhol, Rainer Crone, Carl Haenlein, Jonas Mekas u. Robert Rosenblum. Mit zahlr., tls. farb. Abb. (Kestner-Gesellschaft Hannover, Katalog 7/1981). - Mit Filmographie, tabellar. Biographie, Ausstellungsverzeichnis u. Auswahl-Bibliographie. Farb. O-Karton, verlagsfrisch. - 213 S. Kestner-Gesellschaft,Hannover 1981. 22 EURO

Berl, Heinrich: Gespräche mit berühmten Zeitgenossen. O-Broschur, mit OSU. - 182 S. Bühler,Baden-Baden 1946. 6 EURO

Becker, O. E. H.: Königin der Südsee. Eine Biographie Neu-Seelands. Mit zahlr. Abb. auf Tafeln. Grüner OLnbd mit Titelvignette, Farbkopfschnitt. Bibliophil im Originaleinband neu gebunden, Vorsatz erneuert - eine frisches gutes attrakt. Exemplar. - 250 S. Peter J.Oestergaard,Berlin 1940. 14 EURO

Hubbard, Wynant D.: Bong Kwe. Biographie eines Büffels. Aus dem Amerik. von Carl Brinitzer und Berthe Grossbard. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 226 S. Kindler,München 1958. 8 EURO

Curie, Eve: Madame Curie. Eine Frau entdeckt das Radium. 126.-150. Tsd. Fischer Tb nr. 7 - 267 S. 7/Fischer Taschenbuch,Frankfurt/M 1956. 5 EURO

Stockmann, Alois: Thomas Moore, der irische Freiheitssänger. Biographisch-literarische Studie. 8°. Broschiert. Unaufgeschnitten (kann aber von mir aufgeschnitten geliefert geliefert werden). - 167 S. Herder,Freiburg/Br. 1910. 12 EURO

Angermann, Gerd: Am Galgen in heller Sonne. Reportagen aus der besten aller möglichen Welten.1. Auflage. Sehr gut erhalten, sauberes Exemplar. OPpbd., mit OSU.. - 208 S. Bleicher,Gerlingen 1988. 12 EURO

Friesen, Erich: Sulamith. Ein Roman aus dem modernen Tunis. Kopffarbschnitt. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 216 S. Friedrich Rothbarth,Leipzig,Bern o.J. 16 EURO

Fuchs, Günter Bruno: Bericht eines Bremer Stadtmusikanten. Roman. auf Vorsatz Stempeleintrag.. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 226 S. Hanser,München 1968. 10 EURO

Leixner, Otto von: Plauderbriefe an eine junge Frau. 2., verbesserte vermehrte Auflage. Goldfarbener Ganzfarbschnitt. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 202 S. Amelang,Leipzig 1901. 16 EURO

Hartmann, Benedict: Oberstkorpskommandant Theophil Sprecher v. Bernegg. Generalstabschef der schweiz. Armee 1914-1919. Versuch einer Biographie. 8°, mit 8 Tiefdrucktafeln. Blauer OLnbd, feine Titelvignette, Vollfarbschnitt. Rücken gebleicht, ansonsten feines sauberes Exemplar. - 178 S. F.Schuler,Chur 1930. 12 EURO

Ehrenreich, Barbara; Englisch, Deidre: Hexen, Hebammen und Krankenschwestern. 9. Aufalge. Mit s/w Bildern. Sauberes TB - 83 S. Verlag Frauenoffensive,München 1982. 6 EURO
ISBN 3881040315

Layer, Adolf Dr; Springer, Max: 700 Jahre Albertus Magnus - 800 Jahre Stadt Lauingen - 1200 Jahre Name Lauingen. Festschrift der Stadt Lauingen an der Donau. Mit s/w Fotos. OHLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 377 S. Leo-Druck,Gundelfingen 1980. 24 EURO

Rast, Pius; Ziegler, August: Vinzenz Pallotti. Durchgehend mit s/w Fotos. OPpbd. Sauberes Exemplar - unpaginiert S. Pallotti,Friedberg bei Augsburg o.J. 5 EURO

Sulzer, Oscar Dr: Spiegel der Zeit. Gesammelte Aufsätze. Sauberes Paperback - 161 S. A.Vogel,Winterthur 1938. 18 EURO

Haenlein, Carl: Skulptur. Jochen Fischer - Karl Manfred Rennertz - Thomas Virnich. 9. Mai bis 22. Juni 1986 (Katalog 2/1986). Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 118 S. Kestner-Gesellschaft,Hannover 1986. 10 EURO

Lacoste, E.: Les Papes A travers les ages. Vol. III: De Saint Corneille a Saint Marcellin. Illustrated. In fine original boards, floral ornaments. vg. - 126 S. Maison de la Bonne Presse,Paris/A 1931. 22 EURO

Lacoste, E.: Les Papes A travers les ages. Vol. II: De Saint Pie I a Saint Fabien. Illustrated. In fine original boards, floral ornaments. vg. - 124 S. Maison de la Bonne Presse,Paris 1929. 22 EURO

Lautrec, Henri de Toulouse de: Henri de Toulouse-Lautrec. Haus der Kunst München 17. Oktober bis 17. Dezember 1961. Sauberer Katalog - ca S. Haus der Kunst,München/München 1961. 10 EURO

Marquart, Alfred: C. Auguste Dupin meets Edgar Allan Poe. Mit s/w Bildern. (Kabinett der Detektive bei Poller). Widmung auf Vorsatz. OPpbd. Hardcover. Bis auf die Widmung sauberes Exemplar - 79 S. Poller,Stuttgart 1985. 8 EURO
ISBN 3879592438

WOOD, Roger; CLARKE, Mary: Shakespeare at the Old Vic. Hamlet. All's Well that Ends Well. King John. Twelfth Night. Coriolanus. The Tempest. 4to. Many fotogr. illus in b/w. First Edition. Small inscript. on empty front page, otherwise perfect in every respect. Blue HC cloth, no DJ vg! - xx, 78 S. Adam and Charles Black,London 1954. 22 EURO

Niese, Charlotte: Das Tagebuch der Ottony von Kelchberg. Roman. Kopffarbschnitt. OLnbd mit Titelvignette. Leicht stockfleckig - 236 S. Fr.Wilh.Grunow,Leipzig o.J. 24 EURO

Pöhlmann, Olga: Maria Sibylla Merian. Roman. Mit 30 Abbildungen. Kopffarbschnitt. OHLnbd mit schönem Titelbild. Sauberes Exemplar - 223 S. lfgang Krüger,Berlin 1935. 10 EURO

Vallier, Dora: Henri Rousseau. Durchgehend illustriert. OPpbd. Sauberes Exemplar - 96 S. Gondrom,Bindlach 1991. 6 EURO
ISBN 3811211501

ODY, FRANCOIS: Au Temps des Cannibales. Souvenirs de ma vie medicale. Prefaces de MM. Pierre Deslandes et Rene-Louis Piachaud. 18,5 x 11,5 cm. First Edition! EA. Broché, bon etat. - 256 S. Editions de la revue "Chirurgie",Geneve 1939. 14 EURO

Reeser, Eduard: Die Söhne des Joh.Seb. Bach. 4to. Mit Abb. und vielen Notenbeispielen (Symphonia - Bücher). Aus dem Holländischen übertragen von Erich Schönlank. Fein getitelt. OPpbd, sauberes Exemplar. - 60 S. The Continental Book Comp.,Stockholm und Bern o.J. 14 EURO
Bach hatte insgesamt 20 Kinder: Fünf Söhne und zwei Töchter aus der ersten Ehe sowie sechs Söhne und sieben Töchter aus der zweiten Ehe; die Hälfte von ihnen starb aber vor dem 3. Lebensjahr. Diejenigen fünf Söhne, die das Erwachsenenalter erreichten, wurden ebenfalls Musiker, von denen vier als Komponisten teilweise noch zu Lebzeiten des Vaters dessen Ruhm übertrafen und bis heute aufgeführt werden. Als Bachsöhne werden in der Musikgeschichte die vier Söhne des Komponisten Johann Sebastian Bach bezeichnet, die ebenfalls bekannte Komponisten wurden. Es sind: Wilhelm Friedemann Bach (22. November 1710 - 1. Juli 1784), Carl Philipp Emanuel Bach (8. März 1714 - 14. Dezember 1788), Johann Christoph Friedrich Bach (21. Juni 1732 - 26. Januar 1795), und Johann Christian Bach (5. September 1735 - 1. Januar 1782).

Buchheit, Gert: Das Papsttum. Von seiner Einsetzung bis zur Wiederherstellung seiner Souveränität. Das Werk enthält 576 Textillustrationen, 36 zum Teil fünffarbige Tafeln und 43 ganzseitige Abbildungen nach Originalen alter und neuer Meister. Großformatiger Prachtband Quart. OLnbd, goldgeprgt. Titelvignette, frische und hervorragend erhalten, sauberes Exemplar. - 533 S. Sebaldus,Nünberg 1930. 24 EURO

Buchheister, Dieter: Eroica. Beethovens heroische Innerlichkeit. Mit 6 doppelblattgrossen Wiedergaben nach Zeichnungen von Julius Bächi. 8°. Von Hand gearbeiteter Einband und Schuber (Liebenswerte Kostbarkeiten, Band 7). Sauberes frisches Exemplar, wie neu!. - 62 S. Panton,Zürich 1969. 8 EURO

Lange, Fritz: Johann Strauss der Walzerkönig. Roman. 1.-10. Tsd.. Kopffarbschnitt. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 353 S. Verlag von Rich.Bong,Berlin 1925. 10 EURO

Nhuong, Huynh Quang: Mein verlorenes Land. Erlebnisse eines Jungen aus Vietnam. Übersetzt von Helga Pfetsch. Illustriert von Jub Mönster. OPpbd mit OSU. Saubers Exemplar - 109 S. Sauerländer,Aarau u Frankfurt/M,Salzburg 1986. 12 EURO
ISBN 379412779x

Panov, Valery: Valery Panov - Ballett - Mein Leben. Aus dem Englischen von Marieluise Desing. Mit s/w Fotos. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 463 S. Belser,Stuttgart,Zürich 1980. 14 EURO
ISBN 376309038x

Hagelstange, Rudolf: Gesang des Lebens. Das Werk Frans Masereels. Mit 113 teils ganzseitigen Abbildungen. Erste Ausgabe. - Mit literarischen Beiträgen von Rudolf Hagelstange, Arthur Holitscher, Hermann Hesse, Thomas Mann, Francois Villon, Stefan Zweig u.a. und ausgezeichnete Abbildungen aus Masereels wichtigsten Werken. - Illustr. OLnbd (ohne SU), sauberes gutes Exemplar. - 140 S. Fackelträger,Hannover/18/2/15 1957. 18 EURO

Gorki, Maxim: Wanderer in den Morgen. Deutsch v. Erich Boehme. Gr.-8°. Mit 16 ganzseit. Illustrationen v. Wladimir Goussenko. OLwd. m. roten Titeln. Sauberes schönes Exemplar, roter Farbkopfschnitt. - 304 S. Büchergilde Gutenberg,Zürich u.a. 1938. 12 EURO

Barke, James: Major Operation. The Play of the Novel. First edition! (only?). Red cloth (minimal wear), no marks, a fine book. - 89 S. William MacLellan,Glasgow 1943. 60 EURO
Novel set in Glasgow, involving a Clydeside worker and a wealthy business man, during the industrial depression. First edition as a theater play. Barke also wrote "Land of the Leal" and a fictionalised biography of Robert Burns. He was a Scottish Nationalist of strong socialist leanings.

Chagall, Marc: Marc Chagall. Retrospektive. Arbeiten auf Papier. 1. Februar bis 8. April 1985. Katalog 1/2 1985. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 272 S. Kestner-Gesellschaft,Hannover 1985. 9 EURO

Schibli, Emil: David - Die Geschichte einer Kindheit. Mit s/w Zeichnungen. OHLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 182 S. Sauerländer,Aarau 1950. 12 EURO

Augustiny, Waldemar: Die Wiederkehr des Novalis. Bericht des Ratsdieners Johann Christoph Böttcher aus dem Jahre 1945. Silber gepr.OHLn, FbKSchn.; LsBdch., mit OSU - Gut erhalten (Erstausgabe! (WG. 9). - 269 S. Bertelsmann,Gütersloh 1948. 8 EURO
Original bei Bertelsmann, keine Lizenzausgabe.

Landell, Nils Erik: Dessa vara minsta. Ur skalbaggarnas Kulturhistoria av Nils-Erik Landell. Och med illustrationer av Karl Axel Pehrson. OPpbd. Sauberes Exemplar - 102 S. Gidlunds,Svenska 1988. 12 EURO
ISBN 9178430054

Theriault, Yves: Agaguk. Roman einer Eskimo-Ehe. Aus dem Französischen von Madelaine Jean. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 251 S. F.A.Herbig,Berlin 1960. 14 EURO

Tralow: Kepler und der Kaiser. Roman. 3. unveränderte Auflage. Mit s/w Fotos. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 424 S. Verlag der Nation,Berlin 1984. 5 EURO

Zahn, Hakim: Adami Tullu. Apotheker - Pionier und Zauberer im Lande des Negus. Illustrationen von Herman G. Lechler. 1.-12. Tsd.. Kopffarbschnitt. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 266 S. Deutsche Volksbücher,Stuttgart o.J. 8 EURO

Okkonen, Onni: Santeri Salokivi 1886-1940. 48 full page paintings, part in color. Illustr. HC 33x24 cm (no DJ), in very good condition. - 78 S. Werner Söderström Osakeyhtiön,Porvoossa/Finland 1948. 26 EURO

David, Prof. Dr. Cl.: Deutschland und Hitler. Enzyklopädie des xx. Jahrhunderts. Was weiss ich Tb nr. 8. - 125 S. Hoeppner,Hamburg. na. 5 EURO

Suffert, Georges: LES INTELLECTUELS EN CHAISE LONGUE (Réflexions féroces décriant l'hypocrisie de certains intellectuels contemporains). Collection Les impertinents. - Couv. ill. en coul. ; 20 cm, Broché, Bon état. - 221 S. Plon,Paris 1974. 6 EURO

Böök, Fredrik, Hallström, Per und Lamm, Martin: Världs litteraturen. De stora mästerverken. Det spanska dramat - Lope de Vega, Calderón. Fine in Half leather, corners in leathers, no marks. - 329 S. Albert Bonniers,Stockholm 1929. 12 EURO

Austin, K. A.: Port Phillip Bay Sketchbook. Drawings by Desmond Norman. First Published. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 64 S. National Libary,Australia 1970. 6 EURO
ISBN 085179114x

Hefele, Herman: Die heiligen Augustin Bekenntnisse. 8. Tsd.. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 316 S. Eugen Diederichs,Jena o.J. 9 EURO

Humm, Rudolf Jakob: Universtität oder Ein Jahr im Leben des Daniel Seul. Roman.OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 254 S. Buchclub Ex Libris,Zürich 1977. 12 EURO

Renkewitz, Heinz: Zinzendorf. Mit s/w Bildern. auf Vorsatz Stempeleintrag.. Sauberes Paperback - 103 S. Verlag der Missionsbuchhandlung,Herrnhut 1935. 8 EURO

Russell, George W. E.: Collections and Recollections. Mit Selbstbild. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 381 S. Thomas Nelson & Sons,London etc. o.J. 8 EURO

Schäfer, Wilhelm: Der Fabrikant Anton Beilharz und das Theresle. Zwei Erzählungen. Einmalige Ausgabe. Kopffarbschnitt. WaT. OLnbd. Sauberes Exemplar - 291 S. Deutsche Hausbücherei,Hamburg o.J. 6 EURO
Wilhelm Schäfer (1868-1952), deutscher Schriftsteller und Redakteur. Er besuchte das Lehrerseminar in Mettmann und war bis 1896 als Volksschullehrer in Vohwinkel und Elberfeld tätig. Nach einem Studienaufenthalt in der Schweiz und Paris und einem Stipendium des Cotta Verlags, ließ er sich 1898 als freier Schriftsteller in Berlin nieder, wo er in freundschaftlicher Beziehung zu Richard Dehmel und Paul Scheerbart stand. 1900-23 war er der Herausgeber der Zeitschrift "Die Rheinlande". Er lebte von 1900-15 in Vallendar, dann in Ludwigshafen und ab 1918 in Überlingen am Bodensee. Er schrieb naturalistische Dramen und Bauerngeschichten mit völkischer Tendenz, Anekdoten sowie u. a. das von national-schwärmerischen Gedanken beherrschte Prosaepos "Die dreizehn Bücher der Seele" (1922). Sein bekanntestes Werk ist der Roman "Der Hauptmann von Köpenick" (1930). 1941 wurde er mit dem Goethe-Preis der Stadt Frankfurt ausgezeichnet.

Siciliano, Enzo: Pasolini. Leben und Werk. Aus dem Italienischen von Christel Galliani. Sauberes Paperback - 541 S. Beltz & Gelberg,Weinheim und Basel 1980. 12 EURO
ISBN 3407807600

Sinowjew, Alexander: Ohne Illusionen. Interviews, Vorträge, Aufsätze. Deutsch von Alexander Rothstein. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 213 S. Diogenes,Zürich 1980. 6 EURO
ISBN 3257016042

Rambow, Gunter hrsg.: Rambow - Studenten. 5 Jahre Grafik-Design an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. - Jürgen Betker, Jutta Boxheimer, Julia Braun, Mona Breede, Sarah Brunner, Sabine Bucher, Otto Dietrich, Sandra Dörfler, Frank Faßmer, Karl-Heinz Fischer, Verena Frensch, Beate Geißler, Constanze Greve, Julia Hasting, Jan Haux, Holger Jost, Pepe Jürgens, Andi Kliem, Christine Klußmann, Adrian Krell, Anette Kröger, Petra Leimkühler, I-Hsuan Lin, Thomas Mayfried, Mathias Megyeri, Dorothea Miletzki, Andrea Mönch, Patricia Müller, Gudrun Pawelke, Zwetana Penova, Philip Radowitz, Renata Sas, Tanja Schilling, Gerwin Schmidt, Karen Schmidt, Hans von Sichart, Corinne Söffker, Béla Stetzer, Petra Trefzger, Katrin Wohlrab und Andrea Voegele. - Durchgehend mit farbig. Abbild. - zweisprachig deutsch und englisch. - Leuchtend farb. OHLnbd - sauberes frisches, ungelesenes Exemplar. - paginiert 283-594 S. Cantz,Ostfildern 1997. 34 EURO

Pusch, Luise F.: Töchter berühmter Männer. Neun biographische Portraits (Insel Taschenbuch IT 979). - 467 S. Insel,Frankfurt 1988. 5 EURO

Consalvi, Simón Alberto: LOS GOMEZ DE ZAPATA. With color plates, boards. Collection of paintings by Pedro León Zapata which feature General Juan Vicente Gómez, Venezuelan dictator from 1908 to 1935. Copiously illustrated in colour throughout. Spanish text. Oblong 4to. Fine HC, DJ vg/good. A clean fine book! - xxii, 114 S. Museo de Arte Contemporáneo de Caracas,Caracas 1993. 48 EURO
ISBN 9802721492

MADELEINE, JEAN: Un jour de ma vie. 1 vol. in 8. Illustrations de Simone Baudoin. Original HC, very nice, no DJ (clean fine book), minimal prev. owners name on front. paper. - 189 S. Hachette,Paris 1955. 9 EURO

Dayot, Armand: Napoleone nelle opere de' pittori, degli scultori degli incisori Traduzione autorizzata con prefazione, note ed appendice dei traduttori. Bella rilegatura posteriore in mezza tela, piatti marmorizzati. Copertine originali conservate, titolo in oro su tassello al dorso. Con 456 incisioni e 44 riproduzioni di autografi. Appendice all'edizione italiana Esemplare molto buono. (Original Half Leather in very good condition). - viii, 396 S. Corriere della Sera,Milano 1896. 60 EURO

Burckhardt, Carl J.: Über Werner Bergengruen. Mit vollständiger Bibliographie, fünf Porträtskizzen und Lebenslauf. OPpbd. Sauberes Exemplar - 72 S. Arche,Zürich 1968. 12 EURO

Eggenberger, Christian: Heilige und Sünder. Christentum und natürliches Leben. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 168 S. Max Niehans Verlag,Zürich und Leipzig 1938. 8 EURO

Paumgartner, Bernhard: Mozart. 8. Auflage. OLnbd. Sauberes Exemplar - 576 S. Atlantis,Zürich,Freiburg i.B. 1973. 5 EURO
ISBN 3761102488

Scarpi, N. O.: Darohne. Von Sprache und Sprechern, Setzern und Übersetzern. Illustriert von Helmut Knorr. Kleiner auf Vorsatz Stempeleintrag.. Hübscher OPpbd., sauberes gutes Exemplar - 163 S. Schweizer Kaufmännischen Verein,Zürich 1949. 12 EURO
N. O. Scarpi, eigentlich Friedrich (Fritz) Bondy (* 18. April 1888 in Prag; † 24. Mai 1980 in Zürich) war ein österreichisch-schweizerischer Übersetzer, Feuilletonist, Anekdotensammler und Regisseur. Unter dem Pseudonym N. O. Scarpi (nach Scarpino, einem Flurnamen aus Viganello bei Lugano, wo er damals wohnte) schrieb er erste Theaterstücke und Feuilletons. In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen lebte er in der Schweiz, Paris, Jugoslawien und Ungarn; 1931 erhielt er die schweizerische Staatsbürgerschaft. Ab 1941 bis zu seinem Tod lebte er in Zürich.

Erismann, Hans: Ereignisse, die die Welt bewegten. Autographische Zeugnisse. Ausstellungskatalog Juni / Juli 1972, Helmhaus Zürich. Illustration Collection Francois Bernath. O-Broschur (Paperback), sauberes Exemplar.. - ca 50 S. Helmhaus,Zürich 1972. 2 EURO

Challaye, Félicien: Freud (Serie Les Philosophes). Contents, Chapitres : introduction - vie et oeuvre de Freud - exploration de l'inconscient - etudes complementaires - applications pratiques - vues d'ensemble - table analytique et memento bibliographique. Broche, papier jauni. - 383 S. Editions Mellottée,Paris1 1948. 12 EURO

Ara, Guillermo: La Novela naturalista Hispanoamericana. (Cuadernos de Eudeba 144). Sauberes TB - 103 S. Eudeba,Buenos Aires 1965. 5 EURO

Focke, Rudolf: Chodowiecki et Lichtenberg 1778-1783. Les tailles-douces des mois de Daniel Chodowiecki dans 'L'Almanac de Goettingue', avec les explications de Georg Christoph Lichtenberg. Publiees avec une introduction historique sur l'art et la litterature par Rudolf Focke. Mit 18 Tafeln im Anhang mit Abb.- O-Kartonbroschur, das ganze zusätzlich in bibliophiler Neubindung (unter Verwendung des Originaltitels). Schönes sauberes Exemplar.. 4°. - xx, 30, xviii S. Theodor Weicher,Leipzig 1901. 22 EURO

Jesinger, Alois: Kataloge und Aufstellung der Wiener Universitätsbibliothek in ihrer geschichtlichen Entwicklung. (Siebzehnter Bertholddruck). 4°. Mit einem montierten Portraitfrontispiz, zwei montierten Abbildungen im Text sowie 12 Faksimiles von Katalogseiten. Eines (Nr. 265) von 500 (Gesamtauflage 750) numerierten Exemplaren für die Teilnehmer des Bibliothekartages. OHPergamin m. goldgeprägtem Rückentitel. Schönes sauberes Exemplar. - 85 S. Schriftgiesserei H.Berthold,Abt.Privatdrucke,Berlin Wien 1926. 28 EURO

Slatkine, Geneve: SLATKINE REPRINTS 1969-1970 (2 vols.): Litterature francaise. Critique litteraire. Troisieme catalogue general. Avec un index analytique des matieres. Première parti A-G; Deuxieme partie H-Z. OKart. Paperback softcover. mit Motivschildchen (La Plume). - 1491 S. Slatkine,Genf 1970. 18 EURO
This catalogue cancels and supersedes the catalogue 1967-1958. Französisch-englische Ausgabe.

Marti, Ernst: 50 Jahre Schweizerische Textil- und Fabrikarbeiter-Organisationen 1903 - 1953. Mit s/w Fotos. OLnbd. Sauberes Exemplar - 275 S. Genossenschaftsdruckerei,Zürich 1953. 14 EURO

Mina, Maila: Schwestern unterm Halbmond. Muslimische Frauen zwischen Tradition und Anpassung. Aus dem Amerikanischen von Ruth Achlama. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 272 S. Klett-Cotta,Stuttgart 1984. 8 EURO
ISBN 3608930361

Schweizerischen, Gewerkschaftsbund: Die Gewerkschaften in der Schweiz. Sauberes TB - 169 S. Uniondruckeri,Bern 1975. 12 EURO

Autorengruppe: Münchener Zeitschriften-Verzeichnis. Hrsg. von der Bayerischen Staatsbibliothek. 28 x 19 cm. Bibl.-Stempel auf Titel, sonst sauber und frisch. Grüner OLnbd, Rückentitel in geprgt. Gold. Sauberes gutes Exemplar. - xi, 237 S. Zink,München 1953. 14 EURO

Rimini, Baron De Griscelli De Vezzani: Monarchenschutz. Memoiren des Barons von Rimini (Griscelli). Neue deutsche Ausgabe besorgt von S. Jalowicz. Mit einem Vorwort von Dr. L. S. Deutsche EA. O-Broschur, unaufgeschnittenes sauberes Exemplar. - viii, 168 S. Jolowicz,Berlin 1902. 28 EURO
Baron de Rimini, SECRET AGENT OF NAPOLEON III (1850-58) CAVOUR (1859-61) ANTONELLI (1861-62) FRANCIS II (1862-64) THE EMPEROR OF AUSTRIA (1864-67).

Brandt, Willi: Kriget i Norge. 9 April - 9 Juni 1940. Fran Norskan av Frank Martin (Übersetzung aus dem Norwegischen von Frank Martin). EA. Schwedischer Vorabdruck aus "Krigen in Norge". Sternf.-Tied. 69. Die Übersetzung erfolgte nach dem norwegischen Manuskript. - O-Broschur, sauberes frisches Exemplar. - 161 S. Albert Bonniers,Stockholm 1941. 34 EURO
Erstausgabe des berühmten Buchs, das W. Brandt im Exil schrieb: Bericht von der Invasion der Deutschen in Norwegen. (Exilarchiv 616. - Sternfeld/Tiedemann 69. Schwedischer Vorabdruck der dann 1945 in Oslo erschienenen Ausgabe).

Chaplin, Charlie: Charlie Chaplin. Tramp - Clown - Träumer. Durchgehend illustriert. OPpbd. Sauberes Exemplar - 77 S. Eichborn,Frankfurt/M 1989. 8 EURO
ISBN 3821817852

Eckert, Christian; Eckert, Knut: Der Märchenkönig. Die Abenteuer des König Ludwig II von Bayern. Band 1. 2. Auflage. Comic. OPpbd. Sauberes Exemplar - 44 S. 1/2/Aumaier,München 2002. 38 EURO
ISBN 3936379009

Fischer, Johannes; Hohner, Matthias: Hohner Matthias. Der Bahnbrecher der Harmonika. Lebensbild und Lebenswerk. OHLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 95 S. Muth,Stuttgart o.J. 16 EURO

Grütter, Tina; Affentranger-Kirchrath, Angelika: Geschichte. Tina Grütter, Angelika Affentranger-Kirchrath. 6.Juni bis 15. August 1993. Museum zu Allerheiligen. Kunstverein Schaffhausen. 4. Ferbruar bis 4. April 1994. Bündner Kunstmuseum Chur. Durchgehend illlustriert. Sauberes Paperback - 118 S. 15/4/Benteli,Bern 1993. 24 EURO
ISBN 3716508926

Matisse, Henri; Essers, Volkmar: Henri Matisse 1869 - 1954. Meister der Farbe. Durchgehend illustriert. Sauberes Paperback - 96 S. Taschen,Köln 1986. 6 EURO
ISBN 382280035x

Scheffel, Joseph Victor von: Ekkehard. Eine Geschichte aus dem zehnten Jahrhundert. Mit Bildern von Otto Markus. Kopffarbschnitt. OLnbd mit Titelvignette. Schönes Exemplar - 419 S. Neufeld & Henius,Berlin 1922. 10 EURO

Heydecker, Joe J.; Leeb, Johannes: Der Nürnberger Prozeß. Bilanz der tausend Jahre. Mit s/w Fotos. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 609 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt o.J. 12 EURO

Kades, Hans: Mit meinen Augen. Aufzeichnungen des Chirurgen Hans Reinalter. Roman.PLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 285 S. Kurt Desch,München u.a. 1963. 6 EURO

Marimont, Hella: Wüstensand und Exzellenzen. Die Frau eines Botschafters erzählt. Mit einer Übersichtskarte. OLNbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 304 S. List,München 1969. 8 EURO
ISBN 3471781307

Seeholzer, H.: Präsident Poincare. Ausgewählte Rede 1914 - 1919. Mit Biographischen Skizzen. Sauberes Paperback - 114 S. Orell Füssli,Zürich 1919. 16 EURO

Simonsen, Conrad: Georg Brandes. Moderner Geist in Dänemark. Deutsch von Alfred Voigt. OPpbd. Sauberes Exemplar. Bleistiftanstreichungen am Rand - 208 S. Hammer,Leipzig 1914. 16 EURO

Starke, Ottomar: Was mein Leben anlangt. Erinnerungen. Mit Zeichnungen. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 249 S. Herbig,Berlin 1956. 18 EURO

Tetzner, Lisa: Wenn ich schön wäre. Roman. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 184 S. Sauerländer,Aarau - Frankfurt/m 1956. 14 EURO

Wide, Oskar: Oskar Wild über Frauen, Liebe und Ehe. 1.-5. Tsd.. Kopffarbschnitt. Widmung auf Vorsatz. OPpbd. Sauberes Exemplar - 96 S. Erwin Berger,Berlin ca 1910. 12 EURO

Wüsten, Johannes: Das Leben einer Buhlerin und andere Malergeschichten. Mit s/w Bildern. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 183 S. Bruno Henschel und Sohn,Berlin 1951. 6 EURO

Kong, Li: Kein Geistlicher hat ihn begleitet. Untersuchung über den Fund 112y hrsg im Auftrag der Vereinigung der Gelehrten aus der Provinz. Nordalp im Jahre 3000 n. Chr..1. Auflage. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 254 S. Franz Schneekluth,Darmstadt 1956. 8 EURO

Radecki, Sigismund von: Im Vorübergehen. Band 56 der Reihe - Die Bücher der Neunzehn. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 283 S. Kösel,München 1959. 6 EURO

Duhamel, Georges: Les plaisirs et les jeux - mémoires du Cuib et du Tioup. 55e éd. - Broché, etat correct, minimal dfraichie. - 274 S. Mercure de France,Paris 1933. 5 EURO

Alexander, Herbert: Fritze und sein Zirkus. 2. Auflage, 6.-15. Tsd.. Durchgehend illustriert. OHLnbd (Hardcover), mit SU. Sauberes Exemplar - 68 S. Bitter & Co,Recklinghausen 1949. 10 EURO

Lundbäck, Leif: Skandinaviska Auktionsnoteringar (arsbok) årsbok 84. Böcker, kartor, handskrifter. Blue HC cloth, no DJ - vg. - 433 S. Lundbäcks antikvariat,Göteborg 1984. 24 EURO

Lundbäck, Leif: Skandinaviska Auktionsnoteringar (arsbok) årsbok 85. Böcker, kartor, handskrifter. Blue HC cloth, no DJ - vg. - 328 S. Lundbäcks antikvariat,Göteborg 1985. 24 EURO

Autorengruppe: HOCHSCHULJAHRBUCH 91/92. Ausstellung der Hochschule für Künste, Bremen. Herausgeber: Hochschule für Künste. Ausstellungskatalog. Mit zahlreich schwarzweißen Abbildungen. O-Klappenkarton - Sehr gut erhalten. - 128 S. Hochschule,Bremen 1991/92. 12 EURO

Schweizer, Werksbund: Zürcher Theaterprobleme. SWB Schriftenreihe Nr. 2. Saubere Broschur - unpaginiert S. 2/Druck Carta AG,Zürich 1972. 9 EURO

Engert, Th.: Die Sünden der Päpste im Spiegel der Geschichte. Eine Modernisten-Antwort auf die Borromaeus-Enzyklika. Erster und zweiter Band (in 1 Band). 2 Bände in 1. EA - Feiner OHalblederband, hübsches Rückengold. Marmor. Schnitt. Name in alter Schrift auf Titel, sonst sauber und frisch - nicht braunfleckig, keine Markierungen. - 194, 189 S. Krüger & Co.,Leipzig 1910. 38 EURO
ENGERT, Thaddäus Hyazinth, modernistischer Theologe, 10.8. 1875 in Ochsenfurt (Unterfranken), 26.1. 1945 in Gräfenroda (Thüringen). - 1895 bis 1899 studierte E. Theol. an der Kgl. Bayer.en Julius-Maximilians-Univ. Würzburg. Nach Abschluß des philos.en Stud.j.s trat E. im Oktober 1896 in das Würzburger Priestersem. ein. 1898/1899 bearb.e E. die v. seinem Lehrer Anton Ritter v. Scholz gestellte Preisaufgabe der Würzburger Theol.en Fak. mit dem Thema: "Hist.-krit.e Unters., wer der betende Gerechte der Psalmen ist"; er gelangte z. dem preisgekrönten Ergebnis, daß der betende Gerechte der Psalmen das Volk Israel sei. Am 5. Januar 1901 ist E. an der Univ. Würzburg z. Doktor der Theol. magna cum laude promoviert worden, und zwar mit der v. der Theol.en Fak. als exegetische Diss. angenommenen Unters. über den betenden Gerechten der Psalmen, die 1902 im Druck erschien. Im März und im April 1902 war E. als Kaplan in der Pfarrei Zellingen (Diöz. Würzburg) tätig. Auf Vorschlag des Magistrats der Stadt Ochsenfurt wurde er am 23. April 1902 als Pfründeinhaber des Frühmess- und Wolfgangs-Benefiziums in seinem Geburtsort instituiert, was ihm weitere Forsch. ermöglichte. Im Dezember 1906 und im Januar 1907 kam es wegen eines religionsgeschichtlichen Vortr.s von E. im Ochsenfurter Arch.- und Altertumsver. über "Geburt, Hochzeit und Tod im Glauben der Menschheit" z. Konflikten, weil er darin u. a. z. einer Reform der bisherigen Sexualerziehung aufgefordert hatte. Durch oberhirtliche Entschließung v. 2. November 1907 ist E. mitgeteilt worden, daß er aufgrund der in seiner nicht approbierten Schr. "Die Urzeit der Bibel" enthaltenen und nicht förmlich widerrufenen glaubenswidrigen Irrtümer ipso facto exkommuniziert wäre und ihm deshalb bis auf weiteres die Zelebration der hl.en Messe sowie alle priesterlichen Funktionen untersagt wären; in einem kanonischen Gerichtsverfahren unter Vorsitz des Bisch.s v. Würzburg wurde er am 7. Januar 1908 wegen Häresie der Exkommunikation wie auch der Irregularität verfallen und seiner Pfründe verlustig erklärt. - Am 25. November 1909 immatrikulierte E. sich an der Theol.ev Fak. der Ghzgl. und Hzgl. Sächsischen Gesamt-Univ. Jena z. Vorbereitung auf das Pfarramtskandidaten-Examen; nach dem Studium der ev.en Theol. im Wintersemester 1909/1910 und im Sommersemester 1910 legte er die erste theol.e Prüfung erfolgreich ab. Ende Februar od. Anfang März 1910 trat E. aus der kath.en Kirche aus; am 22. Mai 1910 wurde er in der Stadtkirche St. Peter und Paul z. Weimar in die ev.e Landeskirche des Ghzgt.s Sachsen aufgenommen. Gg. die Enzyklika "Editae saepe" Papst Pius´ X. v. 26. Mai 1910 verf.e er die im gleichen Jahr publizierte zweibändige Streitschr. "Die Sünden der Päpste im Spiegel der Gesch. Eine Modernisten-Antwort auf die Borromaeus-Enzyklika". - E., der die damaligen v. lehramtlicher S. gezogenen Grenzen der kath.en Bibelausl. überschritten hatte und so in der wegen der Modernismuskontroverse bes. angespannten Atmosphäre der Diöz. Würzburg das "erste dt.e Opfer" der Enzyklika "Pascendi" wurde, ging es "um die selbständige Entfaltung und sittliche Verantwortung des Einzelnen anstatt blinden Gehorsams und gedankenlosen Befolgens v. Vorschrr.; um eine wiss.e, dem evolutiven Charakter des Depositum fidei Rechnung tragende Glaubensbegründung anstatt kritiklosen Fürwahrhaltens überkommener Formeln.

Turrettini, Fernand: L'homme et la matiere. propos sur le métier D'Ingénieur. Illustrated. Small previous owners name on frontpaper. Some light pencil marks. Broché, bon etat. - 262 S. Éditions du Rhone,Geneve 1943. 18 EURO
TURRETTINI Fernand - 1882-1951 - Dipl. Ing., Dr. ing. h. c., Konstrukteur; Genf.

Schwander, Martin: Luciano Fabro. Mit 170 teilw. farb. Taf., Ausstellungsverz., Bibliographie. 4° (Ausstellungen u.a. im Museum Folkwang, Museum Boymans-van Breuningen, Kunstmuseum Luzern, Beteiligungen an der Documenta u.a. Werkverz. 1963-1991). Farb. illustr. Paperback - frisches sauberes Exemplar. - 224 S. Kunstmuseum,Luzern/Wiese Verlag AG,Basel 1991. 18 EURO
isbn 3267000939

Felder, Peter: Johann Baptist Babel 1716 - 1799. Ein Meister der schweizerischen Barockplastik. (Beiträge zur Kunstgeschichte der Schweiz, Bd. 1. Hgg. von der Gesellschaft f. Schweiz. Kunstgeschichte). Mit 190 Abb. auf Taf. u. einige Farbtaf., Lit.verz. Lex 8°. OLnbd., mit OSU - frosches Exemplar. - 280 S. Birkhäuser,Basel/1 1970. 16 EURO
Mit ausführl. Katalog seines Werkes u. wiss. App. - Erste umfassende Würdigung dieser wichtigen Künstlerpersönlichkeit des Schweizer Barock mit Werkkatalog.

Suhrkamp, Peter: Über das Lesen. (aus: Der Leser. Reden und Aufsätze). - Privatdruck. Saubere O-Broschur Franz. Klappenbr), sauberes Exemplar. - 24 S. Aargauer Tagblatt,Aargau 1973. 6 EURO

Ospina, Mariano: EL DR. JOSE FELIX DE RESTREPO Y SU EPOCA. (Biblioteca Aldeana de Colombia No. 55), Small 8vo. Light browning, uncut, very good; paperback. In Spanish. - 157 S. Editorial Minerva,Bogota n.y., ca 1936. 9 EURO
Historical essay of Colombia in the 17th century.

Stockums, Wilhelm: Priestertum und Aszese. Religiös-aszetische Gedanken für Theologen und Priester. Saubere O-Broschur, sauberes Exemplar. - xiii, 274 S. Herder,Freiburg/Br 1938. 12 EURO

Welser, Benedikt: Die Schwäbischen Seligen. Religiöses Haus- und Heimatbuch. 2. Aufl., 8°, mit 4 Abb. (Der selige Heinrich Suso, der selige Jakob Griesinger von Ulm, Die Gute Betha (Elisabeth Achler), Die selige Kreszentia Höß von Kaufbeuren). OLnbd, sauberes Exemplar. Roter Vollfarbschnitt. - 136 S. Wilhelm Kempter Verlag,Ulm 1948. 12 EURO

Klein, S.: Charakterbilder aus der Weltgeschichte - Das Mittelalter. Gr.-8°. Klosterst. Titel verso, etwas braunfleckig, sonst sauber. OPpbd, roter goldgeprt. Titel auf Lederschild. Einband berieben, Buchblock fest. - 758 S. Herder,Freiburg/Br 1877. 16 EURO

Klein, S.: Charakterbilder aus der Weltgeschichte - Das Alterthum. Gr.-8°. Klosterst. Titel verso, etwas braunfleckig, sonst sauber. OPpbd, roter goldgeprt. Titel auf Lederschild. Einband berieben, Buchblock fest. - 537 S. Herder,Freiburg/Br 1876. 12 EURO

Autorengruppe: Die Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland in ihrem Werden und Wesen. Saubere Broschur - 67 S. Mittler & Sohn,Berlin 1930. 22 EURO

Fries, N.: Herrgotts Handlanger. Eine Geschichte von den kleinen Leuten im Himmelreich. 10. Auflage. OLnbd. Sauberes Exemplar - 196 S. 10/Russer,Rostosck 1900. 8 EURO

Valuy, Benoît; Lollok, Josephum: Norma Vitae Sacerdotalis privatim et publice (sic) agendae ... edita et in linguam Latinam translata per J. Lollok. Hübscher OHLederband 13,5x10cm (Hardcover), Goldrückentitel. Papier gebräunt, sonst gut. - xiii, 203 S. Friedrich Beck,Vindobonae 1870. 8 EURO

BELSER, Johannes Evang.: Der zweite Brief des Apostels Paulus an die Korinther übersetzt und erklärt. Ganz vereinz. dünne Bleistiftmarkier. - Dunkelgrüner OLnbd, gute Titel vorn und Rücken. Gutes Register. Kräftiger Marmorschnitt. Insgesamt sehr gutes sauberes (kl Biblioth.-Stempel vorn) Exemplar. - viii, 382 S. Herder,Freiburg/Br/- 1910. 12 EURO
Der katholische Theologe Johannes Evangelist Belser "übte in seinen Schriften wie als Lehrer vornehmlich eine philologisch-historische Bibelerklärung in konservativ-kirchlichem Sinn" (NDB II, 34).

Layau D'Amboise, M.; de Sales, Francois: Vie I & II. - Vie de Saint François de Sales, évêque de Genève, ornée de son portrait et d'un modèle de son écriture (Layau d'Ambroise). - Oeuvres Completes De Saint Francois De Sales, Eveque Et Prince De Geneve. Nouvelle édition, revue, corrigée et augmentée d'un grand nombre de pièces inédites; ornée de son portrait et d'un facsimile de son Écriture. Introduction A La Vie Devote. 2 vols in 1. - Original Half-Leather (Hardcover), fine gilt title on spine. Some little rubbing on side of spine. Cloister stamp on title, otherwise a clean fine good book. Minimal foxing. - xxx, 418; xvi, 326 S. Blaise,Paris 1833. 84 EURO
Saint Francis de Sales (French: Saint François de Sales) (August 21, 1567 - December 28, 1622) was Bishop of Geneva and is a Roman Catholic saint. He worked to convert Protestants back to Catholicism, and was an accomplished preacher. He is known also for his writings on the topic of spiritual direction and spiritual formation, particularly Introduction to the Devout Life.

DE CHATEAUBRIAND, M: Les martyrs. Ouvrage orné de gravures en noir dont une en frontispice. Original HC cloth, fine gilt title on spine. Cloister stamp on title page, otherwise clean. Minimal staining inside. - 415 S. Bernardin-Béchet,Paris/A 1860. 12 EURO

Schwierholz, Dr. W. Fr.: Von Fest zu Fest durch das Kirchenjahr. Kurze Predigtentwürfe. Im Anhang: Festpredigten für Kinder. O-Broschur mit Klappen-OSU - sauberes Exemplar. - 153 S. Pustet,Regensburg 1935. 14 EURO

Ravigneau, X. de; Bruehl, J. A. Moritz: Conferenzen. Gehalten in der Metropolitankirche von Paris während der Fastenzeit 1846. Eingeleitet, erklaert u. uebersetzt von Dr. J. A. Moritz Brühl. OHLnbd (hardcover), Rückengold, bis auf geringe Braunfärbung sauberes gutes Exemplar. - xxiv, 119 S. Laupp & Siebeck,Tübingen/A 1847. 6 EURO

Mundwiler, Johannes: Georg von Waldburg-Zeil. Ein Volksmissionar 19. Jahrhunderts. Frontispiz-Porträt. Klosterstemp. a Titelöseite, sonst sauber und frisch. OLnbd,, Marmorschnitt - schönes Exemplar. - vi, 162 S. Herder,Freiburg/Br/6/A 1906. 18 EURO

FELTEN, JOSEPH: Die Apostelgeschichte übersetzt und erklärt. OPpbd (an den Gelenken aussen etwas berieben), rotes Rückenschild mit Goldtitelprägung. Innen streckenweise leicht braunfleckig, sonst sauber. - xii, 486 S. Herder,Freiburg/Br 1892. 18 EURO

Foa, Emma; Hopper, Edward: Edward Hopper. Artists in Their Time. First Published. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 46 S. Franklin Watts,London u.a. 2003. 9 EURO
ISBN 0531166414

Hetmann, Frederik: Der Maler und das Kind. Szenen aus dem Leben des Francisco Goya. Mit farbigen und schwarzweiben Abbildungen. 1. Auflage. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 246 S. 1/Erika Klopp,Berlin,München 1988. 8 EURO
ISBN 3781708470

Kallir, Otto: Grandma Moses. Ihre Kunst und ihre Persönlichkeit. 132 Abbildungen, davon 47 in Farbe. (dumont tb79). Deutsche Übersetzung von Franziska Kallir. Vorsatz löst sich ansonsten sauberes TB - 216 S. DuMont Buchverlag,Köln 1979. 8 EURO
ISBN 3770111222

Klauser, Heinrich: Lexikon deutscher Herrscher und Fürstenhäuser. 2. Auflage. Durchgehend illustriert. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 264 S. 2/Kiesel,Salzburg 1984. 12 EURO
ISBN 3702340106

Merkt, Nikolaus: Ludwig II. König von Bayern. Protokolle aus dem besonderen Ausschuss der bayrischen Kammer der Abgeordneten. Mit 19 zweifarbigen Abbildungen. OPpbd. Sauberes Exemplar - 280 S. Carl Gerber,München 1987. 24 EURO
ISBN 3872491296

Schmiele, Walter: Skandinavische Geisteswelt. Von Swedenborg bis Niels Bohr. OLnbd. Sauberes Exemplar - 340 S. Holle,Darmstadt 1954. 9 EURO

Wieskerstrauch, Liz: Schreiben zwischen Unbehagen und Aufklärung. Literarische Portraits der Gegenwart. Mit Fotografien von Isolde Ohlbaum. Sauberes TB - 177 S. Quadriga,Weinheim,Berlin 1988. 8 EURO
ISBN 3886791696

Beck, Carl; Demosthenes: Demosthenes. Zwölf Staats-Reden (Staatsreden), übersetzt von Carl Beck. (Jugend-Bibliothek des griechischen und deutschen Alterthums, Band 1). Kl.8°. O-Broschur (Paperback - getitelt), unaufgeschnittenes frisches Exemplar (kann gerne sauber beschnitten - aufgeschnitten) geliefert werden. Rücken angestaubt, sonst sauber und frisch, ungelesen. - 240 S. Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses,Halle 1876. 18 EURO

Koehler & Volckmar: Koehler & Volckmar Fachbibliographien. Geschichte I bis III (3 Bände , komplett). Die Bibliographien enthalten alle zwischen 1945-1963 (Bd. 1: Allgemeine Geschichte, Geschichtsphilosphie etc.) bzw. 1945-1965 (Bd. 2: Vorgeschichte und Geschichte des Altertums) bzw. 1945-1964 (Bd. 3: Deutsche Geschichte und Weltgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit) erschienenen einschlägigen Werke soweit feststellbar. O-Broschuren (gering angestaubt), innen neuwertig, sauber, ungelesen. - ix, 378; xi, 373; vii, 450 S. Koehler & Volckmar,Köln u Stuttgart 1963/1965. 36 EURO

Krautinger, Ferdl; Herzog, S.: Dö Viehsik. A Lehrbüach"l von Ferdl Krautinger. Wort-und mundartgetreu niedergeschrieben von S.Herzog. Unter Verwendung der Originaltitelei bibliophile Neubindung als feiner HC-Band, attraktives und sauberes Exemplar. - 96 S. Otto Klemm,Leipzig/Waldheim-Eberle,Wien 1919. 10 EURO

Bebel, August: Die Frau und der Sozialismus. Als Beitrag zur Emanzipation unserer Gesellschaft bearbeitet und kommentiert von Monika Seifert. Sauberes Paperback - 373 S. Fackelträger,Hannover 1974. 5 EURO
ISBN 3771613647

David, Cl: Deutschland unter Hitler. (was weib ich ? Nr. 8). Enzyklopädie des XX. Jahrhunderts. Sauberes TB - 125 S. Johannes Maria Hoeppner,Hamburg o.J. 5 EURO

Haffter, Elias Hrsg: Dr. L. Sonderegger in seiner Selbstbiographie und seinen Briefen. 1 Porträt. Dunkelblauer OLwd.(Hardcover) mit Goldprägung, marmor. Schnitt - ein feines Exemplar, sehr schön. - viii, 498 S. Huber & Co,Frauenfeld 1898. 5 EURO
Erste Ausgabe. Hirsch-Hüb. V, 340. S. war Arzt in St. Gallen und seit 1874 Präsident der schweizerischen Ärztekommission. "Er war einer der volkstümlichsten Aerzte der Schweiz und hat sich um die Förderung der Hygiene und der sanitären Verhältnisse im Kanton St. Gallen wie in der gesamten Schweiz hervorragend verdient gemacht" (Hirsch).

Haldas, Georges: L'Intermède Marocain - Chronique. Broché. Fine. First Edition. In- 8. vg! - 184 S. L'Age d'Homme,Giromagny 1989. 12 EURO

Anonym: The Story of the Life of William Shakespeare and His Work. Hardback. 8vo pictorial boards with blue cloth spine. Beautifully illustrated throughout. Empty fontpage with pencil notes, otherwise clean, vg. - xii, 146 S. Sampson,Low,Marston,Searle and Rivington,London/A 1888. 24 EURO

ROLAND HOLST, R. N.: Overpeinzingen van een bramenzoeker. Ingeleid door Arthur van Schendel. Orig. cloth binding, very fine gold lettering and ornametal work. vg - a beautiful printed little book. - 89 S. Hijman,Stenfert Kroese & Van der Zande,Arnhem 1924. 10 EURO

Zitkovsky, Ludwig: Nachruf an Heinrich Ficker. Vortrag gehalten im Vereine "Mittelschule" in Wien am 13. dezember 1884. O-Broschur, sauber. - 28 S. Wien 1885. 8 EURO
Heinrich Ficker war Gymnasiallehrer in Wien (1830-1884).

Rumpf, Prof. Dr.: Professor Karl B. Heller. Nekrolog, gesprochen im Vereine "Mittelschule" in Wien. O-Broschur, sauber. - 16 S. Selbstverlag Verein Mittelchule,Wien 1881. 8 EURO

Halmschlag, Prof. J.: Nachruf an Johann Kummer. Vortrag gehalten im Vereine "Mittelschule" in Wien, am 10. Jänner 1885. O-Broschur, sauber. - 7 S. Selbstverlag Verein Mittelchule,Wien 1885. 8 EURO

Baldus, Aloys Dr: Kirchengeschichtliche Charakterbilder. Für höhere Schulen und zum Selbstunterricht. 5. und 6. Auflage (12. bis 15. Tsd). OLnbd. Sauberes Exemplar - 117 S. 12/15/5/6/J.P.Bachem,Köln 1908. 6 EURO

Cleve, Evelyn: Heinrich Schliemann. Auf den Spuren versunkener Kulturschätze. 21.-25. Tsd.. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 128 S. Cecilie Dressler,Berlin o.J. 8 EURO

Curtius, Ludwig: Deutsche und Antike Welt. Lebenserinnerungen. 17.-21. Tsd.. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. OSU leicht eingerisen, ansonsten sauberes Exemplar - 500 S. DVA,Stuttgart 1956. 8 EURO

Hunkenmöller, Jürgen: W.A. Mozarts frühe Sonaten für Violine und Klavier. Untersuchungen zur Gattungsgeschichte im 18. Jahrhundert. Mit 58 Notenbeispielen. (Neue Heidelberger Studien zur Musikwissenschaft Band 5). OPpbd. Sauberes Exemplar - 141 S. Francke,Bern und München 1970. 14 EURO

Kralik, Richard von: Der hl. Leopold, Markgraf von Österreich. Mit 1 Kunstbeilage, 5 Vollbildern und 42 Abbildungen im Text. (Sammlung illustrierter Heiligenleben). Mit goldfarbenen Kopffarbschnitt. Saubere Broschur mit Titelvignette - 125 S. 1/5/Verlag der Jos.Köselschen Buchhandlung,Kempten,München 1904. 14 EURO

Niethammer, Carolyn: Töchter der Erde. Legende und Wirklichkeit der Indianerinnen. Aus dem Amerikanischen von Volker Bradke. (Lamuv TB 38). 3. Auflage, 13.-15. Tsd.. Sauberes TB - 382 S. 3/Lamuv,Göttingen 1989. 5 EURO
ISBN 3889770223

Quadflieg, Will: Wir spielen immer. Erinnerungen. 16.-22. Tsd.. (Fischer TB 2134). Mit s/w Fotos. Saubers TB - 252 S. Fischer Taschenbuch,Frankfurt/M 1976. 4 EURO
ISBN 359622134x

Read, Piers Paul: Les Survivants. Mit s/w Fotos. OKunstldbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 351 S. Editions Ex Libris,Lausanne 1974. 9 EURO

Scherer, Bruno Stephan: Begegnung mit Arnold Kübler. Ein Essay. Mit einem Aufsatz und 21 unveröffentlichten Zeichnungnen von Arnold Kübler. OPpbd. Sauberes Exemplar - 67 S. Raeber,Luzern 1978. 12 EURO
ISBN 3723900496

OBALDIA, René de: Fugue à Waterloo. récit, Suivi de Le Graf Zeppelin ou la Passion d'Émile. Broche originale, etat correct. - 256 S. Flammarion,Paris 1956. 8 EURO

Miller, Henry: Mein Leben und meine Welt. Aus dem Amerikanischen von Katja Behrens. Mit vielen zum Teil farbigen Abbildungen. 4°. Feiner OLnbd, mit OSU - sauberes gutes Exemplar (Miniläsionen am OSU) - 206 S. Buchclub Ex Libris,Zürich/- 1974. 8 EURO
ISBN 3779680238 - Der amerikanische Schriftsteller Henry Valentine Miller wurde bekannt durch seine freizügigen Bücher, die teilweise als pornografische Schriften eingestuft und verboten wurden. Dennoch hat er mit seiner Literatur ein anderes Denken in der Öffentlichkeit über Liebe und Sexualität geschaffen. Seine Bücher sind sowohl in Amerika als auch in Europa große Erfolge gewesen. Diesbezüglich sind besonders zu nennen "Sexus" und "Wendekreis des Krebses"...

Hensel, Georg: Spiel`s noch einmal. Das Theater der achtziger Jahre. 2. Auflage. OPPbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 437 S. 2/Suhrkamp ,Frankfurt/M 1991. 8 EURO
ISBN 351840296x

Voltaire: Histoire de Charles XII et Histoire de Russie Sous Pierre le Grand. Frontispiz (Voltaire). Original green HC cloth, medium shelf wear. Inside clean and fine. - 548 S. Firmin Didot,Paris 1841. 14 EURO

Forst-Battaglia, Otto Dr, Kemmerich, Max und (Hrsg): Stanislaw August Poniatowski und der Ausgang des Alten Polenstaates. Mit einem Faksimile und 16 Bildbeigaben. (Menschen - Völker - Zeiten). Eine Kulturgeschichte in Einzeldarstellungen. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 394 S. 16/Paul Franke,Berlin 1927. 18 EURO

Wanner, Gustaf Adolf: Fritz Hoffmann-La Roche 1868-1920. Zur Hundertsten Wiederkehr seines Geburtstages. Mit s/w Bildern. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 100 S. F.Hoffmann-La Roche & Co.,Basel 1968. 14 EURO

Weck, Thomas: Klett-Cotta: Das erste Jahrzehnt 1977-1987. Ein Almanach. Mit s/w Zeichnungen. auf Vorsatz Stempeleintrag.. OLnbd. Sauberes Exemplar - 435 S. Klett-Cotta,Stuttgart 1987. 8 EURO
ISBN 360895502x

Bordeaux, Henry: LES ROQUEVILLARD. - 3 parts in 1 - Original fine half-leather binding, vg (Inside clean, paper little browned. Lose front and back endpapers inside removed, no damage.). Gilt title on spine. A fine book! - 319 S. Plon,Paris 1906. 12 EURO
Henry Bordeaux est un avocat, romancier et essayiste français, originaire de Savoie, né le 25 janvier 1870 à Thonon-les-Bains (Haute-Savoie) (qui s'appelait alors Thonon) et mort le 29 mars 1963 à Paris. Les romans d'Henry Bordeaux sont baignés des valeurs traditionnelles, dans la lignée de René Bazin ou surtout de Paul Bourget, qu'il reconnut longtemps pour « maître » et dont il se différencia un peu sur le tard (lire Paul Bourget intime, Revue des Deux Mondes, 1952). Bien que les personnages de ses romans soient dépositaires et gardiens des valeurs traditionnelles en France, ils sont aussi parfois impliqués dans l'expansion de l'influence française dans le monde (religieux, industriels, militaires), à l'image des membres de sa propre famille (voir détail plus haut). À la fin des années 1930 (les années du Front populaire), Henry Bordeaux, toujours inspiré par le catholicisme social, prend clairement position pour l'amélioration des conditions de vie des plus pauvres (logement, hygiène, santé, alimentation) dans ses romans Le Remorqueur, Crimes Involontaires - conditions de vie qu'il met en parallèle avec le luxe, les travers et les hypocrisies de la noblesse et de la grande bourgeoisie. (Wikipedia)

Le Maréchal de Besons, A. M.: Lettres de la Cour en 1740, 1741, 1742, 1743. Original simple Broche, good. - 8 S. Oudin Frères,Poitiers 1875. 12 EURO

Andryane, Alexandre: Une frère de Silvio Pellico. La Captivité à Milan et au Spielberg. Souveniers personnels. Couverture editeur. Nom- breuses gravures dans le texte. Rare ! Ornament. red HC cloth, ornaments and title in black and gold. 31x22cm, vg! clean! - 323 S. Maison du Bon Livre,Lille/Ouvre de Saint-Charles,Grammont n.d., ca 1900. 60 EURO
Der französische Politiker Philippe Alexandre Andryane (1797-1863) wurde 1823 in Mailand wegen seiner Beziehungen zu den italienischen Republikanern in Genf um Buonarotti und Mossotti verhaftet. Die zunächst verhängte Todesstrafe wurde in eine lebenslängliche Haft umgewandelt, schliesslich wurde er begnadigt. Seine Souvenirs enthalten interessante Berichte über die Genfer Restaurationszeit.

Adler, Fritz: Freies Deutsches Hochstift. Seine Geschichte - Erster Teil 1859-1885. Kopffarbschnitt. OLnbd (Hardcover) mit SU. SU leicht eingerissen, ansonsten sauber. - 327 S. Freies Deutsches Hochstift,Frankfurt/M. 1959. 5 EURO

Fisher-Ruge, Lois: Meine armenischen Kinder. 1. Auflage. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 237 S. Hoffmann und Campe,Hamburg 1989. 6 EURO
ISBN 3455083420 - Die Autorin berichtet nicht nur als Beobachterin, sondern auch als Beteiligte von ihrem Leben mit armenischen Kindern, Erdbebenopfern, in einem Mokauer Krankenhaus, das sich im gemeinsamen Kampf der Ärzte, Schwestern und Verwandten um das eLben der Kinder zu einem Modellfall für Perestroika entwickelte.

Hatsumi, Reiko: Regen und das Fest der Sterne. Eine japanische Kindheit. Aus dem Englischen von Herta Haas. Mit Zeichnungen. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 210 S. Franck'sche Verlagshandlung,Stuttgart 1961. 14 EURO

Orel, Alfred: Bruckner. Ein österreichischer Meister der Tonzunft. (Bücher der Heimat Band 8). Saubere Broschur - 95 S. Verlag "Büchr der Heimat",Altötting 1946. 6 EURO

Baldass, Ludwig von: Albrecht Altdorfer. Mit 236 Abbildungen. Durchgehend mit s/w Bildern illustriert. OLnbd. Sauberes Exemplar - 328 S. Scientia AG,Zürich 1941. 22 EURO

Martin, Andre: Die Gläubigen in Russland. Die offizielle orthodoxe Kirche in Frage gestellt. Dokumentation der Christenverfolgung in der UdSSR. Vorwort von Gabriel Marcel vom Institut francais. Deutsche Übersetzung von Mina Trittler. Sauberes TB - 334 S. Rex,Luzern München 1971. 8 EURO

Seebacher-Brandt, Brigitte: Bebel Künder und Kärrner im Kaiserreich. 2., durchgesehene Auflage. Mit s/w Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 415 S. 2/Dietz,Bonn 1990. 10 EURO
ISBN 3801201376

Sementovsky-Kurilo, Nikolaus: Savonarola. Revolutionär, Ketzer oder Prohhet? Namenseintrag vorn. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 211 S. Otto Walter,Olten 1950. 10 EURO

Tietze, Hans: Albrecht Altdorfer. Mit 127 Abbildungen. Kopffarbschnitt. OHLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 226 S. Insel,Leipzig 1923. 18 EURO

Trotnow, Helmut: Karl Liebknecht. Eine politische Biographie. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 378 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt Wien Zürich 1980. 8 EURO
ISBN 3763224734

Uhde-Bernays, Hermann: Münchener Landschafter im neunzehnten Jahrhundert. Mit 81 Abbildungen. Ganzfarbschnitt. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 158 S. Delphin,München 1921. 40 EURO

Habsburg, Geza von: Faberge. Hofjuwelier des Zaren. Katalog der Ausstellung in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung vom Dezember 1986 bis Februar 1987. Mit überaus zahlreichen Abbildungen. 4°. Farb. OPbd. Frisches sauberes Exemplar. Andere isbn auch 3803050375. - 359 S. Hirner,München 1986. 34 EURO
isbn 377744441x

BERTHOUD, Dorette: Vie du peintre Leopold Robert. Avec quinze reproductions hors-texte. Text in French. Fine dark blue HC, DJ in vg/vg condition, bon etat. - 302 S. Nouvelle Bibliotheque,Neuchatel/13 1961. 12 EURO
Louis Léopold Robert, (* 13. Mai 1794 in Les Eplatures, jetzt La Chaux-de-Fonds in der Schweiz; † 20. März 1835 in Venedig) war ein schweizerischer Maler. Seine von den Zeitgenossen mit großem Beifall aufgenommenen Schilderungen des italienischen Volkslebens geben die Wirklichkeit in empfindsamer Idealisierung wieder.

Eggebrecht, Axel Hg: Die zornigen alten Männer. Gedanken über Deutschland seit 1945. Hrsg. v. A. Eggebrecht. Okt. v. W. Rebhuhn. Erste Ausgabe. - Mit Beiträgen u. a. von: O. K. Flechtheim, E. Kogon, H. Böll, W. Abendroth, H. Albertz, B. Engelmann, W. Fabian, J. Amery. - Farb. Paperback, frisches Exemplar. - 287 S. Rowohlt,Reinbek bei Hamburg 1979. 8 EURO
isbn 3498016164

Banoczi, Josef: Kisfaludy Karoly es Munkai. Frontispiz. 2 vols.First edition. Paper browned, otherwise fine. No marks. Original Hardcover, gild title on spine. - 411; 411 S. Franklin-Tarsulat,Budapest/2 1882/83. 80 EURO
This work (2 vols. complete) is an attempt to explore both his life and works in great detail. Sections on the periodical Aurora, his role in the development of Hungarian romanticism, his comedies, and his prose. Attention to the lateness of Hungarian response to European romanticism. - KISFALUDY KÁROLY - Born February 5, 1788 in Tét; died November 21, 1830 in Pest. Dramatist, poet. Descendant of landed gentry. Brother of Sándor Kisfaludy (q.v.). Attended Benedictine gymnasium in Gyor in 1798. Poor student, dismissed in 1804. Immediately entered newly established officer training institute in Gyor and became member of infantry regiment as cadet, paying own expenses. Fought against French at Caldiero in 1805. Served as border guard in Slavonia 1806-1809. Second lieutenant in 1809. Again fought against French around Munich; was captured and escaped. Returned with regiment to Pest in 1809. Resigned from army in 1811 and returned to Tét in August. Rejected by father; found refuge in sister's home in Vönöck. Went to Vienna in February 1812 to study at Academy of Fine Arts but wasted money, attended theater. Saw his limitations in painting. Learned engraving in 1813. Visited Italy in 1815. Back in Vienna in 1816, but went to friend's home in Pozsony; returned to Pest in spring 1817. Father continued to refuse support. Unable to obtain employment. Turned increasingly to writing. Presentation of Tatárok on April 18, 1819, in Székesfehérvár and on May 3 in Pest brought him immediate fame, and he began ten years of highly productive creativity. Began to edit Aurora in 1820 but unable to finance its publication until 1821. Became center of younger writers of Pest, among them József Bajza (q.v.), Ferenc Toldy, and Mihály Vörösmarty (q.v.). Received Marczibányi Prize in 1826. Health steadily declined at end of 1829; died of pneumonia. Leader of first generation of romantic writers in Hungary. Poems show influence of German traditions and effect of instructions of Kölcsey and Kazinczy (qq.v.), and deal with love and patriotism. Stories, mainly between 1822-1825, are both tragic and comic, the former dealing with Middle Ages, the latter with contemporary situations. Most important as a dramatist. Wrote mainly comedies dealing with contemporary characters and situations. The comedies introduced characters from patriarchal life, used original humor and novel situations, created natural dialogue in Hungarian drama, and showed the influence of Kotzebue in structure and techniques. Some of his poems and plays are available in anthologies in Bulgarian, English, French, German, Hebrew, Italian, Japanese, and Russian.

VAN DER MEERSCH, Maxence: L' Elu. Roman. Inoriginal 12 broché, in addition bound in HC, gild title on spine (of that time).Bon état. - 253 S. Albin Michel,Paris 1937. 9 EURO
Maxence Van Der Meersch - Avocat au barreau de Lille, puis journaliste, cet écrivain nordiste né à Roubaix (1907-51) restera très attaché à sa région. Son premier roman La Maison dans la dune (1932) fut un succès. Nombre de ses œuvres décrivent la vie ouvrière dans les cités industrielles du Nord. Quand les sirènes se taisent (1933) évoque une grève du textile à Roubaix. En 1934, il épousa une jeune ouvrière. L'empreinte de Dieu (1936) lui valut le Prix Goncourt. Pêcheurs d'hommes (1940) témoigne de la vie d'un militant ouvrier chrétien et Corps et âmes (1943) est un pamphlet contre la médecine. Son œuvre, un peu oubliée, comprend dix-sept romans et de nombreux articles.

Architekten- und Ingenieur-Verein, Berlin: Schinkel zu Ehren 1846 - 1980. Ausgewählt und eingeleitet von Julius Posener. 1. Auflage. Mit s/w Bildern. Sauberes Paperback - 416 S. -/1/Frölich und Kaufmann,Berlin 1980. 12 EURO
ISBN 3887250001

David, Janina: Ein Stück Erde. Das Ende einer Kindheit. Aus dem Englischen von Hannelore Neves. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 295 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt Wien 1982. 8 EURO
ISBN 3763228004

Hasse, Otto Eduard: O.E. Unvollendete Memoiren. Mit s/w Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 296 S. C.Bertelsmann,München 1979. 8 EURO
ISBN 3570019926

Hilton, James: Jahr um Jahr. Roman eines Diplomaten. Deutsch von Hans B. Wagenseil. OLnbd mit Titelvignette. Kopffschnitt stockfleckig, ansonsten sauber - 318 S. Kurt Desch,Wien München Basel 1956. 6 EURO
Der letzte und stärkste Roman des durch "Last Horizon" berühmt gewordenen Autors. Dies hier ist die Biographie des Diplomaten Charles Anderson.

F.Feuillet de Conches.: LOUIS XVI, MARIE-ANTOINETTE ET MADAME ELISABETH. Lettres et documents inédits publiés par F. Feuillet de Conches. Tome Troisième (vol. 3, apart, of 6 vols.). HC new, bibliophil binding - inside fresh and clean, untouched. vg. - lxv, 499 S. Henri Plon,Paris 1865. 60 EURO
Important recueil de lettres et documents, publiés par le collectionneur Félix-Sébastien Feuillet de Conches (1798-1887).

F.Feuillet de Conches.: LOUIS XVI, MARIE-ANTOINETTE ET MADAME ELISABETH. Lettres et documents inédits publiés par F. Feuillet de Conches. Tome Premier (vol. 1, apart, of 6 vols.). HC new binding - inside fresh and clean. - lviii, 496 S. Henri Plon,Paris/1/6/- 1864. 46 EURO
Important recueil de lettres et documents, publiés par le collectionneur Félix-Sébastien Feuillet de Conches (1798-1887).

Boner, Hermann: Sängergeschichte des Kantons Luzern. Festgabe zum 90-jährigen Bestehen des Luzerner Kantonal-Gesangvereins 1849-1939. Verfaßt im Auftrage des Luzerner Kantonal-Gesangvereins. Mit 30 Kunstdrucktafeln. Getitelte O-Broschur - sauberes gutes Exemplar. - 372 S. Druckerei Keller & Co.,Luzern 1941. 24 EURO

Curb, Rosemary; Manahan, Nancy: Die ungehorsamen Bräute Christi. Lesbische Nonnen brechen das Schweigen. Übersetzung aus dem Englischen von Gerlinde Kowitzke. Mit Abb. - 1. Auflage. Paperback, sauberes Exemplar. - 379 S. Kindler,München 1986. 8 EURO
ISBN 3463400464

Kreuz, Lothar: Begegnungen mit Aphrodite - Eine psychologische Studie zur Genetik des Schönen. Mit 89 Abbildungen, davon 6 mehrfarbig. Lit.verzeichnis, Namen- u. Stichwortregister, Quellennachweise d. Abb.; Lex8° - OPpbd, mit OSU - sauberes frisches Exemplar. - 312 S. Schattauer,Stuttgart 1966. 22 EURO

Henscheid, Eckhard: Die Mätresse des Bischofs. Roman. Mit Zeichnungen von F.W. Bernstein. 21. Auflage.Sauberes Tb (Paerback), gutes Exemplar. - 571 S. Zweitausendeins,Frankfurt /M. 1986. 5 EURO

Reymond, Lizelle: Ich lebe bei Brahmanen. Geistige Erfahrungen im Osten. 1. Auflage. Aus dem Französischen von Anneliese Dodel. Mit s/w Fotos. OLnbd. Sauberes Exemplar - 163 S. 1/Hans E.Günther,Stutgart 1958. 8 EURO

Spitteler, Carl: Carl Spitteler - Leben und Dichtung. Zum 100. Geburtstag 24. April 1945. Sauberes TB - 107 S. -/Verein Gute Schriften,Zürich 1945. 12 EURO

Göbel, Gabriele: Die Mystikerin - Hildegard von Bingen. (Aufbau TB 1993). Sauberes Exemplar. - 448 S. Aufbau,Berlin/- 2004. 8 EURO
isbn 3746619939 -- Die Benediktinerin HILDEGARD VON BINGEN (Hildegard bedeutet "Heldin", genauer "rettende, beschirmende Heldenjungfrau") geboren 1098 in Bermersheim bei Alzey als Kind eines Grafen, hatte von Kindheit an eine visionäre Begabung. Sie war aber nicht nur Visionärin, sondern Prophetin, Predigerin, Frau, Heilige und Künstlerin zugleich. Seitdem 1965 durch die quellenkritischen Untersuchungen der Abtei Eibingen die Echtheit des Hildegardischen Schriftums nachgewiesen ist, stehen uns rund dreihundert Hildegard-Briefe zur Verfügung. Weitere Forschungen sind im Gang. Hildegard hat ihre Briefe - wie ihre anderen Schriften - in lateinischer Sprache abgefaßt. Ihre Lehrbücher waren vor allem Bibel, Brevier und Väterlesung. Die vorliegenden Übersetzungen wurden nach den ältesten Handschriften vorgenommen, die zum großen Teil der Rupertsberger Schreibstube zur Zeit der hl. Hildegard entstammen. Nach Sitte der Zeit fehlen in all ihren Briefen die Jahresangabe, der Name des Ausstellungsortes und in vielen Fällen sogar der Name des Adressaten. Sofern es sich um kirchliche Würdenträger handelt, läßt sich das Datum der Briefe in etwa feststellen. Eine Anzahl von Empfängern bleibt unbekannt. Der Korrespondentenkreis hat ein erstaunliches Ausmaß. Er umfaßt den größten Teil des "Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation" und erstreckt sich über Deutschland und England, die Niederlande und Frankreich, Elsaß-Lothringen und die Schweiz bis nach Italien und Griechenland.

Wielandt, Friedrich: Fichtestiftung und Fichtemedaille (Fichte Stiftung Medaille). Sonderdruck aus: Werke und Wege. Eine Festschrift für Dr. Eberhard Knittel zum 60. Geburtstag. Dargebracht von Freunden und Mitarbeitern. pp. 13-30. Mit einigen Abb. im text. O-Broschur (randst. 2 kl. Flecken), sonst sauber und frisch. - 17 S. Braun,Karlsruhe/2 1959. 8 EURO
Die Johann-Gottlieb-Fichte-Stiftung e.V. wurde, auf Grund einer Einladung des Hamburger Kaufmanns Wilfried Hein, am 15. Juni 1996 im Goldenen Zimmer des Fichte Museum im Barockschloss Rammenau/Sachsen gegründet. Fichte vertrat die Ideen der französischen Revolution von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gegen feudale Unterdrückung. Er war ein ausgesprochener Demokrat und Vertreter der Republik als Regierungsform.
Fichte ist ein politisch motivierter Denker gewesen und vertrat die Idee der Selbst-bestimmungs- und Selbstgesetzgebungsfähigkeit des Volkes. Er sah seine Philosophie als ein Denken, das die Freiheit des menschlichen Handelns zu begründen hat. Fichte forderte das deutsche Volk in den "Reden an die deutsche Nation" zum Widerstand gegen die französische Fremdherrschaft auf (1807/08 in Berlin) . Napoleon war für ihn ein Verräter an Demokratie und Menschenrechten. Der deutschen Nation stellt er die besondere Aufgabe, die allgemeine Menschheitskultur durch hervorragende Beispiele zu fördern. Die deutsche Nation soll den Menschheitsfortschritt voranbringen.

Le Targat, Francois: Marc Chagall. (text in English). With 151 (including 123 col.) illustrations. HC, with DJ - vg. - 128 S. Rizzoli,New York 1985. 8 EURO
isbn 0847806243

Dowling, Colette: Perfekte Frauen. Die Flucht in die Selbstdarstellung. Aus dem Amerikanischen von Heidi Fehlhaber. 2. Auflage, 21.-40. Tsd.. Sauberes TB - 270 S. Fischer Taschenbuch,Frankfurt/M 1989. 6 EURO
ISBN 3100153073

Ueding, Gert: Zutrauen zur Wahrheit. Große Tübinger Reden aus fünf Jahrzehnten.OPPbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 294 S. Attempto,Tübingen 1993. 10 EURO
ISBN 3893081879

Doerry, Martin: "Mein verwundetes Herz." Das Leben der Lilli Jahn 1900 - 1944. Mit s/w Bildern. OLnbd (Hardcover), mit SU. Vorsatz fehlt, ansonsten sauber. - 351 S. DVA,Stuttgart, 2002. 5 EURO
ISBN 342105634x

Dombrowski: Der Holzschneider Dombrowski - Leben und Werk. Mit s/w Zeichnungen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 167 S. -/Rudolf Schneider Verlag,München o.J. 16 EURO

Heinemann, Uta Ranke: Eunuchen für das Himmelreich. Katholische Kirche und Sexualität. 6. Auflage, 71.-90. Tsd.. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 370 S. 6/Hoffmann und Campe,Hamburg 1988. 6 EURO
ISBN 3455082815

Liebermann, Rolf: Opernjahre. Erlebnisse und Erfahrungen vor, auf und hinter der Bühne grober Musiktheater. 1. Auflage. Aus dem Französischen von Eva Schönfeld. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 320 S. Scherz,Bern - München 1977. 8 EURO

Ueding, Gert: Zutrauen zur Wahrheit. Große Tübinger Reden aus fünf Jahrzehnten.OPPbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 294 S. Attempto,Tübingen 1993. 10 EURO
ISBN 3893081879

Dregger, Alfred: Der Vernunft eine Gasse. Politik für Deutschland. Reden und Aufsätze. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 217 S. Universitas,München 1987. 12 EURO
ISBN 3800411326

Pál, Kómar: Puccini. Levelek és Dokumentumok. 2 vols (complete). In Hungarian language. With illustrs. - Original wrappers (HC), DJ. In fine condition. - 828 S. Zenemükiado,Budapest 1964. 16 EURO

Beauvoir, Simone de: Marcelle, Chantal, Lisa.... Ein Roman in Erzählungen. Deutsch von Uli Aumüller. (rororo tb 4755). Sauberes TB - 249 S. Rowohlt Taschenbuch,Reinbek,Hamburg 1981. 5 EURO
ISBN 3499147556

Brown, Curtis F.; Bergman, Ingrid: Ingrid Bergman. Ihre Filme - ihr Leben. DEA. 5., überarbeitete Auflage. Deutsch von Alfred Dunkel. (Heyne Tb 12). Mit s/w Bildern. Sauberes TB - 192 S. Heyne,München 1987. 5 EURO
ISBN 3453860128

Görtler, Ralph: Im Grunde is' mir alles lästig! (Treves-cartoon). Sauberes TB - 70 S. Edition Treves,Trier 1986. 5 EURO
ISBN 3880811784

Köpf, Peter: Stoiber. Die Biografie. (Heyne Sachbuch 826). NaT. Sauberes TB - 335 S. Heyne,München 2002. 5 EURO
ISBN 3453215079

Patalas, Enno: Andy Warhol und seine Filme. Eine Dokumentation. DEA. Deutsch von Mark W. Rien. (Heyne TB 893). Mit zahlreichen s/w Bildern. Cinematographie. Sauberes TB - 127 S. Heyne,München 1971. 16 EURO

Fine, Anne: Madame Mirabilis. Roman. Aus dem Englischen von Ursula Köster-Roth. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 256 S. Diogenes,Zürich 1993. 8 EURO
ISBN 3257019629

Urner, Klaus: Der Schweizer Hitler-Attentäter. Drei Studien zum Widerstand und seinen Grenzbereichen: Systemgebundener Widerstand, Einzeltäter und ihr Umfeld, Maurice Bavaud und Marcel Gerbohay. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 395 S. Huber Frauenfeld,Stuttgart 1980. 14 EURO
ISBN 3719306348

Zelter, Karl Friedrich; Goethe, Johann Wolfgang: Briefwechsel. Eine Auswahl. 1. Auflage. ((Reclams Tb 1188). Namenseintrag vorn. Sauberes TB - 538 S. 1/Reclam jun,Leipzig 1987. 6 EURO
ISBN 3379000922

Navery, Raoul: Les Coiffes de Sainte Catherine (Bibliotheque du Dimanche). Fine half leather HC binding, clean perfect book. - 420 S. Bloud et Barral,Paris n.d., ca 1910. 14 EURO
Eugénie-Caroline Saffray, dite Raoul de Navery, née à Ploërmel (Morbihan) le 27 mai 1831 et morte à La Ferté-sous-Jouarre (Seine-et-Marne) le 17 mai 1885, est une romancière française, auteur de nombreux romans empreints d'un catholicisme ardent.

Brendel, Thomas: Abschaffung des Christentums. Tagebuch eines Beunruhigten. 8° OBrosch (Klappenbroschur) - sauberes feines Exemplar.. - 67 S. Europa-Verlag,Zürich 1942. 14 EURO

Berchem, van: Renée de BENOIT, née van Berchem 1892-1919. Souvenirs et lettres. 13. mille. Fine frontispiz. In 12 Broche, portrait hors texte. Etat correct. - 176 S. La Concorde,Lausanne ca 1920. 4 EURO

Maignen, Charles: Jean Léon Le Prévost, fondateur de la congrégation des Frères de Saint Vincent de Paul (1803-1874). Nouvelle édition. In 8 broché. Etat correct, con coupe.. - 239 S. Desclée,De Brouwer et Cie,Lille-Bruges 1925. 28 EURO
Der Autor MAIGNEN, Charles, Ordenspriester und antimodernistischer Schriftsteller, * 7. November 1858 in Paris, + 3. Oktober 1937 in Madonna del Giglio bei Magliano Sabina (Prov. Rieti, Mittelitalien). M. stammt aus kirchlich orientierter bürgerlicher Familie; der Vater war Literaturprof. am Institut Catholique in Paris, dessen Bruder Maurice bekannter Mitbegründer der kath. Sozialbewegung in Frankreich und Ordenspriester der Frères de S.-Vincent-de-Paul. In deren Gemeinschaft trat Charles M. ein (14. Sept. 1878), studierte im Ordensscholastikat in Tournai, ab 1881 im Séminaire Français (Santa Chiara) in Rom (Dr. theol. der Università Gregoriana) und empfing am 7. Juni 1884 die Priesterweihe. In Paris arbeitete M. danach mit seinem Onkel Maurice in der kath. Sozialbewegung (Cercle Montparnasse) und wurde 1886 erster Aumônier der kath. Association der franz. Jugend (A.C.J.F.). Dieses Amt verlor M. 1887, als der Sozialpolitiker A. de Mun den Verband reorganisierte, um ihn dem Einfluß der Bischöfe zu entziehen. Seine Mitarbeit im Verband gab der monarchistisch gesinnte M. 1892 ganz auf, als er sich mit dem republikanischen de Mun überwarf anläßlich der Enzyklika Leos XIII. über die Vereinbarkeit von Kirche und Republik (»Ralliement«). Ohne festes Aufgabengebiet blieb M. bis 1904 in Paris und führte im Kreis von Aug. Roussel, A. Loth und der 1893 entstandenen rechtskatholischen Zeitung »La Vérité française« Kampagnen gegen die Moderne und die angebliche Gefährdung der Orthodoxie. In dieser Zeitung erregte M. ab 3. März 1898 internationales Aufsehen durch eine Artikelserie unter dem Decknamen »Martel« gegen den Priester und Ordensgründer Isaac Thomas Hecker (+ 1888) aus New York, der den Katholizismus mit Demokratie und modernem Pluralismus auszusöhnen suchte (sog. »Amerikanismus«). M. wollte wie ein Hammer (Martel) die sich anbahnende Annäherung von Kirche und Moderne zerschlagen, als deren Symbolfigur Hecker auch in Frankreich (bei F. Klein u. a.) galt, und zudem die geplante Teilnahme von Katholiken am »Religionsparlament« auf der Weltausstellung 1900 in Paris verhindern. Material für die Artikelreihe erhielt M. von Prof. G. Périès und vom Sulpizianer Orban, zwei ehemals in USA lebenden Pariser Priestern. Kardinal Richard von Paris erteilte M. nicht die kirchliche Druckerlaubnis für die Buchausgabe dieser »Études sur l'Américanisme«, wohl aber das römische [General-]Vikariat (Titular-Patriarch Fr. Cassetta) und der päpstliche Hoftheologe (A. Lepidi OP, Magister Sacri Palatii). Dieses nach einer päpstlichen Approbation aussehende römische »Imprimatur« von 1898 für die Études mit ihren scharfen Anklagen gegen die Rechtgläubigkeit nordamerikanischer Prälaten rief deren Proteste hervor und bildete faktisch ein Vorspiel zu der offiziellen päpstlichen Verurteilung des Amerikanismus von 1899. M. kritisierte und attackierte auch mehrere französische »modernistische« Persönlichkeiten (F. Brunetière; M. Blondel; A. Loisy, dessen Pseudonyme M. aufdeckte) und arbeitete später in dem reaktionären katholischen »Sodalitium Pianum« (La Sapinière) mit. Den Leiter dieses geheimen römischen Informationsnetzes, Prälat U. Benigni, kannte M. aus Rom, wo er ab Oktober 1904 als Generalprokurator seines Ordens lebte. Am 30. September 1907 kehrte M. ins Mutterhaus des Ordens nach Tournai zurück und kam 1914 erneut nach Rom, zunächst als Rektor des dortigen Scholastikates, und war anschließend Generalprokurator des Ordens in Rom (15. Juni 1917). Benedikt XIV. ernannte M. zum Qualifikator (Gutachter) des S. Officium (24. Mai 1917). In mehreren historischen Schriften warb M. für die Ziele seiner jungen Ordensgemeinschaft. M.s einprägsam redigierter Text über Hecker erlangte durch die päpstliche Verurteilung des Amerikanismus einen spektakulären politischen Erfolg. Gerade dadurch wurde M. einer der bedeutendsten Autoren unter den katholischen Antimodernisten in Frankreich um 1900.

Sahebjam, Freidoune: Die gesteinigte Frau. Die Geschichte der Soraya Manoutchehri. 24.-27. Tsd. Aus dem Französischen von Renate Heimbucher. OPpbd, mit OSU. Sauberes frisches Exemplar. - 151 S. Rowohlt,Reinbek bei Hamburg/- 1992. 9 EURO
isbn 3498062670 - "Der iranische Journalist im Exil Freidoune Sahebjam hat das unglaublich Schicksal einer "Frau vom Lande" im fundamentalistischem Reich der Ayatollahs und Imame rekonstruiert. Er erzählt von den letzten Tagen der Soraya M., über die die Männer ihres Dorfes ein verhetztes Urteil gesprochen haben: Sie wird Opfer eines Grausamen islamischen Gesetzes, das im Iran auch 1991 noch angewendet wird - sie wird gesteinigt, weil sich ihr Ehemann von ihr hintergangen fühlt." (Umschlagtext).

Seibel, Gisela: Die große Schwester (edition roter stein - Neue Folge, Bd. 2). Eine zeitgeistliche Betrachtung. Prosa. Illustr. Paperback, sauber frisch. - 138 S. Fischer,Aachen/2 1999. 12 EURO
isbn 3895141992 - Worum es im neuen Buch Gisela Seibels in spezifisch feministischer Natur zu tun ist, deutet sich vielversprechend in der Aufgabe an, die der Protagonistin des Buches gestellt ist: "Ich bin", so erklärt diese unumwunden, "angehalten herauszufinden, ob die Frau im Jahre 2000 des Herrn noch brauchbare Ansätze liefert, die Menschheit vor ihrem eigenen Untergang und dem ihrer netten kleinen Behausung zu bewahren." Man ahnt, wie bissig die Satire daherkommen wird.

Katalog: Wege zur Abstraktion. 80 Meisterwerke aus der Sammlung Thyssen - Bornemisza. Mit zahlreichen, durchweg ganzseit. farbigen Abbildungen. Ausstellungskatalog. 4°, illustr. O-Broschur (einwandfrei, frisch). - 184 S. Edition Cantz,Stuttgart/- 1988. 16 EURO
isbn 3893220046

Reynold, Gonzague de: Conscience de la Suisse. Billets a ces Messieurs de Berne. Edition definitive. 3e ed. Broché, etat correct. - 302 S. Editions de la Baconnière,Neuchatel 1939. 12 EURO
Unter den schweiz. Intellektuellen nahm Gonzague de Reynold eine Sonderstellung ein. Er machte aus seiner grossen Bewunderung für das Mussolini-Regime keinen Hehl. Als Freund des ital. Justizministers Alfredo Rocco war er dem Duce zu wiederholten Malen begegnet. Reynold dachte zunächst nicht daran, die faschist. Lösung auf die Schweiz zu übertragen. 1934 trat er allerdings den Comitati d'azione per l'universalità di Roma (CAUR) bei, die von General Eugenio Coselschi angeführt wurden und unter dem Deckmantel kultureller Tätigkeit eine Art faschist. Internationale darstellen sollten. Ohne Wissen der eidg. Behörden wurden in Montreux 1934 und 1935 Kongresse veranstaltet, an denen die führenden Faschisten Europas zusammentraten.

Calsworthy, John: Der kleine Jon. Illustriert von R.H. Sauter. Aus dem Englischen von Leon Schalit. Namenseintrag vorn. OHLnb. Rücken leicht eingerissen und löst sich, ansonsten sauberes Exemplar - 64 S. Paul Zsolnay,Berlin - Wien - Leipzig o.J. 16 EURO

Eckhel, Anna Hilaria von: Nanni Gschaftlhuber. Ein Wiener Roman. Der Brandlmayerischen Familienchronik nacherzählt. 16.-21. Tsd.. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 289 S. Bergstadt,Breslau und Leipzig 1925. 6 EURO

Istrati, Panait: Kyra Kyralina. Aus den Geschichten des Adrian Zograffi. Mit einem Vorwort von Romain Rolland. 9.-11. Tsd.. Aus dem Französischen von O. R. Sylvester. Karminroter OLnbd. mit feiner Titelvignette. Sauberes Exemplar - 248 S. Rütten & Loening,Frankfurt/M/16 1925. 12 EURO
Panait Istrati (* 22. August 1884 in Bra(ila, Rumänien;† 16. April 1935 in Bukarest) war ein französischsprachiger Schriftsteller rumänischer Herkunft. Seine Mutter war die Wäscherin Joit,a Istrate, sein Vater ein griechischer Schmuggler. Er wuchs in dem Dorf Baldovinesti nahe Bra(ila auf, wo er die Grundschule sechs Jahre lang besuchte, wobei er zweimal sitzenblieb. Später verdiente er seinen Lebensunterhalt als Kellner und als Gehilfe eines Pastetenbäckers. In dieser Zeit war er ein unermüdlicher Leser. Seine Reisen brachten ihn nach Bukarest, Konstantinopel, Kairo, Neapel, Paris und die Schweiz. In tiefster Armut lebend, krank und einsam, unternahm er 1921 einen Selbstmordversuch auf dem Weg nach Nizza, aber er wurde gerettet. Er schrieb einen Brief an Romain Rolland, der ihm sofort antwortete. Im Jahr 1923 wurde seine Erzählung "Kyra Kyralina" mit einem Vorwort von Romain Rolland veröffentlicht. Rolland nannte ihn in diesem Vorwort den "Gorki der Balkanländer". 1927 reiste er gemeinsam mit Nikos Kazantzakis nach Russland und besuchte Moskau und Kiew. Eine zweite Reise in die Sowjetunion folgte 1929, wo er die Wahrheit über die stalinistische Diktatur erfuhr. Daraufhin entstand sein berühmtes Buch "Auf falscher Bahn". Seine früheren kommunistischen Freunde brandmarkten ihn nun als "Faschisten". Er kehrte krank und gebrochen nach Rumänien zurück, wo er 1935 an Tuberkulose starb. (Wikipedia)

Lichtenstein, Ron; Busche, Ernst A.: Roy Lichtenstein. Pop-Paintings 1961-1969. Mit 41 Farbtafeln. (Schirmers Visuelle Bibliothek 6). Sauberer Katalog - 108 S. Schirmer Mosel,München 1989. 8 EURO
ISBN 3888143152

Manser, Albert: Albertli. Geschichte eines Appenzeller Bauernbuben. Ein Bilderbuch von Albert Manser. Atlantis Kinderbilderbücher bei Pro Juventute. 4. Auflage. OPpbd. Sauberes Exemplar - unpaginiert S. Pro Juventute,Zürich 1988. 18 EURO
ISBN 3715201274

Olschak, Blanche Christine: Das Mädchen Katharina. Miniaturen aus den Jugendjahren der groben Kaiserin. Mit Zeichnungen. OHLnbd (Hardcover). Sauberes Exemplar - 133 S. Mondial Verlag,Winterthur 1947. 6 EURO
Blanche Christine Olschak - * 1913 in Wien. Blanche Christine Olschak studierte in Graz Staatswissenschaften, wandte sich dann aber den Fächern Tibetologie, Frühgeschichte Zentralasiens sowie Philosophie und Psychologie des Buddhismus zu. Ausgedehnte Forschungsreisen führten die Wissenschafterin nach Tibet, in den Himalaya, nach Java, in die Mongolei, nach Japan, Korea und China. Die Autorin veröffentlichte zahlreiche Sachbücher und wissenschaftliche Werke. 1981 erhielt sie vom Österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung den Professorentitel, und 1987 wurde sie mit dem Goldenen Doktordiplom geehrt. Die Forscherin lebte seit 1946 in Zürich. Blanche Christine Olschak verstarb 1989.

Stern, Carola: In den Netzen der Erinnerung. Lebensgeschichten zweier Menschen. OLnbd mit OSU - 256 S. Rowohlt Taschenbuch,Reinbek,Hamburg 1986. 8 EURO

Treffinger, Carolyn: Der tapfere Li Lun. Mit Bildern von Kurt Wiese. Aus dem Amerikansichen von P. Anton Loetscher. Kopffarbschnitt. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 102 S. P/Rex,Luzern 1953. 8 EURO

Weingartner, Josef: Gilg Sesselschreiber. (Wolfrumbücher Nr. 8). Mit s/w Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 29 S. Kunstverlag Wolfrum,Wien 1947. 8 EURO

Benjamin, René: La prodigieuse vie d'Honoré de Balzac. First edition! Collection "Le Roman des Grandes Existences" - N 1 - in-12 broché, 377 pages, bon état. Original collectable paperback (spine bit browned) in original covers. Fine condition. - 377 S. Plon,Paris/-/1 1925. 10 EURO

Largiader, Anton: Hundert Jahre Antiquarische Gesellschaft in Zürich. 1832 - 1932. 4°, O-Broschur (noch unaufgeschnitten, kann auf Wunsch aufgeschnitten geliefert werden). Einband vorn randständig gebräunt, ansonsten tadelloses Exemplar. - 301 S. Vlg.d.Antiquarischen Gesellschaft,Zürich/Zürich/-/s 1932. 22 EURO
Die Antiquarische Gesellschaft in Zürich war die Vordenkerinstitution zur Gründung eines Nationalmuseums.

Mandelbaum, Ann: Ann Mandelbaum. Katalog - s/w Fotografien. Mit Texten von Heinz Liesbrock, Thomas W. Sokolowski und Peter Weiermair. Frankfurter Kunstverein, Frankfurt a. M.; Westfälischer Kunstverein Münster. 4°. Mit zahlr. s/w-Bildtafeln. Illustr. O-Karton. - 111 S. Edition Stemmle,Kilchberg 1994. 14 EURO
isbn 3905514257

Balmer, Marc: Marc Balmer 1913 - 1943. Gedichte - Tagebuchnotizen - Briefe (Basel Selbstverlag). Eine Auswahl Marc Balmer zum Gedächtnis zusammengestellt. Mit Frontispiz. Feiner OPpbd ca. 12,5 x 19 cm, geprgt. Goldtitel - frisches sauberes Exemplar innen und aussen. - 144 S. Karl Werner,Basel 1950. 28 EURO

Stienen, Inga: Leben zwischen zwei Welten - Türkische Frauen in Deutschland. Mit zahlreichen Fotografien. Quart, sehr gutes Exemplar, Original-Pappband mit Originalumschlag. Erstausgabe. - 106 S. Beltz Quadriga,Weinheim 1994. 10 EURO
isbn 3886792447

Corrodi, Hans: Othmar Schoeck. Eine Monographie. Mit 157 Notenbeispielen, vier unveröffentlichten Kompositionen, einem Faksimile und einem Bildnis des Komponisten. 2., erweiterte Auflage (Der illustrierten Reihe 15. Band). Grüner mit goldleisten verz. OLnbd mit OSU, im originalen fein getitelten Pappschuber - 335 S. Huber & Co,Frauenfeld und Leipzig 1936. 16 EURO
Othmar Schoeck (1886-1957) gilt als einer der wichtigsten Schweizer Komponisten des 20. Jahrhunderts. Schoeck war nicht nur ein Meister des Liedes, er komponierte auch beachtenswerte Opern, Orchesterwerke, Instrumentalkonzerte, Chorwerke und Kammermusik. In den letzten Jahren hat die musikwissenschaftliche und kulturgeschichtliche Auseinandersetzung mit seinem Werk zugenommen - nicht zuletzt im Zusammenhang mit der Herausgabe Sämtlicher Werke in einer Kritischen Edition.

Crescenzo, Luciano de: Oi Dialogoi. Von der Kunst, miteinander zu reden. Aus dem Italienischen von Jürgen Bauer. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 208 S. Diogenes,Zürich 1987. 8 EURO
ISBN 325701743x

Graf, Oskar Maria: Größtenteils schimpflich. Von Halbstarken und Leuten, welche dieselben nicht leiden können. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 237 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt/M.,Wien Zürich 1980. 12 EURO
ISBN 3763224629

KÄGI, Walter: Der Zeichner Walter Kägi. Ein Werdegang. Einleitung von Kurt Gysi. Legenden von Walter Kägi. Nachwort von Ulrich Gut. Leichtes Querformat 21,5 : 20,5 cm, mit zahlr. teils farb. Abb. - Illustr. OHLeinen. - Tadelloses Ex. - 118 S. Th.Gut & Co.,Stäfa 1984. 14 EURO
isbn 3857170204

Fetscher, Iring: Stalin. Über dialektischen und historischen Materialismus. 3., durchgesehene Auflage. Saubere Broschur - 139 S. 3/Diesterweg,Frankfurt/M.,Berlin,Bonn 1957. 8 EURO

Fort, Gertrud von le: Der Papst aus dem Ghetto. Die Legende des Geschlechtes Pier Leone. OLnbd mit OSU und Titelvignette. Sauberes Exemplar - 286 S. Benziger,Zürich,Köln,Einsiedeln 1949. 6 EURO

Graber, Hans, (Hrsg) und Gauguin, Paul: Paul Gauguin. Der Künstler erzählt sein Leben. Mit 40 Tafeln. Selbstbildnis. OLnbd. Sauberes Exemplar - 341 S. Benno Schwabe,Basel 1939. 26 EURO

Obermüller, Klara: Klara Obermüller im Gespräch mit Jean Rudolf von Salis. Dem Leben recht geben. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 187 S. Weltwoche-ABC-Verlag,Zürich 1993. 9 EURO
ISBN 3855041466

Peyramaure, Michel: Ein Kind auf dem Thron. Heinrich IV., König von Frankreich. Eine Romanbiographie. Aus dem Französischen von Elisabeth Mainberger-Ruh. OPPbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 410 S. Artemis,Zürich,Düsseldorf 1998. 10 EURO
ISBN 3538070709

Sailer, Anton: Franz von Stuck. Ein Lebensmärchen. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 72 S. Bruckmann,München 1969. 12 EURO

Walter, Karin: Sanft und rebellisch. Mütter der Christenheit - von Frauen neu entdeckt. Sauberes TB - 246 S. -/Herder,Freiburg,Basel,Wien 1990. 10 EURO
ISBN 3451218615

Thielemann, Elisabeth Hrsg: Dichtung und Prosa von Leipziger Frauen. Aus Anlass seines 25jährigen Bestehens herausgegeben vom Leipziger Schriftstellerinnen-Verein. Mit zahlreichen Portraitfotos. - Buntblumen-OLnbd, sauberes attraktives Exemplar (Rückem mit Lichtbleiche). - 231 S. Otto Nuschke,Leipzig 1914. 120 EURO
Leipziger Schriftstellerinnen-Verein:
Der letzte öffentliche Vortragsabend versammelte im Pfauensaal des Zoologischen Gartens eine außerordentlich zahlreiche Zuhörerschaft. Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende Elisabeth Thielemann* leitete Lotte Gebhardt, am Klavier von Herrn Gebhardt begleitet, die Darbietungen mit dem vorzüglich gesungenen »Lied der Micaela« aus Carmen stimmungsvoll ein. Cläre Joseph-Reibers* sinnige Gedichte: »Heilige Messe«, »Mutteraugen«, »Genesen« und »O scheltet nicht!« bewiesen die große Begabung der Dichterin aufs beste. Daran schloß sich eine von Maria Frühauf* verlesene, fließend geschriebene Kindergeschichte: »Ein Knabenstreich« von Clara Bucher (Dreden) an. Lotte Schaedrich gab diesmal eine Probe ihres rezitatorischen Talentes. Mit großem Verständnis brachte sie die Gedichte »Abendgedanken«, »Das Glück«*, »Beschluß«*, »Fram«* und »Quo vadis?«* von Amalie Senninger* (Reichenhall) mit ihrer Tiefe der Gedanken und ihren Feinheiten voll zur Geltung. Allseitiger Beifall wurdfe Hanny Meyer zuteil, die in zwei ansprechenden Novellen: »Bis über das Grab hinaus!« und »Wahre Liebe« sich in ihrer ganzen Eigenart zeigte. Die satirischen Gedichte: »Gesellschaft«* und »Spatzenpolitik« sowie das sächsische »De Masgenzeid« von Helene Wagner verfehlten auch diesmal die gewohnte Wirkung nicht und erweckten allgemeine Heiterkeit. Die im Verein schon wiederholt und gern gehörte Sängerin Ilse Mellerup erfreute mit dem prächtigen Gesang der Lieder: »Du tiefe Ruh« von Smigelski, »Liebesfeier« von Weingartner und »Heimliche Aufforderung« von Strauß, am Klavier feinsinnig begleitet von Fräulein Steindorf. Mit dem einaktigen Drama »Knabenehre« verstand es Martha Kupfer*, die aufmerksam folgenden Zuhörer in Spannung zu halten, so daß ihr reicher Beifall gespendet wurde. Einen besonderen Genuß bot die bekannte und beliebte Sängerin Ella Hilarius-Stepinski. Mit einer Reihe Liedern, von denen »Die Nachtigall von Alabieff« besonders hervorgehoben zu werden verdient, riß sie die Anwesenden zu nicht endenwollendem Beifall hin. Die Liederbegleitung füllte Hanna Waldenburger mit verständnisvoller Anpassung aus. - Aus: Leipziger Hausfrau, Praktische Wochenschrift für Hauswirtschaft und Mode, Handarbeiten und Unterhaltung vom 22. April 1914.

Keller, Heinrich: Erinnerungen eines Gebirgspfarrers. Mit Textillustr. von Elly Studer. EA - 1. und 2. Tausend. Illustr. OLnbd, blauer Vollfarbschniit - ein sauberes attraktives Exemplar. - 175 S. Huber,Frauenfeld o.J., ca 1900. 12 EURO

Dollinger, Hans: Preußen. Eine Kulturgeschichte in Bildern und Dokumenten. Vorw. v. Marion Gräfin Dönhoff. 15. Tsd. Zweite durchgesehene Auflage. Format 21 x 29 cm, mit ca 400, vereinzelt farbigen Abb., Karten, Zeittafel und Register. - Farb. illustr. OPpbd, sauberes gutes Exemplar. - 384 S. Süddeutscher Verlag,München/15 1981. 14 EURO
isbn 3799160833

Greyerz, Otto von: Bärnerlüt. Bernische - Berndeutsche - Lustspiele (Erster Bd). OPpbd (minimale Lichtbleiche am Rücken), sonst sauber und gut. - 272 S. A.Franke,Bern 1911. 16 EURO

Hein, Jürgen: Spiel und Satire in der Komödie Johann Nestroys (Ars poetica. Studien, Band 11.). Illustr. O-Broschur, sauberes Exemplar. - 193 S. Gehlen,Bad Homburg 1970. 18 EURO
ISBN
3761002114

Schuster, Georg: Geschichte des Hauses Hohenzollern. Facsimile Reprint der Originalausgabe Berlin 1915. Quellenverzeichnis. O-Hardcover Einband mit Gold- und Silberdruck, Fadenheftung. Sauberes frisches, ungelesenes Exemplar. - 264 S. Reprint Verlag,Leipzig/Berlin/s/- o.J., ca 1980. 10 EURO
isbn 3826219066 - Zu Ehren des 25jährigen Krönungsjubiläums Wilhelms II. im Jahre 1915, beschreibt dieses Gedenkbuch wichtige Ereignisse und Episoden aus der 500jährigen Verbindung Brandenburgs mit dem Haus der Hohenzollern, die seit 1415 in der Mark herrschten. Anhand von historisch weitreichenden Ereignissen und Episoden aus fünf Jahrhunderten sowie bedeutender Persönlichkeiten dieser deutschen Dynastie zeichnet der königliche Hausarchivar Schuster ein Geschichtsbild besonderer Art.

Brettell, Richard R.: Post-Impressionists. Durchgehend illustriert. Englischer Katalog. Sauberer Katalog - 119 S. The Art Institute of Chicago 1987. 12 EURO
ISBN 0810923521

Dose, Johannnes: Der Kirchherr von Westerwohld. Erzählung aus der Zeit des Unterganges des Nordstrandes. Mit Illustrationen von Georg Barlösius. 4. Auflage. Ganzfarbschnitt. OLnbd. Einband leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 278 S. 4/Verlag von Fr.Bahn,Schwerin i.Meckl. 1906. 12 EURO

Fischer-Fabian, S.: Die ersten Deutschen. Der Bericht über das rätselhafte Volk der Germanen. 71.-100. Tsd.. Mit s/w Fotos. OPpbd. Sauberes Exemplar - 384 S. Droemer Knaur Verlag Schoeller & Co.,Locarno 1975. 8 EURO
ISBN 3858860433

Klövekorn, Prof: Das Porträt des Arztes. Durchgehend illustriert. OLnbd. Sauberes Exemplar - 172 S. Farbenfabriken Bayer Aktiengesellschaft,Leverkusen 1956. 14 EURO

autorenkollektiv: Die Seele ist ein silberner Faden. Kunst im Nervenkrankenhaus Bayreuth. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 149 S. Verlag für moderne Kunst,Nürnberg 1989. 24 EURO
ISBN 3922531679

Shaw, Bernard: Ich will mein Spielzeug haben. Briefwechsel mit seiner Freundin Stella Patrick Campbell. Hrsg. von Alan Dent. Übertragen von Hermann Stresau. Vorwort von Stella M. Beech. Mit 16 ganzseitigen Illustrationen in zweiter Farbe von H. E. Köhler. Roter OLnbd, mit OSU. - 463 S. Deutscher Bücherbund ,Stuttgart o.J., ca 1960. 8 EURO
Dies sind die Briefe, die - zwischen 1899 und 1939 - ein intellektueller Riese und eine große und schöne Schauspielerin miteinander gewechselt haben, zwei an Geist und Persönlichkeit hervorragende Menschen, die fünfzig Jahre lang die englisch sprechende Bühne beherrschten" (Einleitung). - Erschien erst unter dem Titel "Briefwechsel mit seiner Freundin Stella Patrick Campbell".

Koenig, F. et al.: Neue Sammlung von Schweizertrachten, aus den XXII Cantonen. Nach Zeichnungen von F. Koenig, Lory, und Anderen. Deutsch-Französisch. Goldfarbener Ganzfarbschnitt. OKunstldbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 211 S. Neue Züricher Zeitung 1980. 14 EURO

Bremi, Willy: Der Weg des protestantischen Menschen. Von Luther bis Albert Schweizer. Mit 8 Bildtafeln. OLnbd. Sauberes Exemplar - 582 S. Artemis,Zürich 1953. 14 EURO

Graf, Oskar Maria: Unruhe um einen Friedfertigen. Roman. 5. Auflage. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 505 S. 5/Aufbau-Verlag,Berlin und Weimar 1986. 8 EURO

Heinrich, Hansjakob Gesellschaft; (Hrsg): Hansjakob-Jahrbuch 1958. Illustriert von Eugen Falk. 2., vermehrte Auflage. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 125 S. Rombach,Freiburg 1958. 10 EURO

Rheinbaben, Rochus Freiherrn: Stresemann. Der Mensch und der Staatsmann. EA. Titelporträt und einige Fotos auf Kunstdrucktafeln (Kindheitsjahre - Studienjahre - Dresden - Reichstag - Kriegspolitik - Revolution. Gründung der Deutschen Volkspartei. Nationalversammlung - Parlamentarische Tätigkeit 1919-1923 - Reichskanzlerzeit - Reichsaussenminister - Locarno und Genf - Sach- und Namenregister). Kopffarbschnitt. Blauer OLnbd. Sauberes Exemplar (Rüchseitiger Einband aussen etwas fleckig). Insgesamt aber sehr schönes Exemplar, mit gutem Titel- und Rückengold. - 276 S. Carl Reissner,Dresden 1928. 10 EURO
Gustav Stresemann (1878-1929), deutscher Staatsmann. Er wurde bereits 1907 Reichstagsabgeordneter für die Nationalliberale Partei. Er gründete 1918 die Deutsche Volkspartei, die er aus der Opposition zu einer positiven Einstellung gegenüber Staat und Verfassung führte. In der schwersten Krise des Reiches wurde er 1923 (13.8. - 30.11.) zum Reichskanzler ernannt und war bis zu seinem Tod Außenminister. Er beendete den passiven Widerstand gegen die Ruhrbesetzung und bemühte sich um eine Verständigung mit den Siegermächten, insbesondere mit Frankreich. 1924 unterzeichnete er das Dawesabkommen, 1925 den Locarno-Vertrag und erreichte 1926 die Aufnahme Deutschlands in den Völkerbund. Im selben Jahr erhielt er gemeinsam mit dem französischen Außenminister Aristide Briand den Friedensnobelpreis.

Schwarzenfeld, Gertrude von: Karl V - Ahnherr Europas. Mit Fotos. Kopffarbschnitt. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 363 S. Marion von Schröder,Hamburg 1954. 10 EURO

Becker, Uli: Sechs Richtige oder How to make Sense. Dadaistische Karrieren. Mit 15 Zeichnungen von Anselm Glück. EA. Sauberer OPpbd, frisches Exemplar. - 56 S. Kellner,Hamburg 1989. 10 EURO
isbn 3927623946

Librarianship: Journal of Education for Librarianship. Publ. quarterly by the Association of American Library Schools. Vol.1 (1960/61) - Vol. 5 (1964). 5 volumes. Bound in fine HC (ex Library, usual marks and stamps), otherwise clean and in fine condition. - multiple S. The Association of American Library Schools,Urbana/Illinois 1960/1964. 80 EURO

CURCI, Carlo M: IL VATICANO REGIO. Tarlo superstite della Chiesa cattolica. Studii dedicati al giovane clero ed al laicato credente uscente il 1883. Con due appendici. - 8° - Gilt title on spine. Original HC, in good clean condition, paper minimal browned. - xxviii, 340 S. Fratelli Bencini,Firenze - Roma 1883. 24 EURO

Sethe, Paul: Morgenröte der Gegenwart. Von Friedrich dem Großen bis Washington. Durchgehend zahlreiche Schwarz-weiß und Farbabbildungen, und Dokumente. Zeittafel, Personenregister. Bildquellennachweis. Hartkartoneinband mit Titelprägung. Originalumschlag, Format 23,0 x 28,5 cm. Sauberes einwandfreies Exemplar. - 344 S. Deutsche Verlags-Anstalt,Stuttgart 1962. 12 EURO
Paul Sethe erschließt dieses weiträumige Zeitalter durch eine Fülle von historischen Details, die sich zu Bildern menschlicher Schicksale ordnen lassen.

Zimmermann, Werner G. Hrsg: Von der alten zur neuen Freimaurerei. Briefwechsel und Logenreden von Diethelm Lavater nach 1800. Gr.-8°. Incl. Reg. Mit 1 farb. Portrait als Frontispiz, 10 ganzseit. Portraits u. hs. Faks. - Erste Ausgabe, nicht im Handel. - Erschienen zur 150-Jahr-Feier der Schweizerischen Grossloge Alpina im Auftrag der Modestia cum Libertate. Blauer OLnbd mit Gold-Titelvignette, mit OSU - verlagsfrisches sauberes Exemplar. - 504 S. Modestica cum Libertate,Zürich 1994. 24 EURO
isbn 3858650994 -

Cole, Brock: Celine oder Welche Farbe hat das Leben. Aus dem Englischen von Sybil Gräfin Schönfeldt. (dtv tb 62030). Sauberes TB - 235 S. dtv/dtv München 2000. 6 EURO
ISBN 3423620307

Kadefors, Sara: Sandor slash Ida. Aus dem Schwedischen von Maike Dörries. OPpbd. Sauberes Exemplar - 317 S. Carlsen,Hamburg 2004. 16 EURO
ISBN 3551581029

Naegele, Robert: Damals in unserem schwäbischen Dorf. Heitere Geschichten von alten Handwerkern, Handelsleuten ond andere Siacha. Mit 19 Zeichnungen von Helmut Ackermann. OPpbd. Sauberes Exemplar - 105 S. Maximilian Dietrich,Memmingen 1978. 10 EURO

Rasmussen, Gerhard: Der Fall Max Colbert. Roman. Deutsch von Hans v. Kohl. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 228 S. Flamberg,Zürich - Stuttgart 1959. 12 EURO

Cendrars, Blaise: Bourlinguer. 1 vol. in 8 , entoilé éd. illustré sans jaquette. Illustré de quelques photos en N&B hors texte dont une en frontispice. Exempl nummerot. Illustr. Hardcover, Bon état. - 338 S. La Guide du Livre,Lausanne 1953. 14 EURO
Blaise Cendrars, de son vrai nom Frédéric-Louis Sauser (1er septembre 1887-21 janvier 1961), est un écrivain suisse d'expression française. Il est né à La Chaux-de-Fonds, dans le canton de Neuchâtel, en Suisse, dans une famille bourgeoise d'origine bernoise mais francophone, et a été naturalisé français en 1916. En 1956, il écrit sa dernière œuvre, un roman : Emmène-moi au bout du monde ! Malade, il est fait Commandeur de la Légion d'honneur en 1960, distinction remise par André Malraux. Tombe de Blaise Cendrars au TremblayIl meurt le 21 janvier 1961, juste après avoir reçu in-extremis la seule récompense littéraire officielle qu'il obtiendra jamais de son vivant : le Grand Prix littéraire de la Ville de Paris (from Wikipedia).

Roos, Josef: No Fyrobigs. Puretütschi Gschichtli, Gedichtli, Rym und Ränk. Neue Ausgabe (2. Auflage), mit einem Vorwort von Kuno Müller. Illustr. O-Karton. Kl Namensstempel, ansonsten sauberes gutes Exemplar. - vi, 210 S. Eugen Haag,Luzern 1936. 12 EURO

Soyka, Josef; Egger, A.: A. Egger Lienz. Leben und Werke. Monographische Studie. Mit 50 Abbildungen nach Werken des Künstlers und einem faksimilierten Brief desselben. Mit 50 Abb. Illustrierter Orig.-Leinen. Kleine hübsch geschr. Widmung auf Vorsatz, ansosnten sauberes frisches Exemplar. - 64 S. Carl Konegen,Wien/A/Wien 1925. 18 EURO
Egger-Lienz (1868 Striebach b. Lienz - 1926 St. Justina b. Bozen) war Schüler von Lindenschmit, 1912-13 Prof. d. Akad. in Weimar, seitdem in Bozen, entwickelte um 1902 einen monumentalen Stil, um das Bauerntum seiner Tiroler Heimat darzustellen. - Mit einem Verzeichnis der wichtigsten Arbeiten. Literaturverzeichnis.

Kleist, Heinrich von: Die Marquise von O. (Basler Drucke Bd.17). Mit Strichzeichnungen von Claire Geisendorf, Nr. 786 von 1200 Exemplaren. OLnbd (Harcover), mit SU - frisches sauberes Exemplar. - 77 S. Birkhäuser,Basel/- 1968. 8 EURO

Regnier, Anatol: Du auf deinem höchsten Dach - Tilly Wedekind und ihre Töchter. 4. Auflage. Mit 36 s/w-Abbildungen. Roter OLnbd, mit OSU - sauberes Exemplar. - 446 S. Knaus,München 2003. 12 EURO
isbn 3813502236

KÜNG, Heinrich: Einkehr III. Mit Zeichnungen von Walter Küng (Kunstmaler in Luzern). 1.Ausgabe. 8°. 76 S., Mit ganzseitigen Illustr. Original-Pappband mit Deckel-Illustr., in Original-Schuber. Bester frischer Zustand. - 103 S. Privatdruck,Basel/s/2/27/1 1964. 22 EURO

Thomas, Gwyn: Die Liebe des Reverend Emmanuel. Mit einer Einbandzeichnung und 20 Illustrationen von Frans Masereel. Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. Ins Deutsche übertragen v. L. Fankhauser. gr.-8°. Französische OBroschur mit Rückenbeschriftung, Deckelillustration. Feines sauberes Exemplar. - 140 S. Büchergilde Gutenberg,Zürich 1951. 14 EURO

Andresen, Carl: Bibliographia Augustiniana. Bearbeitet und Hrsg. von Carl Andresen. Saubere Broschur - 127 S. Wissenschaftl.Buchgesellschaft,Darmstadt 1962. 18 EURO

Brinker-Gabler, Gisela: Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Gedichte und Lebensläufe. 16.-25. Tsd.. (Fischer TB 1994). Sauberes TB - 430 S. 16/Fischer Taschenbuch,Frankfurt/M 1979. 8 EURO
ISBN 3596219949

Hoffmann, Ernst: Nikolaus von Cues. Zwei Vorträge. Mit Bilder. Broschur leicht stockfleckig, ansonsten sauber - 80 S. Kerle,Heidelberg 1947. 6 EURO

Hoffmann, Ernst, (Hrsg) und Fleischmann, Karl: Über den Beryll. Schriften des Nikolaus von Cues. Heft 2. Kopffarbschnitt. (Der Philosophischen Bibliothek Band 217). OLnbd. Einband leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 163 S. 2/Felix Meiner,Leipzig 1938. 10 EURO

Köhler, Walther: Huldrych Zwingli. 2. Auflage. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 284 S. Koehler,Stuttgart 1952. 12 EURO

Luis, Augustina Bessa: Die Sibylle. Roman. Aus dem Portugiesischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Georg Rudolf Lind. 1. Auflage. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 301 S. 1/Suhrkamp ,Frankfurt/M 1987. 14 EURO
ISBN 3518044346

Scheeben, Heribert Christian: Albertus Magnus. Der Mann, dessen Name und Werk das Beste deutschen Mannestums verkörpert! Mit Selbstbildnis. OPpbd mit OSU. OSU leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 225 S. Bonner Buchgemeinde 1955. 10 EURO

Cocteau, Jean: Gespräche über den Film, Deutsch von Kurt Leonhard. WaT. Mit s/w Fotos. Saubere Broschur - 105 S. Bechtle,Esslingen 1953. 9 EURO

Ozment, Steven: Magdalena & Balthasar : An Intimate Portrait of Life in Sixteenth-Century Europe Revealed in the Letters of a Nuremberg Husband & Wife. Original HC, with DJ vg/good. Price not clipped. Small prev. owners stamp on frontpaper, otherwise a fine unmarked / unread book. - 190 S. Simon & Schuster,New York 1986. 8 EURO
isbn 0671624407

Andre, Heller: Auf und davon. Erzähltes. 3. Auflage, 21.-30 Tsd.. Mit Selbstbildnis. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 112 S. 3/Hoffmann und Campe,Hamburg 1979. 10 EURO
ISBN 3455031412

Brockdorff, Werner: Geheimkommandos des zweiten Weltkrieges. Geschichte und Einsätze der Brandenburger, der englischen Commands und SAS-Einheiten, der amerikansichen Rangers und sowjetischer Geheimdienste. Mit s/w Fotos. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 446 S. Rheingauer Verlagsfesellschaft Eltville am Rhein 1983. 12 EURO
ISBN 3881020594

Geist, Johann Jakob Ludwig: Tagebuch einer Reise durch die Schweiz. Die Aufzeichnungen von Goethes Schreiber 1797. Herausgegeben und kommentiert von Barbara Schnyder-Seidel. Mit zeitgenössischen Illustrationen. Gr.-8vo. Kart. m. SU. Pergaminumschlag - sauberes frisches Exemplar, der Einband randständig etwas lichtgebräunt. - 108 S. Th.Gut & Co.,Stäfa (Zürich) 1982. 12 EURO
ISBN 3857170115

Goncourt, Edmond de: Die Brüder Zemganno mit Illustrationen von Wilhelm M. Busch. Ins Deutsche übertragen und mit einem Nachwort von Albert Klöckner. Kopffarbschnitt. OPpbd im Pappschuber. Sauberes Exemplar - 223 S. Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung,Leipzig o.J. 8 EURO

Kahn-Wallerstein, Carmen: Marianne von Willemer. Goethes Suleika und ihre Welt. Mit acht Tafeln.OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 253 S. Francke,Bern und München 1961. 10 EURO

Paleologue, Maurice: Tagebuch der Affäre Dreyfus. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 215 S. Deutsche Verlags-Anstalt,Stuttgart 1957. 8 EURO

Rüegg, August: Die beiden Blütenzeiten des Basler Humanismus. Eine Gedenkschrift zur Fünfjahrhundertfeier der Basler Universität. OPpbd. Sauberes Exemplar - 146 S. Benno Schwabe,Basel,Stuttgart 1960. 12 EURO

Peck, Newton Robert: Mein Teil der Erde. Eine Kindheit in Vermont. Aus dem Amerikanischen von Ulli und Herbert Günther. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 158 S. Hanser,München - Wien 1995. 10 EURO
ISBN 3446181008

Loewenich, Walther von: Luther als Ausleger der Synoptiker. (Zehnte Reihe Band V). Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 303 S. Chr.Kaiser,München 1954. 18 EURO

Orelli, D. C.: Die zwölf kleinen Propheten. 3., neubearbeitete Auflage. Ganzfarbschnitt. OPpbd. Sauberes Exemplar - 243 S. 3/C.H.Beck`sche Verlagsbuchhandlung,München 1908. 20 EURO

Wetli, Guido: 100 Jahre Armbrustschützen-Gesellschaft Zug 1882-1982. Jubiläumsschrift. 1. Auflage. Mit s/w Fotos. OPpbd. auf Vorsatz Stempeleintrag. übermalt, ansonsten sauberes Exemplar - 118 S. 1/Zürcher AG,Zug 1982. 18 EURO

Schiess, Regula: Wie das Leben nach dem Fieber. Ein ungarisches Schicksal. Mit Bildern. Sauberes Paperback - 555 S. Psychosozial-Verlag,Geiben 1999. 32 EURO
ISBN 3932133609

Des Combes, Sophie Jacot: Moses. Eine Erzählung aus der Sagenzeit des Volkes Israel. 8°. Erste Ausgabe. - O-Kartonbroschur (kleine Knickspur), gut gestaltet. Einband und Papier leicht gebräunt, sonst sauber. - 186 S. Orell Füssli,Zürich 1917. 14 EURO

Wavell, General Sir Archibald: Der Feldherr. (mit): Wavell in Afrika. Eine Würdigung von Charles Clarke. Gr.-8vo. O-Karton, mit illustr. OSU - geringe Gebr-sp am Einband, sonst sauber und gut. - 64 S. Europa-Verlag,Zürich New York/Zürich 1941. 10 EURO

HONNEF, KLAUS; Warhol, Andy: Andy Warhol 1928-1987. Kunst als Kommerz. Durchgehend mit zahlreichen farb. Illustrationen. Folio. OPpbd (Leinenstruktur), mit OSU (am SU hinten kleine Einrisse) - Buch selbst und bester Zustand, sauber. - 95 S. Benedikt Taschen,Köln/- 1989. 6 EURO
isbn 3822802557 - Andy Warhol, Geburtsname Andrew Warhola, (* 6. August 1928 in Pittsburgh; † 22. Februar 1987 in New York, N.Y.) war ein US-amerikanischer Künstler, Filmemacher, Verleger sowie Mitbegründer und bedeutender Vertreter der amerikanischen Pop-Art. Warhols Beitrag zur Etablierung der Pop-Art in der bildnerischen, darstellenden wie kinematografischen Kunst in den 1960er Jahren ist bedeutend. Seine Karriere begann bereits in den 1950er Jahren als Illustrator für Mode-, Hochglanz- und Lifestylemagazine und entwickelte sich rasant. - Andy Warhols Werk ist eine maschinelle Persiflage auf die Konsumgesellschaft und teilweise durchzogen von schwärmerischen und homoerotischen Anspielungen (die frühen Grafiken und späteren Filme). Warhols Bildwerke leben von einer experimentellen und luminiszenten Farbgebung (meist mittels Acrylfarben), bei der er bewusst auf generativ bedingte Verfremdung setzte und auch stoisch Fehler beim Kopieren von Vorlagen akzeptierte oder die Herstellung der Siebdrucke seinen Mitarbeitern überließ. Viele Arbeiten stammen noch nicht einmal aus seiner Hand. Oft amüsierte er sich bei Galerie- oder Museumsbesuchen über Fälschungen seiner eigenen Werke. Seine Arbeit ist von Originalität, subtilem Humor aber auch Zynismus geprägt; seien es seine "Do-It-Yourself"-Bilder zum Selbstausmalen, Camouflagemuster, Inversionen oder die Bildreihe Electric Chair (elektrischer Stuhl), von der er selbst sagte: „Ich fertige sie in jeder Farbe solange sie nur zu den Gardinen passen."

Grieshaber, HAP: Malbriefe HAP Grieshabers an Wilhelm Geyer 1942-1963. Herausgb. von Hans-Dieter Mück. Ausstellungskatalog Künstlerhaus Ulm, 11.12.1988 bis 8. 1.1989. Durchgehend mit ganzseit. oft farb. Abb. - Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 24 S. edition m,Marbach/Hugo Matthaes Verlag,Stuttgart 1988. 24 EURO
HAP Grieshaber (eigentlich Helmut Andreas Paul Grieshaber, * 15. Februar 1909 in Rot an der Rot; † 12. Mai 1981 in Eningen unter Achalm), war ein deutscher Maler, Grafiker und Rebell. Sein bevorzugtes Medium war der großformatige, abstrahierende Holzschnitt. - Der in Rot an der Rot geborene Grieshaber verbrachte seine Schulzeit von 1915-1926 zuerst in Nagold und später in Reutlingen, wo er 1926-1927 auch eine Schriftsetzerlehre absolvierte. Zwischen 1926-1928 studierte er Kalligraphie in Stuttgart und setzte seine Studien von 1928 bis 1931 in London und Paris fort. - Zwischen 1931 und 1933 führten ihn seine Reisen nach Ägypten und Griechenland. Zu Beginn der NS-Herrschaft 1933 mit einem bis 1940 andauernden Berufsverbot belegt, hielt er sich in dieser Zeit als Hilfsarbeiter in Reutlingen über Wasser. 1940 wurde Grieshaber als Soldat in die Wehrmacht eingezogen und war u.a. in Hagenau im Elsass stationiert. 1945 geriet er in einjährige Kriegsgefangenschaft und wurde in Mons (Belgien) interniert. - 1947 kehrte er nach Reutlingen zurück und lebte und arbeitete von nun an auf der Achalm. 1950 wirkte er an der Neugründung des Deutschen Künstlerbundes mit. Zwischen 1951-1953 arbeitete er als Lehrer an der Bernsteinschule bei Sulz am Neckar und wurde 1955 Nachfolger Erich Heckels an der Kunstakademie Karlsruhe, wo er bis 1960 lehrte. - In den folgenden Jahren erhielt Grieshaber verschiedene Preise und Auszeichnungen; so 1957 den Oberschwäbischen Kunstpreis, 1961 den Kunstpreis der Stadt Darmstadt, 1962 den Corneliuspreis der Stadt Düsseldorf, 1968 den Kulturpreis des Deutschen Gewerkschaftsbundes, 1971 den Dürer-Preis der Stadt Nürnberg und 1978 den Gutenberg-Preis der Stadt Leipzig. - Zu seinem 70. Geburtstag 1979 wurden große Retrospektiven in vielen Museen in beiden Teilen Deutschlands gezeigt. Letztmalig wurde Grieshaber 1980 mit dem Kunstpreis der Stadt Konstanz ausgezeichnet. 1981 starb Grieshaber im Alter von 72 Jahren auf der Achalm.

Nassauer, Kurt: Denker der Hellenischen Frühzeit. Eine Monographie. Mit auszugsweiser Wiedergabe der Quellen zusammengestellt von Carl Huber (Reihe: Civitas Gentium; Quellenschriften und Monographien zur Soziologie u. Kulturphilosophie). Blauer OLnbd, Kopffarbschnitt, sauberes gutes Exemplar. - 273 S. Georg Kurt Schauer,Frankfurt 1948. 8 EURO

Doumic, René: George Sand. Dix conférences sur sa vie et son oeuvre. Avec huit portraits et un fac-similé d'autographe. Titre doré au dos, illustré de quatre portraits hors-texte et d"un fac-similé dépliant. In-8In-8 Carré. Fine original binding in half leather (broché originale conservee). In very fine condition, no marks. First edition! Intérieur bon état. - 362 S. Perrin et Cie.,Paris 1909. 18 EURO

Moravia, Alberto; Elkann, Alain: Vita di Moravia (in French). In-8, broché, couverture illustrée. Photographies hors-texte, traduit par J.-M. Laclavetine. Some minor marks in the text, otherwise in good clean condition. - 347 S. Bourgois,France 1991. 8 EURO
isbn 2267009749

Koch, H. W.: THE HITLER YOUTH. Origins and Development 1922-45. HC, DJ - Fine in Fine Dustwrapper. Illustrated by b/w photos. Repr 1975 ed. Large index. Like new! - 348 S. Barnes & Noble,New York/- 1996. 12 EURO
isbn 0880292369

Meyer, Johannes: Die früheren Besitzer von Arenenberg. Königin Hortense und Prinz Ludwig Napoleon. Nach den Quellen bearbeitet von Dr. Johannes Meyer; mit 16 Vollbildern. Zweite, stark vermehrte Auflage. Feiner OLnbd, roter Farbkopfschnitt; dekorativer Deckelschmuck - gutes sauberes Exemplar. - 437 S. Huber & Co,Frauenfeld/16 1908. 18 EURO
Hortense de Beauharnais (* 10. April 1783 in Paris; † 5. Oktober 1837 im Schloss Arenenberg im Kanton Thurgau). Sie war zeitweise Königin von Holland und Mutter des Kaisers Napoleon III.. Arenenberg ist der Name eines Schlosses am Untersee in der Gemeinde Salenstein, Kanton Thurgau, Schweiz. Das Schloss wurde Anfang des 16. Jahrhunderts (genaues Datum nicht bekannt) vom Konstanzer Bürgermeister (1546 -1548) Sebastian Geissberg erbaut. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel wurde das Schloss im 18. Jahrhundert von der Familie von Streng erworben. Johann Baptist von Streng verkaufte das Schloss 1817 der damals in Konstanz im Exil weilenden Exkönigin Hortense de Beauharnais für 30'000 Gulden. Sie war die Tochter von Joséphine, der ersten Frau Napoleons I., und Gattin von Napoleons Bruder Louis, der von 1806 bis 1810 König von Holland war. Bevor Hortense, die frühere Königin von Holland, das Schloss ab 1818 zeitweise bewohnte, wurde es umgebaut. Die Umfassungsmauer, Ökonomiegebäude, Zinnen und Türmchen wurden entfernt. federführend war dabei der Konstanzer Baumeister Johann Baptist Wehrle. Das Innere wurde nach dem damaligen Pariser Geschmack eingerichtet. Überdies legte Hortense einen etwa 11,2 Hektar grossen Landschaftspark an. Bei der Planung liess sie sich mit grosser Wahrscheinlichkeit vom französischen Gartenarchitekten Louis-Matin Berthault helfen.

Deix, Manfred: Mein Tagebuch. Auswahl aus dem Originalband 'Mein Tagebuch 1983-1986'. Zusammengestellt von Angelika Franz (Heyne-Bücher TB 01/7654). - 4. Aufl. - Durchgehend mit ganzseit. farb. Zeichnungen. Farb. illustr. TB-Broschur - sauberes frisches Exemplar. - 93 S. Heyne,München/-/4/München/s 1988. 6 EURO
isbn 3453025148 - Mit herrlich schrillen farb.I..u.Texten. in deutscher Sprache.

Henke, Silvia; Mohler, Sabina Hrsg: Wie es ihr gefällt. Künste, Wissenschaft & alles andere. (Frauen mit Gegenwart, Dokumentation anläßlich des Frauensymposiums, Basel, 1990). 7 Hefte (komplett: Heft 1: Damals und hier und dort und jetzt. Heft 2: Versuche über den Salto vitale aus dem Feminismus. Heft 3: Der Körper zieht das Denken an. Heft 4: Hören Sprechen. Heft 5: Ach: Du schöne Gewalt. Heft 6: Außer sie tut es. Heft 7: Das ist, was soll ich machen, meine Natur). 8°. Mit Abbildungen auf Tafeln. Original-Hefte im Original-Schuber. (Gutes Exemplar). - 410 S. Kore Verlag Traute Hensch,Freiburg i.Br. 1991. 16 EURO
ISBN 3926023295 - Referate, Gespräche, Bildbeiträge über Protagonistinnen älterer und jüngerer Frauengeschichte.

Bernhart, Joseph: Augustinus - Bekenntnisse und Gottesstaat. Mit einem Bildnis. Namenseintrag vorn. Kopffarbschnitt. (Kröners Taschenbuchausgabe Band 80). OLnbd. Sauberes Exemplar - 360 S. -/Alfred Kröner,Leipzig o.J. 8 EURO

Schick, Erich: Die Botschaft der Engel im Neuen Testament. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 287 S. Evang.Missionsverlag,Stuttgart 1940. 10 EURO

Wandeler-Deck, Elisabeth: Piraten. Haitianische Topografien. 1. Auflage. OPpbd. Sauberes Exemplar - 263 S. 1/Bilgerverlag,,Zürich 2004. 12 EURO
ISBN 3908010675

Saint-Exupery, Antoine de: Briefe an seine Mutter. Deutsche Übertragung von Oswalt von Nostitz. 7.-11. Tsd. OLnbd, mit OSU. - 201 S. Karl Rauch,Düsseldorf 1957. 8 EURO
Antoine Marie Roger Vicomte de Saint-Exupéry (kurz Antoine de Saint-Exupéry * 29. Juni 1900 in Lyon; † 31. Juli 1944 nahe der Île de Riou bei Marseille) war ein französischer Schriftsteller und Flieger. Antoine de Saint-Exupéry war schon zu seinen Lebzeiten ein anerkannter und erfolgreicher Autor und wurde, vielleicht auch wegen seines frühen und mysteriösen Todes, ein Kultautor der Nachkriegsjahrzehnte, obwohl er selbst sich eher als einen nur nebenher schriftstellernden Berufspiloten sah.

Allemann, Walter: Von Juwelen und Frauen. Mit zahlreichen Farb- und Schwarz-Weiß-Tafeln und Abbildungen im Text. Maisgelber OLnbd, üppiges fein gestalt. Titelgold. Sauberes frisches Exemplar. - 150 S. Verlag Mensch und Arbeit,Zürich 1956. 14 EURO
Reich bebilderte Geschichte der Beziehung des Menschen zum Schmuck, geschrieben von einem kulturhistorisch sehr beschlagenen Zürcher Juwelier im Ruhestand, der sein reiches Wissen um die Geschichte des Schmuckes und der Edelsteine in kleine historische Szenen aufgelöst hat, "gewissermaßen so, wie Kleopatra beim Gastmahl mit Antonius jene berühmte Perle im Getränk auflöste."

Kasser, Hans: Der Graphiker und Maler Fritz Pauli. Eingeleitet und bearbeitet von H. Kasser mit Textbeiträgen von Fr. Bäschlin, K. Sponagel und dem Künstler. Originalausgabe 4°. 63 Seiten mit Textzeichnungen, 82 (zwei farbige) Abbildungen auf Kunstdrucktafeln. (Das Gesamtwerk berücksichtigende Monographie. 100 Arbeiten, alle abgebildet (2 farbig). Datierung, Standortnachweis. 13 Fotos. Faksimile der Handschrift. Bibliographie). - Flexibles OLeinen (Hardcover) mit Rückenbeschriftung, faksimilierter Namenszug auf dem Deckel. Frisches sauberes Exemplar. - 146 S. Büchergilde Gutenberg,Zürich 1946. 6 EURO
Fritz Eduard Pauli (1891-1968), schweizerischer Maler, Graphiker und Zeichner, bis 1926 schuf er vorwiegend Radierungen, später vom Expressionismus beeinflußte Gemälde.

Autorengruppe: 25 Jahre Jüdische Schule Zürich. Festschrift. (Tora und Mussar, Geschichte, Pädagogik sowie ein hebräischer Teil). Feiner OLnbd, mit dem Folien-OSU - frisches sauberes Exemplar. - 268 S. Koren publ.,Jerusalem 1980. 24 EURO

Laur, Ernst: Erinnerungen eines schweizerischen Bauernführers. Beitrag zur schweizer. Wirtschaftsgeschichte. 2. Aufl. Mit Titelporträt und Tafeln. Gr.-8°. Feiner OHLnbd, mit OSU - frisches sauberes Exemplar. - viii, 340 S. Buchverlag Verbandsdruckerei,Bern 1943. 22 EURO
Ernst Laur (1871-1964), 1908-1935 Professor für landwirtschaftliche Betriebslehre. Gründer und Direktor des Bauernverbandes (1897), Agrarpolitiker, der durch gezielte Modernisierung die Schweizer Landwirtschaft zu erhalten versuchte.

Kingsley, Charles: His Letters and Memories of His Life. Edited by his wife. 2 vols. in 1 (Collection of British and American Authors vol 2009, 2010). In an attractive contemporary binding - small inscription in old handwriting on frontpage, otherwise clean and tight. - 287, 278 S. Bernhard Tauchnitz,Leipzig 1881. 16 EURO
Kingsley's life was written by his widow in 1877, entitled Charles Kingsley, his Letters and Memories of his Life, and presents a very touching and beautiful picture of her husband, but perhaps hardly does justice to his humour, his wit, his overflowing vitality and boyish fun. Charles Kingsley (July 12, 1819 - January 23, 1875) was an English novelist, particularly associated with the West Country. - He was born in Holne (Devon), the son of a vicar. His brother, Henry Kingsley, also became a novelist. Charles spent his childhood in Clovelly, Devon and was educated at Magdalene College, Cambridge, before himself going in for the church. From 1844, he was rector of Eversley in Hampshire, and in 1860, he was appointed Regius Professor of Modern History at the University of Cambridge. His interest in history spilled over into his writings, which include The Heroes (1856), a children's book about Greek mythology, and several historical novels, of which the best known are Hypatia (1853), Hereward the Wake (1865), and Westward Ho! (1855). Kingsley's concern for social reform is illustrated in his great classic, The Water-Babies (1863), a kind of fairytale about a boy chimney-sweep, which retained its popularity well into the 20th century. Furthermore in The Water-Babies he develops in this literary form something as a purgatory, which is very intersting for somebody who understood himself as a rather "Anti-Roman" theologian.

Smith, Ejnar: Britt-Marie Colstrup (Svensk Litteraturspegel, XIV). - Feiner O-HLederband - sauberes gutes Exemplar. - 256 S. Albert Bonniers,Stockholm/27/i/3 1938. 24 EURO
Ejnar Smith född 27 juli 1878 i Jönköping död 3 januari 1928 i Stockholm, svensk författare och manusförfattare. Delar av hans produktion är utgiven under pseudonym Kol Box.

Hoenn, Karl: Adolf Dietrich. Mit 2 farb. und 60 s/w Abb. auf Tafeln 8°. (Reihe: Die Schweiz im deutschen Geistesleben. Eine Sammlung von Darstellungen und Texten, herausgegeben von Harry Maync. Der illustrierten Reihe 24. Band). OLnbd. mit OSU - sauberes gutes Exemplar. - 108 S. Huber Verlag,Frauenfeld - Leipzig 1942. 16 EURO
Adolf Dietrich (* 1877 in Berlingen; † 1957 in Berlingen) war ein Schweizer Maler, der der Neuen Sachlichkeit zugeordnet wird und zugleich auch ein Hauptvertreter der Naiven Malerei war. Adolf Dietrich war schon seit seiner Kindheit von der Natur und den Tiere fasziniert. Er besass viele ausgestopfte Tiere, die er abzeichnete. Er zeichnete oft seinen Garten oder den Bodensee und malte auch Portraits und diverse Stilleben. Stil: Adolf Dietrich hatte keine akademische Ausbildung als Maler. Das merkt man, da in seinen Bildern beispielsweise die Perspektive oft falsch dargestellt ist. Er zeichnete immer sehr genau, dadurch sind seine Bilder sehr realistisch. Sein Stil wird von Kunsthistorikern einerseits der naiven Malerei und andererseits der Neuen Sachlichkeit zu geordnet. Malweise: Zu Beginn machte Adolf Dietrich auf seinen Wanderungen Bleistiftzeichnungen in seine Skizzenbücher, 18 sind heut noch erhalten. Um 1929 begann er schwarz-weiss Fotografien zu machen, es sind noch mehrere tausend Fotos vorhanden. Er malte nie in der Natur, sondern fertigte immer nur eine Skizze an, die er dann im Haus aus der Erinnerung mit Farbe malte. Er benutzte nie eine Staffelei, malte seine Bilder immer bei sich in der Wohnstube auf dem Tisch, oft bei schlechtem Licht. Seine Techniken waren Gouache, Aquarell, Kohlezeichnung, Ölbild, Bleistiftskizze. Bildträger: Am Anfang malte er auf Karton, später auf Holz, aber nie auf Leinwand. Aus diesem Grund sind recht viele Bilder in einem empfindlichen Zustand.

Barz, Paul: Heinrich der Löwe. Ein Welfe bewegt die Geschichte. Biographie. Mit s/w Fotos. OKunstldbd mit OSU. OSU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar - 432 S. Kabel,Hamburg 1987. 8 EURO
ISBN 3881993843

Habe, Hans: Leben für den Journalismus. 4 Bände (komplett). Band 1 Reportagen und Gespräche, Band 2 Meilensteine, Band 3 Artikel und Glossen, Band 4 Reden und Antworten (Lizenz Droemer Knaur 1976). Grünblaue TB-Broschuren, gute saubere Exemplare. - 366, 238, 269, 319 S. Deutscher Bücherbund ,Stuttgart o.J., ca 1980. 8 EURO

Stahel, Renee Liliane: Max Mells Tragödien. Diss.-Phil. Philosoph. Fak. Zürich. Saubere O-Broschur. - 159 S. Juris Druck,Zürich/Zürich/Wien/- 1967. 12 EURO
Max Mell: *10.November 1882 in Marburg an der Drau, +12.Dezember 1971 in Wien/Österreich. Stationen u.a.: Studium Germanistik in Wien. Freier Schriftsteller. - Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Essay, Drama, Roman. -Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Heidelberger Dramatikerpreis (1929 - gemeinsam mit René Schickele und Carl Zuckmayer). Grillparzer-Preis (1929+1940). Peter-Rosegger.Preis (1952). Großer Österreichischer Staatspreis (1954). Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst (1959).

Schäfer, Wilhelm: Lebenstag eines Menschenfreundes. Ein Pestalozzi-Roman. Feiner OHLederband, sauberes Exemplar. - 399 S. Deutsche Buch-Gemeinschaft ,Berlin 1926. 6 EURO
EA war München 1916 erschienen. Wilhelm Schäfer (1868-1952), deutscher Schriftsteller und Redakteur. Er besuchte das Lehrerseminar in Mettmann und war bis 1896 als Volksschullehrer in Vohwinkel und Elberfeld tätig. Nach einem Studienaufenthalt in der Schweiz und Paris und einem Stipendium des Cotta Verlags, ließ er sich 1898 als freier Schriftsteller in Berlin nieder, wo er in freundschaftlicher Beziehung zu Richard Dehmel und Paul Scheerbart stand. 1900-23 war er der Herausgeber der Zeitschrift "Die Rheinlande". Er lebte von 1900-15 in Vallendar, dann in Ludwigshafen und ab 1918 in Überlingen am Bodensee. Er schrieb naturalistische Dramen und Bauerngeschichten mit völkischer Tendenz, Anekdoten sowie u. a. das von national-schwärmerischen Gedanken beherrschte Prosaepos "Die dreizehn Bücher der Seele" (1922). Sein bekanntestes Werk ist der Roman "Der Hauptmann von Köpenick" (1930). 1941 wurde er mit dem Goethe-Preis der Stadt Frankfurt ausgezeichnet.

Wustmann, Rudolf: Weimar und Deutschland. 1815 - 1915. (herausgegeben im Auftrage des Vorstandes von Wolfgang von Oettingen, aus der Reihe, Schriften der Goethe-Gesellschaft, Band 30). - Dunkelgrüner OLnbd., Rückenvergoldung, Deckelvignette, marmorierter Schnitt - frisches sauberes Exermplar. - 389 S. Goethe-Gesellschaft,Weimar 1915. 12 EURO
Über den Einfluß Weimars auf die Entwicklung der "Geisteskräfte" in Deutschland in der letzten Goethe- und der nachgoetheschen Zeit.

Pfaundler, Hermann: Mein Himmele. EA. Dunkelblaue O-Broschur, Titel in Golddruck. Gutes sauberes Exemplar (Mini-Bleistiftanstr.). - 149 S. Wagner,Innsbruck 1911. 22 EURO

Andersch, Alfred: Öffentlicher Brief an einen sowjetischen Schriftsteller, das Überholte betreffend. Reportagen und Aufsätze. EA. (detebe tb I/XIII). Sauberes TB - 212 S. Diogenes,Zürich 1977. 5 EURO
ISBN 3257203985

Gregorovius, Ferdinand: Athenais. Geschichte einer byzantinischen Kaiserin (Sammlung Orbis Historicus, Band 1). - Feinroter OLnbd, mit OSU - sauberes festes Exemplar. - 159 S. Burgverlag,Wien 1926. 8 EURO
Erster Band der Sammlung Orbis Historicus. Memoiren, Briefe und Darstellungen. Hrsg. v. Leopold Zahn".-

Geiger, Ludwig Hrsg.: Goethe Jahrbuch XXXIII Band 1912. Mit den 27 Jahresbericht der Goethe Gesellschaft. 21 x 14 cm (Porträt-Frontispiz: 'Minchen Herzlieb' (nach einem Miniaturbild); mit reichem Kapitel-Buchschmuck. a.d.Inhalt: 'Wielands Tadel an Böttinger' von Theodor Distel/ 'Goethes Weimarer Haus am Säkulartag 1849' von Ludwig Fränkel/ 'Jean Paul und die Xenien' von Eduard Berend/ 'Goethe, nach Kotzebues Ermordung, mißtrauisch gegen Studenten' von Theodor Distel' u.v.m. Mit Bibliographie, Personenregister und Goetheregister. - Dunkelgrüner OLnbd., Rückenvergoldung, Deckelvignette in Gold, marmorierter Schnitt - frisches sauberes Exermplar. - mehrf. pagin, 320 S. Literarische AnstaltRütten & Loening,Frankfurt/M 1912. 12 EURO

Geiger, Ludwig Hrsg.: Goethe Jahrbuch XXXI Band 1910. Mit den 25. Jahresbericht der Goethe Gesellschaft. 21 x 14 cm Enth. u.a.: Max Morris: Der Löwenstuhl. R. M. Meyer: Goethes Regeln für Schauspieler. Rich. Gebhard: Turgenjew über Goethes Faust. Georg Rich. Kruse: Goethe, Zelter u. Otto Nicolai. Georg Treu: Hellenische Stimmungen in der Bildhauerei von einst und jetzt. Festvortrag. - Mit Bibliographie, Personenregister und Goetheregister. - Dunkelgrüner OLnbd., Rückenvergoldung, Deckelvignette in Gold, marmorierter Schnitt - frisches sauberes Exermplar. - mehrf. pagin, 320 S. Literarische AnstaltRütten & Loening,Frankfurt/M 1910. 12 EURO

Auer, Heinrich: Carl Hilty. Blätter zur Geschichte seines Lebens und Wirkens. Frontispiz Prof. Hilty. EA. Erstausgabe. Feiner OHLederband (Hardcover), sauberes Exemplar, geprgt. Rückengold-Titel. Attraktive Gestaltung. - 217 S. K.J.Wyß,Bern 1910. 8 EURO
Carl Hilty (* 28. Februar 1833 im Städtchen Werdenberg, Gemeinde Grabs im Kanton St. Gallen; † 12. Oktober 1909 in Clarens) war ein Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe. Neben Vorlesungen zur eidgenössischen Geschichte bilden vor allem seine selbst herausgegebenen Politischen Jahrbücher der Schweizerischen Eidgenossenschaft (1886-1909) ein Werk "von einem großen Umfang und unausgeschöpfter Tiefe" (F. Seebaß). Hilty war mit Johanna Gärtner, der Tochter eines deutschen, als politischer Flüchtling in die Schweiz gekommenen Professors, verheiratet. Er starb in einem Hotel in Clarens am Ufer des Genfer Sees, wo er noch seinen letzten Text "Pax Perpetua" zum politischen Frieden zwischen den Staaten fertig geschrieben hatte. Auf seinem Grabstein in Bern (Bremgartenfriedhof, Familiengrab) stehen die Worte "Amor omnia vincit" („Liebe besiegt alles"). Eine interessante Wirkungsgeschichte hat Carl Hilty in den letzten hundert Jahren in Japan erlebt, angestossen durch den russisch-deutschen Philosophen und Musiker Raphael von Koeber. Seine Hauptschriften zu Ethik/Religion und Politik sind 2010 in zwei Bänden neu aufgelegt worden. (Wikipedia)

Hera, Janina: Der verzauberte Palast - Aus der Geschichte der Pantomime. Aus dem Polnischen von Birgitt Pitschmann. Mit 75 Abb. auf Bildtafeln (viele Abb.nach historischen Vorlagen). Personenregister, sowie zahlr. Textillustr. Roter OLnbd, mit Titelvignette. OSU - sauberes gutes Exemplar. - 326 S. Henschel,Berlin/-/Berlin/s 1981. 12 EURO

Pièce, Roland: LA RADIO MA VIE. Avec 9 foto - Broché originale (original wrappers), bon etat, very good, clean fresh. - 151 S. Bach-Sottens editor,Bex (Suisse) 1972. 16 EURO
BEX - SOTTENS 1972
Memorie di un pioniere della radiodiffus. svizzera, creatore di Radio-Lausanne.

Polgar, Alfred: Ja und Nein. Darstellungen von Darstellungen. Erstausgabe W/G 42 (Die Auswahl beruht auf der Sammlung "Ja und Nein. Schriften des Kritikers" von 1926/27 und wurde durch bis dahin nicht in Buchform veröffentlichte Kritiken der Jahre 1927-33 und 1949-55 ergänzt). - OLnbd, mit OSU - feines frisches und sauberes Exemplar. - 424 S. Rowohlt,Hamburg/Hamburg/s/- 1956. 14 EURO

Virrankoski, Pentti: Myyntiä varten harjoitettu kotiteollisuus Suomessa autonomian ajan alkupuolella (1809- noin 1865). Note: Vrt. Historiallisia tutkimuksia 64 Dissertation: Väitösk., Helsingin yliopisto (Helsinki 1963). Original wrappers, softcover, in clean fine condition. - 511 S. Virrankoski Published,Lahti 1963. 38 EURO

Aargauer Kunsthaus, Aarau: "Als ob ich selber nackt in Schnee und Regen stehe ..". Alis Guggenheim 1896-1958. Jüdin, Kommunistin, Künstlerin. Mit Bildern. NaT. Sauberes Paperback - 199 S. Verlag Lars Müller,Baden 1992 . 18 EURO
ISBN 3906700534

Hophan, Otto: Das auserwählte Nichts. Carmela Motta. Generaloberin der Lehrschwestern vom Heiligen Kreuz in Menzingen 1908-1923. Mit s/w Fotos. Roter OLnbd, Rückengold. Sauberes Exemplar - 311 S. Carta Verlag,Zürich 1959. 14 EURO
Nachdem das Bergtröttli in ein gastliches Heim umgebaut worden war, zogen im Herbst Menzinger Schwestern ein, nahmen ihren Dienst auf und pflegten und umsorgten die alten Leute mit Liebe, Geduld und viel Geschick. Nach dem Umbau war die Liegenschaft mit Fr. 45 000.--belastet. Später wurden noch zwei Grundstücke hinzugekauft, und das Areal umfasste dann 122 Aren.-1919: Am 4. Januar verkaufte Pfarrer Julius Waldesbühl die Liegenschaft mit den darauf bestehenden Schulden an den katholischen Arbeiterinnenverein Wettingen. Dieser liess das Heim durch seinen Präses, Pfarrhelfer Albert Schönenberger, verwalten. Dem Heim wurde eine Haushaltungsschule angegliedert, die bald in ein anderes Lokal verlegt wurde. Dadurch konnte eine bescheidene Hauskapelle eingerichet werden.- 1922 setzte Frau Mutter Carmela Motta in Menzingen die Besoldung der Schwestern vertraglich auf Fr. 300.-- pro Jahr fest, wie bis anhin.

Runge, Hermann: Courtilz de Sandras und die Anfänge des Mercure historique et politique (Halle, Phil. Fak., Inaug.-Diss. v. 11. Febr. 1887). - Getitelte O-Broschur. - 40 S. Plötz'sche Buchdr.(R.Nietschmann),Halle a.S. 1887. 14 EURO

Bauer, Ludwig: Briefe an Eduard Mörike. Marbacher Schriften 12. OPpbd. Sauberes Exemplar
13657 - 191 S. 12/Klett-Cotta,Stuttgart 1976 . 5 EURO

Blake, Robert: Disraeli. Eine Biographie aus victorianischer Zeit. Mit 3 Karten und 17 Abbildungen. Aus dem Englischen von Klaus Dockhorn. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 701 S. 17/3/Societät,Frankfurt/M 1980 . 12 EURO
ISBN 3797303602

Geiselhart, Anton: Anton Geiselhart. Öl- und Acrylbilder, Aquarelle 1920 bis 1972. Rathaus Reutlingen 19.2.-25.3. 1984. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 72 S. Stadtverwaltung Reutlingen 1984. 24 EURO

Donn, Linda: Freud und Jung. Biographie einer Auseinandersetzung. Aus dem Amerikansichen von Michael Benthack. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
13661 - 330 S. Kabel,Hamburg 1990 . 6 EURO
ISBN 3822501417

Fekete, Eva; Karadi, Eva: Georg Lukacs. Sein Leben in Bildern, Selbstzeugnissen und Dokumenten. Deutsch von Miklos Pogany. OLnbd mit OSU. OSU eingerissen und verschmutzt, ansonsten sauberes Exemplar - 265 S. Corvina,Budapest 1981 . 12 EURO
ISBN 9631307743

Wünsche, Stephan: Margret Hofheinz-Döring. Retrospektive zu 80. Geburtstag. Mit Texten von Brigitte Mauch u.a.. Eine Austellung des Kunstverein Eislingen e.V.. 24 Febr. bis 11. März 1989 in der Alten Post in Eislingen. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 146 S. 11/Druckerei Dischner,Eislingen 1989. 10 EURO

Green, Martin: Else und Frieda. Die Richthofen-Schwestern. Aus dem Amerikanischen von Edwin Ortmann. (piper tb 2323). Sauberes TB
13667 - 407 S. Piper/Piper,München und Zürich 1996 . 8 EURO
ISBN 3492223230

Distl, Bohumir; Distla, Bohumira: Krystaly duse. Verse. Doplnek, t.j. cást puvodního rukopisu potlacená censurou za svetové války. Two editions in 1 book: 1941 and 1945. EA! First edition! Original wrappers, softcover, in fine clean condition! - 124, 90 S. Edice Jasmín,Praha 1945. 24 EURO
DISTL
, Bohumír. D. *8.8.1883. +21.3.1953

Roederer, P. L.: Louis XII et Francois Ier, ou memoires pour servir a une nouvelle histoire de leur regne; suivis d'appendices comprenant un discussion entre M. le Comte Daru et l'auteur, concernant la reunion de la Bretgane a la France. Tome second (Vol. 1 apart, of 2 vols). 1 small stamp "Bibliotheque du Cte. Bonet", minor foxing, otherwise clean in very fine condition! In orogial half leather bound, in good condition. - xvi, 411 S. Bossange Freres,Paris/A/1/2/6/16/s/- 1825. 38 EURO

Hille.Gertrud: Franz Rapp (1885-1951) und das Münchner Theatermuseum. Aufzeichnungen seiner Mitarbeiterin Gertrud Hille. Schriften Nr. 15. Mit Bilder. OPpbd. Sauberes Exemplar
13672 - 131 S. 15/Schweizer Gesellschaft für Theaterkultur 1977 . 16 EURO

Stadler, Peter: Die Universität Zürich 1933-1983. Festschrift zur 150-Jahr-Feier der Universität Zürich. Hrsg. vom Rektorat der Universität Zürich. Gesamtred. P. Stadler. Mit Beiträgen von Peter Stadler, Hans Conrad Peyer, Silvia Herkenrath, Christine Weber-Hug, Hans Heinrich Schmid, Konrad Huber u. a. - Mit zahlr. Abb. und graph. Darst. Gr.-8vo. OLnbd, mit OSU - frisches sauberes Exemplar. - 808 S. NZZ,Zürich/Zürich 1983. 18 EURO
isbn 3858230863

Bismarck, Johanna: Johanna von Bismarck. Ein Lebensbild in Briefen (1844-1894). Mit acht Bildnissen und einem Faksimile. Kopffarbschnitt. OPpbd. (Hardcover).Sauberes Exemplar
13676 - 369 S. Deutsche Verlags-Anstalt,Stuttgart 1915 . 8 EURO
Johanna Friederike Charlotte Dorothea Eleonore von Bismarck, geb. von Puttkamer (* 11. April 1824 auf Gut Reinfeld; † 27. November 1894 in Varzin) war die Ehefrau Otto von Bismarcks. Puttkamers Leben stand gemäß der Quellenlage immer „im Zeichen der Bibel", generell des christlichen Glaubens und dessen Lehren. Sie war in der tendenziösen literarischen Darstellung nach der Heirat mit Otto von Bismarck 1847 immer die „liebende, verehrende Tochter ihrer Eltern, aufopfernde Ehefrau ihres Gatten und treusorgende Mutter ihrer Kinder". Bismarck anlässlich seiner Hochzeit in einem Brief an seinen Bruder: „... glaube ich ein großes und nicht mehr gehofftes Glück gemacht zu haben, indem ich ganz kaltblütig gesprochen eine Frau von seltenem Geist und seltenem Adel der Gesinnung heiratete, dabei liebenswürdig und sehr vacile à vivre wie ich nie ein Frauenzimmer gekannt habe." (Wikipedia)

Mossdorf-Keller, Albert: Unterweg auf freiheitlichen Pfaden. Autobiographischer Roman als schlichtes Bekenntnis zu einer freiheitlichen Demokratie und einer soliden eidgenössischen Gemeinschaft. Mit Abb. Gr.-8°. Pbd., moit OSU - frisches sauberes Exemplar. - 446 S. Akeret,Diesldorf 1991. 12 EURO

Dufner, Georg: Das Post-Theresli 1831-1919. Mit Abb. (Engelberger Dokumente, Heft 16). Illustr. O-Karton, sauberes frisches Exemplar. - 68 S. Kloster,Engelberg 1984. 12 EURO

Zürcher, Regula: Von Apfelsaft bis Zollifilm. Frauen für die Volksgesundheit. Hrsg.: Schweizerischer Bund abstinenter Frauen. 23x16 cm. Mit Illustrationen und graph. Darstellungen. HC OPpbd (illustriert), gebunden, sauberes frisches Exemplar. - 390 S. Stiftung Glattal und Unterland,Kloten 1996. 16 EURO

Curchod, Alice: L'amour de Marie Fontanne. Sur papier Velin-Serrières, numérotés de 1 a 1000, ici N° expl. 345. Broché, etat correct - in fine vg condition! - 164 S. Bonnard,Lausanne 1942. 18 EURO

Müller, Kathrin Elisabeth: Gelänge es dem Pinsel Frommsein mitzuteilen..." Das Religiöse in der Kunst als Ausdruck ihrer Qualität. Ein Entwurf mit Blick auf Osakr Dalvit - geschärft an Karl Scheffler. 8°. Mit ganzseit. farb. Illustr. - Mit O-Pergaminpapier eingeschl. O-Karton - sauberes frisches Exemplar. - 237 S. Th.Gut & Co.,Stäfa 1989. 22 EURO
isbn 3857170557

Swedenborg, Emanuel: The New Jerusalem and Its Heavenly Doctrine. With a Foreword on Swedenborg by E. A. Sutton. 250th Anniversary Edition 1688-1938. Frontispiz. Original fine green HC cloth, fine gilt - no marks, vg! - 112 S. Swedenborg Society,London 1938. 12 EURO

Schib, Karl; Gnade, Rudolf: Johann Conrad Fischer 1773-1854. Aus der Schriftenreihe zum Hundertfünfzigjährigen Bestehen der Georg Fischer Werke. Mit Bildern. Kopffarbschnitt. OLnbd mit Titelvignette und OSU. Sauberes Exemplar. - 246 S. Georg Fischer,Schaffhausen/Schweiz 1954 . 6 EURO

Brendel, Thomas: Abschaffung des Christentums. Tagebuch eines Beunruhigten. Zweite Auflage mit einem Nachort. 8° OBrosch (Klappenbroschur) - sauberes feines Exemplar.. - 69 S. Europa-Verlag,Zürich 1942. 10 EURO

Bosch, R.: Der deutsche Dichter Jos. Viktor Scheffel und das Seetal. Sonderheft zum Andenken an den Dichter Jos. Viktor Scheffel. In Kommission bei Sauerländer (Heimatkunde aus dem Seetal, 35./36. Jg. 1960-62). Mit Abb. und Facsimiles. O-Broschur, sauberes frisches Exemplar. - 109 S. Verlag der Historischen Vereinigung Seetal,Seengen/Aarau 1963. 14 EURO

Coray, Han: Das Leben. Gedichte. I. Kreis. EA Erstausgabe. - Goldgepr. OHpergamentbd. - schönes Exemplar, minirmalst kaum sichtbar randgebräunt und minimal wellig am Einband, innnen frisch und sauber. Vorsatz mit kl. blindgeprgt. emblemat. Adelsstempel. Attraktives Exemplar. - 54 S. Orelll Füssli,Zürich Leipzig 1928. 40 EURO
Han Coray (1880-1978) war bedeutender Förderer des Dadaismus.Er gehört zu den Mitinitianten der Dada-Bewegung in der Schweiz sowie zu den wichtigsten Sammlern afrikanischer Kunst. Er gründete in Zürich die "Pestalozzi-Schule", an deren künstlerischen Ausstattung Hans Arp beteiligt war, der während des ersten Weltkriegs in Zürich lebte. Als Leiter der Pestalozzi-Schule beauftragte er 1917 Hans Arp und Otto van Rees mit der Ausstattung der Eingangshalle, die daraufhin entstanden die ersten abstrakten Bildnisse in der Schweiz. Als Galerist veranstaltete er ebenfalls 1917 die erste Dada-Ausstellung in der Schweiz. Daneben zählt Coray als der bedeutendste Sammler afrikanischer Kunst in Europa. Innerhalb der Dadaausstellung zeigte er 1917 zum ersten Mal "Negerkunst" in Europa.

Kerouiac, Jan: BABY DRIVER. A Story About Myself. First edition! Hardcover with DJ, Book in good clean cond., no marks. Original cloth, Good Dustjacket. - 208 S. André Deutsch,London/A 1982. 10 EURO
isbn 0233974873 - Jack Kerouac gave birth to a whole generation of young people, kids who left the safety of suburbia for the harder truths of the road. THOUSANDS went searching, and the beatniks of the jazzy 1950s gave way to the hippies of the psychedelic 1960s, a generation lost on the American highway. But ONE person inherited Jack's legacy like no other in the world, chasing the dream unti it shatttered; his own daughter. With a graceful, often disturbing detachment and a spellbinding gift of descriptive imagery, Jan Kerouac explores the tortured, freewheeling soul of a woman on the road and on her own. It is a frightening, revealing brilliant book by a remarkable talent. Just as Jack Kerouac captured the cool beat of the Fifties generation with his writing, his daughter captures the gyrating, driving rhythm of the generation that followed!

Picard, Jacques: Gebrochene Zeit. Jüdische Paare im Exil. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
13703 - 444 S. Ammann,Zürich 2009 . 16 EURO
ISBN 9783250105176

Steinbart, Kurt: Johann Liss. Mit s/w 54 Bildern im Anhang und 6 ganzseit. Farbtafeln. OHLnbd (kleiner schwarzer Strich vorn), ansosnsten frisches sauberes gutes Exemplar. Erste Ausgabe. - Text 63 S. Anton Schroll & Co.,Wien 1946. 12 EURO
Umfangreiche wissenschaftliche Monographie über den aus Oldenburg/Holstein stammenden und später bis zu seinem Tod (ca. 1629/30) in Venedig tätigen Malers. Johann Liss war nächst Adam Elsheimer der bedeutendste deutsche Maler des 17. Jahrhunderts. Nach seiner ersten Ausbildung in Schleswig-Holstein setzte er seine Studien in den Niederlanden fort, seine wichtigsten Stationen waren Amsterdam, Haarlem und Antwerpen. Um 1620 reiste er über Paris nach Italien, arbeitete zunächst in Venedig und ließ sich um 1622 in Rom nieder, wo er sich den Nachfolgern Caravaggios anschloss. Um 1627 kehrte er nach Venedig zurück und übernahm den Auftrag für ein großes Altarbild, die 'Inspiration des Hl. Hieronymus', in S. Niccolò da Tolentino, das noch heute dort zu sehen ist. Liss starb an den Folgen der 1629 in Venedig ausgebrochenen Pest, der er nach Verona zu entkommen versuchte. Infolge seines frühen Todes hat er nur ein kleines Lebenswerk hinterlassen. Er war ein passionierter Figurenmaler, der ebenso mythologische wie biblische Themen schätzte, ein Meister der Farben und der von der großen italienischen Tradition geprägten Barockmalerei. Seine künstlerische Wirkung hat sich erst im 18. Jahrhundert, besonders in Venedig (Sebastiano Ricci, Piazzetta, Tiepolo) entfalten können.

Schmidt, Albert: Arc-en-ciel (Poems). In-4° - non coupé, brochure originale. Bon etat - in perfect condition. - 86 S. Grand-Pont,Lausanne 1973. 10 EURO
SCHMIDT, ALBERT (1913-1977).

Grossmann, Jorge ed.: Indice generale de publicaciones Periodicas Latinoamericanas - Humanidades y ciencias sociales. - Index to Latin American periodicals. Humanities and social sciences. Vols. 3, 4 and 5 (3 vols.) 1963, 1964 and 1965. Original green HC cloth (ex Library, few marks frontpaper verso, and ex-librrary-papermark on spine), otherwise clean and in fine perfect condition. - each vol. ca 250 S. The Scarecrow Press,New York and London 1963 / 1964 / 1965. 48 EURO

Grossmann, Jorge ed.: Indice generale de publicaciones Periodicas Latinoamericanas - Humanidades y ciencias sociales. - Index to Latin American periodicals. Humanities and social sciences. Vols. 7, 8 and 9 (3 vols.) 1967, 1968 and 1969. Original green HC cloth (ex Library, few marks frontpaper verso, and ex-library-papermark on spine), otherwise clean and in fine perfect condition. - each vol. ca 250 S. The Scarecrow Press,New York and London 1967 /1968 / 1969. 48 EURO

Bush, Martin H.: Duane Hanson. Skulpturen. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 111 S. Cantz,Stuttgart 1990. 12 EURO
ISBN 3893222057

Hunkeler, Leodegar: Vom Mönchtum des heiligen Benedikt. Gedanken über benediktinischer Wesensart, Geschichte und Kultur. Mit Bildern. OLnbd mit OSU und Titelvignette. Sauberes Exemplar - 166 S. Hess,Basel 1947. 14 EURO

Lo-Johansson, Ivar: Lyckan. Aus dem Schwedischen von Albrecht Leonhardt. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 404 S. Gala Verlag,Hamburg 1964. 5 EURO

Moss, Howard; Gorey, Edward: Augenblicke aus dem Leben grosser Geister. Festgehalten in Wort und Bild von Howard Moss und Edward Goreiy. Verdeutscht von Jörg Drews. (detebe tb 124). Sauberes TB - 118 S. Diogenes,Zürich 1977. 5 EURO
ISBN 3257203578

Randzio-Plath, Christa, Mangold-Wegner, Sigrid und (Hrsg): Frauen im Süden. Unser Reichtum - ihre Armut. (Dietz Tb 66). Mit Fotos. Sauberes TB - 303 S. -/Dietz,Bonn 1995. 5 EURO
ISBN 380123066x

Rychner, Max von: Alexander von Humboldt 1769-1859. Mit einer Auswahl aus seinen Schriften von Walter Kern. Dieses Band trägt die Nummer 120. Mit Bildern. Kopffarbschnitt. OPpbd mit Titelvignette. Schönes Exemplar - 137 S. Buchdruckerei,Winterthur AG o.J. 24 EURO

Oczeret, Herbert: Strindberg (Strinberg) ein Zeitproblem uun andere psychologische Aufsätze. OPpbd. Sauberes Exemplar - 233 S. Xenien Verlag,Leipzig o.J. 12 EURO
Enthält neben dem Titelaufsatz des Herausgebers Beiträge zu Arnold Zweigs Novellen um Claudia, Flauberts Madame Bovary, Tristan und Isolde u.a.

Fuhrmann, Horst; Mütherich, Florentine: Das Evangeliar Heinrich des Löwen und das mittelalterliche Herrscherbild. Bayrische Staatsbibliothek - Ausstellungskatalog 35. Ausstellung 18. März - 20. April 1986. Mit Fotos. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 84 S. -/18/Prestel,München 1986. 10 EURO
ISBN 3791307525

Britsch, Albert: Les Gemeaux sont au Capricorne. In douze, E.O., 252/1000 ex num tire sur Pur Fil Johannot. Coll. "Les heures sombres". Broché, non coupe (Cover minimal browning and foxing).. - 25 S. Renée Lacoste & Cie,Paris 1951. 24 EURO

Mieg, Peter: Das Arkanum. Mit 2 s/w Fotos und zahlr. Notenbeispielen. Gr.8°. Illustr. OPbd. Eines von 650 nummerierten Exemplaren (hier Nr. 649), von Peter Mieg eigenhändig signiert. Sauberes frisches Exemplar. - 45 S. Lenzburger Druck 1981. 18 EURO

Lévy, Jacques: Journal et correspondance : fragments précédés d'une étude sur "les Faux-Monnayeurs" d'André Gide et l'expérience religieuse avec deux lettres inédites de Gide. In-8, broché, bon état. - 300 S. Editions des Cahiers de l'Alpe,Grenoble 1955. 12 EURO

Monnier, Philippe: Le Livre de Blaise. Broché. Bon état. - xi, 300 S. A.Jullien,Genève 1910. 10 EURO
Philippe Monnier (* 2. November 1864 in Genf; † 21. Juni 1911 in Plainpalais) war ein Schweizer Journalist und Schriftsteller. Monnier studierte Rechtswissenschaften an der Universität Genf und schloss 1888 mit dem Lizenziat ab. Während seines Studiums wurde er in Genf Mitglied der Société d'Étudiants de Belles-Lettres. Bis 1897 folgten Aufenthalte in Paris und Florenz. Danach liess er sich mit seiner Familie in Cartigny im Kanton Genf nieder. Er verfasste Glossen sowie Beiträge für die Zeitschriften Bibliothèque universelle, die Semaine littéraire, die liberale Tageszeitung Journal de Genève und die Gazette de Lausanne. Zudem veröffentlichte er die beiden Sachbücher Le Quattrocento (1901) und Venise au XVIIIe siècle (1907). Seine literarischen Werke lassen sich in drei Bereiche gliedern: die Poesie Rimes d'écolier (1891), die Novellensammlungen Vieilles femmes (1895) und Jeunes ménages (1899) sowie die Chroniken der Stadt Genf. Vor allem die Genfer Chroniken verhalfen ihm zur Bekanntheit. Diese sind Causeries genevoises (1902, Neudruck 1988), Le Livre de Blaise (1904, Neudruck 1998), Mon village (1909, Neudruck 1968) und La Genève de Töpffer (1914). Wikipedia

Clerc, Charly: Portrait de Philippe Bridel. Avec 9 hors-texte. 195x145mm. Broché, etat correct. - 249 S. Payot,Laussane 1938. 16 EURO
Biographie du théologien et philosophe, ornée de 9 planches hors texte.

Casey, Sean: Ich kopfe an. Autobiographie I. Aus dem Englischen von Georg Goyert. Mit einer Einleitung von Kaspar Spinner. (detebe tb 150/1). Sauberes TB - 214 S. Diogenes,Zürich/i 1957. 5 EURO
ISBN 3257203942

Marcuse, Ludwig: Ludwig Börne. Aus der Frühzeit der deutschen Demokratie. (detebe tb 20259). Mit Selbstbildnis. Sauberes TB, gutes Exemplar. - 262 S. Diogenes,Zürich/Ludwig 1980. 5 EURO
ISBN 3257202598 - Ludwig Marcuse (* 8. Februar 1894 in Berlin; † 2. August 1971 in Bad Wiessee) war ein deutsch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller. In seinem literarischen Schaffen orientierte er sich hauptsächlich an den Schriftstellern des 19. Jahrhunderts sowie den Expressionisten des 20. Jahrhunderts. Daraus resultierten beispielsweise seine Publikationen über Ludwig Börne, Heinrich Heine, August Strindberg und Georg Büchner. Weiterhin veröffentlichte er zwei Autobiografien. Seine individualistische Philosophie ist in dem Buch von Karl-Heinz Hense "Glück und Skepsis - Ludwig Marcuses Philosophie des Humanismus" untersucht worden. (Wikipedia)

Cooper, Duff: David. 1 Kartenillustration s/w von Palestina. Mit bibliographischen Anmerkungen. Deutsch (aus dem Englischen) von Dr. Fritz Guttmann. Blauer OLnbd., sauberes Exemplar. - 288 S. Herbert Lang,Bern/Bern 1946. 12 EURO
Darstellung zu Leben und Werk König Davids.

Biedermann, Hans Dr: Mysteriöse Fabeltiere und geisterhafte Wesen. Vom Ungeheuer im Loch Ness bis zum Schneemenschen. Mit 325 Abbildungen. Einführung von Prof. Dr. Hans Biedermann. Aus dem Englischen von Claudia Pfisterer und Georgette Hauzenberger. Durchgehend illustriert. OPpbd. Sauberes Exemplar - 159 S. Weltbild ,Augsburg 1992. 12 EURO
ISBN 3893505121

Matray, Maria: Dreyfus. Ein französisches Trauma. Mit 35 Abbildungen. (Ullstein TB 34533). Sauberes TB - 347 S. Ullstein,Berlin - Frankfurt/M 1988. 6 EURO
ISBN 3548345336

Anderhub, Annemarie: Gabriele D'Annunzio in der deutschen Literatur. Dissertation Univ. Bern. Saubere O-Broschur. - 82 S. Stämpfli & Cie,Bern 1948. 46 EURO

Schäfer, Wilhelm: Drei Briefe mit einem Nachwort an die Quäker. Erstausgabe EA. WG² 1302,43. Getitelte O-Broschur, Papier etwas gebräunt, sonst gut. - unbeschnitt. 96 S. Georg Müller,München 1921. 9 EURO
Wilhelm Schäfer (1868-1952), deutscher Schriftsteller und Redakteur. Er besuchte das Lehrerseminar in Mettmann und war bis 1896 als Volksschullehrer in Vohwinkel und Elberfeld tätig. Nach einem Studienaufenthalt in der Schweiz und Paris und einem Stipendium des Cotta Verlags, ließ er sich 1898 als freier Schriftsteller in Berlin nieder, wo er in freundschaftlicher Beziehung zu Richard Dehmel und Paul Scheerbart stand. 1900-23 war er der Herausgeber der Zeitschrift "Die Rheinlande". Er lebte von 1900-15 in Vallendar, dann in Ludwigshafen und ab 1918 in Überlingen am Bodensee. Er schrieb naturalistische Dramen und Bauerngeschichten mit völkischer Tendenz, Anekdoten sowie u. a. das von national-schwärmerischen Gedanken beherrschte Prosaepos "Die dreizehn Bücher der Seele" (1922). Sein bekanntestes Werk ist der Roman "Der Hauptmann von Köpenick" (1930). 1941 wurde er mit dem Goethe-Preis der Stadt Frankfurt ausgezeichnet.

Jedlicka, Gotthard: Amiet. Text von Gotthard Jedlicka. Scherz Kunstbücher. 1. Auflage. Mit Bildern. Kopffarbschnitt. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 135 S. Scherz Bern 1948. 10 EURO

Papke, K.: Die Kaiserin von Augusta Rauracorum. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 295 S. Bertelsmann,Gütersloh 1930. 38 EURO

Peterson, Carol: Federico Garcia Lorca. Köpfe des 20. Jahrhunderts Band 106. Saubere Broschur - 94 S. Colloquium,Berlin 1986. 16 EURO
ISBN 3767806711

Terramare, Georg: Die Magd von Domremy. Roman. NaT. Ganzfarbschnitt. OLnbd mit OSU und Titelvignette. Sauberes Exemplar - 501 S. Josef Kösel & Friedrich Pustet,München 1925. 8 EURO

Villiger, Leo: Catherina Regina von Greiffenberg (1633-1694). Zu Sprache und Welt der barocken Dichterin. Saubere Broschur - 110 S. Atlantis,Zürich 1952. 22 EURO

Bernasconi, Carlo: Canta La Lupa / Lieder der Wölfin. Italienisch-deutsch. Mit einem Beitrag von Claudius Babst und Fotos von Verena Eggmann. Illustr. O-Klappenbroschur. Widmung auf Vorsatz, sonst sauber und frisch. - 178 S. Schweizer Verlagshaus,Zürich 1990. 8 EURO
isbn 3726366229

Joachim, Joseph: Die Brüder. Eine Volksgeschichte in 2 Bänden (in 1 Band - komplett). 1. Peter der Leuenwirth, 2.Sylvan, der Unchrist. Feiner OHLederbd, Lederecken, Rückentitel und Ornamentik in Gold. Feines sauberes Exemplar, roter Vollfarbschnitt, bestens erhalten. - 459; 233 S. Benno Schwabe,Basel/2/1/s/- 1891. 48 EURO
Josef Joachim *Kestenholz (SO) 4.4.1834, †ebd. 30.7.1904, Bauernschriftsteller. Trotz Neigungen zum Studium und zur Schriftstellerei musste J. den Bauernhof seines Vaters übernehmen. 1859 Friedensrichter, 1865 KtR. 1866 wurde er wegen Urkundenfälschung angeklagt, floh nach Amerika und trat nach seiner Rückkehr eine eineinhalbjährige Haftstrafe an. Durch diese Erfahrungen gereift, ging er daran, in einfacher Sprache bäuerl. Schicksale wie das seine darzustellen. J. redigierte nach dem Brand seines Bauernhofes (1878) 1879-82 den »Balsthaler Boten«. Er schrieb Unterhaltungsgeschichten und Feuilletons, die im ganzen dt.sprachigen Raum eine begeisterte Leserschaft fanden. Nach volkstüml. Erzählungen wie »Aus Berg und Tal« (4 Bde., 1881-89), »Die Geschichten der Schulbase« (1888) und »50 Jahre auf dem Erlenhof« (1891) gelang ihm v.a. mit dem Erfolgsstück »Lonny, die Heimatlose« (1888), der Lebensgeschichte einer Fahrenden, und mit dem Volksdrama »Adam Zeltner« (1888), worin Episoden aus dem schweiz. Bauernkrieg verarbeitet sind, der Durchbruch zum anerkannten Volksschriftsteller. Postum erschien 1904 seine »Plauderei vom Juraberge« (unter dem bekannten Pseud. »Hans Holderbluest, Vizengemeindenrat«). Grosse Anerkennung bekundeten ihm u.a. C.F. Meyer, G. Keller, P. Rosegger. - Neuausgabe: Lonny und ausgewählte Erzählungen, hg. von Elisabeth Pfluger (1984, mit Biographie und Werkverzeichnis).

Kurth, A Hrsg: Festschrift zum siebzgsten Geburtstag von Prof. Dr. Hans Burger, Alt-Direktor der Eidgenössischen Anstalt für das Forstliche Versuchswesen, 11.2.1959. Mit Frontispiz, zahlr. Abb. und Tabellen. O-Broschur, bis auf kl Knickspur am oberen Kap. sauberes Exemplar. - 265 S. Schweizerische Anstalt für das Forstliche Versuchswesen,Birmensdorf 1959. 18 EURO
Hans Burger (1889-1973), Direktor der Eidg. Anstalt für das Forstliche Versuchswesen Birmensdorf.

Winterswyl, Ludwig A.: Albert der Deutsche. Das Leben und Wirken des Albertus Magnus. Mit 6 s/w Tafeln, dabei mit einer Abbildung des Fenstergemäldes in der Dominikanerkirche in Kolmar, wo Albert der Deutsche abgebildet ist. Wohl privater HLnbd der Zeit, sauberes gutes Exemplar (mit feinem Ex Libris). - 119 S. Akademische Verlagsgesellschaft Athenaion,Potsdam 1936. 8 EURO
Albertus Magnus (auch dt.: Albert der Große, in der Zeit: Albert der Deutsche, Albert von Lauingen, oft auch fälschlich: Albert von Bollstädt) (* um 1200 in Lauingen an der Donau; † 15. November 1280 in Köln) war der erste große christliche Aristoteliker des Mittelalters. Sein großes, vielseitiges Wissen verschaffte ihm den Namen Magnus (der Große), den Titel Kirchenlehrer und den Ehrentitel doctor universalis. Er kannte die antike und zeitgenössische Fachliteratur und wollte das Wissen seiner Zeit vollständig erfassen und in Lehrbüchern verständlich darlegen. Die mehr als 70 handschriftlich verfassten Abhandlungen und Bücher ergäben heute etwa 22 000 Druckseiten. Das Albertus-Magnus-Institut in Bonn arbeitet seit 1931 an einer kritischen Ausgabe des Gesamtwerkes von Albertus Magnus.

Arbenz, Pfarrer Carl: Uns ist bange, aber wir verzagen nicht. Predigten von Pfarrer Carl Arbenz in Wiedikin. Mit Frotispiz. OLnbd, sauberes frisches Exemplar. - 283 S. Reutimann & Co.,Zürich 1937. 24 EURO

Suter, Hugo: Hugo Suter. Durchgeh. s/w. Abb., 2 Ausklapptafeln, gr. 8°. Feine Klappenbrosch (Katalog Zürich, Kunsthaus 1988). Guter Zustand, sauberes frisches Exemplar. - ca 80 unpag. S. Galerie & Edition Stähli,Zürich/Zürich/s/2 1988. 14 EURO

Zimmermann, Jean-Paul: Le pays natal. In-16 broché,couverture décorée repliée, illustré de dessins hors-texte de Charles Humbert. Edition originale, n° 1296 (de 2000 expls). Bon etat! No marks - clean. - 114 S. Editions de la Baconnière,Neuchatel 1944. 12 EURO

Hanssen, Björn Erik: Der Prinz von Fogo. Übersetzt von Gabriele Haefs. OPpbd. Sauberes Exemplar - 116 S. Sauerländer,Aarau - Frankfurt/M. 1990. 8 EURO
ISBN 3794132939

Grünthal, Ernst: Albrecht von Haller, Johann Wolfgang von Goethe und ihre Nachkommen. Ein familiengeschichtlicher Vergleich. Unter Mitarbeit v. M. A. Breil u. H. Haeberli. Mit 2 gefalt. Tabellen (Stammbäume). 8°, OLnbd., mit OSU - sauberes frisches Exemplar. - 190 S. Francke,Bern München 1965. 12 EURO

Suter, Jean-Francois: Philosophie et Histoire chez Wilhelm Dilthey. Essai sur le problème de l'historicisme. ("Studia Philosophica", suppl. 8). 1st Edition. Original softcover. 1 green stamp inside on title page, otherwise clean and percet - in vg condition. - 204 S. Verlag für Recht und Gesellschaft,Basel/1 1960. 28 EURO
Wilhelm Dilthey (* 19. November 1833 in Wiesbaden-Biebrich; † 1. Oktober 1911 in Seis am Schlern, Nähe Kastelruth bei Bozen) war ein deutscher Philosoph, Psychologe und Pädagoge. Dilthey war um 1900 die Zentralfigur der so genannten Lebensphilosophie in Deutschland. Diltheys Konzeption der Hermeneutik als Verstehenstheorie und Methodologie der Geisteswissenschaften hatte großen Einfluss auf alle weiteren wissenschaftstheoretischen Diskussionen, in denen es um die Abgrenzung zwischen Natur- und Geisteswissenschaften ging.(Wikipedia)

Lunding, Erik: Adalbert Stifter. Mit einem Anhang über Kierkegaard und die existentielle Literaturwissenschaft. (Studien zur Kunst & Existenz 1). O-Broschur, gutes Exemplar. - 164 S. Nyt Nordisk Forlag,Kjøbenhavn/1 1946. 26 EURO

Straub, Andreas: Andreas Straub. Distanz - Distancia - Distance. Mit zahlreichen farb. Abb.- und einer CD "Lichtspiel" von Fritz Hauser. Blauer O-Klappenbroschur - neuwertig. - 39 S. Edition Nomad,Meilen/Zürich/- 2002. 38 EURO
isbn 3952238309

Branagh, Kenneth, Darabont, Frank und Lady, Steph: Mary Shelley's Frankenstein. The Classic Tale of Terror Reborn on Film. WITH THE SCREENPLAY BY STEPH LADY AND FRANK DARABNOT. - PHOTOGRAPHS BY DAVID APPLEBY. - AFTERWORD AND NOTES BY LEONARD WOLF. - EDITED BY DIANA LANDAU. 4to - over 9¾" - 12" tall, with lots of b/w & few colour photos (A Newmarket Pictorial Moviebook Ser.). First edition. Original HC, DJ vg/vg - perfect! - 196 S. Newmarket Press,New York 1994. 12 EURO
isbn 1557042071

Tschumi, Otto: Mein Geburtsschein ist eine Lüge. Otto Tschumi. Selbstbildnisse und Texte. Zusammengestellt u. hrsg. von Rita Klee. 1. Aufl. 8° quer. Mit 140 Abb. im Text und auf Tafeln. Mit Bibliographie. Roter illustr. OPpbd HC, sehr guter frischer Zustand. - 128 unpag, S. Benteli,Bern 1984. 22 EURO
ISBN: 3716504998 - Erschien zum 80. Geburtstag des Künstlers am 4. August 1984.

Duncker, Dora: George Sand - Ein Buch der Leidenschaft. Historischer Roman. 13.-14. Tsd.. Mit Bild. Kopffarbschnitt. OPpbd. Sauberes Exemplar - 332 S. -/Rich.Bong,Berlin 1916. 2 EURO

Weber, Werner: Liberalität. Ein Beispiel in unserer Zeit. Rede auf Theodor Heuss. Saubere Broschur - 36 S. Rainer Wunderlich Verlag Hermann Leins,Tübingen 1967. 2 EURO

Mamboury, Alexis: In Memoriam Alexis Mamboury 1886-1925. Frontispiz. Broché, bon etat. - 94 S. La Concorde,Lausanne 1923. 12 EURO

Moinat, Denyse: Chansons pour un faune. Poèmes. First edition. With dedication and signed by the author, dated 1941. Printed 88 exempl, numbered, this nr. 88. Paper bit browned. Original broché, with DJ, vg in fine clean condition. - 109 S. Aux Editions des Nouveaux Cahiers,La Chaux-de-Fonds 1941. 16 EURO

Mattlé, Robert S. M.: Lamartine Voyageur. Preface de Maurice Levaillant. Gr.8°. Broché originale (softcover). Mit eigenhänbdiger längerer Widmung des Autors in feienr alter Handschrift (auf deutsch). Sauberes Exemplar. - xiv, 551 S. E.de Boccard,Paris 1936. 14 EURO

Greyerz, Otto von: Von unsern Vätern. Bruchstücke aus schweizerischen Selbstbiographien vom 15.-19. Jahrhundert. Hrsg. v. O. v. Greyerz. 2 Bände (komplett). ERSTAUSGABE DIESER SAMMLUNG. EA. Kl.-8°. Titel in Rot u. Schwarz, m. Titelvign. u. Kopf- u. Schlussvign. Feiner OPpbde., gemusterten Vorsatzpapieren; roter Farbschnitt. Hübsche Ex Libris, ansonsten sauber und frisch, wie neu. - 349; 340 S. Alexander Francke,Bern 1912 / 1913. 26 EURO
Enthält Auszüge aus Autobiographien von Schweizer Dichtern u.a.v. U. Bräker, J. Kessler, J. Senn, H. Stockar, H. Trachsler und viewlen mehr.

Landry, C F.: La diligence de Pourveyrolles : récit d'un amour. Avec quinze illustrations de Jean-Jacques Gut. Broché originale, bon etat. Non coupe. - 154 S. Editions des Terreux,Lausanne 1953. 10 EURO

Lesage, alain Rene: HISTOIRE DE GIL BLAS DE SANTILLANE. PREFACE, BIBLIOGRAPHIE ET NOTES PAR MAURICE BARDON. Tome I & II (2 vols). Classiques Garnier. Broche originales, non coupé. Bon etat! vg, in clean fresh condition, uncut & unopened. - xxii, 406; 408 S. Garnier,Paris 1955. 22 EURO

Freud, Sigmund: Briefe 1873-1939. Ausgew. und hrsg. von Ernst und Lucie Freud. 2.erweiterte Auflage. Mit Abb. auf 6 Tafeln, Register. Feiner OLnbd, mit OSU - frisches sauberes Exemplar. - 537 S. Buchclub Ex Libris,Zürich/- o.J. 14 EURO

Overhoff, Julius: Eine Familie aus Megara. 1.-5. Tsd. dieser Ausgabe. Mit 25 Zeichnungen von Gunter Böhmer. 8°. ERSTE AUSGABE der Illustrationen Gunter Böhmers. Illustr. EnglBr. in Pp.-Schuber (Kanten des Schubers tls. etw. berieben). Wunderschön frisches und sauberes Exemplar. - 134 S. Suhrkamp,Berlin und Frankfurt/M. 1954. 14 EURO
Historischer Briefroman von Julius Overhoff (1898-1977), zuerst erschienen 1946. "In zwölf Briefen (in der Neuauflage von 1961 um acht vermehrt) werden die Schicksale einer weitverzweigten griechischen Familie im 5. und 4. Jh. v. Chr. geschildert. Im Mittelpunkt steht die Gestalt des Philosophen Eukleides aus Megara (um 450-380) ..." (KLL IV,3415 f.) - Satz in Linotype-Baskerville. - Einband u. Schuber von Gunter Böhmer.

Schmed, Gieri, Hendry, Vic und Schönbächler, Daniel: Konstellationen, Gieri Schmed - Sentupadas, Vic Hendry - Kraft des Sehens, Daniel Schönbächler. 4°. Durchgehend illustriert (teils in Farbe). Waudrat. OLnbd, mit OSU - frisches sauberes Exemplar. - 94 S. Art-Deco,Disentis/-/s o.J., ca 1990. 18 EURO
isbn 3952055409

Scopin, Albert: A. Scopin. Zeichnungen und Ölbilder 1996-2003. Quart, engl. Broschur - mit Textbeiträgen von Valeska v Roques und Friedemann Pfäfflin.. Zahlreiche Abb. ganzseitig, meist farbig. Frisches sauberes Exemplar. - 183 S. Hofmann Medien,Dachau 2003. 44 EURO

Levine, Erik: Erik Levine. Catalogur. Illustratded in color. Original fine wrappers, like new! - unpag. S. Halle Sud,Gèneve 1989. 18 EURO

Georget, Maryvonne: Gaston Chaissac. St-Florence-de-L'oie - 1948-1961. Peintures - Dessins - Collages - Objects - Totems. Catalogue, illustrated, partly in full page color. O-wrappers col. illustr., in good clean condtion. - 43 S. Gatignol et Fils,Royan 1990. 12 EURO

Sedir: Le cantique des cantiques (Bibliothèque des Amitiés Spirituelles N° 6 - Bihorel-Lez-Rouen). - Broché - In-8 , bon etat. (softcover, vg, no marks). - 57 S. Maugard,Rouen 1838. 12 EURO
Paul Sédir de son vrai nom Yvon Le Loup (1871-1926) fut un ésotériste et un mystique français auteur de très nombreux ouvrages sur l'ésotérisme et la mystique chrétienne.

Lapicque, Charles: Charles LAPICQUE. Catalogue. Preface par B. Dorival. (MONOGRAPHIES D'ARTISTES der Galerie Nathan in Zürich). Mit zahlreichen durchgehend ganzseit. farb. Abb. Vorwort Text in französisch, Anhang mit biographischen Daten und den Werkbeschreibungen in deutsch. Engl. Broschur, sauberes frisches Exemplar. - 103 S. Galerie Nathan,Zürich 1978. 12 EURO

Madariaga, Salvador de: Quatre Espagnols a Londres. In8 broché, couverture imprimée rouge & noir. Édition originale. Exemplaire numéroté sur alfa No° 1836/2750. De la collection "Feux croisés", n 1. Bon etat! - 236 S. Plon,Paris 1928. 14 EURO
Don Salvador de Madariaga y Rojo (* 23. Juli 1886 in A Coruña/Spanien; † 14. Dezember 1978 in Muralto bei Locarno/Schweiz) war ein spanischer Diplomat und Schriftsteller. Schon während seines Studiums begann Madariaga nebenbei als Journalist zu arbeiten. Diese Tätigkeit behielt er bei, als er 1911 in der Verwaltung einer Eisenbahngesellschaft in Madrid sein Auskommen fand. 1912 heiratete Madariaga die schottische Wirtschaftshistorikerin Constanze Archibald. Mit ihr hatte er zwei Töchter, Nieves und Isabel. 1916 beendete Madariaga diese Tätigkeit und ging als Korrespondent zur Times nach London und blieb bis 1921 bei dieser Zeitung. Anschließend arbeitete er als freier Schriftsteller und Journalist. 1927 nahm Madariaga einen Ruf nach Oxford an und übernahm einen Lehrstuhl für spanische Literatur. Nach der Proklamation der spanischen Republik kehrte er sofort in seine Heimat zurück. Er wurde in die Nationalversammlung gewählt und ging im Mai 1931 als Botschafter nach Washington. In den Jahren 1932 bis 1934 war er Botschafter in Paris. Parallel dazu war er zwischen 1931 und 1936 Mitglied der spanischen Gesandtschaft beim Völkerbund. 1936 emigrierte Madariaga nach Oxford, wo er an seinem ehemaligen College die nächsten 40 Jahre lehrte. Als 1970 seine Ehefrau starb, heiratete Madariaga noch im selben Jahr Emilia Rauman. 1949 war er einer der Co-Gründer des Europakolleg in Brügge. 1972 ging Madariaga in die Schweiz und ließ sich in Locarno nieder. Erst nach dem Tod von General Franco kehrte er - besuchsweise - nach Spanien zurück. Dort hielt er mit vierzigjähriger Verspätung seine Antrittsrede an der spanischen Akademie der Sprache in Madrid. (Wikipedia)

Albers-Schönberg, Heinz: Die Schweiz und die jüdischen Flüchtlinge. 1933 - 1945. Eine unabhängige Studie. 22 cm. O-Paperback (softcover). Sauberes ungelesenes, sehr gutes Exemplar. - 255 S. Th.Gut,Stäfa/-/s 2000. 38 EURO
isbn 3857171340

Hennart, l'Abbé: Aemilianus Ou Le Soldat Martyr. Scènes des persécutions au IVè siècle. Illustrations (Collection Iris). Ouvrage illustré de gravures dans le texte. Broché, Cartonnage éditeur rouge couleur uniforme. Titre, auteur, filets dorés et ornement noir sur le 1° plat et le dos. Etat correct. - 225 S. Casterman,Paris/P n.d., ca 1920. 24 EURO

Pary, Juliette: Mes 126 gosses. In-12, broché, etat correct! - 330 S. Ernest Flammarion,Paris 1938. 12 EURO

Graziani, Graziella: Memory. Biblioteca Cominianaa cura di Pier Luigi Rebellato. Text in Italian (first part of the book), and in English (trad. Ursula Neilan) second part of the book. With illustrs. - Fine red orig. wrappers, softcover. Signed by the author - 74, 68 S. Biblioteca Cominiana,Casale/English/- 1989. 16 EURO

Chiyo, Uno: Abendschatten. Liebesbekenntnisse eines japanischen Malers. Deutsch von Charlotte Franke. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 254 S. Arche,Zürich 1990. 8 EURO
ISBN 3716021091

Härtling, Peter: Hölderlin. Ein Roman. OLnbd mit OSU. Mit Titelvingette. Sauberes Exemplar - 604 S. Ex Libris-Verlag,Zürich 1976. 8 EURO

Macnicol, Nicol: Pandita Ramabai. Die Mutter der Ausgestoßenen. Aus dem Englischen von P. Balzer. 6.-7. Tsd.. Mit Bilder. Widmung auf Vorsatz. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 197 S. Evang.Missionsverlag,Stuttgart u Basel/P 1931. 14 EURO

Schmidt-Pauli, Elisabeth von: Rainer Maria Rilke. Ein Gedenkbuch. Mit Selbstbildnis. OLnbd mit OSU. OSU und Buchschnitt leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 276 S. Benno Schwabe,Basel 1940. 10 EURO

Wutzke, Ulrich: Der Forscher von der Friedrichsgracht. Leben und Leistung Alfred Wegeners (Alfred Wegener). Mit Bildern. 1. Auflage. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 272 S. 1/VEB Brockhaus,Leipzig 1988. 8 EURO
ISBN 3325001734

Bischoff, Bernhard; Nörr, Dieter: Eine unbekannte Konstitution Kaiser Julians (c. Iuliani de postulando). Mit Verwendung nachgelassener Notizen von Mariano San Nicolo. Mit 3 Tafeln (Abhandlungen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften; Philosophisch-historische Klasse; Neue Folge, Heft 58). Getitelte O-Broschur (Paperback), einmal klein matt nicht störend gestempelt (Uni-Bibliothek), ansonsten frisches sauberes, unaufgeschnittenes Exemplar. - 51 S. Verlag der Bayerischen Akad.der Wissenschaften,München 1963. 16 EURO

Abbe Bovet: Hommage a l'Abbé Bovet. in-8°, frontispice (photogr.), 5 pl. photogr.- Textes par B. Brouty, P. Bondallaz, P. Etter, General Guisan, Fr. Charriere, J. Ackermann, E. J.-Dalcroze, G. Ott, H. Naef, A. Sala, M.L. Herking, E. Huber, Gonzague de Reynold, M. Zermatten, M. Butignot, C. Boller, H. Frave-Haas, J., Desmonts, C.-F. Landry, Ch. Berther. Broché originale (Paperback), bon etat. - 95 S. St-Paul,Fribourg 1947. 14 EURO

Wessling, Berndt W.: Julie Schrader, z.Zt. postlagernd. Die Correspondencen der Pusteblume. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 221 S. Piper,München und Zürich 1974. 8 EURO
ISBN 3492020496

Cohen, Selma Jeanne: Nächste Woche, Schwanensee, über den Tanz und das Tanzen. Deutsch von Milena Evers. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 212 S. Dieter Fricke,Frankfurt/M 1988. 14 EURO
ISBN 3881840818

Schoenberg, Arno: Arnold Schoenberg 1874 - 1951. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 87 S. -/Marsilio,Venezia 1996. 12 EURO
ISBN 8831763652

Vanoyeke, Violaine: Paul Eluard. Le poète de la liberté. Biographie. gr. in-8, biblio. index 40 doc. phot. Broché (softcover, Paperback), vg - bon etat. - 437 S. Julliard,Paris 1995. 18 EURO
isbn 2260012671 - Französischer Text (original). Paul Éluard eigentlich Eugène-Émile-Paul Grindel (* 14. Dezember 1895 in Saint Denis bei Paris; † 18. November 1952 in Charenton-le-Pont bei Paris) war ein Dichter und einer der bekanntesten Poeten des Surrealismus. Über Jean Paulhan stieß er 1919 zu den Künstlern um André Breton. Er veröffentlichte weitere Gedichte und war Mitarbeiter bei Zeitschriften wie Proverbe und Littérature. Seinen Lebensunterhalt bestritt er jedoch bis zu dessen Tod als Makler im Geschäft seines Vaters. Sein Erbe ermöglichte ihm fortan als freier Schriftsteller zu arbeiten. 1921 besuchte er Max Ernst in Köln, mit dem er in der Folgezeit auch zusammenarbeitete. 1924 wird in Paris von Breton das Manifest des Surrealismus veröffentlicht und löste den Dadaismus ab. Éluard nahm diesen Richtungswechsel in seine Dichtung auf und verfasste bis 1928 seine wichtigsten Werke. 1927 trat er mit Louis Aragon, André Breton, Benjamin Péret und Pierre Unik der Kommunistischen Partei Frankreichs (KPF) bei, von der er jedoch bereits 1933 wieder ausgeschlossen wurde. Im selben Jahr starb sein Vater und hinterließ ihm ein großes Vermögen, so dass er sich fortan ausschließlich der Dichtung widmen konnte. Zwei Jahre später lernte er den Maler Salvador Dalí kennen, seinetwegen lässt sich seine Frau Gala 1932 von ihm scheiden. Doch er schrieb ihr bis zum Ende seines Lebens Liebesbriefe. Den Zweiten Weltkrieg verbrachte er mit seiner 1918 geborenen Tochter Cécile in Paris. 1938 wurde Éluard aus der surrealistischen Gruppe um Breton ausgeschlossen. Nach dem Einmarsch der Wehrmacht ging er in den Untergrund und engagierte sich in der Résistance. 1942 trat er wieder der KPF bei, und er wurde zu einer Art sozialistischem Dichter-Star. Zehn Jahre später starb Éluard, inzwischen verarmt, an einem Herzinfarkt und wurde auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris beigesetzt. (Wikipedia)

Trevelyan, Humphrey: Goethe und die Griechen. Eine Monographie. Dt.v. W.Löw. Erste deutsche Ausgabe. OLnbd mit gepgt. Titelvignette, mit OSU - sauberes frisches Exemplar. - 398 S. Marion von Schröder,Hamburg 1949. 14 EURO
Gründliche Darstellung von Goethes Verhältnis zum Griechentum "durch alle Stufen und Aspekte".

Craveri, Benedetta; Aissé: Lettere di mademoiselle Aïssé a madame C.. (Collana: piccola biblioteca adelphi 169). - Original broschure softcover - vg, clean fine. - 230 S. Adelphi,Milano/A 1984. 10 EURO
isbn 8845905721

Furrer, Konrad: Das Leben Jesu Christi. Dritte Auflage. Dunkelgrüner OLnbd (Hardcover), goldgeprgt. Titel. Feines sauberes, sehr gut erhaltenes Exemplar. - vi, 261 S. Hinrich,Leipzig/Müller Werder & Co,Zürich 1905. 28 EURO
Züricher Theologe Furrer (1838-1908). verkauft Kommission Schoch/Schwendi 5/2013

Marteau, Jean: Monsieur Napoléon. Chroniques genevoises. First edition. Broche originale, bon etat. - 171 S. Editions de Présence,Genève 1941. 22 EURO
isbn 2051013012 - Jean Marteau s'est fait connaître et apprécier du grand public et des spécialistes de la littérature par ses articles et ses chroniques parus dans des journaux ainsi que dans des revues spécialisées. Il a été journaliste à la Tribune de Genève de 1935 à 1968.

Reynold, Gonzague de: Conscience de la Suisse. Billets a ces Messieurs de Berne. Edition definitive. Expl. numer. N° 940.- First edition! Broché, etat correct (fine inscription - dated 1940- on empty frontpage). - 302, 32 S. Editions de la Baconnière,Neuchatel 1939. 12 EURO
Unter den schweiz. Intellektuellen nahm Gonzague de Reynold eine Sonderstellung ein. Er machte aus seiner grossen Bewunderung für das Mussolini-Regime keinen Hehl. Als Freund des ital. Justizministers Alfredo Rocco war er dem Duce zu wiederholten Malen begegnet. Reynold dachte zunächst nicht daran, die faschist. Lösung auf die Schweiz zu übertragen. 1934 trat er allerdings den Comitati d'azione per l'universalità di Roma (CAUR) bei, die von General Eugenio Coselschi angeführt wurden und unter dem Deckmantel kultureller Tätigkeit eine Art faschist. Internationale darstellen sollten. Ohne Wissen der eidg. Behörden wurden in Montreux 1934 und 1935 Kongresse veranstaltet, an denen die führenden Faschisten Europas zusammentraten.

Grimm, Hans Rudolf: Vom großen Misch-Masch - und 197 andre Meinungen, Historien und Verse von Hans Rudolf Grimm. Buchbinder, Trompeter und Flachmaler. Mit zahlr. Illustr. von Paul Lehmann. Erste Ausgabe. Herausgegeben von Rene Simmen, Nachwort von Sergius Golowin. Mit einem Werkverzeichnis. Roter OLnbd mit Titelvignette, schöner OSU - frisches sauberes Exemplar. - 147 S. René Simmen,Zürich/- 1965. 10 EURO
Über den Burgdorfer Dichter, Künstler, Außenseiter und Vagant (1665-1749), Sohn des Johann Rudolf, Deutschlehrmeisters. 8 1) 1690 Katharina Kupferschmied, 2) 1710 Elisabeth Brunner, 3) 1741 Margaretha Lerch, Witwe des Ammanns von Hasle. Nach der Buchbinderlehre um 1686-90 Wanderschaft bis zur Nord- und zur Ostsee. Auch als Flachmaler, Poet, Wirt, Posaunist und Trompeter tätig. Als Trompeter nahm er 1712 am 2. Villmergerkrieg teil. 1709 Grossrat von Burgdorf, 1728-30 Unterspitalvogt. Wegen Unterschlagung Verlust der bürgerl. Ehre und Ausschluss aus dem Rat. Publikation volkstüml. Schriften, die Wundergeschichten, Sagen und Denkverse enthalten. G.s bis 1798 mehrfach aufgelegtes Werk "Kleine Schweitzer Cronica oder Geschichtbuch" (1723) ist voll von Fehlern und Verdrehungen, zeichnet sich aber auch durch lebendige Schilderungen aus. G. verfasste es für die "Bauren", das einfach Volk.-

Baudelaire, Charles: Les Paradis artificiels suivis des Journaux intimes. Introduction, Eclaircissements et Notes de Blaise Allan. Red original HC (Hardcover) cloth, gilt vignette and title on back, in perfect clean condition, BON ETAT. - 364 S. La Guilde du Livre,Lausanne/- n.d. 8 EURO
Charles-Pierre Baudelaire (* 9. April 1821 in Paris; † 31. August 1867 ebd.) war ein französischer Schriftsteller. Er gilt heute als einer der größten französischen Lyriker überhaupt und als einer der wichtigsten Wegbereiter der europäischen literarischen Moderne. Das historische Verdienst Baudelaires ist die Integration der Welt der Großstadt in die Lyrik - einer als insgesamt eher abstoßend und düster vorgestellten Welt, was allerdings durchaus der Realität im übervölkerten, explosionsartig wachsenden und schmutzigen Paris der Zeit entsprach. Schon der nachfolgenden Lyriker-Generation, den Symbolisten, z.B. Verlaine, Mallarmé oder Rimbaud, galt Baudelaire als schulemachendes Vorbild, das auch in andere Länder hinüberwirkte und in Deutschland u.a. Stefan George beeinflusste. Für die direkten Zeitgenossen allerdings, d.h. für die wenigen, die seinen Namen kannten, war er vor allem ein kompetenter Verfasser von Berichten über Kunstausstellungen, ein Wagner-Enthusiast und –promotor (ab 1860) und fleißiger Übersetzer Poes. Wikipedia

Benz, Ernst: Russische Heiligenlegenden. 52 Abbildungen. Übersetzt von G. Apel u.a.. OLnbd mit OSU und Titelvignette. Sauberes Exemplar - 524 S. g/Waage,Zürich 1953. 14 EURO

Bonner, Jelena: In Einsamkeit vereint. Die Frau des sowjetischen Physikers und Nobelpreisträgers Andrej Sacharow, erzählt zum erstenmal die ganze Wahrheit über die Jahre ihrer gemeinsamen Verbannung in Gorki. Mit 17 Fotos und 3 Faskimiles. Sauberes Paperback - 320 S. 17/3/Piper,München 1986. 5 EURO
ISBN 3492031013

Franklin, Benjamin: Die Geschichte meines Lebens. Dieses Exemplar trägt die Nr. 015. OPpbd. Sauberes Exemplar - 107 S. Buchdruckerei,Winterthur AG o.A. 16 EURO

Hirzel, Stephan: Der Graf und die Brüder. Die Geschichte einer Gemeinschaft. Mit Selbstbildnis. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 359 S. Leopold Klotz Verlag,Gotha 1934. 10 EURO

Leger, Fernand: Fernand Leger. Vom Kubismus bis zur Darstellung des Realen, stellt Legers Kunst eine Allegorie der menschlichen Arbeit dar. Gestalter unserer Zeit. Deutschsprachige Ausgabe von Dr. Louis Hertig. Durchgehend illustriert. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 95 S. Kunstkreis,Luzern,Freudenstadt,Wien 1971. 8 EURO

Marutschke, Thomas: European Contakt. Photographes & Illustrators. 5th Edition. Durchgehend illutriert. OPpbd. Sauberes Exemplar - 418 S. Edition/Edition Spinetti & Wagner Both,Raunheim o.J. 14 EURO

Ulrich, Ingeborg: Hildegard von Bingen. Mystikerin, Heilerin, Gefährtin der Engel. OPpbd mit OSU. Sauberes Exmeplar - 269 S. Kösel,München 1990. 8 EURO
ISBN 3466342546

Bonjean, F.-J.; Deif, Ahmed: MANSOUR. Histoire d'un enfant du pays d'Egypte (Collection "Prosateurs français contemporains"). Edition originale. In-12 broché. E.O. sur grand papier EX. N° 85/200 sur verge" pur fils Lafuma. Bon état. - 278 S. F.Rieder,Paris/Edition 1924. 12 EURO

Vinet, Alexandre; Vautier, Armand: Alexandre Vinet - Morceaux choisis publies a l'occasion du 100eme anniversaire de sa naissance, precede d'une etude sur la vie et l'oeuvre de Vinet par Armand Vautier. Avec un portrait et 5 vues. EA 1ere edition. Contents, Chapitres : resume de sa vie et de son oeuvre, 68 pages - textes choisis : le regard - Pascal, non l'ecrivain mais l'homme - l'Eglise n'a-t-elle pas besoin de l'Etat ? - le christianisme educateur et instituteur - J.-J. Rousseau - Robinson - petition au peuple vaudois - poesies. Reliure en demi-cuir. Tres bon etat - in vg clean and perfect condition, beautiful half leather binding. - 318 S. Georges Bridel,Lausanne 1897. 18 EURO
Alexandre Rodolphe Vinet (* 17. Juni 1797 in Ouchy; † 4. Mai 1847 in Clarens bei Vevey) wurde als reformierter Theologe und Literaturhistoriker zum klassischen Vertreter der Trennung von Kirche und Staat. Nach seinem Studium in Lausanne wurde er 1817 Professor der französischen Sprache und Literatur am dortigen Gymnasium am Münsterplatz, 1835 auch an der Universität Basel und 1837 Professor der Theologie an der Akademie von Lausanne. 1840 trat er infolge der Umgestaltung der waadtländischen Kirche aus der Landeskirche aus und 1845 folgte nach dem Sieg des radikalen politischen Liberalismus im Kanton sein Rücktritt als Professor. Er wurde der geistige Vater der freien Kirche in der Waadt.(aus Wikipedia)

Gamby, Gérard-A.; Remacle, Joseph-H.: Les Roses Noires. Poems. Quatorze illustrations originales en couleurs de Joseph-H. Remacle. Préface du Docteur Balme. (Collection "Lueurs"). Tirage à 246 exemplaires numérotés , ici N° 40. Orig. Broché (softcover with Pergamin), bon etat!! - 95 S. Jean de Bussac,Clermont-Ferrand 1942. 160 EURO
Also published by Gamby: Gamby, Gérard-A.: Champ d'avril, . Illustrations de Gève Planson. Collection Lueurs, 1937.

Molina, Antonio Munoz: Beltenebros. Romanzo. (Passigli Narrativa 59). - Traduzione di Daniela Carpani. Original Softcover, in vg clean condition. - 237 S. Passigli,Firenze 2001. 14 EURO
isbn 8836806562

Gavault, Paul: Cook, Bougainville et moi. First edition. Petit in-8. Broché, bon etat. - 176 S. Charles Bosse,Paris/Edition 1936. 22 EURO

Brod, Max: Der Sommer den man zurückwünscht. Roman aus jungen Jahren. Kopffarbschnitt. EA. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 275 S. Manesse,Zürich 1952. 18 EURO

Geiger, Hermann: Der Gletscherflieger. Übersetzung von Karl Hertig. Mit 40 Tafeldruckproduktionen, 9 Skizzen und zwei farbigen Beilagen. OLnbd. Sauberes Exemplar - 210 S. Marguerat,Lausanne 1954. 14 EURO

Lavater-Sloman, Mary: Der vergessene Prinz. August Wilhelm, Prinz von Preussen, Bruder Friedrichs des Grossen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 455 S. Artemis,München und Zürich 1973. 14 EURO
ISBN 3760803415

Steiner, Rudolf: Rudolf Steiner als Führer zu neuem Christentum. Mit Notizen. OLnbd. Einband ausgebleicht, ansonsten sauberes Exemplar - 159 S. Verlag der Christengemeinschaft,Stuttgart 1933. 12 EURO

Omessa, Charles & Henri: Anaïtis (Anaitis), fille de Carthage. Roman. Fine half-leather binding, gilt title on spine, bon etat, in fine clean condition. - 250 S. Editions de France,Paris 1922 (1931?). 18 EURO

Schultheß-Rechberg, Gustav von: Frau Barbara Schultheß die Freundin Goethes und Lavaters. 2. Aufl. Mit einigen Portr. Kl.-8°. OHpgt. mit Rtvgold u. Kopfgoldschnitt, seitlich und unten unbeschnitten. Der Vorderdeckel (mit feinem Buntpapier überzogen) mit kaum sichtbarer, aber vorhandener Knickspur. Ansonsten sauberes gutes Exemplar. - 184 S. Schultheß & Co.,Zürich 1912. 14 EURO
Barbara Schulthess, geb. Wolf (* 5. Oktober 1745 in Zürich; † 12. April 1818 ebenda) war eine Freundin von Johann Wolfgang von Goethe und Johann Caspar Lavater. Von Zeitgenossen wurde sie Bäbe genannt und galt als Mittelpunkt des schöngeistigen Zürich im späten 18. Jahrhundert. Johann Wolfgang von Goethe lernte Barbara Schulthess auf seiner ersten Reise in die Schweiz 1775 kennen. Die Bekanntschaft hatte Johann Caspar Lavater vermittelt. Im „Schönenhof" war Goethe als Klavierlehrer für ihre Kinder tätig. Es entwickelte sich in den folgenden Jahren ein reger Briefwechsel zwischen Johann Wolfgang von Goethe und Barbara Schulthess. Im Jahr 1779 besuchte er die inzwischen verwitwete Bäbe im Zuge seiner zweiten Reise in die Schweiz erneut. Hier entstand u. a. das Gedicht Gesang der Geister über den Wassern, das Goethe seiner Freundin widmete und dessen Originalmanuskript sich 1902 in ihrem Nachlass fand. (Wikipedia)

Fuentes, Norberto: Ernest Hemingway - Jahre in Kuba. Mit einer Einführung von Gabriel Garcia Marquez. Ins Deutsche übertragen von Eleonore Konz. 1. Auflage. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 399 S. -/1/Galgenberg,Hamburg 1987. 14 EURO
ISBN 3925387226

Röhrig, Tilman: Mathias Weber, genannt der Fetzer. Räuber, Deserteure, Plünderer. 1. Aufalge. (Arena TB 1432) - 231 S. 1/Arena,Würzburg 1983. 8 EURO
ISBN 3401014323

Casari, Jacqueline: Un regard sur Hélène. Essai sur l'œuvre d'Hélène Grégoire. Broché (Paperback), in mint condition - Livre neuf, etat correct. - 157 S. AGE D"HOMME,Paris/- 1994. 16 EURO
Hélène Grégoire, (30 août 1904, Saint-Pierre-des-Nids (Mayenne) - 25 février 1998, Founex (Suisse)), écrivain. Née dans une famille de paysans de la Mayenne, elle est tour à tour servante, sommelière, puis fabricante de biscottes au Havre, puis boulangère à Montréal, enfin tenancière d'un café à Genève. Ses livres relatent les péripéties de sa vie dont elle sait avec talent et sensibilité dégager le sens. Elle écrit en 1964, son premier roman autobiographique "Poignée de terre" qui est un succès. Elle a obtenu le Prix Cécile-Gagnon en 1999.

Styger, Flora: Essai sur l'oeuvre de Mme de Lafayette. Broche, bon etat. - 198 S. J.Weiss,Affoltern 1944. 18 EURO

Landriot, Jean-Baptiste: La femme pieuse, pour faire suite à la femme forte ; Conférences destinées aux femmes du monde - 2 tomes, Teil 1 und 2 in 1 Band. Troisieme edition. 2 vols. in 1 book (tome 1 et 2 en 1 livre - complete). Marmorierter Halbledereinband mit Rückenvergoldung. 17,5 x 12,5 cm. Der Einband hat geringe Gebrauchsspuren. Matt bestempelte erste Seiten. Gut erhaltenes, attraktives Exemplar, Rücken mit schöner Goldtitelprägung. - 451, 383 S. Henri Oudin,Poitiers/Victor Palmé,Paris 1864. 26 EURO
Jean-Baptiste François Anne Thomas Landriot est né le 9 janvier 1816 à Couches (Saône-et-Loire), mort à Reims le 8 juin 1874. Ordonné prêtre le 25 mai 1839. Nommé évêque de La Rochelle-Saintes le 8 avril 1856. Nommé Archevêque de Reims le 30 décembre 1866. À peine ordonné, l'abbé Landriot attira l'attention de ses supérieurs qui lui confièrent le soin d'instruire et de former les lévites. Il ne tarda pas à entrer dans les conseils de son évêque et à prendre part à l'administration du diocèse d'Autun. Il était chanoine de l'église cathédrale de cette ville lorsqu'il fut nommé à l'évêché de La Rochelle le 7 avril 1856. Il occupa ce siège jusqu'au 30 décembre 1866, date de sa promotion à l'archevêché de Reims. Officier de la Légion d'honneur, membre du Conseil supérieur de l'instruction publique. Tous ses sermons ont été imprimés et forment un nombre considérable de volumes dont les plus connus sont : le Christ et la tradition, le Symbolisme, la Femme forte, la Femme pieuse, les Béatitudes, la Prière chrétienne, les Conférences aux dames du monde, les Péchés de la langue, Promenade autour de mon jardin, etc. (Wikipedia)

Brenner, Paul Ad.: Bilder und Schatten. (Gedichte). Mit 1 Orig.-Zinkätzung in Rot von MAX TRUNINGER u. Vorwort von Hans Schumacher. Handschrift-Faksimile auf 2 Bl. graugrünem Bütten. Orig.-Broschur mit Wiederholung der Zinkätzung in Schwarz u. Cellophanumschlag 33,3 : 19,8 cm. Handsatz und Druck von Adolf Hürlimann in kleiner Auflage in bibliophiler Ausstattung auf Velinpapier. Mit feiner handschriftlicher Widmung von Paul Ad. Brenner (1956) im Vorsatz. Frisches sauberes Exemplar, wie neu. - unpag. 64 S. Altstadt Presse,Zürich 1956. 44 EURO

Weiermair, Peter ed.: Luigi Ontani (text in Italian). Con i contributi di Francesca Alinovi, Renato Barilli, Mariuccia Casadio, Jo-Anne Birnie Danzker, Gillo Dorfles, Danilo Eccher, Goffredo Parise und Peter Weiermair.- Mit sehr zahlr., meist farbigen Fototafeln. Orig.-Pappband mit beidseitig fotoillustr. Schutzumschlag. O-Paperback kartoniert, sauberes gutes Exemplar. - 191 S. Edition Stemmle,Kilchberg/Galleria Civica di Arte Contemporanea,Trento/i 1996. 14 EURO
isbn 3908162335

Aeschlimann, Robert; Roman, Jacques: Dix fenêtres ouvertes à dessein sur le gris du temps. Aeschlimann escorté de Jacques Roman. Illustrated. (Collection Regard d'encre). - Illustr. Broché, bon etat! 24 cm - 46 S. Clin d'oeil,Lausanne 1980. 26 EURO

Aufricht-Ruda, Hans: Die Verhandlung gegen La Ronciere. Roman. Mit einem Vorwort von Jakob Wassermann. OPpbd. Sauberes Exemplar - 275 S. Fischer,Frankfurt/M 1974. 8 EURO
ISBN 3105022015

Chessal, Luis: San Luis Potosi. Estampas De Mi Ciudad. Unpaginated 28 leaves, twenty four of them being plates of architectural details. Softcover edition; large quarto - beautiful printing, in clean perfect condition. - 28 S. San Luis Potosi,S.L.P.Mexico 1976. 28 EURO

Bissier, Julius: Julius Bissier - Bilder 1938-1965. Katalog zur Ausstellung des Vereins Galerie Sebastianskapelle Ulm. Aus der Sammlung Michael Gauger. Durchgehend mit ganzseit. farb. Abb.- 33 Bilder beschrieben. O-Ppbd Querformat - sauber und frisch. - unpag. S. Edition Art Aurea - Ebner,Ulm/-/3/18 1999. 26 EURO
isbn 3871880213 - Julius Heinrich Bissier (* 3. Dezember 1893 in Freiburg; † 18. Juni 1965 in Ascona) war ein deutscher Maler. Am 23. Januar 1948 notiert Bissier (am Beispiel der Blätter Welk und reif)in sein Tagebuch, dass das Geistige in seiner Kunst abnehme und er sich vermehrt mit Form und Farbe beschäftige. - Die Miniaturen: Die Technik der Eiöltemperamalerei erlaubt Bissier bei den Miniaturen ein langsameres arbeiten als bei seinen Tuschen. Dadurch ersetzt er den skriptuale Fluss (den geschlossenen Duktus), zu dem ihn die Tusche gezwungen hatte, durch ein additives Gefüge aus Einzelaktionen. Die Miniaturen malt er auf Leinwandstücke, die ihm seine Frau aus ihrer Weberei mit bringt, und die er nicht aufspannt, sondern einfach auf dem Tisch liegend bearbeitet. Die Grundierung der Leinwandstücke ist transparent und entspricht damit den leeren Hintergründen der Tuschezeichnungen. Kein definierter Raum, Lichte Weite (aus Wikipedia).

Alker, Eckard: Neben Räumen Stilleben. Neue Arbeiten im Atelier Burggraben 4, Bensberg. Durchgehend mit meist ganzseit. s/w Abb. - Ausstellungskatalog. Paperback, sauberes Exemplar. - 80 S. Henk und Lang,Bergisch Gladbach 1982. 14 EURO

Götz, Christian: Die Rebellin, Bertha von Suttner. Botschaften für unsere Zeit. Mit Selbstbildnis. OHLnbd. Neuwertiges Exemplar - 222 S. QuaMedia,Dortmund 1996. 8 EURO
ISBN 3931981002

Meier, Pirmin: Mord, Philosophie und die Liebe der Männer. Franz Desgouttes und Heinrich Hössli. Eine Parallelbiographie. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 389 S. Pendo,Zürich 2001. 10 EURO
ISBN 385842417x

Schuhmann, Klaus: Der Lyriker Bertholt Brecht 1913 - 1933. (dtv wissenschaftliche Reihe 4075). Sauberes TB - 418 S. dtv,München 1971. 5 EURO
ISBN 3423040750

Schwarz, Wolf Peter: Charlotte - Ehinger und Schwarz 1876. Durchgehend illustriert. 20 000 Auflage.OPpbd. Sauberes Exemplar - 96 S. -/M.Fink,Merklingen 2004/5. 12 EURO

Schönfeld, Paul: Andrea Sansovino und seine Schule. Für Künstler und Kunstfreunde. Mit 30 Abb. in Lichtdruck. OLn, Rücken verblasst, mit Goldprägung (Format 24 x 31 cm). Decken mit üppiger goldenenr ornament. Prägung, ebenso Rückengold. Ein frisches sauberes Exemplar, in perfekter Erhaltung. - 59 S. J.B.Metzler,Stuttgart 1881. 120 EURO
Andrea Sansovino, auch Contucci, (* 1460 in Monte San Savino bei Montepulciano; † 1529 in Monte San Savino) war ein italienischer Bildhauer. Andrea Sansovino, gewöhnlich nur Sansovino genannt, wurde Lehrling des Antonio del Pollaiuolo und bildete sich daneben nach Leonardo da Vinci. Unter diesen Einflüssen entstanden die Reliefs mit der Krönung Marias, der Verkündigung und der Pietà in San Spirito zu Florenz. Um 1491 berief ihn König Johann II. von Portugal nach Lissabon, wo er neun Jahre lang als Architekt und Bildhauer tätig war. 1500 nach Florenz zurückgekehrt, begann er hier die Marmorgruppe der Taufe Christi über dem Ostportal des Baptisterium San Giovanni, die an Adel der Form und des Ausdrucks in jener Zeit einzig dasteht, aber von ihm nicht vollendet wurde, da er eine Bestellung für den Dom San Lorenzo von Genua (Statuen der Madonna und des Täufers, 1503) erhielt und sodann von Papst Julius II. um 1505 nach Rom berufen wurde, um die Gräber der Kardinäle Girolamo Basso del Rovere und Ascagnio Sforza für das Chor von Santa Maria del Popolo auszuführen.

Vouga, Daniel: Roland Oudot (Includes biographical chronology and bibliography). With 53 Color plates; 20 b/w & Duotone Illustrations. In-4, reliure cartonnee toilee, jaquette illustree - in perfect condition. - 92 S. Flammarion,Paris ca 1970. 24 EURO
OUDOT, Roland (1897-1981)

Tapada, Joaquim: Matadores de Toiros portugueses. En 4º, retratos y numerosas ilustraciones, algunas a todo color. Illustr. Softcover. Signed and with a dedication in English by the author! - 126 S. A/Editorial Imperio,Lisboa/English 1997. 18 EURO
isbn 9727000851

Clark, Ronald W.: Sigmund Freud. Aus dem Englischen v. Joachim A. Frank. Mit 1 doppelblattgr. Stammtaf. Gr.-8vo. Mit Anmerkungen, Literaturverz. sowie Namen- u. Sachregister. OPpbd- Leinenstruktur, mit OSU - sauberes frisches Exemplar. - 686 S. S.Fischer,Frankfurt/M 1981. 10 EURO
isbn 3100108027 - Sigmund Freud (* 6. Mai 1856 in Freiberg (Mähren) (Príbor); † 23. September 1939 in London; ursprünglich Sigismund Schlomo Freud) war ein bedeutender österreichischer Arzt und Tiefenpsychologe, der als Begründer der Psychoanalyse und als Religionskritiker Bekanntheit erlangte. Seine Theorien und Methoden - so das Freie Assoziieren vor allem im Zusammenhang mit der Traumdeutung - werden noch heute kontrovers diskutiert. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Es ist Sigmund Freuds großer Verdienst, die Bedeutung der Subjektivität (Persönlichkeit, Gefühle, Konflikte) und des Unbewussten wissenschaftlich nachgewiesen zu haben. Darüber hinaus begründete er eine neue medizinische Disziplin und stellte grundlegende therapeutische Vorgehensweisen vor, die heute in abgewandelter Form in der psychotherapeutischen Behandlung der Neurosen und Psychosen eingesetzt werden. Die Psychoanalyse wird von vielen Anhängern als eine umfassende Theorie betrachtet, die das komplexe menschliche Erleben und Handeln erschöpfend beschreiben und erklären kann (aus Wikipedia).

Schäfer, Wilhelm: Hermann W. Schäfer. Sein Leben und Werk. Geschildert von seinem Vater. Mit zahlreichen Abb. (1 farb.). Mit aufgekl. Farbigem Titelbild, O-Broschur Okt. Auf Titel vom Autor signiert. Am Rücken Einrisse, leicht geknickter Einbandkarton, Inneteil sauber. - 40 S. F.Bruckmann,München/1/30 o.J., ca 1937. 12 EURO
Wilhelm Schäfer (Name während der 1. Ehe von 1890 bis 1896: Wilhelm Schäfer-Dittmar, * 20. Januar 1868 in Ottrau (Hessen), † 19. Januar 1952 in Überlingen/Bodensee) war ein deutscher Schriftsteller. Sein Sohn Hermann W., mit 30 Jahren verstorben, Künstler.

Stael, Germaine de: Lettres de Germaine de Stael a Henri Meister. Les transcriptions des lettres et les notes proviennent de l'edition publiee par Paul Usteri et Eugene Ritter Paris 1903. Mit Facsimiles der Briefe und Transkription. Monotype Walbaum sur papier Römerturm. Exemplaire Nr. 173 de 300. - Umschlag minimalst angestaubt, sonst sehr gutes Exemplar ohne Stempel oder Namenszüge. OBroschur. Gr.-8°. - unpag. 44 S. Berichthaus,Zürich 1968. 16 EURO
Nach der Übersetzung und Anmerkungen von Paul Usteri und Eugene Ritter (Paris, 1903).

Kennan, George F.: Memoiren eines Diplomaten. Memoirs1925 - 1950. Mit einem Vorwort von Klaus Mehnert. Aus dem Amerikanischen von Heidi von Alten. OLnbd mit OSU. Buchdeckel leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 607 S. Goverts,Stuttgart 1968. 8 EURO

Hoffmann, Franz: Des Freiherrn von Münchhausen. Reisen und Abenteuer. Nach G.A. Bürger für die Jugend bearbeitet. Textzeichnungen von Rolf Winkler. 119.-126. Tsd.. OHLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 80 S. Thienemanns,Stuttgart 1953. 8 EURO

o.A: Unruhen aus neuester Zeit oder Die erstaunlichen Abenteuer des Wanja Chmotanow. Eine Samisdat-Satire. EA, 1.-6. Tsd.. (detebe tb 36). Sauberes TB - 106 S. Diogenes,Zürich 1972. 5 EURO
ISBN 3257200544

Maurois, Andre: La Vie De Disraeli (Collection Vies des hommes illustres n 8). nrf 119° édition. Marbeled boards HC, paper bit browned, otherwise in clean fine condition. - 340 S. Gallimard,Paris 1927. 10 EURO

Kappeler, Ernst: Conrad von Orelli. Sein Werden und Wirken aus dem schriftlichen Nachlass dargestellt. Werkverzeichnis Personen- u. Sachregister. Frontispiz. 1 x gestempelt, sonst sauberes frisches Exemplar. Feiner OLnbd, Goldtitelprägedruck, dunkler Vollfarbschnitt. - 507 S. Orell Füssli,Zürich 1916. 18 EURO
Aus dem Inhalt: Lebensskizze; Freund und Lehrer in der Jugendzeit (Diethelm Hofmeister, sowie Dr. Held); Studienzeit (Lausanne, Zürich, Erlangen, Königsfeld, Tübingen); Wanderjahre und erste berufliche Tätigkeiten; Anstellung in Basel und weitere Reisen. Mit einem sehr nützlichen Anhang (Verzeichnis der literarischen Arbeiten; Publizierte Predigten und Vorträge; Aufsätze und Vorträge im Kirchenfreund; Akademische Vorlesungen; sowie Personen- und Sachregister). - Hans Konrad von Orelli (1846-1912), Theologe, Privatdozent für das Alte Testament in Zürich 1871, Professor an der Universität Basel 1873, geschätzter Kanzelredner (HBLS). - Die von Orelli (auch: Orell oder Orello) sind eine bedeutende und vielseitige Tessiner Familie aus Locarno, die während der Reformation durch Glaubensübertritt einen Zürcher Zweig erhielt. Dieser betätigte sich vor allem im Seidenhandel, aber auch im kanatonalen und eidgenössischen Militär, in Fremden Diensten und in den Wissenschaften. Er stellte demzufolge zahlreiche prominente Mitglieder, die verschiedene öffentliche Ämter bekleideten und sich für gesellschaftliche, kulturelle und soziale Angelegenheiten engagierten (aus ZVAB übernommen)

Norwid, Cyprian: Okruchy poetyckie i Dramatyczne. Zebral i opracowal Juliusz W. Gomulicki. First edition. Original Broschure, in clean perfect condition. - 446 S. Panstwowy Instytut Wydawniczy,Warszawa 1956. 28 EURO

Bordeaux, Henry: La vie est un sport. Le chemin d'Annibal. La nuit blanche. First edition. Broche originale - Bon etat. - 278 S. Plon,Paris 1923. 8 EURO
Henry Bordeaux est un avocat, romancier et essayiste français, originaire de Savoie, né le 25 janvier 1870 à Thonon-les-Bains (Haute-Savoie) (qui s'appelait alors Thonon) et mort le 29 mars 1963 à Paris. Les romans d'Henry Bordeaux sont baignés des valeurs traditionnelles, dans la lignée de René Bazin ou surtout de Paul Bourget, qu'il reconnut longtemps pour « maître » et dont il se différencia un peu sur le tard (lire Paul Bourget intime, Revue des Deux Mondes, 1952). Bien que les personnages de ses romans soient dépositaires et gardiens des valeurs traditionnelles en France, ils sont aussi parfois impliqués dans l'expansion de l'influence française dans le monde (religieux, industriels, militaires), à l'image des membres de sa propre famille (voir détail plus haut). À la fin des années 1930 (les années du Front populaire), Henry Bordeaux, toujours inspiré par le catholicisme social, prend clairement position pour l'amélioration des conditions de vie des plus pauvres (logement, hygiène, santé, alimentation) dans ses romans Le Remorqueur, Crimes Involontaires - conditions de vie qu'il met en parallèle avec le luxe, les travers et les hypocrisies de la noblesse et de la grande bourgeoisie. (Wikipedia)

Marshall, William: Plaudereien und Vorträge. Erste Sammlung. Mit Zeichnungen v. Dr.Etzold, E.de Maes, A.Reichert u.a. - Grüner OLnbd., Goldtitel-Prägedruck. Sauberes Exemplar. - ca S. Twietmeier,Leipzig 1895. 10 EURO
Der Zoologe W.Marshall war seit 1885 Professor in Leipzig. Er arbeitete über Anatomie der Vögel und Tiergeographie, schrieb z.B. den 10. Bd. der 3. Aufl. von 'Brehms Thierleben'.

Cassou, Jean: Odilon Redon. (Aus der Reihe "Die Impressionisten" hrsg. von Daniel Wildenstein). Hochwertig gestalteter Band mit Fadenheftung, mit zahlr. meist farb. Abb. von Gemälden, Werkverzeichnis der Graphik mit 207 Nummern. Roter Olwd.-Bd. m. blindgprt. Deckeltit. u. Rtit., kein Schutzumschlag. Sauberes frisches Exemplar. - 95 S. Schuler,München 1974. 14 EURO
isbn 3779650355 - Odilon Redon (* 22. April 1840 in Bordeaux; † 6. Juli 1916 in Paris) war ein französischer Maler des Symbolismus und Mitbegründer der Société des Artistes Indépendants. Obwohl zeitgleich mit den Malern des Impressionismus entstanden, ist Redons Werk dennoch völlig eigenständig und andersartig. Seine Bilder standen in Inhalt und Form dem Expressionismus und dem Surrealismus nahe, lange bevor es diese Kunstrichtungen gab. Viele spätere Künstler beriefen sich deshalb auf Redon als einen Vorreiter des Irrealismus in der Malerei und einer Kunst, die sich mit der Psyche des Menschen beschäftigt. Wikipedia

Pennisi, Paul: PAUL PENNISI. Katalog zur Ausstellung im Castello Sforzesco, Mailand, November 1975. Mit Vorwort von Francesco Ogliari und Texten von Mercedes Precerutti-Garberi, Liana Bortolon, Enzo Carli und Giuseppe Marchiori. Alle Texte dreisprachig: italienisch, französisch und englisch. Gr.-8°. Mit zahlreichen ganzseitigen Farbabbildungen. Braunes Original-Leinen, Titel im weissen Prägedruck. - In perfect clean condition. Signed and with dedication by Paul Pennisi, dated November 1986.. - 89 S. Comune di Milano Ripartizione Cultura e Spettacolo,Milano/s 1975. 38 EURO

Pfannmüller, Gustav: Jesus im Urteil der Jahrhunderte. Die bedeutendsten Auffassungen Jesu in Theologie, Philosophie, Literatur und Kunst bis zur Gegenwart. EA Erste Auflage. Mit 20 Christusdarstellungen auf Tafeln. Illustr. dunkelbl. OLnbd, schönes sauberes frisches Exemplar. - vi, 578 S. B.G.Teubner,Leipzig/6/s/- 1908. 14 EURO
Das Bild der Persönlichkeit Jesu, wie es, in unendlicher Mannigfaltigkeit gestaltet, im Laufe der Geschichte erscheint, zieht in diesem Werk an uns vorüber.Die bedeutendsten Auffassungen des jeweiligen Jesubildes werden in möglichst charakteristischen und zusammenhängenden Äußerungen der Autoren selbst dargeboten - verbunden und begleitet von einer fortlaufenden historischen Übersicht.

Fischer, Kuno: Goethe und Heidelberg. 7. Auflage mit sechs Bildnissen. OLnbd. Sauberes Exemplar - 52 S. Carl Winter Universitätsverlag,Heidelberg/Heidelberg o.J. 6 EURO

Kelly, J. N. D.: Reclams Lexikon der Päpste. Aus dem Englischen von Hans-Christian Oeser. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 375 S. Philipp Reclam jun.,Stuttgart 1988. 14 EURO
ISBN 3150103487

Steinhoff, Christina; Fuchs, Felix Christoph Cajetan: Felix Christop Cajetan Fuchs 1749 - 1814. Künstler und Politiker aus Rapperswil. Ausstellung im "Haus zum Pfauen" Rapperswil 18. März - 9.April 1988. Mit Bildern und Tabellen. OPpbd. Sauberes Exemplar - 239 S. -/18/Heimatmuseum Rapperswil 1988. 28 EURO
ISBN 3905472015

Theisen, Josef: Antoine de Saint-Exupery. Köpfe des XX. Jahrhunderts Band 56. auf Vorsatz Stempeleintrag.. OPpbd. Sauberes Exemplar - 94 S. Colloquium,Berlin 1969. 6 EURO
Antoine Marie Roger Vicomte de Saint-Exupéry (kurz Antoine de Saint-Exupéry * 29. Juni 1900 in Lyon; † 31. Juli 1944 nahe der Île de Riou bei Marseille) war ein französischer Schriftsteller und Flieger. Antoine de Saint-Exupéry war schon zu seinen Lebzeiten ein anerkannter und erfolgreicher Autor und wurde, vielleicht auch wegen seines frühen und mysteriösen Todes, ein Kultautor der Nachkriegsjahrzehnte, obwohl er selbst sich eher als einen nur nebenher schriftstellernden Berufspiloten sah.

Ronsard, Pierre de: LES AMOURS DE MARIE. Le Second Livre des Amours de Pierre de Ronsard. Typographie en 2 couleurs. Edition limité à 3000 exemplaires (1957/3000) ex. num., non coupe, brochure originale, couverture rempliee. Broché, très bon état.- - 228 S. Portes de France,Porrentruy 1945. 16 EURO
First edition Les Amours de Marie (1555). - Pierre de Ronsard (septembre 1524 - nuit du 27 au 28 décembre 1585), écrivain et poète français du XVIe siècle, était surnommé « le prince des poètes ». Il est né au manoir de la Possonnière, près du village de Couture-sur-Loir en Loir-et-Cher.

Waser, Maria: Die Geschichte der Anna Waser. Ein Roman aus der Wende des 17. Jahrhunderts. Maisgelber OLnbd, mit OSU - EA dieser Ausgabe. Sauberes frisches Exemplar. - 365 S. Huber & Co,Frauenfeld/17/- 1959. 8 EURO
Anna Waser (*Oktober 1678 in Zürich; 20. September 1714 ebenda) war eine Schweizer Miniaturmalerin und Radiererin. Anna Waser war ein hochbegabtes Kind, und ihre Familie ermöglichte ihr eine gute Ausbildung, was für ein Mädchen ihrer Zeit nicht selbstverständlich war. Als sie zwölf Jahre alt war, bat Anna den zu seiner Zeit überaus bekannten Berner Maler Joseph Werner, der Jüngere (1637-1710), sie weiter auszubilden. Zunächst lehnte er mit der Begründung ab, die eingesandten Arbeiten könnten unmöglich von einem zwölfjährigen Mädchen stammen.

Waser, Maria: Wir Narren von gestern. Bekenntnisse eines Einsamen. Roman. Maisgelber OLnbd, mit OSU - EA dieser Ausgabe. Sauberes frisches Exemplar. - 423 S. Huber & Co,Frauenfeld/Zürich 1960. 8 EURO
Die Erstausgabe war 1922 erschienen. Anna Waser (*Oktober 1678 in Zürich; 20. September 1714 ebenda) war eine Schweizer Miniaturmalerin und Radiererin. Anna Waser war ein hochbegabtes Kind, und ihre Familie ermöglichte ihr eine gute Ausbildung, was für ein Mädchen ihrer Zeit nicht selbstverständlich war. Als sie zwölf Jahre alt war, bat Anna den zu seiner Zeit überaus bekannten Berner Maler Joseph Werner, der Jüngere (1637-1710), sie weiter auszubilden. Zunächst lehnte er mit der Begründung ab, die eingesandten Arbeiten könnten unmöglich von einem zwölfjährigen Mädchen stammen.

Grégoire, Hélène: Nuits blanches. Récit. Broché (original wrappers) - with handwritten long personal statement by the author Helene Gregoire, and signed by Helene Gregoire, dated decembre 1983. Limited and numbered edition, this nr. 381. Fine original softcover, in vg clean condition. - 278 S. La Baconnière,Neuchatel 1977. 14 EURO
isbn 2825205001

Jaccard, L. Frédéric: Blaise Pascal. Defenseur de la Verite. First Edition. Broché, bon etat! With dedication and signed by the author (dated 1953). - 280 S. A/Edition/H.Messeiller,Neuchatel 1951. 14 EURO
A good copy in original wrappers. Biography of this 17th century philosopher, scientist , and theologian. French text.

Distl, Dieter; Englert, Klaus Hrsg.: Franz von Lenbach. Unbekanntes und Unveröffentlichtes. Mit einem Beitrag von Reinhard Horn und einer Einführung von Franz J. Mayer. Farb. ill. Opbd., Gr-8°, mit zahlr. Abb.- Sauberes frisches Exemplar. - 156 S. W.Ludwig,Pfaffenhofen 1986. 14 EURO
isbn 3778720805

Schwenk, Adolf; Schürle, Wolfgang ed.: Adolf Schwenk. 1929-1996. Maler und Zeichner. Zugleich Katalog zur Ausstellung März/April 1999. Mit zahlr. Abb., Illustrationen und 48 farb. Tafeln (Alb und Donau, Kunst und Kultur 19). Illustr. OPpbd - sauberes frisches, ungelesenes Exemplar. - 127 S. Chr.Scheuffele,Stuttgart 1999. 9 EURO
isbn 3980666409 - Adolf Schwenk (1929-1996), ein Schüler Manfred Henningers, Bönnigheim 1929 geboren, Ulmer Maler und Restaurator (bes. Kirchen).

Meister, Carl: Kritische Ermittelung der Abfassungszeit der Briefe des heil. Paulus. EA und einzige Ausgabe (Zugl.: Würzburg, Univ., Preisschrift 1874). 1 kl matter Bib.-Stempel, sonst sauber und gut. HLnbd der Zeit, Rückentitel in Gold (berieben). Feinst marmor. Buchblock, insgesamt gutes Exemplar! - xii, 219 S. Friedrich Pustet,Regensburg 1874. 38 EURO
Die Mehrzahl der Briefe oder Episteln des Neuen Testaments der christlichen Bibel haben den Apostel Paulus von Tarsos als Autor. Diese Briefe, die in der Reihenfolge heute am Anfang der Episteln stehen, werden als Paulusbriefe oder paulinische Briefe bezeichnet.

Koch, Tankred: Lebendig begraben. Geschichte und Geschichten von Scheintod. 1. Auflage. Illustrationen Frank Eibner. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 224 S. 1/Edition,Leipzig 1990. 12 EURO
ISBN 3361002990

Matt, Leonard von: Der Heilige Bruder Klaus. Offizielles Gedenkbuch der Heiligsprechung. Bild und Gestaltung Leonard von Matt. Mit s/w Fotos. OLnbd mit Titelvignette. Rücken leicht berieben, ansonsten sauberes Exemplar - 108 S. NZN Buchverlag,Zürich 1947. 14 EURO

Nabholz, Hans: Der Zürcher Bundesbrief vom 1. Mai 1351. Seine Vorgeschichte und seine Auswirkung. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 133 S. 1/S.Hirzel Verlag,Zürich 1951. 10 EURO

Barbera, Lucio: I Mediterranei. Katalog Ausstellung April 1988. Mit zahlr. auch farb. Abb.- Text italienisch und deutsch. Softcover, sauberes Exemplar. - 107 S. Regione Calabria 1985. 10 EURO
Lucio Barbera, rinomato critico d'arte, spiega i caratteri dell'iniziativa che nei giorni passati ha posto Catania al centro dell'attenzione dei critici e degli estimatori dell'arte.

Ducci, Roberto: D'ANNUNZIO VIVENTE. SCELTA DI POESIE E PROSE POETICHE. 1. EDIZ. - In 8. Con 4 tavv. ill. b.n. Dall'indice: L'ermafrodito; Gli eroi e le madri; Luce e musica; Il riso; Le terre lontane; I piaceri e gli inganni; Malinconia. Original softcover, clean and fresh - in perfect condition. - 257+8 S. Arnoldo Mondadori,Milano/1 1973. 16 EURO

Clavien, Alain: Histoire De La Gazette De Lausanne. Le Temps Du Colonel 1874-1917. Illustr. Br, Origin. D'édit. Très bon. - 355 S. l'Aire,Lausanne 1997. 22 EURO
ISBN 2881084672

Amrein-Widmer, Martha: Rhythmus als Ausdruck inneren Erlebens in Dantes Divina Commedia. Engl. Broschur, von der Autorin fein signiert und datiert (1941). Sauberes frisches Exemplar. - 142 S. Rascher,Zürich - Leipzig und Stuttgart 1932. 28 EURO

Ronsard, Pierre de: LES AMOURS DE CASSANDRE. Le Premier Livre des Amours de Pierre de Ronsard. Typographie en 2 couleurs. Edition limité à 3000 exemplaires (1957/3000 ) ex. num., non coupe, brochure originale, couverture rempliee. Broché, très bon état.- - 292 S. Portes de France,Porrentruy 1945. 22 EURO
Pierre de Ronsard (septembre 1524 - nuit du 27 au 28 décembre 1585), écrivain et poète français du XVIe siècle, était surnommé « le prince des poètes ». Il est né au manoir de la Possonnière, près du village de Couture-sur-Loir en Loir-et-Cher.

Piccard, E: Alexandre Pouchkine (1799-1837). Essai biographique complété de fac-similés de quelques pages du poète, de dessins, de portraits et de fragments d'oeuvres (Collection des oeuvres complètes, Livre VII).- Avant-propos par Alfred Lombard. In-12 broché, illustrées de hors-texte Broché, couverture illustrée - non coupe, bon etat (small note on frontpaper). - 222 S. Neuchatel,Editions Du Lis Martagon 2002. 12 EURO

Piccard, E: Lermontov. Grand Écrivain Russe. Prix de La Fondation Schiller Suisse (Collection des oeuvres complètes, Livre VIII).- Avant-propos par Alfred Lombard. In-12 broché, couverture illustrée - non coupe, bon etat. - 301 S. Neuchatel,Editions Du Lis Martagon 2002. 16 EURO

Autorengruppe: Raggenbass (Rolando). Edition d'En Haut. Katalog, mit duchgehend ganzseit. farb. Abb. - Texte von Papi, Fulvio / Marazzi, Christian / Volonterio, Guglielmo / Reymond, Armande / Eggenberger, Christoph. - Dreisprachig. Italienisch - Französisch - Deutsch. Nombreuses reproductions, en très bon état. Farb. illustr. feinster O-Karton - perfekter frischer Zustand. - 102 S. Giampiero Casagrande editore,Lugano/Edition/- 1990. 24 EURO
isbn 8877950463 - Raggenbass, Rolando-Maria. Lebensdaten * 27.8.1950 Balerna, † 30.1.2005 Castel San Pietro. Pittore. Installazioni, quadri oggetto, forme biomorfe e concrezioni.

Murawski, Erich: Der Durchbruch im Westen. Chronik des holländischen, belgischen und französischen Zusammenbruchs. Mit 2 Gesamtübersichtskarten auf den Innendeckeln, 12 Kartenskizzen im Text und 30 Abbildungen auf Kunstdrucktafeln. O-HC, mit OSU - gutes sauberes Exemplar, Schutzumschlag am Rücken gebräunt. - 243 S. Gerhard Stalling,Oldenburg/2/12/30 1941. 12 EURO

Rostand, Edmond: Cyrano de Bergerac. Comédie héroïque en cinq actes en vers. Présentée à Paris sur le Théatre de la Porte Saint Martin le 28 decembre 1897. Marmor. coverboards and endpapers; Half leather binding with gold letters (title on spine). Clean fine book, no marks! Attractively bound in 3/4 Morocco with raised bands and marbled endpapers. - 215 S. Fasquelle,Paris 1913. 38 EURO
Edmond Eugène Alexis Rostand, né le 1er avril 1868 à Marseille et mort le 2 décembre 1918 à Paris des suites de la grippe espagnole, est un auteur dramatique français. Né dans une famille aisée de Marseille, Edmond Rostand y fait ses études, puis poursuit ses études de droit à Paris, où il est inscrit au barreau, sans y exercer. Il écrit une pièce de théâtre en 1888, Le Gant rouge, un volume de poésie en 1890, Les Musardises. Il se marie avec la poétesse Rosemonde Gérard (« plus qu'hier, moins que demain »), le 8 avril 1890. Ils auront deux fils, Maurice, en 1891 et Jean, en 1894. Il la quittera pour son dernier amour, Mary Marquet, en 1915. Edmond Rostand obtient son premier succès en 1894 avec Les Romanesques, pièce en vers présentée à la Comédie française. Wikipedia. - A lovely copy and scarce in this condition..

Davies, Andrew: Alfonso Bonzo. Deutsch von Irmela Brender. Erste Auflage. Mit Bildern von Tony Ross. OPpbd. Sauberes Exemplar - 123 S. Boje,Erlangen 1987. 8 EURO
ISBN 3414884615

Townsend, Sue: Das Intimleben des Adrian Mole, 13,3/4 Jahre. Die geheimen Tagebücher erstmals komplett und unzensiert vollständig in einem Band. Aus dem Englischen von Antoinette Gittinger. (Goldmann TB 10163). Sauberes TB - 410 S. Goldmann/Goldmann ,München 1982. 8 EURO
ISBN 3442101638

Volmar, F. A.: Elisabetha. Die schöne Schifferin voom Brienzersee. Das tragische Schickschal einer einst berühmten Schweizerin. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 87 S. Gute Schriften,Bern 1964. 10 EURO

West, Anthony; Wells, H. G.: H.G. Wells - Aspects of Life. First Edition. Mit Fotos. OLnbd mit OSU. OSU leicht eingerisse, ansonsten sauberes Exemplar - 405 S. -/Edition/Random House,New York 1984. 12 EURO

Francastel, Pierre; Santomaso: Cicale e Cattedrali. 12 Guaschen (ganzseitig, farbig) von Santomaso. Einführung von Pierre Francastel. Mit deutschem Text von Werner Haftmann, englischem Text von Herbert Read. Dreisprachig (deutsch/englisch/französisch). Format 33 x 43 cm, Kartoniert mit Schutzumschlag und O-Pergamineinband. Sauberes frisches Exemplar! - 38 S. Bodensee-Verlag,Amriswil 1962. 36 EURO
Giuseppe Santomaso (* 26. September 1907 in Venedig, Italien; † 23. Mai 1990 in Venedig) war ein italienischer Maler. Santomaso ist 1946 Mitbegründer der progressiven italienischen Künstlergruppe 'Nouva Secessione artistica italiana'. Diese Gruppe wird später in 'Fronte Nuovo delle Arti' umbenannt. Das Ziel dieser Künstlergruppe ist, eine Provinzialisierung der italienischen Kunst zu verhindern. Im Jahr 1948 allerdings spaltet sich der ' Fronte Nuovo delle Arti ' in zwei Lager: In die Vertreter der Realistischen Kunst und der Abstrakten Kunst. Santomaso gehört zur Fraktion der Abstrakten. Diese Gruppe nennt sich im Jahr 1952 'Gruppo degli otto Pittori Italiani' ("Gruppo degli Otto"). Von 1954 bis 1974 ist Santomaso als Lehrer an den Accademie di Belle Arti tätig und er beteiligt sich im selben Zeitraum dreizehnmal an der Biennale von Venedig. In den Jahren 1955, 1959 und 1964 ist er Teilnehmer der documenta 1, der documenta II und documenta III in Kassel. (aus Wikipedia)

Weitbrecht, G.: Maria und Martha. Ein Buch für Jungfrauen. Mit Titelbild von C.G. Pfannschmidt. Dritte Auflage. Dunkelgrüner OLnbd, mit einem Frontispiz geschützt durch Seidenhemdchen. Aufschriften, Titelillustration und reiche Verzierungen in gold, silber, schwarz und blind geprägt. Vollfarbschnitt in Gold. Feines sauberes Exemplar! - 455 S. J.F.Steinkopf,Stuttgart 1892. 14 EURO
Gottlieb Weitbrecht, 1840 in Calw geboren, Prälat in Ulm, Dekan in Stuttgart, gest. 1911. Wegehaupt 3570 (2. Aufl.).

Barth, Karl: Les Allemands et nous. Traduction de Jean-Louis Leuba. Collection "L"Actualite Protestante". Broche. Bon etat. - 89 S. Delachaux & Niestlé,Neuchatel 1945. 8 EURO

Hintzsche, Erich Hrsg.: Albrecht von Hallers Briefe an Auguste Tissot 1754-1777. Hrsg. v. E. Hintzsche. Gr.8° EA. Mit Farbtafel und 4 Abb. - OLnbd (Hardcover), mit SU - frisches sauberes Exemplar. - 534 S. Hans Huber,Bern Stuttgart 1977. 18 EURO
isbn 3456805071 - Biographisch-wissenschaftsgeschichtliche Einführung u. kommentierte Briefe 1754 - 1777. Wichtiges Quellenwerk zur Kultur- u. Medizingeschichte d. 18. Jahrhunderts. Albrecht von Haller (* 16. Oktober 1708 in Bern; † 12. Dezember 1777 in Bern) war ein Schweizer Mediziner und praktischer Arzt, dessen Leistungen auf anatomischem und bibliographischem Gebiet in der Geschichte der Medizin von nachhaltiger Bedeutung waren. Er trat außerdem als Dichter und Literaturkritiker der Aufklärungsepoche hervor, bekannt vor allem als "der Dichter des Gedichts Die Alpen". Wegen des breiten Spektrums seiner Fähigkeiten galt er als Universalgelehrter. - Simon (auch: Samuel) Auguste André David Tissot (* 20. März 1728 in Grancy (Pays de Vaud); † 13. Juni 1797 in Lausanne) war ein Schweizer Arzt, der vor allem durch seine Schriften gegen die Selbstbefriedigung berühmt wurde. Tissot wirkte hauptsächlich als Arzt in Lausanne. 1780 bis 1783 übernahm er die Leitung der Universitätsklinik Pavia. Seine 1760 erschienene Schrift L'Onanisme, in der er behauptete, dass die Masturbation Krankheiten erzeuge, erlebte zahlreiche Auflagen und Übersetzungen (Wikipedia).

Dessauer, Maria: König der Clowns. Aus dem Leben des Joseph Grimaldi. Mit Bildern von Patricia Neville. Sauberes Paperback - 64 S. Insel,Frankfurt /M. 1982. 8 EURO
ISBN 3458140395

Casale, Lydia: Poesie. With dedication (by the author?). In fine original Broschure. - 73 S. Il Cenacolo,Firenze 1949. 14 EURO

Malthe-Bruun, Vibeke: Kim. Die Tagebuchaufzeichnungen und Briefe des Kim Malthe-Bruun. Aus dem Dänischen von Karl Matter. Hrsg. von seiner Mutter Vibeke Malthe-Bruun. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 191 S. Carl Hanser,München,Wien 1994. 8 EURO
ISBN 3446180753

Friedrich, Karl Josef: Volksfreund Gregory. Amerikaner, Urchrist, deutscher Kämpfer. Unter Benutzung der Feldtagebücher Gregorys mit 6 Lichtbildern. 3., durchgesehene Auflage. Mit einem Anhange: Gregorys Fubwanderung durch die Wüste, von ihm selbst in Briefen beschrieben. Kopffarbschnitt. Namenseintrag vorn. OHLnbd mit OSU. OSU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar - 140 S. 3/6/Leopold Klotz,Leipzig 1938. 8 EURO

Mohr, Manfred: Manfred Mohr. Arbeiten 1960-1988. 4°. Ausstellung Juli und August 1988. Zahlreiche Abb. und Texte. OKart. Sauberes frisches Exemplar.. - 199 S. Ausstellungskatalog Reuchlinhaus,Pforzheim 1988. 14 EURO

Huber, Joh.: Leben und Gedichte des hochwürdigen Herrn Philipp Saxer, gewesenen Chorherrn zu St. Verena in Zurzach. Mit wohlgelungenem Portrait. Ein Denkmal der Freundschaft auf das Grab des Verewigten. kl. 8°. Mit Frontispiz. Einfacher HLnbd der Zeit, gelegentlich etwas braunfleckig, sonst sauber und gut, keine Markierungen, feste Bindung. - vii, 289 S. J.J.Christen,Aarau/s/1 1870. 38 EURO
Philipp Saxer, (28. April 1800 bis 6. November 1868.

Barbero, Alessandro: Das schöne Leben des Edelmannes Robert Pyle und die Kriege der anderen. Historischer Roman. Aus dem Italienischen von Michael von Killisch-Horn. 1. Aufl. der deutschen Ausgabe. OPpbd Hardcover, mit OSU - frisches sauberes Exemplar. - 732 S. Wolfgang Krüger,Frankfurt/M 1997. 10 EURO
isbn 3810510211 - Ein Tagebuch der Reise eines jungen Amerikaners durch Deutschland zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Trüb, Hansrudolf: Kataloge in der griechischen Dichtung. Philosph. Fakultät, Dissert. Zürich. Kl matter St. vorn, sonst sauberes frisches Exemplar. Getitelte O-Broschur. - 84 S. Buchdruckerei,Oberwinterthur/Zürich 1952. 18 EURO

Jäggli, Mario; Franscini, Stefano: EPISTOLARIO DI STEFANO FRANSCINI - Raccolto, ordinato e annotato da Mario Jäggli. Illustr. O-Softcover Paperback - uncut (unopened), minimal owners stamp, otherwise in clean condition. Some shelf wear to cover - overall in good condition. - 483 S. Istituto Editoriale Ticinese,Lugano - Bellinzona 1937. 36 EURO
Stefano Franscini (* 23. Oktober 1796 in Bodio, Kanton Tessin; † 19. Juli 1857 in Bern), von Bodio TI, war ein Schweizer Statistiker und Politiker (FDP). 1819 bis 1823 war Franscini Lehrer an einer öffentlichen Schule in Mailand und wurde 1826 Direktor einer Schule des wechselseitigen Unterrichts in Lugano. Als sich 1829 in Tessin eine Verfassungsreform abzeichnete, warb er dafür durch eine anonym erscheinende Broschüre, welche viel Aufsehen erregte, namentlich aber als Redakteur des Osservatore del Ceresio, der jedoch 1830 verboten wurde und Franscini die Anklage wegen Aufruhrversuchs einbrachte. Nach Annahme der neuen Bundesverfassung wurde er am 16. November 1848 in den Bundesrat gewählt und bei den folgenden Wahlperioden bis zu seinem Tod in diesem Amt bestätigt. 1850 organisierte er fast im Alleingang die erste Eidgenössische Volkszählung. Seit 1856 war er Mitglied des Institut de France. Die Schweiz verdankt ihm die Gründung des Zürcher Polytechnikums, der Vorläuferorganisation der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. Franscini ist als eigentlicher Schöpfer der schweizerischen Statistik zu betrachten (aus Wikipedia).

Mann, Thomas: Die Welt ist meine Vorstellung. Eine Einführung in die " Große kommentierte Frankfurter Ausgabe " der Werke von Thomas Mann (enthält: Editionsplan, Editionsbeispiele, Bandaufteilung). 1. Auflage . Mit Abb. OLnbd, mit OSU - frisches sauberes Exemplar. - 188 S. S.Fischer,Frankfurt/M 2001. 8 EURO
isbn 3109905027

Mazzei, Ser Lapo: Antiche Lettere Divino - Old Letters about Wine - Antike Weinbriefe - In italian, german and english. English translation by Anthony Brierley, deutsche Übersetzung Christiane Splinter. Engl. Broschur, frisches sauberes Exemplar. - 155 S. Giunti,Firenze 1998. 22 EURO

Ellmann, Richard: James Joyce. Aus dem Englischen von Albert W. Hess u.a.. 2 Bde (komplett). Suhrkamp Taschenbuch 473. EA 1. Aufl. der Taschenbuchausgabe dieses Standardwerks betreut von Rolf-Dieter Thoma und Kimiko Nakayama. Mit Zitaten aus der Frankfurter Joyce-Ausgabe in Übersetzungen von Dieter E. Zimmer, Klaus Reichert, Hans Wollschläger, Wolfgang Hildesheimer u.a.- Saubere TB-Broschuren, frische ungelesene Exemplare, verlagsfrisch. - 1301 S. Suhrkamp,Frankfurt/M 1979. 12 EURO
James Joyce (* 2. Februar 1882 in Dublin; † 13. Januar 1941 in Zürich) war ein irischer Schriftsteller. Besonders seine wegweisenden Werke Ulysses und Finnegans Wake verhalfen ihm zu großer Bekanntheit. Joyces bedeutendster Beitrag zur modernen Literatur bestand im Einsatz des „Stream of Consciousness", deutsch Bewusstseinsstrom bzw. des sog. inneren Monologs. Joyce hatte diese literarische Technik zwar nicht erfunden, jedoch erstmals konsequent angewandt und bedeutend weiterentwickelt. Beispielsweise besteht das letzte Kapitel des Romans ausschließlich aus den Gedanken Marion („Molly") Blooms, der Frau der Hauptfigur Leopold Bloom, in acht Sätzen ohne Interpunktionszeichen ausgeführt.(Wikipedia)

Chevallier, Dom: Le cantique spirituel de Saint Jean de la Croix Docteur de l'église. Notes historiques, texte critique, version française (traduction du texte espagnol). Broche, non coupe, très bon état. - 270 S. Desclée De Brouwer et Cie,Lille-Bruges 1930. 12 EURO

Heisz, Abr.: Ein anonyme arabische Übersetzung und Erklärung des Propheten Zephanja, Haggai und Zecharja. Dissertation, Univ. Bern. Text hebräisch und deutsch. Getitelte O-Broschur, gutes Exemplar, zusätzl. über den Original-Titel (klar sichtbar von aussen) moderne Neubroschur mit Klasichtvordereinband. Attraktives Exemplar. - 48 S. H.Itzkowski,Berlin 1902. 18 EURO

Vitali, Christoph ed.: Marc Chagall. The Russian Years 1906 - 1922. With a selected bibliography. 261 pictures shown in colour and black and white. Original color. wrappers (softcover), the book weighs 2.5kg. In clean perfect condition, like new! - 399 S. Schirn Kunsthalle,Frankfurt 1991. 28 EURO
Richly illustrated - photogr. reprod. paintings-engravings - , 20 contributions/contributors, list of exhibited works, important exhibitions, selected bibliography. Catalogue. Paintings: 151-362pp, 165 page-large colour illustrations, some folded. Engravings: 364-398pp. 95 small ills. Exhibition-Catalogue Frankfort, Moscow, Leningrad. 1991.

Geymüller, H. de: Swedenborg und die übersinnliche Welt. Übersetzt von Paul Sakmann. Durchgesehen und ergänzt von Hans Driesch. Saubere Paperback - 395 S. Swedenborg-Verlag,Zürich o.J. 14 EURO

Vallentin, Antonina: Das Drama Albert Einsteins. Eine Biographie. Mit 9 Kunstdrucktafeln. 1. Auflage. Mit s/w Fotos. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 284 S. 1/Hans Günther,Stuttgart 1955. 12 EURO

Waggerl, Karl Heinrich: Kleines Erdenrund. Ein Buch mit dem Dichter und über ihn von Hanns Arens. 1. Auflage. Mit Bildern und Zeichnungen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 107 S. 1/Wilhlem Langewiesche-Brandt,Ebenhausen bei München 1951. 8 EURO

Stutzer, Beat, Walser Beglinger, Annakatharina und Sandoz, Claude: Claude Sandoz. Ornamente des Alltags. Gr.8°, farbig illustriert. Original-Seideneinband mit OU. Schönes Exemplar - frisches sauberes Buch. - 109 S. Bündner Kunstmuseum,Chur 1994. 14 EURO
isbn 3905240246

Butt, Brigitte; (Hrsg): Bernd Damke, Gemälde. 7. Oktober - 7. November 1979. Saubere Broschur - unpaginiert S. -/7/Oldenburger Kunstverein 1979. 2 EURO

Damke, Bernd: Bernd Damke. Bilder & Graphik, 18. Juni - 31. Juli 1972. Saubere Broschur - 15 S. -/18/Museum Ulm 1972. 2 EURO

Meyer, Werner: Magdalena Jetelova. Skulpturen. 18. März - 25. April 1990. Sauberer Katalog - 56 S. -/18/25/Städt.Galerie Göppingen 1990. 2 EURO
ISBN 3927791024

Steffen, Albert: Aus Georg Archibalds Lebenslauf und nachgelassenen Schriften. Schöner O-Lnbd, Goldtitel und Titelvignette, sauberes Exemplar. - 333 S. Verlag für Schöne Wissenschaften,Dornach 1950. 18 EURO
Albert Steffen (* 10. Dezember 1884 in Wynau, Kanton Bern, Schweiz; † 13. Juli 1963 in Dornach, Kanton Solothurn, Schweiz) war ein Schweizer Theosoph, Anthroposoph und Dichter. Nach dem Tode Rudolf Steiners am 30. März 1925 wurde Steffen zum Vorsitzenden der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft. In München lernt Albert Steffen den Maler Stanislaus Stückgold und seine Frau Elisabeth kennen, deren Tochter Epileptikerin und halbseitig gelähmt ist. 1920 geht Elisabeth Stückgold in Begleitung von Albert Steffen nach Dornach, um von Steiner Rat für die Tochter zu erbitten. Dort übernimmt Steffen auf Wunsch Steiners die Redaktion der neu gegründeten Wochenschrift Das Goetheanum, die er bis zu seinem Tode beibehält. Zur Jahreswende 1923/24 ernennt Steiner Albert Steffen zum stellvertretenden Vorsitzenden der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft. Durch die immer engere Verbindung Steffens mit der Anthroposophie werden die Werke Steffens ab 1919 nicht mehr vom S. Fischer Verlag herausgegeben, worauf Steffen 1928 einen eigenen Verlag, den Verlag für schöne Wissenschaften gründet. 1925, nach Rudolf Steiners Tod, wird er Vorsitzender der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft. 1933 stirbt Stanislaus Stückgold und Albert Steffen heiratet 1935 dessen Witwe Elisabeth Stückgold, die 1961 stirbt. Albert Steffen selbst starb am 13. Juli 1963 im Alter von 79 Jahren. (aus Wikipedia)

autorenkollektiv: Festschrift zur Eröffnung des Kunstmuseums Basel, Öffentliche Kunstsammlung 1936. 1.Ausgabe. Gr.4° Mit 12 Farbtafeln u. zahlr. Abb. im Text, und Beiträgen von K.A.Burckhardt, Otto Fischer, Paul Ganz; Hans Koegler; Walter Ueberwasser. OLnbd (minimale Lagerspuren) 24 x 30 cm, gutes sauberes Exemplar. - 280 S. Birkhäuser,Basel 1936. 18 EURO
Mit den Beiträgen: Otto Fischer: Geschichte der öffentlichen Kunstsammlungen. Daniel Burckhardt-Werthemann: Kunstgeschichtliche Basler Sagen und ihr Kern. Paul Ganz: Zwei werke Hand Holbeins d. J. aus der Frühzeit des ersten englischen Aufenthalts. M. Pfister-Burkhalter: Niederländische Manieristen im Basler Kupferstichkabinett. Heinrich Wöflin. Der klassische Böcklin. Hans Aulmann. Die technischen Mathoden der Gemäldeuntersuchung im Museum.- Die Festschrift enthält auch die für Frühdruck-Sammler wichtige Arbeit von Hans Koegler : Wechselbeziehungen zwischen dem Basler und Pariser Buchschmuck in der ersten Hälfte des XVI. Jahrhunderts. Seiten 159 bis 224 mit 86 Abbildungen.

Berberova, Nina: Storia della baronessa Budberg. Trad. di P. Deotto e J. Dobrovol'skaja. Con 11 foto in nero in 8 tavole. Illustr. Paperback, in good condition. - 422 S. Adelphi,Milano/P/11 1993. 16 EURO
isbn 8845909174

Lunari, Luigi: Il maestro e gli altri (28 riscontri). Illustr. sofcover paperback, in fine clean condition. - 116 S. costa & nolan,Genua 1991. 12 EURO
isbn 887648129x - Un romanzo comico dedicato da un celebre drammaturgo italiano al mondo del teatro, a un collerico Maestro (insuperato e insuperabile regista) dai capelli argentei e dal piglio dittatoriale. Per sfuggire al pugno di ferro con cui il Maestro dirige il suo piccolo-grande teatro, i collaboratori più stretti del Genio organizzano una congiura per mettere in scena un'opera che dia anche a loro un po' di gloria. Il Maestro lo viene a sapere e allora.

Flechsig, Eduard: Martin Schongauer. Gr-8°, mit 41 Tafeln. Getitelte O-Broschur (Einband unten vorn gering fleckig), ansonsten frisches sauberes Exemplar, gut erhalten. - 410 S. P.H.Streitz,Strasbourg/2 1951. 36 EURO
Martin Schongauer (* um 1445/50 in Colmar, Elsaß; † 2. Februar 1491 in Breisach am Rhein) war ein deutscher Kupferstecher und Maler. Nicht nur wegen der technischen und künstlerischen Qualität seiner Kupferstiche, die die Möglichkeiten dieser Technik zur Vollendung bringen, gilt Schongauer als einer der bedeutendsten Graphiker vor Albrecht Dürer, den er entscheidend beeinflusste. Wohl als erster stellte er Druckgraphik in größerer Zahl her und betrieb ihre kommerzielle Verbreitung. Als erster Stecher hat er seine Werke signiert: Alle 116 erhaltenen Blätter tragen seine Initialen zu seiten eines Kreuzes mit einem halbmondförmigen Häkchen. Die Forschung streitet sich weniger um ihre Zuschreibung als um ihre Datierung und Chronologie. Im ganzen verläuft die stilistische Entwicklung von breit erzählendem Detailreichtum zu größerer, ernsterer und repräsentativerer Form. (Wikipedia)

Leemann-van Elck, Paul: Die Offizin Froschauer. Zürichs berühmte Druckerei im 16. Jhdt. Ein Beitrag zur Gesch. der Buchdruckerkunst anläßlich der Halbjahrtausendfeier ihrer Erfindung. Mit 92 Abbildungen von Paul Leemann-van Elck. Gr.4°. OPpbd (ohne Schutzumschlag), sauberes frisches Exemplar, wie neu!. - 215 S. Orell Füssli,Zürich 1940. 60 EURO
Der erste Druck zu Zürich datiert von 1504. Einen besonderen Ruf als Druckort erlangte es durch Christoph Froschauer. Christoph Froschauer (* um 1490 (vermutlich) in Kastl bei Altötting; † 1. April 1564 in Zürich) war der erste Buchdrucker in Zürich und druckte insbesondere die von Zwingli übersetzte sogenannte Zürcher Bibel. Froschauer erlernt das Setzer- und Buchdruckerhandwerk (vermutlich bei Hans Froschauer) in Augsburg, kommt um 1515 nach Zürich und arbeitet zuerst als Angestellter bei Hans Rüegger, wo er eine Druckerei aufbaut. Nach Rüeggers Tod 1517 heiratet Froschauer dessen Witwe, übernimmt die Druckerei und bekommt 1519 das Bürgerrecht der Stadt verliehen. n Froschauers Druckerei werden zwischen 1520 und 1564 etwa 1000 Bücher in annähernd einer Million Exemplaren gedruckt, darunter reich ausgestattet Bibeln (1524 Luthers Neues Testament, 1525 Altes Testament, 1530 die «Zürcher Bibel» mit etwa 100 Illustrationen nach Vorlagen von Hans Holbein d. J.). Er druckt nicht nur, sondern schneidet seine eigenen Schriften, baut eine Typengiesserei auf, übernimmt Buchbindearbeiten und den Vertrieb der Werke in einer eigenen Buchhandlung. Mit der Pacht der städtischen Papiermühle auf der Papierwerd in der Limmat erzeugt er sein eigenes Papier. Froschauer stirbt 1564 an der Pest. (Wikipedia)

Fester, Richard: Briefe, Aktenstücke und Regesten zur Geschichtemder Hohenzollernschen Thronkadidatur in Spanien. Reihe: Quellensammlung zur Deutschen Geschichte Heft 1 (bis zum 6. Juli 1870 - Gramonts Erklärung). Getitelte Broschur, sauberes Exemplar (matter kl Namensstempel vorn). - 164 S. B.G.Teubner,Leipzig Berlin 1913. 8 EURO

Denes, Magda: Brennende Schlösser. Eine jüdische Kindheit. Deutsch von Michaela Link. 1. Auflage. Mit einem Bild. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 444 S. 1/Bertelsmann,München 1997. 8 EURO
ISBN 3570123146

Sutter, Otto Ernst: Die grosse Trommel. Phineas Taylor Barnum. Der Meister der Reklame. Aus dem Leben des Kaufmanns - Jornalisten - Schauspielers - Impresarios - Raritätensammlers - Zirkusbesitzers und Menschen. Seinen Memoiren nacherzählt von Otto Ernst Sutter. Mit Zeichnungen. Kopffarbschnitt. OPpbd. Buch ist stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 331 S. -/Otto Wigand,Leipzig 1924. 18 EURO

Friedrich, Götz: Wagner-Regie. Mit einem Vorwort von Hans Mayer. Herausgegeben von Stefan Jaeger. Mit 166 (davon 11 ganzseitigen) Abbildungen, sowie Biographie, Besetzungen, Wagner-Filme, Daten zum Leben und Werk Richard Wagners, Mitarbeiterverzeichnis, Texthinweise, Abbildungsnachweis und Register. Großoktav 21 x 28cm, dunkelblauer OLnbd. mit OSU - sauberes gutes Exemplar. - 240 S. Atlantis Musikbuch-Verlag,Zürich/-/Zürich 1983. 18 EURO
isbn 3254000803 - Inh.u.a.: Götz Friedrichs Musiktheater / "Tannhäuser", Bayreuther Festspiele 1972 / "Tristan und Isolde", Holland Festival 1974, Deutsche Oper Berlin 1980, Württembergisches Staatstheater 1981 / "Ring des Nibelungen", Royal Opera House Covent Garden, London 1974-77 / "Die Meistersinger von Nürnberg", Königl.Oper Stockholm 1977 / "Lohengrin" , Bayreuther Festspiele 1979 / Parsifal", Württembergisches Staatstheater Stuttgart 1976, Bayreuther Festspiele 1982 // Der Traum vom Wagner-Sänger // Die TV-Aufzeichnungen des "Tannhäuser" und des "Lohengrin".; Durch Register erschlossen.

Grimm, Carl Ludwig Wilibald: De Ioannis Staupitii in sacrorum christianorum instaurationem meritis. Oratio quam in Memoriam Augustanae Confessionis ex lege Beneficii Lynkeriana die recolendam die .. 1835 in templo academico. Einfache Broschur, kräftiger schöner Druck, durchgehend etwas stockfleckig. Keine Markierungen. - 24 S. Georg Schreiber,Jena 1835. 18 EURO
Johann von Staupitz (* um 1465 in Motterwitz bei Leisnig in Sachsen; † 28. Dezember 1524 im Stift Sankt Peter in Salzburg) war ein Theologe, der vor allem als Förderer und Beichtvater des jungen Martin Luther bekannt ist. Von 1503 bis 1520 war Staupitz Generalvikar der deutschen Observanten-Kongregation des Augustinerordens. Seine Reformbemühungen stießen auf Widerstand innerhalb des Ordens und auch seitens des Papstes, so dass sich Staupitz 1512 den praktischen Aufgaben seines Vikariats zuwandte. Dabei widmete er sich der Seelsorge in Süddeutschland (München, Nürnberg, Salzburg) und führte 1513 Visitationsreisen nach Rom bis in die Niederlande durch. 1520 wurde er Domprediger in Salzburg, 1521 wechselte er mit päpstlicher Genehmigung in den Benediktinerorden und wurde am 22. August 1522 zum Abt von St. Peter in Salzburg gewählt. Staupitz verfasste zahlreiche religiöse Schriften, die stark von der mittelalterlichen Mystik beeinflusst sind. (Wikipedia)

Pérau, Gabriel-Louis: Les vies des hommes illustres de la France, Depuis le commencement de la Monarchie jusqu'à présent. Tome Treizieme (vol. 13). Contemporary full leather, gilt-stamping, red leather label, marbled cutting edges. Boards lightly rubbed and edges worn, upper spine lightly rubbed, else good. Inside clean and fresh, no marks, no spots. Overall in good condition. - 598 S. Le Gras,Amsterdam et Paris 1754. 34 EURO
Das Gesamtwerk teilt sich auf in: Tomes 1 à 12 par Jean Du Castre d'Auvigny. Tomes 13 à 23 par Gabriel-Louis Pérau. Tomes 24 à 26 par François-Henri Turpin. Index. - AUVIGNY (Jean du Castre d'), né dans le Hainaut en 1712, demeura quelque temps avec l'abbé des Fontaines, qui format son goût. Il entra ensuite dans les chevaux-légers de la garde, et fut tué au combat d'Ettingen en 1743, âgé de 31 ans. C'était un homme d'esprit et d'imagination. On a de lui les prétendus Mémoires de Madame de Barneveldt, Paris, 1732, 2 vol. in-12 ; un Abrégé de l'Histoire de France et de l'Histoire romaine, par demandes et par réponses, 1749, 2 vol. in-12, qui peut être utile à la jeunesse ; les 3 premiers volumes et la moitié du 4e de l'Histoire de Paris (jusqu'en 1730), Paris, 1735, en 5 vol. in-12 ; les 8 premiers volumes des Vies des hommes illustres de la France, Paris, 1739-57, 27 vol. in-12, 36 à 42 f. Il y a des anecdotes curieuses et des faits peu connus ; mais l'auteur a préféré les ornements du style à l'exactitude historique.

Funke, Gerhar; e: 7. Internationaler Kant-Kongress, Mainz 1990. (Mithrsgg.: Manfred Kleinschniedel, Rudolf Malter, Gisela Müller, Ralf Müller, Thomas M. Seebohm). Funke, Gerhard (Hrsg.). 3 Bände: Akten I: Begrüßungsansprache, Festvorträge / Plenarvorträge, Akten II.1: Sektionsbeiträge Sektionen A-F / Akten II.2: Sektionsbeiträge G-P. (Akten des Siebenten Internationalen Kant-Kongresses - Kurfürstliches Schloß zu Mainz 1990, Akten I, II.1, II.2). Sauber O-Broschuren, verlagsfrisch, ungeesen. - 250, 819, 748 S. Bouvier,Bonn Berlin/7/i/- 1991. 26 EURO
isbn 3416023587 - Inhalt u.a. Vorträge wie 'zur Problematik des ästhetischen Urteils', 'Ist Kants Begründung des Besitzrechts vollständig?', 'Die Wissenschaften und ihre Zwecke - Kants Neuformulierung der Systemidee', 'Kant's Doctrine of radical Evil', 'Die Mehrdeutigkeit der moralischen Grundbegriffe in der 'Kritik der Urteilskraft'', 'Der Begriff des Selbstbewußtseins bei Kant' und 'Hanna Arendt on Kant's 'Critique of Judgement''

Kessler, Herbert Hrsg.: Sokrates. Geschichte - Legende - Spiegelungen (Sokrates-Studien II). 1. Aufl (Die graue Edition). gr-8°, Feiner OLwd, Orig-Schutzumschlag, sauberes frisches Exemplar. - 296 S. Hermann Leins,Kusterdingen 1995. 22 EURO
isbn 390633614x - Sokrates * 469 v. Chr.; † 399 v. Chr., durch Gift hingerichtet, war ein für das abendländische Denken äußerst wichtiger griechischer Philosoph. Er lebte und wirkte in Athen. Seine Schaffensperiode gilt als ein epochaler Wendepunkt der Philosophie, alle griechischen Denker vor ihm werden als „Vorsokratiker" zusammengefasst. Sokrates selbst hat nichts Schriftliches hinterlassen. Zu seinen Lebzeiten ab 423 v. Chr. tritt er als Spottfigur in Komödien in Erscheinung und findet mehrmals satirische Erwähnung. Biographische Informationen über Sokrates liefern vor allem die Werke Platons und Xenophons, die in den ersten Jahrzehnten nach Sokrates' Tod entstanden sind, und Diogenes Laertios aus dem dritten Jahrhundert n. Chr. Hinzu kommen Notizen, Anmerkungen und Anekdoten zahlreicher Autoren der griechischen und lateinischen Literatur.(Wikipedia)

Kessler, Herbert Hrsg.: Sokrates - Gestalt und Idee. Mit Beiträgen von H.-G. Gadamer, Gerhart Schmidt, G. Wolandt u.a. (Sokrates-Studien I). 1. Aufl (Die graue Edition). gr-8°, Feiner OLwd, Orig-Schutzumschlag, sauberes frisches Exemplar. - 202 S. Hermann Leins,Kusterdingen 1993. 22 EURO
isbn 3906336115 - Sokrates * 469 v. Chr.; † 399 v. Chr., durch Gift hingerichtet, war ein für das abendländische Denken äußerst wichtiger griechischer Philosoph. Er lebte und wirkte in Athen. Seine Schaffensperiode gilt als ein epochaler Wendepunkt der Philosophie, alle griechischen Denker vor ihm werden als „Vorsokratiker" zusammengefasst. Sokrates selbst hat nichts Schriftliches hinterlassen. Zu seinen Lebzeiten ab 423 v. Chr. tritt er als Spottfigur in Komödien in Erscheinung und findet mehrmals satirische Erwähnung. Biographische Informationen über Sokrates liefern vor allem die Werke Platons und Xenophons, die in den ersten Jahrzehnten nach Sokrates' Tod entstanden sind, und Diogenes Laertios aus dem dritten Jahrhundert n. Chr. Hinzu kommen Notizen, Anmerkungen und Anekdoten zahlreicher Autoren der griechischen und lateinischen Literatur.(Wikipedia)

Palmstierna, CF: Marie Louise und Napoleon 1813-1815. Die unveröffentlichten Briefe der Kaiserin mit den Briefen Napoleons zusammengestellt und kommentiert. Mit Frontispiz (eines von 5 Bildern im Buch) Kaiserin Marie Louise. Heller OLnbd, goldgeprgt. Titelvignette, mit dem schönen OSU - sauberes frisches Exemplar.. - 274 S. C.H.Beck,München 1960. 12 EURO
Neben den Briefen vor allem auch eine Biographie der österreichischen Kaisertochter (1791-1847), d. h. Tochter von Kaiser Franz I., ihre Ehe mit Napoleon und ihr späteres Leben in Wien und Italien.

Montgelas, Graf Albrecht: Abraham Lincoln - Die schöpferische Kraft der Demokratie (Kämpfer und Gestalter, Monographienreihe, hrsg. von dr. J. David, Band 3). - OLnbd, mit SU - frisches sauberes Exemplar. - 268 S. Otto Walter AG,Olten 1947. 8 EURO
Abraham Lincoln (* 12. Februar 1809 bei Hodgenville, Hardin County (heute: LaRue County), Kentucky; † (ermordet) 15. April 1865 in Washington (D.C.)) wurde 1860 zum 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt und 1864 wiedergewählt. - Er war einer der bedeutendsten Präsidenten der USA und der erste aus den Reihen der Republikanischen Partei. Nach der Sezession von elf sklavenhaltenden Südstaaten führte er die Nordstaaten durch den Bürgerkrieg, setzte die Wiederherstellung der Union durch und betrieb die Sklavenbefreiung. Unter seiner Regierung schlugen die USA den Weg zum zentral regierten, modernen Industriestaat ein und schufen so die Basis für ihren Aufstieg zur Weltmacht im 20. Jahrhundert.

Könneritz, M.: John Williams der Apostel der Südesee. Mit einem Bild. Kopffarbschnitt. Namenseintrag vorn. OLnbd. Leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 88 S. Verlag der Basler Missionsbuchhandlung o.J. 10 EURO
de

Nußberger, Max: Walter von der Vogelweide. Essay und Übertragungen. Seiten nicht aufgeschnitten. OPpbd. Leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 100 S. Huber & Co,Frauenfeld 1913. 12 EURO

Nußberger, Max: Walter von der Vogelweide. Essay und Übertragungen. Seiten nicht aufgeschnitten. OPpbd. Leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 100 S. Huber & Co,Frauenfeld 1913. 12 EURO

Mistler, Jean: Hoffmann Le fantastique. Frontispice en noir et blanc, illustrations en noir et blanc dans le texte. Broché, in good condition (bon etat), no marks. - 229 S. Albin Michel,Paris 1950. 5 EURO

Häring, Hans: Aus dem Merkbuch eines Eremiten. Mit 4 farbigen ganzseitigen Illustrationen von Fritz Bürgin. OKart. m. illustr. OUmschl. und O-Cellophanumschlag (franz. Broschur), in perfektem sauberen Zustand. - unpag. 27 S. Liestal/4 1958. 18 EURO

Soupault, Philippe: Bitte schweigt. Gedichte und Lieder 1917-1986. Übertragen von Roland Erb. Mit Philippe Soupaults "Essay über die Dichtung" im Anhang. Nachwort von Alain Lance. Mit automatischen Zeichnungen und Autographen Philippe Soupaults und einem Porträt des Dichters von Andre Masson.- Original-Ganzleinen mit illustriertem OUmschlag. 1. Auflage. Quer-Gr. 8°. In gutem sauberen Zustand (kleiner kaum sichtbarer Abrieb auf dritter seite). - 229 S. Gustav Kiepenheuer,Leipzig und Weimar 1989. 10 EURO
isbn 3378002964

Jaloux, Edmond: Johann-Heinrich Füssli. Avec 9 reproductions n/b collées dans les pages. Fine Harcover binding cloth, title on back in Gold. A clean fine book. - 189 S. Édition de L'Aigle,Montreux 1942. 16 EURO
Johann Heinrich Füssli (* 7. Februar 1741 in Zürich; † 16. April 1825 in Putney bei London) war ein schweizerisch-englischer Maler und Publizist, der in England als Henry Fuseli bekannt wurde. Füssli thematisiert in seinem Werk immer wieder die Welt der Träume und Visionen, oft des Grauens, und er wird dabei von englischen Gespenstergeschichten inspiriert. In seinen Bildern verliert die konkrete Welt das Äußeren an Faszination gegenüber der Welt des Subjekts (Der Nachtmahr oder Der Alp in mehreren Versionen um 1781). Füssli schuf neun Gemälde zur boydellschen Shakespeare-Gallery und einen Zyklus von 47 Bildern zu John Miltons Das verlorene Paradies. Weitere Werke sind: Der Bund der Stifter der schweizerischen Freiheit (auf dem Zürcher Rathaus); Theseus, am Eingang des Labyrinths von Ariadne Abschied nehmend; Zug der Schatten im Elysium, nach Lukians Beschreibung und Ugolino im Hungerturm (Wikipedia).

Phillips, Grahem; Keatman, Martin: Artus. Die Wahrheit über den legendären König der Kelten. Aus dem Englischen von Christiane Jung. DEA. 2. Auflage. Mit Fotos. (Heyne Sachbuch 386). Sauberes TB - 320 S. Heyne,München 1995. 8 EURO
ISBN 3453087763

Nußberger, Max: Walter von der Vogelweide. Essay und Übertragungen. Seiten nicht aufgeschnitten. OPpbd. Leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 100 S. Huber & Co,Frauenfeld 1913. 12 EURO

Holbrook, Richard D.: MAISTRE PIERRE PATHELIN. Farce du XVe Siècle. (Les Classiques Français du Moyen Age). Variantes et notes, Index des noms, and excellent Glossaire. Deuxième Édition Revue. Format in-12 broché bon état. - 132 S. Honoré Champion,Paris 1965. 5 EURO

Anderson, Winn: A Rather Special Place: Growing Up in Cardiff Docklands (Paperback). First edition, In vg clean condition, like new. - 173 S. Gomer Press,Llandysul 1993. 12 EURO
ISBN 9780863838613

Amicis, Edmondo de: Spagna. Sesta edizione. Leg. edit. in tela con tit. in oro al dorso. Fine clean condition, half leather bound. - 485 S. G.Barbera,Firenze 1878. 18 EURO
Edmondo De Amicis (Oneglia, 21 ottobre 1846 - Bordighera, 11 marzo 1908) è stato uno scrittore italiano. È conosciuto per essere l'autore del romanzo Cuore, uno dei testi più popolari della letteratura italiana per ragazzi, assieme a Pinocchio di Carlo Collodi. Negli anni attorno al 1890 De Amicis si avvicinò poi al socialismo fino ad aderivi nel 1896. Questo mutamento di indirizzo è visibile nelle sue opere successive, in cui presta molta attenzione alle difficili condizioni delle fasce sociali più povere e vengono completamente superate le idee nazionalistiche che avevano animato Cuore. Abbiamo quindi libri come Sull'oceano (1889) sulle condizione dei poverissimi emigranti italiani e poi Il romanzo di un maestro (1890), Amore e ginnastica (1892), Maestrina degli operai (1895), La carrozza di tutti (1899). Inoltre scrisse per Il grido del popolo di Torino numerosi articoli di ispirazione socialista che furono poi raccolti nel libro Questione sociale (1894). Le ultime cose che scrisse furono L'idioma gentile (1905) e Nuovi ritratti letterari e artistici (1908). Morì nel 1908 a Bordighera. I suoi ultimi anni furono rattristati dalla morte della madre a cui era molto legato e dagli attacchi continui della moglie Teresa Boassi, che culminarono con il suicidio del figlio ventiduenne Furio, disperato a causa della situazione familiare ormai infernale. Era stato alla vita scolastica dei figli Ugo e Furio che Edmondo De Amicis si era ispirato per scrivere Cuore.

Meru, Elisabeth: Scherbengesicht. Mein Weg aus der Prostitution. Mit einem Vorwort von Lea Achermann. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 123 S. Kösel,München 1990. 6 EURO
ISBN 3466302943

Perruchot, Henri: Manet. Eine Biographie. Mit s/w Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 389 S. Europäischer Buchklub,Stuttgart,Zürich,Salzburg 1959. 10 EURO

Schabert, Ina; (Hrsg): Shakespeare Jahrbuch. (Band 137/2001). Mit s/w Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 293 S. Verlag und Druckkontor Kamp GmbH,Bochum 2001. 12 EURO
ISBN 3897095017

Stöckli, Niklaus: Vagant. Das Leben des Hans Melchior Vägeli, Zundelhändler und Strauchdieb. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 236 S. Limmat,Zürich 1997. 12 EURO
ISBN 385791291x

Pérau, Gabriel-Louis: Les vies des hommes illustres de la France, Depuis le commencement de la Monarchie jusqu'à présent. Tome Quatorziéme (vol. 14). Contemporary full leather, gilt-stamping, red leather label, marbled cutting edges. Boards lightly rubbed and edges worn, upper and lower spine lightly rubbed, else good. Inside clean and fresh, no marks, no spots. Overall in good condition. - 576 S. Le Gras,Amsterdam et Paris 1757. 34 EURO
Das Gesamtwerk teilt sich auf in: Tomes 1 à 12 par Jean Du Castre d'Auvigny. Tomes 13 à 23 par Gabriel-Louis Pérau. Tomes 24 à 26 par François-Henri Turpin. Index. - AUVIGNY (Jean du Castre d'), né dans le Hainaut en 1712, demeura quelque temps avec l'abbé des Fontaines, qui format son goût. Il entra ensuite dans les chevaux-légers de la garde, et fut tué au combat d'Ettingen en 1743, âgé de 31 ans. C'était un homme d'esprit et d'imagination. On a de lui les prétendus Mémoires de Madame de Barneveldt, Paris, 1732, 2 vol. in-12 ; un Abrégé de l'Histoire de France et de l'Histoire romaine, par demandes et par réponses, 1749, 2 vol. in-12, qui peut être utile à la jeunesse ; les 3 premiers volumes et la moitié du 4e de l'Histoire de Paris (jusqu'en 1730), Paris, 1735, en 5 vol. in-12 ; les 8 premiers volumes des Vies des hommes illustres de la France, Paris, 1739-57, 27 vol. in-12, 36 à 42 f. Il y a des anecdotes curieuses et des faits peu connus ; mais l'auteur a préféré les ornements du style à l'exactitude historique.

Ammann, Markus u. a.: Mit 132 meist farb. Abb.- Texte von Markus Ammann, Christoph Ausfeld, Hugo Loetscher, Beatrice Rolli Zinsstag, Peter Rüedi, Ulrich Stadler. Gedichte von Claus Bremer. Fotografien von Christian Kurz. Bildband zu Metzlers Schaffen. Orig. Pp.band Hardcover, folienhinterlegter Deckelausschnitt mit Durchblick. Sehr guter Zustand. Auf Vorsatz handschrftl. K. L. Metzler Trophy 1998 30. August Lenzerheide. - 138 S. ABC Verlag,Zürich 1991. 18 EURO
isbn 3855041229

Forstner, Georg Günther: U-Boots-Leben. Von Kapitänleutnant Georg-Günther Frhr. v. Forstner. Mit 15 Bildern des Marinemalers S. Bössenroth. (Velhagen Volksbücher Nr. 136). NaT. Rücken löst sich leicht, ansonsten saubere Broschur - 32 S. 15/s/Velhagen & Klasing ,Bielefeld und Leipzig o.J. 20 EURO

Arenson, Adolf: Leitfaden durch 50 Vortragszyklen Rudolf Steiners. Nachschlagewerk. Grundlagenwerk für das Studium Rudolf Steiners. Als Grundlage für alles Erarbeiten der Anthroposophie. 7. Auflage. Brauner Leinenband im Groß-Oktav-Format. Sauberes gutes Exemplar. - 1023 S. Freies Geistesleben,Stuttgart 1978. 34 EURO
isbn 3772504531

Mavimbela, Vusi: No Lullaby for my Country. A Poem. First puplished. Sauberes TB - 58 S. A/Taurus,Bramley 1991. 16 EURO
ISBN 0947046283

Smythe, Savannah: Die Künstlerin. Erotischer Roman. Aus dem Englischen von Inge Fauth. 1. Auflage. (Bastei Lübbe TB 15653). Sauberes TB - 269 S. 1/Bastei/Bastei Gustav H.Lübbe,Bergisch Gladbach. 2007. 8 EURO
ISBN 9783404156535

Christie, Francis Albert: The Makers of the Meadville Theological School 1844-1894. Green HC cloth (no DJ), in vg clean condition, no marks. - 171 S. The Beacon Press,Boston 1927. 12 EURO
Biography of the founders of the Meadville PA Unitarian school.

Scheel, Otto: Dokumente zu Luthers Entwicklung (bis 1519). (Sammlung ausgewählter kirchen- und dogmengeschichtlicher Quellenschriften, 2. Reihe, 9. Heft. Hrsg. von D. G. Krüger).- Seltene EA Erstausgabe. Getitelte O-Broschur (randständig gebräunt), Unbeschnittenes, noch unaufgeschnittenes sauberes Exemplar. - xi, 146 S. J.C.B.Mohr (Paul Siebeck),Tübingen/s/12/2/g 1911. 16 EURO

Anonym: Unsere Kirchenliederdichter. Bilder und Bildnisse aus der Geschichte des evangelischen Kirchenliedes. Band 1 (Einzelband, von insgesamt 4 Bänden). 2. Auflage. Mit s/w Illustr. im Text. Grünes Ln. m. Gold- u. Schwarzpräg. u. hübschem Stich auf vord. Buchdeckel. Sauberes gutes Exemplar. - 160 S. Buchhandlung des Ostdeutschen Jünglingsbundes,Berlin/1/4/2 o.J., ca 1890. 12 EURO

Coleridge, Mary E.: Holman Hunt. Illustrated with eight reproductions in colour. Clean Copy, yet text page 47/48 with small cutout of text. All pictures are clean and bright. Gilt title. Lovely Hardcover in fine condition, . - 78 S. Frederick A.Stokes,New York/T.C.& E.C.Jack,London n.d., ca 1930. 6 EURO
William Holman Hunt (2 April 1827 - 7 September 1910) was a British painter. He was one of the founders of the Pre-Raphaelite Brotherhood. It was with his religious paintings that he became famous, initially The Light of the World (now in the chapel at Keble College, Oxford, with a later copy in St Paul's Cathedral), which toured Britain and the United States. After travelling to the Holy Land in search of accurate topographical and ethnographical material for further religious works, Hunt painted The Scapegoat, The Finding of the Saviour in the Temple and The Shadow of Death, along with many landscapes of the region. Hunt also painted many works based on poems, such as Isabella and The Lady of Shalott. (Wikipedia)

Giacomoni, Pierre: Jean Giono, Ecrit En Peinture: Reflets De Provence. Dessins, Aquarelles. Numerous illustr. - Hardcover, fine DJ (some pages with minor colourspots, otherwise clean fresh copy!) - 88 S. Giacomoni,Pierre 1992. 48 EURO
isbn 2909236005

Jennings, Kate F.: Winslow Homer. Thouroughly illustrated throughout with full page colour illustr. - Hardcover Cloth Folio, with DJ - book in perfect clean condition, DJ minor signs of usage. Overall a fine copy. - 112 S. Magna Books 1990. 10 EURO
isbn 1854220896

Felissent, Giangiacomo de: Il generale Pianell e il suo tempo. in-8 - Illust. Softcover, uncut - fresh clean copy. - xxiii, 554 S. Fratelli Drucker,Verona Padua/- 1902. 34 EURO
Giuseppe Salvatore Pianell - Palermo 9/11/1818- Verona 5/4/1892. Ministro della Guerra.

Lesage, A. R.: Histoire de Gil-Blas de Saintillane. Fine half-leather binding, gilt on spine (title and ornamentation), in clean good condition. - 686 S. Firmin Didot,Paris n.d., ca 1920. 14 EURO

Rennhard, Josef; Senft, Fritz: Richard Benzoni - ein Würenloser Künstler. Bilder, Aquarelle, Zeichnungen. Mit zahlreichen zumeist farbigen Tafeln. Glanzkasch. OPpbd, illustriert, quer 27,5 x 26,5 cm. Schönes sauberes Exemplar. - unpag. S. Baden-Verlag,Baden 1991. 24 EURO
isbn 3855450587 - Richard Benzoni, 1931 geboren, in Würenlos aufgewachsen, hat sich nach der Berufslehre als
Graveur, nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule und nach einigen Jahren der Arbeit in einem graphischen Atelier schon 1963 ganz seiner Kunst zu widmen begonnen; er wirkt nun seit nahezu zwanzig Jahren als freier Künstler. Ausstellungen - zum Beispiel in Würenlos, Neuenhof, Baden, Bremgarten, Zurzach, Schaffhausen und Zürich - haben seinen Namen weiten Kreisen zugänglich gemacht. Viele seiner Motive findet er in Würenlos selbst oder in der näheren Umgebung des Limmattals. Dabei ist er nicht einfach zum "Darsteller einer heilen Welt" geworden. Indem er, manchmal lyrisch und poetisch, manchmal dramatisch und fast explosiv, diese uns nahegelegene Welt in ihren Farben, Flächen und Formen, in ihren Strichen und Rhythmen einfängt, zeigt er uns
auch ihre Bedrohung und Gefährdung, erinnert uns daran, dass der Weiterbestand von Natur und Schöpfung dem Verantwortungsbewusstsein des Menschen anheimgestellt ist.

Hugelshofer, Walter: Ferdinand Hodler. Eine Monographie. Mit 18 mehrfarbigen Tafeln, 112 ganzseitigen s/w Tafeln und 54 Textillustrationen. Blauer Olnbd, Titel in Gold. Rücken gebleicht, sonst schönes sauberes Exemplar (Ex Libris auf leerem Vorsatz). - Text 90 S. Rascher,Zürich/Zürich/s/18 1952. 24 EURO
Neben dem vierbändigen Werk von C. A. Loosli (Bern 1921-1924) u.a. immer noch gültige Biographie und relevantes Referenzwerk (vgl. Acatos 1994, Guide annuel du livre d'art; s. auch die Bibliographie im Schweiz. Inst. f. Kunstwissenschaft SIKART). - "Indem diese Monographie noch einmal das ungewöhnliche Leben Ferdinand Hodlers erzählt, wird das veränderte Verhältnis zum künstlerischen Werk, das wir bei grösserer zeitlicher Distanz und erweiterten Kenntnissen gewonnen haben, deutlich ausgesprochen und zu verstehen versucht. Eine verehrungsvolle, doch nicht unkritische Biographie."

Eger, Manfred: Bayreuther Profile. Fundsachen und Geschichten zum Viergespann. Wilhelmine - Jean Paul - Richard Wagner - Franz Liszt. Mit Bildern und Zeichnungen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 456 S. -/Druckhaus Bayreuth 1984. 14 EURO
ISBN 3922808085

Eschbach, Josef: Das dichterische Werk von Rudolf Henz im Rahmen der Zeit und der Grundzüge des dichterischen überhaupt. Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades, genehmigt von der Philosophischen Fakultät der Universität Wien. 8°, OBroschiert - sauberes gutes Exemplar (Papier von 1945 zeitbedingt gebräunt). - 156 S. Thomas,Kempten/r/10/12/Wien 1945. 24 EURO
Rudolf Henz (Pseudonym: R. Miles) (* 10. Mai 1897 in Göpfritz an der Wild (Niederösterreich), † 12. Februar 1987 in Wien) war ein österreichischer Schriftsteller und Programmdirektor des Österreichischen Rundfunks. m Jahr 1931 wurde er Direktor der wissenschaftlichen Abteilung der RAVAG und führte 1932 den Schulfunk ein. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten verlor er 1938 seinen Posten. Henz wurde freier Schriftsteller und verdiente nebenbei als Glasmaler etwas Geld. In den Jahren 1945 bis 1957 war er Programmdirektor des Österreichischen Rundfunks. Er gründete 1947 die Wiener und 1948 die österreichische Katholische Aktion. 1952 war er Präsident des österreichischen Katholikentages. 1950 bis 1952 gab er die Literaturzeitschrift "Dichtung der Gegenwart", ab 1955 die Literaturzeitschrift "Wort in der Zeit" heraus. Von 1967 bis 1980 war Rudolf Henz Präsident des Österreichischen Kunstsenats. (Wikipedia)

Clewes, Howard: Der andere Pizarro. Roman. Aus dem Englischen von Hans E. Hausner. 1. Auflage. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 317 S. 1/Fritz Molden,Wien München,Zürich,New York 1980. 6 EURO
ISBN 3217010388

Schneede, Uwe M.: Käthe Kollwitz - Das zeichnerische Werk. 3., korrigierte Auflage. Durchgehend illustriert. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 192 S. -/3/Schirmer Mosel,München 1981. 12 EURO
ISBN 3921375827

Bieske, Dorothee: Hans Peter Feddersen. Ein Maler zwischen Tradition und Moderne. Mit zahlr. oft farb. Abb.- Illustr. OPpbd, sauberes gutes Exemplar. - 143 S. Westholsteinische Verlagsanstalt Boysens & Co,Heide 1998. 60 EURO
isbn 3804208258 - HANS-PETER FEDDERSEN 1848-1941 - Er zählt neben Christian Rohlfs und Hans Olde zu den bedeutendsten naturalistischen Malern Norddeutschlands. Seine Werke können in vielen Museen bewundert werden.

Prelinger, Elisabeth Hrsg.: Käthe Kollwitz - Handzeichnungen, Druckgraphik, Skulpturen. Aus dem Amerikanischen von Martina Tichy. Texte von Elisabeth Prelinger, Alessandra Comini und Hildefard Bachert. Amerikanische O.-Ausgabe erschienen anläßlich K.K.-Ausstellung " Tribute to Germany" National Gallery of Art Washington D.C. 1992. Mit 107 teils farbige Tafeln, 76 Abbildungen. 1.deutsche Auflage. O-Hardcover Leinenstruktur, mit OSU 24 x 29,5 cm. Sauberes frisches Exemplar. - 208 S. Schirmer Mosel,München 1993. 22 EURO
isbn 3888144922

Dürrenmatt, Friedrich; Keel, Daniel Hrsg.: Herkules und Atlas. Lobreden und andere Versuche über Friedrich Dürrenmatt zum siebzigsten Geburtstag, gesammelt und hrsgg. von Daniel Keel im Diogenes Verlag. Mit 3 Portraits und 12 Illustrationen von Friedrich Dürrenmatt. Diese Festschrift erschien in einer einmaligen Auflage und gelangte nicht in den Handel. Schönes Exemplar. Mit Beiträgen u. a. von Heinz Ludwig Arnold, Erwin Leiser, Martin Esslin, Anthony Vivis u. Oskar Lafontaine. Getitelt. und illustr. O-Broschur, sauberes frisches Exemplar. - 150 S. Diogenes,Zürich 1990. 8 EURO
isbn 3257019904

Carducci, Giosue: Poesie Di Giosue Carducci, 1850-1900. In 8vo, con un ritratto e 4 facsim.ripieg., leg.ed.in t.tela,titoli in oro al dorso. Ventesima edizione. In good condition, hardcover. - xiv, 1123 S. Nicola Zanichelli,Bologna 1939. 10 EURO
Giosuè Carducci (Pseudonym: Enotrio Romano; * 27. Juli 1835 in Valdicastello, heute Pietrasanta, Toskana; † 16. Februar 1907 in Bologna) war ein italienischer Dichter, Redner und Literaturhistoriker. Von 1856 bis 1857 war Carducci als Lehrer der Rhetorik in San Miniato al Tedesco bei Pisa tätig. Aufgrund seiner atheistischen Ansichten wurde seine Bewerbung um eine Professur für Griechisch in Arezzo abgelehnt. 1860 wurde er Professor für Griechisch in Pistoia, 1861 Professor für italienische Literatur in Bologna (bis 1903). Carducci wurde 1862 Mitglied der Freimaurerloge Galvani und Mitbegründer der Loge Felsinea in Bologna, später affiliert in der Loge Propaganda Massonica. 1890 wurde Carducci, der als politischer Dichter und herausragender Redner schon damals beachtliches Ansehen genoss, zum Senator berufen. 1906 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. (Wikipedia)

Rytz, Albrecht: Baggesens Leben (Aussentitel). Carl Albrecht Reinhold Baggesen. Pfarrer am Münster zu Bern. Ein Lebens- und Zeitbild aus der bernischen Kirche. Vorzugsweise auf Grund seines schriftlichen Nachlasses. Vorwort von H. Gelzer. Mit Porträt Frontispiz.. Brauner Or.-Lwd. mit reicher Gold- u. Schwarzprägung. Papier leicht gebräunt, sonst sauber und gut. - 318 S. Ferd.Riehm,Basel 1884. 18 EURO
Carl Albrecht Reinhold Baggesen (* 27. September 1793 in Bern; † 10. März 1873 ebenda) war ein Schweizer Pfarrer. Er war Sohn des aus Dänemark eingewanderten Jens Immanuel Baggesen und der Sophie von Haller, einer Enkelin Albrecht von Hallers. Nach einem Theologiestudium an der Akademie von Bern und der Universität Göttingen wurde er 1825 Helfer und 1860 Pfarrer am Berner Münster. Von 1863 bis 1873 war Baggesen Mitglied des Komitees der Evangelischen Gesellschaft des Kantons Bern.

Guiles, Fred Lawrence: Andy Warhol. Voyeur des Lebens. Aus dem Amerikanischen von Bernhard Schmid. Mit s/w Fotos. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 399 S. List,München 1989. 8 EURO
ISBN 3471776559

Nachum, Jonathan Ben: Die Beichte des Andres Gonzalez. Roman. Aus dem Hebräischen von Miriam Magall. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 283 S. Diederich,München 1994. 10 EURO
ISBN 3424009725

Brettschneider, Eckehard und Barbara: Altonaer Porträts. Altona - Elbgemeinden - Hamburger Westen. 4°; durchgehend illustriert. Original-Efalin-Einband, sauberes, gutes Exemplar. - 216 S. Stelljes,Bremervörde 1998. 12 EURO
isbn 3980086097

Drewitz, Ingeborg: Gestern war Heute. Hundert Jahre Gegenwart. Textausg. mit Materialien. Editionen für den Literaturunterricht. Sauberes TB. - 416 S. Ernst Klett,Stuttgart 2000. 5 EURO
isbn 3123537005

Kienholz, Edward: Edward Kienholz. 11 Tableaux. Katalog Ausstellung kunsthaus zürich, februar bis märz 1971 und institute of contemporary arts nash house london, may to july 1971; die kommentare zu den tableaus gehen auf ein tonbandinterview zurück, das Pontus Hulten im november 1969 bei Kienholz in los angeles aufgenommen hat; text deutsch - englisch; mit vielen abbildungen ohne seitenzählung (4°, mit 150 Abb., 11 farb Taf.). Getitelte O- Broschur 21,5 cm x 27 cm - sauberes gutes Exemplar. - 141 S. Kunsthaus Zürich/Zürich 1971. 26 EURO

Wolfsgruber, Cölestin: Joseph Othmar Cardinal Rauscher, Fürsterzbischof von Wien. Sein Leben und sein Wirken. Mit dem Porträte Rauschers u. einem Facsimile seiner Handschrift. Sauberes feines Exemplar, bibliophile Neubindung Hardcover, Pariser Marmor, Rückenschild, Goldtitel - ein exquisites Exemplar. - xxiii, 607 S. Herder,Freiburg/Br/Wien 1888. 80 EURO
Joseph Othmar Ritter von Rauscher (* 6. Oktober 1797 in Wien; † 24. November 1875 in Wien) war Erzbischof der Erzdiözese Wien und Kardinal. Er studierte 1816 zuerst Rechtswissenschaften in Wien. Dort lernte er Klemens Maria Hofbauer kennen und begann 1820 das Theologiestudium. Er wurde am 21. August 1823 zum Priester geweiht. Ab 1825 war er Professor für Kirchengeschichte und Kirchenrecht im Lyzeum in Salzburg. Seit 1832 war er Direktor der orientalischen Akademie in Wien. Er wurde 1849 zum Fürstbischof von Seckau ernannt. Am 26. März 1853 erfolgte die Ernennung zum Erzbischof der Erzdiözese Wien und am 17. Dezember 1855 die Ernennung zum Kardinal. Er war maßgeblich am Zustandekommen des Konkordates zwischen der katholischen Kirche und dem Kaiserhaus beteiligt. Es wurde am 18. August 1855 unterzeichnet und beendete den Josephinismus. Er nahm auch am Ersten Vatikanischen Konzil teil, und war ein Führer der Inopportunisten, die gegen das Dogma der Unfehlbarkeit des Papstes auftraten, weil sie es als nicht opportun ansahen. Er reiste am 17. Juli 1870 (am Vortag der Beschlussfassung) von Rom ab. Das Dogma selber erkannte er an. Das Unfehlbarkeitsdogma war der Vorwand für die Aufhebung des Konkordats durch die Regierung im Jahr 1870. (Wikipedia)

Penck, A. R.; Gohr, Siegfried Text: A. R. Penck. Text von Siegfried Gohr. 1. Auflage. Mit zahlreichen, meist farbigen Abbildungen und einem s/w-Künstlerportrait. 32x30cm. Blauer Orig.-Leinwand 4°, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 71 S. DSL Bank (Deutsche Siedlungs- und Landesrentenbank),Bonn/A/r/1/s 1991. 18 EURO

Amschwand, P. Rupert: Abt Adalbert Regli und die Aufhebung des Klosters Muri. Mit 1 Portr. u. 2 Taf. (Beilage zum Jahresbericht des Kollegiums Sarnen 1955/56.) - Getitelte O-Broschur, sauberes frisches Exemplar. - xvii, 304 S. Louis Ehrli,Sarnen 1956. 16 EURO
Das Kloster Muri war ein Benediktinerkloster im Freiamt, Kanton Aargau in der Schweiz. Gegründet in Muri im Jahr 1027, wurde es im Rahmen der Säkularisierung im Jahre 1841 aufgehoben, was in der Schweiz zu innenpolitischen Auseinandersetzungen führte und selbst Österreich zu Interventionen reizte. Der Abt versuchte, in den katholischen Kantonen Unterstützung für die Sache des Klosters zu erhalten. In einem ersten Schritt kamen einige bisher in Muri Tätige nach Sarnen, wo sie im November 1841 die dort seit 1752 bestehende Lateinschule übernahmen. Bis zum heutigen Tag halten einige Patres an der Obwaldner Kantonsschule Unterricht und betreuen auch das Internat. Zuerst hofften Abt und Konvent noch, dass das Kloster Muri bald restitutiert würde. Immerhin legte Fürst Metternich dem österreichischen Kaiserhof in Wien einen Plan vor, wie dem früheren Stammkloster geholfen werden könnte. Neben diplomatischem Druck war sogar eine militärische Intervention eine der Optionen. Die Hoffnungen auf eine Wiedereröffnung des Klosters Muri zerschlugen sich bald. Schon 1845 zog der Konvent unter Abt Adalbert in das ehemalige Chorherrenstift von Gries-Quirein bei Bozen im Südtirol ein. Seit dieser Zeit besteht die Abtei Muri-Gries. Weil etwa die Hälfte der Patres in Sarnen wohnt und dort unterrichtet, ist manchmal auch vom Kloster Muri-Gries-Sarnen die Rede.

Karcher, Eva: Otto Dix. 4°. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. Farb. illustr Hardcover-bd. Neuwertig. - 96 S. Gondrom,Bindlach 1992. 8 EURO
isbn 3811209515

Hurwitz, Emanuel: Bocksfuß, Schwanz und Hörner. Vergangenes und Gegenwärtiges über Antisemiten und ihre Opfer. OLnbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 318 S. Ex Libris-Verlag,Zürich 1986. 8 EURO

Menuhin, Yehudi: Yehudi Menuhin. Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1979. Ansprachen anläßlich der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Rolf Keller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt Walter Wallmann: Begrüßungsansprache. Pierre Bertaux: Laudatio. Yehudi Menuhin: Was ist Friede? Original-Kartoneinband mit Rücken- und Deckeltitel mit zweifarbig illustriertem Schmuckrahmen. Sauberes frisches Exemplar. - 47 S. Börsenverein des deutschen Buchhandels,Franklfurt/M./Frankfurt 1979. 6 EURO

Igonetti, Giuseppina; Sergio, Salvatore Maria: Rachid Boudjedra - un grande scrittore algerino. Softcover, a clean fine book (frontpaper with glued on paer of Istituto Orientale Napoli). - 99 S. Mazara del Vallo,Liceo Ginnasio Gian Giacomo Adria 1987. 22 EURO
Rachid Boudjedra (* 5. September 1941 in Aïn Beïda, Algerien) ist ein algerischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Boudjedra erhielt in Algerien und Tunesien eine traditionelle muslimische Erziehung. 1960 nahm er am algerischen Befreiungskrieg teil und wurde verwundet. Er setzte sein Studium der Mathematik und Philosophie in Algier und Frankreich fort, wo er an der Sorbonne in Paris einen Abschluss in Philosophie erhielt und Lehraufträge an verschiedenen Universitäten übernahm. Boudjedra verarbeitet in seinem Werk Kindheitstraumata und die Widersprüche der postkolonialen algerischen Gesellschaft. Anfänglich schrieb er auf Französisch. Seit 1981 publiziert er auf Arabisch und übersetzt seine Werke ins Französische. Neben Romanen verfasste er Gedichte, Essays und Drehbücher.

Andre, Marius: Entretiens avec le Général Mangin sur l'Amérique. Portrait du Général MANGIN en frontispice ainsi qu'un facsimilé d'une lettre. In 8, broche, portraits, tres bon etat! - 273 S. Pierre Roger,Paris 1926. 16 EURO

Plus, Raoul S. J.: Marie-Antoinette De Geuser. Vie De "Consummata". Sept. Hors-texte - 30eme mille. Portrait. Broché, tres bon etat. - 316 S. Apostoplat De La Priere,Toulouse/- 1927. 8 EURO
Marie-Antoinette de Geuser (1889 - 1918). Marie Antoinette de Geuser used to sacrifice her great longing for recollection and her taste for a simple life by accompanying her brothers to evening affairs for which she wore dresses that she said "made her look vain."

Berger, Hans: Mundo - Multa - Miracula. Festschrift für Hans Conrad Peyer. Mit Abbildungen. OLnbd mit OSU. Verlagsfrisches Exemplar - 255 S. -/Verlag Neue Zürcher Zeitung 1992. 14 EURO
ISBN 3858233544

Hieber, Hermann: Elias Holl. Der Meister de deutschen Renaissance. Mit 37 Tafeln und einem Titelbild. Namenseintrag vorn. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 58 S. Piper,München 1923. 10 EURO

Mandel, Gabriel; Eisele, Petra: König Salomo. Das bewegte Leben des Königs der Könige - ein Leben voller Gegensätze, Glanz und Tragik. Mit Abbildungen und Zeichnungen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 332 S. -/Buchclub Ex Libris,Zürich 1980. 8 EURO

Taylor, Gary: Shakespeare - wie er euch gefällt. Die Geschichte einer Plünderung durch vier Jahrhunderte. Aus dem Englischen von Helga Schwalm. 1.-3. Tsd.. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 555 S. -/Kellner,Hamburg 1992. 12 EURO
ISBN 3927623253

Lopez Pinero, Jose Maria: Ramon y Cajal. (Biblioteca Salvat de Grandes Biograflas, nr. 64). Many illustrations. Prev. owners name on frontpaper, otherwise like new. Softcover, in vg. condition. - 221 S. Salvat,Barcelona 1985. 12 EURO
Santiago Ramón y Cajal (May 1, 1852 - October 17, 1934) was a Spanish histologist, physician, and Nobel laureate. He is considered to be one of the founders of modern neuroscience. Ramón y Cajal's most famous studies were on the fine structure of the central nervous system. Cajal used a histological staining technique developed by his contemporary Camillo Golgi. Golgi found that by treating brain tissue with a silver chromate solution, a relatively small number of neurons in the brain were darkly stained. This allowed Golgi to resolve in detail the structure of individual neurons and led him to conclude that nervous tissue was a continuous reticulum (or web) of interconnected cells much like those in the circulatory system. Using Golgi's method, Ramón y Cajal reached a very different conclusion. He postulated that the nervous system is made up of billions of separate neurons and that these cells are polarized. Rather than forming a continuous web, Cajal suggested that neurons communicate with each other via specialized junctions called synapses, a term that was coined by Sherrington in 1897. This hypothesis became the basis of the neuron doctrine, which states that the individual unit of the nervous system is a single neuron. Electron microscopy later showed that a plasma membrane completely enclosed each neuron, supporting Cajal's theory, and weakening Golgi's reticular theory. However, with the discovery of electrical synapses (gap junctions: direct junctions between nerve cells), some have argued that Golgi was at least partially correct. For this work Ramón y Cajal and Golgi shared the Nobel Prize in Physiology or Medicine in 1906.

Wolff, Max J.: Shakespeare. Der Dichter und sein Werk. 2 Bände (komplett). Jeweils mit Frotispiz Portrait. Dritte, durchgesehene Auflage. Blaue Orig.-Leinenbände mit goldgepr. Rücken- und Deckeltiteln, roter Vollfarbschnitt. Schöne guterhaltene Exemplare. - v, 487; 489 S. C.H.Beck'sche Verlagsbuchhandlung,München 1913. 16 EURO

Alen, Daniel Gonzalez: Fillos ilustres da Provincia de Pontevedra. O aviador Loriga. Fotos e ilustraciones. Illustr. softcover, in vg clean condition. Like new. - 94 S. Diputación Provincial,Pontevedra 1989. 14 EURO
isbn 8486845246

Bloch-Ulmer, Margrit; Mann, Heinrich: Die Wende in Heinrich Manns gesellschaftspolitischem Denken. Seine Entwicklung zum bürgerlichen Demokraten. Diss. Univ. Zürich 1975. Getitelte O-Broschur, sauberes Exemplar - 218 S. Zentralstelle der Studentenschaft,Zürich 1975. 18 EURO
Luiz Heinrich Mann (* 27. März 1871 in Lübeck; † 12. März 1950 in Santa Monica, Kalifornien) war ein deutscher Schriftsteller und der ältere Bruder von Thomas Mann. Er verließ Deutschland 1933 kurz vor dem Reichstagsbrand im Februar und emigrierte über Sanary-sur-Mer nach Nizza, wo er bis 1940 seinen Wohnsitz hatte. Wegen seiner nochmaligen Unterzeichnung des Dringenden Appells am 14. Februar 1933 schlossen ihn die Nationalsozialisten aus der Akademie der Künste aus, und im August 1933 wurde ihm die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt. Zur Zeit des wilhelminischen Kaiserreiches entstanden politische und kulturkritische Essays, so 1900 Im Schlaraffenland. Ein Roman unter feinen Leuten, 1903 Die Göttinnen oder Die drei Romane der Herzogin von Assy und der Roman Die Jagd nach Liebe. 1905 folgte der Roman Professor Unrat oder das Ende eines Tyrannen und weitere Veröffentlichungen. In den Jahren 1910 bis 1913 wurden in Berlin alljährlich Schauspiele Heinrich Manns uraufgeführt. An dem Roman Der Untertan arbeitete Heinrich Mann ab 1912. Der Vorabdruck in der Zeit im Bild fiel der Zensur zum Opfer und wurde mit Ausbruch des Ersten Weltkrieges unterbunden. Das Werk erschien 1915 zuerst auf Russisch und ab 1916 als Privatausgabe in deutscher Sprache. Erst nach Kriegsende 1918 wurde der Roman in nennenswerter Auflage in Deutschland veröffentlicht.

Hofe, Harold; (Hrsg): Briefe von und an Ludwig Marcuse. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 357 S. Diogenes,Zürich/Ludwig 1975. 8 EURO
ISBN 3257015232

Krauß, Gustav Johannes: Miguel de Cerbantes. Leben und Werk. Mit Zeichnungen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 253 S. Luchterhand,Neuwied Berlin 1966. 14 EURO

Schoenhals, Albrecht: Begegnung mit Baudelaire - Verlaine - Rimbaud. Neue Übertragungen. Geleitwort von Prof. Camille Schneider. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 280 S. -/Limes,Wiesbaden 1973. 8 EURO
ISBN 3809020133

Voellmy, Samuel: Christopher, Bürger und Soldat. Ein Gedenkblatt. Der Rütli-Rapport 25. Juli 1940 - Die Bundesfeier in Schwyz und auf dem Rütli 1. August 1941 - Ein ergötzliches Spiel auf Schloss Thierstein 28. Januar 1941. Alarm! 20. April 1945. Getitelte O-Broschur, vom Autor signiert, Schönes frisches Exemplar. - 47 S. Haupt,Basel/25/-/1 1965. 24 EURO

IGUAL UBEDA, ANTONIO: Vida de RAMON Y CAJAL (Col. Vidas de Grandes Hombres). Prefacio de Juan Palau Vera. Ilustrado con fotografias. Illustr. Hardcover, no DJ. Minor wear to cover-edges, otherwise in fine clean condition. - 154 S. Seix y Barral hnos,Barcelona 1953. 8 EURO
Santiago Ramón y Cajal (May 1, 1852 - October 17, 1934) was a Spanish histologist, physician, and Nobel laureate. He is considered to be one of the founders of modern neuroscience. Ramón y Cajal's most famous studies were on the fine structure of the central nervous system. Cajal used a histological staining technique developed by his contemporary Camillo Golgi. Golgi found that by treating brain tissue with a silver chromate solution, a relatively small number of neurons in the brain were darkly stained. This allowed Golgi to resolve in detail the structure of individual neurons and led him to conclude that nervous tissue was a continuous reticulum (or web) of interconnected cells much like those in the circulatory system. Using Golgi's method, Ramón y Cajal reached a very different conclusion. He postulated that the nervous system is made up of billions of separate neurons and that these cells are polarized. Rather than forming a continuous web, Cajal suggested that neurons communicate with each other via specialized junctions called synapses, a term that was coined by Sherrington in 1897. This hypothesis became the basis of the neuron doctrine, which states that the individual unit of the nervous system is a single neuron. Electron microscopy later showed that a plasma membrane completely enclosed each neuron, supporting Cajal's theory, and weakening Golgi's reticular theory. However, with the discovery of electrical synapses (gap junctions: direct junctions between nerve cells), some have argued that Golgi was at least partially correct. For this work Ramón y Cajal and Golgi shared the Nobel Prize in Physiology or Medicine in 1906.

Feinberg, Anat: Wiedergutmachung im Programm. Jüdisches Schickschal im deutschen Nachkriegsdrama. Mit Bildern. Sauberes TB - 176 S. Prometh,Köln 1988. 18 EURO
ISBN 3922009859

Young, Cathy: Eine Jugend in Moskau. Deutsch von Dietlind Kaiser. OPpbd mitn OSU. Sauberes Exemplar - 359 S. Econ,Düsseldorf,Wien,New York 1990. 8 EURO
ISBN 3430198739

Pächter, Heinz: Paracelsus. Das Urbild des Doktor Faustus. Aus dem Englischen übersetzt v. A.Meyer. Kl.8°, mit Abb.- Feiner OLnbd, Kopffarbschnitt - sauberes gutes Exemplar. - 366 S. Büchergilde Gutenberg,Zürich/- 1955. 10 EURO
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus, (* 1493 in Egg bei Einsiedeln; † 24. September 1541 in Salzburg) war ein Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph. Das Wissen und Wirken des Paracelsus gilt als überaus umfassend. Seine Heilungserfolge waren legendär, trugen ihm aber auch erbitterte Gegnerschaft durch etablierte Mediziner und Apotheker ein. Verschärft wurden deren Anwürfe durch zusätzliche, oftmals beißende Kritik seitens des Paracelsus an der vorherrschenden Lehrmeinung der Viersäftelehre nach Galen und der bloßen Bücherweisheit damaliger medizinischer Gelehrter. Paracelsus hinterließ zahlreiche deutschsprachige Aufzeichnungen und Bücher medizinischen, astrologischen, philosophischen und theologischen Inhalts, die größtenteils erst nach seinem Tode erschienen.

Billy, André: Vie de Balzac - en 2 tomes, Les deux volumes (2 vols., complete). Quelques illustrations en noir&blanc. 21.5cm, brochés, paper bit browned (non coupe, uncut, unopened), otherwise in clean good condition. Etat correct (minimal signs of use to softcover wrappers). - 328; 325 S. Flammarion,Paris 1944. 12 EURO

Züblin, Marco; Bozzolo, Adriano: Adriano Bozzolo. Thirty Years of Sculpture. Full of color. illustrations. Folio, Hardcover 24x33cm, DJ - in vg clean condition. - 125 S. Acropolis Editions,London/A/- 1983. 60 EURO
Lo scultore Adriano Bozzolo proviene da un'antica famiglia lombarda che sin dal 500 si stabilì nella Valmarchirolo nei pressi del confine italo-svizzero, dando seguito ad una nutrita schiera di stuccatori e pittori, gente che andava a decorare palazzi a Lucerna, Strasburgo, Vienna e in altre lontane contrade. - The scultpture Adriano Bozzolo, from a tender age, has been surrounded by clay, chalk, marble and paint. He comes from a family of painters, sculptors and decorators, who worked on buildings in Lucerne, Strasbourg, Vienna and other distant places, They were travelling artists in whom the air and isolation of the high pre-alpine valleys had preserved toughness and candour. The Varese artist's career began in 1954 when a sculpture over two metres high was erected in a public square. Then followed a vast output of statues and sacred objects: three sketches represent in the Papal Apartments and his statue of Saint Jerome in Candoglia marble which was mounted on a spire of Milan Cathedral.

Müller, Josef Felix: Josef Felix Müller: Schnitt. Skulptur, Zeichnung, Malerei (Berliner Künstlerprogramm des DAAD). Klappenbroschur, 25 x 21 cm. Zustand: sauber, gut. - 93 S. DAAD 1991. 10 EURO
isbn 3893570306

Günther, Werner: C. F. Ramuz. Wesen, Werk, Kunst. EA. Feiner OLnbd mit rot geprgt. Titelvignette, am oberen Kap. hinten kleiner Gelenkeinriss, unbedeutend. Name auf Vorsatz, ansonsten sauberes gutes Exemplar. - 325 S. Paul Haupt,Bern 1948. 22 EURO
Charles Ferdinand Ramuz (* 24. September 1878 in Cully-sur-Lausanne; † 23. Mai 1947 in Pully) war ein Schweizer Schriftsteller, Lyriker, Essayist und Nationaldichter und gilt als bedeutendster Vertreter der Schweizer Literatur in französischer Sprache. Ramuz wurde als Sohn eines Kolonialwaren- und späteren Weinhändlers geboren. Nach dem Collège classique besuchte er das Gymnasium und ließ sich im Jahre 1896 in der philosophischen Fakultät der Universität Lausanne einschreiben. Den Entschluss, Dichter zu werden, fasste er bei einem sechsmonatigen Aufenthalt in Karlsruhe. Um 1900 hielt er sich in erstmals in Paris auf, um seine Studien fortzusetzen. Im Jahre 1904 siedelte er nach Paris über, um eine Doktorarbeit über den Dichter Maurice de Guérin zu schreiben. Jedoch gab er dieses Vorhaben auf und betätigte sich in Paris als Dichter. Dort lernte er auch seine Frau kennen, die Malerin Cécile Cellier, die er 1913 heiratete. Aus der Ehe ging die Tochter Marianne hervor. Im Jahre 1914 - der erste Weltkrieg begann - verließ Ramuz Paris und zog mit seiner Familie zurück ins schweizerische Lausanne. Er veröffentlichte zahlreiche Werke und erhielt viele Preise für sein Werk, u.a. 1936 den Grossen Schillerpreis der Schweizerischen Schillerstiftung. Sein Werk Histoire du Soldat wurde von Igor Strawinsky vertont. In dieser vertonten Fassung liest ein Erzähler und die Darsteller tanzen und/oder schauspielern. Derborence wurde 1985 von Francis Reusser unter gleichem Titel verfilmt. Farinet ou la fausse monnaie über den Falschmünzer Joseph-Samuel Farinet diente 1938 als Vorlage für den Film Farinet ou l'or dans la montagne von Max Haufler. C.F. Ramuz ist auf der aktuellen Zweihundert-Franken-Note abgebildet. (Wikipedia)

Koch, Alois: Franziska Romana von Hallwil. Die Geschichte der Familie von Hallwil in den Jahren 1775-1836. Ein aussergewöhnliches Frauenschickschal! Biographische Skizzen, als Beitrag zur Geschichte der Herren von Hallwil und zur Pestalozzi-Forschung. 3. Auflage. Saubere Broschur - 159 S. 3/Seenger Druckerei,Seengen 1990. 16 EURO

Malthe-Bruun, Vibeke: Kim. Die Tagebuchaufzeichnungen und Briefe des Kim Malthe-Bruun. Aus dem Dänischen von Karl Matter. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 191 S. Hanser,München 1994. 6 EURO
ISBN 3446180753

Reston, James: Galileo Galilei. Eine Biographie. Aus dem Amerikansichen von Helmut Viechtbauer. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 510 S. Goldmann ,München 1998. 16 EURO
ISBN 3572009936

Werz, Sabine: Beste Freundin, beste Feindin. Ein Zickengesang auf die Frauenfreundschaft. 3. Auflage. (dtv premium tb 24118). Sauberes TB - 278 S. 3/dtv/dtv München 1998. 10 EURO
ISBN 3423241187

Berggruen, Heinz: Hauptweg und Nebenwege. Erinnerungen eines Kunstsammlers. 5. Auflage. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 254 S. 5/Nicolai,Berlin 1997. 8 EURO
ISBN 3875845978

Bonjour, Edgar Prof: Johannes von Müller. Briefe in Auswahl. Mit Bild von bronzierter Gipsbüste. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 396 S. Benno Schwabe,Basel 1953. 14 EURO

Brien, Edna: James Joyce. Aus dem Englischen von Holger Fließbach unter Mitarbeit von Christoph Nettersheim. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 256 S. Ullstein,München 1999. 8 EURO
ISBN 3546002245

Gatz, Johannes P.: Leben der Sel. Crescentia von Kaufbeuren 1682 - 1744. "Mein Leben ist Lieben, Mein Leben ist Leiden". 3. Auflage, 17.-26. Tsd.. Mit Bildern und Zeichnungen - 159 S. -/3/Maristendruck,Furth 1978. 8 EURO

Meier, Pirmin: Paracelsus Arzt und Prophet. Annäherungen an Theophrastus von Hohenheim. 2., verbesserte Auflage. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 470 S. Ammann,Zürich 1993. 8 EURO
ISBN 3250101524 - Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus, (* 1493 in Egg bei Einsiedeln; † 24. September 1541 in Salzburg) war ein Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph. Das Wissen und Wirken des Paracelsus gilt als überaus umfassend. Seine Heilungserfolge waren legendär, trugen ihm aber auch erbitterte Gegnerschaft durch etablierte Mediziner und Apotheker ein. Verschärft wurden deren Anwürfe durch zusätzliche, oftmals beißende Kritik seitens des Paracelsus an der vorherrschenden Lehrmeinung der Viersäftelehre nach Galen und der bloßen Bücherweisheit damaliger medizinischer Gelehrter. Paracelsus hinterließ zahlreiche deutschsprachige Aufzeichnungen und Bücher medizinischen, astrologischen, philosophischen und theologischen Inhalts, die größtenteils erst nach seinem Tode erschienen.

Peters, Henriette: Mary Ward - Ihre Persönlichkeit und ihr Institut. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 958 S. -/Tyrolia,Innsbruck - Wien 1991. 38 EURO
ISBN 3702217843

Stern, Paul J.: C.G. Jung. Prophet des Unbewußten. Eine Biographie. 2. Auflage. 6.-10. Tsd.. Mit Bildern. Aus dem Amerikanischen übersetzt vom Autor. (piper tb 896). Sauberes TB - 280 S. 2/Piper,München und Zürich 1988. 6 EURO
ISBN 3492108962

Dalager, Stig: Reise in Blau. Ein Roman über Hans Christian Andersen. Aus dem Dänischen von Heinz Kulas. Mit Selbstbildnis. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 320 S. Arche,Zürich-Hamburg 2005. 10 EURO
ISBN 3716023426

Fisas, Carlos: Historias de la historia. Segunda serie. Ilustrado con láminas fotos b/n en el texto (Documento/155). Contenido: relatos, epigramas, anécdotas, curiosidades, etimologías etc. que recogen las intervenciones del autor en el popular espacio radiofónico. Illustr. softcover, in vg clean condition. - 240 S. Planeta,Barcelona 1986. 6 EURO
isbn 8432043397 -

Fisas, Carlos: Historia de las historias de amor. Illustr. softcover, in vg clean condition. - 219 S. Planeta,Barcelona 1989. 6 EURO
isbn 843204508x - Relatos llenos de gracia sobre 19 amores famosos de la historia de la humanidad, desde Cleopatra hasta la Condesa de Castiglione. Amores de todo tipo: espirituales, platonicos, otros puramente carnales y algunos simplemente prostituidos.

Fisas, Carlos: Historias de la historia. Cuarta serie. Ilustrado con láminas fotos b/n en el texto (Documento/201). Illustr. softcover, in vg clean condition. - 231 S. Planeta,Barcelona 1986. 2 EURO
isbn 8432043850

Michelet, Marcel; Dayer, Isaac: Un Prêtre Du Vieux Pays Le Prieur Bourban. Une frontispice Prieur Bourban. Avec 3 plates photographies. Broché, bon etat. - 261 S. EDITIONS OEUVRE ST-AUGUSTIN,St.Maurice 1937. 14 EURO

Günther, Herbert: Künstlerische Doppelbegabungen. 2. Aufl. Mit 156 meist erstveröffentlichen Abb. nach Werken deutschsprachiger Künstler vom 16. - 20. Jh.. Mit 70 Tafeln. Feiner OLnbd, mit OSU - sauberes frisches Exemplar. - 279 S. Heimeran,München 1960-87. 8 EURO
Kleines Lexikon doppelt begabeter Künstler. Gegenüber der Ausgabe von 1938 um 47 Würdigungen erweitert. - Mit Verzeichn. der Abb. u. Namen, darunter J. S. Bach, Barlach, M. Beckmann, M. Brod, L. Feininger, F. Hartlaub, Hauptmann, Kafka, Kayssler, Kluge, Kollwitz, Kubin, Lasker-Schüler, H. Mann, Penzoldt, Rilke, Trakl, Weinheber, E. G. Winkler. -

Schmid, Walter P.: Der junge Alfred Escher. Sein Herkommen und seine Welt. (Mitteilungen der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich, Band 55). Mit Illustrationen. Illustr. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar.. - 248 S. Hans Rohr,Zürich 1988. 10 EURO
Charakterbild aus den Jugendjahren von Alfred Escher (vom Glas od. Glas-Escher; 1819-1882), Jurist, Politiker und Unternehmer, u.v.a. Gründer und Leiter der Schweizerischen Kreditanstalt (heute: Credit Suisse), Eisenbahnpionier ('Eisenbahnkönig') und Hauptförderer der Gotthardbahn.

Senn, Matthias: Johann Jakob Wick (1522-1588) und seine Sammlung von Nachrichten zur Zeitgeschichte (Mitteilungen der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich, Band 46 Heft 2 (138. Neujahrsblatt). Mit 1 Portr. u. 8 farb. Tafn. Original-Kartonband, sauberes frisches Exemplar. - 120 S. Leemann,Zürich 1974. 14 EURO
Johann Jakob Wick (* 1522 in Zürich; † 14. August 1588 ebenda) war ein protestantischer Geistlicher. 1533 kam Wick als Schüler in die von Heinrich Bullinger geführten Lateinschule im ehemaligen Kloster Kappel. Nach Abschluss seiner Ausbildung durch theologische Studien in Tübingen (1540) und Marburg wirkte er als Pfarrer in Zürich-Witikon sowie in der Zücher Landgemeinde Egg. 1552 wurde er Spitalpfarrer in Zürich. 1557 stieg er zum zweiten Archidiakon am Grossmünster und Inhaber einer Chorherren-Pfründe auf. Diese Positionen nahm er bis zu seinem Tod ein. - In die Historiographie eingegangen ist er durch die berühmte Wickiania, die heute in der Zentralbibliothek Zürich verwahrt wird, eine illustrierte handschriftliche Sammlung zum Zeitgeschehen, die er von 1560 bis zu seinem Tod anlegte (in 24 Bänden).

Buch, Hans Christoph: Blut im Schuh. Schlächter und Voyeure an den Fronten des Weltbürgerkriegs (Die Andere Bibliothek Band 204). 1.-8. Tausend. Limitierte nummerierte Erstausgabe, hier Exempl. Nr. 4425. Feiner roter OPpbd, gutes Exemplar. - 346 S. Eichborn,Frankfurt/- 2001. 38 EURO
ISBN 3821845082

Senn, Matthias: Die Wickiana. Johann Jakob Wicks Nachrichtensammlung aus dem 16.Jahrhundert. Texte und Bilder zu den Jahren 160 bis 1571, ausgewählt, kommentiert u. eingeleitet von Matthias Senn. Mit Transkription ins Neu-Hochdeutsche. Mit zahlr., teils farbigen Abb. Dunkelroter O.-Ppbd. (Hardcover), mit Schutzumschlag (dieser minimal gewellt), Buch frisch und sauber, wie neu! - 272 S. Raggi,Küsnacht-Zürich 1975. 12 EURO
ISBN 3858656186 - Johann Jakob Wick (* 1522 in Zürich; † 14. August 1588 ebenda) war ein protestantischer Geistlicher. 1533 kam Wick als Schüler in die von Heinrich Bullinger geführten Lateinschule im ehemaligen Kloster Kappel. Nach Abschluss seiner Ausbildung durch theologische Studien in Tübingen (1540) und Marburg wirkte er als Pfarrer in Zürich-Witikon sowie in der Zücher Landgemeinde Egg. 1552 wurde er Spitalpfarrer in Zürich. 1557 stieg er zum zweiten Archidiakon am Grossmünster und Inhaber einer Chorherren-Pfründe auf. Diese Positionen nahm er bis zu seinem Tod ein. - In die Historiographie eingegangen ist er durch die berühmte Wickiania, die heute in der Zentralbibliothek Zürich verwahrt wird, eine illustrierte handschriftliche Sammlung zum Zeitgeschehen, die er von 1560 bis zu seinem Tod anlegte (in 24 Bänden).

Fest, Joachim: Der Untergang. Hitler und das Ende des Dritten Reiches. Eine historische Skizze. Mit Bildern. (rororo tb 61537). Sauberes TB - 208 S. Rowohlt Taschenbuch,Reinbek,Hamburg 2003. 6 EURO
ISBN 3499615371

Hugh, David: Stephen Spender. A Portrait with Background. With Photos. First Published. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 308 S. A/Heinemann,London 1992. 28 EURO
ISBN 0434175064

Plaut, Paul Dr: Der Sexualverbrecher und seine Persönlichkeit. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Ferdinand Wiethold. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 360 S. Ferdinand Enke,Stuttgart 1960. 20 EURO

Hegenbarth, Josef: Märchen und Fabeln. 24 Blätter aus dem Nachlaß. Geleitwort von Karlheinz Janda und Annegret Janda. Inselbücherei Nr. 790 (IB 790). 1. - 35. Tsd. Orig. Pappband mit Rücken- und Deckelschild - gutes sauberes Exemplar. - 35 S. Insel,Leipzig/1/-/s 1964. 10 EURO

Wolff, Otto: Die Geschäfte des Herrn Ouvrard. Aus dem Leben eines genialen Spekulanten. Mit 48 Tafeln und dem Bildnis von J. Ouvrard (Frontispiz-Portrait). Getitelte O-Broschur. Gutes sauberes Exemplar. - 348 S. Rütten & Loening,Frankfurt/M 1932. 12 EURO
Gabriel-Julien Ouvrard was a French financier who was born in Moulins d'Antières at Cugand (Vendée) on October 11, 1770 and who died in London in October 1846.

Stern, Fred B. Hrsg.: Auftakt zur Literatur des 20. Jahrhunderts. Briefe aus dem Nachlaß von Ludwig Jacobowski. Band 1 (von 2): Die Briefe (47. Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). Gr. 8°. OLnbd, mit OSU - sauberes gutes Exemplar. - 575 S. Lambert Schneider,Heidelberg 1974. 12 EURO
Ludwig Jacobowski (* 21. Januar 1868 in Strelno (Provinz Posen); † 2. Dezember 1900 in Berlin) war ein deutscher Lyriker, Schriftsteller und Publizist. Über das literarische Schaffen hinaus liegt die Bedeutung von Ludwig Jacobowskis in seinem repräsentativen Wirken im Berlin der Jahrhundertwende. Die Verschmelzung jüdischer und abendländischer Kulturimpulse führten zu einem aussergewöhnlich reichen Schaffen auf verschiedensten gesellschaftlichen Gebieten. Neben der reichhaltigen publizistischen Begleitung seiner Zeit ist hier auch sein volkspädagogisches Engagement zu nennen, besonders sein Versuch, mit „Zehnpfennig-Heften" wertvolle Literatur für die breite Masse verfügbar zu machen. Seine Mitarbeit im Verein zur Abwehr des Antisemitismus schlug sich auch in seinem Werk nieder.

Meng, Heinrich: Pater Alberich Zwyssig (1808-1854). Gedenkschrift zu seinem hundertsten Todestage. Mit Abb. - O-Broschur, schönes sauberes Exemplar. - 63 S. Komitee für die Zentenarfeier,Wettingen o.J., ca 1954. 8 EURO
Pater Alberich (auch: Alberik; Taufname: Johann Josef Maria) Zwyssig (* 17. November 1808 in Bauen UR; † 18. November 1854 in Mehrerau) war Zisterziensermönch und komponierte 1841 die heutige Schweizer Nationalhymne. Von 1821 bis 1841 war er zunächst Klosterschüler und Sängerknabe und dann Pater im Kloster Wettingen. Er wirkte dort als Priester, Lehrer und Sekretär des Abtes und Kapellmeister. Nach der Aufhebung des Klosters durch den Grossen Rat des Kantons Aargau am 13. Januar 1841 zogen die Mönche einige Jahre lang umher. Nach dem Sonderbundskrieg war Zwyssig über sechs Jahre im Kloster Wurmsbach (Jona am Zürichsee) zu Gast. Er leitete dort am neu gegründeten Töchterinstitut den Musikunterricht und schuf zahlreiche geistliche sowie weltliche Kompositionen. 1854 gelangten die umherirrenden Mönche schliesslich ins Vorarlbergische: Am 8. Juni 1854 wurde das 1806 durch den bayrischen Staat säkularisierte Benediktinerkloster Mehrerau in Bregenz von Abt Leopold Hoechle aus Wettingen mit sieben Patres und drei Brüdern als Zisterzienserkonvent wiederbelebt. Diese Abtei heisst seither Territorialabtei Wettingen-Mehrerau.

Turner, Henry Ashby: Die Großunternehmer und der Aufstieg Hitlers. Finanzierte das deutsche Big Business die Nationalsozialisten? Zerstörte es die Republik von Weimar? Brachte es im Januar 1933 Hitler an die Macht? Aus dem Amerikanischen von Hildegard Möller und Marina Münkler. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 565 S. Siedler,Berlin 1985. 38 EURO
ISBN 3886801438

Bräker, Ulrich: Lebensgeschichte und Natürliche Ebentheuer des Armen Mannes im Tockenburg. Herausgegeben von Samuel Voellmy, Vorwort von Hans Mayer. Frontispiz. Diogenes TB 20581 - TB-Broschur, sauberes Exemplar. - 319 S. Diogenes,Zürich 1978. 12 EURO
isbn 3257205813 - Ulrich Bräker (* 22. Dezember 1735 in Wattwil, Toggenburg, Kanton St. Gallen, † 1798 in Wattwil, beerdigt 11. September 1798) war ein Schweizer Schriftsteller. - Bräker kam 1735 als Sohn einfacher Bauern zur Welt. In seiner Jugend war er Bauernknecht und Salpetersieder. 1756 ließ er sich als Söldner für preussische Kriegsdienste anwerben, von denen er während der Schlacht bei Lobositz in Böhmen desertierte und wieder nach Hause zurückkehrte. Er heiratete und hatte mehrere Kinder. Er verdiente seinen Lebensunterhalt als Baumwollfergger (Garnhändler). Durch Lesen konnte er seinen Horizont erweitern, und er begann Tagebuchaufzeichnungen zu machen. Dank der Bekanntschaft mit Johann Heinrich Füssli, Zürich, konnte er diese dann veröffentlichen. Er las auch Werke Shakespeares und verfasste Kommentare zu diesen. Die Bedeutung von Bräker liegt vor allem darin, dass mit ihm jemand aus einer Volksschicht zu Wort kommt, von der es sonst keine eigenen Aufzeichnungen aus dieser Zeit gibt.

Coray, Lucia; Vögele, Christoph: Lucia Coray. Mit zahlr., meist farb. Abb.- Texte Dt./Engl. Mit einem Beitrag von Fritz Billeter. Verzeichnisse im Anhang. 4°, OLwd. m. OU, Tadellos, sauber und frisch. - 95 S. Waser,Weiningen-Zürich 1995. 24 EURO
isbn 3908080428

Jaquerez, Jean-Henry: Mémoires du Petit Henry (Coll. "Jurassica" 6). Preface et notes par Pierre et Liliane Rebetez-Paroz. Illustre de divers documents dans le texte. Broché couverture rempliée, bon etat. - LI, 234 S. Editions du Pre-Carre,Porrentruy 1982. 12 EURO
J.-H. Jaquerez (1711-1782).

Stowe, Charles E. Hrsg.; Beecher Stowe, Harriet: Harriet Beecher Stowe. Briefe und Tagebücher. Hrsg. von Charles E. Stowe. A.dem Amerikan. von Margarethe Jacobi. (Mit einem Porträt-Frontispiz mit faks. Unterschrift). Hrsg. von Charles E. Stowe. 8°. OLnbd. d.Z. mit goldgeprägt. Titel, Rückentitel u. etw. Rückenvergold., Marmorschnitt. Bis auf kl Namensentrag in alter Schrift (datiert 1893) ein sauberes frisches, tadelloses Exemplar. - viii, 311 S. Friedrich Andreas Perthes,Gotha/-/14/1 1892. 60 EURO
Harriet Beecher Stowe, geborene Harriet Elizabeth Beecher (* 14. Juni 1811 in Litchfield, Connecticut; † 1. Juli 1896 in Hartford, Connecticut) war eine US-amerikanische Schriftstellerin (Onkel Toms Hütte) und erklärte Gegnerin der Sklaverei. Schon in ihrem früheren Wohnsitz hatte sie sich mit der Sklavenfrage beschäftigt; noch eingehendere Studien und Beobachtungen machte sie, als sie mit ihrem Ehemann wiederholt den Süden bereiste und die Pflanzungen von Louisiana, Tennessee, Georgia und den Carolinas, die Sklavenzüchtereien von Virginia, die "Negermärkte" von New Orleans etc. sah. Die hier empfangenen Eindrücke legte sie in ihrem berühmten, künstlerisch weniger als sozial bedeutenden, die traurige Lage der versklavten Schwarzafrikaner in den nordamerikanischen Sklavenstaaten darstellenden Roman Uncle Tom's cabin (deutsch: Onkel Toms Hütte) nieder, der in der National Era (Juni 1851 bis April 1852) und 1852 als Buch in Boston erschien und seitdem in Amerika immer wieder aufgelegt und in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde.

autorenkollektiv: ZEF - Hans Bach, Victor H. Bächer, Werner I. Jans, Erich Sahli. Hg. vom Helmhaus Zürich (anlässlich der Ausstellung Dez. 1992 - Jan. 1993. Vorwort v. Marie-Louise Lienhard, Texte v. Carlpeter Braegger u. Elisabeth Grossmann. mit vielen, oft farbigen Abbildungen. Oln m. OU 4° - OU mit leichten Lagerspuren, sonst sehr gut und verlagsfrisch erhalten. - Erste Ausgabe. Gelber OLnbd, mit OSU - gutes sauberes Exemplar (Minigebrauchsspuren am SU). - 199 S. Helmhaus,Zürich/-/i/Zürich/s 1992. 12 EURO
isbn 3906396193

Kuenz, André ed.: Klee. Catalogue realise par Andre Kuenzi. Catalogue Fondation Pierre Gianadda, Martigny, 24 mai-3 novembre 1985. Mit 240 meist farb. Abb. Dazu Photographien der Familie Klee. Original-Broschur, Einband mit leichten Gebrauchsspuren, im ganzen gutes Exemplar. - 255 S. Fondation Pierre Gianadda,Martigny 1985. 12 EURO

Sigerist, Daisy: Max Gubler (Reihe 'Grosse Schweizer Künstler'). in-8°, reich, teils farbig illustriert. Original-Leinenband, OU. Gutes Exemplar. - 127 S. Buchclub Ex Libris,Zürich/s 1970. 8 EURO

Schumacher, Hans: Die grünen Pfade der Erinnerung. Eine kommentierte Anthologie autobiographischer Schriften aus sieben Jahrhunderten (Kilchberger Drucke, 6.Veröffentlichung). Nr. 275 eine lim. Auflage von 1000 Ex. Feiner OPbd., OU. Frisches sauberes Exemplar. Erste Ausgabe - 151 S. Mirio Romano,Kilchberg 1978. 10 EURO

Schick, Léon: Un grand homme d'affaires au début du XVIème siècle Jacob Fugger (École Pratique des Hautes Études. -VIe section. Centre de recherches historiques. Affaires et gens d'affaires XI.) Frontispice et 15 planches hors-texte, 5 cartes et graphiques hors-texte doubles pages, tableau synoptique des evenements de 1459 a 1525, bibliographie, index, table des gravures et des cartes. Non coupé. Broché, bon etat. Unaufgeschnittenes Ex., vom Autor mit Widmung signiert! - xi, 323 S. S.E.V.P.E.N.,Paris 1957. 22 EURO

Jammes, Andre: William H. Fox Talbot. Ein grosser Erfinder und Meister der Photographie. (Bibliothek der Photographie; Band 2). Aus dem Französischen von Max A. Wyss. Mit Bildern. OPpbd. Sauberes Exemplar - 96 S. 2/A/Bucher,Luzern u Frankfurt/M/h 1972. 10 EURO
ISBN 3765801534

Quervain, Daniel de: Daniel de Quervain - Werkverzeichnis der Druckgraphik. Durchgehend illustriert. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - unpaginiert S. -/Edition Schlegl,Zürich 1978. 22 EURO
ISBN 3858851019

Benkovitz, Miriam J.: Aubrey Beardsley An Account of His Life. With lots of black and white illustrations. HC cloth, with DJ - in clean good condition (minimal wear to DJ). - 226 S. Hamish Hamilton,London 1981. 8 EURO
isbn 0241103827 - Beardsley (1872-1898) Talented and famous British artist and illustrator. ".a fresh analysis of a unique character with reproductions of his work and (world) portraits of his associates.

Grüninger, Fritz: Giuseppe Verdi. Ein Lebens- und Schaffensbild. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 176 S. Schweizer Volks-Buchgemeinde Luzern 1954. 8 EURO

Schläpfer, Franziska: Aus Pflicht zur Leidenschaft. Franz Fassbind - Leben und Werk. Band 12 der Werkausgabe Franz Fassbind. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exmeplar - 275 S. Schwyzer Zeitung AG,Schwyz 1997. 16 EURO

Hoffmann, Werner: Clemens Brentano. Leben und Werk. 2 Tafeln. OLnbd, mit OSU - frisches sauberes Exemplar. - 424 S. A.Francke AG Verlag,Bern und München 1966. 22 EURO
Clemens Wenzeslaus Brentano de La Roche (* 9. September 1778 in Ehrenbreitstein (heute Koblenz); † 28. Juli 1842 in Aschaffenburg) war ein deutscher Schriftsteller und neben Achim von Arnim der Hauptvertreter der sogenannten Heidelberger Romantik. Der große Teil seiner dichterischen Werke war zu seinen Lebzeiten unveröffentlicht geblieben und wurde erst nach seinem Tod herausgegeben, von seiner Schwägerin Emilie Brentano, der Frau seines Bruders Christian Brentano, und Joseph Merkel. (Gesammelte Schriften). Seit 1975 erscheinen die Sämtlichen Werke und Briefe in historisch-kritischen Editionen (sogenannte Frankfurter Brentano-Ausgabe, begründet von Jürgen Behrens, Detlev Lüders und Wolfgang Frühwald), in denen viele Werke erstmals im ursprünglichen Wortlaut wiedergegeben werden.

Jaffe, Hans L. C.: Piet Mondrian,, Mit 48 Farbbildtafeln. Aus dem Englischen von Herbert Frank. Mit 48 farb. und 89 s/w Abb. Schwarzer OLwd. 33x25 cm mit Goldtiteldruck, sowie einwandfreiem OU. - DEA, sehr gut erhalten, sauberes frisches Exemplar. - 146 S. DuMont Buchverlag,Köln/s 1982. 18 EURO
isbn 3770105281 - Piet Mondrian (eigentlich Pieter Cornelis Mondriaan; * 7. März 1872 in Amersfoort, Niederlande; † 1. Februar 1944 in New York City, USA) war ein niederländischer Maler der Klassischen Moderne. Mondrian gehört zu den Begründern der abstrakten Malerei, er ist Hauptmeister der niederländischen Konstruktivisten und begann als Künstler unter dem Einfluss von Vincent van Gogh und den Fauves.

Fant, Kenne: Alfred Nobel. Idealist zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Aus dem Schwedischen von Wolfgang Butt. Mit Bildern auf Tafeln. Deutsche EA. OPpbd(Hardcover) mit OSU. Sauberes gutes Exemplar - 459 S. Birkhäuser,Basel Boston Berlin 1995. 8 EURO
ISBN 3764350598 - Alfred Bernhard Nobel [?al?fred n??b?l?] Aussprache?/i (* 21. Oktober 1833 in Stockholm; † 10. Dezember 1896 in Sanremo) war ein schwedischer Chemiker und Erfinder. Es wurden ihm insgesamt 355 Patente zugesprochen. Nobel ist der Erfinder des Dynamits sowie Stifter und Namensgeber des Nobelpreises. Das chemische Element Nobelium wurde nach Nobel benannt. Neben seinen Reisen forschte Nobel auch weiterhin mit Sprengstoffen. 1875 entwickelte er die Sprenggelatine, 1887 ließ er sich das Ballistit (rauchschwaches Pulver) patentieren. Nobel bot die Erfindung erst der französischen Regierung an, die jedoch ablehnte, da sie Aussicht auf ein bereits in der Entwicklung befindliches fast rauchfreies Pulver hatte. Daraufhin bot Nobel die Erfindung den Italienern an, die diese sofort kauften. In Frankreich wurde Nobel daraufhin in der Presse mit Spionage in Verbindung gebracht, er wurde verhaftet und seine Erlaubnis, Experimente durchzuführen, wurde ihm entzogen. Infolge dieser Ereignisse zog Nobel 1891 nach Sanremo, kaufte dort eine 1870 erbaute Villa und verbrachte hier den Rest seines Lebens. Nobels wichtigste Erfindungen, Dynamit und Sprenggelatine, waren entgegen weit verbreiteter Ansicht nicht zur Kriegsführung geeignet. Nur das rauchschwache Pulver Ballistit ist eine Ausnahme. Es revolutionierte die gesamte Schusstechnik, von der Pistole bis zur Kanone. Der Reichtum seines Vaters begründete sich vor allem auf dem Krimkrieg und dem Sezessionskrieg, an denen dieser mit der Herstellung von Minen verdient hatte. Nobel hasste den Krieg und war der Meinung, eine besonders starke und schreckliche Vernichtungswaffe würde die Menschheit vom Krieg abschrecken. Mit den neuen Sprengstoffen wollte er das Schwarzpulver revolutionieren und das Werk seines Vaters verbessern. Aber auch sein Forscherdrang trug zu dieser Entwicklung bei. 1894 kaufte er sogar den schwedischen Rüstungsbetrieb Bofors. Über diese Ansichten diskutierte er auch intensiv mit Bertha von Suttner, die 1878 auf Nobels Stellenanzeige die Stelle einer Privatsekretärin angenommen hatte, sie jedoch bereits eine Woche später wieder aufgab. Sie wurde später eine bedeutende Friedensaktivistin. Vermutlich prägte der ständige Briefwechsel mit ihr wesentlich Nobels spätere Haltung zum Krieg und regte ihn zur Stiftung eines Friedensnobelpreises an, mit dem Bertha von Suttner 1905 ausgezeichnet wurde. (Wikipedia)

Weber, Bozena Zofia: Chopin. The Women in his Life - Die Frauen in seinem Leben. (Opus 111/muses, Book+CD+Buch). Durchgehend illustriert, mit CD. Zweisprachig englisch-deutsch. OPpbd. Sauberes Exemplar - 143 S. Opus 111,Paris 1999. 10 EURO
ISBN 2913542050

Bach, Johann Sebastian: Die Handschrift Johann Sebastian Bachs. Musikautographe aus der Musikabteilung der Staatsbibliothek Preuß. Kulturbesitz Berlin, Ausstellung zum 300. Geburtstag von J. S. Bach, 22. März bis 13. Juli 1985. Ausstellung und Katalog: Rudolf Elvers und Hans-Günter Klein unter Mitarb. von Uta Hertin und Joachim Jaenecke (Ausstellungskataloge / Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz 25). Mit 40 Abbildungen. O-Karton, sauberes neuwertiges Exemplar. - 148 S. Dr.Ludwig Reichert,Wiesbaden/-/h/s 1985. 12 EURO
isbn 388226232x - Inhalt: William H. Scheide: Grußwort eines Bildbesitzers -- Hans-Günter Klein: Bach über die Schulter geblickt: ein Komponist bei seiner Arbeit -- Uta Hertin: Zur Überlieferung der Autographe und Handschriften J. S. Bachs -- Rudolf Elvers: Handschriften-neu erworbenfur die Staatsbibliothek -- Joachim Jaenecke: Zur Überlieferung der Werke J. S. Bachs in Drucken.

Barante, M. de: Histoire des Ducs de Bourgogne de la Maison de Valois, 1364-1477. 7° édition. - 12 volumes in 8, reliure demi-veau de l'époque, dos ornés de motifs dorés, titres dorés. Bon etat (in spine leather and marbled boards; illustrated throughout with engravings, maps and plates; only very little foxing to first pages, minor rubbing to edges, otherwise in clean fine condition, tight fresh overall - leather spine perfect! - very attractive). - ca near 6000 S. Le Normant - Garnier Freres,Paris 1854. 140 EURO

Faolain, Nuala: Nur nicht unsichtbar werden. Ein irisches Leben. Aus dem Englischen von Renee Zucker. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 255 S. Weltbild ,Augsburg 2000. 6 EURO
ISBN3828975860

Rolland, Romain; Meysenbug, Malwida von: Ein Briefwechsel 1890-1891. Mit einer Einleitung von Romain Rolland. "Danksagung" Erinnerungen an Malwida. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. OSU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar - 271 S. Engelhorn,Stuttgart 1932. 8 EURO

Bauer, Gerard: Chroniques 1934-1953, by Bauër Gérard. Format in-8 - Broché - bon état. - 356 S. Gallimard,Paris 1964. 8 EURO
"Voici reunies en un premier tome les chroniques de Guermantes publiees chaque lundi dans Le Figaro. Cnsciences mobilisees, Sur la rive de Savoie, Vacances normandes, Le repos de M. Churchill, Un cineaste et ses films, salles d"attente, etc., etc.

Titus-Carmel, Gerard: Titus-Carmel. Ausstellungskatalog. Mit s/w Abb. - Katalog der 2. Ausstellung Titus-Carmels in Deutschland. Eröffnung am Dienstag, 13 - 2 - 1973, 20 Uhr. Gerard Titut-Carmel ist anwesend. Austellung vom 13.2. - 31.3.1973. OBrosch. 29,5 x 21 cm - saubeews gutes Exemplar. - 12 S. Galerie Buchholz,München/-/2/10/A 1973. 16 EURO
Gérard Titus-Carmel né à Paris le 10 octobre 1942, est un poète, essayiste et peintre français. Il a illustré bon nombre d'ouvrages de poètes et d'écrivains, et a lui-même publié à ce jour une trentaine de livres, essais sur l'art et recueils de poésie.

Wolff, Carl Emanuel: Carl Emanuel Wolff. Mahnmal für Molly. Katalog. Mit s/w Abb - sauberes frisches Exemplar. - unpag. S. Produzentengalerie,Hamburg/- 1984. 18 EURO
Carl Emanuel Wolff thematisiert in seinem Werk, das vorrangig aus Skulpturen und Installationen besteht, die Frage nach dem tatsächlichen und ideologischen Ort der zeitgenössischen Kunst. Nachdem das Kunstwerk mit dem Beginn der Moderne und dem Anspruch auf Autonomie aus dienenden Funktionen entlassen und damit auch von vermittelnden Instanzen freigesetzt zu sein scheint, wie z. B. dem Hof und der Kirche, ist zunehmend Philosophie, ästhetische Theorie und Kunstkritik zur Bestimmung und Begründung von Kunst funktionalisiert worden. Wikipedia

Wunderlich, Paul: Paul Wunderlich. Lithographien. Mit 33 Abbildungen von mehrfarbigen Original-Lithographien sowie einigen Radierungen. - Illustr O-Broschur. sehr gut erhalten - 32 S. Volker Huber Edition und Galerie,Offenbach am Main/- 1980. 12 EURO

Kuprijanow, Wjatscheslaw und Kuprijanov, Vjaceslav G.: Paris .X. - Wjatscheslaw Kuprijanow. Poetische Felder / Poetical fields. Katalog anläßlich der Ausstellung und Performance von Paris.X. und Wjatscheslaw Kuprijanow vom 17. - 19. Mai 1994 im Kunstverein Freiburg e.V. Mit zahlr. farb. Abb. (Ausstellungskatalog). O-Broschur, sauberes frisches Exemplar. - 39 S. Kunstverein,Freiburg/Br. 1994. 10 EURO
Wjatscheslaw Kuprijanow, geb. 1939 in Nowosibirsk. Seit 1967 freischaffend in Moskau, eigene Lyrik. Übersetzungen (Hölderlin, Chamisso, Novalis, R. M. Rilke, Hofmannsthal, Brecht, Arp, Fried, Grass, Jandl), kritische Artikel, Kurzprosa. Mitglied des Russischen Schriftstellerverbandes seit 1976. Mitglied des Serbischen Schriftstellerverbandes seit 1999.

Awerbuch, Marianne: Zwischen Hoffnung und Vernunft. Geschichtsdeutung der Juden in Spanien vor der Vertreibung am Beispiel Abravanels und Ibn Vergas. (Studien zu jüdischem Volk und christlicher Gemeinde; 6). Illustr. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 177 S. Selbstverlag Institut Kirche und Judentum,Berlin 1985. 16 EURO
isbn 3923095562

Rübel-Blass, Eduard: Tagebuch von Cecile Däniker-Haller. 3 Bde., umfassend 1838-1863 (komplett). 8°. Mit 1 gefalteter Karte in Band III. Veröffentlicht durch die Helene- und Cecile-Rübel-Familienstiftung (als Manuskript für die Familie gedruckt). EA Erstausgabe. Orig.-Halblederbände, T-Titel leuchtend gold, tadellos, saubere schöne Exemplare, innen wie aussen perfekt - VII, (1) 235 (1) S.; VIII-XVI, 237-524 S.; (2) 525-834 S. Schultheß & Co.,Zürich 1934/1935. 48 EURO

Spahn, Martin: Leo XIII. Mit 1 Tafel. Gr.-8°. Fein gebundene Ausgabe, mit marmoriertem Vollschnitt, mit original montiertem frontispiz. Ornamentierte vorsätze, seiten mit kopfbordüren verziert, einband und buchrücken mit Goldprägung. Bis auf kl ovalen Kirchenst. ein sauberes gutes Exemplar, keine Markierungen, in der Bindung fest und frisch. - 248 S. Kirchheim'sche Verlagsbuchhandlung,München/s/1 1905. 14 EURO
Papst Leo XIII. (Vincenzo Gioacchino Pecci) (* 2. März 1810 in Carpineto Romano; † 20. Juli 1903 in Rom) war von 1878 bis 1903 Papst. Leo XIII. ist als ausgesprochen politischer Papst in die Geschichte eingegangen. Die von vielen gefürchtete Dogmenhäufung nach der Unfehlbarkeitserklärung blieb jedoch aus. Wohl aber kann man Leo XIII. den ersten Enzyklikenpapst nennen, verfasste er doch immerhin 86 dieser päpstlichen Rundschreiben. Sein Ziel war es, die Kirche aus ihrer selbstgewählten Isolierung gegenüber den neuzeitlichen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen herauszuführen, jedoch war er von der Notwendigkeit einer „zeitlichen Macht" (Kirchenstaat) des Papstes überzeugt. Wegen seiner Anteilnahme an sozialen Fragen wurde er auch mit dem Attribut „Arbeiterpapst" und dem Beinamen „der Soziale" bekannt. Er verfasste die erste explizite Sozialenzyklika der römisch-katholischen Kirche und wertete damit die Katholische Soziallehre auf. (Wikipedia)

Brouwer, Johan: Johanna die Wahnsinnige. Glanz und Elend einer spanischen Königin. Aus dem Niederländischen von Chrisitian Zinsser. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 228 S. Diederichs,München 1995. 8 EURO
ISBN 3424012580

Schwarz, Meier: Der Synagogensucher. Lebenserinnerungen zwischen Nürnberg und Palästina. 1. Auflage. Mit Bildern. Nürnberger Strafgeschichten Band 5. Sauberes Broschur - 104 S. 1/5/Sandberg,Nürnberg 2006. 18 EURO
ISBN 3930699486

autorenkollektiv; Bartok, Bela: Bela Bartok. A Memorial Review. Including Articles on His Life and Works. Reprinted from Tempo. A Chronological Listing of Works. Bartok on Records. Including Articles on His Life and Works Articles by Bartok & others. Photos of Parents etc. Illustrations and music examples. First edition. Tall octavo. Illustrated wraps. Wraps are tanned, some signs of usage. A good copy of this excellent compendium of the life and music of composer Bela Bartok. - 95 S. Boosey & Hawkes,New York 1950. 14 EURO

Scheurer, Rémy; Clottu, Olivier: Pierre Chambrier. Aspects de la vie publique et privée d'un homme d'Etat neuchâtelois (1542-1609). Suivi de Inventaire des plus anciens documents héraldiques de la famille Chambrier (Cahiers de la Société d'histoire et d'archéologie du canton de Neuf, no 9). 21 figures dans le texte, 2 planches en couleurs hors-texte. BON EXEMPLAIRE - Broché, etat correct - like new, untouches. First Edition - 166 S. Neuchatel 1988. 18 EURO
The family name started out as Girardin, from France. Successive members of the family held the post of Chambrier to the counts of Neuchâtel for so long that the surname eventually mutated to Chambrier, later enobled to de Chambrier.This biography of Pierre de Chambrier by R. Scheurer (1988) is noted in the online version of the new Dictionnaire Historique de la Suisse.

Heer, Jean: Nestle - Hundertfünfundzwanzig Jahre von 1866 bis 1991. 25x18 cm. Hrsg. durch die Nestle AG., Übers. und bearb. von Robert Schnieper ; Hubertus von Gemmingen. Mit zahlr. Illustrationen, überwiegend farbig. Leinen (Hardcover) mit OU, Lesebändchen, bis auf 1 matten Libr-Stempel vorn sauberes ungelesenes sehr gutes Exemplar. - 562 S. Nestle AG,Vevey/-/1 1991. 10 EURO

Denieul Cormier, Anne: Augustin Thierry. L'histoire autrement. .Illustre de photos en noir. (La France au fil des siècles). Paperback, like new (small library stamp on frontpaper), otherwise untouched fresh copy. Tres bon etat broche. - 466 S. Publisud 1996. 18 EURO
isbn 2866007956 - Jacques Nicolas Augustin Thierry, né le 10 mai 1795 à Blois et mort le 22 mai 1856 à Paris, est un historien français. Il est particulièrement reconnu pour avoir été l'un des premier historiens à travailler sur les sources originales pour construire son œuvre. Il se démarque aussi des autres historiens de son temps par sa narration très vivante, presque romancée.

Ophir, Dan: Israel in Paintings. Profusely illus., some in color. Square 4to 8"-9" tall. Fine Hardcover, good in Good dust jacket (2 minor tears (cuts) in the DJ.. - unnumb. S. Massada Ltd.Publishers,Israel/2 1982. 12 EURO
This is a volume of paintings by Dan Ophir of different locations in Israel.

Besostri, Felice Carlo: Fili Rossi. Trent'anni nel socialismo: Saggi e Articoli 1973-2004 (Texte zur Geschichte und Theorie der kulturellen Vielfalt;Testi per la storia e la teoria della pluralità culturale). Softcover, like new! - 191 S. Tragelaphsos,Zürich 2005. 18 EURO
Punto di vista del Socialismo italiano su avvenimenti internazionali nel periodo 1974-2004 attraverso la riproduzione di articoli apparsi in quotidiani e riviste.

Lettl, Wolfgang: Wolfgang Lettl. Katalog Lettl-Atrium, Museum für surreale Kunst im Gebäude der Industrie- und Handelskammer. Mit zahlr., ca 200 ganzseit. farb. Abb. - Farb Hardcover, frisches sauberes Exemplar. - 254 S. Industrie- und Handelkammer,Augsburg 1983. 60 EURO
Das Lettl-Atrium in Augsburg ist ein Museum für surreale Kunst und beherbergt das Lebenswerk des Augsburger Malers Wolfgang Lettl. Exakt 158 Exponate aus den Jahren 1963 bis 1992 werden gezeigt. Entstanden ist das Museum nach der großen Retrospektive 1992 im Zeughaus. Lettl hatte sich bereit erklärt, seine Bilder der Stadt Augsburg als Dauerleihgabe zu überlassen, sofern diese geeignete Räume hierfür zur Verfügung stellt.Wolfgang Lettl war seit Mitte der 1950er Jahre als freischaffender Maler tätig; seit 1963 nahm er an der "Großen Kunstausstellung München" teil, wurde Mitglied der "Neuen Münchener Künstlergenossenschaft" und hatte zahlreiche Einzelausstellungen. "Anläßlich einer Ausstellung in der Toskanischen Säulenhalle machte Wolfgang Lettl 1992 der Stadt Augsburg das Angebot, ihr eine Auswahl von Bildern aus seinem Privatbesitz als Dauerleihgabe zu überlassen. Ein Verein zur Förderung surrealer Kunst e.V. wurde mit dem vorrangigen Ziel gegründet, das Werk Lettls der Stadt Augsburg zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. 1993 entstand in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Augsburg das Lettl-Atrium ("Museum für surreale Kunst"). Im gleichen Jahr schuf Lettl erste surreale Skulpturen" (Wikipedia, Abfrage v. 19. III. 2008). Bis zu seinem Tod im Februar 2008 sollte er über 500 Bilder schaffen und gleichfalls die verdiente öffentliche Anerkennung erfahren. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; beiliegend eine Bildpostkarte mit einer Abbildung seines Gemäldes "Nonstop".

Grimmelshausen, Hans Jakob Christoph von: Die Landstörzerin Courasche - Der seltsame Springinsfeld. Mit Anmerkungen und einer Zeittafel hrsg. von Walter Widmer. Feiner OLnbd (Hardcover), mit SU. Sauberes Exemplar - 376 S. Janus Bibliothek,Stuttgart u.a./- o.J., ca 1980. 4 EURO
Hans Jakob Christoph von Grimmelshausen (* um 1622 in Gelnhausen; † 17. August 1676 in Renchen) war ein deutscher Schriftsteller, der bedeutendste deutsche Erzähler des 17. Jahrhunderts. Leben und Persönlichkeit waren lange Zeit in Dunkel gehüllt und sind auch zum Teil von Rätsel umgeben. Die rührt vor allem daher, daß Grimmelshausen meist unter Pseudonymen geschrieben und seine persönlichen Erlebnisse und Empfindungen in seinen Schriften "mit romanhaft-fiktiven oder gar phantastischen Elementen" in Verbindung gebracht hat. In der Regel benutzte Grimmelshausen Pseudonyme, unter denen seine Werke veröffentlicht wurden. Meist handelt es sich um anagrammatische Umstellungen seines wahren Namens, wie etwa Samuel Greifnson vom Hirschfeld, Seigneur Meßmahl, Michael Rechulin v. Sehmsdorff, German Schleifheim v. Sulsfort, Erich Stainfels von Grufensholm, Philarchus Grossus von Trommenheim, Simon Lengfrisch von Hartenfels, Melchior Sternfels von Fuchshaim u. a.

Altenhofer, Norbert Hrsg.: Hugo von Hofmannsthal / Anton Wildgans. Briefwechsel. Neuausgabe. Herausgegeben und kommentiert von Norbert Altenhofer (Gleichzeitig in : 'Hofmannsthal-Blätter', Folge II, Heft 7, Herbst 1971, S. 2-69). Neuausgabe. Englische Broschur, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - vii, 74 S. Heidelberg/Lothar Stiehm,Heidelberg 1971. 6 EURO

Heitz, Fritz: Johann Rudolf Iselin 1705 - 1779. Ein Beitrag zur Geschichte der schweizerischen Historiographie des 18. Jahrhunderts (Diss. Basel 1949 (Basler Beiträge zur Geschichtswissenschaft, Band 32). Getitelte O-Broschur, sauberes frisches Exemplar. - 226 S. Helbing & Lichtenhahn,Basel 1949. 14 EURO
Iselin: Johann Rudolf I. wurde 1705 zu Basel geboren. Einer angesehenen Familie angehörend - sein Vater war Rathsherr - bezog er schon frühe die Universität seiner Vaterstadt, wo er eifrig die Rechte studirte, um hierauf, nach absolvirtem Examen, auf einer Reise durch Deutschland, die Niederlande und Frankreich seine weitere Ausbildung zu suchen. Noch vor seiner Heimkehr ernannte die Berliner Akademie den kaum 20jährigen Jüngling (1725) zu ihrem Mitgliede. Nach Basel zurückgekehrt, promovirte er 1726 zum Doctor beider Rechte und wurde 1728 Vorsteher des Collegium alumnorum, d. h. des Convicts für Studirende. In dieser bescheidenen Stellung harrte I. nahezu 30 Jahre aus, indem er wiederholte Berufungen ins Ausland (nach Leyden und Göttingen) ablehnte und es vorzog, auf eine Professur in seiner Vaterstadt zu warten. Bei allen Ernennungen jedoch entschied damals in Basel das Loos und I. hatte „kein Glück", bis endlich, 1757, die längst ersehnte juridische Professur ihm zu Theil wurde. Auf weitere Kreise und auf die Nachwelt jedoch hat er wol am meisten eingewirkt durch seine 1734 und 1736 in zwei Bänden erschienene Ausgabe von Tschudi's Chronicon Helveticum. Dieses Unternehmen, bei welchem Iselin's Ausdauer durch viele Hindernisse erprobt wurde, war für die Entwickelung schweizerischer Geschichtsforschung geradezu bahnbrechend; ein volles Jahrhundert hindurch, seit dieser Publikation, galt Tschudi und sein Werk als Grundlage und oberste Autorität für jede Forschung im Gebiete der Schweizergeschichte, und auch jetzt noch, nachdem Tschudi's Ansichten durch die neuere Forschung vielfach überholt und zum Theil umgestürzt sind, bleibt Iselin's Ausgabe dieser Chronik noch immer ein unentbehrliches Buch für Jeden, der sich mit der älteren Schweizergeschichte eingehend befassen will.

Mercier, Henry: La Diète de légitimation du marquis de Bonnac à Soleure 1728. Contribution à l'Etude des Ambassadeurs de S.M. Très-Chrétienne auprès des Ligues Suisses et de leurs co-allies, de 1630-1730. Broché, some brown spots, some pencil marks, otherwise in good condition. Softcover, with DJ. - 64 S. Leemann Frères,Zürich 1933. 18 EURO
ASIN : B0017WXHOG

Schärer, Irene: Der französische Botschafter Marquis de Bonnac und seine Mission bei der Eidgenossenschaft 1727-1736 (Dissertation Univ. Bern). Getitelte O-Broschur, auf 1. Seite mit kl Widmung und signiert von der Autorin. Schönes sauberes Exemplar. - 262 S. G.Maurer,Spiez 1948. 18 EURO

Miermeister, Jürgen: Ernst Bloch, Rudi Dutschke. EVA-Duographien Band 7. Sechs ganzseitige Textabbildungen. Mit 2 Foto-Abbildungen illustrierter, 2-farbig bedruckter grüner Original- Papp-Band mit grünen Vorsätzen. Mit mehrzeiliger Widmung des Autors in Tinte auf Titelblatt: Adolf Muschg herzlich zugeeignet ... Dank für Inspirationen../ Berlin: im Juli 1997'. OPpbd (Hardcover), sauberes gutes Exemplar. - 189 S. Europäische Verlagsanstalt,Frankfurt/M. 1996. 16 EURO
isbn 3434502076

Soret, J-Louis: AUGUSTE DE LA RIVE. Notice biographique. In-8, photo originale contrecollee, en frontispice (portrait). En appendice, lettres d"Andre-Marie Ampere, Rossi et Ab. Pascalis. Blue Hardcover, gilt title on spine. - 277 S. Ramboz,Genève 1977. 28 EURO
Auguste Arthur de la Rive (* 9. Oktober 1801 in Genf; † 27. November 1873 in Marseille) war ein Schweizer Physiker. De la Rive wurde 1823 Professor an der Akademie in Genf. Seine experimentellen Untersuchungen bezogen sich auf die Elektrizität und den Magnetismus. Durch seine Erfindung, Silber und Kupfer in galvanischen Bädern zu vergolden, legte er den Grund zur weiteren Entwicklung der Galvanoplastik. Er lieferte auch Untersuchungen zu Problemen der Thermodynamik und der Wellenoptik. De La Rive redigierte zwischen 1836 und 1841 die Bibliothèque universelle de Genève, 1841 bis 1845 die Archives de l'électricité, 1846 bis 1850 die Archives des sciences physiques et naturelles. Zudem schrieb er Traité d'électricité théorique et appliquées (3 Bde. Paris, 1854-1858). -- Auguste Arthur de la Rive starb am 27. November 1873 in Marseille.Auguste De La Rive, physicien ne en Suisse, professeur de physique a l"Academie de Geneve. Ses recherches portent notamment sur les chaleurs specifiques des gaz, ainsi que sur les proprietes de l"arc electrique. De La Rive participe a certaines experiences electromagnetiques d"Andre-Marie Ampere.

Hübscher, Angelika: Arthur Schopenhauer. Leben und Werk in Texten und Bildern. (Insel TB 1059). Mit wenigen Textmakierungen, ansonsten sauberes TB - 368 S. Insel,Frankfurt /M. 1989. 6 EURO
ISBN 3458327592

Jordan, Pascual; Einstein, Albert: Albert Einstein. Sein Lebenswerk und die Zukunft der Physik. Wirkung und Gestalt. Mit Selbstbildnis und Skizzen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 302 S. Huber Frauenfeld,Stuttgart 1969 . 18 EURO

Haasbauer, Adolphine: Die historischen Schriften Karl Ludwig von Hallers. Philosoph. Dissertation Univ. Basel (Basler Beiträge zur Geschichtswissenschaft Band 35). Getitelte O-Broschur, sauberes gutes Exemplar. - xvi, 213 S. Helbing & Lichtenhahn,Basel 1949. 14 EURO
Karl Ludwig von Haller (* 1. August 1768 in Bern; † 20. Mai 1854 in Solothurn) war ein Schweizer Staatsrechtler, Politiker, Publizist und Nationalökonom in Zürich. Karl Ludwig von Haller wurde bekannt durch sein Werk Restauration der Staatswissenschaften (1816-1834). Dort fordert er in der Zeit nach dem Wiener Kongress von 1815, die nach seinem Buch den Namen Restaurationszeit erhielt, das Wiedererstarken der Fürstenmacht und deren Legitimation und wurde somit zum Vertreter des extremen Konservatismus.

Dreyer, Rudolf: August von Gonzenbach 1808-1887. Diss. Univ. Bern. Getitelte O-Broschur, sauberes gutes Exemplar. - xi, 196 S. Zimmermann,Bern/Bern/s 1940. 16 EURO
Gonzenbach, August von (1808 - 1887; Sekretär des st. gallischen Justizdepartements 1832; Gesandter bei der Tagsatzung 1833; Eidgenössischer Staatsschreiber 1833 - 1847; Mitglied des Nationalrathes 1854 - 1875).

Kieser, Rolf: Erzwungene Symbiose. Thomas Mann, Robert Musil, Georg Kaiser, Bertolt Brecht im Exil im Scheizer Exil. Sauberes Paperback - 267 S. Haupt,Bern,Stuttgart 1984. 14 EURO
ISBN 3258033048

Rilke, Rainer Maria, Luck, Rätus und (Hrsg): Rainer Maria Rilke - Schweizer Vortragsreise 1919. 1. Auflage. OLnbd mit OSU.Stempel auf Buchschnitt, ansonsten, sauberes Exemplar - 323 S. -/1/Insel,Frankfurt /M. 1986. 14 EURO
ISBN 3458145168

Kuhn, Werner: Herman Greulich und Charles Fourier. Eine geistesgeschichtliche Gegenüberstellung. Ein Beitrag zur Schweizergeschichze des 19. Jahrhunderts. Getitelte O-Broschur, sauberes frisches Exemplar. - 134 S. Juris Druck,Zürich 1949. 18 EURO
Greulich, Herman, geboren9.4.1842 Breslau,gestorben8.11.1925 Zürich, ab 1877 von Hirslanden (heute Gem. Zürich). Neben der Lehre Charles Fouriers, in die ihn Karl Bürkli einführte, beeinflusste ihn Friedrich Albert Lange. G. las aber auch u.a. Schriften von Ferdinand Lassalle, Karl Marx und Friedrich Engels. Nachhaltig prägte die Demokrat. Bewegung sein polit. Verständnis. - Charles Fourier [?a?l fu??je] (* 7. April 1772 in Besançon; † 19. Oktober 1837 in Paris) war ein französischer Gesellschaftstheoretiker, ein Vertreter des Frühsozialismus und ein scharfer Kritiker des frühen Kapitalismus.

Strijak, Oleg: Roman pétersbourgeois en six canaux et rivières. Roman traduit du russe par Dmitri Sesemann. (Les Grandes Traductions, Domaine Russe). Broché, tres bon etat - like new! - 517 S. Albin Michel,Paris 1993. 12 EURO
isbn 2226064834 - Contemporary Russian novel, set in Saint Petersburg, in the grand tradition of Gogol and Dostoievsky. French translation of the original Russian.

Kaupp, Peter: Toynbee und die Juden. Eine kritische Untersuchung der Darstellung des Judentums im Gesamtwerk Arnold J. Toynbees. Mit einer ausgewählten Bibliographie und zwei Beiträgen von Arnold J. Toynbee (Archiv für Vergleichende Kulturwissenschaft. Herausgegeben von Anton Hilckman. Band 1). -,Mit schwarz-weißes Porträtfoto von Toynbee als Frontispiz. Gut erhaltene O-Broschur. 1. Aufl., sauberes gutes Exemplar. - 300 S. Anton Hain,Meisenheim am Glan/1/14 1967. 28 EURO
Arnold Joseph Toynbee (* 14. April 1889 in London; † 22. Oktober 1975) war ein britischer Kulturtheoretiker und einer der bedeutendsten Geschichtsphilosophen des 20. Jahrhunderts. Er gilt als letzter großer Universalhistoriker. Toynbee sah eine allgemeine Weltkultur im Entstehen, deren große Herausforderung seiner Ansicht nach darin besteht, einen den Frieden garantierenden Weltstaat zu schaffen. Viele sehen in Toynbee daher einen frühen Propheten der Globalisierung.

Brunelin, Andre: Jean Gabin. Sein Leben - seine Filme - seine Frauen. Aus dem Französischen von Klaus Budzinski. Mit 57 Fotos. OPpbd mit OSU. Sauberes Exmeplar - 623 S. -/Herbig,München - Berlin 1987. 6 EURO
ISBN 3776614994

Klinger, Heinz: Wege und Nebenwege. Erinnerungen eines Hamburger Arztes. OPpbd mit OSU. Saubers Exemplar - 209 S. Christians,Hamburg 1976. 12 EURO
ISBN 3767203901

Strafgefangene: Strafgefangene Erzählen - Geschichten für ihre Kinder. Illustrationen Irene Keller. OPpbd. Sauberes Exemplar - 64 S. -/Reform 91,Strafanstalt Lenzburg o.J. 18 EURO

Anonym: HISTOIRE DE LOUIS XVI. PRECEDEE D'UN APERCU SUR LE GOUVERNEMENT DE FRANCE DEPUIS LOUIS XIV JUSQU'A NOS JOURS. 10x17 cm. Ouvrage en 2 volumes (complete). Portrait de Louis XVI en tete du premier tome. Einfache Papiereinbände der Zeit. Unbeschnittener Buchblock, z.T. eselsohrig, ohne jeden Papierverlust. Gesamter Text und Frontispiz sauber und frisch, keinerlei Fleckigkeit, keine Markierungen. - 290; 374 S. Hambourg 1802. 80 EURO
Könntes ehr attraktiv bibliophil gebunden werden.

Garscha, Karsten; (Hrsg): Der Dichter ist kein verlorener Stein. Über Pablo Neruda. Aus dem Spanischen, Französischen und Italienischen von Karsten Garscha übersetzt. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 256 S. Luchterhand,Darmstadt und Neuwied 1981. 8 EURO
ISBN 347286530x

Christ, Karl: Von Gibbon zu Rostovtzeff : Leben und Werk führender Althistoriker der Neuzeit. Mit Anhang / Anmerkungen / Register. Flexibl. Kunststoffeinband, sauberes gutes Exemplar. - vii, 384 S. Wissenschaftliche Buchgesellschaft,Darmstadt 1972. 10 EURO
isbn 3534060709 - Vorgestellt werden in diesem Buch Leben und Werk von Edward Gibbon, Barthold Georg Niebuhr, Theodor Mommsen, Hans Delbrück u. a.

Staedtke, Joachim: Anfänge und erste Blütezeit des Zürcher Buchdrucks. 4° - Innerhalb der Publikationsreihe zum 450jährigen Bestehen des Hauses Orell Füssli erschienen. Mit einer farb. Portrait-Taf. (Christoph Froschauer) u. zahlr., tlw. ganzseitigen, getönt unterlegten Abb. v. Titelbll.. Illustr. grauer OPp.-Bd. (Hardcover), sauberes frisches Exemplar.-- - 116 S. Orell Füssli,Zürich 1965. 14 EURO
Zahlreiche grossformatige , teils farbige Abbildungen verschiedenster Werken, v.a. Titelblätter, u. a. von Bibeln, Gesangsbüchern, Musikblättern, Weltkarten.

Todiere, M.: Louis XIII et Richelieu (bibliotheque de la jeunesse chretienne). Avec 6 gravures hors-texte de Karl Girardet, gravees par Paul Girardet. 2eme edition. In full leather binding of that time, in fine clean condition. - 307 S. Alfred Mame et fils,Tours 1852. 14 EURO
A detailed account of a fascinating period in French history written in French. Well illustrated with black and white pictures.

Bezencon, Marcel: Musolini in der Schweiz. Mit Fotos. NaV. Einband vergilbt und leicht stockfleckig, ansonsten saubere Broschur - 87 S. Schweizer Druck- u Verlagshaus,Zürich o.J. 18 EURO

Hoare, Samuel Sir: Das vierte Siegel. Das Ende eines russischen Kapitels. Meine Mission in Russland 1916/17. 3. Auflage. Ins Deutsche übertragen von Dr. Marielies Mauk. Mit Bildern. OLnbd. Sauberes Exemplar - 358 S. 3/Nibelungen,Berlin/Leipzig 1936. 14 EURO

Roffler, Thomas: Ferdinand Hodler. Mit 24 Abbildungen. (Die Schweiz im deutschen Geistesleben, der illustrierten Reihe Band 6). OLnbd mit Titelvignette und OSU. Sauberes Exemplar - 85 S. 6/Huber & Co,Frauenfeld und Leipzig o.J. 12 EURO

Schröder, Rudolf Alexander: Die Aufsätze und Reden. 2 Bände (komplett). Bd.1. Vorbilder und Weggenossen. Bd. 2: Werke und Wirkungen. Schwrarze OLnbde, fein goldgetitelt. Saubere frische Exemplare. Erstausgabe. W. G. II 1390, 89. - 443; 515 S. S.Fischer,Berlin/2/W/g/- 1939. 34 EURO
ASIN B0026BDAE4 - Rudolf Alexander Schröder (* 26. Januar 1878 in Bremen; † 22. August 1962 in Bad Wiessee) war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer, Dichter, evangelischer Kirchenlieddichter sowie Architekt und Maler. Während des Ersten Weltkrieges war Schröder Zensor im deutschen Generalkommando in Brüssel, dabei lernte er die flämische Lyrik kennen, die er später auch übersetzte. 1931 gab er die Arbeit als Architekt auf, um sich ganz auf die Schriftstellerei (Schwerpunkte: Lyrik, Übersetzung und Essay) zu konzentrieren. 1935 verließ Schröder Bremen und siedelte sich im oberbayerischen Bergen (Chiemgau) an, wo er bis zum Tode 1962 lebte. Den Umzug zu Beginn des Dritten Reichs verstand er als Schritt in die Innere Emigration. Gleichzeitig trat er den Kreisen der Bekennenden Kirche bei und ließ sich 1942 zum Lektor (d.h. Laienprediger) berufen. Er leistete einen bedeutenden Beitrag zur Erneuerung des evangelischen Kirchenliedes im 20. Jahrhundert.(Wikipedia)

Paroz, Jules: Mémoires d'un octogénaire. Notice biographique par H. DEVAIN. Collection Jurassica. Illustré de divers documents dans le texte. Broché, l'état de neuf. - XII, 175 S. Porrentruy,Editions du Pré-Carré/P/Edition/A 1981. 18 EURO

Herrigel, Eugen: Der Zen-Weg. Aufzeichnungen aus dem Nachlass zusammengestellt und hrsg. von Hermann Tausend. Vierte Auflage. Mit einem Anhang bearbeitet von Gusty Herrigel. Heller OLnbd, SU. Sauberes frisches Exemplar - 132 S. Buchclub Ex Libris,Zürich 1987. 8 EURO
ISBN 3502642818

Langmesser, August: Conrad Ferdinand Meyer. Sein Leben, seine Werke und sein Nachlaß. Mit Titelbild, Handschrift-Faksimile und Register. 3. Auflage. Blauer OLnbd mit üppigem Titel in Weiss und Blumenornamentik, kräft. marmor. Vollschnitt. Schönes Exemplar (kl Eintrag in alter Schrift vorn), sonst sauber und gut, feste Bindung. - viii, 536 S. Wiegandt & Grieben,Berlin 1905. 10 EURO
B002ALE9TA

Adler, Leo: Ludwig Wittgenstein. Eine existenzielle Deutung. EA. Fein getitelter OLnbd (Hardcover). Sauberes Exemplar - 110 S. S.Karger,Basel und München 1976 . 38 EURO
ISBN 3805523904 - Ludwig Josef Johann Wittgenstein (* 26. April 1889 in Wien; † 29. April 1951 in Cambridge) war ein österreichisch-britischer Philosoph aus der alten österreichischen Familie Wittgenstein. Er lieferte bedeutende Beiträge zur Philosophie der Logik, der Sprache und des Bewusstseins. Seine beiden Hauptwerke Logisch-philosophische Abhandlung (Tractatus logico-philosophicus 1921) und Philosophische Untersuchungen (1953, postum) wurden zur Grundlage zweier philosophischer Schulen, des Logischen Positivismus und der Analytischen Sprachphilosophie.

Freud, Ernst L.; Freud, Luise: Freud - Sein Leben in Bildern und Texten. Mit einer biographischen Skizze von K. R. Eissler. 4. korrigierte Auflage. (insel tb 1133). Sauberes TB - 351 S. -/4/Insel,Frankfurt /M./r 1989 . 14 EURO
ISBN 3458328335

Middlebrook, Diane W.: Er war eine Frau. Das Doppelleben des Jazzmusikers Billy Tipton. Aus dem Amerikanischen von Uta Goridis. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 412 S. Piper,München 1998 . 18 EURO
ISBN 3890291368

Poniatowska, Elena: Tinissima. Der Lebensroman der Tina Modott. Aus dem Spanischen von Christiane Barckhausen-Canale. 1. Auflage. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 464 S. 1/Suhrkamp ,Frankfurt/M 1996 . 14 EURO
ISBN 351840816x

Glaesemer, Jürgen: Der junge Picasso. Frühwerk und blaue Periode. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 331 S. Kunstmuseum Bern 1984 . 18 EURO

Neumann, Daniela: Studentinnen aus dem Russischen Reich in der Schweiz (1867-1914). (Die Schweiz und der Osten Europas, Band 1). Sauberes TB - 270 S. 1/Verlag Hans Rohr,Zürich 1987 . 18 EURO
ISBN 3858656275

Cassels, Lavender: The Archduke and the Assassin - Sarajevo, June 28th 1914. 1st edition. Endpapers as maps, plus 16pp plates. Black cloth boards, gilt lettering to spine under mainly yellow, illustrated dustwrapper. 9.5ins x 6.25ins, in fine clean vg/vg condition. - vii, 216 S. Frederik Muller,London/-/Edition/i 1984. 14 EURO
isbn 0584110111

Gleichauf, Ingeborg: Ich will verstehen. Geschichte der Philosophinnen. Mit Porträts von Peter Schössow. (dtv tb 62214). Mit Bildern. Sauberes TB - 191 S. dtv/dtv München 2005 . 8 EURO
ISBN 3423622148

Hagenbach, Arnold: Pilot Ter. Abenteuer eines kalifornischen Verkehrsfliegers. 9.-10. Tsd.. Mit 16 Abbildungen. Kopffarbschnitt. OHLnbd. Sauberes Exemplar - 256 S. 16/Ullstein,Berlin 1934 . 6 EURO

Wolbe, Eugen: Ferdinand I. der Begründer Großrumäniens. Ein Lebensbild von Eugen Wolbe. 1.-3. Tsd.. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 319 S. Verbano-Verlag,Locarno-Leipzig 1938 . 40 EURO

Frey, Adolf Hrsg.; Welti, Albert: Briefe Albert Weltis (Welti). Eingeleitet und herausgegeben von Adolf Frey. Frontispiz. OHPergament 13,5 x 20,5 cm. Erste Ausgabe. Schönes sauberes Exemplar. - 330 S. Rascher,Zürich und Leipzig/Zürich/s 1916. 12 EURO
Albert Welti (* 18. Februar 1862 in Zürich; † 7. Juni 1912 in Bern) war ein Schweizer Maler und Radierer. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München und wurde von Arnold Böcklin beeinflusst. Häufiges Thema seiner Werke sind Darstellungen von Traum- und Albtraumszenen. Welti war ein enger Freund von Hermann Hesse.

Wartenweiler, Fritz: Elisabeth Müller und ihre Welt. Mit Illustrationen von Adolf Weber. EA. Mit signierter Widmung Fritz Wartenweilers. Farb. illustr. engl. Broschur, sauberes gutes Exemplar. - 188 S. Rotapfel,Erlenbach/Zürich/- 1967. 12 EURO
YZV00BU1PI - Elisabeth Müller (* 21. September 1885 in Langnau im Emmental; † 22. Juni 1977 in Hünibach bei Thun) war eine Schweizer Autorin und Jugendschriftstellerin. Ab 1935, ihrem fünfzigsten Lebensjahr, arbeitete Elisabeth Müller vor allem als freie Schriftstellerin und Erwachsenenbildnerin. Ihre Schwester Hedwig hatte im Vorjahr in Hünibach bei Thun eine Gärtnerinnenschule gegründet, die seit 1993 Gartenbauschule heisst und heute noch existiert[1]. An der von Hedwig geleiteten Schule unterrichtete Elisabeth Staatskunde und später auch noch Korrespondenz. Die beiden Schwestern wohnten zusammen in einem Haus in Hünibach. Elisabeth entfaltete eine reiche Vortragstätigkeit zu Fragen der Erziehung und des Familienlebens. In der Zeit des Zweiten Weltkrieges entstanden die meisten ihrer berndeutschen Weihnachtsgeschichten. (Wikipedia)

Braitling, Petra: Handeln in einer zerrissenen Welt; Porträt des Unternehmers Frieder Gaenslen. Dokumentation von Schriften und Vorträgen. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. Von Frieder Gaenslen mit Widmung handschriftlich signiert (datiert 1998). - 165 S. -/Ko Partner,Hamburg 1994. 16 EURO

ABRASSIMOW, PJOTR. A.: 300 Meter vom Brandenburger Tor. Erinnerungen eines Botschafters. Deutsch von J. Sharow. Mit zahlr. Abb. aus dem Archiv des Verfassers. O-Hardcover, sauberes gutes Exemplar. - 218 S. Quadriga Verlag J.Severin,Berlin 1985. 8 EURO

Grillparzer, Franz: Autobiographisches / Studien. (Werke in 5 Bänden, hiervon Band 5). Kritische Ausgabe, besorgt von Reinhold Backmann. Blauer OLnbd., sauberes gutes Exemplar. - 502 S. Liechtenstein Verlag,Vaduz/s/15/Wien 1949. 14 EURO
Flur Mitte 3 - Franz Grillparzer (* 15. Januar 1791 in Wien; † 21. Januar 1872 in Wien) war ein österreichischer Schriftsteller, der vor allem als Dramatiker hervorgetreten ist.

Meyer, Jochen; Döblin, Alfred: Alfred Döblin 1878-1978. Eine Ausstellung des Deutschen Literaturarchivs im Schiller-Nationalmuseum Marbach am Neckar (Katalog Nr. 30). Zweite, unveränderte Auflage. 4.-5. Tsd.. Mit s/w Fotos. Rücken löst sich leicht, ansonsten sauberes Paperback - 540 S. 30/Kösel,München 1978 . 10 EURO

Rodakowski, Josef von: Emerich Prinz zu Thurn und Taxis k.u.k. General der Cavallerie. Mit Benützung seines schriftlichen Nachlasses dargestellt von einem Waffengefährten. - Mit einem Portrait in Heliogravure (Frontispiz). Einfacher HalbLbd der Zeit mit Pariser Marmorpapier, papiern. Rückenschild (Titel). Papier leicht gebräunt, sonst sauberes gutes Exemplar, feste Bindung. - 187 S. Wilhelm Braunmüller,Wien u Leipzig 1901. 68 EURO
vgl Holzm.-Boh. V, 8835. Verfasser in alter Schrift auf Titelblatt handschriftlich eingefügt ( Rodakowski, Josef von
(1830 - 1912), Feldmarschalleutnant und Militärschriftsteller ).- Im Husaren-Regiment „Graf von Hadik" 31876-1900 General der Kavallerie Emerich Prinz von Thurn und Taxis.

Faesi, Robert: Rainer Maria Rilke (Amalthea-Bücherei Band 3). 2. leicht veränderte Auflage, mit einer Rilke-Bibliographie von Fritz Adolf Hünich. OHLn, eine Abbildung der Rilke-Büste von Fritz Huf. Sauberes Exemplar. - 86 S. Amalthea Verlag,Zürich Leipzig Wien 1919. 10 EURO

Diggelmann, Hansjakob; Simmen, Jeannot: Hans Brühlmann. Leben-Werk-Welt. Werkkatalog Band 2 (ohne Band 1). Mit ca. 1200 Kleinabb. im Werkverzeichnis (Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft. Oeuvrekataloge Schweizer Künstler 12/II). . OLn. m. ill. OSU - sauberes frisches Exemplar. - 254 S. Prestel,München/Reinhardt,Basel 1985. 28 EURO
isbn 3791307398 - Umfassende Monographie und das maßgebliche Werkverzeichnis von Hans Brühlmann (1878-1911), dem nur gerade 12 künstlerische Schaffensjahre vergönnt waren. Dennoch zählt der Werkkatalog rund 1200 Arbeiten und umfaßt alle bekannten Arbeiten: Gemälde und Zeichnungen, Wandmalerei und kunstgewerbliche Arbeiten, einschließlich der Studien, Entwürfe und Skizzenbücher. Sehr gute Exemplare.

Barth, Karl: Wolfgang Amadeus Mozart 1756/1956. 8. Auflage. Saubere Broschur - 50 S. EVZ- Verlag,Zürich 1956 . 8 EURO

Hesse, Herman: Karl Eugen Eiselen. Erzählung. (suhrkamp tb 1192). Sauberes TB - 66 S. Suhrkamp/Suhrkamp ,Frankfurt/M 1985 . 8 EURO
ISBN 3518376926

Regener, Sven: Herr Lehmann. Ein Roman. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 298 S. Eichborn,Berlin 2001 . 8 EURO
ISBN 3821807059

Braun, Wernher von; Schadewaldt, H. Laudatio: Wernher von Braun. Seine Beziehung zur Humboldt-Gesellschaft. Laudatioo. 2 fotogr. Abb. (Frontispiz Foto W von Braun). Mit einer Portraitzeichnung von Professor Hans Jürgen Kallmann (Ensemble 6 der Humboldt-Gesellschaft). Getitelte engl. Broschur. - 139-170 paginiert, also insgesamt 31 S. 6/s/2/W 1975. 6 EURO

Chriysler, Walter P.: Mein Weg und Aufstieg. Vom Schlosser zum Autokönig. Aus dem Amerikanischen von Marlis Nedden. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 317 S. Schweizer Druck- u Verlagshaus,Zürich 1950 . 10 EURO

Seitz, Gabriele: Die Brüder Grimm. Leben - Werk - Zeit. Durchgehend illustriert. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 192 S. -/Ex Libris-Verlag,Zürich 1985 . 18 EURO

Jens, Walter; Jens, Inge: Frau Thomas Mann. Das Leben der Katharina Pringsheim. 7. Auflage. Mit Fotos. OPpbd mit OSU. Sauberes Exmeplar - 352 S. Rowohlt,Reinbeck bei Hamburg. 2003 . 8 EURO
ISBN 3498033387

Huggler, Max: Erich Müller-Santis. Das malerische Werk. L'oevre peint. Text und Bildlegenden: deutsch und französisch. Mit zahlreichen meist farb, immer ganzseitigen Abbild.- Traduction francaise de Daniel Hartmann. OLwd. m. OUmschl., sauberes frisches Exemplar. - 107 S. Benteli Verlag,Bern/Bern/s 1990. 24 EURO
isbn 3716506842 - Am 15. November 1927 als viertes von fünf Geschwistern in Bern geboren. Schulen in Bern. Beginn einer Lehre bei Georg Ruprecht im Präparatorium des Naturhistorischen Museums Bern. Die Lehre wird vorzeitig verlassen. Kunstgewerbeschule in Bern. Weitere Ausbildung bei den Bildhauern Marcel Perincioli und Walter Würgler. Unterstützung seitens der Eltern. Ab 1947 ein kleines Atelier, das ihm der Vater errichten hilft. Ab 1951 Bekanntschaft mit Rolf Dürig. 1953 Versuch, sich in Frankreich anzusiedeln. 1954 Heirat. 1955 Übersiedelung nach Erlach. Erstellen lassen einer Atelierbaracke. Ende fünfziger Jahre: erste grössere Malversuche, parallel zur Arbeit als Plastiker. Seit 1961 steht das Atelier am Rande der Gemeinde Ins. Auslandaufenthalte in Frankreich und Deutschland. Auf Initiative seines Bruders hin zusammen mit Martin Ziegelmüller: Gründung einer Galerie in Vinelz. Eröffnung 1966. Ab 1964 ausschliesslich Malerei. 1975 Verbindung mit seiner zweiten Partnerin, Eva Georgina Santis. Wechselnde Wohnorte in der Gegend. Freundschaftliche Beziehungen zu Kunstschaffenden: zu seinem Bruder Ernst, der Maler war und 2002 verstorben ist; seit der Schulzeit zu Bernhard Luginbühl; zum Komponist und Cellist Rolf Looser, der verstorben ist; zum Schriftsteller Paul Nizon; zum Bildhauer Werner Dubi, der ihn kollegial berät. In jüngerer Zeit zu Willi Wettstein und Konrad Pauli.

Levine, David A.; Briganti, Giuliano: I bamboccianti. Niederländische Malerrebellen im Rom des Barock. Katalog zur Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum der Stadt Köln, 28. August 1991 bis 17. November 1991. Ausstellung im Centraal Museum der Stadt Utrecht, 6. Dezember 1991 bis 9. Februar 1992. Durchgehend und überwiegend farbig illustriert. Engl. Klappenbroschur 28cm, sauberes frisches Exemplar. - 323 S. Electa,Milano/i/17/6 1991. 26 EURO
isbn 8843536044 - Lange Zeit geschätzt, dann misachtet und heute oft vergessen, haben Pieter van Laer (d.h. Bamboccio ) und sein Freundeskreis in Rom die Figuren - und Landschaftsmalerei im Italien des 17. Jahrhunderts revolutioniert - mit Witz, Ironie und Verstos gegen die Guten Sitten. Sie waren zu ihrer Zeit Avantgarderebellen der Malerei.

Baechtold, Jacob: Hans Salat, ein Schweizer Chronist und Dichter aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts Sein Leben und seine Schriften. EA Erstausgabe. Einfacher Halblederband (Hardcover) der Zeit, ungetitelt. Innenteil gutes Exemplar, bis auf kleinen Zahleintrag vorn durchgehend sauberes Exemplar, schönes Druckbild. - xiv, 308 S. Bahnmaier,Basel 1876. 80 EURO
Johannes Salat, auch Hans Salat (* 1498 in Sursee; † vor 23. Oktober 1561 in Freiburg im Üechtland), war ein Schweizer Gerichtsschreiber, Dramatiker und Historiker/Chronist. 1538 war er Spielleiter des Luzerner Osterspiels. Johannes Salat, Seiler wie sein Vater, lebte von 1520 bis 1540 in Luzern. An sechs Feldzügen von 1522 bis 1527 beteiligte er sich meist als Feldschreiber. Danach war er auch bei den Kappelerkriegen dabei. Ab 1531 war er Gerichtsschreiber und druckte daneben erste literarische Werke, oft mit einem hohen polemischen und satirischen Potenzial. Er verfasste im Auftrag der katholischen Alten Orte aber auch mehrere historische Schriften. 1540 verlor er sein Amt wegen Betrugs. Danach war er in Freiburg Schulmeister (1544-47), Wundarzt, Alchimist und Astrologe.(Wikipedia)

Crawley, Tony: Steven Spielberg. Eine Erfolgsstory. Deutsche Übersetzung von Matthias Wolf. Mit zahlreichen Abbildungen. Heyne Filmbibliothek Nr. 32/134. Illustr. TB-Broschur, sauberes gutes Exemplar. - 252 S. Wilhelm Heyne Verlag,München 1983. 6 EURO
isbn 3453034090

Jaffe, H. L., Busignani, A. und (Hrsg): Frank Lloyd Wright. Marco Dezzi Bardeschi. Gestalter unserer Zeit. Ein grober Zeuge des zeitgenössischen Amerika, der den Weg der architecktonischen Entwicklung unserer Zeit bestimmt hat. Durchgehend illustriert. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 94 S. Kunstkreis,Luzer-Freudenstadt-Wien 1970 . 8 EURO

Platen, Alexander von: Karl Egon II. Fürst zu Fürstenberg 1796-1854. Eine Gedenkschrift. Saubere Broschur - 111 S. Friedrich Vorwerk Verlag,Stuttgart 1954 . 8 EURO

Willms, Johannes: Balzac. Eine Biographie. OLnbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exmeplar - 367 S. Diogenes,Zürich 2007 . 18 EURO
ISBN 9783257066241

Kircheisen, Friedrich M.: König Lustig Napoleons jüngster Bruder. Mit sechzehn Bildbeigaben. Kopffarbschnitt. StaV. OLnbd. Sauberes Exmeplar - 219 S. August Scherl,Berlin 1928 . 22 EURO

Herriot, Edouard: Madame Récamier et ses amis. 8vo. Bound in half-leather with raised bands and gilt titles on spine. Marbled paper on board. Marbled endpapers. Clean perfect condition. - 372 S. Payot,Paris 1924. 8 EURO

Daguerre, Pierre: Le Marquis de Cuevas. Plusieurs illustrations en N/B, Photographies hors texte en noir, toutes les photographies sont de Serge Lido, excepte trois photos d Ora. - Broché, bon état. - 162 S. Denoel,Paris/- 1954. 12 EURO
George Marquis de Piedrablanca de Guana y de las Cuevas, bekannter unter seinem Titel Marquis de Cuevas wurde am 26. Mai 1885 in Santiago de Chile geboren. Er war der Sohn eines reichen spanischen Bankiers von altem kastilianischem Adel und der Manuela, geb. Bartholin, die dänisches Blut hatte. Er besuchte die katholische Universität von Santiago und schloß seine Ausbildung mit dem Baccalaureat ab. Er erlernte in Chile das Bankfach. d.C., ein ursprünglich ungemein reicher Mann, beschäftigte sich zunächst mit dem Bankwesen und etwas mit der Haute Couture. Seit langem war er in Paris ansäßig. Während einiger Jahre hatte er auch die Reklame eines Pariser Modehauses übernommen, dessen Leiter der Fürst Jussupow, der Mörder Rasputins war. Seit etwa 1925 hatte den Marquis seine Leidenschaft für den Tanz ergriffen, dem er damals sein ganzes Leben gewidmet hat.

Tradowsky, Peter: Kaspar Hauser ou le combat pour l'esprit. Comment comprendre l'histoire de l'Europe aux XiX et XXe siècles. Traduit de la 3e édition de l'original en allemand. Broché. Livre propre à l'intérieur et solide. Bon état. - 271 S. Editions du Centre Triades,Paris 1985. 12 EURO
ISBN 2852481022

Kohler, Arnold: Rene Auberjonois. Aus dem Französischen v. Brigitte Pohl. (Große Schweizer Künstler). - Mit 16 farb. u. 20 s./w.-Abb. - Hardcover, mit SU, sauberes gutes Exemplar. - 127 S. Buchclub Ex Libris,Zürich 1970. 10 EURO
René Victor Auberjonois (* 18. August 1872 in Montagny-près-Yverdon; † 11. Oktober 1957 in Lausanne) war ein Schweizer Maler. In jungen Jahren beabsichtigt René Auberjonois, Musiker zu werden. Er reist 1894 nach London und nimmt Geigenunterricht. 1895 entscheidet er sich für die Malerei und besucht die Kensington School of Art. Ab 1897 studiert er an der Ecole des Beaux-Arts in Paris. Er reist nach Italien und widmet sich vor allem den alten Meistern. Danach kehrt er nach Paris zurück, wo er bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs lebt. Er befreundet sich mit dem Dichter Charles Ferdinand Ramuz und porträtiert ihn mehrmals. Ab 1914 lebt er bis zu seinem Tod in Lausanne. Seine zurückhaltende Farbgebung und sein Malstil bringen ihm in der Schweiz nur wenig Anerkennung. 1948 vertritt er die Schweiz an der Biennale von Venedig. Werke von René Auberjonois nehmen als Ausstellungsstücke an der documenta I 1955 und der documenta III 1964 in Kassel teil. Werke von ihm sind unter anderem im Kunstmuseum Thun zu sehen. Wikipedia

Andrejewna, Sofja: Sofja Andrejewna Tolstaja Tagebücher 1862-1897. Aus dem Russischen von Johanna Renate Döring-Smirnov und Rosemarie Tietze. (Fischer TB 5654). Sauberes TB - 468 S. Athenäum,Königsstein/Ts. 1982 . 8 EURO
ISBN 3596256542

Kapr, Albert: Johannes Gutenberg. Persönlichkeit und Leistung. Mit Zeichnungen. OLnbd mit Titelvignette. Sauberes Exemplar - 332 S. Buchclub Ex Libris,Zürich 1988 . 12 EURO

Ivanoff, Vassil: Vassil Ivanoff 1897 - 1973 Grès. Jean FAVIERE ( préface ). Illustrations noir/blanc et coloriées. Publié à l'occasion d'une exposition à Bourges, Roanne, Chauvigny (Vienne), Tours. - In-8° carré, couverture originale (Hardcover), with DJ. Bon etat. - 130 S. L'Albaron Société Présence du Livre,Thonon-les-Bains 1990. 24 EURO
isbn 2908528150 - A Museum Catalog sponsored by 6 French museums where the collection toured 1990 to 1992. Black and white and color photos throughout. 130 pages. All captions and text are in French. - Vassil Ivanoff (10 février 1897 à Tirnovo, Bulgarie - 1973 à Paris) était un céramiste français. La qualité de ses émaux sang de bœuf contribua à sa réputation et le plaça dans la grande tradition des céramistes de ce centre potier. Figure marquante du XXe siècle, il fut considéré comme le premier expressionniste de la céramique. Ses sculptures inclassables, résultat d'assemblages de pièces tournées et découpées, témoignent par leur caractère monumental de l'évolution vers une céramique plastique. Vassil Ivanoff est à l'origine du renouveau de la céramique moderne, et notamment de celui du grès qui atteint son apogée dans les années 1970. Son œuvre, constituée de près de trois mille pièces, évolua entre la poterie traditionnelle réalisée au tour et la céramique de sculpteur. On y découvre trois types de créations : plaques et pièces engobées à décor gravé, sculptures et pots émaillés. (Wikipedia)

Hess, Robert: Alexandre Cingria. Gr.-8°, mit 20 Abbildungen auf Tafeln. Illustr. Orig.-Broschur (gezeichnet von Cingria), sauberes gutes Exemplar. - 109 S. Verlag Hess,Basel 1946. 16 EURO
Alexandre Cingria (Swiss, 1879-1945). Alexandre Cingria, frère de l'écrivain Charles-Albert Cingria, est d'origine dalmate par son père (naturalisé suisse en 1877) et polonaise par sa mère, Caroline Stryïenska, peintre de talent. Durant ses études secondaires au Collège Calvin à Genève, il se lie d'amitié avec Adrien Bovy, futur directeur de l'École des Beaux-Arts. En 1898, il s'inscrit à la fois à la Faculté des Lettres et à l'École des Beaux-Arts, mais préférant voyager, il se rend en Italie pour visiter les musées et les ateliers. Il se rend également à Constantinople, où réside la famille de son père, à Munich et à Paris, où il découvre l'Art Nouveau. En automne 1899, il fait la connaissance de Charles Ferdinand Ramuz pendant son service militaire à Lausanne. En 1902, il expose une première fois à Genève et, dès lors, présente régulièrement son travail en Suisse et en France, notamment au Salon des Indépendants à Paris. En 1904, l'année de son mariage, il s'installe à Florence avec sa femme, Berthe Wanner, dont il aura quatre enfants. A son retour en 1909, à réside à Rolle puis, dès 1913, à Genève dans la maison maternelle. A la mort de sa femme en 1916, Cingria reprend sa vie errante. En 1937 seulement, il s'installe définitivement à Romont. En 1946, quelques mois après sa mort, le Musée Rath à Genève présente la première rétrospective importante de son oeuvre.

Jean Paul: Jean Paul. Ein Lebensroman in Briefen mit geschichtlichen Verbindungen von Ernst Hartung. (Die Bücher der Rose. Neue Friedensreihe). EA 1.-10. Tsd. Fein getitelter O-Ppbd (Hardcover), sauberes Exemplar. - 472 S. Langewiesche-Brandt,Ebenhausen bei München 1925. 6 EURO
Jean Paul (* 21. März 1763 in Wunsiedel; † 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter), war ein deutscher Schriftsteller. Er steht literarisch gesehen zwischen Klassik und Romantik. Die Namensänderung geht auf Jean Pauls große Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück. Jean Paul nimmt in der deutschen Literatur eine Sonderstellung ein und hat das Lesepublikum schon immer gespalten. Bei den einen erntete er höchste Verehrung, bei anderen Kopfschütteln und Desinteresse. Er trieb die zerfließende Formlosigkeit des Romans der Romantiker auf die Spitze; August Wilhelm Schlegel nannte seine Romane „Selbstgespräche", an denen er den Leser teilnehmen lasse (insofern eine Übersteigerung dessen, was Laurence Sterne im Tristram Shandy begonnen hatte). Jean Paul spielte ständig mit einer Vielzahl witziger und skurriler Einfälle; seine Werke sind geprägt von wilder Metaphorik sowie abschweifenden, teilweise labyrinthischen Handlungen. In ihnen mischte Jean Paul Reflexionen mit poetologischen Kommentaren; neben geistreicher Ironie stehen unvermittelt bittere Satire und milder Humor, neben nüchternem Realismus finden sich verklärende, oft ironisch gebrochene Idyllen, auch Gesellschaftskritik und politische Stellungnahmen sind enthalten. (Wikipedia)

Keist, Robert: Johann Caspar von Orelli. Als Begründer der zürcherischen Kantonsschule und Universität. Mit einer Vorgeschichte der Gedanken und Einrichtungen seit Bodmer. Mit Frontispiz. EA. Gr.-8°. Feiner Halblederband der Zeit auf 4 Bünden, marmor. Überzug, Rückentitel in Gold. Sauberes frisches Exemplar, - 355 S. Orell Füssli,Zürich/Zürich/13/6 1933. 40 EURO
Johann Caspar von Orelli (* 13. Februar 1787 in Zürich; † 6. Januar 1849 in Zürich)[1] war ein Schweizer Altphilologe. 1814 wurde er Lehrer für moderne Sprachen und Geschichte an der Kantonalschule in Chur, 1819 Professor für Redekunst und Hermeneutik am Carolinum in Zürich, 1833 Professor an der neuen Universität Zürich, deren Gründung stark auf seine Bemühungen zurückzuführen ist. Seine Aufmerksamkeit in dieser Zeit galt in erster Linie der klassischen Literatur und den Altertümern. Er hatte bereits eine Ausgabe der Antidosis des Isokrates publiziert, mit kritischen Anmerkungen und Kommentaren, deren vollständiger Text, basierend auf Manuskripten der Ambrosianischen und Laurentianischen Bibliothek, von Andreas Mystoxedes aus Korfu bekannt gemacht worden war. (Wikipedia)

Zetkin, Clara: Um Rosa Luvemburgs Stellung zur russischen Revolution. EA 1. Ausgabe. Rote O-Broschur, gut getitelt, sauberes gutes Exemplar der Erstausgabe. - xv, 224 S. Carl Hoym - Verlag der KomIntern,Hamburg 1922. 80 EURO
Deutsche Erstausgabe. Zetkin geht u.a. auf die Nachlaßveröffentlichung von Rosa Luxemburgs Schrift 'Die russische Revolution' durch Paul Levi ein. Diese Schrift gab dieser mit einer eigens gegen die Bolschewiki gerichteten Einleitung 1922 heraus. Levi versuchte mit der Veröffentlichung des Textes von Luxemburg, diese für seine anti-bolschewistische Position zu vereinnahmen. - Clara Josephine Zetkin, geb. Eißner (* 5. Juli 1857 in Wiederau; † 20. Juni 1933 in Archangelskoje bei Moskau), war eine einflussreiche sozialistische deutsche Politikerin und Frauenrechtlerin. Sie war bis 1917 aktiv in der SPD, wo sie eine markante Vertreterin der revolutionär-marxistischen Fraktion war. 1917 schloss sie sich der aus Protest gegen die Burgfriedenspolitik während des Ersten Weltkrieges hervorgegangenen SPD-Abspaltung USPD an und war dort Angehörige des linken Flügels, der Spartakusgruppe (während der Novemberrevolution 1918 umbenannt in Spartakusbund), danach einflussreiches Mitglied in der wesentlich aus dieser Gruppierung hervorgegangenen Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD). Während der Weimarer Republik war sie von 1920 bis 1933 Reichstagsabgeordnete dieser Partei und 1932 Alterspräsidentin des Parlaments.(Wikipedia)

Günther, Werner: C. F. Ramuz. Wesen, Werk, Kunst. EA. Feiner OLnbd mit rot geprgt. Titel. Namensstempel matt auf Vorsatz, ansonsten sauberes gutes Exemplar. - 325 S. Paul Haupt,Bern 1948. 18 EURO
Charles Ferdinand Ramuz (* 24. September 1878 in Cully-sur-Lausanne; † 23. Mai 1947 in Pully) war ein Schweizer Schriftsteller, Lyriker, Essayist und Nationaldichter und gilt als bedeutendster Vertreter der Schweizer Literatur in französischer Sprache. Ramuz wurde als Sohn eines Kolonialwaren- und späteren Weinhändlers geboren. Nach dem Collège classique besuchte er das Gymnasium und ließ sich im Jahre 1896 in der philosophischen Fakultät der Universität Lausanne einschreiben. Den Entschluss, Dichter zu werden, fasste er bei einem sechsmonatigen Aufenthalt in Karlsruhe. Um 1900 hielt er sich in erstmals in Paris auf, um seine Studien fortzusetzen. Im Jahre 1904 siedelte er nach Paris über, um eine Doktorarbeit über den Dichter Maurice de Guérin zu schreiben. Jedoch gab er dieses Vorhaben auf und betätigte sich in Paris als Dichter. Dort lernte er auch seine Frau kennen, die Malerin Cécile Cellier, die er 1913 heiratete. Aus der Ehe ging die Tochter Marianne hervor. Im Jahre 1914 - der erste Weltkrieg begann - verließ Ramuz Paris und zog mit seiner Familie zurück ins schweizerische Lausanne. Er veröffentlichte zahlreiche Werke und erhielt viele Preise für sein Werk, u.a. 1936 den Grossen Schillerpreis der Schweizerischen Schillerstiftung. Sein Werk Histoire du Soldat wurde von Igor Strawinsky vertont. In dieser vertonten Fassung liest ein Erzähler und die Darsteller tanzen und/oder schauspielern. Derborence wurde 1985 von Francis Reusser unter gleichem Titel verfilmt. Farinet ou la fausse monnaie über den Falschmünzer Joseph-Samuel Farinet diente 1938 als Vorlage für den Film Farinet ou l'or dans la montagne von Max Haufler. C.F. Ramuz ist auf der aktuellen Zweihundert-Franken-Note abgebildet. (Wikipedia)

Bartsch, Kurt: In Sachen Thomas Bernhard, Herausgegeben von Kurt Bartsch, Dietmar Goltschnigg, Gerhard Melzer. EA. Sauberes Paperback, sauberes gutes Exemplar. - 209 S. Athenäum,Königsstein/Ts. 1983 . 6 EURO
ISBN 3761082525

Dach, Charlotte König von: Johann Ludwig Aberli 1723-1786 (Band 2 der Bernensia-Reihe). Mit Bildern. OLnbd (Hardcover) mit Titelvignette mit OSU. Sauberes Exemplar - 160 S. Galerie Jürg Stuker AG,Bern 1987 . 18 EURO
Johann Ludwig Aberli (* 14. November 1723 in Winterthur; † 17. Oktober 1786 in Bern) war ein Schweizer Maler. Aberli war Sohn eines Wachtmanns und stammte aus einfachen Verhältnissen. Nach kurzer Schulzeit wurde er Schüler des Landschaftsmalers Heinrich Meyer. Auf dessen Fürsprache hin wurde 1741 Aberli mit 18 Jahren in Bern an der Zeichenschule von Johann Grimm angenommen und arbeitete gleichzeitig als Porträt- und Flachmaler. Mitte der 1740er-Jahre unternahm Aberli gemeinsam mit Philipp Hieronymus Brinckmann eine Fahrt durch das Berner Oberland. Durch die Eindrücke dieser Reise begann er, sich mehr für die Landschaftsmalerei zu interessieren. 1747 wurde er Nachfolger seines Lehrers Johann Grimm, dessen Zeichenschule er weiterführte. Mit seinen Schülern unternahm er in der Folge im Sommer Studienreisen an den Genfer-, Bieler- und Neuenburgersee sowie ins Berner Oberland. In den 1750er-Jahren gründete Aberli eine eigene Werkstatt mit Verlag, um seine Werke selbst publizieren zu können. Unter anderem bildete er auch eigene Mitarbeiter heran, so den später für Sachsen bedeutenden Graveur Adrian Zingg und den Vedutisten Samuel Hieronymus Grimm. 1759 ging Aberli mit diesen beiden für mehrere Wochen nach Paris, um Gemäldesammlungen zu studieren und auch, um den Kupferstecherbetrieb von Johann Georg Wille kennenzulernen. (wikipedia)

Höbusch, Harald: Thomas Mann. Kunst, Kritik, Politik 1893-1913. Sauberes TB - 201 S. Francke,Tübingen,Basel 2000 . 6 EURO
ISBN 3772027520

Shakespeare, William: William Shakespeare. Porträt des Genius. Mit einem Essay von Joseph Majault. Aus dem Französischen von Hansjürgen Wille und Barbara Klau. Mit Illustrationen. OPpbd. Sauberes Exemplar - 111 S. Marion von Schröder,Hamburg 1966 . 10 EURO

Wälchli, Gottfried: Martin Disteli 1802-1844. Der Solothurner Zeichner. Volks- und Schulausgabe. Mit 20 s/w und 2 farb. Tafeln. 4°. OFranz.-Brosch., sauberes frisches Exemplar. - 39 S. Amstutz,Herdeg & Co.,Zürich/s/2/18/A 1945. 12 EURO
Martin Disteli (* 28. Mai 1802 in Olten; † 18. März 1844 in Solothurn) war ein Schweizer Maler und liberaler Polit-Karikaturist. Disteli bekundete schon während seiner Studienzeit in Luzern und Jena ein seltenes Talent, dem öffentlichen Leben seine komischen Seiten abzugewinnen und dieselben aufs Treffendste zu skizzieren; Beispiele seines Wirkens sind im Karzer der Universität Jena erhalten. Wegen seiner Teilnahme an der Burschenschaft relegiert, kehrte Disteli in die Heimat zurück und fing nun an, seine Kunst zum Broterwerb zu benutzen. Er malte Aushängeschilder und Porträts, zeichnete Schweizerschlachten, Tiere zu Abraham Emanuel Fröhlichs Fabeln, historische Bilder zu dem schweizerischen Taschenbuch Alpenrosen u. a. (Wikipedia)

Schollenberger, Hermann: Edmund Dorer (1831-1890). Die Persönlichkeit - Sein Leben und Schaffen. EA. Mit Bildnis Dorers. OHLederband, marmor. Vollschnitt. Kl Stempel auf Vorsatz und Nummerneintrag, sonst sauber und sehr gut erhalten, aussen nicht getitelt. - vi, 227 S. Hans Huber,Bern/-/15/5 1914. 36 EURO
Edmund Dorer (* 15. Juni 1831 in Baden, Kanton Aargau; † 5. Mai 1890 in Dresden) war ein Schweizer Dichter, Übersetzer und Hispanist. Edmund Dorer, Sohn des Politikers und Schriftstellers Eduard Dorer-Egloff und Bruder des Bildhauers Robert Dorer studierte Philosophie in München, Leipzig und Berlin. 1860 und 1861 reiste er nach Spanien und beschäftigte sich mit der spanischen Literatur. Anschließend übersetzte er spanische Gedichte. 1870 bis zu seinem Tod lebte er in Dresden. 1881 erhielt er den Dichterpreis der Real Academia Española in Madrid. Von Dorers eigenen Gedichten ist heute noch sein Weihnachtsgesang einem größeren Publikum bekannt. Wikipedia

Secchi, Angelo; Pohle, Joseph: Angelo Secchi. Ein Lebens- und Culturbild. EA Erste Auflage. Schwarzer OLnbd (Hardcover), R-Titel in Goldprägung. Kl Rundstempel auf Vorsatz, sonst sauber und gut erhalten, ganz vereinzelt kl braune Flecken. - v, 156 S. J.P.Bachem,Köln 1883. 18 EURO
Angelo Secchi (* 29. Juni 1818 in Reggio nell'Emilia, Italien; † 26. Februar 1878 in Rom) war ein italienischer Astronom und Jesuitenpater. Secchi schloss sich bereits im Alter von 15 Jahren dem Jesuitenorden an und wurde mit 17 Student am Collegio Romano. Dort erhielt er neben der Ordensausbildung die Möglichkeit des Studiums der Astronomie. Zur Zeit der revolutionären Römischen Republik Rom mussten die Jesuiten die Stadt verlassen und Secchi ging mit einigen seiner Lehrer ins Exil. In dieser Zeit arbeitete er an den Sternwarten von Stonyhurst in England sowie des Georgetown College in Washington, D.C., in den USA. Nach seiner Rückkehr nach Rom übernahm er 1850 die Leitung der Vatikanischen Sternwarte des Collegio Romano. Secchi zerlegte das Licht der Sterne und der Sonne mithilfe von Prismen. Durch die Verteilung der Farbmuster und dunklen Absorptionslinien bestimmte er die chemische Zusammensetzung der Sonnen- und Sternatmosphäre. Er unterschied vier unterschiedliche Spektralklassen. Secchis Arbeiten auf diesem Gebiet waren bahnbrechend und er gilt als der Wegbereiter der Spektralanalyse. Ihm zu Ehren wurden ein 22 km großer Krater sowie eine 50 km lange Gebirgsgruppe, die Montes Secchi, auf dem Mond benannt. Er ist außerdem Entdecker des nach ihm benannten Kometen C/1853 E1 (Wikipedia).

Bindschedler, Leonie: Pietro Chiesa. Monographie. Anhang mit 56 Tafeln, und 6 Zeichnungen. Blauer, flexibler O-Leinen, sauberes Exemplar. - Text 30 S. Benno Schwabe,Basel/6 o.J. 2 EURO
Pietro Chiesa (1876 - 1959)

Deschner, Günther: Reinhard Heydrich. Statthalter der totalen Macht. Biographie. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 368 S. Bechtle,Esslingen a.N. 1977 . 14 EURO
ISBN 3762803811

Gessner, Salomon: Maler und Dichter der Idylle. Salomon Gessner 1730-1788. Mit Bildern. Wohnmuseum Bärengasse Zürich vom 1. April bis 13. Juli 1980. Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, vom 19. Juli bis 20. September 1980. Sauberer Katalog, einmal gestempelt. Paperback. - 196 S. Limbach,Braunschweig 1980 . 8 EURO
ISBN 3883730106 - Salomon Gessner (* 1. April 1730 in Zürich; † 2. März 1788 ebenda) war ein Schweizer Idyllendichter, Maler und Grafiker. Gessners einst vielgepriesene Idyllen feierten ein goldenes Zeitalter ungestörter Eintracht, und obschon er sich auf Theokrit berief, war er der arkadischen Schäferwelt der italienisch-französischen Hofpoeten des 17. Jahrhunderts weit näher verwandt. In der Landschaftsmalerei hat er sich bleibende Verdienste erworben; zu seinen besten Werken zählen zwölf radierte Landschaften, die er 1770 herausgab. (Wikipedia)

Milch, Werner: Die Junge Bettine 1785-1811. Ein biographischer Versuch. Im Manuskript überarbeitet, eingeleitet und hrsg. von Peter Küpfer. 1. Auflage. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 256 S. 1/Lothar Stiehm Verlag,Heidelberg 1968 . 8 EURO

Tormes, Lazarillo von, Usenbenz, Urs und (Hrsg): Die Geschichte vom Leben des Lazarillo von Tormes und von seinen Leiden und Freuden von ihm selbst erzählt. Mitsamt deren Fortsetzung. Kopffarbschnitt. Neu übersetzt von Urs Usenbenz. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 208 S. Albert Züst,Bern-Bümplitz/Leiden 1945 . 10 EURO

Passavant, J. D.: Le Peintre-Graveur contenant l'histoire de la gravure sur bois, sur métal et au burin jusque vers la fin du XVI siècle. L'histoire du nielle avec complement de la partie descriptive de l'essai sur les nielles de Duchesne aine. Et un catalogue supplementaire aux estampes du XV et XVI siecle de peintre-graveur de Adam Bartsch. Réimpression de l'édition de Leipzig, 1860.- 6 tomes en 3 volumes in-8 toile éd. fac-similés de signatures et marques. Complete! Tres bon etat! 8vo in dark blue cloth w/gilt spine text. VG+. Binding strong, interior clean. - 377-303; 504-351; 238-307 S. Burt Franklin,New York 1970. 140 EURO
isbn 083372682X - Johann David Passavant (* 18. September 1787 in Frankfurt am Main; † 17. August 1861 ebenda) war ein deutscher Kunsthistoriker. Passavant wollte ursprünglich Maler werden und ging im Jahr 1813 zum ersten Mal nach Italien. In Rom wurde er von dem kunstbegeisterten Baron Karl Friedrich von Rumohr mit florentinischer Malerei bekanntgemacht. Drei Jahre später schloss er sich den Nazarenern an. Er war befreundet mit Peter von Cornelius, Ferdinand Olivier, Friedrich Overbeck, Johann Anton Ramboux, Julius Schnorr von Carolsfeld, Wilhelm von Schadow und Philipp Veit. Sein Förderer, Baron Karl Friedrich von Rumohr, erkannte sein Talent als Kunstschriftsteller. Passavant seinerseits förderte den vielversprechenden Maler Carl Philipp Fohr. Passavant erkannte als einer der Ersten die herausragende Bedeutung Giottos für die Entwicklung der abendländischen Malerei und feierte ihn als einen Höhepunkt der florentinischen Kunstgeschichte. Im Jahr 1840 wurde Passavant zum Inspektor des „Städelschen Kunstinstituts" in Frankfurt am Main ernannt. In dieser Stellung leistete er Außergewöhnliches als Entdecker (und Aufkäufer) spätmittelalterlicher Maler bzw. ihrer Kunstwerke.

Wyss, Johann J.: Vittoria Colonna. Leben, Wirken, Werke. Eine Monographie. Mit 10 Abb. - Zweifarb. getitelte Paperback, Originalausgabe, EA. Sauberes gutes Exemplar (Minigebrauchsspuren am Einband).. - 275 S. Huber & Co,Frauenfeld 1916. 60 EURO
Vittoria Colonna (* 1492 in Castello di Marino bei Rom; † 25. Februar 1547 in Rom) war eine berühmte italienische Dichterin. Für viele ihrer gebildeten Zeitgenossen war sie eine vorbildliche Idealfigur, die neben die großen Frauengestalten der Antike gestellt wurde. Sie entstammte dem alten, schon im Mittelalter mächtigen römischen Adelsgeschlecht der Colonna, einer der einflussreichsten Familien im Kirchenstaat. Durch ihre Ehe mit dem Markgrafen von Pescara, einem erfolgreichen Heerführer, wurde sie Markgräfin. Nach seinem Tod an den Folgen einer in der Schlacht erlittenen Verwundung blieb sie Witwe und kinderlos und widmete sich kulturellen und religiösen Aufgaben. Sie stand mit bedeutenden humanistischen Gelehrten, Künstlern und kirchlichen Würdenträgern in freundschaftlicher Verbindung. Besonders mit Michelangelo verband sie eine enge Freundschaft.

Linz, Konrad; Bergengruen, S.: Der Dornenweg des letzen Zaren. Unter Benutzung des authentischen Materials. Mit 25, teils ganzseitigen Abbildungen- 5. Auflage. O-Halblederband, R-Titel in geprgt. Gold. Gutes sauberes Exemplar. - 128 S. Dr.Selle-Eysler,Berlin/5/Berlin/s/25 1931. 6 EURO

Ashby, Eric: Als Wissenschaftler in Russland. Die Übersetzung aus dem Englischen besorgten Dr. Gisela Reinhardt und Dr. Hanns H. Reinhardt - mit einem Anhang: Die Institute der Akademie/Tabellenteil. Mit Tabellen zu Lehrplänen in der UdSSR. Illlustr. OHLnbd (Hardcover), gutes Exemplar. - 216, 32 S. Musterschmidt,Göttingen 1949. 6 EURO
Ashby war Botanik-Professor an der Universität Manchester und besuchte die SU 1945.

Andreas, Willy Hrsg.: Politischer Briefwechsel des Herzogs und Großherzogs Karl August von Weimar. Hrsg. W. Andreas. Bearb. v. H. Tümmler. Bd. 1 (von 3 Bänden): Von den Anfängen der Regierung bis zum Ende des Fürstenbundes 1778-1790 (Quellen zur deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, 37). Brauner OLndb, R-Titel in Gold, sauberes gutes Exemplar. - xxii, 597 S. Deutsche Verlags-Anstalt,Stuttgart 1954. 26 EURO

Moll, Otto E.: Die Deutschen Generalfeldmarschälle 1935 - 1945. Mit 26 ganzseitigen und 54 halbseitigen Bildtafeln. 1. Auflage. OPpbd mit OSU. Leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 272 S. -/1/Erich Pabel,Rastatt 1961 . 16 EURO

Stange, Alfred: Conrad von Soest. Aufnahmen von Erich Müller-Cassel. Saubere Broschur - 40 S. Karl Robert Langewiesche,Königstein im Taunus o.J. 5 EURO

Mayer, Jenny E. de: Eine Zeugin Jesu Christi im alten und neuen Rußland. Erlebnisse u. Erfahrungen einer Schwester des Russischen Roten Kreuzes. 2. Aufl. (ca 1950, EA wohl 1947). Feiner OLnbd, mit SU - sauberes frisches Exemplar, mit zartem Kopffarbschnitt. - 252 S. Brunnen Verlag,Basel/2 252. 18 EURO

Chledowski, Casimir von: Die letzten Valois. Mit 32 Tafelbeigaben. Autorisierte Übertragung von Arthur Ernst Rutra. Kopffarbschnitt. OHLederbd. Sauberes Exemplar - 437 S. Georg Müller,München 1922 . 14 EURO
u.a. über Margarete von Valois (französisch Marguerite de Valois; * 14. Mai 1553 in Saint-Germain-en-Laye; † 27. März 1615 in Paris), auch bekannt unter dem Namen la Reine Margot, war Königin von Frankreich und Navarra sowie Herzogin von Valois. Das Leben Margaretes von Valois - nach dem Tod Heinrichs III. letzter Spross der Valois-Dynastie - war durch Skandale, Intrigen und Tragödien geprägt. Als gläubiges Mitglied der katholischen Kirche mit dem hugenottischen König Heinrich von Navarra verheiratet, war sie aufgrund der französischen Religionskriege ihr Leben lang Spielball der religiösen und politischen Parteien im Kampf um die Macht in Frankreich. Ebenso über Franz I., der Ritterkönig, französisch François Ier, le Roi-Chevalier, (* 12. September 1494 auf der Burg Cognac; † 31. März 1547 in Rambouillet) wurde 1515 in der Kathedrale von Reims zum König von Frankreich gekrönt und regierte bis zu seinem Tod 1547. Er wurde mit seiner ersten Frau Claude de France, Duchesse (Herzogin) de Bretagne, in der Basilika Saint-Denis bei Paris beigesetzt.

Dschawachischwili, Michail: Das fürstliche Leben des Kwatschi K. Ein Gauner- und Schelmenroman aus Georgien. Aus dem Georgischen von Kristiane Lichtenfeld. 1. Auflage. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 383 S. 1/Scherz,Bern - München - Wien 1991 . 8 EURO
ISBN 3502101582

Price, Philips M.: Die Russische Revolution. Erinnerungen aus den Jahren 1917-1919. Sauberes Paperback - 495 S. Carl Hoym,Hamburg 1921 . 16 EURO

Treichler, Hans Peter: Die bewegliche Wildnis. Biedermeier und ferner Westen. Mit Bild. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 359 S. Schweizer Verlagshaus,Zürich 1990 . 16 EURO
ISBN 3726365230

Le Chapelain, J: Le livre de prières de Madame Louise de France d'après le manuscrit rédigé à sa demande par Le Chapelain J., avec une introduction de M. l'Abbé C. Bouvier. Vignettes d'Eugène Lefèbvre. In-12 carré, texte encadré d'un filet bleu. In full decor. brown leather, gilt on spine - in vg perfect and clean condition. - 108 S. H.Lardanchet,Lyon/c/- 1912. 48 EURO
Louise Marie de France (15 July 1737 - 23 December 1787) was the youngest of the ten children of King Louis XV of France and his wife, Queen Maria Leszczyn'ska. As a daughter of the king, she held the rank of a fille de France, and was known as Madame Louise. She outlived her father, mother, and all of her siblings except for her two older sisters, Madame Adélaïde and Madame Victoire.

Rosny Aîné, J.-H.: La vie amoureuse de Balzac. (Editions Flammarion. Leurs amours). Broché, bon etat. - 214 S. Ernest Flammarion,Paris 1930. 14 EURO
J.-H. Rosny aîné (* 17. Februar 1856 in Brüssel; † 11. Februar 1940 in Paris; eigentlich Joseph Henri Honoré Boex), war ein belgisch-französischer Schriftsteller, der als einer der Begründer der modernen Science-Fiction gilt. Boex schrieb zunächst gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Séraphin Justin François Boex unter dem Pseudonym J.-H. Rosny. Nach dem Ende ihrer Zusammenarbeit verwendete Joseph Boex das Pseudonym "Rosny aîné" (Rosny der Ältere), während sein Bruder als "Rosny jeune" (Rosny der Jüngere) auftrat. J.-H. Rosny aîné (* 17. Februar 1856 in Brüssel; † 11. Februar 1940 in Paris; eigentlich Joseph Henri Honoré Boex), war ein belgisch-französischer Schriftsteller, der als einer der Begründer der modernen Science-Fiction gilt. Boex schrieb zunächst gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Séraphin Justin François Boex unter dem Pseudonym J.-H. Rosny. Nach dem Ende ihrer Zusammenarbeit verwendete Joseph Boex das Pseudonym "Rosny aîné" (Rosny der Ältere), während sein Bruder als "Rosny jeune" (Rosny der Jüngere) auftrat. (Wikipedia)

Jean Paul: Des Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz ("Die Parkbücher", Band 4). Kl.-Oktav, Kartoniert, Papier altersbedingt gering gebräunt. Getitelte O-Broschur, bis auf Namensstempel sauberes gutes Exemplar. - 67 S. Parcus & Co.München o.J., ca 1925. 8 EURO
Jean Paul (* 21. März 1763 in Wunsiedel; † 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter), war ein deutscher Schriftsteller. Er steht literarisch gesehen zwischen Klassik und Romantik. Die Namensänderung geht auf Jean Pauls große Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück. Jean Paul nimmt in der deutschen Literatur eine Sonderstellung ein und hat das Lesepublikum schon immer gespalten. Bei den einen erntete er höchste Verehrung, bei anderen Kopfschütteln und Desinteresse. Er trieb die zerfließende Formlosigkeit des Romans der Romantiker auf die Spitze; August Wilhelm Schlegel nannte seine Romane „Selbstgespräche", an denen er den Leser teilnehmen lasse (insofern eine Übersteigerung dessen, was Laurence Sterne im Tristram Shandy begonnen hatte). Jean Paul spielte ständig mit einer Vielzahl witziger und skurriler Einfälle; seine Werke sind geprägt von wilder Metaphorik sowie abschweifenden, teilweise labyrinthischen Handlungen. In ihnen mischte Jean Paul Reflexionen mit poetologischen Kommentaren; neben geistreicher Ironie stehen unvermittelt bittere Satire und milder Humor, neben nüchternem Realismus finden sich verklärende, oft ironisch gebrochene Idyllen, auch Gesellschaftskritik und politische Stellungnahmen sind enthalten. (Wikipedia)

Geering, Traugott: Christoph Merian 1800 - 1858. Gedenkschrift aus Anlaß der 50-jährigen Wiederkehr seines Todestages. Im Auftrage der Kommission zur Christoph Merianischen Stiftung verfaßt von Dr. Traugott Geering. Mit 4 ausfaltbaren Tafeln und zahlreichen Textillustrationen. EA Erste Ausgabe. Breiter O-Halblederband 18,5 x 25,5 cm , Goldgeprägter Einband, Farbkopfschnitt, gemustertes Vorsatzpapier. Sauberes frisches Exemplar. - 257 S. Kreis & Co.,Basel/-/s 1908. 18 EURO
Christoph Merian (* 22. Januar 1800; † 22. August 1858), aus Basel, Sohn von Christoph Merian senior (1769-1849) und Valeria Hoffmann (1773-1834) war ein Großgrundbesitzer, Rentier und Gründer der Christoph Merian Stiftung. Christoph Merian stammte aus einer der vornehmsten Familien Basels. Sein gleichnamiger Vater war Großkaufmann und betrieb zuerst Rohbaumwolle-Handel und später alle möglichen Speditions-, Bank- und Spekulations-Geschäfte. Er galt als reichster Schweizer seiner Zeit. Besonders große Gewinne erzielte seine Firma „Frères Merian" durch Umgehung der napoleonischen Kontinentalsperre, was sogar zu diplomatischen Interventionen Frankreichs in der Schweiz führte. Das riskante Handelsgeschäft gab der Vater 1810 auf; er investierte fortan in elsässische Industriebetriebe oder machte Bankgeschäfte. Am 22. August 1858 starb Christoph Merian. Das Kernstück seines Testaments bildeten die Artikel 26 und 27, mit denen er die überlebende Gattin und nach deren Tod die „liebe Vaterstadt" zur Universalerbin machte. Als Margaretha Merian 1886 starb, gingen rund zwölfeinhalb Millionen Franken an Basel. Zur Verwaltung des Vermögens wurde die Christoph Merian Stiftung eingesetzt. Die ausschließliche Bevorzugung Basels mag in einem patriotischen Empfinden gelegen haben, das mit der gewaltsamen Kantonstrennung im Jahr 1833 zusammenhing. Die offen und sehr anpassungsfähig formulierten Artikel bestimmen, dass bei Erhaltung des Kapitals der Stiftungsertrag zur „Linderung der Not und des Unglücks", zur „Förderung des Wohles der Menschen" und für die „Durchführung der unserem städtischen Gemeinwesen obliegenden oder allgemeinnützlichen und zweckmäßigen Einrichtungen" zu verwenden sei. Aus dem nachfolgenden Wirken der Witwe geht klar hervor, dass das ungewöhnliche Vermächtnis auf gemeinsamen Willen des kinderlosen Ehepaares beruhte. Margaretha Merian-Burckhardt führte die von Christoph Merian begonnen Verpflichtungen weiter (Wikipedia).

Asse, Eugene: Louis XI et Charles le Téméraire. Illustré de 59 gravures. Reliure rouge, plats décorés, dos à nerfs et fers dorés, tranches dorées. Old prev. owners name inscription, otherwise just clean and perfect in fine strong original condition. - 256 S. Firmin Didot,Paris 1889. 26 EURO

Rathgeb, Hans: Die Zirkusfamilie Knie. Ein Bilderbogen aus sieben Generationen. Hrsg. Verkehrs- und Verschönerungsverein Rapperswil-Jona. 8° - durchgeh. s/w illustr. mit überwiegend historische Fotos. O-Karton, farb. Deckelill. Sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 102 S. Gasser,Rapperswil/-/5 1994. 24 EURO
isbn 395205921X - 1784 wurde der Gründer der Dynastie, Friedrich Knie, als Sohn eines angesehenen Arztes in Wien/Österreich geboren. Bis zu seinem 19. Lebensjahr tat er alles, um einst in die Fussstapfen seines Vaters zu treten: Schule, sorgfältige Erziehung, Bildung. Doch während des Studiums verliebte er sich in die Kunstreiterin Wilma, beschloss, Artist zu werden und gründete ein eigenes Unternehmen. So wuchsen auch seine 5 Söhne im Zirkus auf und machten schon früh mit. Nach seinem Tod 1850 führte sein Sohn Karl die Gesellschaft weiter. Sie traten ganz bescheiden in der Arena auf, hatten aber einen sehr guten Namen. Immer öfter besuchte Knie die Schweiz, wo sich sein Ruf festigte. 1919 beginnt eine neue Epoche. 1919 beschlossen Ludwigs Söhne Friedrich, Rudolf, Karl und Eugen, die Dynastie in einen Nationalzirkus zu verwandeln und schufen sich ein Zelt an, gegen den Willen der Mutter. Sie wollte keinen Rappen aus ihrem Ersparten bezahlen und prophezeite eine Katastrophe. Doch die Premiere wurde ein riesiger Erfolg. 1932 wollte Karl den Zirkus gegen Friedrichs Willen in eine Aktiengesellschaft verwandeln. Eugen spielte das Zünglein an der Waage und gab Karl die schriftliche Zustimmung. Friedrich, überstimmt und verbittert, redete nicht mehr mit Karl. Die Spannungen hielten über Jahre an. Als Karl 1934 und 1935 die gleiche Pantomime zeigte und die Einnahmen die Ausgaben nicht deckten, musste er Friedrich um Geld bitten. Dieser half, denn es ging ja nicht um Karl alleine, sondern um den Namen Knie. Kurz darauf versöhnten sich die bei den Brüder endlich. Im 2. Weltkrieg war das Auftreten sowie so schwierig und sie überlegten, ob sie überhaupt weitermachen sollten. Sie entschieden sich dann trotz der dunklen Zeit für ja.

Gädeke, Thomas; Seydel, Bernd: Wolfgang Klähn. Mit 75 Abb. teilw. farb. 4° - Blauer, fast quadrat. Lnbd (Hardcover, ohne SU), sauberes frisches Exemplar. - 144 S. Aurel Bongers,Recklinghausen 1990. 10 EURO
isbn 3764704101 - Wolfgang Klähn (* 13. Oktober 1929 in Hamburg) ist ein deutscher Maler, Dichter und Komponist. Er lebt und arbeitet in Hamburg. Ein reiches zeichnerisches Werk (Feder, Pinsel) von hoher Spontanität und Ausdrucksstärke begleitet sowohl die Landschaftsdarstellungen als auch die späteren Bilder zu biblischen Themen. (Wikipedia)

Dreiseitel, Helmut, Weidemann, Kurt und Clave, Antoni: Antoni Clave. Durchgehend und überwiegend farbig illustriert. Schwarzer OLnbd. (Hardcover) mit weißgeprägter Titelschrift (Hardcover) 30x33cm. Sauberes Exemplar - 68 S. Deutsche Siedlungs- und Landesrentenbank,Bonn 1982 . 6 EURO
Antoni Clavé (* 5. April 1913 in Barcelona; † 31. August 2005 in Saint-Tropez) war ein bedeutender zeitgenössischer spanischer Maler und Bildhauer. Der Autodidakt Antoni Clavé begann seine künstlerische Laufbahn mit Illustrationen und dem Entwurf von Bühnenbildern. Während der Franco-Diktatur 1939-1975 emigrierte er ins französische Exil. Dort lernte er auch Pablo Picasso kennen, der wesentlichen Einfluss auf die künstlerische Entwicklung von Clavé hin zum Abstrakten hatte. Viele seiner Werke sind Collagen von Textilien und Papier, aber auch Radierungen. Antoni Clavé war Teilnehmer der documenta II (1959) und der documenta III im Jahr 1964 in Kassel. 1978 wurde eine große Retrospektive von ihm im Pariser Centre Pompidou gezeigt. (wikipedia)

Liebmann, Irina: Mitten im Krieg. 4.-6. Tsd.. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 115 S. Frankfurter Verlagsanstalt 1989 . 8 EURO
ISBN 3627100751

Posener, Alan: Stalin/Rooseelt. (EVA-Duographien; Band 2). Mit Bildern. OPpbd. Sauberes Exemplar - 145 S. 2/Europäische Verlagsanstalt,Hamburg 1993 . 6 EURO
ISBN 3434502025

Müller, Johann Georg; Boßhard, Heinrich: Heinrich Boßhard, eines schweizerischen Landmannes, Lebensgeschichte - von ihm selbst beschrieben. Hrsg. von Johann Georg Müller. Facsimile Reprint Repr. d. Ausg. Winterthur, 1804. Illustr. O-Karton, sauberes gutes Exemplar. - x, 227 S. Gemeinde Rümikon Elsau,Selbstverlag 1988. 28 EURO
Heinrich Bosshard von Rümikon, Feldmesser und Reformer der Landwirtschaft, 1748-1815. Heinrich Bosshard wuchs in bitterer Armut auf und besuchte nie eine Schule. Mit grossem Bildungshunger verschafft er sich jedoch beachtliche Kenntnisse auf den verschiedensten Gebieten. Durch seine Reformvorschläge wurden massgebende Kreise auf ihn aufmerksam. Hans Georg Prinz von Anhalt-Dessau berief Bosshard als landwirtschaftlichen Berater in sein Fürstentum. Nach seiner Rückkehr war er vor allem als Feldmesser tätig. Mit der politischen Neuordnung von 1798 wurden ihm wichtige politische Ämter übertragen. Durch seine Autobiografie ist Heinrich Bosshard ein interessanter Zeuge einer Zeit grosser politischer und wirtschaftlicher Umwälzungen. Hier die hochinteressante Lebensgeschichte von Heinrich Bosshard von Rümikon als Autobiografie.

Roelli, Hans: Die Geschichte des Jochem Steiner. Nach Tagebuchblättern und Aufzeichnungen des Jochem Steiner. Mit Buchschmuck von Josef Herrmann. EA Erstausgabe. Fein getitelter OPpbd (Hardcover, Farbkopfschnitt). Sauberes frisches Exemplar. - 255 S. Orell Füssli,Zürich 1914. 12 EURO
An seinem Geburtstage, da die Frau des Vetters ihm Blumen, seine geliebten Rosen, in sein Stübchen gebracht hat, begeht Jochem Steiner oder sein Freund und Autor, Hans Roelli, der wohl so ziemlich mit ihm identisch ist, eine stille und heimliche, seltsame Festtagsfeier; die letzten Blätter seiner Aufzeichnungen verraten und schildern sie uns. Die Geschichte des Jochem Steiner ist ein vollkommen liedhaftes Werk, reich an Stimmung, reich an Wohlklang, reich an eingestreuten, bestrickenden Einzelheiten des Geschehens, so sehr, dass man sich oft versucht fühlen möchte, einzelne Partien des Buches direkt in lyrische Fassungen umzugießen oder aufzulösen.

Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten (Band 1, von 4). Buch der Kindheit. 42. Auflage. Grüner OLnbd, mit Goldtitel in Goldoval. Roter Farbvollschnitt, sauberes frisches Exemplar. - 409 S. Adolf Bonz,Stuttgart o.J., ca 1920. 12 EURO
Eine noch immer interessante, frisch und unterhaltsam geschriebene Autobiographie, eines wohl vielfach falsch gesehenen feinen Menschen. Ludwig Ganghofer, geboren am 7.7.1855 in Kaufbeuren als Sohn eines Forstbeamten. Er arbeitete ab 1872 als Volontär in einer Augsburger Maschinenfabrik. 1873 entschloß er sich, Schriftsteller zu werden. Er studierte in den Jahren 1874-1877 Philosophie und Philologie in München und Berlin und promovierte 1879 zum Dr. phil. in Leipzig. Ab 1880 lebte er in Wien und war dort Dramaturg des Ringtheaters. Von 1886-1892 arbeitete er als Feuilletonredakteur, dann als freier Schriftsteller. Ganghofer war ein ebenso produktiver wie erfolgreicher deutscher Volksschriftsteller. Seine Romane aus der bayrischen Alpenwelt zeigen in effektvoller Weise die Schicksale und Erlebnisse meist einfacher Menschen. Ganghofer starb am 24.7.1920 in Tegernsee.

Schenkel, G.: Der Protestantismus der Gegenwart. Unter Mitwirkung führender Persönlichkeiten des kirchlichen und theologisch-wissenschaftlichen Lebens. Mit einem farb. Frontispiz und zahlr. Abb. - Blauer OLnbd mit reicher Deckel- und Rückenvergoldung (Gewicht 4 Kg). Feines sauberes Exmplar, Vollfarbschnitt. - XIV, 914 S. Friedrich Bohnenberger,Zürich 1929. 18 EURO
Mit Beiträgen zur Geschichte des Protestantismus in den diversen Teilen der Erde.

Swedenborg, Emanuel: Summaria Expositio Doctrinae Novae Ecclesiae, Quae Per Novam Hierosolymam in Apocalypsi Intelligitur. Facsimile Reprint of edition Amsterdam 1769. Fine paperback edition. - 67 S. Swedenborg Institut,Basel 1955. 10 EURO
Der Schwede Emanuel Swedenborg (1688-1772) galt zu seiner Zeit als der grösste Universalgelehrte, der auf beinahe allen damaligen Wissensgebieten wie Metallurgie, Chemie, Physik, Astronomie, Anatomie, Physiologie, Philosophie und Psychologie als ausgezeichneter Experte bzw. als Genie galt. Eine Vielzahl von Patenten geht auf ihn zurück. Wegen seiner grossen Verdienste wurde er geadelt. Als Mitglied des schwedischen Parlaments setzte er sich erfolgreich für soziale Reformen und die ökonomische Stabilität Schwedens ein. Dieser Band hier u.a. mit einer Aufzählung sämtlicher Schriften Swedenborgs; Emanuel (von) Swedenborg. Geadelt wurde er u.a. für seine Werke über die Algebra, den Wert von Münzen, den Planetenlauf, Ebbe & Flut etc. Später wandte er sich ausschliesslich theosophischen Studien zu, um auf einen von Gott selbst ihm eingegebenen Beruf vorzubereiten, der in Gründung der Neuen Kirche bestehen würde. Er legte das Wort Gottes neu aus, stellte eine neue Religionslehre auf & enthüllte die Natur des Geisterreichs & dessen Zusammenhang mit der Menschenwelt in Visionen. Letztere erregten u.a. die Aufmerksamkeit von Immanuel Kant, der , Swedenborg in seinen "Träumen eines Geistersehers" (1766) für einen "Schwärmer" erklärte.

Collectif: Actualite De Bonstetten (Cahiers Staeliens. Nouvelle Série No33-34 - 1983). Actes de la sixieme journée de Coppet (4 septembre. 1982) commémorant le cent-cinquantenairc de la mort de Charles-Victor de Bonstetten (1745-1832). Broché originale, tres bon etat. - 102 S. Société des Etudes Staëliennes - Jean Touzot,Paris/3/Bern 1983. 12 EURO
Karl Viktor von Bonstetten (* 3. September 1745 in Bern; † 3. Februar 1832 in Genf) war ein Schweizer Schriftsteller. Nach der Kapitulation Berns vor den napoleonischen Truppen 1798 setzte sich Bonstetten nach Kopenhagen zu Friederike Brun ab; sie gab 1802 anonym die Briefe eines jungen Gelehrten an seinen Freund zwischen Bonstetten und Johannes von Müller heraus, und mit ihrer Hilfe erschien auch eine vierbändige Ausgabe Neue Schriften, die unter anderem Bonstettens Briefe über die italienischen Ämter enthielten: noch heute lesenswerte Sitten- und Sozialbilder. 1803 liess sich Bonstetten in Genf nieder, von wo er häufig Madame de Staël auf Schloss Coppet am Genfersee besuchte und dort mit Charles de Sismondi, Benjamin Constant und August Wilhelm Schlegel den engsten Freundeskreis de Staëls bildete. Er unternahm verschiedene Reisen nach Italien und Frankreich, die er schriftstellerisch verarbeitete; zudem verfasste er philosophische Versuche über die Einbildungskraft und die geistigen Vermögen der Menschen, sowie kulturphilosophische Essays über den Einfluss des Klimas auf die Kultur. Bonstetten starb 1832 im hohen Alter von 87 Jahren in Genf. (Wikipedia)

Cremer, Emmy: Lorenzo de' Medici. Staatsman, Mäzen, Dichter. Mit 11 Bildtafeln. Engl. Klappenbroschur, sauberes gutes Exemplar. - 190 S. Klostermann,Frankfurt/Frankfurt 1970. 12 EURO

Pauli, Fritz: Fritz Pauli. Aus den Skizzen- und Tagebüchern. Auswahl und Gestaltung: Paul Freiburghaus. Durchgehend mit ganzseitigen, teils farbigen Abb. Schwarzer OLnbd (Hardcover), mit F. Pauli Signatur als Titelvignette in Blindprägung. Sauberes frisches Exemplar. - 66 S. Verlag Kunstwoche,Könitz 1979. 14 EURO
Fritz Pauli (1891-1968) gehört zur Kunstrichtung des Expressionismus, bei der das subjektive Erleben Massstab des künstlerischen Schaffens ist, und zu einer Generation von Schweizer Künstlern, die wie keine vor ihr nationale Grenzen sprengte. Den Schwerpunkt bilden das druckgrafische Werk, Entwurfszeichnungen sowie wichtige Ölbilder des Künstlers.

Orelli, Bertha von: Die Tochter aus dem Schönenhof. Erzählung mit eingelegten Tagebuchblättern und Briefen aus Lavaters Zürich. OPpbd. (Hardcover), Marmorierter Einband mit montiertemTitelschild. Sauberes attraktives Exemplar - 170 S. Schultheß & Co.,Zürich/Zürich 1925 . 5 EURO
Bertha von Orelli (1884-1929) im Thalhof: geboren den 7. Februar 1884, gestorben den 31. Dezember 1929.

Hahnloser, Hans R.: Adolf Herbst - Die erste umfassende Monografie des Malers Adolf Herbst. Mit Beiträgen von Felix Andreas Baumann, Hans Neuburg. 1. Auflage. Mit zahlreichen Abbildungen. Werkverzeichnis. Original-Halblederband. Original-Schutzumschlag. 4º. Sauberes gutes Exemplar. - 206 S. ABC Verlag,Zürich/- 1974. 14 EURO
isbn 3855040338 - Adolf Herbst (Swiss, 1909-1983)

Rosny, J.-H.: LE CHEMIN D'AMOUR. Roman. Fine half leather binding (hardcover), paper bit browned, otherwise in clean attractive condition. Gilt title on spine, and gilt on top. - 249 S. Ernest Flammarion,Paris 1921. 14 EURO
J.-H. Rosny aîné (* 17. Februar 1856 in Brüssel; † 11. Februar 1940 in Paris; eigentlich Joseph Henri Honoré Boex), war ein belgisch-französischer Schriftsteller, der als einer der Begründer der modernen Science-Fiction gilt. Boex schrieb zunächst gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Séraphin Justin François Boex unter dem Pseudonym J.-H. Rosny. Nach dem Ende ihrer Zusammenarbeit verwendete Joseph Boex das Pseudonym "Rosny aîné" (Rosny der Ältere), während sein Bruder als "Rosny jeune" (Rosny der Jüngere) auftrat. J.-H. Rosny aîné (* 17. Februar 1856 in Brüssel; † 11. Februar 1940 in Paris; eigentlich Joseph Henri Honoré Boex), war ein belgisch-französischer Schriftsteller, der als einer der Begründer der modernen Science-Fiction gilt. Boex schrieb zunächst gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Séraphin Justin François Boex unter dem Pseudonym J.-H. Rosny. Nach dem Ende ihrer Zusammenarbeit verwendete Joseph Boex das Pseudonym "Rosny aîné" (Rosny der Ältere), während sein Bruder als "Rosny jeune" (Rosny der Jüngere) auftrat. (Wikipedia)

Lorenz, E. A.: Mappe II. Porträt-Sammlung der bedeutendsten Schriftstellerinnen der Schweiz. Die Autobiographischen Begleitnotizen stammen aus der Feder der Dichterinnen. Mit 15 Portraits und kurzem Werdegang (zusätzlich idem Albert Schweitzer. Gezeichnet von E.A. Lorenz, Kunstmaler - Zürich. Orig.-Mappe, minimalst fleckig der Einband, sonst sauber und frisch. - 16 S. Selbstverlag,Zürich o.J. 12 EURO

Jensen, Jens Christian: Philipp Otto Runge. Leben und Werk. EA, 2. Auflage. (DuMont Kunsttb. 45). 80 Abbildungen, davon 16 in Farbe. Sauberes TB - 252 S. 16/2/DuMont Buchverlag,Köln 1978 . 6 EURO
ISBN 3770109074

Papini, Giovanni: Lebensgeschichte Christi. Nach dem 70.-100. Tsd. des Originals übertragen von Dr. Max Schwarz. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar - 519 S. Allgemeine Verlagsanstalt,München o.J. 10 EURO

Renner, Anna Maria: Sibylla Augusta - Markgräfin von Baden. Die Geschichte eines denkwürdigen Lebens. 2. Auflage. Mit s/w Bildern. Kopffarbschnitt. OLnbd mit OSU. OSU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar - 205 S. -/10/2/C.F.Müller,Karlsruhe 1955 . 10 EURO
Franziska Sibylla Augusta von Sachsen-Lauenburg (* 21. Januar 1675 in Ratzeburg; † 10. Juli 1733 in Ettlingen) war Ehefrau des Türkenlouis und nach dessen Tod von 1707 bis 1727 Regentin der Markgrafschaft Baden-Baden. Sie war Bauherrin des Schlosses Favorite in Rastatt, des Ettlinger Schlosses und der Schlosskirche des Schlosses Rastatt.

Reinhard, Brigitte Hrsg: Januarius Zick und sein Wirken in Oberschwaben. Ausstellungskatalog. Mit zahlreichen farb. Abb. EA., 4° - farb. illustr. O-Paperback. Sauberes gutes Exemplar. - 199 S. Klinckhardt und Biermann,München 1993. 14 EURO
isbn 3781403440 - J. Zick 1730 bis 1797 - bedeutender Barockmaler. Januarius Zick gehört zu den interessantesten und vielseitigsten Malern des 18. Jahrhunderts in Deutschland. Im Gegensatz zu vielen seiner Künstlerkollegen war er nicht nur ein ausgezeichneter Maler, der sich auf grosse Altarblätter ebenso verstand wie auf kleine Kabinettbilder, sondern auch ein begabter Zeichner, Intarsienentwerfer und Freskant. Seinen Ruhm als "letzter deutscher Grossmaler" begründet sein Hauptwerk, die Ausmalung und Ausstattung der Benediktiner-Klosterkirche Wiblingen bei Ulm (1778 - 1781).

Seidel, Ina: Renee und Rainer. Mit sechs Feder-Lithographien von Erich Gruner. Numeriertes Exemplar - Nr 362. - Illustrierter Original-Pappband. Erste Ausgabe. WG 14. Unbeschnitten. Minimale Gebrauchsspuren, insgesamt sauber und gut erhalten. - 129 S. Gesellschaft der Bibliophilen,Leipzig 1928. 12 EURO
Ina Seidel (* 15. September 1885 in Halle; † 3. Oktober 1974 in Ebenhausen bei München) war eine deutsche Lyrikerin und Romanautorin. 1944, in der Endphase des Zweiten Weltkriegs, wurde Seidel von Hitler persönlich auf der Gottbegnadeten-Liste (Sonderliste) unter den sechs wichtigsten zeitgenössischen deutschen Schriftstellern genannt. Werner Bergengruen (1892–1964) nannte Seidel wegen ihrer häufigen Hitlerhuldigungen in seinen Aufzeichnungen in Anspielung auf ihren Bestseller Das Wunschkind das „Glückwunschkind". In der Nachkriegszeit publizierte Seidel weiter und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. (Wikipedia)

Bennett, David: Illustrationen zum Alten Testament. Ausstellungskatalog zu den Ausstellungen: München und Braunschweig 1982. Mit 102 teils farb. Abbildungen mit Bibeltexten. Original Broschur mit farbig illustriertem Deckel, ca. 20 x 24 cm. Katalog zur Ausstellung Staatliches Museum für Völkerkunde München 9. März 1982 - 13. April 1982. - Städtisches Museum Braunschweig 23. Mai 1982 - 20. Juni 1982. Texte: Golo Mann, Dieter Kleintje. Sauberes gutes Exemplar. - unpag. 103 S. Anderland,München 1992. 8 EURO
David Bennett (* 1941) ist ein US-amerikanischer Opernsänger, Illustrator und Maler. David Bennett ist US-Amerikaner jüdisch-russischer Herkunft und wurde 1941 in Chicago (Illinois) geboren. Er studierte an der Harvard-University Literatur und absolvierte eine Ausbildung zum Opernsänger mit Auftritten zwischen 1963 und 1973 vor allem in den USA. In den 70er Jahren war er für kurze Zeit Dozent an der Freien Universität Berlin, bevor er sich 1973 als freischaffender Maler in München niederließ. [1] Heute arbeitet er in München und auf La Palma. Seit dieser Zeit beschäftigt er sich intensiv mit dem Alten Testament und seinen Büchern. Bennett arbeitet mit unterschiedlichen grafischen Techniken in Hoch- und Tiefdruckverfahren wie Linolschnitten, Radierungen oder aufwendigen Siebdrucken u. a. an der Illustration verschiedener Bücher der Hebräischen Bibel. (Wikipedia)

Johns, Jasper; Rosenblum, Robert: Jasper Johns. Werke aus dem Besitz des Künstlers. Mit einem Beitrag von Robert Rosenblum / Loans from the Artist. With an Essay by Robert Rosenblum. Mit zahlr. Abb. Farb. illustr engl. O-Broschur (Paperback) 31 x 24,5 cm. Sauberes frisches Exemplar. - Text 88 S. Fondation Beyeler,Riehen-Basel/-/15 1997. 34 EURO
ISBN 3905632004 - Jasper Johns, Jr. (* 15. Mai 1930 in Augusta, Georgia) ist ein vielseitiger US-amerikanischer Künstler, Schaufensterdekorateur, Maler, Plastiker, Bühnen- und Kostümbildner. Er gilt als Bahnbrecher der Pop-Art. Ab 1954 fand er die typischen Motive, die man heute mit Johns verbindet, wie die ‚Targets', die amerikanische Flagge, die Landkarte der Vereinigten Staaten, die Alphabete und die Zahlen. Im Jahre 1957 begann eine Bekanntschaft mit Leo Castelli, der 1958 eine erste Einzelausstellung von Jasper Johns organisiert. Alfred Barr kaufte erste Werke für das Museum of Modern Art (MoMA)] an. Rauschenberg, Johns und Emile de Antonio produzierten ein John-Cage-„Retrospective"-Konzert in der New Yorker Town Hall. Er schuf letzte Schaufensterdekorationen für Tiffany. (Wikipedia)

Barnet, Andrea: Crazy New York. Die Frauen von Harlem und Greenwich Village. Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von Kyra Stromberg. Mit Fotos von Berenice Abbott und Man Ray. Sauberes TB - 239 S. Rowohlt Taschenbuch,Reinbek 2003 . 6 EURO
ISBN 3499233649

Beumann, Helmut: Kaisergestalten des Mittelalters. Mit 15 Kaiserdarstellungen im Text. 3., durchgesehene Auflage. OLnbd mit OSU. Einband mit Stockfleck, ansonsten sauberes Exemplar - 396 S. 15/3/Verlag C.H.Beck,München 1991 . 8 EURO
ISBN 3406302793

Malraux, Clara: Das Geräusch meiner Schritte. Erinnerungen. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 336 S. Scherz,Bern - München 1982 . 8 EURO

Nanda, B. R.: Die Nehrus. Motilal und Jawaharlal. Sie bahnten Indiens Weg zur Freiheit. DEA. Mit s/w Bildern. Mit wenigen Bleistiftmakierungen, ansonsten sauberes Paperback - 397 S. Verlag Büchse der Pandora,Wetzlar 1986 . 18 EURO
ISBN 3817780734

Riederer, Günter, Schuster, Jörg und (Hrsg): Harry Graf Kessler. Das Tagebuch. Zweiter Band 1892-1897. Mit Bildern. OLnbf. 'Sauberes Exemplar - 776 S. Cotta,Stuttgart 2004 . 40 EURO
ISBN 376819812x

Straub, Heinz: Nobile. Der Pol-Pionier. Die Italia-Katastrophe in der Arktis. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 239 S. Schweizer Verlagshaus,Zürich 1985 . 8 EURO
ISBN 3726364498

Zudeck, Peter: Der Hintern des Teufels. Ernst Bloch - Leben und Werk. Mit Bildern. Olnbd. Sauberes Exemplar - 375 S. -/Elster Verlag,Moos & Baden-Baden 1985 . 14 EURO
ISBN 3891510047

Bühlmann, Karl: Zeitzeuge Hans Erni. Dokumente einer Biografie von 1909 bis 2009. Mit zahlr. Farb- u. SW-Abb. Paperback mit engl Klappenbroschur, sauberes frisches Exemplar. - 272 S. NZZ libro,Zürich 2009. 22 EURO
isbn 9783038235057 - Hans Erni (* 21. Februar 1909 in Luzern) ist ein international bekannter Schweizer Maler, Grafiker und Bildhauer. Er gestaltete zahlreiche Lithografien, etwa 300 Plakate und mehrere Wandbilder (so für das Schweizerische Rote Kreuz, das IOC, die UNO und die UNESCO, die ICAO sowie viele öffentliche und private Unternehmen), illustrierte ungefähr 200 Sachbücher, Enzyklopädien und literarische Werke und schuf Entwürfe für rund 90 Briefmarken (hauptsächlich für die Schweiz, Liechtenstein und die UNO) sowie 25 Medaillen. (Wikipedia)

Koons, jeff; Hüsch, Anette Hrsg.: Jeff Koons. Celebration. Katalog zur Ausstellung in der Neuen Nationalgalerie Berlin, 2008/2009. Mit 57 Farbabb. Illustr. O-Paperback. Frisches sauberes Exemplar. - 117 S. Hatje Cantz,Ostfildern 2008. 16 EURO

Artieri, Giovanni; Henri Rousseau: L'opera completa di Rousseau il Doganiere. Presentazione di Giovanni Artieri, prima edizione Fascicolo monografico di cm. 32x24, di pp. 104 con ampia rassegna biografica e critica dell'artista ed apparato iconografico delle maggiori opere eseguite. Tela con titolo in oro al dorso ed al piatto superiore - 64 tavole a colori fuori testo - Esemplare in buone condizioni. Copertina cartonata rigida editoriale a colori. Bon etat! In vg clean condition. - 127 S. Rizzoli,Milano 1969. 8 EURO

Rosenkranz, Ze ev: Albert Einstein. Privat und ganz persönlich (1879-1955). Aus dem engl. übertragen und ergänzt von Barbara Wolff (Albert-Einstein-Archiv, Jüdische National- und Universitätsbibliothek, Hebräische Universität Jerusalem, Historisches Museum Bern). 4to. Illustr O-Hardcover, sauberes frisches Exemplar. Reich illustriert. - 231 S. Neue Zürcher Zeitung,Zürich 2004. 14 EURO
isbn 3038231010 - ein phantastisches Buch! Anhand von zahlreichen Fotografien, Briefen und Dokumenten aus Albert Einsteins Privatarchiv gibt dieser Bildband einen faszinierenden Einblick in das Leben und Werk des wohl bedeutendsten Wissenschaftlicher und Humanisten des 20. Jahrhunderts. Die Dokumente und Fotografien illustrieren nicht nur Einsteins wissenschaftliche Brillanz - seine umfangreiche Korrespondenz miot Persönlichkeiten und Fans aus der ganzen Welt zeugt auch eindruckdrücklich von Einsteins Grossmut, seiner Weitsicht und seinem unerschöpflichen Sinn für Humor.

Mauriac, Claude: Marcel Proust. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. (rororo biographie 15). Aus dem Französischen von Eva Rechel-Mertens. 70.-72. Tsd.. Mit Bildern. Sauberes TB - 180 S. 15/Rowohlt,Hamburg 1958 . 4 EURO
ISBN 3499500159

Morton, Daniel E.: Nabokov, Vladimir. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. (rororo biographien tb 328). 2. Auflage, 9.-11. Tsd.. Mit Bildern. Sauberes TB - 160 S. Rowohlt Taschenbuch,Reinbek bei Hamburg 1984 . 6 EURO
ISBN 349950328x

Schoeller, Wilfried F.: Heinrich Mann. Bilder und Dokumente. Katalogbuch zur Ausstellung und zur Sendereihe des Hessischen Rundfunks, Heinrich Mann. Augenzeugen des Jahrhunderts 1871-1950. Mit Bildern. Widmung auf Vorsatz. Sauberes Broschur - 89 S. edition spangenberg,München 1991 . 8 EURO
ISBN 3894090561

Krüger, Gudrun: Gudrun Krüger - Plastik und Zeichnung 1956 - 1992. Ausstellungskatalog 13.9-31.10.1992 Hans Thoma-Gesellschaft Kunstverein Reutlingen. Mit zahlreichen Abbildungen. Original-Klappenbroschur, von Gudrun Krüger mit Widmung sehr hübsch signiert! Sauberes frisches Exemplar. - 96 S. Hans Thoma-Gesellschaft,Kunstverein Reutlingen/- 1992. 24 EURO

Rau, Karl Heinrich: Die vierzig Tage in Heidelberg - Erinnerungen an den badischen Aufstand im Sommer 1849, bearbeitet von Gerd Wippermann, Gabriele Haupt, Werner Moritz und Bernhard Stier. O-Hardcover, sauberes verlagsfrisches Exemplar. - 127 S. Regionalkultur,Ubstadt-Weiher/Heidelberg/-/18 1999. 38 EURO
ISBN 3897351048 - Karl Heinrich Rau (* 23. November 1792 in Erlangen; † 18. März 1870 in Heidelberg) war ein deutscher Nationalökonom, Freimaurer und Agrarwissenschaftler. Rau war Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Akademien, mehrfacher Ehrendoktor, Ehrenbürger der Stadt Heidelberg und führte seit 1832 den Titel Geheimer Hofrat. Er wurde mit dem Komturkreuz des badischen Zähringer Löwenorden mit Stern, dem preußischen Roter Adlerorden und dem Russischer Orden der Heiligen Anna ausgezeichnet. Er war von 1833 bis 1840 ein liberales Mitglied der ersten Kammer des Badischen Parlaments und vertrat darin die Universität Heidelberg. 1841 lehnte er eine erneute Nominierung ab. 1848 war er Mitglied des Frankfurter Vorparlaments. Rau war Mitglied der Erlanger Freimaurerloge „Libanon zu den drei Cedern". Er wechselte zahlreiche Briefe mit seiner Braut und späteren Ehefrau Amalie Fischer, in der sie in alle seine Überlegungen zu Politik, Ökonomie, Freimaurerei etc. einbezog und den geistigen Austausch während seiner parlamentarischen Abwesenheit in Karlsruhe aber auch auf seinen Forschungsreisen nach England, die Schweiz und durch die Staaten des Deutschen Bundes mit ihr suchte. (Wikipedia)

Bellevüe, Marie-Edme F. de: Le Père De Clorivière et Sa Mission 1735 -1820. Préface deu R.P. Monier-Vinard, S.J. - XXXII planches en noir hors-texte, frontispice. GRAND In-8 broché. Edition hors-commerce. Inside clean and no marks, avec un brochage fragile, signs of usage and shealf wear to the covers. Overall still in good condition. - xv, 410 S. Meester,Wetteren/Edition 1933. 28 EURO
Pierre-Joseph de Clorivière (ou: Pierre-Joseph Picot de Clorivière) né le 29 juin 1735 à Saint-Malo, Ille-et-Vilaine (France), et mort le 9 janvier 1820 à Paris était un prêtre jésuite et écrivain spirituel français. Il fut chargé de réorganiser la Compagnie de Jésus en France lorsqu'elle fut universellement restaurée (1814).

Leaska, Mitchell A.: Granite and Rainbow : The Hidden Life of Virginia Woolf. Some b/w fotos. Large Index. Hardcover in very good condition, DJ, Dust jacket unclipped. Very Good Hard Cover, clean, no marks. - 513 S. Picador,London 1998. 12 EURO
ISBN 0330354361

Dieterle, Regina: Die Töchter. Das Leben der Martha Fontane. Mit Bilder. (diogenes tb 23741). Sauberes TB - 436 S. Diogenes,Zürich 2008 . 6 EURO
ISBN 9783257237412

Ehrenberg, Wolf Zeev: Emigration. Lebensstationen eines Juden aus Deutschland. Mit Bildern. Sauberes Paperback - 243 S. Chronos,Zürich 2000 . 24 EURO
ISBN 3905314150

Häfliger, Bruno: Dr. Franz Karl Stadlin 1777-1829. Arzt, Naturwissenschaftler, Geschichtsschreiber. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 237 S. Verlag Offizin Zürcher AG Zug 1973 . 16 EURO

Hofmannsthal, Christiane von: Tagebücher 1918-1923 und Briefe des Vaters an die Tochter 1903-1929. 2., durchgesehene Auflage. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 311 S. 2/Fischer,Frankfurt/M 1991 . 14 EURO
ISBN 3100629078

Kaiser, Joachim: Große Pianisten in unserer Zeit. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar - 231 S. Rütten & Loening ,München o.J- . 6 EURO

Zingg, Thaddaeus P.: Giani Castiglioni - Seine Holz- und Linolschnitte. Mit Bildern. OPpbd. Sauberes Exemplar - 103 S. -/Carta Verlag,Zürich 1960 . 24 EURO

Röhm, Vera: Vera Röhm. With essays by Eugen Gomringer and Stephen Bann. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 199 S. Reaktion Books,London 2006 . 16 EURO
ISBN 1861892640

Woolf, Leonard: Mein Leben mit Virginia. Erinnerungen. Aus dem Englischen von Ilse Strasmann. 41.-42. Tsd.. (Fischer TB 5686). Mit Selbstbildnis. Sauberes TB - 328 S. Fischer Taschenbuch,Frankfurt/M 1998 . 6 EURO
ISBN 3596256860

Béguin, Albert; Zumthor, Paul: Saint Bernard de Clairvaux. Intérieur frais. 'Le Cri de la France', Collection dir. par Pierre Courthon. Choix de textes, Trad. et Préface par Albert Béguin et Paul Zumthor. In-12 Carré, fine Ex Libris. Broché. Bon état, text in French.. - 289 S. Albert Kundig,Geneve/A/15/25 1944. 12 EURO
Bernard of Clairvaux, O.Cist (1090 – August 20, 1153) was a French abbot and the primary builder of the reforming Cistercian order. After the death of his mother, Bernard sought admission into the Cistercian order. Three years later, he was sent to found a new abbey at an isolated clearing in a glen known as the Val d'Absinthe, about 15 km southeast of Bar-sur-Aube. According to tradition, Bernard founded the monastery on 25 June 1115, naming it Claire Vallée, which evolved into Clairvaux. Wikipedia.

Dostoïevski, Fedor: La femme d'un autre: ou le mari sous le lit. Traduit du russe par BANINE. Illustrations n&b pleine page de Louis Joly. In-12 Carré, fine Ex Libris. Broché. Bon état, text in French.. - 86 S. Julliard,Sequana 1945. 12 EURO

Béguin, Albert: Leon Bloy. Choix de textes et introduction par Albert Beguin. Intérieur frais. 'Le Cri de la France'. In-12 Carré, fine Ex Libris. Broché. Bon état, text in French.. - 308 S. Librairie de L'Universite,Fribourg 1943. 12 EURO
Léon Marie Bloy, (* 11. Juli 1846 in Périgueux; † 3. November 1917 in Bourg-la-Reine bei Paris) war ein französischer Schriftsteller und katholischer Sprachphilosoph.

Coulin, Jules; Buchser, Frank: Der Maler Frank Buchser (1828-1890). Ein Beitrag zur Kunstgeschichte der Schweiz. Mit besonderer Berücksichtigung der Buchser-Stiftung in der Oeffentlichen Kunstsammlung zu Basel. Mit 16 Abb. Orig.-Kart. mit montierter Deckelabb., unbeschnitten. Gutes sauberes Exemplar. - 86 S. Helbing & Lichtenhahn,Basel 1912. 38 EURO
Frank (eigentlich: Franz) Buchser (* 15. August 1828 in Feldbrunnen-St. Niklaus, Kanton Solothurn; † 22. November 1890 ebenda) war ein Schweizer Maler und Abenteurer. uchser diente in der päpstlichen Schweizergarde und studierte Malerei in Rom. 1849 diente er kurz in den Einheiten Garibaldis, 1849 bis 1850 studierte er in Paris, 1850 bis 1852 in Antwerpen. 1866 bis 1871 hielt sich Buchser in den USA auf, wo er u.a. Johann August Sutter porträtierte (The famous swiss painter Frank Buchser, 93 of his paintings illustrate this book, a. o. General Sutter (and other famous Swiss people), indians, countryside views, important and less important people). Hier eine Monographie über den Solothurner Maler Buchser, einen Freund Gottfried Kellers, dessen Portrait dem Literaturkenner ein Begriff ist. Mit einigen Dokumenten und dem Bestandsverzeichnis der Buchser-Stiftung (Ölstudien von seinen ausgedehnten Reisen in alle Welt, Zeichnungen und Aquarelle, Radierungen, Skizzenbücher, Photographien und Reproduktionen).

Bloy, Leon: Lettres à Philippe Raoux. In-8. Collection "Les Iles". Introduction et notes de Pierre Humbert. Couverture Souple, fine Ex Libris. Broché. Bon état, text in French. - 277 S. Desclée De Brouwer,Paris 1937. 8 EURO
Léon Marie Bloy, (* 11. Juli 1846 in Périgueux; † 3. November 1917 in Bourg-la-Reine bei Paris) war ein französischer Schriftsteller und katholischer Sprachphilosoph.

Marc, Alexandre: Proudhon - Textes choisis par Alexandre Marc. (Le Cri de la France). Fine Ex Libris. Broché. Bon état, text in French. - 317 S. Editions Egloff,Paris 1945. 12 EURO
Contents, Chapitres : Introduction par Alexandre Marc, 58 pages - Choix de textes, presentes de facon thematique : Destin de l"homme - Presages de catastrophe - Pentes et pieges - Espoirs humains et certitudes francaises - Quelques renseignements biographiques et bibliographiques - appendice sur la vie de Bayle - bibliographie (ouvrages cites par Bayle - quelques etudes sur Bayle)

Savonarole, Jerome; Journet, Charles: Savonarole. Derniere meditation sur le psaume "Miserere" et sur le debut du psaume "In te Domine speravi" frere Jerome Savonarole ; traduite et presentee par Charles Journet. Fine Ex Libris. Broché. Bon état, text in French. - 136 S. Editions de la Librairie de l'Universite,Fribourg 1943. 12 EURO

Baudelaire, Charles: Les fleurs du mal suivies du Spleen de Paris. Introduction, eclaircissement et notes de Blaise Allan. Text in French. Red original HC (Hardcover) cloth, gilt vignette and title on back, in perfect clean condition, BON ETAT. - 425 S. La Guilde du Livre,Lausanne n.d., 1947. 8 EURO
Charles-Pierre Baudelaire (* 9. April 1821 in Paris; † 31. August 1867 ebd.) war ein französischer Schriftsteller. Er gilt heute als einer der größten französischen Lyriker überhaupt und als einer der wichtigsten Wegbereiter der europäischen literarischen Moderne. Das historische Verdienst Baudelaires ist die Integration der Welt der Großstadt in die Lyrik - einer als insgesamt eher abstoßend und düster vorgestellten Welt, was allerdings durchaus der Realität im übervölkerten, explosionsartig wachsenden und schmutzigen Paris der Zeit entsprach. Schon der nachfolgenden Lyriker-Generation, den Symbolisten, z.B. Verlaine, Mallarmé oder Rimbaud, galt Baudelaire als schulemachendes Vorbild, das auch in andere Länder hinüberwirkte und in Deutschland u.a. Stefan George beeinflusste. Für die direkten Zeitgenossen allerdings, d.h. für die wenigen, die seinen Namen kannten, war er vor allem ein kompetenter Verfasser von Berichten über Kunstausstellungen, ein Wagner-Enthusiast und –promotor (ab 1860) und fleißiger Übersetzer Poes. Wikipedia

Baudelaire, Charles: Curiosites esthetiques suivies du jeune enchanteur. Introduction, eclaircissement et notes de Blaise Allan. Text in French. Red original HC (Hardcover) cloth, gilt vignette and title on back, in perfect clean condition, BON ETAT. - 474 S. La Guilde du Livre,Lausanne n.d., 1949. 12 EURO
Charles-Pierre Baudelaire (* 9. April 1821 in Paris; † 31. August 1867 ebd.) war ein französischer Schriftsteller. Er gilt heute als einer der größten französischen Lyriker überhaupt und als einer der wichtigsten Wegbereiter der europäischen literarischen Moderne. Das historische Verdienst Baudelaires ist die Integration der Welt der Großstadt in die Lyrik - einer als insgesamt eher abstoßend und düster vorgestellten Welt, was allerdings durchaus der Realität im übervölkerten, explosionsartig wachsenden und schmutzigen Paris der Zeit entsprach. Schon der nachfolgenden Lyriker-Generation, den Symbolisten, z.B. Verlaine, Mallarmé oder Rimbaud, galt Baudelaire als schulemachendes Vorbild, das auch in andere Länder hinüberwirkte und in Deutschland u.a. Stefan George beeinflusste. Für die direkten Zeitgenossen allerdings, d.h. für die wenigen, die seinen Namen kannten, war er vor allem ein kompetenter Verfasser von Berichten über Kunstausstellungen, ein Wagner-Enthusiast und –promotor (ab 1860) und fleißiger Übersetzer Poes. Wikipedia

Stangl, Reinhard: Bilder von Landschaften. 1990-1995. Gr.-8°. Mit einem Interview mit R. Stangl u. m. ca. 26 Gemäldereproduktionen. Fein getiteltes unf illustr. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 62 S. Edition G.Kronenberg,Berlin 1995. 12 EURO
1950 Geboren in Leipzig, seit 1977 arbeitete Reinhard Stangl als freischaffender Maler in Berlin, bewegt sich anfangs vorwiegend im Künstlerviertel Prenzlauer Berg und erfährt 1980 mit dem Weggehen aus vertrauten Zwängen den
bestimmenden generativen Einschnitt seines Lebensweges. "Einmal neu anfangen, alles anders sehen, andere Luft, andere Dinge, andere Bilder malen, das andere Wollen" beschreibt er selbst die Situation des Grenzüberschreitens.

Orsouw, Michael van, Stadlin, Judith und Imboden, Monika: Adelheid. Frau ohne Grenzen. Das reiche Leben der Adelheid Page-Schwerzmann. EA 1. Auflage. Mit sw. u. farbigen Abb. illustriert. OPpbd., mit OU. Sauberes frisches Exemplar, sehr guter Zustand. - 207 S. Neue Zürcher Zeitung,Zürich 2003. 16 EURO
isbn 3038230502 - Der amerikanische Firmenpionier George Page heiratete die Schweizerin Adelheid Schwerzmann. So entstand ein kraftvolles Ehepaar. Sie reiste nach Italien und Frankreich, als ihre Zeitgenossinnen kaum aus ihrem Wohnort herauskamen. Sie hatte Umgang mit Königinnen, Fürsten und Bundesräten, als Frauen nur Kontakte in der Familie zu pflegen hatten. Sie wanderte als schwerreiche Frau nach Amerika aus, als die Ozeandampfer mit armen Emigranten gefüllt waren. Sie nahm Malunterricht beim berühmten Maler Edgar Degas in Paris. Kurz: Adelheid Page (1853-1925) war eine Dame von Welt. Als Halbwaise in Zug aufgewachsen, machte sie mit der unkonventionellen Heirat des amerikanischen Industriellen George Page einen schnellen Aufstieg: Aus Heidi Schwerzmann wurde Adelheid Page. Sie hatte durchaus Einfluss auf die Geschäfte ihres Mannes: Sie war ihm, der sich von niemandem dreinreden liess, die wichtigste Beraterin. Verschiedene geschäftliche Entscheidungen gehen auf ihren Einfluss zurück, unter anderem die Einführung der Kleinkinderschule der Fabrik in Cham. Sie stellte die weltliche Lehrerin «Jungfer Brandenberg» an, liess diese nach der Reformpädagogik von Friedrich Froebel unterrichten und verfasste eigenhändig eine Liste mit Erziehungs- und Verhaltensregeln. Das Schlagen von Kindern war ausdrücklich verboten. Adelheid Page vergass diejenigen auf der Schattenseite des Lebens nicht. Mit ihrem enormen Vermögen wirkte sie als Wohltäterin und spendete so viel, dass sie im Scherz meinte, deshalb wohl einmal unter Vormundschaft gestellt zu werden. Die Spuren ihres Wirkens sind bis heute sichtbar.

Scharli, Beatrice; Voegtli, Hans Hrsg.: Festschrift Herbert A. Cahn zum 70. Geburtstag. Durchgehend illustriert mit s/w Fotographien und Tafeln mit antiken Münzen. Mit einer Bibliographie der von Cahn publizierten Werke. Blauer OLnbd (Hardcover) mit dunkelblauer Titelvignette im Prägedruck. Sauberes frisches Exemplar, excellent. - xvi, 153 S. Circulus Numismaticus Basilienis,Basel 1985. 160 EURO
ISBN 3905281015 - Herbert Adolf Cahn (* 28. Januar 1915 in Frankfurt am Main; † 5. April 2002 in Basel) war ein deutscher Klassischer Archäologe, Numismatiker, Münz- und Antikenhändler, seit 1949 war er Schweizer Staatsbürger. Neben dem Münzhandel war Herbert Cahn jedoch auch immer wissenschaftlich mit der antiken Numismatik und der Klassischen Archäologie verbunden. So wurde er 1965 Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg, ab 1971 Honorarprofessor. Hier führte er zahlreiche Studenten in die Welt der antiken Münzen ein. Seit 1983 lehrte er an der Universität Freiburg. Sein Hauptinteresse galt der griechischen Numismatik, Standardwerke sind etwa noch heute seine beiden Monographien zu den Münzen von Naxos und Knidos. Daneben publizierte er aber auch über viele andere Gebiete der antiken Numismatik, so etwa grundlegende Arbeiten zu Münzen des 4. Jahrhunderts n. Chr., über griechische Vasen und andere Bereiche der antiken Kunst.
Herbert Cahn sah die antiken Münzen immer auch als Teil der antiken Kunst, sah in der Numismatik auch einen Teil der Klassischen Archäologie. (Wikipedia)

Madonna: Madonna - The Girlie Show World Tour. Erstausgabe EA. Mit der CD mit 3 live unreleases tracks in vorderer Original-Innenlasche (3 Live Unreleased Tracks from the Concert Tour!) Übersetzung aus dem Amerikanischen von Carla Blesgen. Mit zahlreichen Fotografien von Herb Ritts, Neal Preston u.a. - Quart, sehr gutes Exemplar, Originial-Pappband, sauber und frisch. - unpag 64 S. Schirmer Mosel,München/-/3 1994. 18 EURO
isbn 3888147263

Agafonow, Alexander: Erinnerungen eines notorischen Deserteurs. Aus dem Russischen von Elvira Laplace. 1. Auflage. Mit Bildern. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 272 S. Rowohlt,Berlin 1993 . 14 EURO
ISBN 3871340650

Lühe, Irmela von der: Erika Mann. Eine Biographie. (Geschichte und Geschlechter - Sonderband). 2. Auflage. Mit Bilder. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 350 S. Campus,Frankfurt - New York/-/München/27/Zürich 1994. 5 EURO
ISBN 3593349175 - Erika Julia Hedwig Mann (* 9. November 1905 in München; † 27. August 1969 in Zürich) war eine deutsche Schauspielerin, Kabarettistin, Schriftstellerin und Lektorin. Sie begründete 1933 das politische Kabarett Die Pfeffermühle und arbeitete mit Vorträgen – als Schriftstellerin und Journalistin auch nach ihrer Emigration in die Vereinigten Staaten – gegen den Nationalsozialismus. Neben ihrer Tätigkeit als Nachlassverwalterin ihres Vaters Thomas sowie ihres Bruders Klaus Mann hat sie ein umfangreiches Werk aus politischen Essays, Reportagen, Reiseberichten und Kinderbüchern hinterlassen.(Wikipedia)

Marcuse, Ludwig: Ludwig Börne. Aus der Frühzeit der deutschen Demokratie. (detebe tb 21/VIII). Sauberes TB - 262 S. Diogenes,Zürich/Ludwig 1977 . 5 EURO
ISBN 3257202598

Rütte, Bernhard von: Cecile von Rütte-Bitzius. Jeremias Gotthelfs jüngere Tochter 1837-1914. Ein Lebensbild. Auf Grund von Dokumenten aus dem Familienarchiv von Rütte-Bitzius. Mit Bildern. OPpbd. Sauberes Exemplar - 132 S. Berchtold Haller Verlag Bern 1999 . 14 EURO
ISBN 385570127x

Aubry, Octave; Arnoux, Guy: Napoleon III. (Le Livre De Demain). Avec 22 bois originaux de Arnoux Guy. In 4 broche, non coupé. In fine clean condition, uncut unopened. Tres bon etat. - 158 S. Artheme Fayard & Cie,Paris 1940. 8 EURO

Gide, André; JEAN ALEXIS J.MORIN, 1877-1966: La Porte Etroite. Roman. (Le Livre De Demain 136). Avec 24 bois originaux de Morin-Jean. In 4 broche. In fine clean condition. Tres bon etat. - 125 S. Artheme Fayard & Cie,Paris 1939. 18 EURO

Haug, Gunter: Die Welt ist die Welt. Noch mehr Geschichten aus der Chronik der Grafen von Zimmern. EA Erstausgabe. Mit zahlreichen Abb. - Roter OLnbd (Hardcover), kein SU - sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 214 S. Armin Gmeiner,Meßkirch 1997. 12 EURO
ISBN 3926633379

Pfaff, Karl; Lahnstein, Peter: Württembergs geliebte Herren: Biographie der Regenten von Württemberg von Herzog Eberhard im Bart bis zum König Friederich mit deren Abbildungen. Mit 15 Farbtafeln, Faksimile-Edition der 1821 in der Stuttgarter G. Ebnerschen Kunsthandlung erschienenen Ausgabe mit einer zusätzlichen Einführung von Peter Lahnstein. Widmung auf leerem Pfaff, Karlorsatz, sonst sauber und frisch, ungelesen. 4°, Roter Original-Leinwand (Hardcover), ohne SU. Einband mit üppiger Gold-Titelprägung und R-Titelgold. - 79 S. Kohlhammer,Stuttgart/15/g 1965. 12 EURO

Schweizerischer Gewerkschaftsbund: Alt Bundesrat Prof. Dr. Max Weber zum 60.Geburtstag am 2. August 1957. Biographische Daten und bibliographisches Verzeichnis seiner wichtigsten Publikationen. Getitelte O-Broschur, sauberes Exemplar. - 31 S. Unionsdruckerei,Bern 1957. 16 EURO
Max Weber (* 2. August 1897 in Zürich; † 2. Dezember 1974) war ein Schweizer Politiker (SP), Finanzwissenschafter und Gewerkschaftsfunktionär. 1939 wurde Weber für die SP in den Nationalrat gewählt. Er erarbeitete unter anderem die Grundsätze der Lohnersatzordnung für Angehörige der Schweizer Armee, die 1940 in Kraft gesetzt wurde, und regte mit einer Motion die Schaffung der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) an. 1945 war Weber Mitglied der schweizerischen Delegation, die mit der alliierten Mission Currie über die wirtschaftliche Neuorientierung der Schweiz nach dem Kriegsende verhandelte.

Allemann, Walter: Durch Dick und Dünn. Weltweite Erlebnisse eines Juweliers. Frontispiz Portrait des Verfasser. Mit Abbildungen. Lindgrüner OLeinen (Hardcover) mit Goldprägung. Vom Verfasser mit Widmung signiert! Gutes Exemplar. - 245 S. Conzett & Huber,Zürich 1963. 12 EURO

Collectif: Max Ernst: Dada and the Dawn of Surrealism. Contribnutions by Museum of Modern Art, Art Institute of Chicago, Max Ernst, Menil Collection (Houston, Tex.), N.Y.) Museum of Modern Art (New York, Tex.) Menil Collection (Houston, Walter Hopps, Werner Spies, William A. Camfield. With an introductory essay by Werner Spies and a preface by Walter Hoppe. With 432 Abb., 146 in color. Farb. illustr.Hardcover, DJ - in fine clean condition. - 373 S. Prestel,München 1993. 24 EURO
isbn 379131260x

Hetmann, Frederik; Tondern, Harald: Kristian Menschenhelfer. Sauberes Exemplar - 180 S. Sauerländer,Aarau - Frankfurt/M.,Salzburg 1993 . 12 EURO
ISBN 3794136101

Neumann, Werner: Auf den Lebenswegen Johann Sebastian Bachs . Mit mit sehr vielen (meist ganzseitigen) Bildern und Noten-Faksimiles. Mit Quellennachweis. Gr.-4°. 4°. OLnbd (Hardcover), Goldtitel. Gutes Exemplar. - 320 S. Bong & Co.,München/Berlin 1957. 8 EURO
Prachtvoller Band mit erstklassigem Bildmaterial und Faksimiles auf Kunstdruckpapier. -Die typographische Gestaltung stammt von Horst Erich Wolter. "Der Bachstadt Leipzig und allen Stätten ernster Bachpflege gewidmet".

Wille, Gundalena: Der Herzog von Augustenburg, und die schleswig-holsteinische Erhebung des Jahres 1848. Dissertation, philosoph. Fakultät Univ. Zürich. Getitelte O-Broschur, von der Verfasserin mit Widmung an Prof. Pestalozzi signiert. Sauberes gutes Exemplar. - 87, III S. A.Maeder,Lichtensteig/11 1932. 24 EURO
Herzog Christian August von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg (* 19. Juli 1798 in Kopenhagen; † 11. März 1869 in Primkenau) war seit 1814 Chef der Augustenburger Linie des Hauses Oldenburg. Politisch trat er für die Unabhängigkeit von Schleswig und Holstein von Dänemark ein. Nach dem Scheitern seiner Bestrebungen leistete er unter Zwang 1852 einen politischen Betätigungsverzicht, ohne jedoch seine Erbansprüche formell auf zu geben. Er war der älteste Sohn von Friedrich Christian II. und Prinzessin Louise Auguste von Dänemark, weswegen sein Vater Erbansprüche auf den dänischen Thron anmeldete. Christian Augusts Schwester Caroline Amalie war mit König Christian VIII. von Dänemark verheiratet. Er selbst war Befürworter der schleswig-holsteinischen Bewegung. Sein Ziel war ein vereinigtes Schleswig-Holstein im Deutschen Bund mit einer liberalen Verfassung und sich selbst auf dem Thron. Er beanspruchte ebenfalls den dänischen Thron in der komplizierten Erbfolgenfrage. Im Jahr 1837 veröffentlichte er eine anonyme Schrift unter dem Titel „Die Erbfolge Schleswig-Holstein." Christian August war 1831 und 1836 Mitglied der schleswigschen Ständeversammlung. In der Folge schloss er sich der deutschfreundlichen schleswig-holsteinischen Landespartei an. Im Jahr 1846 protestierte er gegen den „offenen Brief" des dänischen Königs Christian VIII. durch die Niederlegung seines Mandats in der Ständeversammlung. Im Jahr 1848 wurde er zum Abgeordneten der preußischen Nationalversammlung gewählt. In den Jahren 1848 und 1849 unterstützte Christian August die schleswig-holsteinische Unabhängigkeitsbewegung. Nach dem Ende des schleswig-holsteinischen Krieges und der Olmützer Punktation wurde er verbannt. Im Jahr 1852 übertrug er seine Besitzungen in Schleswig-Holstein an Dänemark, verzichtete aber keineswegs auf seine Erbansprüche. Anschließend lebte Christian August als Rittergutsbesitzer im niederschlesischen Primkenau und übertrug seine herzoglichen Anrechte 1863 auf seinen ältesten Sohn Friedrich VIII. von Schleswig-Holstein. (Wikipedia)

Schneede, Uwe M.: Edvard Munch - Die frühen Meisterwerke. Mit einem Text von Uwe M. Schnede. Mit 34 Farbtafeln. Lizenz Schirmer / Mosel, München. - O-Paperback 14,5 x 19 cm - sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 104 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt/M/- o.J., ca 1990. 5 EURO
isbn 3763239332

Eberlein, Johann Konrad: Paul Klee - Meisterwerke. Mit einem Text von Johann Konrad Eberlein. Mit 40 Farbtafeln. Illustr O-paperback, sauberes frisches Exemplar. - 104 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt/M ca 1990. 5 EURO
isbn 3763244069

Corvalan, Luis Alberto: Schmerz und Hoffnung meiner Brüder. Chilenische Erfahrungen. Mit einer Einleitung von Prof. Dr. Erich Wulff und einem Nachwort von Gladys Marin.Mit s/w Fotografien. Taschenbuch, TB - sauber ohne Markierungen, minimale Gebrauchsspuren am Einband. - 138 S. Weltkreis,Dortmund/- 1977. 5 EURO
isbn 3881421734

Emmichoven, Zeylmans van: Rudolf Steiner. Übersetzung aus dem Holländischen von Arnica Esterl. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. OSU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar
32 - 219 S. Verlag Freies Geistesleben,Stuttgart ca. 1960 . 5 EURO

Schwartz, Eduard: Charkaterköpfe aus der Antiken Literatur. Fünf Vorträge. OLnbd. Sauberes Exemplar
25 - 120 S. 25/Verlag von B.G.Teubner,Leipzig 1903 . 6 EURO

Rumpelstilzchen - d.i.Adolf Stein: Der Schmied Roms. 81.-90.Tausend, 1 Photo als Frontispiz mit eingedruckter Widmung. Schwarzer Orig.Leinen (Hardcover), goldgeprgt. R-Titel. Sehr guter Zustand, sauber, keine Markierungen. - 110 S. 1/Brunnen Verlag Karl Winckler,Berlin 1929. 5 EURO
Adolf Stein (* 1870 Moskau, + Selbstmord 1944 o. 1948) konservativer, deutschnationaler Journalist und Schriftsteller, unter dem Pseudonym Rumpelstilzchen veröffentlichte er zwischen 1920 und 1935 Glossen über das Zeitgeschehen und Zeitgenossen, die von vielen Zeitungen abgedruckt und in Buchform veröffentlicht wurden. Hier: Journalistisches Porträt des italienischen Duce Benito Mussolini aus der Sicht eines Deutschen.

Peake, Thomas R.: Keeping the Dream Alive. A History of the Southern Christian Leadership Conference from King to the Nineteen-Eighties. Large index. Original yellow HC cloth, with fine DJ. Clean and fresh, no marks. - 492 S. Peter Lang,New York - Frankfurt/M 1987. 12 EURO
isbn 0820403970 - History of the politico-religious non-violence movement in America's deep South.

Lavater-Sloman, Mary: Genie des Herzens. Die Lebensgeschichte Johann Caspar Lavaters. Neue erweiterte Auflage. Mit einer farbigen Abbildung und wenigen s/w-Abbildungen. Guter OHLnbd (Hardcover), sauberes festes Exemplar. - 479 S. Morgarten,Zürich 1939. 14 EURO
Johann Caspar Lavater (* 15. November 1741 in Zürich; † 2. Januar 1801 ebenda) war ein reformierter Pfarrer, Philosoph und Schriftsteller aus der Schweiz in der Zeit der Aufklärung. Lavater wurde durch seine „Physiognomischen Fragmente zur Beförderung der Menschenkenntnis und Menschenliebe" (4 Bände, 1775–78) bekannt, in denen er Anleitung gab, verschiedene Charaktere anhand der Gesichtszüge und Körperformen zu erkennen. Mit dieser Theorie der Physiognomik trug er wesentlich zur Popularität des Schattenrisses in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Deutschland bei. Lavaters Theorie der Physiognomik wurde in der damaligen Zeit lebhaft diskutiert, unter anderem von Lichtenberg, Goethe und Humboldt.(Wikipedia)

Raumer, Karl von: Johann Amos Comenius. Einfacher Pappband der Zeit (Hardcover), zahlreich vorn gestempelt, vereinzelt Bleistiftanstreichungen im Text. Interessanter Inhalt, vom Buch her kein Sammlerstück. - 46 S. C.Bertelsmann,Gütersloh 1892. 4 EURO
Johann Amos Comenius, manchmal auch Komenius, eigentlich tschechisch Jan Ámos Komenský (* 28. März 1592 in Südostmähren (?); † 15. November 1670 in Amsterdam) war ein Philosoph, Theologe und Pädagoge sowie Bischof der Unität der Böhmischen Brüder. Seine bekanntesten Werke sind Janua Linguarum Reserata (Die geöffnete Sprachenpforte), die erstmals Sachunterricht und (lateinischen) Sprachunterricht verknüpfte und in zwölf europäische und auch mehrere asiatische Sprachen übersetzt wurde, und der Orbis sensualium pictus (Die sichtbare Welt in Bildern), die illustrierte Version der Janua, des „Ahnherrn aller Kinderbilderbücher". Es war nicht nur das erste illustrierte Kinderbuch sondern zugleich auch die erste Enzyklopädie für Kinder. (Wikipedia)

Hoffmann-de Visme, Suzanne: Dieu sait pourquoi. Lettres de Suzanne Hoffmann-de Visme à son mari durant sa maladie. Frontispiz. Broche, bon etat (small inscription on front paper dated 1935). - 168 S. Je Sers,Paris 1935. 8 EURO

Adam, Hansjörg: Jugendrichter und Jugendstaatsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland. Kriminologische Forschungsberichte Band 24. Saubere Broschur
1 - 193 S. 1/Max-Planck-Institut,Freiburg 1986 . 16 EURO
ISBN 3922498272

Gilbert, Mary E.; (Hrsg): Hugo von Hofmannsthal - Edgar Karg von Bebenburg. Briefwechsel. OLnbd. Sauberes Exemplar
19 - 255 S. -/Fischer,Frankfurt/M 1966 . 24 EURO

Hörnigk, Therese: Christa Wolf. 2. Auflage. Mit Bildern. Sauberes Paperback
21 - 247 S. 2/Steidl,Göttingen 1989 . 5 EURO
ISBN 3882431237

Kuschel, Karl Josef: Jesus im Weltspiegel der Weltliteratur. Eine Jahrhundertbilanz in Texten und Einführungen. Sauberes Paperback
25 - 767 S. 25/Patmos,Düsseldorf 2007 . 14 EURO
ISBN 9783491694330

Ki-Zerbo, Joseph: A quand l'Afrique? Entretien avec René Holenstein. O-Paperback, vom Autor signiert! Sauberes frisches Exemplar. Bon etat. - 197 S. Editions de l'Aube 2003. 28 EURO
ISBN 2876788586

Las Cases, Emmanuel Comte de: Le Mémorial de Sainte-Hélène par Le Comte de Las Cases suivi de Napoléon dans l`exil par O`Méara et du sujour du Dr. Antommarchi a Sainte-Hélène. 4 tom. (complete). Text in French. Fine original half-leather binding of that timie, gilt title and ornamentation on spine. Paper bit browned, otherwise in fine good condition, no name inscription. - XXXII-542, 668, 624, 668 S. Librairie Garnier Frères,París n.d. 34 EURO

Russ, Willy: Mes souvenirs sur Ferdinand Hodler. Préface par Edmond Bille. Huit hors-texte inédits. Softcover broché 215x140mm. Couverture à rabats. Tiré à 600 exemplaires sur papier volumineux. Bel exemplaire. - 96 S. Editions de l'Arbalète,Lausanne sans date, vers 1943. 24 EURO

Messinger, Lisa Mintz: Georgia O'Keeffe (Painters & sculptors). Text and 55 illustrations. Paperback, no marks. - 95 S. Thames & Hudson,London/- 1989. 5 EURO
ISBN 0500274991 - By the 1940s, the style and major themes that would characterize Georgia O'Keeffe's work for the rest of her life were firmly in place. Here Lisa Messinger notes the influence of photography on her work and provides an ideal introduction to this paradigmatic figure in modern American art.

Teufel, Aini: Tagebuch für ein Opfer. Aufzeichnungen 1980-1985. Einband und Textillustrationen von Aini Teufel. 1. Auflage. OPpbd. Sauberes TB
46 - 126 S. 1/Verlag Tribüne,Berlin 1988 . 5 EURO
ISBN 3730303422

Weber-Reich, Traudel: "Das Kennenlernens werth" - Bedeutende Frauen Göttingens. NaT. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
51 - 373 S. -/Wallstein,Göttingen 1993 . 12 EURO
ISBN 3892440573

Büchner, Franz: Ludwig Aschoff zum Gedenken an seinen 100. Geburtstag (10.1.1866 bis 24.6.1942). Sonderdruck aus Verh. Dtsch. Ges. Path., 50.Tagung in Heidelberg, pp.475-488. Mit 1 Portrait. Mit umfangreichem vollständigem Mit Schriftenverzeichnis von Ludwig Aschoff zusammgestellt von Franz Büchner. O-Broschur, sauberes Exemplar. - 13 S. Gustav Fischer,Stuttgart/Ludwig/Heidelberg/-/Stuttgart/1 1966. 16 EURO
Karl Albert Ludwig Aschoff (* 10. Januar 1866 in Berlin; † 24. Juni 1942 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Pathologe. Aschoff studierte an der Universität Bonn, wo er der Burschenschaft Alemannia Bonn angehörte, der Universität Straßburg und der Universität Würzburg. Nach seiner Habilitation 1894 wurde er im September 1901 in Göttingen zum Professor für Pathologie ernannt. 1903 übernahm er den Lehrstuhl für Pathologische Anatomie an der Universität Marburg, 1906 wurde er zum Ordinarius an der Universität Freiburg berufen. Aschoffs Forschungsarbeiten führten ihn u. a. 1904 zur Entdeckung kleiner rheumatischer Knoten am Herzmuskel ("Aschoff-Rheumaknoten"), die nach ihm benannt wurden. Er erforschte u.a. den "Erregungsleitungssystem" des Herzens. Mit seinem Schüler Sunao Tawara beschrieb er 1906 den AV-Knoten, der noch heute als Aschoff-Tawara-Knoten bezeichnet wird. 1908 veröffentlichte er als Herausgeber das Lehrbuch Pathologische Anatomie. Zahlreiche Auslandsreisen und -aufenthalte u. a. nach England, Kanada, Japan und in die USA führten zu regen internationalen Verbindungen, wobei sich insbesondere die Verbindungen nach Japan als sehr fruchtbar erwiesen: Im frühen 20 Jahrhundert waren zeitweise 23 von 26 Lehrstühlen an japanischen pathologischen Instituten wurden mit Schülern Aschoffs besetzt.

Kliner-Fruck, Martina: "Es ging ja ums Überleben". Jüdische Frauen zwischen Nazi-Deutschland, Emigration nach Palästina und ihrer Rückkehr. NaT. Sauberes Paperback
19 - 247 S. Campus,Frankfurt - New York 1995 . 12 EURO
ISBN 3593352869

Lerner, Gerda: Frauen finden ihre Vergangenheit. Grundlagen der Frauengeschichte. Aus dem Englischen von Walmot Möller-Falkenberg. Sauberes Paperback
20 - 236 S. Campus,Frankfurt - New York 1995 . 38 EURO
ISBN 3593352427

Bloch, Ernst: "Leben die Bücher bald?" oder Wie Ernst Bloch nach Tübingen kommt. Briefe von Ernst Bloch an Julie Gastl in den Jahren 1960 bis 1962. Ein nachhaltiger Übergang. Tübinger Erinnerungen und Erläuterungen zu den Briefen v. Burghart Schmidt. Mit 4 S. Faksimiles u. 5 Fotos. Groß-8°. Orig. Broschur auf Maschinenbütten in 750 Exemplaren gedruckt. Sehr gut erhalten. E.A. Sauberes Exemplar. - 35 S. Buchhandlung Gastl,Tübingen 1998. 14 EURO

Lohmann-Siems, Isa: Edvard Munch: Graphik aus dem Munchmuseum, Oslo. Sonderausstellung 12.Juli bis 6.Oktober 1968, Ernst Barlach Haus, Stiftung Hermann F.Reemtsma Hamburg. Mit 62 teils farb. Abb.- O-Broschur (Paperback), kl Namenseintrasg vorn, sonst sauberes gutes Exemplar. - unpag. S. Ernst barlach Haus,Hamburg 1968. 4 EURO

Vogt, Christian: Fotografische Notizen und notierte Zufälle (Sphinx pocket 25). Mit zahlr. S/W-Fotos. Von Christian Vogt mit Widmung signiert. Paperback, sauberes frisches Exemplar, ungelesen - signiert!. - 95 S. Sphinx,Basel 1984. 12 EURO
isbn 3859143255 - *12.4.1946 Basle (Basel), Swiss photographer. Seit 1969 selbstständig tätig als Fotograf. Vogt ist sich bis heute treu geblieben und lotet mit seiner künstlerischen Arbeit seit nunmehr vierzig Jahren das Verhältnis zwischen der sichtbaren Realität und ihrem fotografischen Abbild, zwischen Bild und Text, zwischen Schauen und Wissen immer wieder neu aus. Mit grosser gestalterischer Erfindungskraft treibt er sein Werk in Serien und Werkzyklen weiter, wobei ihm die konzeptionelle Arbeit so wichtig ist wie das Bildermachen selbst. Immer wieder kreisen seine Arbeiten um die gleichen Themen: die Darstellung von Zeit und Raum, die Verhältnisse von Körpern zueinander, die Veränderungen von Körpern und Orten über eine gewisse Zeit, Gleichzeitigkeit und Dauer, Text und Bild. Polaritäten, die aufeinander treffen und Spannungsfelder aufbauen, in denen sich plötzlich auftretende Ereignisse oder Zufälle zu geheimnisvollen Bildern verdichten.

Benetton, Tony: Tony Benetton. A cura di / edited by Luigina Bortolatto. Numer. illustr., some in coloeur. Includes bibliographical references. Fine Paperback, in clean condition. - 91 S. G.S.Edizione,Casella d'Asolo 1992. 24 EURO
Toni Benetton (Italian, 1910-1996)

Aretz, Paul: Der Günstling der Marie Antoinette. Memoiren des Herzogs von Lauzun. Mit Bildbeigaben nach zeitgenössischen Kupferstichen. Kopffarbschnitt. OHLdbd. Rücken löst sich leicht, ansonsten sauberes Exemplar. - 333 S. Carl Reissner,Dresden o.J. 6 EURO

Koestler, Arthur: Autobiographische Schriften. Erster Band. Frühe Empörung. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
60 - 503 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt/M.,Wien 1971 . 8 EURO
ISBN 3763241442

Pusirewsky, M.: Monakow als Arzt und Erzieher. Erinnerungen. Mit Selbstbildnis. OPpbd. Einband leicht vergilbt, ansonsten sauberes Exemplar
78 - 116 S. Orell Füssli,Zürich 1953 . 12 EURO

Olden, Rudolf: Hitler. Zweite Auflage, 4.-6. Tsd. Mit 14 Abbildungen. Zweifarbig getitelte O-Broschur, sauberes frisches Exemplar. - 364 S. Querido,Amsterdam 1936. 80 EURO
Rudolf Olden (* 14. Januar 1885 in Stettin; † 18. September 1940 im Atlantik) war ein deutscher Journalist und Rechtsanwalt. Er war eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens der Weimarer Republik. Am Tag nach dem Reichstagsbrand konnte Olden - durch Freunde gewarnt - gerade noch rechtzeitig einer Verhaftung entgehen. Er ging nach Prag, wo er im darauffolgenden Jahr anonym das Essay Hitler der Eroberer - Die Entlarvung einer Legende veröffentlichte. Von Prag ging Olden nach Paris, wo 1934 seine vielbeachtete Dokumentation „Schwarzbuch über die Lage der Juden in Deutschland" erschien. Noch im selben Jahr übernahm Olden die Leitung der Zeitung Das Reich in Saarbrücken und engagierte damit sehr im Kampf gegen den Anschluss des Saarlandes an das Dritte Reich. (Wikipedia)

Pfyl, Othmar: Alois Fuchs 1794-1855. Ein Schwyzer Geistlicher auf dem Weg vom Liberalismus zum Radikalismus. Teil 2 A-C: Rapperswiler Jahre 1828-1834 (3 Bände, komplett), das ist Teil 2 in 3 Bänden. Zugleich in: Mitteilungen des Historischen Vereins des Kantons Schwyz (MHVS), Hefte 71, 73 u. 74. Original getitelte Paperback-Broschuren, sauber, keine Markierungen, geringe Lagerspuren, sonst perfekt! - durchgehend paginiert 585 S. Buchdruckerei Einsiedler Anzeiger AG,Einsiedeln 1979, 1981 u. 1982. 24 EURO
Gliederung von Teil 2 : Rapperswiler Jahre 1828-1834. A. Professor und Spitalpfarrer, Die ersten Predigten und Schriften, Untersuchung der Reformpredigt / B. Suspension von Alois Fuchs, Reaktionen und Auseinandersetzungen, Freisinnige Entscheide u. konservative Abwehr / C. Widerruf der grossen Mehrheit der Uznacher Kapitularen, Auch der Papst verurteilt Fuchsens Reformkatholizismus, Alois Fuchs und die Badener Artikel von 1834, Die politischen Aktivitäten von Alois Fuchs. - Weitere grössere Beiträge : H. 1: Aloys Rey, Dekan Balthasar Trachsel von Arth und die Früh-Reformation in Schwyz (1520-1524), pp. 221-256; H. 2: Hans Rudolf Sennhauser, Die Kirchengrabungen von St. Georg und St. Zeno in Arth. pp. 1-76 (zahlr. Falttfn., Abbn., Planskizzen); H. 3: Hans-Jörg Lehner, Die Ausgrabungen im Chor und in der Sakristei der Stiftskirche in Einsiedeln. pp. 1-67 (zahlr. Abbn., Illustrationen, Planskizzen, 6 sep. Falttfn. mit Planskizzen u. Profilen i. Deckeltasche). -- Alois Fuchs (Schwyz 1794-1855 ibid.), von Schwyz. Theologiestudium an den Universitäten Landshut 1814-1816 (Johann Michael Sailer) und Tübingen 1823-1824 (Johann Sebastian von Drey, Johann Baptist von Hirscher, Johann Adam Möhler). 1817 Ordination. 1816-1823 Professor an der Lateinschule in Schwyz, 1824-1828 Pfarrer und Lehrer in Riemenstalden, 1828-1834 Professor und Spitalpfarrer in Rapperswil (SG), 1834-1836 Stiftsbibliothekar in St. Gallen. Fuchs brachte die kirchlichen Reformideen wohl als erster katholischer Geistlicher der Schweiz auf die Kanzel. In einer Festpredigt in der Stadtkirche Rapperswil (13.5.1832) forderte er u.a. die Dezentralisierung der Kirche, die Abhaltung von Diözesansynoden, die Verdeutschung der Liturgie und die Abschaffung des Pflichtzölibats. Im Auftrag des Bischofs von Chur-St. Gallen, Karl Rudolf Buol-von Schauenstein, musste sich Fuchs vor dem Geistlichen Gericht in St. Gallen verantworten. Wegen Verweigerung des Widerrufs von acht nicht in seinem Sinn ausgelegten Stellen wurde er 1833 suspendiert. Der folgende Fuchsenhandel endete politisch 1839, kirchlich 1842 mit Fuchs' Annahme des päpstlichen Urteils von 1833, worauf der Nuntius die Suspension aufhob. Fuchs' Stärke lag im Reden und Schreiben, seine Schwäche im Hang zu unklaren und unbesonnenen Äusserungen. Kirchlich und politisch war Fuchs gemässigt radikal gesinnt. Er verfasste verschiedene religiöse und politische Schriften, Predigten und Reden (gedruckt 1832-1836). Sein zweibändiges Hauptwerk 'Mein Glauben und Hoffen' erschien 1835-1836. Zehn Manuskripte blieben ungedruckt und sind unauffindbar. Fuchs war Mitglied der Helvetischen Gesellschaft (Präs. 1834) und des 1835 gegr. Schweiz. Nationalvereins. (O. Pfyl, in: HLS).

Pfyl, Othmar: Alois Fuchs 1794-1855. Ein Schwyzer Geistlicher auf dem Weg vom Liberalismus zum Radikalismus. I. Teil. Studien und Wirkungen im Heimatkanton (bis 1828). Sonderdruck von Mitteilungen des Historischen Vereins des Kantons Schwyz. Heft 64, 1971. Zugleich Dissertation Phil. Univ. Fribourg. Getitelte O-Broschur, leichte Lagerspuren am Einband, sonst sauber und frisch, ungelesen. - 270 S. Selbstverlag,Fribourg 1971. 12 EURO
Alois Fuchs (Schwyz 1794-1855 ibid.), von Schwyz. Theologiestudium an den Universitäten Landshut 1814-1816 (Johann Michael Sailer) und Tübingen 1823-1824 (Johann Sebastian von Drey, Johann Baptist von Hirscher, Johann Adam Möhler). 1817 Ordination. 1816-1823 Professor an der Lateinschule in Schwyz, 1824-1828 Pfarrer und Lehrer in Riemenstalden, 1828-1834 Professor und Spitalpfarrer in Rapperswil (SG), 1834-1836 Stiftsbibliothekar in St. Gallen. Fuchs brachte die kirchlichen Reformideen wohl als erster katholischer Geistlicher der Schweiz auf die Kanzel. In einer Festpredigt in der Stadtkirche Rapperswil (13.5.1832) forderte er u.a. die Dezentralisierung der Kirche, die Abhaltung von Diözesansynoden, die Verdeutschung der Liturgie und die Abschaffung des Pflichtzölibats. Im Auftrag des Bischofs von Chur-St. Gallen, Karl Rudolf Buol-von Schauenstein, musste sich Fuchs vor dem Geistlichen Gericht in St. Gallen verantworten. Wegen Verweigerung des Widerrufs von acht nicht in seinem Sinn ausgelegten Stellen wurde er 1833 suspendiert. Der folgende Fuchsenhandel endete politisch 1839, kirchlich 1842 mit Fuchs' Annahme des päpstlichen Urteils von 1833, worauf der Nuntius die Suspension aufhob. Fuchs' Stärke lag im Reden und Schreiben, seine Schwäche im Hang zu unklaren und unbesonnenen Äusserungen. Kirchlich und politisch war Fuchs gemässigt radikal gesinnt. Er verfasste verschiedene religiöse und politische Schriften, Predigten und Reden (gedruckt 1832-1836). Sein zweibändiges Hauptwerk 'Mein Glauben und Hoffen' erschien 1835-1836. Zehn Manuskripte blieben ungedruckt und sind unauffindbar. Fuchs war Mitglied der Helvetischen Gesellschaft (Präs. 1834) und des 1835 gegr. Schweiz. Nationalvereins. (O. Pfyl, in: HLS).

Delogu, Giuseppe: Bruto. (in Italian language). Mit zahlr. ganzseit. Abb. - OLnbd (Hardcover) mit feiner blingeprgt. Titelvignette. Sauberes frisches einwandfreies Exemplar, mit dem SU (geringe Gebrauuchsspuren des SU). - xiv, 384 S. Ghilda del Libro,Lugano 18. 1945 EURO

Bok, Edward: Wie Edward Bok Amerikaner wurde. Eines holländischen Knaben Lebensrückblick nach fünfzig Jahren. Deutsch von Rickmer Rickmers. Mit 7 Bildern. OHLnbd. Einband leicht verschmutzt, ansonsten sauberes Exemplar
5 - 288 S. 5/7/Benno Schwabe,Basel 1924 . 12 EURO

Boldt, Gerhard: Hitler die letzten zehn Tage. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. OSU leicht vergilbt, ansonsten sauberes Exemplar
6 - 206 S. 6/Ullstein,Frankfurt /M.- Berlin 1973 . 5 EURO
ISBN 3550072953

Kautsky, Benedikt: Rosa Luxemburg - Briefe an Freunde. Mit Selbstbildnis. Sauberes TB
40 - 177 S. Europäische Verlagsanstalt,Köln 1976 . 4 EURO
ISBN 3434450580 - Rosa Luxemburg wurde am 5. März 1871 in Zamocz (Polen) geboren. Sie besuchte das Gymnasium in Warschau und trat schon im zarten Alter von 16 Jahren der Partei „Sozialistische revolutionäre Partei Proletariat" bei. Da ihre Anhänger jedoch von der zaristischen Polizei verfolgt wurden, floh Rosa Luxemburg 1889 nach Zürich, wo sie Nationalökonomie studierte. Wie andere revolutionäre Emigranten arbeitete sie aktiv in der örtlichen Arbeiterbewegung und nahm Anteil intellektuellen Leben. Durch eine Scheinehe mit Gustav Lübeck erlangte sie 1898 die deutsche Staatsbürgerschaft, zog nach Berlin, engagierte sich am linken Flügel der Sozialdemokratischen Partei und bekämpfte den von Eduard Bernstein (1850 - 1932) propagierten Revisionismus ("Sozialreform oder Revolution?", 1900). Am 5. Januar 1919 besetzten Arbeiter das Berliner Zeitungsviertel und riefen dazu auf, den Rat der Volksbeauftragten zu stürzen, aber es gelang der extremen Linken im Januar 1919 ebenso wenig wie im November 1918, die breite Masse zu mobilisieren. Gustav Noske (1868 - 1946) ließ den chaotischen Aufstand in tagelangen blutigen Kämpfen niederschlagen (8. - 12. Januar 1919). Obwohl die KPD-Führung den Aufstand wahrscheinlich gar nicht gewollt hatte, wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 15. Januar in Berlin-Wilmersdorf als Rädelsführer des "Spartakusaufstands" von Einheiten der "Bürgerwehr" aufgespürt und der Garde-Kavallerie-Schützendivision übergeben. Nach ihrer Vernehmung im Hotel Eden befahl der Generalstabsoffizier Waldemar Pabst, sie ins Gefängnis Moabit zu bringen. Tatsächlich wurden beide ermordet. Schon beim Verlassen des Hotels fügte der Husar Otto Runge den beiden Gefangenen mit seinem Gewehrkolben erhebliche Kopfverletzungen zu. Während der Fahrt in getrennten Autos wurden beide aus unmittelbarer Nähe erschossen. Rosa Luxemburgs Leiche wurde am 31. Mai im Landwehrkanal entdeckt.

Man, Hendrik de: Jacques Coeur. Der königliche Kaufmann. Mit vierzig Tafeln. Kopffarbschnitt. OLbnd mit Titelvignette. Buchschnitt leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar
47 - 258 S. Francke,Bern 1950 . 12 EURO

Monteil, Annemarie: Trudl Bruckner. Die früheren Jahre - Die Galeristin - im innern Kreis. Mit Bildern. OPpbd. Sauberes Exemplar
53 - 87 S. -/Privatdruck der Basler Zeitung 2000 . 10 EURO

Wescher, Paul: Jean Fouquet and His Time. Illustrated with 16 tipped in rext ills. and 77 monochrome full pp. plates With index. Translated from German into English. Original Hardcover in blue cloth, spine faded/discoloured.. 2-nd Ed..Fine/No Jacket, clean, no marks.. - 116 S. Holbein,Basel/16/A/English 1947. 14 EURO
Jean (or Jehan) Fouquet (1420-1481) was a preeminent French painter of the 15th century,[2] a master of both panel painting and manuscript illumination, and the apparent inventor of the portrait miniature. He was the first French artist to travel to Italy and experience at first hand the Italian Early Renaissance. One of Fouquet's most important paintings is "Melun Diptych" (c. 1450), formerly in Melun cathedral. The left wing depicts Etienne Chevalier with his patron saint St. Stephen (now in in Gemäldegalerie, Berlin) while the right wing shows a pale Virgin and Child surrounded by red and blue angels (Royal Museum of Fine Arts, Antwerp). Since at least the seventeenth century, the Virgin has been recognized as a portrait of Agnès Sorel.[4] The Louvre has his oil portraits of Charles VII, of Count Wilczek, and of Guillaume Jouvenal des Ursins, as well as a portrait drawing in crayon; while an authentic portrait from his brush is in the Liechtenstein collection. (Wikipedia)

Müller, Felix: Albin Zollinger Werke. Biographie Band1. Mit Bilddokumenten und Materialien. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
32 - 267 S. Artemis,Zürich/München 1981 . 8 EURO
ISBN 3760805612

Teßmer, Hans: Robert Schumann. (Musikalische Volksbücher, hg. von Adolf Spemann und Hugo Holle). Mit 8 Tafelbilder. kl. 8° Feiner Halblederband der Zeit (Hardcover), Rückentitel und Ornamentik in Gold. Attraktives sauberes Exemplar in einer bibliophilen Bindung der Zeit. - 199 S. Engelhorn,Stuttgart 1930. 12 EURO

Gysi, Fritz: Mozart in seinen Briefen. 3 Teile in 1 Band. Mit 2 Portraits ("Neujahrsblatt der Allgemeinen Musikgesellschaft in Zürich", 1919-1921, Nr. 107-109). Roter Halblederband der Zeit, mit feinen Lederecken, marmor. Vollschnitt. Feines Überzugspapier, attrakt. Vorsatzblätter. R-Titel in Gold - sauberes equisites schönes Exemplar. - 65 S.; 56 S.; 44 S. Orell Füssli,Zürich 1919 / 1921. 80 EURO

Pawlowa, Anna: Tanzende Füße. Der Weg meines Lebens. Mit 32 Abbildungen in Kupfertiefdruck. Roter Original-Leineneinband (Hardcover), Farbkopfschbnitt. Titel in geprgt. Gold - sauberes frisches Exemplar. - Text 124 S. Carl Reissner,Dresden/- 24. 1928 EURO

Balte, Alfred M.: Mussolini - Lebensgeschichten. Nach Autobiographischen Unterlagen. Mit zahlreichen, grösstenteils unveröffentlichten Photos und Autographien. 11.-20. Tsd.. StaV. OLnbd. Sauberes Exemplar
5 - 342 S. -/5/Paul List,Leipzig o.J . 5 EURO

Baumann-von Arx, Gabriell: Madame Lotti. Im Slum von Abidjan zählt nur die Liebe. Mit Fotos. 2.Auflge. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
6 - 219 S. 6/Wörterseh,Gockhausen 2004 . 18 EURO
ISBN 3033002455

Timmermans, Rudolf: Aufzeichnungen Flug und Tod des Geo Chavez. OLnbd mit OSU. OSU vergilbt, ansonsten sauberes Exemplar
43 - 215 S. Otto Walter,Olten 1940 . 12 EURO
ISBN

Otto, Franz: Helden der Arbeit. Männer eigener Kraft. Lebensbilder durch Hochsinn, Thatkaraft und Selbsthülfe gehobener Männer: Hervorragender Künstler, Dichter, Werkleute, Kriegshelden, etc. (Otto Spamer's illustrierte Jugend- und Hausbibliothek. Zehnte Serie). - Mit 75 Text-Abb. und einem Titelbilde. Zweite, vermehrte und verbesserte Auflage. 2 Bde. in einem Band. Mit zahlreichen Abb. im Text und auf Tafeln. Schwarz- und goldverzierter, roter Ganzleinenband (Hardcover) 21,5 x 14,5 cm, kl Namensst. vorn auf leerem Vorsatzblatt, ansonsten sauber und frisch, auch Einband fats wie neu, sehr guter Zustand. - 280 S./296 S. Otto Spamer,Leipzig und Berlin/Berlin/2/s/- 1881. 38 EURO

Hesekiel, George: Das Buch vom Grafen Bismarck. EA. Mit zahlr. Holzschnittillustrationen von W. Dietz, C. von Grimm, H. Lüders, L. Peitsch, R. Püttner, W. Simmler und A. Coller auf Tafeln und im Text. - 2., unveränderte Auflageu.. Gr.8°. (Die Seiten 63-66 fehlen !!). Roter OLnbd (Hardcover), mit üppiger Gold und Schwarz-Titelornamentik, auch R-Titel in üppigem Gold. Marmor. Vollschnitt. Einband und Abb. perfekt, alles frisch und sauber (Vorsatz braunfleckig), trotz der wenigen fehligen Seiten (daher deutlich im Preis reduziert) ein großartiges Werk, schon vom Einband und den Abb. her. - 388 S. Velhagen & Klasing ,Bielefeld und Leipzig 1869. 14 EURO
5 fehlende Seiten! Reich illustr. Biographie des damaligen Grafen Otto von Bismarck, am Vorabend des deutsch-franz. Krieges erschienen.

Dehlinger, Joh.; Stern, R.: Des Cornelius Nepos Leben ausgezeichneter Feldherren, nebst ausgewählten Bruchstücken. Übersetzt von Joh. Dehlinger. Neue, umgearbeitete Ausgabe besorgt von R. Stern. 5 Teile in 1 Band. Mit 1 gefalteten Tafel "Chronologie". Kl.8°. Halbleinen der Zeit (Hardcover), R.-Titel in geprägtem Gold. Sauberes gutes Exemplar, gelegentl. minimalst gelbfleckig. Name in alter Schrift auf Vorsatz, sonst keinerlei Markierungen. - 209 S. J.B.Metzler,Stuttgart/Stuttgart/r/5/1/s 1859. 24 EURO
Cornelius Nepos (* um 100 v. Chr.; † nach 28 v. Chr.)[1] war ein römischer Historiker und Biograph. Nepos, der aus Oberitalien (Gallia cisalpina) stammte und dem Ritterstand angehört haben dürfte, war befreundet mit dem neoterischen Dichter Catull, der ihm seine Gedichtsammlung widmete, Marcus Tullius Cicero und dessen Vertrauten Titus Pomponius Atticus. Von seinen zahlreichen Werken (u. a. Geschichtsdarstellungen und eine Erdbeschreibung) sind uns nur einige Biographien aus De viris illustribus erhalten, nämlich die über die nichtrömischen Feldherren sowie die zum Buch der lateinischen Historiker gehörigen über Cato den Älteren und Atticus. In den Nepos-Handschriften ebenfalls überliefert sind ferner zwei Fragmente eines Briefes der Cornelia, der Mutter der Gracchen, in denen sie ihren Sohn Gaius Sempronius Gracchus heftig angreift. Die Echtheit des Briefes ist allerdings umstritten. Wegen ihres schlichten Stils waren und sind die Werke des Nepos eine verbreitete Schullektüre. Im Einzelnen sind neben Fragmenten folgende Viten erhalten geblieben: Miltiades; Themistokles; Aristeides; Lysander; Pausanias; Kimon; Alkibiades; Thrasybulos; Konon; Dion; Iphikrates; Chabrias; Timotheos; Datames; Epaminondas; Pelopidas; Agesilaos; Eumenes; Phokion; De regibus; Timoleon; Hamilkar; Hannibal; M. Porcius Cato; T. Pomponius Atticus (Wikipedia).

Kübel, Johannes: Johannes Kübel - Erinnerungen, Mensch und Christi, Theologe, Pfarrer und Kirchenmann. Zum 100. Geburtstag herausgegeben von der Tochter Dr. Martha Frommer. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 155 S. Selbstverlag,Villingen-Schenningen 1973. 36 EURO
Johannes Georg Kübel (1873 -1953) war ein deutscher evangelischer Theologe. Er gehörte von 1919 bis 1933 zu den führenden Personen der Evangelischen Landeskirche Frankfurt am Main und beteiligte sich im Dritten Reich am Kirchenkampf auf Seiten der Bekennenden Kirche und des Pfarrernotbundes in Opposition zur nach dem Führerprinzip umgestalteten Landeskirche. NEr studierte Theologie an den Universitäten Erlangen und Halle. Ab 1896 wirkte er als Diaspora-Reiseprediger der Evangelischen Kirche in Bayern, 1899 bis 1901 als Hilfsgeistlicher an der Lukaskirche in München. Von 1901 bis 1909 war er Militärgeistlicher in München. 1909 trat er eine Pfarrstelle an der Weißfrauenkirche in Frankfurt am Main an, die er bis zu seiner Pensionierung 1938 innehatte. Kübels theologische und kirchenpolitische Positionen waren zeitlebens von der Liberalen Theologie geprägt. In seinen 1973 herausgegebenen Erinnerungen fasste er seine theologische Überzeugung zusammen.

Mann, Heinrich: Professor Unrat (Filmtitel: Der blaue Engel). rororo TB 10035. TB-Broschur, sauberes gutes Exemplar. - 238 S. Aufbau-Verlag,Berlin und Weimar/Rowohlt Taschenbuch Verlag,Hamburg 1999. 4 EURO
isbn 3499100355 - Luiz Heinrich Mann (* 27. März 1871 in Lübeck; † 12. März 1950 in Santa Monica, Kalifornien) war ein deutscher Schriftsteller und der ältere Bruder von Thomas Mann. Er verließ Deutschland 1933 kurz vor dem Reichstagsbrand im Februar und emigrierte über Sanary-sur-Mer nach Nizza, wo er bis 1940 seinen Wohnsitz hatte. Wegen seiner nochmaligen Unterzeichnung des Dringenden Appells am 14. Februar 1933 schlossen ihn die Nationalsozialisten aus der Akademie der Künste aus, und im August 1933 wurde ihm die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt. Zur Zeit des wilhelminischen Kaiserreiches entstanden politische und kulturkritische Essays, so 1900 Im Schlaraffenland. Ein Roman unter feinen Leuten, 1903 Die Göttinnen oder Die drei Romane der Herzogin von Assy und der Roman Die Jagd nach Liebe. 1905 folgte der Roman Professor Unrat oder das Ende eines Tyrannen und weitere Veröffentlichungen. In den Jahren 1910 bis 1913 wurden in Berlin alljährlich Schauspiele Heinrich Manns uraufgeführt. An dem Roman Der Untertan arbeitete Heinrich Mann ab 1912. Der Vorabdruck in der Zeit im Bild fiel der Zensur zum Opfer und wurde mit Ausbruch des Ersten Weltkrieges unterbunden. Das Werk erschien 1915 zuerst auf Russisch und ab 1916 als Privatausgabe in deutscher Sprache. Erst nach Kriegsende 1918 wurde der Roman in nennenswerter Auflage in Deutschland veröffentlicht.

Römisch, Egon Hrsg.: Monumenta. Gestalten und Bilder vom römischen Forum Romanum. 2 Hefte (komplett). A. Text (in lateinischer Sprache)- B. Erläuterungen (in deutscher Sprache). Illustr. O-Paperback, saubere frische Exemplare. - 76; 52 S. Hirschgraben,Frankfurt/M/2/A/- 1965. 16 EURO

Leitess, Lucien et al Hrsg: Martin Disteli (1802 - 1844) und fluchend steht das Volk vor seinen Bildern. Durchgehend illustriert. OPpbd (Hardcover) 30 x 24.5 cm, gebunden, sauberes Exemplar. - 119 S. Kunstmuseum,Olten/-/30 1977. 12 EURO
isbn 3720900010

Escher von der Linth, Hans Conrad; Solar, Gustav Text: Hans Conrad Escher von der Linth. Ansichten und Panoramen der Schweiz. Die Ansichten 1780 - 1822. Hrsg. Gustav Solar, Text von Gustav Solar und Jost Hösli. Mit 192 Farbabbildungen auf Tafeln, davon 10 ausfaltbaren und einigen auf Doppeltafeln, sowie zahlreichen Schwarzweissabbildungen. Original-Leinen (Hardcover) mit Original-Schutzumschlag, im Pappschuber; 4° - sauberes frisches Exemplar. - 367 S. Atlantis,Zürich und Freiburg i.B. 1974. 34 EURO
isbn 3761104405 - Das Buch verdankt seine Entstehung dem Auffinden der lange verschollenen 900 Ansichten, Panoramen und Zeichnungen, die H.C. Escher v. der Linth auf seinen zahlreichen Bergwanderungen im ganzen Alpenraum geschaffen hat. Text von Gustav Solar und Jost Hösli; mit einer Zeittafel; Inhalt: Zur Begründung und Einführung; Vorwort eines Nichtschweizers für Nichtschweizer; Hans Conrad Escher; Die 900 Ansichten und Panoramen; Entwicklung einer Fertigkeit; Entwicklung eines Menschen; Der Geognost; Der Bergwanderer; Der Zeichner und Aquarellist; Quellen; Leben und Linthwerk; Bildteil: Zürich und Zürichsee; Nord- und Ostschweiz; Graubünden; Glarnerland; Innerschweiz; Tessin; Bern; Wallis und Mt. Blanc; Westschweiz und Jura.

autorenkollektiv: Bernhard Luginbühl - Figuren 1947-1989. Ausstellung in der Reitalle und im Kunstmuseum Bern 18. August bis 22. Oktober.Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog
9 - 507 S. -/18/Bern/Kunstmuseum Bern 1989 . 28 EURO
ISBN 3716506923

Kübler, Emil: Aus dem Leben des "Krautkantors". Mit persönlichen Erinnerungen von Albrecht Goes und Albrecht Müller-Schöll.1. Auflage. Saubere Broschur
7 - 96 S. 7/Quell-Verlag,Stuttgart 1979 . 8 EURO
ISBN 3791810065

Mueller von Asow, E. H.; Mueller von Asow, Hedwig: Georg Friedrich Händel. Biographie von John Mainwaring. Briefe und Schriften. Mit Bildern. Kopffarbschnitt. NaV. OLnbd. Buchschnitt leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar
34 - 219 S. Werk Verlag Frisch & Perneder,Lindau im Bodensee 1949 . 8 EURO

Müller, Georg: Reinhold Schneider und die Politik. Zwischen Macht und Gewissen. Mit Selbstbildnis. Sauberes TB
71 - 182 S. Gerhard Hess Verlag,Ulm-Kisslegg 1994 . 5 EURO
ISBN 3873362104

Petersen, Elisabeth; (Hrsg): Ich bin Goethe. Johann Wolfgang von Goethe. Seine schönsten Zeichnungen, Auszüge aus Briefen, Tagebüchern und Werk. Durchgehend illustriert. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
40 - 192 S. Verlag Petersen,München 1998 . 12 EURO
ISBN 3926689048

Stoll, Robert Th.: Joos Hutter. 4°, mit 109 farbigen ganzseit. Tafeln. Leeres Vorsatzblatt vorn mit originaler vollflächiger Zeichnung und Widmung von Joos Hutter! Signiert. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 174 S. Friedrich Rerinhardt Verlag,Basel Berlin 1994. 38 EURO
isbn 3724508468 Joos Hutter, aus Samedan (1914-2003). "Seit zwanzig Jahren komponiert nun Hutter seine Collagen, die unserer Gesellschaft mit ihrem Drang nach Geld, Geltung, Macht und Erfolg einen entlarvenden Spiegel vorhalten. Gefälligkeit oder gar ansprechende Schönheit gilt hier nicht. Die Wahrheit ist gesucht: Kunst als Verpflichtung. Die farbig reich bebilderte Monografie zeichnet kritisch Werdegang und Werk Hutters nach".

Federspiel, Johann: Alfons von Flugi. Frontispiz, und 1 facsimile Brief. Kl Namensstempel, sonst sauber und frisch. OHLnbd (Hardcover), gutes Exemplar. - 155 S. Gebr.Leemann,Zürich u Leipzig/1 1913. 28 EURO

Peter, Ruedi: Ruedi Peter. Holzschnitte 1924-1988. Mit Texten von Herbert Maeder und Gäbi Lutz. Fast qudratisches Buch durchgehend mit ganzseit. Holzschnitten, in hervorragender Druckqualität, Buchformat ca 28,5x28,5 cm. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. Beiliegend noch einige einzelne kleinformatigere Holzschnitte von Ruedi Peter. - 131 S. Fünfländer Verlag,Wienacht 1991. 120 EURO
Ruedi Peter, 924-1988. Der in Heiden wohnhaft gewesene Ruedi Peter gehörte zu den bekanntesten Holzschnittkünstlern. Der Weg dorthin verlief aber nicht gerade: nach einer Lehre als Gärtner besuchte er die Kunstgewebeschule St. Gallen und arbeitete zuerst als Typographieentwerfer, später als freier Graphiker. 1952 gründete er zusammen mit Ruedi Bannwart die Kursaal-Galerie Heiden. Als 46-jähriger stellte er seinen ersten Holzschnitt her und erst ab 1981 widmete er sich ausschließlich der Kunst. Die Jahre bis zu seinem frühen Tode 1988 waren eine intensive Schaffensperiode, wovon rund 200 Holzschnitte zeugen.

Hartmann-Scherrer, Frieda: Mein Bruder Rosemann. Jugenderinnerungen an das Toggenburg. Mit Tuschzeichn. v. Magda Werder. Illustr. o-Klappenbroschur, Einbandbild rin unveröffentl. Holzschnitt von Giovanni Müller. Sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 61 S. Toggenburger Verlag,Wattwil 1966. 28 EURO

Ackermann, Gustav Adolph: Ordensbuch sämtlicher in Europa blühender und erloschener Orden und Ehrenzeichen. Facsimile Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1855. Mit 44 Bildtafeln mit vielen Zeichnungen von Orden und Ehrenzeichen in schwarz/weiss. (Grundlegendes Werk über gültige und erloschene Orden- und Ehrenzeichen der deutschen und nichtdeutschen Staaten). Illustr. OPpbd (Hardcover), sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - xvi, 255 S. Reprint Verlag,Leipzig o.J., ca 2000. 10 EURO
isbn 3826201000

Giacometti, Alberto: Alberto Giacometti. Disegni. Introduzione di James Lord. Catalog of an exhibition at Galleria Pieter Coray, Lugano, April-June 1990. Text bilingual italiano, english. Illustrated throughout with b/w drawings. Illustr Paperback (small brown spot on frontcover), in good condition, no marks. - 93 S. Electa,Milano 1990. 28 EURO
isbn 8843531492

Raabe, Paul: Erhart Kästner Briefe. 2. Auflage. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
25 - 296 S. 2/25/Insel,Frankfurt /M. 1985 . 6 EURO
ISBN 3458141901

Naumann, Uwe Hrsg.: "Ruhe gibt es nicht, bis zum Schluß" KLAUS MANN (1906-1949) Bilder und Dokumente. Erstauflage. Mit Anhang mit Bibliographie, Filmographie u. Register u. mit zahlr. s/w. Textabb. (Fotos, Zeichnungen u.a.). Gr.-4° (31 x 25 cm), O(Weinrot) OLnbd (Hardcover) mit Weißgepr.-Rückentitel, mit SU - sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 351 S. Rowohlt,Reinbeck bei Hamburg 1999. 24 EURO
ISBN 3498046780 - Mit zahlreichen Bildern und Dokumenten. Erste Auflage dieser umfassenden Bildmonographie.

Madame D'Aulnoy; Aulnoy, Marie Catherine: Histoire D'Hypolite, Comte de Duglas. Par Madame D'Aulnoy. Tome Second. Volume 2 of 2 (apart). Frontispiz. Simple hardcover of that time. Small paper damage (no text) to upper part of title page, otherwise fine, good printing, no marks, very very nearly invisible foxing. Overall in fine condition - not a reprint, this is the original book from 1782! - 208 S. Londres/2/A 1782. 60 EURO
Marie-Catherine Le Jumel de Barneville, Baroness d'Aulnoy (1650/1651-4 January 1705), also known as Countess d'Aulnoy, was a French writer known for her fairy tales. When she termed her works contes de fées (fairy tales), she originated the term that is now generally used for the genre. Madame d'Aulnoy was a permanent resident of Paris again by 1690, where her salon became frequented by leading aristocrats and princes, including her close friend, Saint-Evremond. Over the next thirteen years she published twelve books including three pseudo-memoirs, two fairy tale collections and three "historical" novels. Gaining the reputation as a historian and recorder of tales from outside of France, and elected as a member of Paduan Accademia dei Ricovatri, she was called by the name of the muse of history, Clio. However, at this time the idea of history was a much looser term which included her fictional accounts. In 150 years, the more strictly documented form of the term lead to her accounts being declared "fraudulent". However, in France and England at the time her works were considered as mere entertainment, a sentiment reflected in the reviews of the period. Her truly accurate attempts at historical accounts telling of the Dutch wars of Louis XIV were less successful. Her most popular works were her fairy tales and adventure stories as told in Les Contes des Fees (Tales of fairies) and Contes Nouveaux, ou Les Fées à la Mode. Unlike the folk tales of the Grimm Brothers, who were born some 135 years later than d'Aulnoy, she told her stories in a more conversational style, as they might be told in salons. These stories were far from suitable for children and many English adaptations are very dissimilar to the original. (Wikipedia)

Cerami, Vincenzo: Die wahre Geschichte der leidenschaftlichen Liebe von Tommaso und Bianca Maria. Roman. Aus dem Italienischen von Lea Rachwitz. OLnbd (Hardcover) mit OSU. Sauberes Exemplar
8 - 224 S. Schneekluth,München 1990 . 5 EURO
ISBN 3795111374

Göres, Jörn: Goethes Leben in Bilddokumenten. Mit 438 teils farbigen Abbildungen. OPpbd. Sauberes Exemplar
16 - 260 S. 16/Bechtermünz,Augsburg 1999 . 12 EURO
ISBN 3828902367

Pies, Hermann: Die Wahrheit über Kaspar Hausers Auftauchen und erste Nürnberger Zeit. Augenzeugenberichte, Selbstzeugnisse, amtliche Aktenstücke, Fälschungen und Tendenzberichte. Zweiter Band. 2. Auflage. OPPbd (Hardcover), mit SU. Sauberes Exemplar. - 378 S. Urachhaus,Stuttgart 1987 . 16 EURO
ISBN 3878384351

Gaudentius, O. F. M.: Beiträge zur Kirchengeschichte des XVI. und XVII. Jahrhunderts. Bedeutung und Verdienste des Franziskaner-Ordens im Kampfe gegen den Protestantismus. 1. Bd. (alles, mehr nicht erschienen). Gr.-8vo. Halbleinen der Zeit, R-Titel in Gold. Sauberes Exemplar, nicht fleckig, keine Markierungen. Schönes und interessantes Exemplar. - 590 S. Wohlgemuth,Bozen/1/s 1882. 24 EURO
Gaudentius Orfali OFM, auch Gaudenzio oder Gaudence genannt, Taufname Joseph (* 19. Februar 1889 in Nazareth; † 20. April 1926 in Jerusalem) war ein Franziskaner und biblischer sowie christlicher Archäologe. Im Jahre 1913 schickten ihn seine Oberen zu biblischen Studien auf das Collegium Sancti Antonii Patavini in Urbe in Rom. Zwei Jahre später ging er an die Theologische Fakultät der Universität in Freiburg im Üechtland, wo er im Jahre 1917 in Theologie promovierte. Einen weiteren akademischen Grad erhielt er 1918 mit dem Licentiatus bibliorum in Rom. Zurückgekehrt ins Heilige Land, wurde er 1919 mit Lehraufträgen für Biblische Studien und Exegese im Franziskanerkloster Heiliger Erlöser in Jerusalem betraut. 1924 wurde er Rektor des neugegründeten Studium Biblicum Franciscanum im Kloster Gegeißelter Jesus in der Jerusalemer Altstadt. Er war an zahlreichen Ausgrabungen beteiligt und gilt als einer der Pioniere der franziskanischen Archäologen. 1925 wurde er Präsident der Archäologischen Gesellschaft des Orients (Palestine Oriental Society, 1920 gegründet). Wikipedia

Bartoli, P. Daniello: Della Vita e Miracoli del B. Stanislao Kostka della Compagnia di Gesù scritta da P. Daniello Bartoli della medesima compagnia. Libri due. Libro primo e secondo (2 vols in 1 book, complete). Feiner Halblederband der Zeit, grün/braun Marmorpapier als Überzug. Alter Namenseintrag vorn, sonst sauber und frisch, nicht fleckig. - 120, 127 S. Giacinto Marietti,Torino/P/-/14/15 1825. 60 EURO
Stanislao (Stanis?aw) Kostka (Rostkowo, 28 ottobre 1550 - Roma, 14 agosto 1568) è stato un gesuita polacco, proclamato santo da papa Benedetto XIII nel 1726. Assieme ai santi gesuiti Luigi Gonzaga e Giovanni Berchmans è patrono della gioventù studiosa. - Stanislaus Kostka (polnisch Stanis?aw Kostka; * 28. Oktober 1550 auf Schloss Rostkowo, Masowien; † 15. August 1568 in Rom) war ein polnischer Jesuit und ist ein Heiliger der katholischen Kirche. Da Stanislaus aber adlig war und der Orden die Intervention seiner Eltern fürchtete, verwehrte man ihm die Aufnahme. So floh er über Nacht aus der Schule und wanderte zu Fuß nach Rom. In der Zwischenzeit lebte er einen Monat im jesuitischen Zentrum in Dillingen an der Donau. Dort fand er im heiligen Petrus Canisius einen wohlwollenden Unterstützer, der seine Berufung zum Ordensleben erkannte. Im Oktober 1567 kam er dann in Rom an und wurde in den Orden aufgenommen. Nur ein Jahr später verstarb er an einem Fieberanfall, am Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel, des Patroziniums der Jesuitenkirche in Wien. (Wikipedia)

Scaramelli, Battista Giovanni: Direttorio ascetico indirizzato ai Direttori delle anime nella quale s'insegna il modo di condurre le anime per vie ordinarie della Grazia alla Perfezione Cristiana. Opera del padre Gio: Battista Scaramelli della Compagnia di Gesu. 1 (2 Tomi) trattato (2 vols in 1 book), regole, liturgia, preghiere, cristianesimo, sacerdoti, remondiniani 24x18 cm., legatura im mezza pelle, fregi e titolo in oro al dorso, tagli spruzzati. Testo du 2 colonne, in italiano, opera completa, leggere bruniture, dorso staccato ma integro, buon esemplare. - Aus der Bibliothek des aufgelassenen Klosters Katzelsdorf/Österreich (2 mal matt klein gestempelt). Halblederband der Zeit (hardcover) auf vier falschen Bünden, mit Rückentitel in Gold. Feste gute Bindung, Innenteil schön, Namenseintrag in alter Schrift Innendeckel vorn, mit feinster alter Schrift Anmerkungen zum Autor, datiert 1853. Ausser den beiden Stempeln keine Markierungen, keine Flecken. Schönes Exemplar. - viii, 278, vii, 245 S. Giuseppe Remondini,Bassano 1843. 80 EURO
Giovanni Battista Scaramelli SJ (* 24. November 1687 in Rom; † 11. Januar 1752 in Macerata) war ein italienischer Jesuit, Priester, Prediger und Schriftsteller aszetischer und mystischer Bücher. Scaramelli trat am 21. September 1706 in die Gesellschaft Jesu ein, wurde 1717 zum Priester geweiht und war als solcher in Florenz, Macerata und später als Prediger in Ascoli Piceno tätig. Als Volksmissionar war er im ganzen Kirchenstaat unterwegs. Seine Bücher für Seelenführer und Beichtväter galten wegen ihrer psychologischen Tiefe in der aszetischen Theologie jahrhundertelang als Standardwerke. - Vom ehemaligen Franziskanerkloster steht noch die Radegundiskirche und davon südlich gegen Osten die Annakapelle, wobei der östliche Kreuzgang den Verbindungsweg zwischen Kirche und Kapelle bildet. Der Kreuzgang mit Hof ist östlich noch ganz und nördlich und südlich noch teilweise vorhanden. Die untergegangenen Bereiche des Kreuzganges und des Klosters wurden im 18. Jahrhundert mit dem Redemptoristenkloster Katzelsdorf überbaut. Die Gründung von Johann Sigismund und Anna von Weißpriach wurde im Jahre 1458 dem Wiener Franziskanerkloster St. Theobald ob der Laimgrube übergeben. Das Kloster wurde im Jahre 1560 profanisiert und im Jahre 1573 wurde eine protestantische Schule im Klostergebäude eingerichtet. Im Jahre 1593 ging das Kloster wieder an die Franziskaner, welche um 1750 Kirche und Kloster barockisiert haben. 1783 wurde das Kloster aufgehoben.

Wuchgream, Jakob: Schiller. Dem deutschen Volke dargestellt. Gr.-8°., 5. durchgesehene u. vermehrte Auflage. Mit 215 Abb. im Text, 50 Lichtdrucken und Dokumentenfaksimiles. Ornamental und gold. geprgt. O-Leinen (hardcover), sauberes frisches (Mininamenseintrag in entz. alter SAchrift vorn) Exemplar, sehr gut erhalten - VIII, 542 S. Velhagen & Klasing ,Bielefeld und Leipzig 1906. 18 EURO

Mühlbach, Louise d. i. Clara Mundt: Kaiser Joseph als Selbstherrscher. (Kaiser Joseph der Zweite und sein Hof. Dritte und letzte Abtheilung). Achte Auflage. Halbleinenband der Zeit, R-Titel in Gold. Einband mit leichten Gebrauchsspuren, ohne Flecken. Innenteil sauber, Papier leicht gebräunt. - vii, 658 S. Otto Janke,Berlin/i/1/-/4/Berlin o.J., ca 1880. 8 EURO

Reine de Roumanie, Marie: Histoire de Ma Vie. Tome Premier (8th edition), Second (4th edition) et Troisieme (8th edition) (complet, 3 vols). 3 vol. in 8 br., all in same covers. Portraits en frontispice, illustr. portraits hors textes. Broché, bon etat. - 377+393+604 S. Plon,Paris/Edition/3 1937 /1938. 26 EURO
Marie, née en 1875, petite fille de la Reine Victoria, du Tzar Alexandre II raconte sa vie, depuis son enfance en Angleterre, à Malte et dans les différentes cours d'Europe, son mariage avec le Prince héritier de Roumanie, jusque à la fin de la guerre de 14 .Portraits des personnages qui gouvernent l'Europe en cette fin du XIXè siècle."

Demore, Abbé: Leben der heiligen Clara von Assisi, ersten Abtissin des Klosters St. Damian (1194-1253). Nach der dritten Auflage des französischen Originals übersetzt von Peter Lechner, Prior von Scheyern. Mit einem Stahlstich. 8°, Durchgehend minimal gelbrandig, aber Textseiten sauber und sehr schönes Druckbild. Erste paar Seiten wie meist etwas stockfleckig. Auf Titel Stempel des aufgelassenen Redemptoristen Klosters Katzeldorf bei Wien, sonst ohne Markierungen.. Halblederband der Zeit, roter Vollfarbschnitt, mit marmor. Deckel (Kanten und Ecken berieben). R-Titel in Gold. Zustand insgesamt 2 oder 2+.. - 310 S. Joseph Manz,Regensburg 1857. 18 EURO
Die Tafel zeigt St. Klara, die den Sturm der Sarazenen von ihrem Kloster durch das heiligste Sakrament abwendet. - Klara von Assisi (* 1193 oder 1194 in Assisi, in Umbrien, Mittelitalien; † 11. August 1253 San Damiano, Assisi) war die Gründerin des kontemplativen Ordens der Klarissen. Klara (italienisch: Chiara) wurde als Tochter des Adligen Favarone di Offreduccio di Bernadino 1193 oder 1194 geboren. Durch das Vorbild des Heiligen Franziskus, den sie im Dom zu Assisi hatte predigen hören, beeinflusst, verließ sie in der Nacht zum Palmsonntag 1212 ihr wohlhabendes, adliges Elternhaus und legte in der kleinen Kirche Portiunkula das Gelübde eines Lebens nach den Evangelischen Räten ab. Franziskus bekleidete sie „mit einem ärmlichen Gewand" und schnitt ihr die Haare ab. Klara widmete sich fortan der Nachfolge Christi in radikaler Armut. Franziskus brachte sie zunächst bei Benediktinerinnen unter. Ihre Schwester, die heilige Agnes von Assisi, folgte ihrem Beispiel nur sechzehn Tage später. Nachdem Franziskus die Kapelle von San Damiano wieder hergestellt und dort eine Unterkunft geschaffen hatte, siedelten Klara und ihre Schwester dorthin über, wo sich ihnen rasch andere Frauen anschlossen, darunter weitere Schwestern, Freundinnen, ihre Tante und ihre verwitwete Mutter. (Wikipedia)

Kittelmann, Udo; Zacharias, Kyllikki: Brassai Brassai. Im Atelier & Auf der Straße. Für die Nationalgalerie - Staatliches Museum zu Berlin. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog
27 - 216 S. -/27/Berlin/Nikolai Verlag,Berlin 2011 . 34 EURO
ISBN 9783886097036

Kobal, John: Marilyn Monroe. Deutsche Übersetzung Wolfgang Fuchs. Vorwortvon David Robinson. Durchgehend Bebildert. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
29 - 176 S. TACO 1989 . 5 EURO
ISBN 3892680922

Lenk, Hans: Kritik der kleinen Vernunft. Einführung in die jokologische Philosophie. 1. Auflage. Mit Illustrationen. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
33 - 166 S. 1/Suhrkamp 1987 . 6 EURO
ISBN 3518044389

Scheeben, Chr: Jordan der Sachse. OPpbd. Sauberes Exemplar
48 - 246 S. Albertus-Magnus-Verlagder Dominikaner,Vechta in Oldenburg 1937 . 14 EURO

Soros, George: Die Krise des globalen Kapitalismus. Offene Gesellschaft in Gefahr. Aus dem Amerikanischen von Klaus Binder, Meinhardt Büning, Tatjana Eggeling, Jeremy Gaines und Bernd Leineweber. ( Fischer TB 14736). Sauberes Exemplar
51 - 300 S. Fischer Taschenbuch Verlag 2000 . 5 EURO
ISBN 3596147360

Wirth, Günther: Botschaft der Taube. Leben und Werk von Christian Oehler. Herausgegeben von Eberhard Hübner und Hugo Schuler. Mit Illustrationen. 1. Auflage. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
56 - 327 S. 1/Kreuz,Stuttgart,Zürich 1989 . 10 EURO
ISBN 3783110041

Fouche, Joseph: Mémoires complets et authentiques de Joseph Fouché, Duc d' Otrante, Ministre de la Police Générale. Texte collationné d' après l' édition de 1824 et orné de 28 gravures. Nombreuses illustrations hors-texte dont certaines dépliantes.1 Volume in-8°. Reliure éditeur très décorative en plein mouton vert orné de motifs dorés (hardcover), tête dorée. Impression sur papier Vergé. Portrait en frontispice. Bel exemplaire. - 446 S. Jean de Bonnot,Paris/1 1967. 14 EURO

Perey, Lucien: Une princesse Romaine au XVIIe siècle Marie Manchini Colonna, d'après des documents inédits. Quatrieme Edition. Frontispiece portrait, and with footnotes & references, table of contents. Untrimmed. Contemporary half leather (hardcover), leather spine, gilt lettering and ornamentation spine, hand-marbled paper-covered boards, top-edge gilt. Fine copy, only minimal signs of usage to covers, no marks. - iv, 530 S. Calmann Levy,Paris 1896. 26 EURO
Anna Maria (Marie) Mancini (August 28, 1639 - May 8, 1715) was the third of the five Mancini sisters; nieces to Cardinal Mazarin who were brought to France to marry advantageously. Along with two of their female Martinozzi cousins, the Mancini sisters were known at the court of King Louis XIV of France as the Mazarinettes. In 1661, Marie was sent away to marry an Italian prince, Lorenzo Onofrio Colonna, who remarked after their wedding night that he was surprised to find her still a virgin. The bridegroom had not expected to find, "innocence among the loves of kings." (from Antonia Fraser's book Love and Louis XIV). After the birth of her third child, relations between Marie and her husband deteriorated. On May 29, 1672, fearing that her husband would kill her, Marie left Rome accompanied by her sister Hortense. In 1677, in order to support herself, she wrote her memoirs. She did not return to Italy until her husband's death in 1689. (Wikipedia) - PEREY, Lucien. (pseud. of Luce Herpin) - Perey (spr. pöra"-), Lucien, franz. Schriftstellerin, deren wahrer Name Luce Herpin ist, geb. 1832 in Carouge bei Genf als Tochter des Mediziners Théodore Herpin (gest. 1865), der 1856 mit seiner Familie nach Paris übersiedelte. Sie veröffentlichte erst 1879 unter ihrem Pseudonym mit Gaston Maugras ihr erstes Werk: »L'abbé Galiani et sa correspondance«, das von der französischen Akademie gekrönt wurde, wie auch die nun folgenden lebensvollen Zeitbilder: »Une femme du monde an dix-huitième siècle; la jeunesse de Madame d'Épinay« (1882), »Dernières années de Madame d'Épinay« (1883) und »La vie intime de Voltaire aux Délices et à Ferney« (1885). Dem geistigen und galanten Gebiet der letzten Jahrhunderte gehören auch die folgenden von ihr allein veröffentlichten Schriften an: »Histoire d'une grande dame«, d.h. der schönen Polin Helene Massalska, von der die 2 Bände »La princesse Hélène de Ligne« und »La comtesse Hélène Potocka« (1887 und 1888) handeln; »Le duc de Nivernais« (1891-92, 2 Bde.); »Le président Hénault et madame Du Deffand« (1893); »Le roman du Grand Roi. Louis XIV et Marie Mancini« (1894); »Marie Mancini Colonna« (1896); »Charles de Lorraine et la cour de Bruxelles sous le règne de Marie-Thérèse« (1903) und »Une reine de douze aus. Marie-Louise-Gabrielle de Savoie, reine d'Espagne« (1905). Das Märchengebiet betrat P. mit »Zerbeline et Zerbelin« (1889) und »Laforêt enchantée« (1890).

Perey, Lucien: Le roman du grand roi. Louis XIV et Marie Mancini d'apres des lettres et documents inedits. Quatrieme Edition. Frontispiece portrait, and with footnotes & references, table of contents. Untrimmed. Contemporary half leather (hardcover), leather spine, gilt lettering and ornamentation spine, hand-marbled paper-covered boards, top-edge gilt. Fine copy, only minimal signs of usage to covers, no marks. - vii, 580 S. Calmann Levy,Paris/Edition 1894. 16 EURO
PEREY, Lucien. (pseud. of Luce Herpin) - Perey (spr. pöra"-), Lucien, franz. Schriftstellerin, deren wahrer Name Luce Herpin ist, geb. 1832 in Carouge bei Genf als Tochter des Mediziners Théodore Herpin (gest. 1865), der 1856 mit seiner Familie nach Paris übersiedelte. Sie veröffentlichte erst 1879 unter ihrem Pseudonym mit Gaston Maugras ihr erstes Werk: »L'abbé Galiani et sa correspondance«, das von der französischen Akademie gekrönt wurde, wie auch die nun folgenden lebensvollen Zeitbilder: »Une femme du monde an dix-huitième siècle; la jeunesse de Madame d'Épinay« (1882), »Dernières années de Madame d'Épinay« (1883) und »La vie intime de Voltaire aux Délices et à Ferney« (1885). Dem geistigen und galanten Gebiet der letzten Jahrhunderte gehören auch die folgenden von ihr allein veröffentlichten Schriften an: »Histoire d'une grande dame«, d.h. der schönen Polin Helene Massalska, von der die 2 Bände »La princesse Hélène de Ligne« und »La comtesse Hélène Potocka« (1887 und 1888) handeln; »Le duc de Nivernais« (1891-92, 2 Bde.); »Le président Hénault et madame Du Deffand« (1893); »Le roman du Grand Roi. Louis XIV et Marie Mancini« (1894); »Marie Mancini Colonna« (1896); »Charles de Lorraine et la cour de Bruxelles sous le règne de Marie-Thérèse« (1903) und »Une reine de douze aus. Marie-Louise-Gabrielle de Savoie, reine d'Espagne« (1905). Das Märchengebiet betrat P. mit »Zerbeline et Zerbelin« (1889) und »Laforêt enchantée« (1890).

Sighart, Dr. Joachim: Albertus Magnus. Sein Leben und seine Wissenschaft. Mit Porträt (Frontispiz) und zwei Kunstblättern in Farbendruck. Format 15 x 24 cm. Nach Quellen dargestellt von Dr. Joachim Sighart, Professor der Philosophie am Lyceum zu Freising. Bibliophile Neubindung im Stil der Zeit als Hardcoverband mit feinem Papierübrzug im Stil der Zeit, R-Titel auf Schildchen. Matter Rotstempel einer aufgelassenen Klosterbibliothek, Titelseite minimal gelbfleckig, sonst sauber und frisch, sehr schönes Druckbild. - xvi, 386 S. Georg Joseph Manz,Regensburg 1857. 38 EURO
Albertus Magnus (auch Albertus Teutonicus; Albertus Coloniensis; Albert der Große, Albert der Deutsche, Albert von Lauingen, oft auch fälschlich Albert Graf von Bollstädt genannt; * um 1200 in Lauingen an der Donau; † 15. November 1280 in Köln) war ein deutscher Gelehrter und Bischof, der wegbereitend für den christlichen Aristotelismus des hohen Mittelalters war. Im Jahr 1622 wurde er selig- und am 16. Dezember 1931 von Papst Pius XI. heiliggesprochen und zum Kirchenlehrer erklärt. Albertus Magnus war Polyhistor, zugleich Philosoph, Jurist, Naturwissenschaftler, Theologe; Dominikaner und Bischof von Regensburg. Sein großes, vielseitiges Wissen verschaffte ihm den Namen Magnus (der Große), den Titel Kirchenlehrer und den Ehrentitel doctor universalis. Er kannte die antike und zeitgenössische Fachliteratur und wollte das Wissen seiner Zeit vollständig erfassen und in Lehrbüchern verständlich darlegen. Die mehr als 70 Abhandlungen und Bücher ergäben heute etwa 22.000 Druckseiten. Das Albertus-Magnus-Institut arbeitet seit 1931 an einer kritischen Ausgabe seines Gesamtwerkes. Von der auf 41 Bände (mit unterschiedlicher Teilbandzahl) angelegten Editio Coloniensis sind bis 2003 erst 15 Teilbände und ein Ergänzungsband erschienen und 8 Teilbände in Vorbereitung. 44 weitere Teilbände sind geplant. Die wichtigste Folge seiner Arbeit ist die Begründung der christlichen Aristotelik, damit der Hochscholastik und letztendlich der modernen Naturwissenschaft. Bis zu Albertus' Wirken waren die Werke von Aristoteles in der christlichen Welt wegen ihres heidnischen Ursprungs umstritten. Albertus setzte sich auch auf kirchenpolitischer Ebene massiv für die Aufnahme der aristotelischen Werke in den Kanon christlicher Schulen ein. (Wikipeida)

Museum, Würth: Max Ernst in der Sammlung Würth. Graphik, Bücher und Bilder. Mit einer Einführung von Werner Spies. Durchgehend illustriert. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
21 - 140 S. Paul Swiridoff,Künzelsau 2000 . 14 EURO
ISBN 393435016x

Wagner, Richard: Familienbriefe von Richard Wagner 1832-1874. 1.-5. Tausend. Herausgegeben von Carl Fr. Glasenapp. Gr.-8°. Mit Titelporträt u. 5 Porträts auf Tafeln. EA Erstausgabe 1-5 Tsd., mit 5 Bildbeigaben u.1 Fotographie von R. Wagner. Attraktiver OLnbd (Hardcover) mit goldgepr. Deckel- u. Rückentitel, roter Vollfarbschnitt. Sauberes frisches Exemplar, perfekt! - viii, 304 S. Alexander Duncker,Berlin/-/Berlin/s/15/5/r 1907. 12 EURO
Mit Vorwort des Herausgebers Carl Friedrich Glasenapp und Portraits von Richard Wagner und seinen Schwestern Rosalie Marbach, geb. Wagner, Louise Brockhaus, geb. Wagner, Cäcilie Avenarius, geb. Geyer, Clara Wolfram, geb. Wagner und Ottilie Brockhaus, geb. Wagner.

Sigg, H. A.: A. H. Sigg. Monographie - Monograph. Deutsch - Englisch. Gross-Bild-Textband. Durchgehend mit farb. ganzseit. Abbildungen. Mit Texten von Fritz Billeter, Guido Magnaguagno und Karl Ruhrberg. 4°. OLn. (Hardcover) mit OU , sauberes frisches Exemplar. - 266 S. Benteli Verlag,Bern 1991. 34 EURO
isbn 3716511234 - Beiligend noch Galerie-Katalog H. A. Sigg, mit farb. Abb. Margaret Mathews-Berenson Fine Arts, New York.

Ziemssen, Ludwig: Leben Christi. Zwanzig Bilder nach Gemälden berühmter Meister. Mit Präludium und 20 Liedern. E.A. Erstausgabe. Mit 20 ganzseit. Tafeln in Holzstich (komplett). Sehr großformatiges Mappe (44 mal 33 cm) im Stiel der Zeit mit vier Messingornamenten und Goldornamentik im Prägedruck geschmückter Leineneinband. attraktiv und perfekt (Groß-Folio). Die Kunstblätter fast ausschl. randständig gelbfleckig, sonst alles sauber, keine Markierungen. Allein die Mappe ein Kunstwerk, diese perfekt erhalten. - Text 20 Blatt unpag. S. Deutsche Verlags-Anstalt,Stuttgart u.a. o.J. ca 1890. 44 EURO
Die Tafeln mit meisterhaften Holzstich-Reproduktionen (teilweise nach alten Fotografien) von berühmten Gemälden eines Murillo, Correggio, Veronese, Reni, Tizian, Rubens, Leonardo, Raffael, van Dyck und anderen.

Strasser, Rene; Polatzek, Eberhard: Werner Weber. Vorwort von Sandor Kuthy. Mit zahlreichen Farbtafeln und über 1627 Schwarzweißabbildungen im Werkverzeichnis. Gross-Bild-Textband, mit Schutzumschlag gebunden (hardcover), noch eingeschweißt, verlagsfrisch, im O-Pappschuber. - 428 S. Orell Füssli,Zürich 1987. 36 EURO
ISBN 3280016819 - Der Künstler ist vor allem als Schöpfer von Landschaftsbildern und Stilleben hervorgetreten.

Eisler, Benita: Byron - der Held im Kostüm. Aus dem Amerikanischen von Maria Mill. Mit Bildern. 1. Auflage. OLbd mit OSU. Sauberes Exemplar
8 - 863 S. -/1/Karl Blessing,München 1999 . 24 EURO
ISBN 3896670824

Scheeben, Heribert Christian: Albertus Magnus. Mit 50 Abbildungen. Religiöse Schriftenreihe 8. Band. StaV. OLnbd. Sauberes Exemplar
18 - 238 S. 18/Verlag der Buchgemeinde,Bonn am Rhein 1932 . 5 EURO

Hahn, Philipp Matthäus: Werkstattbuch IV. 1786-1790. Cod. math. 8° 26 der Württ. Landesbibliothek Stuttgart. Fotomechanischer Nachdruck mit Transkription. Quer 4°. (Quellen und Schriften zu Philipp Hahn Band 5). Durchgehend illustriert. OPpbd. (Hardcover). Sauberes frisches Exemplar, ungelesen.. - 252 S. Württembergisches Landesmuseum,Stuttgart 1988. 40 EURO
Philipp Matthäus Hahn (* 25. November 1739 in Scharnhausen; † 2. Mai 1790 in Echterdingen) war ein deutscher Pfarrer und Ingenieur. Für seine astronomischen Uhren und Instrumente waren teilweise umfangreiche Rechnungen nötig, so dass er begann Rechenmaschinen zu entwerfen und zu bauen. Sie waren die ersten voll funktionsfähigen Vierspeziesrechenmaschinen (von zwei Rechnern von Anton Braun am Wiener Hof abgesehen), basierend auf dem Staffelwalzen-Prinzip von Leibniz, die er wahrscheinlich aus dem Werk von Jacob Leupold kannte. Die erste Maschine baute er ab 1770. Der Prototyp wurde 1773 fertig, wurde aber erst 1778 vorgestellt, da es Probleme mit der Zuverlässigkeit des Zehnerübertrags gab. Bis 1779 gab es vier Maschinen, insgesamt baute er fünf bis sechs, von denen noch zwei existieren (Landesmuseum Württemberg in Stuttgart, Technoseum in Mannheim). Nachbauten sind im Arithmeum in Bonn. (Wikipedia)

Hahn, Philipp Matthäus: Werkstattbuch II. 1771-1773. Cod. hist. 8° 108-7 der Württ. Landesbibliothek Stuttgart. Fotomechanischer Nachdruck und Transkription. Quer 4°. (Quellen und Schriften zu Philipp Hahn Band III). Durchgehend illustriert. OPpbd. (Hardcover). Sauberes frisches Exemplar, ungelesen.. - 366 S. Württembergisches Landesmuseum,Stuttgart 1987. 40 EURO
Philipp Matthäus Hahn (* 25. November 1739 in Scharnhausen; † 2. Mai 1790 in Echterdingen) war ein deutscher Pfarrer und Ingenieur. Für seine astronomischen Uhren und Instrumente waren teilweise umfangreiche Rechnungen nötig, so dass er begann Rechenmaschinen zu entwerfen und zu bauen. Sie waren die ersten voll funktionsfähigen Vierspeziesrechenmaschinen (von zwei Rechnern von Anton Braun am Wiener Hof abgesehen), basierend auf dem Staffelwalzen-Prinzip von Leibniz, die er wahrscheinlich aus dem Werk von Jacob Leupold kannte. Die erste Maschine baute er ab 1770. Der Prototyp wurde 1773 fertig, wurde aber erst 1778 vorgestellt, da es Probleme mit der Zuverlässigkeit des Zehnerübertrags gab. Bis 1779 gab es vier Maschinen, insgesamt baute er fünf bis sechs, von denen noch zwei existieren (Landesmuseum Württemberg in Stuttgart, Technoseum in Mannheim). Nachbauten sind im Arithmeum in Bonn. (Wikipedia)

Honegger, Gottfried: Werke - Oevres. Drei Bände im Schuber. Enthält: 1) Lemoine, Serge et al: Gottfried Honegger (1983). Tableaux-Reliefs, Skulpturen. 1970-1983. Mit zahlr. (dv. viele farb.) Illustr. -- 2) Werke vor 1960. Oeuvres avant 1960 (1990). Guido Magnaguagno, Iring Fetscher. Mit Textbeiträgen des Künstlers. Französische Übersetzung: Solange Schnall. Mit zahlr. auch farb. Abb.--- 3) Barre, Francois u.a.: Gottfried Honegger. Kunst als Architektur. Art et Architecture. Art as Architecture (1993). Mit zahlr. Abb., Texte in Französisch und Deutsch. - - Alle drei Bände O-Hardcover, mit SU - sauberes frische Exemplare, ungelesen, wie verlagsfrisch. Auch der Schuber perfekt erhalten. - 133; 78; 199; S. Waser,Weiningen-Zürich 1983 /1990 / 1993. 120 EURO
Gottfried Honegger (* 12. Juni 1917 in Zürich) ist ein Schweizer Grafiker, Maler und Plastiker. Gottfried Honegger erhielt 1987 den Zürcher Kunstpreis. Durch den französischen Kultusminister Jack Lang wurde er mit dem Ordre des Arts et des Lettres ausgezeichnet, Seit 1999 ist er Mitglied der Ehrenlegion. Max Frisch, mit dem Honegger freundschaftlich verbunden war, widmete ihm sein Theaterstück Triptychon. Honegger ist ein Vertreter der konstruktiv-konkreten Kunst. Seit Mitte der 60er Jahre schuf er Skulpturen und Werke für den öffentlichen Raum. Dazu zählt beispielsweise die Installation Culur aus dem Jahr 1997. Sie besteht aus neun Metallsäulen in den Regenbogenfarben auf der Hochwasser-Schutzmauer bei Orden/Maloja, eine zehnte Säule steht beim Bildungs- und Ferienzentrum Salecina. Honegger war 1987 Mitbegründer der „Stiftung für Konstruktive und Konkrete Kunst Zürich". Zusammen mit Sybil Albers-Barrier gründete er 1990 in Mouans-Sartoux an der französischen Côte d'Azur den Espace de l'Art Concret (Raum der konkreten Kunst), 1997 richtete er dort das Kinderatelier Art, Recherche, Imagination (Kunst, Forschung, Imagination) ein. Für die Schenkung Donation Albers-Honegger schufen die Architekten Gigon und Guyer dort einen 2004 eingeweihten Museumsbau l'espace de l'Art Concret. (Wikipedia)

Hochstetter, Erich; Leibniz, Gottfried Wilhelm: ZU LEIBNIZ' GEDÄCHTNIS - Eine Einleitung. (LEIBNIZ ZU SEINEM 300. Geburtstag 1646-1946, herausgegeben von E. Hochstetter. - Lieferung 3). Mit Beitragen Von (with contributions from): E. Benz, W. Conze, I. Dohl, K. Durr, Th. Haering, N. Hartman, etc... 1. Auflage. Einmal matt gestempelt, sonst sauberes schönes Exemplar, Papier gering gedunkelt. Schöner Halbleinenband (Hardcover), R-Titel in Gold. - 82 S. Walter de Gruyter,Berlin 1948. 24 EURO
Es ist dies die 3. von 6 Lieferungen der über einen Zeitraum von 6 Jahren erschienenen Edition.

Reisiger, Hans: Johann Gottfried Herder. Sein Leben in Selbstzeugnissen, Briefen und Berichten. Vorwort zum Neudruck von Ulrich K. Dreikandt. Unveränderter reprografischer Nachdruck der Ausgabe Berlin 1942. Zahlreiche Abb., 1 gefaltete Stammtafel. Blauer, gold getitelter OLnbd (Hardcover), sauberes frisches Exemplar. - 352 S. Wissenschaftl.Buchgesellschaft,Darmstadt 1970. 16 EURO

Peckhaus, Volker: Hermann Ulrici (1806-1884). Der Hallesche Philosoph und die englische Algebra der Logik. Mit einer Auswahl von Texten Ulricis zur Logik und einer Bibliographie seiner Schriften (Schriftenreihe zur Geistes- und Kulturgeschichte. Texte und Dokumente). 1. Auflage. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 181 S. Hallesche Verlag,Halle/-/11 1995. 60 EURO
isbn 3929887037 - Hermann Ulrici (* 23. März 1806 in Pförten, Niederlausitz; † 11. Januar 1884 in Halle/Saale) war ein deutscher Philosoph und Shakespeare-Forscher. Er wandte sich der Philologie zu und fand mit seinen Arbeiten in Berlin den Beifall Wilhelm von Humboldts. Nach der Habilitation erhielt er 1834 ein Extraordinariat in Halle, wegen seiner inzwischen gegen Hegel gerichteten Philosophie aber erst 1861 ein Ordinariat. 1867/68 war er Rektor der Universität Halle. Am letzten Tag seines Dekanats der Philosophischen Fakultät starb er mit 78 Jahren an einem Schlaganfall. (Wikipedia)

Bacon, Francis: Francis Bacon - Essays. Eingeleitet und übersetzt von Paul Melchers. OPpbd. Sauberes Exemplar. - 139 S. -/Verlag Johannes G.Hoof,Warendorf 2003 . 5 EURO
ISBN 393634504x

Bartley, William Warren III: Wittgenstein, ein Leben. Mit Bildern. OPpbd (Hardcover), mit SU. Sauberes Exemplar. - 222 S. Matthes & Seitz,München 1983 . 6 EURO
ISBN 3882215038

o.A: Philosophen 60 Porträts. (metzler kompakt). Sauberes TB
37 - 267 S. J.B.Metzler,Stuttgart,Weimar 2004 . 6 EURO
ISBN 3476020266

Wittgenstein, Ludwig: Anthony Kenny. Aus dem Englischen Hermann Vetter. (suhrkamp tbw 69). Sauberes TB
20 - 270 S. Suhrkamp/Suhrkamp ,Frankfurt/M 1974 . 4 EURO
ISBN 3518076698

Wright, Georg Henrik: Georg Henrik von Wright. Wittgenstein. Übersetzt von Joachim Schulte.1. Auflage. (suhrkamp tbw 887). Sauberes TB
19 - 226 S. Suhrkamp/Suhrkamp ,Frankfurt/M 1990 . 12 EURO
ISBN 3518284878

Kircheisen, Gertrude: Liebesbriefe Napoleons. Zusammengestellt und herausgegeben von Gertrude Kircheisen.. Mit 1 Frontispiz und einigen s/w Abb. 8°. 1. Auflage. O-Halbpergamentband (Hardcover), mit Titelvignette und Lesebändchen. Kopfgoldschnitt, auch R-Titel in Gold. Sauberes frisches Exemplar, bestens erhalten. - xv, 238 S. Morawe & Scheffelt Verlag,Berlin 1912. 12 EURO

Grl, Hanna Barbara: Romano Guardini 1885-1968 - Leben und Werk. Mit Bildern. OPpbd. Sauberes Exemplar
16 - 381 S. -/16/Matthias Grünewald,Mainz 1985 . 8 EURO
ISBN 3786711461

Körner, Stephan: Kant. (kleine Vandenhoeck-Reihe 252). Mit Bleistiftmakierungen, ansonsten sauberes TB
26 - 197 S. Vandenhoeck & Ruprecht,Göttingen 1967 . 8 EURO

Sainte-Beuve, M.: Nouvelle galerie de femmes célèbres tirée des causeries du lundi.1st ed. Illustré de 12 portraits gravés au burin par Gouttière, Outhwaite, Girardet, Geoffroy et Delannoy d'après les dessins de M.G. Staal. No marks. Interior with some light yellow-browm spottings, but overall still in vg good condition. Fine red half-leather, title on spine in gilt, and gilt all around. Bon etat! - 396 S. Garnier Frères,Paris 1862. 24 EURO
Charles-Augustin Sainte-Beuve (* 23. Dezember 1804 in Boulogne-sur-Mer, Frankreich; † 13. Oktober 1869 in Paris) war ein französischer Literaturkritiker und Schriftsteller.. - Portraits de Marguerite de Navarre, Marie Stuart, Mme de Motteville, la Grande Mademoiselle, Melle de Scudéry, duchesse d'Orléans, Mme de Sévigné, Mme de Maintenon, Mme de Caylus, duchesse de Bourgogne, duchesse du Maine, Mme de Lambert, Mme Necker, Mme Geoffrin, Marie-Antoinette, Goethe et Bettina, Mme Récamier, Mme de Girardin, Mme de Tracy, Eugénie de Guérin, duchesse d'Angoulême et al.

Brinckmeier, Eduard: Napoleons-Album. Mit 21 lithographischen Tafeln nach H. Vernet, U. Adam und A. Meyer sowie 1 colorierten lithogr. Frontispiz und 1 gestochener Titelvignette. Getitelte und ornamental geschmückte O-Papierbroschur (gering knittrig, Rücken an den Aussengeleneken etwas berieben, minimal fleckig, aber alles vorhanden, intakt (Einband Zustand 2-). Innenteil sauber und ohne Markierungen, immer wieder aber (überwiegend zum Rand hin) braun- oder gelbfleckig. Insgesamt aber noch gutes und sammlungswürdiges Exemplar. - vii, 316, 28 S. Oelme & Müller,Braunschweig/h/A/1/2 1842. 18 EURO
Gedichte und Balladen zu Ereignissen aus dem Leben Napoleons von: Victor Hugo, Brinckmeier, Gaudy, Freiligrath, Edgar Quinet, Ludwig von Erfurt usw.

Wiwel, Niels: Skizzen 1. Erstausgabe. 25 auf Pappe montierte s/w Abbildungstafeln. Getitelt und einzeln nummeriert. 25 Bl. 4°, Dunkelgrüne schwarz-goldgeprägte O-Leinwandmappe (Hardcover), Einbandrücken und Einbandkanten minimal berieben, ansonsten sehr gut. Sauberes feines Exemplar. - 25 S. Stroefer & Kirchner,München und New York 1876. 100 EURO
Der dänische Maler, Zeichner u. Illustrator Wiwel (1855-1914) studierte in München und war in Dänemark, Deutschland und Frankreich als Karikaturist tätig.

Sainte-Beuve, M.: Nouvelle galerie de femmes célèbres tirée des causeries du lundi. Illustré de portraits gravés au burin par .. Geoffroy et Delannoy d'après les dessins de M.G. Staal. No marks. Interior with some light yellow-browm spottings, but overall still in vg good condition. Fine red half-leather, title on spine in gilt, and gilt all around. Bon etat! - 564 S. Garnier Frères,Paris 1865. 24 EURO
Charles-Augustin Sainte-Beuve (* 23. Dezember 1804 in Boulogne-sur-Mer, Frankreich; † 13. Oktober 1869 in Paris) war ein französischer Literaturkritiker und Schriftsteller.. - Portraits de Marguerite de Navarre, Marie Stuart, Mme de Motteville, la Grande Mademoiselle, Melle de Scudéry, duchesse d'Orléans, Mme de Sévigné, Mme de Maintenon, Mme de Caylus, duchesse de Bourgogne, duchesse du Maine, Mme de Lambert, Mme Necker, Mme Geoffrin, Marie-Antoinette, Goethe et Bettina, Mme Récamier, Mme de Girardin, Mme de Tracy, Eugénie de Guérin, duchesse d'Angoulême et al.

Richter, Heinrich: Otto Weddingen. Ein Lebensbild. Mit 34 Abb., 2 farb. Beilagen u. 1 Faksimile. Illustr.- O-Karton (Paperback). Name in alter Schrift auf Vorsatz, sonst sauberes gute erhaltenes Exemplar. - 149 S. Velhagen & Klasing,Bielefeld Leipzig 1915. 14 EURO
Otto Eduard Weddigen 15. September 1882 in Herford; 18. März 1915 auf See vor Schottland. Er war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Kapitänleutnant sowie U-Boot-Kommandant Wenige Tage nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs lief Weddigen mit U 9 und neun weiteren Unterseebooten von Helgoland zum ersten Einsatz aus. Diese erste Kriegshandlung durch deutsche U-Boote überhaupt misslang. Zwei Boote gingen verloren und U 9 musste, angeschlagen und mit technischen Problemen, in die Kaiserliche Werft Wilhelmshaven zurückkehren. Die wochenlange Ruhezeit nutzte Otto Weddigen zur Eheschließung mit einer Jugendfreundin. Am 20. September 1914 lief U 9 über den Marinestützpunkt Helgoland zu einer Aufklärungsfahrt in Richtung Westen aus. In den Morgenstunden des 22. September 1914 wurden ca. 50 km nördlich von Hoek van Holland drei britische Kriegsschiffe gesichtet, die in Kiellinie liefen. Es gelang Weddigen, die drei technisch veralteten britischen Panzerkreuzer HMS Aboukir, HMS Hogue und HMS Cressy nacheinander in nur 75 Minuten zu versenken.

CLARKE, Mary: The Sadler's Wells Ballet: A History and an Appreciation. First edition. 8vo, with monochrome portrait frontispiece, 30 monochrome illustrations. Bbrown cloth original hardcover, gilt. In fine clean condition, no marks. Upper body of the book with spots. - xv, 336 S. Adam and Charles Black,London 1955. 6 EURO
YZV0PROKZY - Sadler's Wells Theatre is a performing arts venue located in Rosebery Avenue, Clerkenwell in the London Borough of Islington. The present day theatre is the sixth on the site since 1683. It consists of two performance spaces: a 1,500 seat main auditorium and the Lilian Baylis Studio, with extensive rehearsal rooms and technical facilities also housed within the site. Sadler's Wells is one of the United Kingdom's foremost dance venues and producing houses, with a number of associated artists and companies who produce original works for the theatre. Sadler's Wells is also responsible for the management of the Peacock Theatre in the West End. (Wikipedia)

Loth, Wilhelm: Loth. Plastik und Zeichnung (Katalog). Biographie, Bibliographie u. Ausstellungsverzeichnis. 1. Ausgabe. Mit umfangr. Begleittext v. Bernd Krimmel. - Mit 114 Positionen, ca. 118 phot. Abb. u. Portraits und Zeichnungen. Orig.Karton (Paperback), Umschlag ausgestanzt und original mit Silberfolie hinterlegt. Sauberes gutes Exemplar. - 72 S. Kunsthalle,Darmstadt/1/s 1971. 14 EURO

Perotti, Berto: Begegnung mit Otto Pankok. Mit 55 Abbildungen auf Tafeln. Aus d. Italien. übers. von Katharina Arndt (Incontr o con Otto Pankok). Illustr OPpbd (Hardcover), sauberes gutes Exemplar. - 47 S. Progress Johann Fladung,Düsseldorf 1959. 5 EURO
Otto Pankok (* 6. Juni 1893 in Mülheim an der Ruhr; † 20. Oktober 1966 in Wesel) war ein deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. Otto Pankoks Werke stehen unter dem Einfluss seines großen Vorbildes Vincent van Gogh und werden aufgrund ihrer Linienführung und Farbpalette meist dem expressiven Realismus zugeordnet. Typisch für Otto Pankok sind großformatige Kohlegemälde (monochrom). Er hat ein umfangreiches druckgrafisches Werk hinterlassen. Seine Holzdrucke und Monodrucke sind im Gegensatz zu den Gemälden oft von einer zurückhaltenden Farbigkeit. Die Bilder zeigen Menschen, Tiere und Landschaften, realistisch und expressiv. Über viele Jahrzehnte widmete er sich inhaltlich vor allem dem leidenden Menschen und den Menschen am Rande der Gesellschaft. Auf seinen vielen Reisen malte er die Verarmten und Ausgestoßenen ebenso wie wilde Landschaften in strömendem Regen oder stürmischem Wind. Otto Pankoks Bilder aus der Zeit der Verfolgung durch die Nationalsozialisten hatten eine dunkle, apokalyptische Ausstrahlung. Der in den Jahren 1931 bis 1934 aus 60 Zeichnungen entstandene Zyklus „Passion", von dem eine Buchausgabe zwar noch gedruckt werden konnte, aber vor dem Verkauf eingezogen und eingestampft wurde, war eine kalkulierte Provokation, in dem alle Modelle mit Pankok befreundete „Zigeuner" vom Düsseldorfer Heinefeld waren und dadurch, dass er das Leiden des Menschen unter der Gewalt des Staates zum Thema machte. 1936 folgte der Zyklus „Jüdisches Schicksal". Erst nach dem Zweiten Weltkrieg erinnerten seine Bilder wieder an die Zeit vor seinem Malverbot. Zuletzt wandte er sich mit seinem letzten Zyklus „Der große Pan ist tot" auch besonders der gefährdeten Natur zu. Sein bekanntestes Werk ist der Holzschnitt „Christus zerbricht das Gewehr", das im Rahmen der Friedensbewegung häufig abgedruckt wurde. (Wikipedia)

Benedetti, Jean: Mein ferner lieber Mensch. Anton Tschechow und Olga Knipper. Liebesbriefe. Aus dem Russischen und Englischen übersetzt von Tina Delavre. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
1 - 414 S. 1/Fischer,Frankfurt/M 1996 . 8 EURO
ISBN 3100095030

Bockris, Victor: Andy Warhol. Deutsch von Monika Hahn-Prölss. OPpbd mit OSU. OSU ausgebleicht, ansonsten sauberes Exemplar - 510 S. Claassen,Düsseldorf 1989 . 8 EURO
ISBN 3546413938

Hutzli, Walther: Albert Bizius. Der Sohn Jeremias Gotthelfs. Ein Lebensbild. Mit Bildern. Sauberes TB. - 81 S. GS-Verlag,Bern 1983 . 14 EURO
ISBN 3718530465

März, Johannes: David Livingstone. Ein Pionier des schwarzen Erdteils für Jugend und Volk erzählt. Mit 43 Textabbildungen und einer Karte. Mit Ganzfarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar
14 - 270 S. 14/Verlag von Otto Spamer,Leipzig 1911 . 16 EURO

Mörel, Arnold P. P.: Kaspar Jodok Stockalper vom Thurm 1609-1691. II. Band. "Der grobe Stockalper". Mit Selbstbildnis. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
15 - 311 S. 15/Selbstvererlag Prof.P.Arnold Mörel,Wallis 1972 . 60 EURO

Boeck, Wilhelm: Joseph Anton Feuchtmayer. Ausstellung in den Städtischen Sammlungen Überlingen. Juli - September 1951. Text, Einführung, Verzeichnis der Bildwerke v. Wilhelm Boeck. Mit16 ganzs. Abb. a. Tafeln. Klammerheftung, getitelte O-Broschur (Paperback), sauberes gutes Exemplar. - o.p. ca 30 S. Gesellschaft für wissenschaftliches Lichtbild,München 1951. 8 EURO
Joseph Anton Feuchtmayer (auch: Feichtmair und Feichtmayer; * getauft am 6. März 1696 in Linz; † 2. Januar 1770 in Mimmenhausen bei Salem) war ein bedeutender Stuckateur und Bildhauer, Altarbauer und Kupferstecher des Rokoko, der im Gebiet um den Bodensee in Süddeutschland und in der Schweiz tätig war. Joseph Anton Feuchtmayer entstammt der berühmten Künstlerfamilie Feuchtmayer, die der Wessobrunner Schule zugeordnet wird. Sein Vater, Franz Joseph Feuchtmayer (1660–1718) war zunächst in oberösterreichischen Klöstern tätig gewesen, siedelte sich aber 1706 in Mimmenhausen bei Salem an, wo er für die Reichsabtei Salem arbeitete. Joseph Anton wird 1715 als Bildhauergeselle in Augsburg und 1718 in Weingarten erwähnt. Nach dem Tode des Vaters übernahm er die Mimmenhausener Werkstatt. Auch er wurde „Hausbildhauer" des Klosters, das ihm beispielsweise den Prospekt der Liebfrauenorgel des Salemer Münsters anvertraute. Feuchtmayers maßgebliches künstlerisches Vorbild war der oberitalienische Stuckateur Diego Francesco Carlone, von dem er um 1721 die „Kunst der Glanzarbeit" lernte, einer Stuck-Technik, die alabasterartige Oberflächen erzeugt und als deren Vollender er (nördlich der Alpen) gilt. Sein heute bekanntestes Werk ist der Honigschlecker in Birnau, ein Putto, der die Redegewandtheit des Heiligen Bernhard von Clairvaux versinnbildlicht, der deswegen das Attribut doctor mellifluus („Lehrer mit der honigsüßen Rede") erhalten hatte (Wikipedia)

Dolbin, B. F.: Österreichische Profile. Auswahl und Nachwort von Oskar Maurus Fontana. Porträts von Werfel, Loos, Altenberg, Kokoschka, Martin Buber, Hermann Bahr u.a. (Bd. 80 der Reihe: Langen-Müllers kleine Geschenkbücher). O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 66 S. Albert Langen - Georg Müller,München 1959. 4 EURO
Von Oskar Maurus Fontana ausgewählte Wiedergaben von s/w Porträtzeichnungen des Künstlers Dolbin, die insgesamt 60 bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten zeigen österreichischer Herkunft zeigen. Er selbst hat dies in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts entstandenen Zeichnungen aus seinen Mappen ausgewählt.

Jedlicka, Gotthard: Max Gubler. Zahlr. farb. und s/w Abbildungen - Hrsg. von Friedel Jedlicka (nach dem Manuskript aus dem Nachlass Gotthard Jedlickas). Mit einem Geleitwort von Werner Weber. Roter Org. Leinen (Hardcover), ohne SU - sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 233 S. Huber & Co,Frauenfeld 1970. 12 EURO

Monnier, Philippe: Le Livre de Blaise. Fine Hardcover semipargament. Gilt on top. Nice little dedication on empty front page, dated 1911. Bon état, in vg fine condition.. - xi, 300 S. A.Jullien,Genève 1910. 14 EURO
Philippe Monnier (* 2. November 1864 in Genf; † 21. Juni 1911 in Plainpalais) war ein Schweizer Journalist und Schriftsteller. Monnier studierte Rechtswissenschaften an der Universität Genf und schloss 1888 mit dem Lizenziat ab. Während seines Studiums wurde er in Genf Mitglied der Société d'Étudiants de Belles-Lettres. Bis 1897 folgten Aufenthalte in Paris und Florenz. Danach liess er sich mit seiner Familie in Cartigny im Kanton Genf nieder. Er verfasste Glossen sowie Beiträge für die Zeitschriften Bibliothèque universelle, die Semaine littéraire, die liberale Tageszeitung Journal de Genève und die Gazette de Lausanne. Zudem veröffentlichte er die beiden Sachbücher Le Quattrocento (1901) und Venise au XVIIIe siècle (1907). Seine literarischen Werke lassen sich in drei Bereiche gliedern: die Poesie Rimes d'écolier (1891), die Novellensammlungen Vieilles femmes (1895) und Jeunes ménages (1899) sowie die Chroniken der Stadt Genf. Vor allem die Genfer Chroniken verhalfen ihm zur Bekanntheit. Diese sind Causeries genevoises (1902, Neudruck 1988), Le Livre de Blaise (1904, Neudruck 1998), Mon village (1909, Neudruck 1968) und La Genève de Töpffer (1914). Wikipedia

Haller, Al; Haller, Albrecht von: Albrecht Hallers Tagebücher seiner Reisen nach Deutschland, Holland und England 1723-1727. Mit s/w Abb., Gr. 8°, Brosch. Getitelte O-Broschur, sauberes gutes Exemplar. - 111 S. Hausmann AG,St.Gallen/s 1972. 18 EURO
Karl Ludwig von Haller (* 1. August 1768 in Bern; † 20. Mai 1854 in Solothurn) war ein Schweizer Staatsrechtler, Politiker, Publizist und Nationalökonom in Zürich. Karl Ludwig von Haller wurde bekannt durch sein Werk Restauration der Staatswissenschaften (1816-1834). Dort fordert er in der Zeit nach dem Wiener Kongress von 1815, die nach seinem Buch den Namen Restaurationszeit erhielt, das Wiedererstarken der Fürstenmacht und deren Legitimation und wurde somit zum Vertreter des extremen Konservatismus.

Joyce, James: Jugendbildnis. A Portrait of the Artist as a Young Man. Übersetzung Georg Goyert. Roter OLnbd (Hardcover). Sauberes frisches Exemplar. - 349 S. Rhein Verlag,Zürich 1965. 8 EURO

Goetz, Walter: Das Dantebildnis. Mit 18 Tafelbeilagen. Schriften der deutschen Dantegesellschaft. Heft 1. Leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Broschur
44 - 43 S. 1/18/Hermann Böhlaus Nachf.,Weimar 1937 . 26 EURO

Machfus, Nagib: Echnaton. Der in der Wahrheit lebt. Aus dem Amerikanischen von Doris Kilias. (union tb 200). Sauberes TB
17 - 187 S. 17/Unionsverlag,Zürich 2001 . 6 EURO
ISBN 3293202004

Straub, Heinz: Der eiserne Seehund. Das abenteuerliche Leben des kgl. bayrischen U-Boot-Erfinders Wilhelm Bauer. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
42 - 173 S. Süddeutscher Verlag GmbH 1982 . 5 EURO
ISBN 379916149x

Baker, Carlos: Ernest Hemingway - Ausgewählte Briefe 1917-1961. Glücklich wie die Könige. Deutsch von Werner Schmitz. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
22 - 638 S. -/Buchclub Ex Libris,Zürich 1986 . 8 EURO

Chlebnikov, Boris; Franz, Norbert: Cingiz Ajtmatov. Mit Bildern. Sauberes TB
19 - 182 S. Edition Text + Kritik,München 1993 . 12 EURO
ISBN 388377409x

Dubach, Margaretha: Margaretha Dubach. Objekte 1986-1996. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog
28 - 63 S. Cassinelli Vogel Stiftung,Zürich o.A. 16 EURO

Stutzer, Beat; Höflinger, Yvonne: Hugo Schuhmacher. Mit Beiträgen von Yvonne Höflinger und Beat Stutzer. Büdner Kunstmuseum, Chur. 4. Oktober bis 16. November 1986. Durchgehend illustriert. Titel lose, ansonsten sauberer Katalog
27 - 79 S. 16/27/4/Büdner Kunstmuseum 1986 . 16 EURO

Vinke, Hermann: Cato Bontjes van Beek. "Ich habe nicht um mein Leben gebettelt". Ein Portät. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
8 - 223 S. Arche,Zürich-Hamburg 2003 . 12 EURO
ISBN 3716023132

Kaufmann, Rene; Denis, Michel hrsg: Paul Gugelmanns (Guggelmann) poetische Maschinen. Machines poetiques. Mit zahlr. farbigen Abb. illustriert. Texte und Bildlegenden zweisprachig deutsch und französisch. - 62 S. editions apas,Schönenwerd 1984. 14 EURO
isbn 3905055007 - Paul Gugelmann wurde am Pfingstsonntagmorgen, den 19. Mai 1929, als fünftes von sieben Kindern einer einfachen Arbeiterfamilie in Schönenwerd geboren. Trotz grossen materiellen Sorgen verstanden es die Eltern, ihren zwei Töchtern und fünf Söhnen ein glückliches Zuhause zu bieten. Spielsachen waren rar, dafür der Erfindergeist und der Tatendrang der Kinder umso grösser. Die Familie bewohnte ein Nebengebäude der Stiftskirche, und die schöne Umgebung - Kreuzgang, Bühl und Schulgarten - waren herrliche Spielplätze. Nach den Schulen und einem Welschlandaufenthalt trat Paul Gugelmann in die Werbeabteilung der Bally Schuhfabriken ein, wurde Grafiker, sodann Créateur und zog 1951 als ausgebildeter Schuhdesigner nach Paris, wo er für Bally ein Kreationsstudio aufbaute und während Jahren leitete. Der glücklichen Ehe mit Erika Huber sind eine Tochter und ein Sohn entsprossen. Trotz grosser beruflicher Anspannung erfüllte ein unbändiger Schaffensdrang seine ganze Freizeit, beeinflusst durch das so anregende Leben in der französischen Metropole: Gugelmann malte, zeichnete und modellierte in jeder freien Minute; eine Spielzeugdampfmaschine, die er als Geschenk für seinen Sohn gekauft hatte, zerlegte er in ihre Bestandteile und verwandelte sie durch allerlei Beifügungen phantasievoll in seine erste mobile Skulptur. Bis zu seiner Rückkehr 1969 in die Schweiz entstanden in konsequenter Weiterbildung acht weitere mit Dampf betriebene phantastische Skulpturen. In der Schweiz, zuerst in Olten, dann in Gretzenbach, nahm das künstlerische Schaffen seinen unbeirrten Fortgang. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland brachten grosse Erfolge und eine begeisterte Anhängerschaft. Trotz bedeutenden Angeboten blieben die 'poetischen Maschinen' unverkäuflich; nach dem Willen des Künstlers wurden sie 1994 in eine Stiftung eingebracht und können heute in dem 1995 eigens für sie geschaffenen Museum in Schönenwerd besichtigt werden. Paul Gugelmann hat ebenfalls bedeutende Aufträge für die Öffentlichkeit ausgeführt, die ihn als Plastiker weitherum bekannt machten; sie zeichnen sich durch eine ausserordentliche handwerklichen Könnerschaft sowie eine starke sinnliche Ausdruckskraft aus.

Storek, Frantisek: Cornets oublies. Originaltitel: Zapomenky denik. In französischer Sprache. Üppig illustriert. zahlr. auch ganzseitige Abb. Mit Biographie und Werkverzeichnis. OLnbd (hardcover), mit SU. Kl namenseintrag vorn, sonst sauber und frisch, wie neu. - 228 S. Art Edition Cerny,Prag Praha 2004. 80 EURO
isbn 809028924x -- Storek, Frantisek, 1933-1999

Lienhard, Marie-Louise Hrsg: Ilse Weber. Mit einem Essay von Marie-Louise Lienhard. Mit s/w und meist ganzseit. farbigen Abb. und s/w Fotos. Quadr. 8°, farb. illustr O-Paperback. sauberes Exemplar. - 183 S. Edition Raeber,Luzern 1982. 18 EURO
isbn 3723900623 - Weber, Ilse * 30.5.1908 Baden, † 6.3.1984 Washington. Ilse Weber wurde als mittleres der drei Kinder des Elektroingenieurs Rudolf Zubler und der Lehrerin Frieda Zubler-Kieser geboren. Sie besuchte die Schulen in Baden, dann die Höhere Töchterschule in Zürich sowie die Klavierklasse am Konservatorium in Zürich. 1930 begann sie zu malen. 1936 und 1937 Aufenthalt in Paris bei Othon Friesz, 1938 in Rom, wo sie ihren Mann, den Maler Hubert Weber, kennenlernte. 1941 wurde ihre Tochter geboren, 1944 starb Hubert Weber. Von da an widmete sich Ilse Weber ganz der Malerei. Sie erhielt 1945 den Aufmunterungspreis der Eidgenossenschaft, 1947 das Eidgenössische Kunststipendium. 1949 baute sie ein Atelierhaus in Wettingen, wo sie bis 1974 arbeitete, von 1974 bis 1982 arbeitete sie in einem grossen Fabrikraum der Spinnerei Wettingen. Ab 1982 lebte sie in Washington D.C. Ilse Weber steht in der schweizerischen Kunstgeschichte als Einzelfigur da. Darin drückt sich auch eine spezifische Bedingung von Künstlerinnen ihrer Generation aus, für die es noch keinen typischen Ausbildungs- und Karriereverlauf gab. Nach einem eher tastenden Berufseinstieg und einer zwar zäh verfolgten, aber einzelgängerischen Ausbildung folgten relativ spät die offiziellen Anerkennungen sowie eine Reihe öffentlicher Aufträge insbesondere in den 50er und 60er Jahren. Ilse Weber war Mitglied der aargauischen und zürcherischen Künstlergesellschaften, sie nahm an den nationalen und kantonalen Ausstellungen teil und führte Aufträge für Sgraffiti, Mosaike und Wandbilder in Schulhäusern und anderen öffentlichen Gebäuden aus. Gleichsam unterschwellig entwickelte sie dabei ihre spezifische Kunst.

Renoir, Jean: Mein Vater Auguste Renoir. Lizenzausg. v. Piper 1962. Mit 50 Reproduktionen v. Bildern, Zeichnungen u. Fotos a.Tafeln. Kl.-8°. (kunst-detebe TB 26024). Saubere TB-Broschur, sauberes gutes Exemplar.. - 423 S. Diogenes,Zürich/s o.J. 4 EURO
isbn 3257260245

Colette: Lettres à Marguerite Moreno. Texte établi et annoté par Claude Pichois. Contient 5 portraits de Marguerite Moreno. 1 volume in-8 broché (Paperback), non coupé. Tres bon etat, in clean fine condition. - 357 S. Flammarion,Paris/5/1 1959. 14 EURO

Pauli, Fritz; Kasser, Hans: Der Graphiker und Maler Fritz Pauli. Eingeleitet und bearbeitet von Hans Kasser, mit Textbeiträgen von Franz Bäschlin, Kurt Sponagel und dem Künstler. Mit Bildern. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar. - 63 S. Büchergilde Gutenberg,Zürich 1946 . 8 EURO

Keller-Zschokke, Johann Valentin: Pierre Louis Moreau de Maupertuis von St. Malo, Bretagne und sein Grab in Dornach, Kanton Solothurn. Mit seinem Bild und einem Kärtchen, sein Leben und Wirken. - 105 S. E.Gigandet,Solothurn 1935. 28 EURO
Pierre Louis Moreau de Maupertuis (* 28. September 1698 in Saint-Jouan-des-Guérets (Saint-Malo); † 27. Juli 1759 in Basel) war ein französischer Mathematiker, Astronom und Philosoph, der das Prinzip der kleinsten Wirkung entdeckte. Einige seiner Schriften erschienen unter dem Pseudonym Dr. Baumann. Maupertuis war nicht nur ein Mathematiker und guter Kenner der Theorien Newtons und Leibniz', ihm war auch klar, dass die Theorien Newtons nicht ausreichten, um biologische Phänomene zu erklären. Er war in diesem Sinne einer der fortgeschrittensten Denker seiner Zeit, der sich nicht nur gegen den Präformismus und den Newtonschen Determinismus aussprach, sondern auch gegen den Kreationismus. Anlässlich der Ausstellung eines „weißen Negers" bildete sich sein Interesse an seinem späteren Lieblingsgebiet: der Vererbung und speziell der Vererbung von Mutationen; er wurde zu einem der Vorväter der modernen Genetik. Für ihn war die Welt zu verschieden und zu heterogen um aus einer geplanten Schöpfung hervorgegangen zu sein. (Wikipedia)

Jakobovits, Immanuel: If Only My People. Zionism in My Life. Book in 3 parts: Zionism in action: Zionism in thought; Zionist studies. Foreward by Sir Isaih Berlin. Original Hardcover cloth, with DJ. Dedication on empty front page, otherwise in clean fresh condition. - xiii, 280 S. Weidenfeld and Nicolson,London 1984. 8 EURO
isbn 0297784749 - Immanuel Jakobovits, Baron Jakobovits, Kt (8 February 1921 - 31 October 1999) was the Chief Rabbi of the United Hebrew Congregations of the Commonwealth from 1967 to 1991. His successor is the present Chief Rabbi, Jonathan Sacks. Jakobovits was a firm adherent of the "German-Jewish" Torah im Derech Eretz philosophy, having a broad knowledge of religious subjects as well as secular culture and philosophy. This made him a unique spokesperson for Orthodox Judaism, as he was able to transmit ideas to a wide audience which would otherwise not have achieved dissemination. Rabbi Jakobovits was the most prominent figure in 20th century Jewish medical ethics, a subdiscipline in applied ethics which he virtually created, and a pioneer in religious bioethics. His speciality was the interaction between medical ethics and halakha. Thanks to his academic training in Ireland, Rabbi Jakobovits approached his comprehensive volume, Jewish Medical Ethics, in light of Roman Catholic medical ethics, with which he often compares Jewish ethics. Whether developing or disputing his analysis, subsequent Jewish bioethicists have utilized his work on abortion, euthanasia, the history of Jewish medical ethics, palliative care, treatment of the sick, and professional duties. Likewise, he is credited with popularizing the claim that Judaism supports the nearly absolute sanctity of life. (Wikipedia)

Steegmann, Monica; Rieger, Eva: Frauen mit Flügel. Lebensberichte berühmter Pianistinnen. Von Clara Schumann bis Clara Haskil. (insel tb 1714). Sauberes TB
31 - 402 S. Insel,Frankfurt /M.,Leipzig 1996 . 5 EURO
ISBN 3458334149

Krampem, Martin; Dreyer, Claus Hrsg.: Lebens-Welt - Zeichen-Welt. - Life World - Sign World. Festschrift für Martin Krampen zum 65. Geburtstag. Band 1 und 2 (komplett), 2 Bände. Mit mont. Titelportr., 1 mont. Farbphotogr. u. zahlr. s/w-Abbildungen. Texte je nach Autor auf deutsch oder englisch. O-Paperback, saubere frische Exemplare, wie neu, keinerlei Markierungen. - 884 S. Jansen,Lüneburg 1994. 28 EURO
isbn 3928954091

Jaton, Anne Marie: Johann Caspar Lavater. Philosoph-Gottesmann, Schöpfer der Physiognomik. Eine Bildbiographie. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
18 - 158 S. 18/Schweizer Verlagshaus,Zürich 1988 . 10 EURO
ISBN 3726365532

Wendler, Eugen: Friedrich List. Leben und Wirken in Dokumenten. Mit143 Abb. a. Tafeln. Lex8°. Original-Leinen (Hardcover) m. Original-Schutzumschlag (dieser mir Mini-Randeinrissen). Buch sauber und frisch. - 100 S. Oertel uns Spörer,Reutlingen 1976. 4 EURO
isbn 3921017505

Schmid, Heinrich E. Hrsg.: Walter Jonas - Maler, Denker, Urbanist. Mit Beiträgen von Horst Becker, Friedrich Dürrenmatt, Alexander Gosztonyi, Hans Rudolf Haller, Alfred A. Häsler, Walter Jonas, Werner Y. Müller, Michel Ragon, Franz Steinbrüchel. Innliegend Bilder von Jonas auf dem Totenbett. 2.Auflage. Erweiterte Auflage aus anlass der Retrospektive im Seedamm-Kulturzentrum Pfäffikon. 2. Auiflage. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 178 S. Vontobel,Feldmeilen 1985. 24 EURO
isbn 3859650157 - Mit dieser ersten umfassenden Monographie über Walter Jonas wird ein führender Künstler dargestellt, dessen malerisches und urbanistisches Werk eigene Mass-Stäbe gesetzt hat. Kompetente Autoren des In- und Auslandes äussern sich zu den vielseitigen Aspekten im bedeutungsvollen Schaffen des Künstlers. Ein sorgfältig bearbeiteter Anhang mit Daten zu Leben und Werk von Walter Jonas sowie eine ausgewählte Bibliographie vervollständigen das Buch.

Jean Paul: Des Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz mit fortgehenden Noten. EA dieser Ausgabe! Kl.-8vo. Mit 8 Orig.-Kupfern von Karl Thylmann. O-Halblederband (Hardcover) mit Rückengold (etwas verblasst). Auf leerem Vorsatz Namenseintreg datiert 1912. Insgesamt nicht gebräunt, minimalst ganz vereinzelt randständig ein matter Gelbfleck. Grüner Kopfschnitt, sauberes schönes Exemplar. - xii, 119 S. Dreililien-Verlag,Karlsruhe 1912. 38 EURO
Jean Paul (* 21. März 1763 in Wunsiedel; † 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter), war ein deutscher Schriftsteller. Er steht literarisch gesehen zwischen Klassik und Romantik. Die Namensänderung geht auf Jean Pauls große Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück. Jean Paul nimmt in der deutschen Literatur eine Sonderstellung ein und hat das Lesepublikum schon immer gespalten. Bei den einen erntete er höchste Verehrung, bei anderen Kopfschütteln und Desinteresse. Er trieb die zerfließende Formlosigkeit des Romans der Romantiker auf die Spitze; August Wilhelm Schlegel nannte seine Romane „Selbstgespräche", an denen er den Leser teilnehmen lasse (insofern eine Übersteigerung dessen, was Laurence Sterne im Tristram Shandy begonnen hatte). Jean Paul spielte ständig mit einer Vielzahl witziger und skurriler Einfälle; seine Werke sind geprägt von wilder Metaphorik sowie abschweifenden, teilweise labyrinthischen Handlungen. In ihnen mischte Jean Paul Reflexionen mit poetologischen Kommentaren; neben geistreicher Ironie stehen unvermittelt bittere Satire und milder Humor, neben nüchternem Realismus finden sich verklärende, oft ironisch gebrochene Idyllen, auch Gesellschaftskritik und politische Stellungnahmen sind enthalten. (Wikipedia)

Bräker, Ulrich: Räisonierendes Baurengespräch über das Bücherlesen und den üsserlichen Gottesdienst. Herausgegeben von Alois Stadler und Peter Wegelin. 2 Bände (komplett). Band I: Handschrift in originalgetreuer Wiedergabe nach dem Manuskript der Kantonsbibliothek (Vadiana) St. Gallen / II: Umschrift und Nachwort. Braune O-Leinenbände (Hardcover), im O-Leinenschuber. Sauber und frisch, perfekter Zustand, ungelesen. - 58 S.; 58, XIII S. Erker Verlag,St.Gallen 1985. 24 EURO
Ulrich Bräker (* 22. Dezember 1735 in Wattwil, Toggenburg, Kanton St. Gallen, † 1798 in Wattwil, beerdigt 11. September 1798) war ein Schweizer Schriftsteller. - Bräker kam 1735 als Sohn einfacher Bauern zur Welt. In seiner Jugend war er Bauernknecht und Salpetersieder. 1756 ließ er sich als Söldner für preussische Kriegsdienste anwerben, von denen er während der Schlacht bei Lobositz in Böhmen desertierte und wieder nach Hause zurückkehrte. Er heiratete und hatte mehrere Kinder. Er verdiente seinen Lebensunterhalt als Baumwollfergger (Garnhändler). Durch Lesen konnte er seinen Horizont erweitern, und er begann Tagebuchaufzeichnungen zu machen. Dank der Bekanntschaft mit Johann Heinrich Füssli, Zürich, konnte er diese dann veröffentlichen. Er las auch Werke Shakespeares und verfasste Kommentare zu diesen. Die Bedeutung von Bräker liegt vor allem darin, dass mit ihm jemand aus einer Volksschicht zu Wort kommt, von der es sonst keine eigenen Aufzeichnungen aus dieser Zeit gibt.

Aktiengesellschaft Adolph Saurer: Hundert Jahre Saurer 1853-1953. Enthält Textheft und einzelne Tafeln, insgesamt mit 11 Farb- und 5 Schwarzweisslithographien. Kartoniert in zweifarbig getitelter Mappe 31 x 42 cm, französische Broschur. Sauberes frisches Exemplar, keinerlei Markierungen. - 14, 16 S. Offizin der Art Institut Orell Füssli AG,Zürich/14/16/11/5 1953. 80 EURO
Die Adolph Saurer AG in Arbon am Bodensee war der bedeutendste Schweizer Hersteller von mittleren und schweren Lastwagen und zeitweise auch von Autobussen und Trolleybussen, sowie Militärfahrzeugen. Die heutige Saurer AG ist einer der grössten Textilmaschinenhersteller der Welt mit einem Umsatz von 1,6 Milliarden Euro und fast 9000 Beschäftigten. Ein Drittel davon sind im zweiten Geschäftszweig Fahrzeuggetriebe-Bau tätig.

Knie, Rolf: Halbzeit. Mi- Temps. 1949- 1995. Grosszügig bebildert und mit zahlreichen Fotos dokumentiert. Zweisprachig deutsch /französisch. Vorsatz mit handschr. Signatur von Rolf Knie, datiert 1997. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar, perfekter Zustand. - 473 S. Selbstverlag,Reiden 1995. 34 EURO
Eine Monografie über den früheren Zirkusmenschen und jetzigen Maler.

Kraft, Martin: Hans Affeltranger. Mit einem Gleitwort von G. Ernst Stiefel. Kl.4°, Front., reichhalt., meist farb., illustr.Abb.- OLnbd (Hardcover), mit SU - sauberes perfektes Exemplar. - 269 S. Waser,Zürich/g/s/1/- 1997. 28 EURO
isbn 3908080487

Dürrenmatt, Dieter: Fritz Lang - Leben und Werk. Mit Fotos. Sauberes Paperback
5 - 222 S. -/5/Museum des Films Basel 1982 . 14 EURO

Reventlow, Else: Franziska Gräfin zu Reventlow - Tagebücher 1895-1910. (Sammlung Luchterhand tb 1026). Sauberes TB. - 495 S. -/Luchterhand,Hamburg 1992 . 8 EURO
ISBN 3630710263 - Fanny Gräfin zu Reventlow (* 18. Mai 1871 in Husum; † 26. Juli 1918 in Locarno, Schweiz) war eine deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin. Sie wurde berühmt als „Skandalgräfin" oder „Schwabinger Gräfin" der Münchner Bohème und als Autorin des Schlüsselromans Herrn Dames Aufzeichnungen (1913). Ihr vollständiger Name lautet Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow. Zu Lebzeiten veröffentlichte sie unter der Verfasserangabe F. Gräfin zu Reventlow. Heute ist sie auch als Franziska Gräfin zu Reventlow bekannt. - Durch ihren Freundeskreis, der sich als „Ibsen-Club" zusammenfand, wurde sie früh mit der modernen gesellschaftskritischen Literatur und den Schriften Nietzsches bekannt. Als ihre Eltern 1892 den heimlichen Liebesbriefwechsel mit ihrem lübischen Freund Emanuel Fehling (1873-1932) entdeckten, wurde sie zur „Besserung" bei einer Pastorenfamilie auf dem Land, in Adelby bei Flensburg, untergebracht. Von dort floh sie 1893 zu Bekannten nach Wandsbek und überwarf sich dadurch für immer mit ihrer Familie. Dort lernte sie ihren späteren Verlobten, den Hamburger Gerichtsassessor Walter Lübke, kennen, der ihr im Sommer desselben Jahres einen Aufenthalt in München als Studentin an der Malschule von Anton Ažbe finanzierte. Sie heirateten 1894. Die Ehe erwies sich für Reventlow als Sprungbrett in die Freiheit. Als sie sich 1895 erneut nach München begab, um ihr Malstudium fortzusetzen, zerbrach die Ehe (Trennung 1895, Scheidung 1897), und Reventlow führte ein eigenständiges, wenn auch von dauernder finanzieller Not und Krankheit sowie mehreren Fehlgeburten gekennzeichnetes Bohèmeleben. - Mit ihren eher novellistisch angelegten Romanen und Erzählungen der 1910er Jahre betrat sie völlig neues Terrain. Der hier verwendete humoristische, artifiziell-leichte Plauderstil wurde handwerklich vorbereitet durch ihre Übersetzung von über vierzig meist französischen Gesellschaftsromanen (u. a. von Marcel Prévost) und durch die Witze, die sie für fünf Mark das Stück für das Satireblatt Simplicissimus schrieb. In den „Amouresken" Von Paul zu Pedro (1912) stellte sie in Form eines Briefromans à la Liaisons Dangereuses eine Art Typenlehre erotischer Begegnungen in der Bohème auf. Ihr berühmtestes Buch ist der Schlüsselroman Herrn Dames Aufzeichnungen oder Begebenheiten aus einem merkwürdigen Stadtteil (1913), in dem die Streitigkeiten zwischen den auseinanderbrechenden „Fraktionen" des Kosmiker-Zirkels mit dem Pathos eines Revolutionsberichts ironisch konterkariert werden. Der Roman bezieht sein humoristisches Potential vor allem aus der künstlich-naiven Sprecherposition des neutralen Beobachters „Herrn Dame" (dahinter verbirgt sich der spätere Heidelberger Psychiater Hans Walter Gruhle), die sich mit der eines Kater Murr durchaus messen kann. In Der Geldkomplex (1916) schließlich - nach der Titelseite „Meinen Gläubigern zugeeignet" - lieferte Reventlow (wiederum in Briefform) eine schwankhaft-komische Reflexion auf die pekuniäre Dimension des Bohèmelebens und zugleich eine Parodie auf die Psychoanalyse. Kleinere Erzählungen des Schwabing-Genres erschienen zusammengefasst 1917 unter dem Titel Das Logierhaus zur Schwankenden Weltkugel und andere Novellen in der Reihe „Langens Markbücher". In Reventlows letztem Roman Der Selbstmordverein macht sich trotz aller Ironie auch ein melancholischer Zug bemerkbar, der einer allgemeineren Stimmung in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg entsprach, als die ehemaligen Bohème-Kreise Münchens und Berlins sich mehr und mehr zu reformatorisch-sektiererischen Zirkeln in Rückzugsgebieten (Monte Verità) wandelten oder zur politischen Aktion (Räterepublik) bekannten. Der Roman blieb unvollendet (als Fragment ediert 1925). (Wikipedia)

Hlavacek, Lubos: Ota Janecek. Umelecké profily. Czech language edition. Large number of colour illustrations. Hardcover, DJ - in clean fine condition. - 213 S. Odeon,Prag 1989. 14 EURO
isbn 802070082x - Ota Janec(ek (* 15. August 1919 in Pardubitz; † 1. Juli 1996 in Prag), war tschechischer Illustrator, Maler, Graphiker und Hersteller keramischer Kunsterzeugnisse.

Geier, Manfred: Kants Welt. Eine Biographie. 1. Auflage. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
6 - 350 S. 1/6/Rowohlt Taschenbuch,Reinbek,Hamburg 2004 . 6 EURO
ISBN 3498024914

Gersdorff, Dagmar: Lebe der Liebe und liebe das Leben. Der Briefwechsel von Clemens Brentano und Sophie Mereau. Mit einer Einleitung von Dagmar von Gersdorff. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
7 - 418 S. 7/Insel,Frankfurt /M. 1981 . 14 EURO

Jarvis, Shawn C.: Gisela und Bettine von Arnim. Das Leben der Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns. Mit Zeichnungen von Gisela von Arnim und Hermann Grimm. Mit einem Nachwort von Shawn C. Jarvis. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
13 - 232 S. 13/c/Insel,Frankfurt /M. 1986 . 8 EURO
ISBN 3458143181

Habib Sabet: Sargozasht-e Habib Sabet be qalam-e khod-e ishan. Memoirs of Habib Sabet.. Written in Persian (Bibliotheca Iranica. Persian Language Publ. Series No. 7). Mazda Publishers in association with Iraj Sabet and Hormoz Sabet. Gilt titled original Hardcover blue clotz, in perfect clean fresh condition. - 291 S. Mazda Publishers,Costa Mesa/7 1993. 40 EURO
isbn 1568590121 - Habib Sabet was born into a low middleclass family in 1903 in Tehran, Moezol-soltan borough. Habib was part of the new generation of the constitution of Revolution of 1906 looking for progress and development of the country - the main idea of the revolution.

Fontane, Theodor; Coler, Christfried Hrsg.: Briefe in zwei Bänden. 2 Bände (komplett). 8°, Grüne OLnbde (Hardcover). Mit SU, im illustr. Pappschuber. Saubere frische Exemplare, unbgelesen. - ix, 516; 549 S. Nymphenburger,München 1981. 8 EURO
isbn 3485003999 -- Henri Theodore Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein Apotheker und deutscher Schriftsteller. Fontane gilt als der herausragende Vertreter des bürgerlichen Realismus in Deutschland. In seinen Romanen gelingt es ihm immer wieder, die Personen durch die Beschreibung ihrer äußeren Erscheinung, durch ihre Umgebung und insbesondere durch ihre Redeweise zu charakterisieren. Typisch für ihn ist eine gepflegte Konversation in einem abgeschlossenen Zirkel, etwa ein Festessen, wo die Personen einerseits lediglich gesellschaftlichen Konventionen folgen und andererseits ihre wahren Interessen enthüllen - oft gegen ihren eigenen Willen. Dabei kommt Fontane von einer Kritik an Einzelpersonen oft zu einer impliziten Gesellschaftskritik. Auffällig an Fontanes Schreibstil ist zudem auch sein ironischer Humor. Theodor Fontane schrieb viele verschiedene Texte. Er schrieb neben literarischen Werken auch als Journalist (zumal für die Kreuzzeitung und übersetzte 1842 Shakespeares "Hamlet"). Dazu kamen noch Dramen, Gedichte, Biografien, Kriegsbücher, Briefe, Tagebücher, Theaterkritiken, Zeitungsartikel und programmatische Schriften.

Freid-Boswell, Catherine; Kaukoreit, Volker: Erich Fried - Ein Leben in Bildern und Geschichten. Durchgehend illustriert. OHLnbd. Sauberes Exemplar
7 - 142 S. -/7/Wagenbach,Berlin 1996 . 12 EURO
ISBN 3763245499

Hell, Helmut; Leuchtmann, Horst: Orlando di Lasso. Musik der Renaissance am Münchner Fürstenhof. Ausstellung zum 450. Geburtstag 27. Mai - 31. Juli 1982. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog
13 - 270 S. -/13/27/Dr.Ludwig Reichert Verlag,Wiesbaden 1982 . 18 EURO
ISBN 3882261315

Kytzler, Bernhard: Frauen der Antike. Von Aspasia bis Zenobia. Mit Bildern. Sauberes TB
19 - 191 S. Patmos,Düsseldorf,Zürich 1995 . 5 EURO
ISBN 3491690439

Salis, J. R.: Rainer Maria Rilkes Schweizer Jahre. Geschrieben zum zehnten Jahrestag seines Todes am 29. Dezember 1936. 2. Auflage. Mit sieben Bildern und einem Faksimile. (Die illustrierte Reihe 23. Band).OLnbd. Sauberes Exemplar
26 - 223 S. 2/Verlag Huber,Frauenfeld/Leipzig 1938 . 12 EURO

Camus, Johann Peter: Der Geist des heiligen Franz von Sales, Fürstbischofs von Genf. Gesammelt aus den Schriften des Johann Peter Camus, Bischofs von Belley. Nebst einem kurzen Abrisse von dem Leben dieses Heiligen. Aus dem Französischen neu übersetzt. Einmal gestempelt: Bibliothek der Redemptoristen zu Katzelsdorf. Alle 18 Bücher (Kapitel) in 1 Band (komplett). Fünfte Auflage. O-Halblederband (Hardcover), R-Titel in Gold und feiner Goldornamentik. Minimal durchgehend randst. gelbfleckig, sonst schönes sauberes sehr schönes Druckbild. - 483 S. Verlag der Mechitaristen-Congregations-Buchhandlung,Wien 1856. 12 EURO
Franz von Sales (1567-1622), Ketzerbekehrer von Savoyen, Bischof von Genf mit dem Sitz in Annecy, mystischer Theologe und weltgewandter Seelenführer, Kirchenlehrer und Heiliger. (Vgl. BBKL 2, 104-108). Zum Autor: Jean-Pierre Camus (1584-1652), kath. Theologe und Schriftsteller.

Kuhn, Manfred: Der Skorpion oder die Geschichte des Norbert Janowitz. Roman. EA Erstausgabe. Illustr. O-Paperback, als starke Klappenbroschur-Karton. Sauberes frisches Exemplar, vom Autor mit kleiner Widmung signiert und datiert. - 279 S. Hecht,Zürich 1981. 16 EURO
isbn 385724013X

Suzannet, Alain: Notes généalogiques et biographiques sur la famille Suzannet. Broché originale (paperback), non coupé. In 50 exempl, this is Nr. 46. With fine dedication and signed by the author. In clean perfect fine condition. - 109 S. Impr.centrale S.A.,Lausanne 1943. 60 EURO

Maspoli, Carlo: STEMMARIO QUATTROCENTESCO DELLE FAMIGLIE NOBILI DELLA CITTA' E ANTICA DIOCESI DI COMO. Codice Carpani. Con numerose Illustrazioni in bianco e nero e a colori nel testo. Importante monografia. In ottimo stato. In-4, cartonato editoriale, sovracoperta. Clean good book, no marks. Minimal signs of sealf wear to DJ, otherwise like new! - 375 S. Ars Heraldica,Lugano/A 1973. 80 EURO

FORST-BATTAGLIA, Otto: Karl May. Traum eines Lebens - Leben eines Träumers. Mit einem biographischen Nachwort von Roger Forst-Battaglia. 1. Aufl. Mit einem Bildnis des Verfassers. (Beiträge zur Karl-May-Forschung. Hrsg. von Heinz Stolte. Band 1). - Vollständig überarbeitete, erweiterte und veränderte Fassung der 1931 zuerst erschienenen Monographie von Otto Forst (seit 1913 Forst-Battaglia, auch Forst de Battaglia, 1889-1965). - Kosch3 V,354. - Einbandgestaltung: Klaus Lehmann. Illustr. O-Paperback (Einband mit geringen Gebrauchsspuren), sonst gutes Exemplar. - 215 S. Karl May Verlag,Bamberg 1966. 6 EURO
U. a. mit den Kapiteln: Herkunft, Epoche, Umwelt, Erziehung; Spiegelung des Ich: Karl Mays Werke; Karl Mays Charakter und sein Weltbild.

Mestral Combremont, J de: La carrière d'André Carnegie. Un conte de fées. 19 x 14.3 cm broché orginale, bon etat. - 240 S. Payot,Laussane Paris 1943. 14 EURO
Andrew Carnegie (* 25. November 1835 in Dunfermline (Grafschaft Fife); † 11. August 1919 in Lenox, Massachusetts) war ein aus Schottland stammender US-amerikanischer Industrieller und Stahl-Tycoon. Geboren als Sohn eines Webers, wurde Carnegie zum reichsten Menschen seiner Zeit. Er war berühmt als Philanthrop und spendete insgesamt mehr als 350 Millionen US-Dollar. Im Frühling 1887 traf der Leiter der New York Symphony Society und der Oratorio Society of New York, der damals 25-jährige Walter Damrosch, Andrew Carnegie auf einer Schiffsfahrt von New York nach London. Carnegie befand sich gerade mit seiner Frau Louise Whitfield auf der Hochzeitsreise nach Schottland. Die Carnegies und Damroschs freundeten sich an und gemeinsam entwickelten sie die Idee der Carnegie Hall, deren Bau 1890 begann. Andrew Carnegie finanzierte den Bau des Konzerthauses und kam auch über viele Jahre hinweg für die Verluste auf, die der Betrieb des Hauses verursachte. Die Carnegie Hall hat sich heute als eine der weltweit bedeutendsten Bühnen etabliert. Wikipedia

Rainer, Janos M.: Imre Nagy. Vom Parteisoldaten zum Märtyrer des ungarischen Volksaufstands. Eine politische Biographie 1896-1958. Eine Gemeinschaftspublikation des Instituts für die Geschichte der Ungarischen Revolution 1956, Budapest, und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Berlin. Mit einem Geleitwort von György Konrad. Aus dem Ungarischen übersetzt von Anne Nass. Mit Abbildungen auf 32 Tafeln. Roter OLnbd (Hardcover), mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 282 S. Verlag Neue Zürcher Zeitung,Zürich 2006. 14 EURO
isbn 3038232661 - Die Darstellung fußt auf umfangreichen Recherchen in ungarischen und russischen Archiven sowie auf den Selbstzeugnissen Nagys.

Buri, Samuel: Farbland. Katalog zur Ausstellung 27. September bis 2. Dezember 2005. Mit zahlr. ganzseit. farb. Abb. Farb. illustr. OKt. (Paperback). Gutes sauberes und frisches Exemplar. - unpag. 45 S. Galerie Beyeler,Basel/27/2 2005. 14 EURO
Buri, Samuel, * 27.9.1935 Täuffelen. Ausgangspunkt für das Schaffen von Samuel Buri ist einerseits die französische Malerei der Impressionisten, besonders Claude Monets atmosphärische Bilder, die flächig-dekorative Tendenz der Nachimpressionisten, beispielsweise Pierre Bonnards, und das Werk von Henri Matisse. Anderseits wirkt bei ihm der expressive Ausdruck in den Gemälden der Basler Rot-Blau-Künstler ebenso nach wie die Tradition der schweizerischen Landschaftsmalerei von Cuno Amiet, Giovanni Giacometti, Ferdinand Hodler und Giovanni Segantini. Diese Positionen verbindet Buri mit modernen Elementen zu einer neuen Malerei. Seine Eindrücke der Natur zerlegt er analytisch, um sie in abstrakter oder gegenständlicher Weise in Flächen mit gesteigerter Farbigkeit und ornamentaler Rhythmisierung umzusetzen. Buris Werk, das schwerpunktmässig Leinwandbilder, Wandmalereien, Glasfenster, Mosaike, Aquarelle und Lithografien umfasst, hat kein erzählerisches Programm. Es will durch das Zusammenspiel von Farbe und Form das Auge herausfordern und im Sinne von Matisse' «Joie de vivre» erfreuen. Landschaften, Bäume, das Atelier, Kirchen und Kreuzgänge, Blumen- und Früchtestilleben sowie Porträts sind die wichtigsten Sujets. Zentrale Themen sind Natur und Bildillusion, der Malakt, der Maler. Spektrale Farbigkeit, Kombinationen von komplementären Farbpaaren, serielle Variation der Farbe, Gegenüberstellung von geometrischen und organischen Formen und der Hang zum Ornament sind charakteristisch.

Ammann, Heinrich; Dietrich, Adolf: Adolf Dietrich. Kl.4°, Frontispiz, 66 Farbtafeln u. zahlr. s/w Abb.. Zahlreiche Werke des Künstlers abgebildet und kommentiert. - Orig.-Leinen (Hardcover) und illustrierter Orig.-Umschlag. Erste Ausgabe.- Gutes sauberes Exemplar, ungelesen. - 185 S. Edition Scheidegger im Verlag Huber,Frauenfeld 1977. 24 EURO
isbn 3719305708

Hugger, Paul: Das war unser Leben. Autobiographische Texte. Mit 127 teilw. farb. photogr. Abb., Karten (Werdenberger Schicksale I). Illustr O-Hardcover, sauberes frisches Exemplar. - 177 S. BuchsDruck und Verlag,Buchs 1986. 30 EURO
ISBN 3905222264

Arnold, Ludwig; (Hrsg): Thomas Mann. Sonderband. Edition Text + Kritik. Sauberes Paperback
13656 - 226 S. Edition/Edition Text + Kritik,München 1976 . 8 EURO
ISBN 3921402220

März, Volker: Kafka in Israel. Durchgehend illustriert. OPpbd. Sauberes Exemplar
13681 - 221 S. Verlag für moderne Kunst Nürnberg 2009 . 24 EURO
ISBN 9783869840116

Pape, Walter: Mein Leben bis zum Kriege. Joachim Ringelnatz - Das Gesamtwerk in sieben Bänden. Band 6. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
13683 - 398 S. -/6/Henssel,Berlin 1983 . 8 EURO
ISBN 3873291266

Belgin, Tayfun ed.: Alexej von Jawlensky. A Biography. Full size colour illustration throughout, in perfect reproduction of Jawlenskys work. O-Hardcover, with DJ - in perfect clean new condition. - 191 S. State Russian Museum - Palace Editions -Tayfun,Alexej von Jawlensky-Archiv,Moskau 2000. 44 EURO
isbn 593332077 - "It is clear from the creations of this outstanding artist that his soul absorbs all the profound beauty of nature through his intoxicated eye, and new beauty is born from his overflowing soul..." These are the words of an enthusiastic visitor to Alexej von Jawlensky's first ever one-man show, published in the communications of the Barmer Kunstverein in 1911. Sadly, von Jawlensky (1864-1941) remains unacknowledged in Russia to this day, even though the rest of the world has long since discovered and appraised the master's oeuvre. This biography, published to accompany the exhibition held at the State Russian Museum in St. Petersburg coincided with the first time that Jaswlensky's works had been exhibited in Russia. It is thought that less than twenty of the artist's works still remain in Russia, whilst the rest of his paintings are scattered throughout the world.

Lühe, Irmela von der: Erika Mann. Eine Biographie. (Geschichte und Geschlechter - Sonderband). 1. Auflage. Mit Bilder. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 350 S. Campus,Frankfurt - New York 1993. 5 EURO
ISBN 3593349175 - Erika Julia Hedwig Mann (* 9. November 1905 in München; † 27. August 1969 in Zürich) war eine deutsche Schauspielerin, Kabarettistin, Schriftstellerin und Lektorin. Sie begründete 1933 das politische Kabarett Die Pfeffermühle und arbeitete mit Vorträgen – als Schriftstellerin und Journalistin auch nach ihrer Emigration in die Vereinigten Staaten – gegen den Nationalsozialismus. Neben ihrer Tätigkeit als Nachlassverwalterin ihres Vaters Thomas sowie ihres Bruders Klaus Mann hat sie ein umfangreiches Werk aus politischen Essays, Reportagen, Reiseberichten und Kinderbüchern hinterlassen.(Wikipedia)

Greiner, Walter: Altschwäbischer Adel 746-1083: Die Zeit vom Cannstatter Blutbad bis zu den Stammeltern der Württemberger. Mit Graphiken und Stammtafeln. Umfangreicher Index. O-Hardcover, mit SU - sauberes gutes Exemplar. - 143 S. Eigenverlag,Sonthofen/- 1996. 44 EURO
isbn 3000005773

Krause-Pichler, Adelheid: Jakob Friedrich Kleinknecht 1722-1794. Ein Komponist zwischen Barock und Klassik. Mit einem Beitrag von Ulrich Schmid: Johann Kleinknecht und seine Söhne. Eine Ulmer Musikerfamilie im 18.Jahrhundert. Mit 6 (1 gefalteten) Farbtafeln und 16 Textabbildungen (zahlr. Abb. und Notenbeispielen - Veröffentlichungen der Stadtbibliothek Ulm. Band 15.). Farbig illustrierter Original-Pappband (Hardcover), sauberes frisches Exemplar. - 248 S. Anton H.Konrad Verlag,Weißenhorn 1991. 12 EURO
ISBN 3874373096 - Jakob Friedrich Kleinknecht (getauft 8. April 1722 in Ulm; † 11. August 1794 in Ansbach) war ein deutscher Komponist, Flötist, Violinist und Kapellmeister. Kleinknecht schrieb überwiegend Kammermusik (Solosonaten und Triosonaten) sowie konzertante Werke und mehrere Sinfonien. Bekannt sind über 100 Kammermusikwerke. Stilistisch bewegt sich Kleinknechts Musik im Übergangsbereich zwischen Barock und Klassik. Teile des musikalischen Nachlasses von Kleinknecht, von dem kein Autograph mehr erhalten ist, müssen als verloren gelten. Stimmenabschriften befinden sich u.a. in der Bayerischen Staatsbibliothek, dem Germanischen Nationalmuseum, der Badischen Landesbibliothek und dem Stadtarchiv Bayreuth. Ferner liegen Originaldrucke einiger Werke aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert vor. Ca. 60 Flötentrios und -sonaten fanden über Drucke von Verlagen in Paris, London und Nürnberg weite Verbreitung. Sporadische Neuauflagen erschienen erst ab dem letzten Drittel des 20. Jahrhunderts. (Wikipedia)

Gauss, Ulrike: Andreas Thamasch 1639-1697. Stiftsbildhauer in Stams und Meister von Kaisheim. Mit zahlreichen Abb., Index und Bibliographie. O-Hardcover, mit SU, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 142 S. Anton H.Konrad Verlag,Weißenhorn 1973. 24 EURO
ISBN 3874370828 - Andreas Thamasch (auch: Damasch, Tamasch; * 4. November 1639 in See, Paznauntal, Tirol; † 9. Dezember 1697 in Stams im Inntal) war ein österreichischer Bildhauer des Barock. Das ehemalige Zisterzienser-Kloster Kaisheim (Reichsstift Kaisheim) ist Mutterkloster von Stams. Für die Kaisheimer Klosterkirche schuf Thamasch mehrere Werke: 1671 vollendete er den Hochaltar mit einem drei Meter hohen Chorbogenkruzifix, 1677 entstand der Orgelprospekt und 1682 die Josefsgruppe. Weitere Einzelfiguren werden ihm ebenfalls zugeschrieben. (Wikipedia)

Preiß, Roswitha: Johann Georg Itzlfeldner 1704/05 - 1790. Ein Bildhauer des Salzburger Rokoko in Bayern. Mit 156 Abbildungen auf Tafeln. Original-Leinen mit Goldprägung (Hardcover), farbig illustrierter Original-Schutzumschlag, sauberes frisches Exemplar. - 201 S. Anton H.Konrad Verlag,Weißenhorn/- 1983. 18 EURO
isbn 3874371603 - ohann Georg Itzlfeldner (* 1705, † 31. August 1790 in Tittmoning) war ein Tittmoninger Rokoko-Bildhauer. Itzlfeldners künstlerische Herkunft verweist auf Landshut und auf Wenzel Jorhan im niederbayrischen Griesbach. Später orientierte er sich deutlich an den wegweisenden Werken der Münchner Hofbildhauer Johann B. Straub und dessen Schüler Ignaz Günther, während der Klassizismus der Salzburger Hofbildhauer Hagenauer ihn unbeeindruckt ließ. Er war „Ein vielbeschäftigter Bildhauer, von dessen geschmackvoller Handwerkskunst ein starkes, kraß zur Schau getragenes Empfinden spricht" (Tietze-Conrat). Seine Wirkungsstätten finden sich hauptsächlich im Rupertiwinkel und im heutigen Land Salzburg, aber auch nordwärts in Bayern und Oberösterreich. Ganze Kirchenausstattungen mit Altären, Kanzeln, Tabernakeln und Einzelfiguren hat Itzlfeldner geschaffen. Seine Werke kennen nur Wenige, da sie abseits der Touristenrouten liegen. Tittmoning diente auch als Sommerresidenz der Salzburger Fürsterzbischöfe; im Jahre 1772 gestaltetete Itzlfeldner die Triumph- und Festarchitektur, mit der Tittmoning den eben gewählten Landesfürsten, Erzbischof Hieronymus Graf Colloredo beim Einzug in die Sommerresidenz begrüßte. Der vorliegende Band enthält neben einer Biographie Itzlfeldners, eine Werkbeschreibung und einen Werkkatalog sowie im Anhang eine Wiedergabe der Schriftquellen zu Leben und Werk. Die meisten Werke Itzlfeldners werden in diesem Buch erstmals abgebildet, einer Innsbrucker Dissertation, die mit dem Ersten Förderpreis für wissenschaftliche Arbeiten über das Land Salzburg ausgezeichnet wurde. (Teils Wikipedia)

Grabhoff, Annelies: Katharina II. - Memoiren. Erster Band. Mit 29 Abbildungen. Bibliothek des 18. Jahrhunderts. Aus dem Französischen und Russischen von Erich Boehme. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
13669 - 382 S. -/18/29/Insel,Leipzig 1986 . 5 EURO

Kende, Götz Klaus Schuh Willi: Richard Strauss, Clemens Krauss - Briefwechsel. Mit 7 Abbildungen im Text und 4 Abbildungen auf Tafeln. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
13675 - 315 S. C.H.Beck,München 1963 . 6 EURO

Kosler, Hans Christian, (Hrsg) und Altenberg, Peter: Peter Altenberg - Leben und Werk in Texten und Bildern. Mit zahlr. Abbildungen, Montage aus Texten von und über PeterAltenberg, Briefen, Fotos und Faksimiles. Sauberes TB, Klappenbroschur. - 258 S. Matthes & Seitz,München/- 1981 . 2 EURO
ISBN 3882213299 - Peter Altenberg (d.i. Richard Engländer) (1859 - 1919), Prototyp des Wiener Kaffeehausliteraten, von Karl Kraus entdeckt und gefördert, gehört zu den unsterblichen Orignalen einer literarischen Epoche, der heute wieder besonderes Augenmerk gilt. Das große Peter Altenberg Buch, ein Geschenk nicht nur für Kenner und Liebhaber, enthält neben vielen noch unveröffentlichten Arbeiten das Beste aus dem Werk dieses Prosa-Poeten, zu dem Thomas Mann "Liebe auf den ersten Laut" verspürte. - "Seine Geschichten sind wie ganz kleine Teiche, über die man sich beugt,.um Goldfishe und bunte Steine zu sehen, und plötzlich undeutlich ein menschliches Gesicht aufsteigen sieht."

Schmölders, Claudia; Strich, Christian: Über Simenon. (detebe tb 154). Sauberes TB
13689 - 239 S. Diogenes,Zürich 1978 . 6 EURO
ISBN 325720499x

Bekh, Wolfgang Johannes: Gott mir Dir du Land der Bayern. Bilder aus der Geschichte eines europäischen Staates. (Reihe Goldmann Bavarica). 2. Auflage. Goldmann Taschenbuch TB26501. Sauberes TB Broschur, sauberes Exemplar. - 269 S. Wilhelm Goldmann,München/Goldmann/2 1979. 4 EURO
isbn 3442265010

Amery, Carl: Leb wohl geliebtes Volk der Bayern. Ein Requiem. (Reihe Goldmann Bavarica). 1. Auflage. Goldmann Taschenbuch TB26536. Sauberes TB Broschur, sauberes Exemplar. - 239 S. Wilhelm Goldmann,München/Goldmann/1 1982. 4 EURO
isbn 3442265363

Rattelmüller, Paul Ernst: In Treue fest. (Reihe Goldmann Bavarica). 1. Auflage. Goldmann Taschenbuch TB 26508. Sauberes TB Broschur, sauberes Exemplar. - 404 S. Wilhelm Goldmann,München/Goldmann/1 1978. 4 EURO
isbn 3442265088

Hafner, German: Bildlexikon antiker Personen. Überarbeitete und stark erweiterte Ausgabe. Durchgehend illustriert. NaT. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
13711 - 303 S. Artemis & Winkler,Zürich 1993 . 6 EURO
ISBN 3760810853

Hartmann, Julius: Uhlands Briefwechsel. Im Auftrag des Schwäbischen Schillervereins. Vierter Teil 1851-1862. Mit Bildern. Ganzfarbschnitt. WaV. OLnbd. Sauberes Exemplar
13692 - 425 S. J.G.Cotta'sche Buchhandlung,Stuttgart,Berlin 1916 . 18 EURO

Haufe, Eberhard: Johannes Bobrowski - Peter Huchel - Briefwechsel. Mit einem Nachwort und Anmerkungen von Eberhard Haufe. 1.-6. Tsd.. Mit Abbildungen. OPpbd. Sauberes Exemplar
13677 - 73 S. -/J.G.Cotta'sche Buchhandlung,Stuttgart/Johannes 1993 . 6 EURO
ISBN 3768199983

Zerbst, Rainer: Gaudi 1852-1926. Antoni Gaudi i Cornet - ein Leben in der Architektur. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog. - 239 S. Taschen,Köln 1993 . 5 EURO
ISBN 3822800678

Zimmermann, E. M.: Pioniere des schwarzen Erdteils. Wie Afrika erforscht und erschlossen wurde und was die Schweizer dazu beitrugen. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
13712 - 270 S. o.A. 24 EURO

Stricker, Fifo: FIFO STRICKER. Leuchtobjekte. Zeichnungen. Radierungen. Mit einem Text von Prof. Dr. Günter Fiensch. Ausstellung 23.April - 22. Mai 1982. Mit 37 ganzseitigen, meist farb. Abb. Illustr. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - unpag. S. Galerie K G Schäfer,Giessen 1982. 8 EURO
Fifo Strickers persönliche Handschrift ist die Summe eines künstlerischen Schaffens, das über dreissig Jahre zurückreicht. Seine Kunst ist nicht surrealistisch, sondern will vermitteln. Ursprünglich organische Wesen oder Pflanzen werden virtuos in technisch vielfältig verflochtene Strukturen umgestaltet und an eine persönliche Bildsprache gekettet. Damit erweist sich die stilisierte Form als Werkzeug, in das Fifo Stricker seine zeitkritischen Gedanken verpackt.

Stricker, Fifo: Fifo Stricker. Dessins Objets eclaires. Ausstellungskatalog 2.Mai 1980 bis 10. Juni 1980 Galerie Patrick Cramer, Geneve. Durchgehend mit ganzseitigen, meist farb. Abb. - Farb. illustr. O-Paperback (etwas berieben der Einband), sonst sauber und gut. - unpag. S. Galerie Patrick Cramer,Geneve 1980. 14 EURO
Fifo Strickers persönliche Handschrift ist die Summe eines künstlerischen Schaffens, das über dreissig Jahre zurückreicht. Seine Kunst ist nicht surrealistisch, sondern will vermitteln. Ursprünglich organische Wesen oder Pflanzen werden virtuos in technisch vielfältig verflochtene Strukturen umgestaltet und an eine persönliche Bildsprache gekettet. Damit erweist sich die stilisierte Form als Werkzeug, in das Fifo Stricker seine zeitkritischen Gedanken verpackt.

Motta, Emilio: Dei Personaggi Celebri che varcarono il Gottardo nei tempi antichi e moderni. Tentativo Storico. Facsimile reprint (Nachdruck der Ausgabe Bellinzona 1884 (Ristampe di testi rari Ticinesi; V) der Ausg. 1884 Bellinzona/C.Colombi. - Gr.8°, Front-Portr., O-Paperback Brauner OKart.-Bd. m. Deckeltit. in ornament. Titelrahmen m. Eckfleurons. Sauberes frisches Exemplar. - 204 S. Gaggini-Bizzozero,Lugano 1980. 12 EURO

Raymonde, Vincent et al: Gaston Vaudou. Mit sechs Beiträgen in französischer Sprache zu Leben und Werk des französischen Künstlers, textes de R. Vincent, G. Roud, M. Fombeure, J.-M. Campagne, G. Peillex et R. Goldron. - Mit 26 ganzseit. und tlw. farb. Abbildungen auf Tafeln. Kl.-4to. Broché 29 x 22, couverture illustrée rempliée. Monographie illustrée en noir et en couleur sur ce peintre pas suisse mais qui vécut dans notre pays. Contributions, entre autres, de Gustave Roud. O-Paperback Karton, mit origin. SU und originaler Schutzfolie. Sauberes frisches perfektes Exemplar. - 33 S. Payot,Laussane/s/3/-/r/g/29 1958. 46 EURO
Gaston Vaudou (1891-1957).

Abele-Aicher, Christine: Die sanfte Gewalt - Erinnerungen an Inge Aicher-Scholl. Mit Bildern. OPpbd. Neuwertiges Exemplar
13653 - 176 S. -/Süddeutsche Verlagsgesellschaft,Ulm im Jan Thorbeke Verlag 2012 . 12 EURO
ISBN 9783799591218

Bitter, Rudolf; (Hrsg): Voltaire Leben und Werk in Daten und Bildern. (insel tb 324). Durchgehend illustriert. Sauberes TB
13658 - 293 S. Insel,Frankfurt /M. 1978 . 6 EURO
ISBN 3458320245

Aaron, Nikolaj: Marc Chagall. Monographie. Mit Bilder. Sauberes TB
13653 - 156 S. Rowohlt Taschenbuch,Reinbek bei Hamburg 2003 . 4 EURO
ISBN 3499506564

Monti, Raffaele: Michelangelo Buonarroti 4. Readings and itineraries. With illustration. Sauberes TB (Paperback). - 63 S. sillabe,Livorno 2000 . 12 EURO
ISBN 9788883470295

Cambin, Gastone: CASTAGNOLA E IL SUO PATRIZIATO. Tavole genealogiche delle famiglie patrizie. Iin 4to rilegato in tela con sovracoperta illustrata a colori,carta topografica in copertina. Numerose foto d'epoca, tavole a colori e stemmi delle famiglie patrizie. In fresh perfect condition. - 228 S. EDIZIONI PATRIZIATO DI CASTAGNOLA,Lugano 2001. 48 EURO
Per la parte araldico-genealogica, sono stati approntati gli stemmi e le tavole genealogiche delle attuali famiglie patrizie, precedute da notizie storiche che riguardano la loro prima presenza nei documenti patriziali, le "curiosità" di rilievo (es. quella su Romerio Cavalino, figlio di Pietro, abitante a Caprino nel territorio di Castagnola, che viene accettato quale vicino per il prezzo di scudi 27 1/2 da lire cinque di Milano per cadauno scudo, "con che debba pagare gli anni passati nel termine di un anno"..., e con patto che i consoli del comune di Castagnola non abbiano l'obbligo di andare a Caprino per avvisarlo per la vicinanza, che venga ad abitare a Castagnola e faccia in modo di trovarvisi in tempo in modo da poter "dar voti et godere istessi privilegi come li altri vicini, s'intende solo per lui et suoi filioli o successori"), o altre notizie (es. quella sul celebre artista Giambattista Discepoli, detto Lo Zoppo, di Giacomo, vissuto nel XVI secolo, del quale esistono a Lugano alcune opere della sua età giovanile nelle chiese di San Rocco, di Sant'Antonio, dei Cappuccini, di Santa Maria, per citare qualche esempio, mentre i suoi capolavori si conservano nelle principali gallerie ed in varie chiese d'Italia).

Curiger, Bice Hrsg: Georgia O'Keeffe. Mit 154 Abb., davon 119 farbig. Illustr. Katalog zur Ausstellung: Kunsthaus Zürich 24.10.2003-1.2.2004. - O-Hardcover (Hart-Pappe) 26,80 x 32,30 cm, sauberes frisches Exemplar. Deutsche Ausgabe. - 200 S. Hatje Cantz Verlag,Ostfilder-Ruit 2003 / 2004. 60 EURO
isbn 3906574199 -- Georgia O'Keeffe (1887-1986) gehört zweifellos zu den großen Persönlichkeiten der Kunst des 20. Jahrhunderts. Das europäische Publikum assoziiert sie vorwiegend mit den von Postern, Postkarten und Kalendern bekannten großflächigen Blumengemälden, mit Bildern formatfüllender, totemhafter Tierschädel oder mit der mythischen Gestalt der Künstlerin selbst, wie sie in den Fotografien von Alfred Stieglitz in Erscheinung tritt. Die vorliegende, großformatige Monografie zu Georgia O'Keeffe will dem Betrachter eine vertiefte Begegnung mit ihrem Werk ermöglichen, einer Malerei, deren eigenwillige Charakteristik eine Art Schwebezustand ist. Zwischen Bild und Abstraktion, Nahblick und Monumentalität, Naturschau und Künstlichkeit offenbaren sich kühne Bildfindungen und Raumentwürfe. Schon früh nahm Georgia O'Keeffe verschiedene Einflüsse, etwa der europäischen und amerikanischen Moderne, später auch der Eingeborenenkultur auf, setzte sich aber von Anfang an in einer Malerei des tonalen Farbauftrags und einer sich an der fotografischen Optik orientierenden Kompositionsweise von der europäischen Tradition ab und fand so zu Stilisierungen, die gar als »Pre-Pop« bezeichnet werden könnten.

Rüegg, Ernst: Ernst Georg Rüegg. Sein Werk, seine Familie und seine Zeit. Mit 83 teils farb. Abb. Erstauflage, EA. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 183 S. Selbstverlag,Zürich 1983. 24 EURO
isbn 3859650106 - Massgebliche Biographie Rüeggs. Ernst Georg, schweizerischer Maler und Grafiker, * 21. 8. 1883 Mailand, † 1948 Zürich; ab 1939 Herausgeber der Zeitschrift „Kunst und Volk"; von H. Thoma beeinflusst; Staffeleibilder und Wandgemälde, z. T. mit allegorischer Thematik.

Kesting, Hanjo Hrsg.: Franz Liszt - Richard Wagner. Briefwechsel. Hrsg. Und Eingeleitet von Hanjo Kesting. Erste (1.) Auflage. O-Hardcover Leinen, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 757 S. Insel,Frankfurt /M. 1988. 22 EURO

Parisot, Rev. P. F.: The Reminiscences of a Texas missionary by Parisot, P. F. (Pierre Fourier) O. M. I. First original edition! Frontispiz foto b/w of the author. Large index. Brown original Hardcover cloth, gilt on spine, with minimal shealf wear to cover. In clean fine condition, no marks, no spots. - 227 S. Johnson Broth.,San Antonio - Texas/A/P/i/Edition 1899. 64 EURO

Stalder, Patrik: Die roten Engel: Erlebnisbericht eines Kristallsuchers im Kampf um sein Leben. EA. Vom Autor vorn mit Widmung datiert und signiert. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 158 S. Pyramedia Stalder,Schweiz 2010. 24 EURO
isbn9783033023284

Hedou, Jules: Jean-Baptiste Le Prince 1734-1781, peintre et graveur. Étude biographique et catalogue raisonné de son œuvre gravé. Avec documents, index. Facsimile reprint edition Paris 1879 (Scripta Artis Monographia VI). O-Hardcover, toile de l'éditeur. Gilt title. Tres bon etat, in clean fresh condition. - 327 S. G.W.Hissink,Amsterdam 1970. 38 EURO

Ferriot, Rene: Frederic Koenig. (Kleiner Druck der Gutenberg-Gesellschaft Nr. 46). Text französischsprachig! O-paperback mit vorn als Vignette eingelassenem Rund-Portrait. Sauberes frisches Exemplar. - 28 S. Eggebrecht-Presse,Mainz 1950. 6 EURO
Im Andenken an den Erfinder Friedrich Koenig, ihren Gründer, stiftete die Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer Würzburg diese Schrift.

Rüegg, Markus Timo hersg: Polastri. Constantin Polastri. Mit zahlreichen s/w und farbigen Abb. 1. Auflage, grossformatige gebundene Ausgabe der massgeblichen Monographie des Künstlers. 4° - O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 143 S. AS Verlag,Zürich 2003. 34 EURO
isbn 3905111179 - Pollastri, Konstantin Josef, * 26.7.1933 Dürnten, † 17.11.2009 Männedorf. Der 1933 geborene Kunstmaler Constantin Polastri hat in der Villa d'Artisti sein Lebenswerk verwirklicht. Was ursprünglich ein einfaches Haus mit Hühnerstall und Plantagen war, hat er seit 1974 kontinuierlich in eine Villa umgebaut. Mit handwerklichem Geschick und der Hilfe seiner damaligen Frau sowie Freunden, die oft im Tausch gegen Ferien oder Malstunden halfen, wurde das Haus zu dem, was es heute ist. Bis kurz vor seinem Tod im Jahr 2009 war die Villa d'Artisti Constantin Polastris Arbeitsort. Sanremo war kein Zufall. Hier, wo bereits die Impressionisten das Licht des Südens als grosse Herausforderung gesehen hatten, knüpfte der Kunstmaler an seine italienischen Wurzeln an. In der Villa d'Artisti findet man im Garten genau jene magischen Stimmungen und kleinen versteckten Welten, die durch ihre Schönheit so berühren.

Burckhardt, Jakob: Briefe an einen Architekten 1870 - 1889. Zweite Auflage. OLnbd (Hardcover), brauner, bibliophiler Leinenband im OKtavformat mit Goldtitelprägung - sauberes gut erhaltenes Exemplar. - xiii, 282 S. Georg Müller und Eugen Rentsch,München 2013. 4 EURO

Stoitchev, Emil: Emil Stoitchev. Peintre de notre epoque. Katalog. Text französisch und bulgarisch. Durchgehend mit zur Hälfte farbigen ganzseit. Abbildungen. Mit Biographie und Ausstellungsverzeichnis.Farb. illustr O-Paperback (quer). Sauberes gutes Exemplar. - unpag. S. Hemus,Sofia ca 1980. 24 EURO
Né à Sofia en 1935. Artiste autodidacte. Vit et travaille à Sofia. Il c'est fait connaître partout dans son pays autant qu'à l'etranger grâce à des expositions présentées depuis 1961 à Moscou, Paris, Vienne, Prague, Varsovie, Tokio, Mexico, Cologne, notamment. L'art de Emil Stoïtchev est nourri de folklore bulgare. Les scènes de la vie quotidienne, chargées de souvenirs personnels, foisonnent dans son oeuvre.

Szewczuk, Mirko: Karikaturen aus den Jahren 1946 bis 1957. Durchgehend bebildert. OPpaerback mit SU. 28 x 22,5 cm, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 90 S. Unterschneidheim,Verlag Dr.Alfons Uhl 1978. 8 EURO
ISBN 3921503469

Bocola, Sandro: Die Erfahrung des Ungewissen in der Kunst der Gegenwart. Mit Bildern. Sauberes TB
5 - 112 S. 5/Waser Verlag,Zürich 1987 . 10 EURO
ISBN 390808024x

Bogdal, Klaus Michael: Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung. (Schriftenreihe Band 1232). Sauberes Paperback
6 - 590 S. 6/Bundeszentrale für politische Bildung,Bonn 2011 . 16 EURO
ISBN 9783838902326

Dostojewski, Fjodor: Die Briefe an Anna 1866-1880. Aus dem Russischen von Brigitta Schröder. Mit einem Vorwort von Barbara Conrad. 1. Auflage. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
11 - 477 S. 1/11/Athenäum,Königsstein/Ts. 1986 . 6 EURO
ISBN 3761083963

Echenoz, Jean: 14. Roman. Aus dem Französischen von Hinrich Schmidt-Henkel. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
12 - 125 S. 12/14/Hanser,Berlin 2012 . 12 EURO
ISBN 9783446245006

Heckel, Margaret: So regiert die Kanzlerin. Eine Reportage. Sauberes TB
17 - 256 S. 17/Piper,München und Zürich 2009 . 4 EURO
ISBN 9783492053310

Kaltenböck, Josef Dr; Rohrhofer, Josef Dr: Das Tor zum Süden. Brenner - Dolomiten - Gardasee. Mit Bildern und Karten. OHLnbd. Sauberes Exemplar
21 - 235 S. -/Verlag Alfred Mühlehner,Wels,Wien,Meran 1957 . 6 EURO

Riklin, Alois: Ambrogio Lorenzettis politische Summe. (Kleine politische Schriften 3/96). Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
29 - 143 S. 29/Stämpfli & Cie,Bern 1996 . 18 EURO
ISBN 372729616x

Schmitt, Eric Emmanuel: Adolf H. - Zwei Leben. Roman. Mit einem Nachwort des Autors. Aus dem Französischen von Klaus Laabs. 2. Auflage. (Fischer TB 18457). Sauberes TB
33 - 510 S. -/2/Fischer Taschenbuch,Frankfurt/M/h 2010 . 8 EURO
ISBN 9783596184576

Ueding, Gert: Friedrich Maximilian Klinger. Ein verbannter Göttersohn. Lebensspuren 1752-1831. Eine Auswahl aus dem Werk hrsg und eingeleitet von Gert Ueding. Mit Bildern. OLnbd mit OSU. Sauberes Exemplar
36 - 126 S. DVA,Stuttgart 1981 . 6 EURO
ISBN 3421019967

Walsch, Neale Donald: Gespräche mit Gott. Gesellschaft und Bewußtseinswandel. Band 2. Aus dem Englischen von Susanne Kahn-Ackermann. 10. Auflage. OPpbd (Hardcover) mit OSU. Sauberes Exemplar
38 - 381 S. 10/2/Goldmann ,München 1998 . 8 EURO
ISBN 3442336120

Wilson, Edmund: Briefe über Literatur und Politik 1912 bis 1972. (Ullstein TB 35227). Sauberes TB
40 - 533 S. Ullstein Taschenbuch,Frankfurt/M,Berlin,Wien 1985 . 6 EURO
ISBN 3548352278

Zumstein-Preiswerk, Stefanie: Die Geschichte der Helly Preiswerk. Mit einem Nachwort von Heinrich Balmer. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
41 - 150 S. Kindler,München 1975 . 5 EURO
ISBN 3463006170

Friedrich, Dorothea: Max Schmeling und Anny Ondra. Ein Doppelleben. Einige Abbildungen. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 239 S. Econ Ullstein List,München 2001. 4 EURO
ISBN 3898340309

Letsche, Lothar: Lilo Herrmann. Eine Stuttgarter Widerstandskämpferin. Zweite Ausgabe. Mit Abb. - Farb. Illustr. O-Broschur, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 100 S. Eigenverlag VVN-BdA,Stuttgart/- 1993. 24 EURO

Steiger, Johann Ulrich: Bildhauer Johann Ulrich Steiger "Just". Werkkatalog 95, anläßlich Ausstellung Regierungsgebäude St. Gallen. 26. August - 20. Sept. 1995. Size: 16.5 x 24 cm. Text enhält Laudatio zum 75. Geburtstag von Ernst Rüesch : Brief an Just zur Ausstellung in St.Gallen von Bruno Isenring. Durchgehend illustriert mit Werken des Künstlers. - O-Paprback. Kl namensstempel vorn, auf Titelvorsatz von Steiger signiert. - 125 S. Amt für Kulturpflege des Kantons St.Gallen,St.Gallen 1995. 12 EURO

Voltaire: Histoire de Charles XII: Roi de Suede. Édition revue, corrigée, et annotée. A l'usage des maisons d'éducation. Frontispiece shows Charles XII. Original hardcover of that time, richly illustrated with color. ornamentation and color picture of Charles XX as inlet of cover. Spine upper and lower end damaged, edges slitly bumped. Inside minimal yellow spots throughout, no marks, overal inside in good condition, but attractive hardcover wraps mit damages to upper and lower spine. - 224 S. Mame et C.,Tours 1859. 60 EURO
With Charles XII, Voltaire had skillfully chosen his subject: the whole of Europe's attention was thrilled by this extraordinary fate; but the interest shouldn't stop with the fashion: the life that still emerges from these pages and had Condorcet say that 'l'Histoire de Charles XII' 'was only novelistic by its interest', THE VIVACITY AND THE SOBER ELEGANCE OF THE STYLE MAKE THIS BOOK A WORK THAT DIDN'T GROW OLD; AND STILL NOWADAYS, IT ISN'T LESS APPRECIATED BY HISTORIANS THAN LITERARY MEN. FINALLY, IT REMAINS THE FIRST MODERN HISTORY OF OUR LITERATURE, according to this new concept that Fenelon had already advocated in his 'Lettre à l'Académie'.

Leuzinger Blöchliger, Esther: Jost Blöchliger 1934-1989 - Werkverzeichnis Auftragswerke, Wand- und Deckenbilder, Mosaike und Glasfenster. Mit Zahlreichen Abb, teils ganzseitig und in Farbe. Illustr Groß-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 47 S. Oberholzer AG,Uznach 1991. 34 EURO
Blöchliger, Jost. Lebensdaten. * 11.7.1934 Uznach, † 26.2.1989 Rüti. Bürgerort. Uznach (SG).

Dorsten, J A van: Thomas Basson 1555-1613. English Printer at Leiden. b/w illustrauions. Published for the Sir Thomas Browne Institute by the Universitaire pers Leiden. First edition. Hardcover cloth, vignette in Gold. Octavo, with DJ - in clean fine condition, no marks. - x, 126 S. The University of Leiden,The netherlands 1961. 8 EURO
From the blurb: "The subject of this study is an English printer at Leiden in the early years of the Dutch Republic. The fortunes of Thomas Basson in his career as printer, bookseller, translator and teacher of English reflect the fluctuations of English prestige in Holland during the first decades of Dutch independence. Basson"s clientele was drawn from professors and students at the university founded at Leiden in 1575. He printed their theses and polemics, sold them English books, helped to stock and arrange their library, and let lodgings to English students and visitors. Some of his publications, especially translations of English books, are of literary interest. Basson"s exile and wanderings before he settled at Leiden seem to have been due to adherence to the mystical Family of Love, a sect proscribed by Queen Elizabeth. Its tenets allowed him to serve all organised religions alike. A brief biography extracted from Dutch archives is followed by a list of publications mainly in Holland and Great Britain."

Disch, Alfred: Franz Josef Greith von Rapperswil 1799-1869. Musiker und Komponist des Rütliliedes in seiner Zeit. (Schriftenreihe des Heimatmuseums Ne. 6). Mit Bildern. Sauberes TB
11 - 144 S. 11/6/Ortsgemeinde Rapperswil 1982 . 12 EURO

Koller, Röbi: Dr. Nils Jent. Ein Leben am Limit. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
26 - 207 S. Wörterseh,Gockhausen 2011 . 8 EURO
ISBN 9783037630211

Bussler, Peter: Der Holzschneider und Maler Wilhelm Laage. Ein deutscher Frühexpressionist in Cuxhaven. Mit reichhaltigem Bildmaterial s/w und farbig im Text u. auf Tafeln. Illustr. O-Paperback 24 x 17cm, sauberes frisches Exemplar. - 60 S. Hardewiek Verlag,Cuxhaven/-/13/1/s 2000. 14 EURO
ISBN 3929337010

Craciun, Victor; Smarandescu, Vasile: Eminescu. Auf dem Boden Rumäniens und in der Ewigkeit. Reisen und Rasten. Mit zahlreichen Abb.- O-Paperback, sauberes Exemplar. - 48 S. Ministerium für Tourismus 1989. 14 EURO
Mihai Eminescu (eigentlich Mihail Eminovici; * 15. Januar 1850 in Ipotes,ti, Kreis Botos,ani, damals Herzogtum Bukowina, heute Rumänien; † 15. Juni 1889 in Bukarest) gilt als der bedeutendste rumänische Dichter des 19. Jahrhunderts. Sein Werk setzte Maßstäbe für die Entwicklung der modernen rumänischen Hochsprache. Eminescus dichterisches Werk setzte Maßstäbe für die weitere Entwicklung der rumänischen Literatursprache. Er schrieb in einer noch heute modernen Sprache, deren Orthographie sich zwar zwischenzeitlich mehrmals änderte, lexikologisch ist sie aber keineswegs veraltet. Wie bereits beschrieben wurde, erstellte Eminescu meist mehrere Versionen seiner Gedichte, die er immer wieder veränderte und sich selten für eine definitive entscheiden konnte. Nach seinem Tod kamen noch viele andere, bisher unveröffentlichte Gedichte zutage, jeweils wieder in verschiedenen Fassungen. Natürlich stellt sich gerade bei diesen Gedichten die Frage, ob und welche der Dichter selbst publiziert hätte und welche er nie zur Veröffentlichung freigegeben hätte. Im Laufe der Zeit hatten viele rumänische Literaturwissenschaftler, allen voran der berühmte Perpessicius, einige Veränderungen an der Sprache Eminescus vorgenommen, um sie dem jeweils aktuellen Sprachgebrauch anzupassen. Gheorghe Bulga(r machte es sich als anerkannter Eminescu-Forscher zur Aufgabe, die Schreibweise wieder einzuführen, die Eminescu tatsächlich in seinen Gedichten anwandte, um ihnen so wieder Authentizität zu verleihen. (Wikipedia)

Günther, Rigobert: Römische Kaiserinnen: Zwischen Liebe, Macht und Religion. Erstauflage, EA. Mit zahlreichen Abbildungen. O-Hardcover (ohne SU), sauberes frisches Exemplar, guter Zustand. - 191 S. Militzke,Leipzig 1995. 4 EURO
ISBN 3861890720

Gerhardt, Paul; Wackernagel, K. E. P. Hrsg.: Paul Gerhardts geistliche Lieder getreu nach der bei seinen Lebzeiten erchienenen Ausgabe wiederabgedruckt. Vorrede von Karl Eduard Philipp Wackernagel. EA dieser Ausgabe. Durchgehend gelbfleckig, ganz vereinzelt schwache Rand-Bleistiftnotizen in alter Schrift. Schönes Druckbild. Gelbfleckigkeit im Preis berücksichtigt. Marmor. Halblebernband, R.Titel in Gold geprägt auf roten Lederschildchen. Schönes Exemplar. - xxx, 216 S. Samuel Gottlieb Liesching,Stuttgart 1843. 38 EURO
Paul Gerhardt (* 12. März 1607 in Gräfenhainichen im Kurfürstentum Sachsen ; † 27. Mai 1676 in Lübben/ Spreewald) ist einer der bedeutendsten Dichter von Kirchenliedern im deutschen Sprachraum. Gerhardt, der Sohn eines Gastwirts, besuchte die Fürstenschule Grimma, bevor er 1628 sein Theologiestudium an der Universität von Wittenberg aufnahm. Nach dem er die Universität 1642 verlassen hatte, war er seit 1643 als Hauslehrer in Berlin tätig. 1651 erhielt er die Ordination und wurde Propst in Mittenwalde. 1657 nahm er eine Stelle an der Nikolaikirche in Berlin an und geriet in Konflikt mit dem reformierten brandenburgischen Kurfürsten Friedrich Wilhelm, der per Edikt von den lutherischen Pfarrern verlangte, die reformierte Lehre zu tolerieren und die theologische Polemik einzustellen. Dazu war der auf die lutherischen Bekenntnisschriften ordinierte Theologe (lutherische Orthodoxie) nicht bereit, da er die Calvinisten genannten Reformierten "nicht für Christen" hielt. 1667 gab Gerhardt sein Amt auf und wurde Archidiakon in Lübben (Spreewald), einer der damals wichtigsten Städte der zum lutherischen Sachsen gehörenden Niederlausitz, wo er bis zu seinem Tod blieb. Sein Grab befindet sich in der später nach ihm benannten Lübbener Paul-Gerhardt-Kirche.

Mann, Heinrich: Ludwig S. Jacoby Der Erste Prediger Der Bisch. Methodistenkirchen Von Deutschland und der Schweiz, Sein Leben und Wirken Nebst Einem Kurzen Lebensabriß Seiner Mitarbeiter. Frontispiz. Widmung in alter Schrft auf Vorsatz, 2 mal matt gestempelt Methodistenkirche Oerlikon. Fein getitelter roter OLnbd (Hardcover), gutes Exemplar. - x, 274 S. H.J.Breiter,Zürich/Verlag Des Traktathauses Rodemeyer,Bremen 1892. 16 EURO

Chandler, Charlotte: Ich, Fellini. Mit einem Vorwort von Billy Wilder. Aus dem Amerikanischen von Dagmar Türck-Wagner. Mit 68 Fotos, 8 Zeichnungen, sowie einer Filmographie und einem Verzeichnis der wichtigsten internationalen Filmpreise. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
5 - 393 S. 5/Herbig,München 1994 . 5 EURO
ISBN 3776618515

Hannelore, Schlaffer; Schlaffer, Heinz: Richard Wagner und König Ludwig II. von Bayern. Briefwechsel. Auswahl, Anmerkungen und Nachwort von Kurt Wölfel. Korrespondenz 1. Sauberes TB
10 - 185 S. 1/10/Gerd Hatje,Stuttgart/Ludwig 1993 . 12 EURO
ISBN 3775704140

Tellenback, Marie Elisabeth: Beethoven und seine "unsterbliche Geliebte" Josephine Brunswick. Ihr Schicksal und der Einflub auf Beethovens Werk. OLnbd mit OSU. OSU leicht wellig, ansonsten sauberes Exemplar
28 - 340 S. Atlantis Musikbuch-Verlag,Zürich 1983 . 22 EURO
ISBN 3254000951

Goodchild, Peter: J. Robert Oppenheimer. Eine Bildbiographie. Aus dem Englischen übersetzt von Heidi Blocher. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 306 S. Buchclub Ex Libris,Zürich 1984. 8 EURO
ISBN 3764312920

Dieterle, Regina: Lydia Escher - Theodor Fontane und die Zürcher Tragödie. EA. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplr, verlagsfrisch, ungelesen. - 120 S. Neue Zürcher Zeitung NZZ Libro,Zürich 2006. 64 EURO
ISBN 3038232718 - Mit Spürsinn und Finderglück hat die Autorin in privaten Archiven Briefe aus Fontanes familiärem und freundschaftlichem Umfeld entdeckt und in ihre vor kurzem erschienene Biografie von Fontanes einziger Tochter eingearbeitet. Entstanden ist so ein lebendiges, anrührendes, mit Literatur- und Zeitgeschichte solid unterfüttertes Porträt von Martha Fontane, die unter vier Geschwistern das Lieblingskind ihres Vaters war. In Gestalt der Corinna aus dem Roman «Frau Jenny Treibel» hat Fontane seiner aparten Gesprächspartnerin, von der er sich sein Leben lang kaum trennen mochte, ein Denkmal gesetzt.

Kolmar, Gertrud: Eine jüdische Mutter. 2. Auflage, EA unter diesem Titel. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 247 S. Kösel,München 1978. 5 EURO
Unveröffentlichten Prosawerk aus dem Nachlass der Autorin, das 1978 unter dem Titel "Eine jüdische Mutter" neu aufgelegt wurde. Inhalt: Es wird das Schicksal einer verwitweten jüdischenn Frau erzählt, deren fünfjährige Tochter einem Sittlichkeitsverbrechen zum Opfer fällt und die von nun an nur noch das Ziel kennt, diese Untat zu rächen.

Cortot, Alfred: Aspects de Chopin. Un des 60 exemplaires sur vélin du Marais (nr. 38). Non coupé, broché (paperback), très bon état. - 324 S. Albin Michel,Paris 1949. 28 EURO

Zopfi-Stauffacher, Hans: Fritz Brunner. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen. Durchgehend mit ganzseitigen farbigen Abbildungen. O-Hardcover, mit SU - von Fritz Brunner mit feiner persönlichen Widmung signiert, datiert 22.10.1991. Sauberes frisches Exemplar, sehr gut erhalten. - 131 S. Buchhandlung Baeschlin,Glarus 1989. 60 EURO
isbn 385546040x - Fritz Brunner: Geboren am 24. April 1908 in Glarus.

Kvacsala, Johann: Johann Amos Comenius. Sein Leben und seine Schriften. Mit 1 Tafel Frontispiz Portrait. Mit umfangreichem Anhang und Belegen (getrennt paginiert). 8° Aus ehemaligem Bibliotheksbestand, mit entsprechenden Kennzeichungen 1x ganz matt gestempelt, sonst ohne jede Markierung. Einfacher Bibliothekseinband, Hardcover, R-Titel handschr. auf hellem Schildchen. Sauberer guter Gesamtzustand. - vi, 480, 89 S. Julius Klinkhardt,Berli Leipzig Wien/15 1892. 120 EURO
Johann Amos Comenius (dt. auch Komenius, lat. Iohannes Amos Comenius, tschechisch Jan Amos Komenský, früherer Familienname Segeš; ( * 28. März 1592 in Nivnice, Südostmähren; † 15. November 1670 in Amsterdam) war ein Philosoph, Theologe und Pädagoge sowie Bischof der Unität der Böhmischen Brüder. Seine bekanntesten Werke sind Janua Linguarum Reserata (Die geöffnete Sprachenpforte), die erstmals Sachunterricht und (lateinischen) Sprachunterricht verknüpfte und in zwölf europäische und auch mehrere asiatische Sprachen übersetzt wurde, und der Orbis sensualium pictus (Die sichtbare Welt in Bildern), die illustrierte Version der Janua, des „Ahnherrn aller Kinderbilderbücher". Es war nicht nur das erste illustrierte Kinderbuch, sondern zugleich auch die erste Enzyklopädie für Kinder. Seine pädagogischen Hauptwerke sind die Pampaedia (Allerziehung), als vierter Teil der siebenteiligen Consultatio catholica und die Didactica magna (Große Unterrichtslehre), eine der wichtigsten Schriften in der Geschichte der Didaktik. Einige seiner seltenen Gedichte veröffentlichte Jan Šimon Václav Thám in seinem Werk Gedichte in gebundener Sprache (Básne( v r(ec(i vázané). Wikipedia

Müller, Georg Hrsg.: Henry Moore. Expo Zürich. Zürcher Forum 3. Juni - 28. August 1796. Kustnausstellung beim Zürichhorn über das Lebenswerk des englischen Bildhauers Henry Moore. / An exhibition of Modern Art in Zurich. The Work of the British Sculptor Henry Moore. Mit zahlreichen s/w Abb. - Texte zweisprachig deutsch und englisch. Herausgegeben von Georg Müller. Mit Texten von Will Grohmann u.a. - O-Hardcover, sauberes gutes Exemplar.. - 204 S. Zürich/Züricher Forum,Zürich 1976. 12 EURO

Oroveanu, Mihai introduction: Horia Damian. Katalog zur Ausstellung Bukarest, Sept.-Okt. 2009. Durchgehend mit meist farb. Abbildungen. Beschreibung der Abb. und Einleitung rumänisch / französisch. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - unpag., ca 240 S. MNAC,Bukarest/27/-/14/A/r 2009. 18 EURO
Horia Damian (Bucharest, 27 Feb 1922 - Paris 14 May 2012) is a Romanian painter and sculptor. Damian enrolled at the School of Architecture in Bucharest in 1941. In that same year he made his debut at the Salonul Official de Pictura at Sala Dalles in Bucharest. His first one-man show took place at the Ateneul Roman in Bucharest in 1942. He was awarded the Anastase Simu Prize for painting. In 1946, he won a scholarship to Paris, where he later settled. After a few months with André Lhote he worked with Daniel Lager in 1949-50 and then studied with Auguste Herbin, becoming acquainted with Piet Mondrian's work through Felix del Marle (1889–1952). This encounter with abstract art led to his first truly original paintings, such as Starry Night,[3] which consists of a geometric arrangement of white dots.He destroyed most of the works he produced during the second half of the 1950s, an experimental period for him. His works of the early 1960s, executed in oil on a polyester base, are in a gestural, impasto style close to Tachism, as in Constellation. By the late 1960s, his work had become increasingly geometric and sculptural, as exemplified by the Throne series;[5] these are not free-standing sculptures, but rather set against plain backgrounds. The first of his large-scale monuments, 'Galaxy', a project for a Monument at Houston, Texas,[6] was designed in 1972 and constructed in 1974 at the Neue Galerie in Aachen. Several further monuments in the Galaxy series were constructed, others remaining as maquettes. His fascination with the monumental continued in 'The Hill', constructed for the Solomon R. Guggenheim Museum in New York from styrofoam covered with tiny paper spheres and then painted yellow. This was followed by similar monuments, such as that for San Francisco, which is illustrated in the gouache Project for San Francisco. (Wikipedia)

Cosma, Viorel: Enescu, un portret lexicografic - a lexicografic portrait. Bilingual text rumanian / english. Illustrated. O-Paperback, in clean condition. - 134 S. ARC,Bukarest/-/A/English/4/5/11 2003. 24 EURO
isbn 973997189x -- George Enescu (* 19. August 1881 in Liveni Vîrnav, heute: George Enescu im Kreis Botos,ani; † 4. Mai 1955 in Paris) war ein rumänischer Komponist, Violinist und Dirigent. Als Lehrer war er nicht nur in Frankreich (Conservatoire de Paris) und Rumänien, sondern auch in Siena, am Mannes College of Music in New York und anderen amerikanischen Schulen und Universitäten tätig; zu seinen Schülern zählen unter anderem Christian Ferras, Ivri Gitlis, Arthur Grumiaux, Leroy Anderson und Yehudi Menuhin. Diese vielfältigen Tätigkeiten als Violinist, Dirigent, Lehrer, Musikwissenschaftler und Organisator ließen Enescu wenig Zeit zum Komponieren. So ist sein Werkkatalog überschaubar, und die einzelnen Werke haben teilweise lange Entstehungszeiten. Sein bedeutendstes Werk, die Oper Oedipe, entstand in den Jahren 1921 bis 1931; einige Stücke, so sein zweites Streichquartett und die vokale sinfonische Dichtung Vox maris, liegen in mehreren Fassungen vor, und mehrere Kompositionen, so die 4. und 5. Sinfonie, blieben unvollendet (und wurden 2004 bzw. 2005 von Pascal Bentoiu vervollständigt). Irreführend ist auch die Zählung der Opusnummern; Enescu pflegte Werkgruppen unter einer Nummer zusammenzufassen, auch wenn Jahrzehnte zwischen ihrer Entstehung lagen. Der Kompositionsstil Enescus ist schwer zu fassen; er schwankt zwischen einer an Richard Wagner orientierten Monumentalromantik in der ersten Sinfonie (1903), französischen Einflüssen in den Sept chansons de Clément Marot (1908), neobarocken Tendenzen in der zweiten Orchestersuite (1915) und einem ganz individuellen modernen Ausdruck wie in vielen Kammermusikwerken, der Oper Oedipe und der Kammersinfonie (1954), seinem letzten Werk. Doch dem breiten Publikum ist Enescu nur mit den von der rumänischen Volksmusik inspirierten Stücken bekannt: der dritten Violinsonate dans le caractère populaire roumain (1926), der dritten Orchestersuite villageoise (1938), vor allem aber mit den beiden Rumänischen Rhapsodien op. 11 (1901), deren Popularität selbst ihrem Schöpfer unangenehm wurde. Sie verstellen noch heute den Blick auf das vielseitige Schaffen des bedeutendsten rumänischen Komponisten.

Kessler, Erwin ed., Vrana, Ecaterina und Leonte, Marius: Dulceamar - sculpura/pictura- Ecaterina Vrana, Marius Leonte. Illustrated throughout. Texts bilingual rumanian and english. Catalogue exhibition 2008/2009. - O-Paperback, in clean fresh condition. - unpag. ca 50 S. Anticariat Curtea Veche,Bucuresti/-/English 2008 / 2009. 18 EURO

Kessler, Erwin ed.: Anca Muresan. neted. - Palatul Mogosoaia, iunie-iulie 2006, Galeria Cutea Veche, iunie-iulie 2006. Katalog Galeria Curtea Veche (Bucharest, Romania). Texts bilingual in rumanian and english. Full page color illustr. throughout. in illustr. fine Paperback - like new! - 40 S. Editura Centrul de Cultura Palatale Brancoveneti,Bucaresti/- 2006. 18 EURO
Anca Mures,an (n. 31 mai 1965, Bucures,ti) este o artista( plastica( (pictorit,a( s,i desenatoare) românca(. Este sot,ia istoricului de arta( s,i filosofului Erwin Kessler, care îi organizeaza( majoritatea expozit,iilor din România. Anca este mama regizoarei Eliza Mures,an.

Florea, Vasile: Ciucurencu. Illustrated throughout, mainly in colour. Full page illustrations. Orifginal Hardcover, with DJ - in clean perfect condition. - 45 S. Editura ARC 2000,Bucharest/-/n/27/A 1995. 28 EURO
isbn 973000160x - Alexandru Ciucurencu (n. 27 septembrie 1903, Ciucurova, Tulcea - d. 27 decembrie 1977, Bucures,ti) a fost un pictor român, membru corespondent (din 1963) al Academiei Române. A studiat pictura la S,coala de Arte Frumoase din Bucures,ti (1921 - 1928), unde i-a avut ca profesorii pe George Demetrescu Mirea s,i pe Camil Ressu. Ciucurencu îs,i face debutul artistic la Salonul Oficial Bucures,ti în anul 1930.[3] Dupa( ce a lucrat un timp cu grupul de artis,ti care formau S,coala de la Baia Mare, a studiat la Academia Julian din Paris s,i în atelierul lui André Lhote[2] . În 1948, a devenit profesor, apoi redactor (1957- 1968), la Institutul de Arte Plastice Nicolae Grigorescu din Bucures,ti. A fost membru corespondent al Academiei Române din 1963. Colorist exultant într-o faza( init,iala(, a evoluat spre o paleta( mai rafinata(, un desen concis s,i compozit,ii geometrizate. În prima perioada( de creat,ie a pictat mai ales naturi moarte, nuduri s,i peisaje, care se remarca( prin armonie coloristica(. Dupa( 1944, Ciucurencu s,i-a schimbat tematica, realizând compozit,ii cu subiecte istorice sau sociale. A mai pictat s,i portrete ale personalita(t,i culturale (Sonia Cluceru, Krikor H. Zambaccian, George Ca(linescu, Mihail Jora, etc.) sau portrete de muncitori s,i peisaje industriale. (Wikipedia)

Bartok, Bela u. a.: Bela Bartok. Mit Beiträgen von: Bela Bartok, Denijs Dille, Erich Doflein, Zoltan Kodaly, Colin Mason, Hans Mersmann, Gustav Olan, Paul Sacher, John S. Weissmann u.a.m. (Musik der Zeit. Eine Schriftenreihe zur zeitgenössischen Musik. Heft 3. Herausgegeben von Heinrich Lindlar).- Mit Abbildungen und 3 Tafeln. Orig.-Karton (Paperback), sauberes Exemplar. - - 78 S. Verlag Boosey & Hawkes,Bonn/s/3/- 1953. 6 EURO

Historische Gesellschaft des Kantons Aargau: Biographisches Lexikon des Kantons Aargau 1803 - 1957. 150 Jahre Kanton Aargau. Jubiläumsausgabe der Historischen Gesellschaft - Zweiter Hand. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. OSU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar
13 - 936 S. -/13/Sauerländer,Aarau 1958 . 34 EURO

Breiter, Elisabeth: Die Schaffhauser Stadtschreiber. Das Amt und seine Träger von den Anfängen bis 1798 (Dissertation, Univ. Zürich). O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 206 S. P.G.Keller,Winterthur/Zürich/P/g/s 1962. 24 EURO

Sollers, Philippe: Le Cavalier du Louvre - Vivant Denon (1747-1825). Text in frensch. Paperback, tres bon etat. - 297 S. Plon,Paris 1995. 12 EURO
isbn 2259002900 - Dominique Vivant, Baron Denon (4 January 1747–27 April 1825) was a French artist, writer, diplomat, author, and archaeologist. He was appointed as the first Director of the Louvre Museum by Napoleon after the Egyptian campaign of 1798-1801, and is commemorated in the Denon Wing of the modern museum. His two-volume Voyage dans la basse et la haute Egypte ("Journey in Lower and Upper Egypt", 1802), was the foundation of modern Egyptology. (Wikipedia)

Coghuf; pseud.Stocker, Ernest: Coghuf. Ausstellungskatalog. Museum zur Allerheiligen Schaffhausen, 21. Februar - 30. März 1970. Mit 107 verzeichneten Werken und 17 montierten Farbtafeln. Getitelte O-Broschur (geringe Lagerspuren), Innenteil sauber, frisch, wie neu. - unpag. 32 S. Museum zur Allerheiligen,Schaffhausen 1970. 18 EURO
Coghuf (eigentlich Ernst Stocker; * 28. Oktober 1905 in Basel; † 13. Februar 1976 in Muriaux), war ein Schweizer Maler, Zeichner und Bildhauer. Er entwarf Wandteppiche und Glasfenster. Ernst Stocker ist ein Sohn des Gärtners und Zugführers Johannes Stocker und der jüngere Bruder von Hans Stocker. Von 1920 bis 1924 machte er eine Lehre als Kunstschlosser und unternahm bildhauerische Versuche bei Louis Weber. Von 1925 bis 1927 hielt er sich in Paris bei seinem Bruder auf, arbeitete als Kunstschlosser. Er schloss Bekanntschaft mit Jacques Lipschitz. Ausserdem unternahm er Studien bei Willi Baumeister. Unter dem Pseudonym Coghuf widmete er sich ganz der Malerei. 1928 wurde er Mitglied der erneut gegründeten Künstlergruppe Rot-Blau II. Ab 1927 schuf er Wandbilder an öffentlichen Gebäuden, unter anderem das Bild «Bewegung» für die Basler Hauptpost. es folgten mehrere Auslandsaufenthalte, unter anderem von 1931 bis 1932 in Paris an der Académie de la Grande Chaumière. 1934 war er einer der Mitbegründer der kurzlebigen Künstlergruppe BBZ 8. 1935 siedelte er in die Freiberge über, 1946 bis 1976 lebte er in Muriaux. Ab 1957 gestaltete er mehrere Glasfenster, einige Tapisserien und Emailarbeiten. 1939 heiratete er Hedwig Rudin. Ihrer Ehe entstammen zehn Kinder. (Wikipedia)

Gysler, Paul: Gewerbe und Wissenschaft. Festgabe Paul Gysler 1953. Inhalt: Böhler, E.: Möglichkeiten und Grenzen der Konjunkturpolitik / Feisst, E.: Das Organisationsprinzip in der Inlandwirtschaft als Mittel der gegenseitigen Verständigung / Gutersohn, A.: Voraussetzungen und Grenzen des freien Wettbewerbes, usw... Frontispiz mit eingeklebt. Foto des Jubilars.Blauer OLnbd, mit Farbkopfschnitt (Hardcover), Titelschrift und R-Titel in Gold. Sauberes frisches Exemplar. - xii, 257 S. Zollikofer,St.Gallen 1953. 24 EURO

Craon-Poussy, Roger de: Remo Patocchi. Maler der Alpen. Kl.4°, mit 8 fabr. Bildtafeln, s/w Abb., 64 S., davon 27 S. Text, Feiner OLnbd (Hardcover), Fien gerdr. brauner Titel und R-Titel. Sauberes frisches Exemplar. - 64 S. Fretz & Wasmuth,Zürich 1946. 16 EURO
Patocchi, Remo - * 24.1.1876 Bellinzona, † 31.8.1953 Faido

Biedenkapp, Georg Dr: Max Eyth ein deutscher Ingenieur und Dichter. Eine biographische Skizze, mit Proben aus seinen Werken nebst Illustrationen. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar
26 - 54 S. FranckÇsche Verlagshandlung,Stuttgart 1910 . 14 EURO

Brentano, Clemens: Briefwechsel mit Heinrich Remigius Sauerländer. Kopffarbschnitt. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
2 - 136 S. 2/Artemis,Zürich 1962 . 6 EURO

Kelletat, Alfred; (Hrsg): Werke und Briefe. Hrsg. und mit einem Nachwort versehen von Alfred Kelletat. OHLdbd. Rücken löst sich, ansonsten sauberes Exemplar
15 - 753 S. 15/Buchclub Ex Libris,Zürich 1962 . 5 EURO

Adler, Guido; Averkamp, Ant.: Gedenkboek aangeboden aan Dr. D.F. Scheurleer op zijn 70sten verjaardag. Bijdragen van vrienden en vereerders op het gebied der muziek. Frontispice portret van Scheurleer. Geillustreerd met afbeeldingen en muziekvoorbeelden. Met bibliografie van de werken van Scheurleer. Beiträge in verschiedenen Sprachen. Unaufgeschnittenes, unbeschnittenes frisches Exemplr, zweifarbig getitelte O-Paperback, sauberes frisches Exemplr, keinerlei Markierungen. - xii, 396 S. 's-Gravenhage,Martinus Nijhoff 1925. 18 EURO

Adriani, Götz: Joseph Beuys. Leben und Werk. (DuMont TB 108). Mit s/w Bildern. 2., aktuallisiert Auflage. Sauberes TB
1 - 394 S. 1/2/DuMont Buchverlag,Köln 1981 . 10 EURO
ISBN 3770113020

Gloor, Lukas: Albert Welti 1862-1912. Mit einem Vorwort von Hans A. Lüthy. Zum 150jährigen Jubiläum der Firma A. Welti Furrer AG. Durchgehend illustriert. OPpbd. (Hardcover). Sauberes Exemplar. - 102 S. Th.Gut & Co.,Stäfa 1987. 24 EURO
ISBN 3857170417

Schäfer, Ingrid: Irma Fechenbach-Fey. Jüdin - Sozialistin - Emigrantin 1895-1973. Mit Bildern. OPpbd mit OSU. Sauberes Exemplar
31 - 432 S. -/Landesverband Lippe - Institut für Lippische Landeskunde Lemgo 2003 . 14 EURO
ISBN 3936225125

Schib, Karl; Gnade, Rudolf: Johann Conrad Fischer 1773-1854. Aus der Schriftenreihe zum hundertfünfzigjährigen Bestehen der Georg Fischer Werke. Mit Bildern. NaV. OLnbd. Sauberes Exemplar
24 - 246 S. Georg Fischer,Schaffhausen/Schweiz 1954 . 6 EURO

Schweizerischer, Metall: Festgabe für Nationalrat Dr.h.c. Konrad Ilg. Zum siebzigsten Geburtstag am 25. Januar 1947. Dargebracht von Freunden und Mitarbeitern. Kopffarbschnitt. OLnbd. Sauberes Exemplar
25 - 269 S. 25/Unionsdruckerei,Bern o.J. 12 EURO

O'Neal, Bill: Gunfighter. Alle Revolvermänner des Wilden Westens. Eine Enzyklopädie. Aus dem Amerikan. von Georg Schmidt. Orig.-Titel: Encyclopedia of western gunfighters. O-Hardcover (ohne SU), sauberes gutes Exemplar. - 380 S. Oesch Verlag,Zürich/Zürich/s 1997. 12 EURO
ISBN 3858332003

Benn, Gottfried; Rychner, Max: Briefwechsel 1930-1956. Herausgegeben von Gerhard Schuster. (Cotta's Bibliothek der Moderne 47). O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 119 S. Ernst Klett,Stuttgart 1986. 5 EURO
isbn 3608954279

Wickenhagen, Emilie: Association des anciens élèves de l'école hôtelière de la SSH de sa fondation à nos jours - 1926-1976. Numerous illustrations. Original illustr. Hardcover cloth - in fresh clean fine condition. - unpag. 152 S. Ecole hoteliere,Lausanne/Socie´te´ suisse des ho^teliers,Berne 1976. 38 EURO

Freud, Sigmund, Zweig, Arnold und Freud, Ernst L.: The Letters Of Sigmund Freud And Arnold Zweig. Translated by Elaine and William Robson-Scott. Edited by Ernst L. Freud. Fine original Hardcover, with DJ - in clean fresh condition. - 190 S. A Helen and Kurt Wolff Book - Harcourt et al.,New York/- 1970. 5 EURO

Carigiet, Alois; Schönz, Selina: Der grosse Schnee. Mit ganzseitigen farbigen Bildern u. Textzeichnungen v. Alois Carigiet. Illustr. Orig.-Halbleinen, Quer-4to - ein.sauberes frisches perfektes schönes Exemplar. - 28 S. Orell Füssli,Zürich/Silva Verlag,Zürich 1985. 24 EURO
Alois Carigiet (* 30. August 1902 Trun, Graubünden; † 1. August 1985 Trun) war ein Schweizer Maler, Zeichner, Lithograf und Kinderbuchautor. Am bekanntesten wurde der Schellenursli (Text von Selina Chönz), mit dem der Engadiner Brauch Chalandamarz weltbekannt wurde. Die Kinderbücher wie Flurina und das Wildvöglein erreichten nicht ganz diesen Bekanntheitsgrad, sind aber aus künstlerischer Sicht nicht weniger wertvoll. (Wikipedia)

Ruoss, Siegfried: Viel Fürsten gab's und wenig Brot. Von Scherenschleifern, Bürstenbindern und anderen kleinen Leuten in Württemberg. Mit zahlreichen Abb. Illustr O-Hardcover, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 159 S. Theiss,Stuttgart 2003. 8 EURO
ISBN 380621770X

Muehl, Otto; Hentschel, Martin: Otto Muehl. Arbeiten auf Papier aus den 60er Jahren. Mit zahlr., auch farbigen Abb. - Veröffentlichung anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in Frankfurt am Main, Portikus, 16. Juni - 12. Juli 1992. Mit Biographie, Ausstellungsverzeichnis.Farb. illustr. Klappenbroschur (Paperback), sauberes frisches Exemplar. - 118 S. Portikus,Frankfurt/M/Frankfurt/s/16/-/12 1992. 18 EURO
ISBN 9783928071109 - Otto Muehl (* 16. Juni 1925 geboren als Otto Mühl in Grodnau (Mariasdorf), Burgenland; † 26. Mai 2013 in Moncarapacho, Olhão, Portugal[1]) war ein österreichischer Aktionskünstler und ein Vertreter des Wiener Aktionismus. Ab 1970 machte er durch die Gründung einer reichianisch inspirierten Kommune, der Aktionsanalytischen Organisation (AAO), von sich reden, in der Zweierbeziehungen und Kleinfamilien abgeschafft wurden. Sie hatte bis zu 600 Mitglieder, durch sein autoritäres Auftreten verließen danach immer mehr Kommunarden die Gruppe. 1991 wurde Otto Muehl in Österreich wegen Kindesmissbrauch und Verstoß gegen das Suchtgiftgesetz zu sieben Jahren Haft verurteilt. Nach seiner Freilassung lebte er an der Algarve in Portugal. Anfang der 1960er Jahre gelangte er von einer stark an Proportion und Komposition orientierten Malerei zur „Überwindung der Tafelmalerei durch die Darstellung ihres Vernichtungsprozesses", zu rhizomatischen, oft hängenden und ganze Räume durchziehenden Gebilden aus Schrott, die er „Gerümpelsculpturen" nannte, und schließlich zur „Materialaktion". (Wikipedia)

Abresch, Werner; Kaiser, Friedhelm: Zukunft gewinnen. F.W. Raiffeisen. Ein großes Leben in Bildern und Dokumenten. Mit zahlreichen Abb. - Braunes goldgeprägtes OKunstLeder (Hardcover), Vignette in geprägtem Gold. Sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 144 S. Steinbock,Hannover 1968. 4 EURO

Hessel, Stephane: Tanz mit dem Jahrhundert : Erinnerungen. Aus dem Franz. von Roseli und Saskia Bontjes van Beek. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 388 S. Büchergilde Gutenberg,Frankfurt/Frankfurt/Wien/s/14 1998. 4 EURO
ISBN 3763248242

Meckel, Christoph: Lyrik, Prosa, Graphik aus zehn Jahren. Hrsg. von Wilhelm Unverhau. Biographie u. Bibliographie von Wulf Segebrecht. Meist zweispaltiger Druck, mit überwiegend ganzseitigen sw Abbildungen von Werken des Künstlers. O-Hardcover mit sw Deckelillustration. 22 x 19 cm. Sauberes gutes Exemplar. - 81 S. München 1965. 8 EURO

Dronke, Peter: Women Writers of the Middle Ages: A Critical Study of Texts from Perpetua ( 203) to Marguerite Porete ( 1310). First edition. Summary: Preface; 1. From Perpetua to the eighth century; 2. Dhuoda; 3. Hrotsvitha; 4. Personal poetry by women: the eleventh and twelfth centuries; 5. Heloise; 6. Hildegard of Bingen; 7. From Hildegard to Marguerite Porete; Texts; Abbreviations; Notes; Bibliography; Index of manuscripts; General index. - Paperback, no marks, like new. - 338 S. Cambridge University Press/A/Edition/1/2/3/4/5/6/7/- 1984. 12 EURO
isbn 0521275733

Stumm, Lucie: Niklaus Manuel Deutsch von Bern als bildender Künstler. Kl.4°, Front.-Taf., s/w Textillustr., sowie s/w Taf. II-XXXIII. Feiner O-HLnbd (hardcover), Rvg., goldgepr. Deckellinien. Sauberes frisches Exemplar, perfekter Zustand, - 108 S. Stämpfli & Cie,Bern/Bern 1925. 24 EURO
Niklaus Manuel, genannt Deutsch, (* wahrscheinlich 1484 in Bern; † 28. April 1530 in Bern), war ein Dichter, Maler, Graphiker, Reformator und Berner Staatsmann. Als Maler und Holzschnittkünstler war er von der italienischen Renaissance und Albrecht Dürer beeinflusst. Neben Holbein war er der bedeutendste Vertreter der Renaissancemalerei auf Schweizer Boden. Er schuf Entwürfe für Goldschmiedearbeiten, Altarbilder, Porträts und andere Gemälde. Seine farbenstarken und linear bewegten Bilder stellten meist mythologische oder biblische Szenen dar, als Glasmaler stand er unter dem Einfluss von Hans Baldung. Das berühmteste seiner Werke war der 1516/17 bis 1519/20 entstandene Berner Totentanz auf der südlichen, mehr als hundert Meter langen Kirchhofmauer des Berner Dominikanerklosters, das 1660 beim Abbruch der Mauer zerstört wurde. Auch als Baumeister war er tätig, so war er unter anderem für den Bau des Netzgewölbes im Chor des Berner Münsters verantwortlich. (Wikipedia)

Bürcher, E Einführung: Schweizer Ärzte an der Ostfront. Wehrmedizinische Aufsätze und Erlebnisberichte. EA Erstauflage. Mit fotograph. Tafelillustrationen. Aus dem Inhalt der medizinhistorischen Arbeit: Die Bedeutung primärer sachgemässer Wundbehandlung im Kriege. Erfahrungen über gas- und ödembildende Infektionen an der Ostfront. Kälteschäden im Kriege. Ueber Kälteschäden. Kriegeserfahrungen über bazilläre Ruhr. Moderne Kriegesseuchen. Zur Frage der chemischen Wundbehandlung in der Kriegeschirurgie. Ueber die Bedeutung der Triage in den inneren Abteilungen der Feld- und Kriegslazarette. Eindrücke und Erfahrungen als Internist in einem Kriegslazarett der Ostfront. Der Shock; Ursachen, Verhütung und Behandlung. Der Kriegsschädelverletzte. Kieferchirurgie. Hals- Nasen-Ohren-Station im Kriegslazarett. Herstellung der Transportfähigkeit. Ein Lehrbuch für Simulanten. Militärische Fußhygiene. Weitere Beiträge, darunter Beiträge in französisch. Blauer OLnbd (Hardcover) Gr.-8°, 16,5 x 23, cm - sauberes frisches Exemplar, keinerlei Einträge, sehr gut erhalten. - 414 S. Zofinger Tagblatt,Zofingen 1945. 80 EURO

Presley, Elvis: Elvis Presley Anthology - Boxed Set (Piano/Vocal/Guitar Artist Songbook) - Volumes 1 and 2 (complete). Paperback, in illustr. hardcover case. In clean fresh condition, no mark. - 648 S. Hall Leonard,Milwaukee 1994/1995. 120 EURO
isbn 0793540410 - This two-volume paperback set in a production hardcover case is an essential addition to any Elvis fan's library. Features piano/vocal/guitar arrangements of over 200 of his best songs, including: All Shook Up * Always on My Mind * Are You Lonesome Tonight? * Baby, Let's Play House * Blue Christmas * Blue Moon * Blue Suede Shoes * Bossa Nova Baby * Burning Love * Crying in the Chapel * Don't Be Cruel * Good Luck Charm * Green Green Grass of Home * Heartbreak Hotel * Hound Dog * It's Now or Never * Memories * Suspicious Minds * and many more. Volume 1 contains a 16-page color photo section and a biography and Volume 2 features an 8-page color section and a discography.

Anonym: Kriegsgefangene in der Sowjetunion. Mit 50 Abbildungen in Kupfertiefdruck aus dem Leben der Kriegsgefangenen. Berichte sowjetischer Kriegsgefangener mit Namensliste der Gefangenen. O-Hardcover, R-Titel in Gold. Einband randst.etwas Lichtbleiche, sonst gutes Exemplar. - 209 S. SWA Verlag,Berlin o.J. 1949. 12 EURO

Kirow, S M: S. M. Kirow. Eine kurze Biographie 1886-1934. Original Kartoneinband mit s/w Fotoillustration Kirow. Sauberes frisches Exemplar. - 45 S. Strasbourg,Editions Promethee/s/15/27/1 1937. 60 EURO
Sergei Mironowitsch Kirow, eigentlich Kostrikow, wiss. Transliteration Sergej Mironovic Kirov; * 15. Märzjul./ 27. März 1886greg. in Urschum im Gouvernement Wjatka; † 1. Dezember 1934 in Leningrad) war ein bedeutender sowjetischer Staats- und Parteifunktionär. Er galt als Gefolgsmann Stalins. Im Alter von 48 Jahren wurde er unter bis heute ungeklärten Umständen von einem Attentäter erschossen. Der Mord an Kirow war einer der Anlässe für die in den Jahren 1936 bis 1939 folgenden Verhaftungen, die Stalinschen Säuberungen, die öffentlichen Schauprozesse und die Moskauer Prozesse, in denen hohe sowjetische Partei- und Staatsfunktionäre als angebliche Hintermänner im Mordfall Kirow, wegen ihrer Beziehungen zur Opposition Trotzkis und angeblicher terroristischer staatsfeindlicher Aktivitäten angeklagt wurden. Als „Beweise" hierfür dienten vom NKWD durch Folter erpresste Geständnisse der Angeklagten. (Wikipedia)

Steklow, Georg: Michael Bakunin. Ein Lebensbild. (Kleine Bibliothek, Nr. 30). Papier gering gebräunt. Fraktur. Ornamental getitelter illustr O-Karton, Rücken oben und unten mit kleiner Einbandfehlstelle. Frontispiz Foto. Innenteil sauber, gut erhalten. - 128 S. J H W Dietz Nachf.,Stuttgart/30/Stuttgart 1913. 8 EURO
Michail Alexandrowitsch Bakunin, wiss. Transliteration Michail Aleksandrovic Bakunin (18. Maijul./ 30. Mai 1814greg. in Prjamuchino, Oblast Twer - 1. Juli 1876 in Bern) war ein russischer Revolutionär, Anarchist und Panslawist. Er gilt als einer der einflussreichsten Denker, Aktivisten und Organisatoren der anarchistischen Bewegung. Bakunin entstammte einer alten russischen Adelsfamilie. Er war Artillerieoffizier und Mathematiklehrer. Durch seinen Aufenthalt in Westeuropa mit vielen revolutionären Persönlichkeiten bekannt, nahm er 1848 an den Erhebungen in Paris und Prag sowie 1849 an führender Stelle in Dresden teil. Nach der Niederschlagung des Dresdner Maiaufstands wurde Bakunin festgenommen und interniert. Er verbrachte acht Jahre in Gefängnissen und weitere vier Jahre in sibirischer Verbannung, bis ihm die Flucht gelang. Seine darauf folgenden revolutionären Aktivitäten konzentrierte er im Wesentlichen auf das zu seiner Zeit dreigeteilte Polen und das neugegründete Italien. Bakunin entwickelte die Idee des kollektivistischen Anarchismus. In der Internationalen Arbeiterassoziation war Bakunin die Hauptfigur der Antiautoritären und mit Generalratsmitglied Karl Marx im Konflikt, was zur Spaltung der Internationale führte und gleichzeitig zur Trennung der anarchistischen Bewegung von der kommunistischen Bewegung und der Sozialdemokratie. (Wikipedia)

Bartsch, Kurt; Melzer, Gerhard Hrsg.: Elias Canetti - Experte der Macht. Umschlagfoto: Isolde Ohlbaum - EA., illustr Klappenbroschur (Paperback). Sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 163 S. -/Literaturverlag Droschl,Graz 1985. 8 EURO
isbn 3854200641 - Elias Canetti (* 25. Juli 1905 in Russe, Bulgarien; † 14. August 1994 in Zürich) war ein Schriftsteller und Aphoristiker deutscher Sprache und Literaturnobelpreisträger 1981. Canetti war der älteste Sohn einer wohlhabenden sephardisch-jüdischen Kaufmannsfamilie - er verwendete für die Sephardim den Ausdruck „Spaniolen". Seine ersten Lebensjahre verbrachte er in Bulgarien und England. Seine Brüder waren der Musikproduzent Jacques Canetti und der Mediziner Georges Canetti. Nach dem frühen Tod des Vaters im Jahr 1912 siedelte die Familie nach Wien um. 1916 zogen Mutter, Geschwister und Elias Canetti wegen des österreichischen Kriegspatriotismus in die neutrale Schweiz, wo Canetti 1917 bis 1921 das Realgymnasium Rämibühl in Zürich besuchte. 1921 zog Canetti alleine nach Deutschland und machte 1923 sein Abitur am Wöhler-Realgymnasium in Frankfurt am Main.[ Ab 1924 lebte er wieder in Wien.[4] 1925 beschäftigte er sich das erste Mal mit dem sozialpsychologischen Phänomen der „Masse", das er sein Leben lang erforschte. 1928 arbeitete er während der Semesterferien in Berlin als Übersetzer bei Wieland Herzfelde für dessen Malik-Verlag. Nach seiner Promotion in Chemie ein Jahr später nahm er diese Tätigkeit wieder auf. Ab 1930 konzipierte er einen achtbändigen Romanzyklus, dessen erstes Werk, Die Blendung er 1931 beendete. 1938 zwang ihn der „Anschluss" Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich, mit seiner Frau Veza nach London zu emigrieren, wo er nach dem Krieg blieb und die britische Staatsbürgerschaft erwarb. In den 1970er Jahren lebte er zunehmend, in den 1980er Jahren bald ausschließlich in der Schweiz. Canetti starb 1994 in Zürich. Als Schriftsteller ist Canetti nicht leicht in Kategorien oder literarische Strömungen einzuordnen. Sein Werk ist außerordentlich vielseitig, schon was die verwendeten literarischen Gattungen betrifft. Neben dem Roman Die Blendung hat er unter anderem drei Dramen veröffentlicht, eine anthropologische Studie (Masse und Macht), aphoristische Aufzeichnungen und eine mehrbändige Autobiografie. (Wikipedia)

Kornicker, Kurt: Mussolini aus der Nähe. (Colemans kleine Biographien; Heft 10). 4.-6. Tausend. Illustr O-Karton (Paperback), gutes festes Exemplar, keine Markierungen. - 48 S. Charles Coleman,Lübeck/s/10 1932. 8 EURO

Pianzola, Maurice: Lenin in der Schweiz. M. Titelportr., 5 Bildtaf. u. 4 Faksim. auf Tafeln. Grüner OLnbd (Hardcover), kein SU. Sauberes frisches Exemplar. - 159 S. Dietz,Berlin 1956. 8 EURO

Peuckert, Will-Erich: Leben, Künste und Meinungen des viel beschrieenen Theophrastus Paracelsus von Hohenheim. Nach den Quellen erzählt. Mit 7 Kdr. Tafeln in schw/weiss und Abb. im Text. 1.-10. Tsd. Orig.- illustr. Pappeinband (Hardcover), sauberes gutes Exemplar. - 79 S. Eugen Diederichs,Jena/s 1928. 8 EURO

Oschlies, Wolf: Die Arbeits- und Berufspädagogik August Hermann Franckes (1663-1727). Schule und Leben im Menschenbild des Hauptvertreters des Halleschen Pietismus. (Arbeiten zur Gescheichte des Pietismus 6). Roter OLnbd (Hardcover). Goldtitel. Sauberes frisches Exemplar, wirkt ungelesen. - 258 S. Luther Verlag,Witten-Ruhr 1969. 14 EURO
August Hermann Francke (* 12. Märzjul./ 22. März 1663greg. in Lübeck; † 8. Juni 1727 in Halle an der Saale) war ein deutscher evangelischer Theologe, Pädagoge und Kirchenlieddichter. Er war einer der Hauptvertreter des halleschen Pietismus und gründete im Jahr 1698 die bis heute bestehenden Franckeschen Stiftungen.

Kaiser, Wolfram; Völker, Arina: Georg Ernst Stahl (1659-1734). Hallesches Symposium 1984. Hrsg. von Wolfram Kaiser u. Arina Völker. Halle 1984. (Wissenschaftl. Beiträge der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 66 (E 73); Beiträge zur Universitätsgeschichte). Mit Abb. Or.-Broschur (Paperback), illustr Kartoneinband ((mit Knickspur), sonst sauber und frisch, keinerlei Markierungen. - 321 S. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,Halle/-/s/14 1984. 10 EURO
Inhalt: Wolfram Kaiser. Pro memoria Georg Ernst Stahl. - Heinz Kathe. Zur preußischen Wissenschaftspolitik unter Friedrich Wilhelm II. - Hans-Martin Gerlach. Rationalismus und Empirismus und die Philosophie Christian Wolffs. - Wolfram Kaiser. Der Lehrkörper der Medizinischen Fakultät in der halleschen Amtszeit von Georg Ernst Stahl. - Wolf-Dieter Müller-Jahncke. Claude Perrault - ein Vorläufer von Georg Ernst Stahl. - Denes Karasszon. Die Wirkung der Stahlschen Lehre auf die geisteswissenschaftliche Entwicklung der Tierheilkunde. - Christa Habrich. Zur Rezeption und Wirkungsgeschichte der Stahlschen Lehre in Frankreich. - Rüdiger Schwaiberger. Zur Physiologie der Stahl-Ära. - Walter Linkesch. Matthias Bel, ein Wegbereiter der Aufklärung. - Wolfram Kaiser u. Arina Völker. Die halleschen Kinderkrankenhäuser von 1708 und 1722 und die Entwicklung der klinischen Pädiatrie.
Halle 1984

Büchsel, Jürgen: Gottfried Arnold. Sein Verständnis von Kirche und Wiedergeburt. (Arbeiten zur Geschichte des Pietismus 8 ). Roter OLnbd (Hardcover). Goldtitel. Sauberes frisches Exemplar, wirkt ungelesen. - 214 S. Luther Verlag,Witten-Ruhr 1970. 24 EURO
ISBN 3785800185

Wächtler, A.: August Hermann Francke als Pastor Zu St. Ulrich 1715-1727: Festschrift der St. Ulrichsgemeinde in Halle zu Der 200Jähr. Jubelfeier der Franckeschen Stiftungen. EA. Mit einem Bildnis Franckes nach dem Gemälde in der St. Ulrichskirche. Fein getitelte O-Broschur (paperback), sauberes frisches Exemplar, ungelesen, gut erhalten. - v, 145 S. Buchhandlung des Waisenhauses,Halle a.S. 1898. 60 EURO

Meyer, Martin: Ernst Jünger. Mit umfangreichem Register. O-Hardcover, mit SU - (an diesem geringe Gebrauchsspuren). Buch sauber und frisch, sehr guter Zustand. - 698 S. Carl Hanser,München/-/München 1990. 8 EURO
ISBN 3446159045

Knuth, Gustav: A. H. Franckes Mitarbeiter an seinen Stiftungen. Ein Beitrag zur Jubelfeier des zweihundertjährigen Bestehens der Anstalten A. H. Franckes. Inhalt: Vorrede; I. Franckes Verhältnis zu seinen Mitarbeitern im allgemeinen; II. Johann Anastasius Freylinghauses und Johannes Hieronymus Wiegleb; III. Georg Heinrich Neubauer, Heinrich Julius Elers und Christian Friedrich Richter; IV. Justinus Töllner, Johann Daniel Herrnschmid und Hieronymus Freyer. Fein getitelte O-Broschur, sauberes gutes Exemplar. - vii, 185 S. Buchhandlung des Waisenhauses,Halle a.S. 1898. 18 EURO

Pott, Ute Hrsg: Das Jahrhundert der Freundschaft Johann Wilhelm Ludwig Gleim und seine Zeitgenossen (Schriften d. Gleimhauses Halberstadt 3). EA.1. Aufl..Mit zahlr. farb. Abb. - Katalog zur Sonderausstellung "Das Jahrhundert der Freundschaft" im Halberstädter Gleimhaus (7.2.2004 - 12.4.2004). Farb. illustr O-Hardcover - wie neu! Vorn mit Widmung signiert (sowie längerer handschriftl. Brief beiliegend von Wolfgang Adam, Herausg der Literaturzeitschrift Euphorion. - 144 S. Wallstein,Göttingen 2004. 18 EURO
ISBN 3892446830 - Im 18. Jahrhundert wurde Freundschaft im literarischen und kulturellen Leben zum zentralen Begriff. Ohne die Hochschtzung der Freundschaft, das Praktizieren freundschaftlicher Geselligkeit und die Fülle der Freundschaftsliteratur in Gedichten, Briefen, Episteln und...

Mahling, Friedrich, Mirbt, Carl und Nebe, August Hrsg: Zum Gedächtnis August Hermann Franckes. Zu seinem zweihundertjährigen Todestage am 8. Juni 1927. Mit 8 Abb. Beiliegend noch Foto nach Portrait von Francke, sowie Sonderdruck von August Nebe: Eine Katechese .. -- Illustr. O-Paperback (Einband mit minimalsten Lagerspuren), ansonsten gutes schönes Exemplar. - 123 S. Buchhandlung des Waisenhauses,Halle a.S./- 1927. 10 EURO
August Hermann Francke (* 12. Märzjul./ 22. März 1663greg. in Lübeck; † 8. Juni 1727 in Halle an der Saale) war ein deutscher evangelischer Theologe, Pädagoge und Kirchenlieddichter. Er war einer der Hauptvertreter des halleschen Pietismus und gründete im Jahr 1698 die bis heute bestehenden Franckeschen Stiftungen. (Wikipedia)

Arbogast, Hubert: Über Rudolf Borchardt. Mit Selbstbildnis. Saubere Broschur
1 - 118 S. 1/Klett-Cotta,Stuttgart 1977 . 8 EURO
ISBN 3129013903

Kafka, Franz: Briefe an Milena. Erweiterte und neu geordnete Ausgabe. OLnbd mit SU. SU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar
14 - 424 S. 14/S.Fischer,Frankfurt/M 1983 . 14 EURO
ISBN 310038119x

Szondi, Peter: Peter Szondi, Briefe. OPpbd mit SU. Sauberes Exemplar
31 - 381 S. Suhrkamp ,Frankfurt/M 1993 . 18 EURO
ISBN 3518405241

Tschechowa, Maria: Mein Bruder - Anton Tschechow. Aus dem Russischen von Antje Leetz. Mit Bildern. OPpbd mit SU. Neuwertiges Exemplar
34 - 287 S. -/Kindler,Berlin 2004 . 8 EURO
ISBN 346340446x

Le Corbusier; Denis, Anriet: Le Corbusier. Photographies by Anriet Denis. Texte viersprachig deutsch, englisch, französische und italienisch. Durchgehend mit farbigen Abbildungen. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 79 S. TeNeues,Düsseldorf/- 2003. 14 EURO
ISBN 3823845349 - Le Corbusier (* 6. Oktober 1887 in La Chaux-de-Fonds im Schweizer Kanton Neuenburg; † 27. August 1965 in Roquebrune-Cap-Martin bei Monaco; eigentlich Charles-Edouard Jeanneret-Gris) war ein französisch-schweizerischer Architekt, Architekturtheoretiker, Stadtplaner, Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner. Le Corbusier ist einer der bedeutendsten und einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts, dessen neue Ideen aber auch Kontroversen auslösten und teilweise bis heute umstritten sind. Sein Pseudonym Le Corbusier, der Name seines Großvaters, nimmt er zu Beginn der 1920er Jahre in Paris - u. a. in Anlehnung an den Namen seines Lehrmeisters L'Eplattenier - an. - Le Corbusier (Switzerland, 1887-1965) set up his studio in Paris in 1922, and designed houses that could be mass-produced to conform to a new machine aesthetic incorporating his trademark five points of architecture. During World War II, he started building the Unite d'habitation,
houses which were a rejection of his earlier industrial forms.

Boesiger, Willy: Le Corbusier - Deutsch - Französisch - aus dem Deutschen übersetzt von H.R.von der Mühl. 7. (letzte) Aufl. Mit mehr als 250 teils ganzseit. Abb. Unveränderter Nachdruck. Farb. illustr. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 257 S. Birkhäuser,Basel/7/s/-/A 1998. 12 EURO
isbn 3764359307 - Le Corbusier (Switzerland, 1887-1965) set up his studio in Paris in 1922, and designed houses that could be mass-produced to conform to a new machine aesthetic incorporating his trademark five points of architecture. During World War II, he started building the Unite d'habitation, houses which were a rejection of his earlier industrial forms.

Klee, Paul; Collins, Larry: Paul Klee - THÉÂTRE DE LA VIE. Illustrated throughout. O-hardcover, with DJ - new! - 280 S. Actes Sud/- 2008. 80 EURO
ISBN 2742775021 - L'oeuvre de Paul Klee (1879- 1940) a été profondément marquée par sa passion pour le théâtre. Cette publication met en lumière tous les aspects de cette fascination ; elle est accompagnée d'une chronologie richement illustrée, d'une sélection d'oeuvres d'artistes contemporains proposée comme autant de contrepoints et d'un volet abordant le rapport de Paul Klee à la musique. Paul Klee fut durant toute sa vie un passionné des arts du spectacle et de la scène : de l'opéra aux marionnettes. Les personnages de théâtre ou d'opéra tels qu' Hamlet, Falstaff ou Don Giovanni ont habité son travail. Les figures du masque et du clown comptent parmi les éléments clefs de son répertoire. Klee souligne surtout le lien entre le théâtre et la vie en illustrant l'allégorie selon laquelle le monde est une vaste scène, un immense décor dans lequel évoluent des personnages. La contribution du compositeur et chef d'orchestre Pierre Boulez met en lumière l'importance jouée par la musique dans l'oeuvre de Paul Klee.

Bau, Joseph: Dear God, Have You Ever Gone Hungry? Memoirs. B&W Illustrations Memoirs by a Polish Jew, a concentration camp survivor of Plaszow. Frontispiz. Includes facsimile identification card of Lyla Bau (author's mother). First english translation edition. Hardcover, DJ . in clean fine condition. - 228 S. Arcade,New York 1998. 12 EURO
ISBN 155970540X

Arnim, Achim von; Brentano, Clemens: Freundschafts-Briefe I und II (2 Bände, komplett - Freundchaftsbriefe). Band I: 1801 bis 1806. Band II: 1807 bis 1829. Vollständige kritische Edition von Hartwig Schultz (Die Andere Bibliothek Band 157 und 158). Limmitierte Erstausgabe. Die vorliegenden Exemplare tragen die Nummer 7224 (Band I) und 5079 (Band II). 1. - 8. Tausd., 8°, OPpbde (hardcover) mit montierten roten Rückenschildern im Halbschuber, Zweifarbendruck. Saubere frische Exemplare, ungelesen. - zusammen 963 S. Eichborn,Frankfurt/M 1998. 46 EURO

Ofterdinger, Ludwig Felix: Christoph Martin Wieland's Leben und Wirken un Schwaben und in der Schweiz. Mit einem Porträt Wielands und acht in den Text gedruckten Illustrationen. Klein-8°. Wohl späterer Halbleinen, der Titel der originalbroschur vorn als Aussentitel sauber montiert. Roter Farbkopfschnitt. Insgesamt sauberes gutes Exemplar. E.A. - 269 S. Henninger,Heilbronn 1877. 24 EURO

Waiblinger, Wilhelm: Tagebücher 1821 - 1826. Textkrit. u. komment. Ausg. 2 Bde. (komplett). Hrsg. v. H. Königer. (Veröffentl. d. Dt. Schillerges., Bd. 45 u. 46). Band 1: Hugo Thorwalds Lehrjahre. Erster bis Achter Teil.- Band 2: Akademische Jahre. - O-Hardcover, mit SU - saubere frische Exemplare, wie neu, ungelesen. - 1550 S. J.G.Cotta'sche Buchhandlung,Stuttgart 1993. 60 EURO

Wiersing, Erhard: Der ferne Luther. Überlegungen zu einer schwierig gewordenen Begegnung. (Nachrichten aus der Lippischen Landesbibliothek Detmold ; 13). - broschiert / Taschenbuch, illustr Paperback, gutes Exemplar. - 32 S. Lippische Landesbibliothek,Detmold 1984. 6 EURO

autorenkollektiv: Hans Ruedi Siebers Malerei von 1970 bis 2000 im Zeichen der Jahrhundertwende. Mit einigen Abbildungen. OPpbd mit SU, sauberes Exemplar
7 - 144 S. 7/Wolfsberg,Zürich 2001 . 40 EURO
ISBN: 3859970232

Sudhof, Siegfried: Sophie Brentano - Christopher Martin Wieland Briefwechsel 1799/1800. Briefe aus Frankfurt. Neue Folge, 10. Band. Mit Selbstportraits. Mit Wenigen Bildern Briefen. Einige Textmarkierungen. OLnbd, sauberes Exemplar
78 - 149 S. -/10/Frankfurt/Frankfurt a.M.- 1980 . 16 EURO

Wick, Rainer K.: Eugen Batz. Ein Bauhaus-Künstler fotografiert. Schriftenreihe für Kunst, Kunsterziehung und Kulturpädagogik. Band 6. Durchgehend Illustriert. OPpbd, sauberes Exemplar
83 - 115 S. 6/Berenbrock,Wuppertal 2008 . 12 EURO
ISBN 9783932286056

Waissenberger, Robert Hrsg.: Franz Anton Maulbertsch. Ausstellung anlässl. seines 250. Geburtstages; Wien, Halbturn, Heiligenkreuz-Gutenbrunn (Katalog zur Ausstellung 17. Mai - 29. Sept. 1974). Literaturverz. S. 223 - 226. Red. d. Kataloges: Robert Waissenberger. Autoren: Otto Biba u. a. - Mit einigen, teils farbigen Abbildungen auf Tafeln sowie einer Karte im Anhang. Farb. illustr. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - XIII (XIV), 228 S. Verlag Jugend u.Volk,Wien/Wien/17/-/29/s 1974. 5 EURO
ISBN 3714167617

La Roche, Sophie von: "Das wahre Glück ist in der Seele des Rechtschaffenen." Sophie von La Roche (1730-1807). Eine bemerkenswerte Frau im Zeitalter von Aufklärung und Empfindsamkeit / Ausstellung, Katalog-Konzeption, Texte: Charlotte Nerl-Steckelberg und Klaus Pott. Katalog zur Ausstellung. Zahlr. z.T. farb. Abb. (Faks. etc.), Mehrere Beilagen. Gr.-8° Ill.Kart; flexibler Einband (Paperback), in sehr gutem Zustand. - 128 S. Museum Sophie La Roche,Bönnigheim o.J., ca 2000. 24 EURO
ISBN 3926318996

Picasso, Pablo: Pablo Picasso. Ausstellungskatalog Galerie Orangerie-Reinz, Köln 1999/2000. Mit zahlr. meist ganzs. Abb.- O-Paperback 29 x 22 cm. Zustand: Sehr gut, sauber und frisch. - 108 S. Schuffelen,Köln 1999. 14 EURO

Mueller, Otto; Moeller, Magdalena M. Hrsg.: Otto Mueller. Gemälde, Aquarelle, Pastelle und Druckgraphik aus dem Brücke-Museum Berlin. Mit Beirägen v. Meike Hoffmann, Andreas Hüneke u. M.M. Moeller. Mit 17 Abb. im Text sowie 24 schwarz-weißen u. 27 farbigen Tafeln. Erste Ausgabe. (Katalog zur Ausstellung in Berlin u.a. 1996/1997). Farb. illustr. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar, ungelesen, wie neu. - 135 S. Hirmer,München/Berlin/München/s/17/27 1996. 18 EURO
ISBN 3777469904

Besnard-Barnadac, Marie-Laure ed.: Le Musee Picasso, Paris (French Edition). Illustré de nombreuses photos en couleur et en noir et blanc dans le texte. Texte sur 2 colonnes. Histoire d"une collection. Le Musée. Col. illustr. Paperback, tres bon etat. - 149 S. Ministere de la culture - Editions de la Reunion des musees nationaux,Paris 1985. 8 EURO
ISBN 2711802655

Manger, Klaus Hrsg.: Wieland Studien. Band 2. Aufsätze, Texte und Dokumente, Berichte, Bibliographie. Hrsg. v. Klaus Manger und v. Wieland-Archiv Biberach. O-Hardcover, mit SU. Sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 344 S. Jan Thorbecke,Sigmaringen 1994. 24 EURO
isbn 3799522522

Nunufar: Melania. Biografia di una Sopravvissuta al Genocidio Armeno. (Memoria e memorie. 3). Illustr., Orig. Paperback, in perfect clean fresh condition, like new. - 104 S. Tabula Fati,Chieti/-/i/A/3 2014. 12 EURO
ISBN 8874753896 - La storia dell'uomo evidenzia coloro che hanno il potere di incidere nella carne degli eventi, e coloro - i soccombenti - innumerevoli, per lo più anonimi, travolti nella sorte personale e nell'anima. Ciò è accaduto e si ripete. Riguardo al dove, dipende dallo sguardo di chi via via raccoglie testimonianze perché il male non venga dimenticato e non si rinnovi. Nel dramma della dispersione armena, seguito al "Medz Yeghern" del 1915, la storia di una donna semplice, Melania, battezzata Nozemzár, diventata per sua libera scelta Melanusc, prende forma in episodi personali rilevatori di coraggio singolare, tenacia, generosità frammista a dolore, nostalgia sofferta, delusione, nello sfondo di una fede accesa; fino a diventare - già rara superstite - testimone da sopravvissuta della tragedia del suo Popolo.

Brauner, Christian Hrsg.: Samuel F.B. Morse. Eine Biographie. Aus dem Amerikanischen von Grete Pfeiffer. Mit zahlreichen schw.-weiß Abbildungen im Text. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 267 S. Birkhäuser,Basel Boston Berlin 1991. 5 EURO
isbn 3764324880

Aurnhammer, Achim; Klein, Andreas C. J.: Johann Georg Jacobi in Freiburg und sein Oberrheinischer Dichterkreis 1784-1814. Schriften der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 25. Mit Bildern und einem Brief beider Autoren. Saubere Broschur
37 - 160 S. 25/Universitätsbibliothek Freibur i.Br. 2000 . 16 EURO
ISBN 3928969110

autorenkollektiv: Bruno Maier 1905-1967. Durchgehend illustriert. Mit WaT. OPpbd (Hardcover). Sauberes Exemplar
12 - 153 S. 12/Vontobel-Druck AG,Feldmeilen ZH 1983 . 14 EURO
ISBN 3859650092

autorenkollektiv: Separatisten, Pietisten, Herrnhuter, Goethe und die Stillen im Lande. (Katalog der Franckeschen Stiftungen zu Halle 6. Ausstellung in den Franckeschen Stiftungen zu Halle vom 9. Mai bis 3. Oktober 1999. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog
52 - 232 S. 3/6/Fliegenkopf Verlag, 1999 . 36 EURO
ISBN 3920195410

Matter, Mani: Ein Porträtband von Franz Hohler. Mit Bildern. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exmeplar
62 - 93 S. Benziger,Zürich,Köln 1977 . 18 EURO
ISBN 3545362728

Meyer-Salzmann, Marta: Michael Schüppach 1707 - 1781. Ein Höhepunkt handwerklicher Heilkunst. Berner Heimatbücher 126. Mit Bildern. OLnbd mit SU. Sauberes Exemplar
44 - 135 S. -/Paul Haupt Bern 1981 . 16 EURO
ISBN 3258029741

Meyer, Grischa: Ruth Berlau - Fotografin an Brechts Seite. Durchgehend illustriert. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar
51 - 191 S. -/Ullstein Heyne List GmbH,München 2003 . 12 EURO
ISBN3549072066

Zaremba, Michael: Johann Gottfried Herder. Prediger der Humanität. Eine Biografie. O-Hardcover mit SU, vom Autor signiert, sowie beiliegend Brief des Autors an die Widmungsperson. Sonst neuwertiges sauberes Exemplar, wohl ungelesen. - 270 S. Böhlau,Köln 2002. 24 EURO
ISBN 3412034029

Flaubert, Gustave; Turgenev, Ivan: Briefwechsel 1863 - 1880. Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Mit einem Vorwort von Walter Boehlich. Herausgegeben und kommentiert von Peter Urban. O-Hardcover, mit illustr. Bauchbinde. Sauberes gutes Exemplar. - 309 S. Friedenauer Presse,Berlin 1989. 6 EURO
ISBN 3921592518

Kafka, Franz: Der Proceß. Roman in der Fassung der Handschrift. Herausgegeben von Malcolm Pasley. O-Hardcover, mit SU - sauberes gutes Exemplar. - 365 S. S.Fischer,Frankfurt/M/- 1990. 26 EURO
isbn 3100381319

Flaubert, Gustave: Der Briefwechsel mit Guy de Maupassant. Mit der Korrespondenz zwischen Flaubert und Laure de Maupassant, Maupassant und Caroline Commanville, Briefen von Maupassant an Emile Zola, Theodore de Banville und Iwan Turgenjew sowie sämtlichen Aufsätzen von Maupassant über Flaubert. - Aus dem Französischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Cornelia Hasting. O-Hardcover (Hardcover) mit SU, Im O-Pappschuber. Sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 430 S. Haffmans,Zürich/- 1997. 18 EURO
isbn 3251202650 -- (einige Zeitungsartikel mit Rezensionen beiliegend).

Hoffmeister, Gerhart: Petrarca (Sammlung Metzler, Realien zur Literatur SM 301 ). Sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 175 S. J.B.Metzler,Stuttgart 1997. 10 EURO
ISBN 3476103013

Korte, Hermann: Geschichte der deutschen Lyrik seit 1945 (Sammlung Metzler, Realien zur Literatur SM 250 ). Sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 257 S. J.B.Metzler,Stuttgart 1989. 2 EURO
ISBN 3476102505

Babel, Isaak: Petersburg 1918. Reportagen (Opuscula Band 44). Aus dem Russ. übers. u. hrsg von Milo Dor u. Reinhard Federmann. Zweifarbig getitelte O-Broschur (Paperback), sauberes Exemplar. - 75 S. Neske,Pfullingen 1977. 6 EURO
ISBN 3788500840

Hutchings, Roger: Armani Backstage. In Italian original edition. Very Good. First Edition; folio. O-Hardcover, with illustr. DJ - black and white photographic illustrations. - unpagin. ca 100 S. Frederico Motta,Milano 2002. 12 EURO
Text: un-page numbered about 100 pages; profusely illustrated through-out collection of photographs of the world of fashion designer Giorgio Armani backstage of the designer's Milan studio in the autumn of 2001.

autorenkollektiv: Nietsche-Haus Naumburg. Eine Biographische Zeittafel. Begleitheft zur Dauerausstellung im Nietzsche-Haus Naumburg. Schriften des Stadtmuseums Naumburg Nr. 5. Durchgehend illustriert. Saubere Broschur mit SU
2 - 72 S. 2/5/Stadtmuseum Naumburg 2006 . 14 EURO

Jost, Erdmut: Wege zur weiblichen Glückseligkeit. Sophie von La Roches Reisejournale 1784 bis 1786. Mit einem Essay von Monika Nenon und einer Forschungsbibliographie zur Reiseliteratur
17 - 192 S. 17/Bauer,Thalhofen 2007 . 18 EURO
ISBN 9783934509689

Martin, Christoph: Wieland in Oßmannstedt. Photographien Angelika Fischer. Saubere Broschur
20 - 31 S. Edition A-B Fischer,Berlin 2008 . 8 EURO
ISBN 9783937434230

Röcklein, Hedwig; Bumiller, Casimir: ... ein unruhig Poet Nikodemus Frischlin 1547-1590. Mit Abbildungen. Veröffentlichungen des Stadtarchivs Balingen Band 2. Saubere Broschur
30 - 143 S. 2/30/Druck- und Verlagshaus Daniel,Balingen 1990 . 14 EURO
ISBN 392793609x

Warneken, Bernd Jürgen: Schubart. Der unbürgerliche Bürger. Mit Bildern. OPpbd. Sauberes Exemplar
38 - 416 S. Eichborn,Frankfurt/M 2009 . 16 EURO

Stubbs, George: George Stubbs. 1724 - 1806. Englischsprachige Ausgabe. Thir impression with corrections. Katalog anlässlich der Ausstellung in der Tate Gallery London 17.10.1984-06.01.1985. Mit zahlreichen Abbildungen. Sehr gutes Exemplar. Exhibition catalogue for the exhibition at the Tate Gallery 17 October 1984 - 6 January 1985. English language edition. With many illustrations. Fine condition. Illustr. Paperback. - 248 S. Tate Gallery Publications - Yale Center for British Art,London/-/17/6/English/Edition 1985. 24 EURO
isbn 0881620386

Wieland, Christoph Martin: Wielands Briefwechsel. Hrsg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Sechster Band (Band 6): Drei Teile: Band 6,1 - Band 6,2 sowie Band 6, 3: Überlieferung, Varianten, Erläuterungen und Register zu Band 3-5. Nachträge zu Band 1-5. Bearbeitet von Siegfried Scheibe.- Grüne OLnbde (Hardcover), mit rotem R-Schildern. Gnaz vereinzelt Seiten mit sauberen matten Bleistiftunterstreichungen, nicht störend. Sehr guter Zustand, fest in der Bindung, keine weiteren Markierungen. - 24 x 17 cm
VIII, 1957 S. Akademie Verlag,Berlin 1995. 120 EURO
ISBN 9783050021096 -- Diese drei Bände schließen eine lange bestehende Kommentierungslücke in der Akademie-Ausgabe von "Wielands Briefwechsel". Mit den bisher fehlenden Anmerkungen zu den Bänden 3 bis 5 wird eine Erschließung der Wieland'schen Korrespondenz der Biberacher Amtsjahre, der Erfurter Dozentenjahre und der Weimarer Zeit (Juni 1760 bis Dezember 1777) wesentlich erleichtert. Für die Briefe der "Bildungsjahre" (Band 1: Juni 1750 bis Juni 1760) hat Hans Werner Seiffert bereits 1968 Anmerkungen vorgelegt, die als Band 2 der Ausgabe veröffentlicht wurden. Die seit dieser Zeit neu aufgefundenen Briefe auch dieses Zeitraums wurden mit Nachträgen für die Bände 3 bis 5 in diesen dreiteiligen Band 6 der Ausgabe aufgenommen.

autorenkollektiv: Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff 1736-1800. Leben - Werk - Wirkung. Wörlitzer Heft 2. Mit Abbildungen. Saubere Broschur
39 - 256 S. Staatliche Schlösser und Gärten,Wörlitz,Oranienbaum,Luisium 1987 . 22 EURO

Cermak, Josef; Svatos, Martin: Franz Kafka.Briefe an die Eltern aus den Jahren 1922-1924. OLnbd (Hardcover) mit OSU, sauberes Exemplar
15 - 141 S. 15/S.Fischer Verlag,Frankfurt a.M. 1990 . 8 EURO
ISBN 310038122X

Dierks, Manfred: Adolf Muschg. Lebensrettende Phantasie. Ein biographisches Porträt. Mit einigen Bildern. OPpbd (Hardcover) mit OSU, sauberes Exemplar
1 - 311 S. 1/C.H.Beck,München 2014 . 8 EURO
ISBN 9783406659621

Fieldler, Leonhard M.: Der Sturm Elektra. Gertrud Eysoldt - Hugo von Hofmannsthal - Briefe. Mit Bildern. Mit einem Nachwort von Leonhard M. Fiedler. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar
43 - 134 S. -/Residenz,Salzburg Wien 1996 . 24 EURO
ISBN 3701710120

Hauschild, Jan Christoph: Georg Büchner. Biographie. Mit Bildern. Mit Bleistiftmakierungen. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar
16 - 694 S. 16/J.B.Metzler,Stuttgart,Weimar 1993 . 14 EURO
ISBN 3476009254

Krämer, Wilhelm: Das Leben des schlesischen Dichters - Johann Christian Günther 1695-1723. Mit Quellen und Anmerkungen zum Leben und Schaffen des Dichters und seiner Zeitgenossen. 2. Auflage. Rücken löst sich leicht. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar
38 - 619 S. -/2/Klett-Cotta,Stuttgart 1980 . 8 EURO
ISBN 3129243917

Lossow, Hubertus: Michael Willmann (1630-1706). Meister der Barockmalerei. Mit vielen Bildern. OLnbd (Hardcover) mit OSU, sauberes Exemplar
24 - 143 S. Wilhelm Gottlieb Korn,Würzburg 1994 . 16 EURO
ISBN 3870571799

Ragaz, Jakob: Die dramatischen Bearbeitungen der Geschichte Hans Waldmanns. Inaug.-diss., Universität Bern. Getitelte O-Broschur, sauberes Exemplar. - 68 S. M.Ebner & Cie.,Chur 1898. 16 EURO

Württemberg, Herzog Carl Eugen von: Tagbücher seiner Rayßen nach Prag und Dresden, durch die Schweiz und deren Gebürge, nach Nieder Sachßen und Dännemarck, durch die angesehnsten Clöster Schwabens, auf die Franckforter Messe, nach Mömpelgardt, nach den beiden Königreichen Franckreich und Engelland, nach Holland und manch anderen Orten in den Jahren 1783-1791 vom Herzog Carl Eugen selbsten geschrieben und seiner liebsten Freundin und Gemahlin Franziska von Hohenheim gewidmet zum Andencken seiner Hochachtung. Herausgegeben von Robert Uhland. Mit zahlreichen auf Bütten gedruckten Abbildungen: Portraits, Ansichten, Karten, teils farbig. - Grüner Original Leinenband (Hardcover) mit goldgeprägtem Buchdeckel, sowie goldgeprägtem Rückenschild. Sauberes frisches Exemplar. - 401 S. Rainer Wunderlich,Tübingen 1968. 18 EURO
Ausgabe für die Württembergische Bank

Klatt, Norbert Hrsg: Rheinromantik und Civil War. Im diplomatischen Dienst in den Vereinigten Staaten von Amerika: Briefe von Rudolph Schleiden, Johannes Rösing und Clara von Ammon aus den Jahren 1862-1874. EA. Klappen Broschur (Paperback), sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 216 S. Norbert Klatt,Göttingen 2003. 24 EURO
ISBN 3928312189

Benziger, P. Augustin: Der Dichter P. Marianus Rot, 1597-1663. Separatdruck aus Angelomonlana, Jubiläumsgabe für Abt Leodegar II. von Engelberg, pp. 201-73. Getitelte O-Broschur (etwas randknittrig), sonst sauber, keinerlei Markierungen. - getrennt paginiert 73 S. J.G.Cavelti-Hangartner,Gossau - St.Gallen 1914. 24 EURO
Rot, Marianus, geboren 1597 (Wolfgang) Alpnach,gestorben 24.2.1663 Sins, kath.; Sohn des Jung Hans und der Barbara Kirsiter. Besuch der Jesuitenschule in Luzern, 1633 Priesterweihe. 1623-25 Pfarrer in Alpnach, 1625-37 Pfarrer in Sarnen, 1637 Eintritt ins Benediktinerkloster Engelberg, 1638 Profess und Annahme des Ordensnamens Marianus, 1639-42 und 1651-52 Pfarrer in Engelberg, 1642-50 und 1660-63 in der Engelberger Kollatur Sins, 1650-60 Kaplan in Auw. R. schrieb Schauspiele bibl. Inhalts (über Joseph, Hiob) sowie Fasnachtsspiele (u.a. "Lucretia") für die Klosterschule Engelberg.

Silberner, Edmund Hrsg: Moses Hess. Briefwechsel. Hrsg. v. E. Silberner unter Mitwirkung v. W. Blumenberg. Mit Frontispiz u. einigen s/w Bildtafeln sowie Register. (Quellen u. Untersuchungen z. Geschichte d. dt. u. österreich. Arbeiterbewegung II). Karminroter OLnbd (Hardcover), sauberes frisches Exemplar. - 678 S. Mouton & Co.,'S-Gravenhage/- 1959. 80 EURO
Moses Hess (Bonn 1812 - Paris 1875) war ein deutsch-jüdischer Philosoph und Schriftsteller. Er gehörte zu den Frühsozialisten und war ein Vorläufer der Zionisten.

Kully, Rolf Max: Das Leben des Lateinischen Schulmeisters und DramatikersHanns Wagner alias "Ioannes Carpentarius". Eine Testimonienbiographie. Mit zahlreichen Facsimile-Dokumenten. 8vo. Roter O-Hardcover, attraktiv gold getitelt. Verlagsfrisches, sauberes perfektes Exemplar. - 345 S. Peter Lang,Bern 1981. 44 EURO
isbn 3261050098 - Hanns Wagner (Johannes/Ioannes Carpentarius) (* 19. Oktober 1522 in Bremgarten; † 1. September 1590 in Solothurn), Schweizer Dramatiker. Hanns Wagner immatrikulierte sich am 29. April 1538 an der Universität in Freiburg im Breisgau, wo schon sein Onkel Johannes Aal studiert hatte. Dort kam er in Kontakt mit Heinrich Loriti (Glarean) und erwarb sich Kenntnisse in Latein und in der griechischen und römischen Dichtung. Das Studium schloss Wagner 1542 mit dem Magistertitel ab. Daraufhin folgte er erneut Johannes Aal, diesmal nach Solothurn, wo er Organist und Schulmeister an der lateinischen St.-Ursen-Stiftsschule wurde. Hans Jakob vom Staal (der Ältere) war sein Schüler. 1585 wurde Wagner pensioniert und erhielt eine lebenslange Rente zugesprochen. Von 1581 bis zu seinem Tod war Hanns Wagner Mitglied des Grossen Rates der Stadt Solothurn. Hanns Wagners Bibliothek ist erhalten (heute in der Zentralbibliothek Solothurn). Wikipedia

Kully, Rolf Max: Hanns Wagner alias "Ioannes Carpentarius" Sämtliche Werke. 2 Bände (so komplett). Band 1: Sant Mauritzen Tragoedia und Sant Vrsen Spil. - Band 2: Dreikönigsspiel, Aristotimus tyrannus, Actus V. Stephanis, Carmina und Gedichte. Beide Bände mit zahlreichen Facsimile-Dokumenten. 8vo. Rote O-Hardcover Lederimitat, attraktiv gold getitelt. Verlagsfrische, saubere perfekte Exemplare. - xiv, 402; 320 S. Peter Lang,Bern/2/1/- 1982. 44 EURO
Hanns Wagner (Johannes/Ioannes Carpentarius) (* 19. Oktober 1522 in Bremgarten; † 1. September 1590 in Solothurn), Schweizer Dramatiker. Hanns Wagner immatrikulierte sich am 29. April 1538 an der Universität in Freiburg im Breisgau, wo schon sein Onkel Johannes Aal studiert hatte. Dort kam er in Kontakt mit Heinrich Loriti (Glarean) und erwarb sich Kenntnisse in Latein und in der griechischen und römischen Dichtung. Das Studium schloss Wagner 1542 mit dem Magistertitel ab. Daraufhin folgte er erneut Johannes Aal, diesmal nach Solothurn, wo er Organist und Schulmeister an der lateinischen St.-Ursen-Stiftsschule wurde. Hans Jakob vom Staal (der Ältere) war sein Schüler. 1585 wurde Wagner pensioniert und erhielt eine lebenslange Rente zugesprochen. Von 1581 bis zu seinem Tod war Hanns Wagner Mitglied des Grossen Rates der Stadt Solothurn. Hanns Wagners Bibliothek ist erhalten (heute in der Zentralbibliothek Solothurn). Wikipedia

Setschkareff, Vsevolod: N. S. Leskov - Sein Leben und sein Werk. Goldgetitelt. O-Leinen (Hardcover), sauberes frisches Exemplar, ungelesen, wie neu. - 170 S. Otto Harrassowitz,Wiesbaden/n/s/- 1959. 80 EURO
Nikolai Semjonowitsch Leskow, wiss. Transliteration Nikolaj Semënovic Leskov; auch Lieskow, Ljesskow oder Lesskow; * 4.jul./ 16. Februar 1831greg. in Gorochowo, Gouvernement Orjol; † 21. Februarjul./ 5. März 1895greg. in Sankt Petersburg) war ein bedeutender russischer Schriftsteller. Seine Erzählungen und Romane sind einerseits realistisch und oft volkstümlich, haben jedoch auch einen starken symbolistischen Einschlag, was sich gerade dadurch zeigt, dass Leskow traditionelle religiöse Erzählformen wie die Legende aufgriff und auch sonst gerne mystische oder märchenhafte Elemente in seine Stoffe verwob. Leskows Werk, das schwer zu übersetzen ist (besonders gelungen sind die Übersetzungen von Johannes von Guenther), zeichnet sich durch Umgangssprache und Dialektfärbung aus, wodurch es ihm gelang, zum einen die russische Literatursprache zu erweitern und gleichzeitig neue Aspekte des Alltagslebens gerade der einfachen Menschen einzufangen. Eine besondere Qualität erblickt die Literaturwissenschaft in seinem Stil der mündlichen Erzählung (Wikipedia)

Goethe, Johann Wolfgang von; Petersen, Julius Hrsg: Goethes Briefe an Charlotte von Stein. Band 1 und Band 2 (von 3 Bänden), Band 1: 1776 - 1780; Band 2: 1781 - 1784. Eingeleitet und herausgegeben von Julius Petersen. Titel, Einband und Zierstücke zeichnete Heinrich Vogeler-Worpswede. Jeweils drei ornamentale Doppeltitel mit verschiedenen Schattenrissen. Unbeschnittene Exemplare der Luxusausgabe, handschriftlich nummerierte (hier Nr 46 von 100) Exemplare. Sarkowski 555, "außer der gewöhnlichen Ausgabe wurden 100 numerierte Exemplare auf echt Bütten abgezogen uund in Pergament gebunden". Gr 8°, helles goldgeprägtes OPgmt mit reicher floraler Rückenvergoldung und Deckelvignetten sowie Kopf-Goldschnitt und Seidenbatist-Vorsätzen, LUXUS-AUSGABE der Erstausgabe. Sauber und frisch, perfekter Zustand. - XL, 359; 410 S. Insel,Leipzig 1907. 240 EURO

Nadolny, Susanne: Claire Goll. Ich lebe nicht, ich liebe. Mit Bildern. OHLnbd. Sauberes Exemplar
29 - 141 S. 29/Edition Ebersbach,Berlin 2002 . 14 EURO
ISBN 393470347x

Opitz, C.: Maria in der Welt. Marienverehrung im Kontext der Sozialgeschichte 10.-18. Jahrhundert. Mit Bildern. (Cilo Lucernensis 2). Sauberes TB
20 - 340 S. 2/Chronos,Zürich 1993 . 18 EURO
ISBN 3905311127

Rey-Mermet, Theodule: Alfons von Liguori. Der Heilige der Aufklärung (1996-1787). Aus dem Französischen von Elisabeth Darlap
1 - 700 S. 1/Herder,Wien 1987 . 10 EURO
ISBN 3210248613

Woolf, Virginia: Mrs Dalloway. Aus dem Englischen von Kai Kilian. OPpbd mit SU. Sauberes Exemplar
21 - 206 S. Anaconda Verlag,Köln 2013 . 6 EURO
ISBN 9783866477704

Genequand, J.-E. et al: GRANDSON (bataille de) 1476. Essai d'approche pluridisciplinaire d'une action militaire du XVe siècle - Avant-propos de Monsieur le Conseiller fédéral Georges-André Chevallaz. Centre d'Histoire et de prospective militaires - Série recherches de Sciences comparées II. Sous la direction de Daniel Reichel. Illustré de 32 planches photographiques, non rogné, brochure originale illustrée. Non coupé, tres bon etat. - 255 S. Centre d'Histoire,Lausanne/- 1976. 18 EURO

Tümmler, Hans: König Ludwig I. von Bayern und Caroline von Heygendorf in ihren Briefen 1830 bis 1848. (Archiv für Kulturgeschichte / Beihefte ; H. 15). O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - xii, 136 S. Böhlau,Köln und Wien 1981. 6 EURO
ISBN 3412022810

Wamister, Christof Hrsg.: Es ging von Anfang nicht leicht mit uns. Hermann Hesse und Jakob Schaffner im Briefwechsel 1905-1933. Nach Vorarbeiten von Hermann Affolter herausgegeben von Christof Wamister (Schweizer Texte, Neue Folge, Band 28). 5 Abb. s/w. Illustr. O-Hardcover, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 130 S. Chronos,Zürich/s/5 2009. 18 EURO
ISBN 9783034009195 - Welten trennen heute die beiden Autoren Hermann Hesse und Jakob Schaffner: auf der einen Seite Hesse, der Nobelpreisträger und Welt-Erfolgsautor von nur noch selten bezweifeltem Rang, auf der andern Seite Schaffner, der Verfemte, der Nationalsozialist, von dessen Werken in erster Linie der autobiografische Erziehungsroman «Johannes» Bestand hat. Und doch gab es eine Zeit, in der sie miteinander befreundet waren und eng zusammenarbeiteten. Hesse und Schaffner waren beide Autoren bei S. Fischer und sie wirkten bei der politisch-literarischen Monatszeitschrift «März» mit, die ab 1907 im Verlag von Georg Langen in München erschien. Ein wichtiger gemeinsamer Bezugspunkt war Basel, hatten doch beide einen Teil ihrer Jugend in der Stadt verbracht. Nach 1910 lockerten sich die Beziehungen Schaffners zum «März» - und auch zu Hesse. Sie entfernten sich vorerst räumlich voneinander. Der Schweizer Schaffner zog 1911 nach Berlin, der württembergische Staatsbürger Hesse siedelte sich mit seiner Familie in Bern an und kehrte dem Reich immer mehr den Rücken zu. Der Briefwechsel wird lockerer und bricht 1933 ab. Die Briefdokumente sind eine Facette der vielfältigen literarischen und freundschaftlichen Beziehungen Hesses und werfen ein Schlaglicht auf die frühen Jahre Schaffners. Besprechungen und Aufsätze aus dem «März» sowie Briefe Schaffners an seinen Förderer Albert Gessler und seine zeitweilige Verlobte Luise Hesseling verdeutlichen das Bild einer ungleichen Freundschaft. (Verlagstext)

Vogt, Albert Hrsg; Binz, Peter: Unstet: Lebenslauf des Aerbeeribuebs Chirsi- und Geschirrhausierers Peter Binz. Von ihm selbst erzählt. - 285 S. Chronos,Zürich/- 1995. 18 EURO
ISBN 3905311763 - Die um 1895 geschriebene Autobiographie des in Welschenrohr/SO geborenen Peter Binz (1846-1906), aussereheliches Kind einer Hausiererin und Heimatloser, ist die Geschichte eines Verlierers. Sie gewährt Einblick in die Lebensbedingungen der untersten, nichtsesshaften Bevölkerungsschicht in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, und sie vermittelt ein Bild unserer Vorfahren, das von der herkömmlichen Vorstellung stark abweicht. Binz beschreibt im ersten Teil die Ängste des alleingelassenen Kindes, die Kinderspiele, die langen Winterabende, die Bräuche und das Leben der Sennen auf den Jurabergen, bei denen er bereits als «Bueb» arbeitete. Auch half er bereits in frühen Jahren seiner Mutter und begleitete diese auf ihren Hausiertouren als Geschirrhändlerin. Der zweite Teil seiner Schilderungen umfasst seine Wanderjahre: Er arbeitete als Holzer, Erzgräber, Sägereiarbeiter, als Knecht und Mahlknecht im Jura. Später wanderte er nach Lyon und Marseille und kehrte völlig abgerissen nach Welschenrohr zurück. 22jährig heiratete er eine um acht Jahre ältere Frau, mit der er neun Kinder hatte. Der dritte Teil, die «Männerjahre», ist leider verschollen; dieser Lebensabschnitt lässt sich jedoch aus andern Schriften aus Binzens Feder rekonstruieren: Er betätigte sich als Butterhändler, Uhrmacher, Holzer, und weil er sich schlecht mit seiner Frau vertrug, irrte er «unstet und verlassen in der Welt herum». Wegen Inzest wurde er 1895 verhaftet und wegen Unzurechnungsfähigkeit (organische Psychose) in die Irrenanstalt Rosegg überwiesen, wo er 1906 verstarb. Dieses äusserst seltene Selbstzeugnis eines Nichtsesshaften ist nicht nur für Historiker, Volkskundler und Psychologen eine anschauliche Quelle. Es ist auch für Dialektologen von grossem Interesse, ist der Text doch zu rund einem Viertel in Mundart geschrieben, von der heute viele Wörter und Redewendungen nicht mehr bekannt sind. Der Herausgeber erklärt diese Ausdrücke in einem Anhang. (Verlagstext)

Streit, Erika: Leben, Kunst und Lebenskunst. Live, Art and the Art of Living. Meditationsbilder, Texte, Bilder. Mit farbigen ganzseitigen Meditationsbilder von Erika Streit zu den Wochensprüchen Rudolf Steiners. In-4to, Vorwort von Volker Richert. Texte von Rudolf Steiner, Erika Streit, Hildegard Elisabeth Keller. Fotos von Franziska Messner-Rast. Mit persönlicher Widmung von Erika Streit auf Vorsatz, datiert 21. IV. 1999. Roter, schwarz getitelter O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 124 S. Drei Punkt Verlag,Wald 1998. 60 EURO

Edelmann, Johann Chrisian: Selbstbiographie. Faksimile-Neudruck der von C. R. W. Klose veranstalteten Ausgabe berlin 1849; neu herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort versehen von Bernd Neumann. (Deutsche Autobiographien 1), Grüner OLnbd (Hardcover), sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - XXV, III, 571 S. Frommann - Holzboog,Stuttgart/c/r/W/Berlin/Stuttgart/4/1/s/18 1976. 44 EURO
ISBN 3772804195 -- Edelmanns (1698-1767) Autobiographie ist ein Selbstzeugnis der deutschen Aufklärung. Sein sozial- und ideologiekritischer Realismus, der schonungslose Bericht über Mißstände in der Kirche, seine Suche nach irdischer Einlösung der christlichen Verheißung von befriedeter und brüderlicher Gemeinschaft bleiben Zeugnis notvoller Opposition im alten Reich des 18. Jahrhunderts.

Gajek, Bernhard; Ungern-Sternberg, Wolfgang von: Ludwig Fulda Briefwechsel 1882-1939. Zeugnisse des literarischen Lebens in Deutschland.( Regensburger Beiträge zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft. Reihe A, Quellen, 4). - 2 Bände, Teil 1 und 2 komplett. O-Paperback, saubere gute Exemplare. - liii, 1064 S. Peter Lang,Frankfurt/M 1988. 44 EURO
ISBN 3820412581

Lechler, Walther Helmut: Philippe Pinel. Seine Familie, seine Jugend- und Studienjahre. 1745 - 1778. Roques + Saint-Paul-Cap-de-Joux + Lavaur + Toulouse + Montpellier unter Verwendung zum Teil noch unveröffentlichter Dokumente (Aus dem Univ.Institut für Geschichte der Medizin der Universität München). Mit 2 aufklappbaren Tafeln + 14 Tafeln, sowie vorn sauber im Titelblatt eingeklebte ungestempelte franz Briefmarke Philippe Pinel. Auf Vorsatz mit handschriftl. Widmung vom Autor signiert. Getitelt. O-Paperback, sauberes Exemplar. - VIII, 292 S. Universität,München/-/München/2/14/25 1959. 28 EURO
Philippe Pinel (* 20. April 1745 in Jonquières im Département Tarn; † 25. Oktober 1826 in Paris) war ein französischer Psychiater und seit 1794 leitender Arzt am Hôpital Salpêtrière und setzte dort zuerst eine ärztliche Behandlung ohne Zwangsmaßnahmen durch. Um die Ausbildung der Psychiatrie zur Wissenschaft erwarb er sich große Verdienste, darüber hinaus auch um die gesamte Auffassung vom biologisch-pathologischen Geschehen. Pinel legte einen Grundstein für die Diagnostik in der modernen Psychiatrie, indem er das moderne analytische Denken mit der hippokratischen Tradition verband. Philippe Pinel war als Philanthrop ab 1792 ärztlicher Leiter des Hospice de Bicêtre und später auch des Hôpital de la Salpêtrière. Diese beiden Internierungsanstalten nahmen Verwirrte, Wahnsinnige und Kriminelle auf. Vor den Revolutionstribunalen flüchteten Adlige und Kleriker in diese Anstalten in Paris. - Der gelähmte jakobinische Schreckensmann Couthon inspizierte daher zusammen mit Pinel 1793 die Anstalt Bicêtre, um hier nach verborgenen suspekten Volksfeinden zu suchen. Hier ergab sich der entscheidende Diskurs zwischen beiden, der das Ende der Behandlung psychisch Kranker mit Ketten bedeutete. Pinel stellte bei seinen Anstaltserfahrungen fest, dass die Bedingungen der Unterbringung die Kranken und ihr Verhalten prägen. Er ist mit dem Bild der Befreiung der Irren von ihren Ketten eng verbunden. Dieser Mythos der Aufklärung wirkt bis in die Gegenwart nach. Pinel gilt als Begründer der wissenschaftlichen Psychiatrie. (Wikipedia)

Cendrars, Miriam; Burri, Peter: Blaise Cendrars. / Mit Zusatzheft: Cendrars entdecken.Deutsche EA. Ins Deutsche übertragen von Gio Waeckerlin Indumi, und Zusatzheft von Peter Burri: Cendrars entdecken - Blaise Cendrars, sein Schreiben, sein Werk im Spiegel der Gegenwart herausgegeben. 2 Bände (komplett), im Schuber. Gebundene Ausgabe(Hardcover) mit Schutzumschlag, und Cendrars entdecken kartoniert, zusammen im Schuber. Saubere frische Exemplare, wirken ungelesen. - 615; 126 S. Lenos,Basel/Zürich/5/1/-/2 1986. 26 EURO
isbn 3857871512 - Blaise Cendrars, wahrer Name Frédéric-Louis Sauser (* 1. September 1887 in La Chaux-de-Fonds, Neuchâtel, Schweiz; † 21. Januar 1961 in Paris, Frankreich) war ein französischsprachiger Schweizer Dichter und Abenteurer. Mit sechzehn lief er von zu Hause weg. Seine Reisen führten ihn mehrfach um die Erde; auch besuchte er Russland, die Mandschurei und China. Als junger Mann führte er das Leben eines Abenteurers und versuchte sich in verschiedenen Berufen, bis er Medizin und Philosophie in Bern studierte. 1910 kam er erstmals nach Paris. Freundschaft u.a. mit Apollinaire, Chagall, Robert und Sonia Delaunay, Léger, Modigliani. Spätere Reisen führten den Schriftsteller u.a. nach Rom (1921), Brasilien (1924-1928) und Spanien (1931). Ab 1950 lebte Cendrars in Paris, wo er 1961 starb. Sein Gesamtwerk umfasst etwa 40 Bände. Cendrars versuchte sich unter anderem als Imker und als Kressezüchter, als Fremdenlegionär und als Schausteller (aus Wikipedia).

Kramer, Rita: Maria Montessori. Leben und Werk einer grossen Frau. Illustrator: Jan Buchholz und Reni Hirsch (Einband) - Übersetzung aus dem Amerikanischen von Gudrun Theusner-Stampa - Vorwort: Anna Freud. Mit s/w Abb. auf Tafeln. 7.-9. Tsd. Illustr. O-Paperback, sauberes gutes Exemplar. - 467 S. Fischer Taschenbuch Verlag/- 1996. 16 EURO
isbn 3596124557

Scherer, Stefan: Richard Beer-Hofmann und die Wiener Moderne (Conditio Judaica 6). Namensregister und umfangreiche Bibliographie. - O-Paperback, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 557 S. Max Niemeyer,Tübingen/6 1993. 70 EURO
isbn 3484651067

Yang, Zhidong: Klara Blum / Zhu Bailan (1904-1971): Leben und Werk einer österreichisch-chinesischen Schriftstellerin (Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte; 55.). O-Paperback, sauberes Exemplar. - 245 S. Peter Lang,Frankfurt/M 1996. 38 EURO
ISBN 363130062X - Klara Blum Zhu Báilán; * 27. November 1904 in Czernowitz/Bukowina; † 4. Mai 1971 in Guangzhou/China) war eine deutschsprachige jüdische, österreichische, sowjetische und chinesische Schriftstellerin. Nach ihrer Kindheit in der österreichisch-ungarischen Stadt Czernowitz kam Klara Blum 1913 mit ihrer Mutter nach Wien. Dort nahm sie 1923 ein Studium der Psychologie auf, das sie jedoch aus wirtschaftlichen Gründen abbrechen musste. Sie arbeitete als Journalistin für verschiedene Zeitungen. Als überzeugte Zionistin ging sie 1929 nach Palästina, kehrte jedoch schon bald enttäuscht nach Österreich zurück. Sie wurde Mitglied der SDAP und engagierte sich vor allem für die Frauenemanzipation. Anfang der 1930er Jahre kam es über die Frage der Einheitsfront mit den Kommunisten, die Blum befürwortete, zum Bruch mit der österreichischen Sozialdemokratie. Die Autorin näherte sich der „Internationalen Vereinigung Revolutionärer Schriftsteller" an, von der sie 1934 mit einem Preis ausgezeichnet wurde, der mit einer Studienreise in die Sowjetunion verbunden war. Aus dieser Studienreise wurde ein Daueraufenthalt; 1935 erhielt Klara Blum die sowjetische Staatsbürgerschaft. In der Sowjetunion veröffentlichte Klara Blum mehrere Gedichtbände in deutscher Sprache. 1937 hatte sie eine kurze Liebesbeziehung mit dem chinesischen Journalisten und Regisseur Zhu Rangcheng (pinyin: Zhu Rángchéng), die bestimmend für Blums weiteres Leben sein sollte. Als Zhu nach vier Monaten spurlos verschwand, wollte Blum nicht an einen Zusammenhang mit den stalinistischen Verhaftungswellen glauben, sondern vermutete ihren Geliebten auf einer Geheimmission in der Republik China. Tatsächlich war Zhu nach seiner Verhaftung durch die sowjetischen Behörden in ein sibirisches Lager gebracht worden, wo er 1943 starb. Bis 1945 wurde Blum die Ausreise aus der Sowjetunion verweigert. (Wikipedia). - Klara Blums Werke beinhalten sowohl die Erfahrungen des russischen Exils als auch die Erlebnisse während ihres Lebens in China. Thematische Schwerpunkte sind die „Lösung von der bürgerlichen Welt, Antifaschismus, asketische Hingabe an die Revolution, Emanzipation als deutsche Jüdin und Internationalistin, gleichberechtigte Partnerschaft zwischen Frau und Mann " (Barck, S. 68). Wie sich an den Inhalten erkennen lässt, sind die Werke an der eigenen Biographie angelehnt und spiegeln die Überzeugung der Schriftstellerin wider. Besonders gut lässt sich dies erkennen in ihrem bedeutendsten Werk „Der Hirte und die Weberin" (1951), in dem sie ihr eigenes Schicksal in Verbindung zu einer alten chinesischen Legende setzt. (Svenja Hoffmann)

Greiner, Professor Dr. Hans: Das Deutschordenshaus Ulm im Wandel der Jahrhunderte (Ulm Oberschwaben, Mittelungen des Vereins für Kunst und Altertum in Ulm und Oberschwaben, Heft 22). Blätter leicht vergilbt, ansonsten saubere, schön getitelte Broschur. - 147 S. Druck der Süddeutschen Verlagsanstalt Ulm 1922 . 18 EURO

Heydecker, Joe J.: Das Hitler Bild. Die Erinnerungen des Fotografen Heinrich Hoffmann. Mit einem Nachwort von Georg Seeblen. Bildauswahl und Bildkommentare von Milena Greif. OPpbd mit SU. Sauberes Exemplar - 247 S. Residenz,Salzburg 2008 . 24 EURO
ISBN 9783701730919

Hube, Hans Jürgen: Saxo Grammaticus - Gesta Danorum. Mythen und Legenden des berühmten mittelalterlichen Geschichtsschreibers Saxo Grammaticus. Übersetzt, nacherzählt und kommentiert von Hans-Jürgen Hube.OPpbd mit SU. Sauberes Exemplar - 637 S. -/Marix,Wiesbaden 2004 . 14 EURO
ISBN 393771541x

Mönninghoff, Wolfgang: Das grosse Hans Christian Andersen Buch. Durchgehend illustriert. OPpbd mit SU. Sauberes Exemplar - 244 S. Artemis & Winkler,Düsseldorf,Zürich 2005 . 10 EURO
ISBN 3538072019

Anonym: Neues Mitglieder-Verzeichnis der schweizerischen Freimaurer-Logen. Zweite umgearbeitete Auflage. Nach Berufsarten alphabetisch geordnet und ergänzt. Als Protest gegen die Geheimbündelei herausgegeben von einem Freunde der Oeffentlichkeit. Vereinzelt bei einigen Namen Bleistift Markierung. Getitelte O-Broschur, am Rücken angeplatzt. Sonst gutes Exemplar. - 76 S. Ulrich Dürrenmatt,Herzogenbuchsee 1898. 80 EURO

Maass, Ferdinand: Der Josephinismus. V.Band: Lockerung und Aufhebung des Josephinismus 1820-1850. Amtliche Dokumente aus dem Wiener Haus-, Hof- und Staatsarchiv, dem Allgemeinen Verwaltungsarchiv und dem Archiv des Wiener Schottenstiftes. BandIV: Fontes rerum Austriacarum: Österreichische Geschichtsquellen, Zweite Abteilung: Diplomataria et acta, 75. Band). Gutes Register. Blauer OLnbd (Hardcover), fein gold getitelt. Sauberes frisches Exemplar, sehr guter Zustand. - xx, 774 S. Verlag Herold,Wien München 1961. 18 EURO

Teuteberg, René: Prosper de Barante (1782 - 1866). Ein romantischer Historiker des französischen Liberalismus (Dissertation, Universität Basel). - Getitelte O-Broschur, geringe Lagerspuren am Einband, sonst sauber und frisch. - 173 S. Helbing & Lichtenhahn,Basel/-/10/A 1945. 18 EURO
Amable Guillaume Prosper Brugière, baron de Barante (June 10, 1782 - November 22, 1866) was a French statesman and historian. - René Teuteberg, Sohn eines Wirts, besuchte die Schulen in Basel und Schiers. Anschliessend studierte er Geschichte an der Universität Basel, wo er 1945 zum Dr. phil. promovierte. Danach wirkte er als Mittelschullehrer an der Mädchenoberschule Basel (seit 1971 Diplommittelschule). Teuteberg verfasste zahlreiche Publikationen zur Basler Geschichte, darunter eine populärwissenschaftliche Überblicksdarstellung, und führte zu diesem Themenbereich regelmässig Volkshochschulkurse durch. Er schrieb auch den Text zu sechs historischen Hörspielen für das Schweizer Radio.

Delvaux, Paul; Giannada, Leonard: Paul Delvaux. La Fondation Paul Delvaux à la Fondation Pierre Gianadda. Martigny, Fond. P. Gianadda, 18 déc. 1987 - 20 mars 1988. CATALOGUE D'EXPOSITION. Ouvrage comporte une introduction de Léonard Gianadda, une biographie de Paul Delvaux par Marcel van Jole et des articles de Jacques Meuris et Léonard Gianadda suivi des illustrations des 106 oeuvres exposées, reproduites en noir et blanc et en couleurs. Autres ill. documentaires, biographie, bibliogr. Minimal pencil marks in the text. In-8 carré broché paperback, couverture illustrée, bonne condition. - 131 S. Fondation Pierre Gianadda,Martigny/P/18/- 1987. 14 EURO

Sieber, Marc Hrsg: Discordia Concors. Festgabe für Edgar Bonjour zu seinem siebzigsten Geburtstag am 21. August 1968. Band 1 (ohne Band 2). - Goldgetitelt. heller OLnbd (Hardcover), sauberes frisches Exemplar, sehr schöner Zustand. - 299 S. Helbing & Lichtenhahn,Basel Stuttgart/Bern 1968. 14 EURO
Edgar Bonjour (* 21. August 1898 in Bern; † 26. Mai 1991 in Basel) war ein Schweizer Historiker. Bonjour war ein Altmeister der schweizerischen Geschichtswissenschaft. Bekannt wurde er vor allem durch die mehrbändige Geschichte der Schweizerischen Neutralität und des Bonjour-Berichtes an den Bundesrat. Sein Lebensthema wurde die Geschichte der schweizerischen Neutralität. Nach einer ersten kleineren Schrift im Jahre 1943 entfaltete er das Thema in mehreren Etappen zwischen 1965 und 1970 zu einem sechsbändigen Monumentalwerk, wobei die letzten drei Bände, die er ab 1962 in bundesrätlichem Auftrag verfasste, als Bonjour-Bericht in die schweizerische Geschichtsschreibung eingingen. Bonjour übernahm diese Aufgabe nur unter der Bedingung, dass sein Bericht, ob veröffentlicht oder nicht, niemals zensuriert werde. Um seine Unabhängigkeit zu wahren, verzichtete er sogar auf eine Entschädigung. Bis 1976 folgten noch drei weitere Bände mit Dokumenten aus der Kriegszeit und 1978 eine Kurzfassung. Er publizierte zahlreiche Aufsätze zum Thema in der Autorenzeitschrift Schweizer Monatshefte. Auch andere Gebiete der Schweizer Geschichte bearbeitete Bonjour und es folgten verschiedene Veröffentlichungen. Zu einem Grundlagenwerk wurde auch die zweibändige, gemeinsam mit Richard Feller verfasste Übersichtsdarstellung zur Geschichtsschreibung in der Schweiz. Weitere Publikationen von ihm befassen sich mit der Entstehung des schweizerischen Bundesstaats (1948), Basels Zugehörigkeit zur Eidgenossenschaft (1951) und der Geschichte der Universität Basel (1960). 1950 publizierte er eine Schrift über den bekannten Chirurgen Theodor Kocher, den Grossvater seiner Frau Dora Kocher (2. Aufl. 1981). Daneben verfasste er zahlreiche Aufsätze für historische Zeitschriften und regelmässig auch Artikel in Tageszeitungen. Bonjour steuerte überdies zahlreiche Beiträge zur Neuen Deutschen Biographie bei, dem später noch ein paar biografische Artikel für das Historische Lexikon der Schweiz folgten. (Wikipedia)

Klauser, Theodor: Vivarium. Festschrift. Theodor Klauser zum 90. Geburtstag (Jahrbuch für Antike und Christentum, Ergänzungsband 11). Schriftleitung dieses Bandes: Ernst Dassmann und Klaus Thraede. Mit Frontispizportrait sowie 37 Tafeln und einigen Textabbildungen. 4° (28 x 20 cm), goldgeprägter Orig.-Leineneinband (Hardcover). Sauberes gutes Exemplar. - 384 S. Aschendorff,Münster 1984. 18 EURO
ISBN 3402085097 - Auszug aus dem Inhalt: Heinzgerd Brakmann: Heimkehr zum Taufort. Zum Ursprung der syrischen >Prozession der Ankunft im Hafen am Karmontag. Hugo Brandenburg: Überlegungen zu Ursprung und Entstehung der Katakomben Roms. Vinzenz Buchheit: Hippolyt, Origenes und Ambrosius über den Census Augusti. Carsten Colpe: Heidnischer und christlicher Hellenismus in ihren Beziehungen zum Buddhismus. Ernst Dassmann: Hausgemeinde und Bischofsamt. Friedrich Wilhelm Deichmann: Zur Erscheinung des Sternes von Bethlehem. Albrecht Dihle: Beobachtungen zur Entstehung sakralsprachlicher Besonderheiten. Josef Engemann: Eine spätantike Messingkanne mit zwei Darstellungen aus der Magiererzählung im F. J. Dölger-Institut in Bonn. Balthasar Fischer: Ist Ambrosius wirklich in Trier geboren? Christian Gnilka: Eine interpolatorische Ehrenrettung Davids. Helga von Heintze: Ein Bronzebüstchen des Kaisers Gratianus. Nikolaus Himmelmann: Saturn am Dom von Florenz.

Schmidt, Wolf Gerhard: Friedrich de la Motte Fouqués Nibelungentrilogie "Der Held des Nordens". Studien zu Stoff, Struktur und Rezeption (Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft, 68). Zweifarb. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar. - 333 S. Röhrig Universitätsverlag,,St.Ingbert 2000. 24 EURO
ISBN 3861102390 -- Fouqués Dramentrilogie Der Held des Nordens (1808-1810) findet in der Literaturwissenschaft noch immer wenig Beachtung, obwohl das Werk von vielen Zeitgenossen geradezu enthusiastisch aufgenommen wurde und den Beginn der neuzeitlichen Rezeption des Nibelungenstoffes in der deutschen Literatur darstellt. Fouqué ist nicht nur der erste, sondern für längere Zeit auch der einzige Schriftsteller, der eine Dramatisierung des Nibelungenstoffs im Rekurs auf die altnordischen Quellen unternimmt und dabei vom Stabreim Gebrauch macht. Erst Richard Wagner, der den Held des Nordens bei der Konzeption seiner Tetralogie Der Ring des Nibelungen (1853) als Vorlage benutzt, greift wieder auf die isländisch-skandinavischen Überlieferungen der Sage zurück. Mit seiner Verbindung von antiker Dramatik und romantischer Gattungstheorie, idealistischer Mythenrezeption und gesellschaftspolitischer Implikation bildet Fouqués Held des Nordens darüber hinaus einen Fokus, in dem das große Spektrum des ästhetisch-kulturellen Diskurses zu Beginn des 19. Jahrhunderts thematisch wird.

DeSalvo, Louise; Mitchell, A.: "Geliebtes Wesen ...". Briefe von Vita Sackville-West an Virginia Woolf. Mit einer Einführung von Mitchell A. Leaska. Aus dem Englischen von Sibyll und Dirk Vanderbeke. 1. Auflage dieser Ausgabe. OLnbd (Hardcover) mit OSU. Sauberes Exemplar. - 439 S. S.Fischer,Frankfurt/M 1995 . 8 EURO
ISBN 3100114140

Barow-Vassilevitch, Daria: Elisabeth von Thüringen: Heilige, Minnekönigin, Rebellin. Mit 5 s/w Abb. und 16 Farbtafeln. OLnbd (Hardcover), mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 151 S. Jan Thorbecke,Ostfildern 2007. 8 EURO
ISBN 9783799501774 - Landgräfin Elisabeth von Thüringen (* 7. Juli 1207 in Pressburg oder auf Burg Rákóczi in Sárospatak (Ungarn); † 17. November 1231 in Marburg an der Lahn), auch Elisabeth von Ungarn genannt, ist Heilige der katholischen Kirche. Der Namenstag der Patronin von Thüringen und Hessen fällt auf den 19. November, den Tag ihrer Beisetzung. Als Sinnbild tätiger Nächstenliebe wird die Heilige auch im Protestantismus verehrt. Sie ist eine Gestalt des Mittelalters, deren Erinnerung bis in die heutige Zeit lebendig blieb. Runde Jahrestage ihres Geburts- oder Todesdatums sind immer noch Anlass für besondere Gedenkveranstaltungen. So veranstalteten am 750. Todestag im Jahre 1981 die Kirchen in der DDR ihre erste Massenversammlung, bei der Zehntausende auf dem Platz unterhalb des Erfurter Domes zusammenkamen. Anlässlich ihres 800. Geburtstages im Jahre 2007 erinnerten in Deutschland mehrere Ausstellungen an die thüringische Landgräfin. - Bereits während ihrer Lebensjahre als Landesfürstin begnügte sich Elisabeth von Thüringen nicht mehr mit dem Geben von Almosen, sondern begann im Dienst um Kranke und Bedürftige schwere und von ihren Zeitgenossen als entwürdigend angesehene Tätigkeiten zu verrichten. Sie spann Wolle und webte mit ihren Dienerinnen daraus Tücher, die sie unter den Armen verteilte. Sie wusch und bekleidete Verstorbene und sorgte für ihre Beerdigung. Ab dem Jahre 1226 half sie außerdem in dem Spital, das sie am Fuß der Wartburg errichten ließ, persönlich bei der Pflege der Kranken und widmete sich gezielt denen, deren Krankheiten besonders entstellend waren. Die Quellen schildern ihre liebevolle Zuwendung besonders zu Kindern: sie herzte und liebkoste auch die aussätzigen, schmutzigen und verkrüppelten Kinder, kaufte ihnen als Spielzeug Glasringe und kleine Töpfe. Das Hospital am Fuß der Wartburg hatte Elisabeth von Thüringen zu Beginn des Jahres 1226 gegründet, als eine schwere Hungersnot zu einer Verelendung weiter Bevölkerungskreise führte. Der Hungerwinter 1225/1226 war auch der Anlass für die erste, sehr weit wahrgenommene Hilfsaktion der Elisabeth von Thüringen, die sich allerdings noch im traditionellen Rahmen der Armenfürsorge bewegte. Während ihr Mann am Hof des Kaisers in Cremona weilte, ließ sie in allen Teilen des Landes die landgräflichen Kornkammern öffnen, um die darbende Bevölkerung zu versorgen. Die, die noch arbeitsfähig waren, erhielten Arbeitsgeräte und feste Kleidung, um für sich selber zu sorgen. Die am thüringischen Hof kritisierten Maßnahmen wurden durch Ludwig von Thüringen ausdrücklich gutgeheißen, als er wieder auf die Wartburg zurückkehrte (Wikipedia)

Wolff, Christoph, Helm, E. Eugene und Warburton, Ernest Hrsg.: Die Bach-Familie. Aus dem Englischen von Christoph Wolff und Bettina Obrecht. (The New Grove. Die großen Komponisten. Hrsg. von Stanley Sadie). - Mit Abb. und Notenfaksimiles, Stammbäumen u. Werkverzeichnis. Illustr. O-Paperback, sauberes gutes Exemplar. - 475 S. J.B.Metzler,Stuttgart Weimar/- 1993. 8 EURO
ISBN 3476008819

Mulders, Jean-Paul: Auf der Suche nach Hitlers Sohn - Eine Beweisaufnahme. Eine abenteuerliche Jagd nach DNA-Proben, um die umstrittenen Thesen von Hitlers Vaterschaft und seiner jüdischen Abstammung zu überprüfen.Mit zahlr. Abb. - O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 112 S. Herbig,München 2009. 24 EURO
ISBN 9783776625950

Goethe, Johann Wolfgang von: Die natürliche Tochter. Trauerspiel. Mit den Memoiren der Stéphanie de Bourbon-Conti und drei Studien von Bernhard Böschenstein. Orig.-Brosch. (Insel Taschenbuch it 1175). Gutes Exemplar, sauber. - 405 S. Rowohlt Taschenbuch Verlag,Hamburg 1990. 6 EURO
ISBN 3458328750

Jauch, Ursula Pia: Beat Fidel Zurlauben. 1720-1799. Söldnergeneral & Büchernarr. Rotbrauner OLnbd (Hardcover), mit SU - bis auf Namenseintrag vorn ein sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 253 S. NZZ,Zürich/-/3/13/Ludwig 1999. 18 EURO
ISBN 3858237582 - Beat Fidel Anton Johann Dominik Zurlauben (* 3. August 1720 in Zug; † 13. März 1799 ebenda) war der letzte männliche Nachkomme der Familie Zurlauben. Er wurde als erstes Kind von Hauptmann Beat Ludwig Zurlauben (1692-1730) und der Maria Anna Burz von Seethal aus Zug in der Schweiz geboren. Als General der Schweizergarde stellte er sein Leben in den Dienst der französischen Krone. Er nahm an den Feldzügen des Österreichischen Erbfolgekriegs teil, rekrutierte neue Söldner für den französischen König und widmete sich mit grosser Leidenschaft dem Kriegshandwerk. Hinter dem Feldherrn Beat Fidel verbarg sich aber immer auch ein fleissiger und unermüdlicher Gelehrter. Am Pariser Collège des Quatre Nations bei Charles Rollin erlernte Beat Fidel das Handwerk des Historikers, das ihn im Verlauf seines Lebens immer mehr vereinnahmte. Zu seinen wichtigsten Werken gehören etwa die Histoire militaire des Suisses au Service de la France oder die anonym verfassten Tableaux topographiques, pittoresques, physiques, historiques, moraux, politiques, littéraires de la Suisse. Er war einer der wichtigsten Mitarbeiter Martin Gerberts und dessen Germania Sacra. Beat Fidel Zurlaubens Bemühungen, neben seiner militärischen und wissenschaftlichen Karriere, auch in politische Ämter zu gelangen, fruchteten nicht. Während Jahren versuchte Beat Fidel vergeblich das einträgliche Amt als Pensionenverteiler in Stadt und Amt Zug zu bekommen und in den Rat zu gelangen. Die politische Machtstellung der einst einflussreichen Familie Zurlauben in Zug war nach dem Sturz ihres letzten politischen Vertreters Fidel Zurlauben (1675-1731) im Jahre 1729 endgültig zusammengebrochen. Beat Fidel hinterliess nach seinem Tod einen immensen schriftlichen Nachlass, der aus gut 50'000 Manuskripten und 10'000 Druckwerken besteht und ab 1803 den Grundstock der neu gegründeten Aargauer Kantonsbibliothek in Aarau bildete. Ein wesentlicher Teil seines Nachlasses ist heute Gegenstand des Editionsprojektes Zurlaubiana. (Wikipedia)

Bachmann, Dieter Redakt.: I love you forever, Pipilotti (DU - Die Zeitschrift der Kultur, Heft nr. 6, Juni 1997) . Aus dem Inhalt: I love you forever, Pipilotti. Pippilotti Rist, Thomas Rhyner: Ever is Over all / Gerda Steinr: Schallplattenhimmel und Luftgewehr / Käthe Walser: Hasen TV / Emanuel Tschumi: 061 691/6704, The Artist as a Tutti Frutti, Ruth Rothenberger: Die Engel in den Karteikarten, etc. . 4°, Broschiert. Farb- und S/W Abbildungen, O-Paperback, sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 100 S. Tagesanzeiger AG,Zürich 1997. 4 EURO

Bachmann, Dieter Redakt.: We insist. Max Roach. Das Schlagzeug. (DU - Die Zeitschrift der Kultur, Heft nr. 12, Dezember 1996) .. 4°, Broschiert. Farb- und S/W Abbildungen, O-Paperback, sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 104 S. Tagesanzeiger AG,Zürich 1996. 8 EURO
INHALT: To the Max: Max Roach in Harlem - drei Fotografien von Robert Frank. To the Max. First take. Central Park West, 101. Strasse - von Helga Leiprecht. To the Max. Alternate take. Die grosse Generation: Max Roach, Roy Haynes, Elvin Jones - von Peter Rüedi. With the Max: Just play these goddamn drums. Ein Gespräch mit Max Roach. Das Echo Afrikas. Roachs Rhythmen sind getrommeltes Gedächtnis - von Hans-Jürgen Schaal. Dem Herzschlag entlang. Drummerin Terri Lyne Carrington - von Roger Köppel. Die bittersüssen Jahre. Die Sängerin Abbey Lincoln im Gespräch mit Stanley Crouch. Freedom now. Ein Foto-Dossier von Leonard Freed. Ein Jahrhundert der Unruhe. USA 1960-1970 - von Ulrich Schmid. Freedom now. Alternate take. Der Ort der Musik war der Ort des Aufbegehrens - von Ben Sidran. We insist. Max Roach schleift den Gral der Puristen - von Konrad Heidkamp. Begegnung mit Luther. Trommel trifft Orgel trifft Tanz - von Bert Noglik. Max Roach in Eisenach - Fotografien von Robert Huber. Epilog: Wynton versus Max - von Christian Broecking.

Dickinger, Christian: Die schwarzen Schafe der Wittelsbacher. Zwischen Thronsaal und Irrenhaus. Mit Bildern. OPpbd mit SU. Sauberes Exemplar - 208 S. Ueberreuter,Wien 2003 . 14 EURO
ISBN 3800039958

Gilder, Joshua; Gilder, Anne Lee: Der Fall Kepler. Mord im Namen der Wissenschaft. Aus dem Englischen von Thorsten Schmidt. OPpbd mit SU. Sauberes Exemplar - 320 S. Ullstein,Berlin 2005 . 8 EURO
ISBN 347179509x

Prawdin, Michael: Netschajew - von Moskau verschwiegen. Mit 14 Abbildungen auf 8 Kunstdrucktafeln. OLnbd mit SU. Sauberes Exemplar - 247 S. -/14/Athenäum,Frankfurt/M.,Bonn 1961 . 8 EURO

Schoeck, Salome: Johanna Spyri und die Familie Kappeler. Briefe. Mit Quellenedition auf www.pfarrherren.ch in Zusammenarbeit mit Regine Schindler. Mit Bildern. Olnbd mit SU. Sauberes Exemplar - 164 S. Verlag Neue Züricher Zeitung 2012 . 34 EURO
ISBN 9783038233602

Schultze, Bernhard: Wissarion Grigorjewitsch Belinskij. Wegbereiter der revolutionären Atheismus in Russland. OLnbd mit SU. Sauberes Exemplar - 219 S. Verlag Anton Pustet,München und Salzburg und Köln 1958 . 6 EURO

Seiler, Christian Redakt.: Georges Simenon. Lieben und Schreiben (DU - Die Zeitschrift der Kultur, Heft nr. 734 /März 2003). Inhalt u.a.: Erstmals auf deutsch: Georges Simenon. Der Hilfeschrei. Erzählung. - Julian Barnes über Simenons Rekorde. - Michael Sowa über Maigret im Dienst. - Thomas Flechtner an Originalschauplätzen. - 4°, Broschiert. Farb- und S/W Abbildungen, O-Paperback, sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 88 S. Tagesanzeiger AG,Zürich/- 2003. 12 EURO

Schaefer, Hans: Erkenntnisse und Bekenntnisse eines Wissenschaftlers. O-Hardcover, vom Autor mit kleiner Widmung signiert. Gutes Exemplar. - 372 S. Ewald Fischer,Heidelberg 1986. 12 EURO
isbn 3884630857

Taylor, Anne: Annie Besant: A Biography. Large Index. O-Hardcover, with DJ - in clean fresh condition, no marks. - ix, 383 S. Oxford University Press,Oxford/A 1992. 80 EURO
ISBN 0192117963 - Annie Besant (1 October 1847 - 20 September 1933) was a prominent British socialist, theosophist, women's rights activist, writer and orator and supporter of Irish and Indian self-rule. In 1867, Annie at age 20, married Frank Besant, a clergyman, and they had two children, but Annie's increasingly anti-religious views led to a legal separation in 1873.[1] She then became a prominent speaker for the National Secular Society (NSS) and writer and a close friend of Charles Bradlaugh. In 1877 they were prosecuted for publishing a book by birth control campaigner Charles Knowlton. The scandal made them famous, and Bradlaugh was elected M.P. for Northampton in 1880. She became involved with union actions including the Bloody Sunday demonstration and the London matchgirls strike of 1888. She was a leading speaker for the Fabian Society and the Marxist Social Democratic Federation (SDF). She was elected to the London School Board for Tower Hamlets, topping the poll even though few women were qualified to vote at that time. In 1890 Besant met Helena Blavatsky and over the next few years her interest in theosophy grew while her interest in secular matters waned. She became a member of the Theosophical Society and a prominent lecturer on the subject. As part of her theosophy-related work, she travelled to India. In 1898 she helped establish the Central Hindu College and in 1922 she helped establish the Hyderabad (Sind) National Collegiate Board in Mumbai, India.[2][3] In 1902, she established the first overseas Lodge of the International Order of Co-Freemasonry, Le Droit Humain. Over the next few years she established lodges in many parts of the British Empire. In 1907 she became president of the Theosophical Society, whose international headquarters were in Adyar, Madras, (Chennai). She also became involved in politics in India, joining the Indian National Congress. When World War I broke out in 1914, she helped launch the Home Rule League to campaign for democracy in India and dominion status within the Empire. This led to her election as president of the India National Congress in late 1917. In the late 1920s, Besant travelled to the United States with her protégé and adopted son Jiddu Krishnamurti, whom she claimed was the new Messiah and incarnation of Buddha. Krishnamurti rejected these claims in 1929.[1] After the war, she continued to campaign for Indian independence and for the causes of theosophy, until her death in 1933. (Wikipedia)

Grunder, Karl: Simon Bachmann. Bildthauwer uss dem Dorff Mury in freyen Embtern d. Ergöuws 1600/10 - 1666. Mit 165 Illustrationen. Text zweispaltig. Durchgehend schwarzweiss bebildert. Leinen (Hardcover), gebunden; dunkelroter Einband, mit illustriertem Schutzumschlag. Sauberes frisches Exemplar. - 252 S. Birkhäuser,Basel Boston Berlin/- 1988. 22 EURO
ISBN 3764319836

Cambon, Paul: Correspondance 1870-1924. 3 volumes - complete! - TOME I (1870-1898) : L'établissement de la République - Le protectorat tunisien - La Régence en Espagne - La Turquie d'Abd Ul Hamid - TOME II (1898-1911) : La tension franco-anglaise - L'entente cordiale - Les querelles allemandes - Le coup d'Agadir - TOME III (1912-1924) : Les guerres balkaniques - La Grande Guerre - L'organisation de la paix. Complet en 3 volumes in-8, half-leather fine binding of that time. Gilt title on leather spine. In clean perfect condition, tres bon etat. - 461 + 368 + 453 S. Bernard Grasset,Paris/3/-/i 1940 / 1946. 48 EURO
Le diplomate, de son poste d'observation britannique, et muni des antennes que lui procurent ses relations, surtout avec son frère M. Jules Cambon, ambassadeur à Berlin, juge hommes et choses avec un discernement supérieur. Il dénonce à mainte reprise l'inutilité ou la nocivité des palabres, l'incompétence brouillonne de tel ou tel homme politique, le « gâchis » de la Conférence d'où devait sortir, en 1919, une paix d'avance compromise. Ce sont leçons de politique internationale données, sous forme familière ou. familiale, par un maître de la grande école." (Henri du Passage, Etudes)

Mittler, Otto; Boner, Georg: Biographisches Lexikon des Aargaus 1803-1957. (150 Jahre Kanton Aargau, Jubliäumsgabe der Historischen Gesellschaft; 2. Band). Halbpergament, gebunden (Hardcover); braunes, dunkelbraun illustriertes Überzugspapier, hellgrüner Rücken, braunes, goldgeprägtes Rückenschild (ohne SU). Sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 936 S. Sauerländer,Aarau 1958. 28 EURO

Grosz, George: Briefe 1913-1959. Herausgegeben von Herbert Knust. Mit Anmerkungen, Abbildungen und Namensregister. O-Hardcover, mit SU - sauberes gutes Exemplar. - 598 S. Rowohlt,Reinbek bei Hamburg/- 1979. 12 EURO

Kampkötter, Markus: Emiliano Zapata - vom Bauernführer zur Legende. Eine Biographie.2. Auflage. durchgehend illustriert. Illustr. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar, wohl ungelesen. - 172 S. Unrast,Münster/-/10 2003. 8 EURO
isbn 3897710129 -- Emiliano Zapata Salazar, genannt "El Caudillo del Sur",[1] (* 8. August 1879 in San Miguel Anenecuilco (Morelos); † 10. April 1919 in Chinameca) war ein führender Protagonist der mexikanischen Revolution. Im April 1911 wurde Zapata zum obersten Chef der revolutionären Bewegung des Südens gewählt. Seine Armee bestand hauptsächlich aus besitzlosen Landarbeitern. Obwohl sie den Bundestruppen zahlenmäßig und waffentechnisch weit unterlegen waren, errangen die Revolutionäre erhebliche Erfolge im Guerillakrieg im bergigen Bundesstaat Morelos, wo sie von weiten Teilen der Bevölkerung unterstützt wurden. Im Mai 1911 besetzten die Zapatistas - die bereits über rund 4000 Kämpfer verfügten - Cuernavaca, die Hauptstadt von Morelos. (Wikipedia)

Korda, Michael: Ulysses S. Grant - The Unlikely Hero. With b&w images, full colour artworks, index. Illustrated reissued edition. Hardcover, with DJ - in clean fine condition. - 227 S. Atlas books/Harper Collins,New York 2013. 12 EURO
isbn 9780062279774 - A lavishly illustrated edition of Michael Korda's acclaimed biography of the man who ended the Civil War, served two terms as president, and wrote one of the most successful military memoirs in American literatureUlysses S. Grant was the first officer since George Washington to become a four-star general in the United States Army, and the only president between Andrew Jackson and Woodrow Wilson to serve eight consecutive years in the White House. In this succinct and vivid biography, newly conceived with twenty-four pages of full-color art and many black-and-white illustrations throughout, Michael Korda offers a dramatic reconsideration of the man, his life, and his presidency. Ulysses S. Grant is an evenhanded and stirring portrait of a flawed leader who nevertheless ably guided the United States through a pivotal juncture in its history.

Brahm, Otto: Karl Stauffer-Bern. Sein Leben. Seine Briefe. Seine Gedichte. Mit Frontispiz Bildnis. 13. Auflage. Fraktur. Feiner Original Halb-Pergamentband (Hardcover), sauberes frisches Exemplar, roter Kopffarbschnitt, sehr attraktiv gestaltet. Keinerlei Markierungen. - 398 S. Meyer & Jessen,Berlin 1912. 8 EURO
Karl Stauffer, genannt Karl Stauffer-Bern (* 2. September 1857 in Trubschachen; † 24. Januar 1891 in Florenz) war ein Schweizer Maler, Radierer und Bildhauer. Karl Stauffer wurde geboren als Sohn des Hilfspfarrers Eduard Stauffer und der Luise Stauffer-Schärer, einer Schwester des Psychiaters Rudolf Schärer, die als Erzieherin in England tätig gewesen war. Er studierte an der Akademie der bildenden Künste in München, wirkte in Berlin als Porträtmaler und wandte sich dann dem Kupferstich und der Radierkunst zu. Als Lehrer unterrichtete er u.a. Käthe Kollwitz, Hedwig Weiß und Clara Siewert. 1888 ging er nach Rom, um die Bildhauerei zu erlernen, begleitet von Lydia Escher, der Tochter des Eisenbahnkönigs Alfred Escher und Schwiegertochter des Bundesrates Emil Welti. Gegen diese Beziehung intervenierten inoffiziell Bundesrat Emil Welti und sein Gehilfe in Rom der schweizerische Gesandte Simeon Bavier. Lydia kam in eine psychiatrische Institution, Karl ins Gefängnis. Nach seiner Entlassung beging er Suizid mit einer Überdosis Medikamente, knapp ein Jahr später tötete sich Lydia Escher mit Gas. (Wikipedia)

Cook, Judith: Das trotzige Leben der Mary Bryant. Die unglaubliche Geschichte einer Räuberin im 18.Jahrhundert. Aus dem Englischen von Anne Büchel. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 256 S. Scherz,Bern - München - Wien 1997 . 6 EURO
ISBN 3502181381

Jens, Inge: Hans Scholl, Sophie Scholl - Briefe und Aufzeichnungen. OLnbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 306 S. -/S.Fischer Verlag,Frankfurt a.M. 1984 . 4 EURO
ISBN 3100364023

Lixl-Purcell, Andreas: Erinnerungen deutsch-jüdischer Frauen 1900 - 1990. Mit 22 Fotodokumenten. (Reclam TB 1423). 2. Auflage. Sauberes TB - 459 S. -/2/22/Reclam,Leipzig 1993 . 5 EURO
ISBN 3379014230

Matzner, Joachim: Furtwängler. Analyse, Dokument, Protokoll. Durchgehend illustriert. OLnbd (Hardcover). Sauberes Exemplar - 215 S. Atlantis Musikbuch-Verlag,Zürich 1986 . 8 EURO
ISBN 3254001168

Oesterreich, Maria: Traugott Konstantin Oesterreich. "Ich"- Forscher und Gottsucher. Lebenswerk und Lebensschicksal. 1. Auflage. OLnbd (Hardcover). Sauberes Exemplar - 413 S. 1/Fr.Frommanns,Stuttgart 1954 . 10 EURO

Scheeben, Chr: Albertus Magnus. Mit einem Foto. OLnbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 225 S. Bonner Buchgemeinde 1955 . 4 EURO

Martino, Alberto: Daniel Casper von Lohenstein. Geschichte seiner Rezeption. Band I: 1661-1800. O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - XV, 458 S. Max Niemeyer,Tübingen/i/-/25 1978. 120 EURO
isbn 34841029X - Nicht der Reprint, sondern die Originalausgabe von 1978. - Daniel Casper (auch: Daniel Caspar), ab 1670 Casper von Lohenstein (* 25. Januar 1635 in Nimptsch, Herzogtum Brieg; † 28. April 1683 in Breslau) war ein deutscher Jurist, Diplomat, Übersetzer, Dichter des schlesischen Barocks und einer der Hauptvertreter der Zweiten Schlesischen Dichterschule. Erstaunlich ist, was er als Dichter neben seinem Beruf als Jurist und Diplomat geleistet hat. Der überaus produktive Daniel Casper von Lohenstein wurde vor allem als Autor von barocken Trauerspielen bekannt, die durch den französischen Klassizismus geprägt waren. Neben Gryphius war er der bedeutendste deutschsprachige Dramatiker des Barock. Sein Roman Großmüthiger Feldherr Arminius, der 1689 und 1690 in zwei Bänden erschien und etwa 3100 Seiten umfasst, war ein Höhepunkt barocker Romankunst. Den Ausgangspunkt bildet die Varusschlacht, in der neun römische Legionen unter dem Kommando des Publius Quinctilius Varus von germanischen Stämmen unter Führung von Arminius vernichtet werden. Im ersten Teil des Romans werden, nach dem Muster des Heliodor, nur Vorgeschichten erzählt, im zweiten Teil wird die Handlung dann chronologisch bis zum glücklichen Ende weitergeführt. Den poetologischen Vorgaben des höfisch-historischen Romans entsprechend, ist die Darstellung weniger von der realistischen Wiedergabe historischer Ereignisse als vielmehr von der Ausgestaltung überzeitlich gültiger geschichtsphilosophischer Prinzipien geprägt. (Wikipedia)

Breuer, Dieter: Grimmelshausen - Handbuch. (UTB für Wissenschaft 8182). Mit Bildern. Sauberes Paperback - 304 S. -/Wilhelm Fink,München 1999 . 36 EURO
ISBN 3770534077

Decker, Gunnar: Rilkes Frauen oder Die Erfindung der Liebe. Mit 29 Abbildungen. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 313 S. 29/Reclam jun,Leipzig 2004 . 8 EURO
ISBN 3379008168

Glendinning, Victoria: Vita Sackville-West. Eine Biographie. Aus dem Englischen von Hans J. Schütz. (Fischer TB 11283). Sauberes TB - 598 S. Fischer Taschenbuch,Frankfurt/M 1994 . 12 EURO
ISBN 3596112834

Hippius, Sinaida: Petersburger Tagebuch. Mit einer Nachbemerkung von Christ Ebert.Schicksale im 20. Jahrhundert. OLnbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 133 S. 20/Aufbau-Verlag,Berlin und Weimar 1993 . 12 EURO
ISBN 3351021968

Kotzur, Hans Jürgen; (Hrsg): Rabanus Maurus. Auf den Spuren eines karolingischen Gelehrten. Verfabt von Winfried Wilhelmy. 77 Farb- und 8 Schwarzweibabbildungen. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 120 S. 8/Philipp von Zabern,Mainz 2006 . 10 EURO
ISBN 9783805336130

Zelter, Carl Friedrich, Schottländer, Johann Wolfgang und (Hrsg): Carl Friedrich Zelter - Darstellungen seines Lebens. Mit Illustrationen. Kopffarbschnitt. OKunstldbd mit SU. Sauberes Exemplar - 403 S. -/Georg Olms,Hilsesheim,New York 1931 . 12 EURO
ISBN 348706670x

Aicher, Otl: "die augen sind hungrig, aber oft schon vor dem sehen satt" - Otl Aicher zum 75. Geburtstag. Mit Beiträgen von Eva von Seckendorff, Renate Kirchner, Christiane Wachsmann. mit teils farb. Abbildungen. Ausstellung des Archivs der Hochschule für Gestaltung, Ulm (HFG-Archiv Ulm Dokumentation 6.). - Orig. Engl.-Broschur. sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 76 S. Ulmer Museum und HfG-Archiv,Ulm 1997. 44 EURO
ISBN 392111005X

Schmidt, Johann-Karl, Brockhaus, Christoph und Loers, Veit Hrsg.: Man Ray. Mit zahlreichen teils farbigen Abbildungen. Katalog anlässlich der Ausstellungen in der Galerie der Stadt Stuttgart, 22.1.-13.4.1998, Wilhelm Lehmbruck Museum Duisburg 3.5.- Ende Juni 1998 und Städtisches Museum Abteiberg Mönchengladbach 26.4.-27.7.1998 1975. Farb. illustr Paperback (Klappenbroschur), sauber und frisch, perfekt, wohl ungelesen. - 380 S. Hatje Cantz,Ostfildern/Mazzottta,Milano/4/1/Stuttgart 1998. 14 EURO
ISBN 3775707344

Exner, Franz: Mariandl. Denn sie war lieb - mehr als ich sagen kann - lieb. Franz Exner's Vermächtnis an seine beiden Kinder Adolf und Nora - Sommer 1921/22. Herausgegeben und mit einem Begleitwort
von Bastian Conrad. Mit einem Bildanhang mit 29 teils farbigen Abbildungen. Illustr. Paperback, verlagsfrisches sauberes Exemplar. - Text 172 S. Fabri,Ulm 2016. 14 EURO
isbn 9783931997601 - Franz Exner war einer der wichtigsten deutschsprachigen Kriminologen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er, der seine Lehrtätigkeit während des Kaiser-reichs mit Lehrstühlen in Czernowitz und Prag begonnen hatte, diese in der Weimarer Republik mit Lehrstühlen in Tübingen und Leipzig fortsetzte, lehrte und forschte während des „Dritten Reiches" als Ordinarius in München. Im Gegensatz zu vielen Fakultätskollegen wurde es Exner, der als nicht belastet galt, von Seiten der Besatzungsbehörden gestattet, nach 1945 auf seine Professur zurückzukehren. In den Nürnberger Prozessen übernahm Exner die Verteidigung von Generaloberst Alfred Jodl. Letztendlicher Anlass dieses Buches war die tragische Episode Franz Exners in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg mit dem Freitod seiner Frau Marianne.- Als Franz Exners Ehefrau Marianne im Winter 1920 aus dem Leben schied, verließ sie, für viele unbegreifbar, ihren geliebten Mann und ihre beiden Kinder, den neunjährigen Adolf und die sechsjährige Nora. Franz Exner hat in den Monaten seiner Trauer versucht, dieses unfassbare Ereignis seinen Kindern und sich selbst begreifbar zu machen, indem er es in eine „Erzählung" mit Briefen seiner Frau aus ihrer gemeinsamen Lebenszeit einbettete, die die Zeit des ersten Weltkriegs einschloss.

Schwenk, Karl Hrsg.: Adolf Schwenk. 1929-1996. Zsgest. u. erarb. von Barbara Regina Renftle und Karl Schwenk (Werkverzeichnis des Ulmer Malers und Graphikers). Mit Textbeitr. von Barbara Regina Renftle, Michael Kessler, Hermann Geyer, Wolfhart Hänel und Berno Heymer. Lex.-8vo., mit zahlr., meist farb. Abb. Frabiger illustrierter Pappband (Hadcover), sauberes gutes Exemplar. - 306 S. Eigenverlag,Ulm 2001. 14 EURO
Adolf Schwenk (1929-1996), ein Schüler Manfred Henningers, Bönnigheim 1929 geboren, Ulmer Maler und Restaurator (bes. Kirchen).

Wulz, Wolfgang: Der spätstaufische Geschichtsschreiber Burchard von Ursberg. Persönlichkeit und historisch-politisches Weltbild. Mit 1 ganzseitigen Abb. (Schriften zur Südwestdeutschen Landeskunde; 18, herausgegeben von Hansmartin Decker-Hauff, Ferdinand Elsener, Hans Jänichen, Max Miller, Karlheinz Schröder, Institut für geschichtliche Landeskunde an der Universität Tübingen).Zugleich Dissertation Universität Tübingen; 1981/82. - Vom Autor mit kl Widmung signiert!. O-Paperback, sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 299 S. Müller und Gräff,Stuttgart/- 1982. 24 EURO
ISBN 3875320778 - Burchard von Ursberg, * vor 1177 in Biberach (wahrscheinlich das württembergische Biberach an der Riß oder in Biberach, dem Ortsteil von Roggenburg); † 1230 oder 1231 in Kloster Ursberg) war ein mittelalterlicher Geschichtsschreiber. Burchard von Ursberg wurde 1202 Priester, trat 1205 in ein Prämonstratenserkloster ein und wurde 1215 Propst des Stiftes Ursberg, was er vermutlich bis zu seinem Tode blieb. In Schussenried begann er seine Weltchronik, für die er die Chronik Eckehards von Zwiefalten als Vorbild nahm. Außerdem entnahm er umfangreiche Passagen aus der Chronik des Johannes von Cremona, eines Zeitgenossen Friedrichs I., von der nur diese Auszüge erhalten sind. Ab Heinrich VI. sind seine Aufzeichnungen dann eigenständig. Burchard ist staufisch orientiert und formuliert manche Kritik am Papst. Sein Nachfolger Konrad von Lichtenau führte die Chronik bis 1229 fort. (Wikipedia)

Bergengruen, Werner: Die schönsten Novellen. Mit einem Nachwort von N. Luise Hackelsberger. Illustrationen mit 50 s/w Zeichnungen von Hans Fronius. Enthält 33 Novellen: Das Vogelschälchen. Erzählung vom Zeitlichen und vom Ewigen. Wettstreit der Großmut. Novelle von den fünf Strophen. Das Karnevalsbild. Der Abenteurer. Trivulzio und der König. Der Marschall und sein Sekretär. Der Ritter. Dawson und Mary. Die Schildwache. Die Brüder Orban. Das königliche Spiel. Musketengeschichte. Der Sohn und die Mutter. Männer und Frauen. Zorn, Zeit und Ewigkeit. Die Flamme im Säulenholz. Die Bärenbraut. Der Mann mit dem Helm. Der Augenblick. Der Sandarzt. Die Augenkur. Der alte Husar. Das Florettband. Die Greiffenschildtschen Damen. Jakubsons Zuflucht. Schneider und sein Obelisk. Der Seeteufel. Der Kopf. Der Schutzengel. Die drei Falken. Eine ungeschriebene Novelle.- OLnbd (Hardcover) mit SU - sauberes gutes Exemplar, wohl ungelesen. - 526 S. Arche,Zürich 1998. 8 EURO
ISBN 3716020621 - Werner Bergengruen, als Sohn eines Arztes aus baltischer Familie schwedischer Herkunft am 16. September 1892 in der damals zum Zarenreich gehörenden lettischen Metropole Riga geboren, studierte nach seiner Gymnasialzeit in Lübeck und Marburg zunächst weiter in Marburg, später dann in München und Berlin. Finanziell der Notwendigkeit einer Berufswahl enthoben, er entstammte einer aristokratisch-patrizischen Oberschicht, versuchte er sich sieben Semester in den verschiedensten Fächern, ohne jedoch zu einem Abschluß zu gelangen. 1914 meldete er sich freiwillig, an den anschließenden Baltikumkämpfen gegen die Rote Armee nahm er als Stoßtruppführer einer Kompanie der Baltischen Landwehr teil.- Anfang der zwanziger Jahre leitete Bergengruen zwei Zeitschriften, die sich mit Fragen des deutschen Ostens befassten. Ab 1923 lebte er als freier Schriftsteller und Übersetzer in Berlin. In diesen Jahren erschienen seine Romane "Das Gesetz des Atum" (1923), "Das große Alkahest" (1926), "Herzog Karl der Kühne" (1930) und "Der goldene Griffel" (1931). Hinzu kamen Gedichtbände, Reiseglossen, autobiographische Schriften sowie Übersetzungen der großen russischen Realisten.

Trbuhovic-Gjuric, Desanka: Im Schatten Albert Einsteins. Das tragische Leben der Mileva Einstein-Maric. 5., ergänzte Auflage. Mit fotogr. Abb.- O-Hardcover, mit SU - sauberes frisches Exemplar. - 213 S. Paul Haupt,Bern u Stuttgart 1993. 24 EURO
isbn 3258047006 - Mileva Maric', gelegentlich, besonders auf offiziellen Dokumenten, auch in der ungarischen Schreibweise Mileva Marity; * 19. Dezember 1875 in Titel, Vojvodina, Österreich-Ungarn, heute Serbien; † 4. August 1948 in Zürich, Schweiz) war Albert Einsteins Kommilitonin am Eidgenössischen Polytechnikum in Zürich und seine erste Ehefrau. Maric' war die erste Serbin und eine der ersten Frauen überhaupt, die ein Mathematik- und Physikstudium absolvierten. Der Grad ihrer Beteiligung an Einsteins wissenschaftlichen Werken ist ein unter Biographen viel diskutiertes und umstrittenes Thema. (Wikipdia)

Bührke, Thomas: Albert Einstein E=mc². Biographie und Einführung in die Relativitätstheorie. Mit Bildern. feiner flexibler Hardcover - sauberes frisches Exemplar. - 134 S. RM Buch,München/- o.J. 6 EURO

Ammann, Georges: Gespräch mit Adolf Muschg. (Jahresgabe - Für die Freunde des Hauses zum Jahreswechsel 1969/1970) . O-Hardcover (ohne SU), von Adolf Muschg mit kleiner Widmung signiert (9.6.1970). Sehr schönes attraktives Exemplar. - 28 S. Friedrich Reinhardt,Basel/- 1969. 14 EURO

Lemarchand, Lionel: Lettres Censurees Des Tranchees 1917. Une Place Dans La Litterature et L'Histoire. Signed by the Author! Fine paperback, in clean fresh condition, tres bon etat. - 272 S. Harmattan,Paris 2001. 34 EURO
isbn 2747502791

Giedion-Welcker, Carola: Paul Klee. 4°. Mit zahlreichen teils farbigen Abbildungen und Tafeln. Schwarzer OLnbd (Hardcover), mit üppigern goldgeprgt. Titelvignetten. Schönes sauberes Exemplar. - 203 S. Arthur Niggli und Willy Verkauf,Teufen o.J. 18 EURO

Traffelet, Friedrich: Friedrich Traffelet - Festgabe seiner Freunde zum 50 Geburtstag. Mit Vorwort v. Arnold Rüdlinger. Mit mont. lithogr. Titelportrait m. hs. Bleistift-Signatur, 4 ganzseitigen Farbtaf. u. 24 s/w-Abbildgn. auf Tafeln. OKart.(Paperback) als Folio - Einbd. minim. Ränder kaum sichtbar angebräunt, sonst gutes sauberes Exemplar.
Weitere Bücher des Anbieters | Frage an den Anbieter - Text 4 S. Büchler & Co.,Bern 1947. 38 EURO
Friedrich Eduard Traffelet (* 27. August 1897 in Bern; † 20. Dezember 1954 ebenda) war ein Schweizer Maler und Illustrator. Leben. Traffelet studierte sowohl in Zürich, als auch in Paris. Nach dem Studium heiratete Traffelet im Jahr 1921 Alice Rondi. Von 1939 bis 1945, also während des Zweiten Weltkriegs, diente er bei der Schweizer Armee. Während dieser Zeit war er auch Militärmaler und seine Bilder des Soldatenlebens waren in der Schweiz bekannt. Im Stil des 19. Jahrhunderts reflektierten sie die Schweiz im Zweiten Weltkrieg. Traffelets Soldatendarstellungen finden Erwähnung in Friedrich Dürrenmatts Der Richter und sein Henker. Später malte Traffelet auch Porträts und Landschaften. In seinen Sittenbildern spiegeln sich seine allgemein eher traditionellen und konservativen Ansichten wider. (Wikipedia)

Ssemenow, Wladimir: Raßplata. Kriegstagebuch über die Blockade von Port Arthur und die Ausreise der Flotte unter Rojestwenski. Auf Veranlassung der Schriftleitung der Marine-Rundschau übersetzt von Oberleutnant zur See Gercke. Mit 1 gefalt.Plan u.1 Karte. OLnbd (Hardcover) ohne SU - Titel in geprgt. Gold.Sauberes gutes Exemplar, Schnittkanten diskret gelbfleckig. - XVI, 504 S. Ernst Siegfried Mittler,Berlin 1908. 12 EURO

Winter, Fritz: Fritz Wnter: Monotypien / Zeichnungen - Monitypes / Dessins - Monotypes / Drawings. Mit einem Vorwort von Horst Keller u. Texten von Gabriele Lohberg. Text in dt., engl. u. franz. Sprache (Vorwort / Preface Horst Keller, Text / Texte Gabriele Lohberg, Traduction francaise J.-P. P, english translation Wolf Dosch). Edition mit zahlreichen Abb, überwiegend mit montierten Farbtafeln, 1. Auflage. Quer klein 4° 24 x 26 cm. O-Leinen Hardcover, mit SU - sauberes perfektes Exemplar. - 103 S. Edition Marbach,Bern/-/P/English/Edition/1/s/22 1980. 24 EURO
Fritz Winter (* 22. September 1905 in Altenbögge (heute Ortsteil von Bönen) /Westf.; † 1. Oktober 1976 in Herrsching am Ammersee) war ein deutscher Maler, der zu den wichtigsten abstrakten Künstlern der Nachkriegszeit zählt. Fritz Winter hatte sich bereits während seiner Ausbildung von den Ideen des Bauhauses distanziert. Er vertrat eine „L'Art-pour l'Art-Einstellung" und kritisierte den untergeordneten Raum, den die Malerei am Bauhaus einnahm. Er setzte sich intensiv mit den Lehren Kandinskys und Klees auseinander, doch zeigen schon seine frühen Experimente eine freie, von den Bauhaus-Idealen losgelöste Beschäftigung mit bildnerischen Mitteln. Auch ging er nie zu einer strengen Formensprache über, vielmehr führte er vielfältige Experimente aus. Sein Werk ist zirkulär zu betrachten, da er immer wieder alte Formen aufgriff und durch neue ergänzte, sich auch nie vollständig vom Gegenstand löste, wie andere abstrakte Künstler. Nach seinem Mal- und Ausstellungsverbot sowie der langen Kriegsgefangenschaft schuf Winter auf seinem Genesungsurlaub in Dießen die „Triebkräfte der Erde", welche noch heute als Schlüsselwerke der Nachkriegskunst gelten. Hierin setzte sich Winter bereits intensiv mit der Natur und ihren zerstörerischen und schöpferischen Kräften auseinander. Er gehörte zu den wesentlichen Vorreitern der Abstraktion in Europa. Er war Gründungsmitglied der Künstlergruppe ZEN 49, die sich in der Tradition des Blauen Reiters verstand und sich in einer bildlichen Wiedergabe eines auf das Geistige abhebende Weltbild manifestierte. - 1949 fertigt Fritz Winter erste Serigraphien, womit er zu den Pionieren des künstlerischen Siebdrucks in Deutschland gehört. (Wikipedia)

Baldass, Ludwig: Hans Memling. Ludwig von Baldass (Sammlung Schroll). 50 Textseiten plus Abbildungsteil mit 100 Bildern und 25 Farbentafeln. Rot getitelter Halbleinenband (Hardcover), minmal altersbedingt gebräunt, sonst sauber und frisch. - Text 50 S. Anton Schroll & Co.,Wien 1942. 4 EURO
Hans Memling (* zwischen 1433 und 1440 in Seligenstadt; † 11. August 1494 in Brügge; auch Jan van Mimmelynghe, Johannes Memmelinc oder Memlinc, falsch auch Hemling) war ein deutscher Maler der niederländischen Schule. Aus seinen Werken geht hervor, dass er sich unter oder nach Rogier van der Weyden gebildet hat. Er milderte jedoch dessen Herbheit und gab seinen Figuren weniger gestreckte Formen. Trotz mancher Eckigkeiten und Magerkeiten zeigen sie anmutige Bewegung, und ihr zarter Seelenausdruck, ihre tiefe und wahre Empfindung fesseln den Beschauer mit großer Macht. Die naive Liebenswürdigkeit seines Erzählens, seine vollendete Meisterschaft in der Farbe und Modellierung, seine zarte Sorgfalt in der Behandlung stehen in seiner Zeit einzig da, weshalb ihn auch die Italiener besonders bevorzugten. Neben dem Schaffen religiöser Werke zeichnet sich Memling auch als ein wichtiger Erneuerer der profanen Porträtmalerei aus. Mehr als ein Drittel seines erhaltenen umfangreichen Werkes besteht aus Bildnissen dieser Gattung. Der Kunsthistoriker Dirk de Vos schließt aus dem Vergleich von Werkgruppen verschiedener zeitgenössischer Künstler, dass Memling - gestützt auf die Kunst des Jan van Eyck und des Rogier van der Weyden - die Basis für das Renaissancebildnis in den Niederlanden geschaffen hat.(Wikipedia)

Wülser, Maya: Maya Wülser: Skulpturen. Durchgehend mit ganzseitigen Abb. ihrer Kunstwerke. Mit Lebenslauf der Künstlerin im Anhang. Unpaginiert. Getitelt. Paperback (Mini gebrauchsspuren am Einband), sonst sauber und frisch, sehr schön gestaltete Abbildungen. Sehr guter Zustand. - unpag. ca 80 S. o.A. 2011. 48 EURO
Die Publikation erschien zu Mayas 80 Geburtstag.

Chaissac, Gaston: Gaston Chaissac.1910-1964. Katalog zur Ausstellung der Galerie Nathan 7.März bis 31. Mai 1989. Kartoniert, illustr. Paperback 27x21. Sauberes gutes Exemplar. - 56 S. Arturo Cuellar-Nathan,Zürich/13/7 1989. 8 EURO
Gaston Chaissac (* 13. August 1910 in Avallon; † 7. November 1964 in La Roche-sur-Yon[1]) war ein französischer Maler, Zeichner und Schriftsteller. Jean Dubuffet ordnete ihn anfangs der Art Brut zu, revidierte diese Zuordnung später. Gaston Chaissac war Autodidakt. Bei seinen ersten künstlerischen Versuchen wurde er von dem im Pariser Exil lebenden deutschen Künstler Otto Freundlich unterstützt. Bei der Suche nach einer unverbrauchten Ausdrucksform, stieß Chaissac auf prähistorische Höhlenmalereien und Kinderzeichnungen. Deshalb studierte er ebenfalls die Werke seiner Zeitgenossen Georges Braque, Paul Klee und Pablo Picasso. Chaissac malte auf jedem ihm zur Verfügung stehendem Malgrund. Typisch für ihn sind einfarbige Flächen, die mit schwarzer Farbe umrandet sind. Motiv ist häufig das menschliche Gesicht, welches oft nur als Maske oder Augenpaar dargestellt wird. Neben Zeichnungen, Aquarellen, Gouachen, Ölgemälden treten ungefähr seit 1959 Collagen, bemalte Objekte und Totems. Chaissac bemühte sich um Anschluss an die Künstlergemeinschaft, um auch finanziell von seinem Bekanntheitsgrad zu profitieren. Er stand nicht nur deshalb in engem Briefkontakt mit Galeristen, Autoren und Künstlern, sondern auch, weil er gerne und viel schrieb. An manchen Tagen schrieb er mehrere Briefe. In späteren Werken tritt seine Schreiblust deutlich zu Tage.(Wikipedia)

Wieland, Christoph Martin: Christoph Martin Wielands Briefe an seinen Weinlieferanten Gebr. Ramann. Aus dem Bestand des Deutschen Literaturarchivs. Für Friedbert Sommer zum 20. Mai 2004 (Marbacher Auslese). Mit 4 Facsimiles. Rote getitelte Broschur (500 Exemplare die Auflage), sauberes frisches Exemplar, ungelesen. - 11 S. Deutsche Schillergesellschaft,Marbach 2004. 18 EURO

Urspring, Dr. Jörg u. a.: Max Widmer zum 80. Geburtstag im November 1990. 4°, mit zahlreichen ganzseitigen farb. Abbildungen. Grüner Original Hardcover, sauberes gutes Exemplar. - 92 S. Eigenverlag,Aarau 1990. 36 EURO
* 18.11.1910 Gränichen, † 7.3.1991 Gränichen - Maler, Zeichner und Illustrator. Wandbild und Mosaik. Studien in Paris. Landschaften.

Oppenheimer, Max; Echte, Bernhard: Max Oppenheimer : (MOPP) ; 1885 - 1954. Gemälde und Graphiken. Katalog zur Ausstellung, Stiftung Langmatt Sidney und Jenny Brown, Baden vom 8. Juni bis 31. Oktober 1995 ; Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Staatsgalerie Moderne Kunst, München vom 9. November 1995 bis 21. Januar 1996. - Mit zahlreichen auch farb. ganzseitigen Abbildungen. Farb. illustr. Paperback, gutes Exemplar (Min-Gebrauchsspuren am Einband). - 144 S. Stiftung Langmatt Sidney und Jenny Brown,München 1995. 18 EURO
ISBN 3855450943 - Max Oppenheimer, genannt: Mopp (* 1. Juli 1885 in Wien; † 19. Mai 1954 in New York City) war ein österreichischer Maler. Oppenheimer schuf Porträts (unter anderem von Thomas und Heinrich Mann, Arnold Schönberg, Tilla Durieux, Karl Marx), religiöse Kompositionen wie die Kreuzabnahme und Darstellungen aus dem zeitgenössischen Leben (u.a. Sport, Arztpraxis). Zu seinem grafischen Werk gehört unter anderem der Zyklus zu Heinrich Heines Ideen. Das Buch Le Grand (1914, 10 Radierungen). Sein 1923 vollendetes Monumentalbild Die Symphonie (Gustav Mahler dirigiert die Wiener Philharmoniker) erregte seinerzeit Aufsehen. Es existieren zwei Fassungen jenes Monumentalgemäldes, das Oppenheimer bereits 1923 unter dem Eindruck einer Hauptprobe des vierten Satzes von Gustav Mahlers 4. Symphonie unter dem Dirigenten Oskar Fried gemalt hatte, und zwar jener Passage, in der das Sopran-Solo aus „Des Knaben Wunderhorn" einsetzt. Thomas Mann beschrieb das Gemälde 1926 in einem Essay im Berliner Tageblatt: „Ein modernes Orchester in voller Tätigkeit, geführt von einem Dirigenten, dessen brillen- und lippenscharfe Physiognomie in ihrer Willensekstase und religiösen Intelligenz an diejenige Gustav Mahlers erinnert. Sein vor byzantinischem Golde stehendes Profil, sein emporgeworfener Arm befehligen ein brausendes Tutti, das man hört, - wahrhaftig! Es drängt mich von der unglaublichen akustischen Wirkung des Bildes zu zeugen." (Wikipedia)

Feininger, Lyonel: Lyonel Feininger 1871-1956, Lokomotiven und Eisenbahnlandschaften 40 Zeichnungen uns Skizzen 1901-1913, Sonderausstellung vom 11. Mai bis 25. August 1991 zum hundertjährigen Bestehen der BBC Brown Boveri AG/ABB Schweiz 1891-1991.- Mit zahlreichen auch farb. ganzseitigen Abbildungen. Farb. illustr. Paperback, gutes sauberes Exemplar. - 80 S. Stiftung Langmatt Sidney und Jenny Brown,München 1991. 24 EURO
isbn 3855450528

Schlegl, Istvan: Samuel Hofmann, um 1595-1649 (Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Oeuvrekataloge Schweizer Künstler 8). Mit ca. 100 S.-W.-Abb. ; 4 Farbtafeln. Werkverzeichnis mit 160 aufgeführten Werken. Biographie und Hinweis der künstlerischen Entwicklung. Größe 23 x 30 cm. Originalleinenband (Hardcover), mit SU. - Gut erhaltenes sauberes Exemplar. - 172 S. Prestel,München 1980. 12 EURO
Samuel Hofmann war Schüler von Gotthart Ringgli. Rahn bezeichnete Hofmann als bedeutendsten Schweizer Künstler des 17. Jahrhunderts und als einen der wichtigen Porträtisten im deutschen Sprachraum seiner Zeit. In seinem Artikel in der «Allgemeinen Deutschen Biographie» führt Rahn das Porträt von Hans Peter Thomann (1583-1651) auf, das der Stadtbibliothek Zürich 1744 von den Nachkommen des Dargestellten in Diessenhofen geschenkt wurde. Das Spätwerk Hofmanns zeigt Thomann laut lateinischer Inschrift im Alter von 57 Jahren und verweist auf dessen Beruf als Lehrer für Theologie und alte Sprachen am Carolinum, der Stiftschule am Grossmünster in Zürich.

Kunz, Stephan: Hans Trudel. Druckgrafik. Mit zahlreichen schwarzweissen Reproduktionen von Werken des Künstlers. Erschienen aus Anlass des 25jährigen Jubiläums der Stiftung Hans-Trudel-Haus, Baden, parallel zur Ausstellung "Hans Trudel - Zeichnungen und Druckgraphiken" in der Galerie im Trudelhaus, 12. August bis 10. September 1995. Werkverzeichnis. Feiner OPpbd (Hardcover), vom Autor signiert! Sauberes friches Exemplar, wohl ungelesen. - 47 S. Hans-Trudel-Haus,Baden/1/5/22/-/12/10 1995. 64 EURO
Hans Trudel - * 24.10.1881 Zürich, † 2.6.1958 Zürich; Heimatort Männedorf. Bildhauer, Maler und Holzschneider. Kunst im öffentlichen Raum. Konstruktionszeichner. Porträtbüsten, Holzskulptur, Grafik, Bronzeplastik, Steinskulptur. Hans Trudel lebte in Baden; er arbeitete bis zu seinem 32. Altersjahr als Maschinenkonstrukteur bei der Firma BBC. 1915 hängte er sein bürgerliches Dasein an den Nagel und begab sich nach Wien an die Akademie. Bei Edmund von Hellmer bildete er sich aus. Wien stand noch unter dem Einfluss des Jugendstils. Hans Trudel stieß auf einen Gönner in der Person des Herrn von See, der sich seine Parkanlagen von ihm ausgestalten ließ. In dieser Zeit machte er auch Holzschnitte, die dem Berliner Verleger Cassierer auffielen. Nach der Wiener Zeit kehrte er nach Baden zurück und lebte und arbeitete im Haus am Rain, welches heute eine Galerie ist.

Luib, Wilhem; Treu, Erwin: Wilhelm Luib geb. 29. Januar 1916; gest. 15. Januar 1996. Zum Gedächtnis. Mappe mit gedruckten Vorwort von Ermin Treu, sodann lose 10 großformatige farbige Aquarelle 34x46cm (im Vormwort einzeln bibliographisch gelistet). Wunderbare Farbpracht, alles perfekt. Mappe seitlich mit kleinem Einriß, sonst ebenfall sauber und gut. - 11 S. n.n. 1986. 80 EURO
Nach einer Lehre als Dekorationsmaler - ältere Ulmer werden sich noch an seine Dekorationen für die Spatzenbälle erinnern - hatte Luib die Kunstgewerbeschule in Stuttgart besucht und Kurse an der Akademie genommen. Nach dem Krieg kam er zurück, lebte als freischaffender Künstler, schuf diverse Auftragswerke, lehrte an der vh und im eigenen Malstudio und widmete sich mit Vorliebe der heimischen Landschaft. Besonders mit einem Auftrag habe er sich in die Herzen der Leute gezeichnet, erzählt Hompes schmunzelnd: Wer im Standesamt heiratete, bekam eine Luib-Lithografie geschenkt. Als geschworener Feind jeglicher „-ismen" habe er die strenge Abstraktion schrecklich gefunden, sagt Hompes, der in der Zerlegung von Flächen in der „Fischerbucht" allerdings den Einfluss von Cézanne erkennt. In den Techniken sei der Künstler durchaus vielfältig; tatsächlich findet sich unter den neun Werken auch Lithografie und Ölmalererei. „Vor allem aber ist er ein hervorragender Aquarellmaler", sagt Hompes. Neben einer „Abendstimmung an der Rot bei Dellmensingen" gibt es „Häuser am Lago di Como" - Luib verreiste gerne -, aber auch dem etwas wilderen „Söflinger Klosterhof mit Jahrmarkt" lässt sich das Luibsche Credo ansehen: Malen müsse man „mit den Augen, nicht mit dem Hirn." (Ulmer Museum)

autorenkollektiv: Philipp Baukneckt 1884-1933. Galerie Iris Wazzau. Mit teils farbigen Bildtafeln. OPpbd mit SU. Saubere Broschur - 68 S. Galerie Iris Wazzu,Davos 2000 . 6 EURO
ISBN 3906660133

Isler-Hungerbühler, Ursula: Die Maler vom Schloss Laufen. Kulturgeschichte Studie / Mit 21 Tafeln. OLnbd. Sauberes Exemplar - 103 S. Rascher,Zürich 1953 . 24 EURO

Lean, Garth: Der vergessene Faktor. Vom Leben und Wirken Frank Buchmanns. Aus dem Englischen von Fulvia und Pierre Spoerri. OPpbd. (Hardcover). Sauberes Exemplar - 476 S. Brendow/Moers 1991 . 8 EURO
ISBN 3870674431

Melzig, Herbert: Kamal Atatürk. Untergang und Aufstieg der Türkei. Mit Bildern. OLnbd. Seiten leicht stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 293 S. Societäts-Verlag,Frankfurt/M. 1937 . 60 EURO

Walther, Ingo F.; Metzger, Rainer: Sämtliche Gemälde. Teil I: Etten, April 1881 - Paris, Februar 1888; Teil II: Arles, Februar 1888 - Auvers-sur-Oise, Juli 1890.- 2 Teile in 1 Band (komplett). Sehr zahlreiche farbige Abbildungen. 4°, illustrierter OPappband (Hardcover) mit OSchutzumschlag, sehr gut. 1. Aufl. dieser Ausgabe, 2 Teile in 1 Band. Wie neu, keinerlei Gebrauchsspuren. Fast 3 kg schwer (Porto!) - 740 S. Benedikt Taschen,Köln/i/-/5/1/s/2 1997. 24 EURO
ISBN 382288216X

Sade, Marquis de: Gesammelte Werke Marquis de Sade. Hardcover, mit SU . sauberes gutes Exemplar. - 532 S. Carl Stephenson,Flensburg 1979. 12 EURO
Donatien-Alphonse-François, Marquis de Sade (* 2. Juni 1740 in Paris; † 2. Dezember 1814 in Charenton-Saint-Maurice bei Paris) war ein französischer Adeliger aus dem Haus Sade. Viele bedeutende Autoren haben sich an einer Wertung Sades versucht, darunter Arthur Rimbaud, Charles Baudelaire, Albert Camus, Simone de Beauvoir, Roland Barthes, Jacques Derrida und Michel Foucault oder Susan Sontag und Angela Carter aber auch der konservative US-amerikanische Literaturkritiker Roger Shattuck. Die Wertung von Sades Werken erfuhr im Laufe der Zeit vielfache Veränderungen, während mancher ihn auch noch im ausgehenden 20. Jahrhundert nur als „ Bluthusten der europäischen Kultur" bezeichnete, setzte sich im Laufe der Zeit, die seit seinem Tod verstrichen ist, nach und nach auch eine differenziertere Sicht auf sein Schaffen durch. Sades Texte haben jedenfalls entscheidend die künstlerischen Bewegungen des Fin de siècle, der Decadence, des Symbolismus und Surrealismus beeinflusst. Innerhalb der Unterhaltungsliteratur ist Sades Einfluss bis heute in der Horrorliteratur, dem modernen Nachfolger der Gothic Novel, beziehungsweise dem Horrorfilmgenre zu beobachten. Während Vertreter des frühen Schauerromans wie Anne Radcliffe oder auch William Beckford heute nahezu vergessen sind, blieb Sades Werk neben dem seiner Zeitgenossen Percy Bysshe Shelley, Lord Byron und Mary Shelley bis in die Moderne hinein innerhalb der Literatur und ihrer Rezeption präsent und konnte schon aus dieser Präsenz heraus seinen Einfluss entfalten (Wikipedia)

Boehtlingk, Arthur: Der Waadtländer Friedrich Caesar Laharpe. Der Erzieher und Berater Alexanders I. von Russland, des Siegers über Napoleon I. und Anbahner der modernen Schweiz. Mit Bildtafeln. 2 Bände in 1 Band, komplett. Goldgetitelter OLnbd (Hardcover), sauberes frisches Exemplar, perfekt. Dunkler Kopffarbschnitt. - XIII, 365, 459 S. Ernst Bircher,Bern und Leipzig/6/30/Lausanne/i 1925. 80 EURO
Frédéric-César de la Harpe (* 6. April 1754 in Rolle; † 30. März 1838 in Lausanne), auch de Laharpe, war ein Schweizer Politiker der Helvetik und Erzieher des Zaren Alexander I. von Russland. Das erste Jahr in Sankt Peterburg widmete Laharpe in erster Linie dem Erlernen der russischen Sprache. Ab 1784 wurde er von der Zarin direkt zur Erziehung ihrer beiden Enkelkinder Alexander, den nachmaligen Zaren und seines um eineinhalb Jahre jüngeren Bruders Konstantin beigezogen. Seine Arbeit beschränkte sich zu Beginn auf den Französischunterricht. Mit der Zeit konnte Laharpe sein Erziehungskonzept weitgehend durchsetzen. Das Schwergewicht lag in den Fächern Geschichte und Geographie, daneben legte er starken Wert auf die Vermittlung von Philosophie und Staatskunde. So konnte er das Gedankengut von Jean-Jacques Rousseau (Contrat social) und John Locke (Upon civil governement) im Zarenhaus einbringen.[2] 1790 heiratete Laharpe die erst 16-jährige Dorothea Boethlingk, Tochter eines reichen Peterburger Kaufmanns. Während seines Aufenthalts in Russland verlor Laharpe nie den Kontakt zum westlichen Europa. Mit dem Waadtland blieb er über den Briefkontakt mit Henri Monnod stark verbunden. Mit Interesse verfolgte er die Entwicklung in Frankreich nach der Revolution von 1789. Er versuchte mit Erfolg, die Zarin von feindlichen Angriffen gegen Frankreich abzuhalten. Über eine Reihe von anonymen Briefen in der London Chronicle wollte Laharpe Einfluss auf die Entwicklung in seiner Heimat nehmen. Unter dem Namen Philantropus und Helvetus veröffentlichte er 1790 mehrere Briefe, in denen er fiktiv beschrieb, dass in Bern eine Umwälzung stattgefunden habe und in der Waadt die Stände zusammengerufen worden seien.[3] Kurz darauf sandte er drei persönliche Brief in Waadtland, in denen er die Einberufung der Stände vorschlug. Einer dieser Brief wurde von der Berner Zensur abgefangen, worauf die Berner Obrigkeit in Russland intervenierte und die Entlassung Laharpes forderte. Die Zarin ging vorerst nicht auf die Forderung ein. Sie entliess Laharpe jedoch im Dezember 1794. Ihr Enkel Alexander konnte immerhin bewirken, dass Laharpe noch bis Mai 1795 bleiben konnte. Eine Rückkehr ins Waadtland war ihm nicht möglich. Deshalb zog sich Laharpe auf ein Landgut im genferischen Genthod zurück, von wo aus er mit Alexander in engen Briefkontakt blieb. (Wikipedia)

Verneuil, M.-P.: Carl Milles. Sculpteur suédois suivi de 2 études: Bildhauer Carl Milles par Walther Unus. The art of Carl Milles par Charles Marriott.- 2 volumes, bound in 1 (complete). Volume 1 with text (French), volume 2 with b/w photographic plates.128 planches légendées en français, anglais et allemand (Vol. I: textual illustrations, 162 pp; Vol. II: 128 plates. 2 vols. 4to.). Bound in red half leather of that time dated on special extra front page 1947 for book binding, marbled boards. title on spine in gilt. Like new, in perfect great condition (nearly 3 kg, so may have extra shipping cost). A great book. - Vol. I: 173 pages, vol. II: 128 plates + 16 pages S. Les Editions Van Oest,Paris,Bruxelles 1929. 80 EURO
Carl Milles (23 June 1875 - 19 September 1955) was a Swedish sculptor. He was married to artist Olga Milles and brother to Ruth Milles and half brother to the architect Evert Milles. Carl Milles sculpted the Poseidon statue in Gothenburg, the Gustaf Vasa statue at the Nordic Museum, the Orpheus group outside the Stockholm Concert Hall and the Folke Filbyter sculpture in Linköping. The latter was featured on a stamp issued in 1975 commemorating the centenary of his birth. Millesgården became his last home and is now a museum. In America he is best known for his fountains. Milles' fountain group The Wedding of the Waters in St. Louis symbolizes the Missouri and Mississippi Rivers merging just upstream. Commissioned in 1936 and unveiled in May 1940 to a crowd of about 3000 people, the fountain caused a local uproar because of its playful, irreverent, naked, and nearly cartoonish figures, and because Milles had conceived the group as a wedding party. Local officials insisted that the name be changed to The Meeting of the Waters. (Wikipedia)

Russell, John; Wilton, Andrew: Turner in der Schweiz / en Suisse. Eingeleitet von John Russell. Überblick und Anmerkungen mit Verzeichnis der ausgearbeiteten Schweizer Aquarelle von Andrew Wilton. Überreicht von der Schweizerischen Verkehrszentrale. 4°, Front., durchgeh. illustr., vielfach farb., mit illustr. Vorsätzen. - Olwd., farb. Deckelill. Durchgehend zweisprachig deutsch und französisch. Farb. illustr Hardcover 32 x 26 cm, sauberes frisches Exemplar. - 148 S. De Clivo Press,Dübendorf 1976. 22 EURO

Füssli, Johann Heinrich; Meili, Gaudenz: GENIE UND WAHN. Johann Heinrich Füssli 1741-1825. Maler und Literat. 30 minuten Film auf deutsch, VHS Kassette. Musik von Georg Friedrich Händel. Orchestersätze aus dem Oratorium "Saul". Einführung Prof. D.H.Weinglass. Rezitation Barbara-Magdalena Ahren (Deutsch). Choreographie Denise Lampart. Kamera Hans-Toni Aschwanden. Animation Jörg Kujawa/Ton Christian Beusch. Drehbuch, Regie und Produktion Gaudenz Meili. VHS Kassette, guter Zustand in Original Kassetten Hülle. - 1 S. n.a. 1997. 48 EURO
Johann Heinrich Füssli RA (* 7. Februar 1741 in Zürich; † 16. April 1825 in Putney bei London) war ein schweizerisch-englischer Maler und Publizist, der in England als Henry Fuseli bekannt wurde. Füssli thematisiert in seinem Werk immer wieder die Welt der Träume und Visionen, oft des Grauens, und er wird dabei von englischen Gespenstergeschichten inspiriert. In seinen Bildern verliert die konkrete Welt des Äusseren an Faszination gegenüber der Welt des Subjekts (Der Nachtmahr oder Der Alp in mehreren Versionen um 1781). Füssli schuf neun Gemälde zur boydellschen Shakespeare-Gallery und einen Zyklus von 47 Bildern zu John Miltons Das verlorene Paradies. Weitere Werke sind unter anderem: Der Bund der Stifter der schweizerischen Freiheit (auf dem Zürcher Rathaus); Theseus, am Eingang des Labyrinths von Ariadne Abschied nehmend; Zug der Schatten im Elysium, nach Lukians Beschreibung; Die drei Eidgenossen beim Schwur auf dem Rütli und Ugolino im Hungerturm. (Wikipedia)

Mendelsohn Bartholdy, Felix; Sutermeister, Peter: Briefe einer Reise durch Deutschland, Italien und die Schweiz und Lebensbild von Peter Sutermeister. Mit einem Facsimile-Porträt Mendelssohns, einem Albumblatt von Goethe und Aquarellen und Zeichnungen aus Mendelssohns Reiseskizzenbüchern. Mit zahlreichen montierten Abbildungen. Auf unbeschnittenem Büttenpapier. Exemplar 200 von 300 nummerierten Exemplaren der Sonderausgabe. OPappband mit Rückengoldtitel und goldener Vignette vorn (ohne denSchuber). Gutes Exemplar, keinerlei Markierungen. Einband mit minimalsten Lagerspuren, insgsamt ein schönes Exemplar. - 384 S. Max Niehans,Zürich 1958. 28 EURO

Fabre, J. H., Guggenheim, Kurt, Portmann, Adolf und (Hrsg): Das offenbare Geheimnis. Aus dem Lebenswerk des Insektenforschers. Aus dem Französischen von Kurt Guggenheim. Mit Bildern und Zeichnungen. 2. Auflage. OLnbd mit SU. SU fleckig, ansonsten sauberes Exemplar - 325 S. 2/Artemis & Winkler,Zürich 1961 . 14 EURO

Troll, Wilhelm: Gestalt und Urbild. Gesammelte Aufsätze zu Grundfragen der organischen Morphologie. 3., durchgesehene und vermehrte Auflage. Mit einer Vormerkung und einem Nachwort hrsg. von Lottlisa Behling. WaV. OLnbd mit SU. SU leicht eingerissen, ansonsten sauberes Exemplar - 282 S. Böhlau,Köln - Wien 1984 . 16 EURO
ISBN 3412077836 - Wilhelm Troll (* 3. November 1897 in München; † 28. Dezember 1978 in Mainz) war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Troll". Er war Bruder des Geographen Carl Troll. Bis zum Kriegsende 1918 diente er an der Westfront. Troll studierte von 1918 bis 1922 in München Botanik und Naturwissenschaften. Als Assistent am Botanischen Institut in München (1923 bis 1932) nahm er von 1928 bis 1930 an einer Expedition nach Malaysia teil, die hauptsächlich dem Studium der Mangrovevegetation diente. 1928 wurde er zum außerordentlichen Professor ernannt, 1932 erhielt er einen Ruf an die Universität Halle als Leiter des Botanischen Institutes und des Botanischen Gartens. 1933 stellte er den Antrag auf Aufnahme in die NSDAP, der allerdings 1934 durch die Ortsgruppe Halle-Merseburg abgelehnt wurde. Nach 1945 arbeitete er vorübergehend seit Februar 1946 als Studiendirektor in Kirchheimbolanden und von 1946 an war Troll bis zu seiner Emeritierung 1966 Professor für Botanik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Zwischen 1950 und 1955 baute er zusammen mit seinem technischen Gartenleiter Max Top (1895-1986) den Botanischen Garten der Universität auf. Da die wirtschaftliche Lage zu Beginn noch sehr schwierig war und an der wiederbegründeten Universität sich alles im Aufbau befand, wurde der Garten fast vollständig in Eigenleistung der Mitarbeiter und Studenten aufgebaut. Trolls wissenschaftliches Interesse galt vor allem der Morphologie der Pflanzen. Seine Studien zur vergleichenden Morphologie standen in der Tradition von Johann Wolfgang von Goethe. Sein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der Formenlehre (Morphologie) der Blütenstände, also der sogenannten Infloreszenzmorphologie. Wilhelm Troll schrieb außerdem mehrere Lehrbücher. (Wikipedia)

Troll, Wilhelm: Organisation und Gestalt im Bereich der Blüte. Mit 312 Abbildungen (Monographien aus dem Gesamtgebiet der wissenschaftlichen Botanik 1). -.24x16 cm. Erstausgabe. Auf leerem Vorsatzblatt vorn 2 Eintragungen, sonst sauber und frisch, keinerlei weitere Markierungen. Neubindung wohl etwas später, einfacher R-Titel auf Schildchen. Halbleinenband (Hardcover), feste gute Bindung. - xiii, 413 S. Julius Springer,Berlin/Berlin/5/1/s 1928. 60 EURO
ISBN 3412077836 - Wilhelm Troll (* 3. November 1897 in München; † 28. Dezember 1978 in Mainz) war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Troll". Er war Bruder des Geographen Carl Troll. Bis zum Kriegsende 1918 diente er an der Westfront. Troll studierte von 1918 bis 1922 in München Botanik und Naturwissenschaften. Als Assistent am Botanischen Institut in München (1923 bis 1932) nahm er von 1928 bis 1930 an einer Expedition nach Malaysia teil, die hauptsächlich dem Studium der Mangrovevegetation diente. 1928 wurde er zum außerordentlichen Professor ernannt, 1932 erhielt er einen Ruf an die Universität Halle als Leiter des Botanischen Institutes und des Botanischen Gartens. 1933 stellte er den Antrag auf Aufnahme in die NSDAP, der allerdings 1934 durch die Ortsgruppe Halle-Merseburg abgelehnt wurde. Nach 1945 arbeitete er vorübergehend seit Februar 1946 als Studiendirektor in Kirchheimbolanden und von 1946 an war Troll bis zu seiner Emeritierung 1966 Professor für Botanik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Zwischen 1950 und 1955 baute er zusammen mit seinem technischen Gartenleiter Max Top (1895-1986) den Botanischen Garten der Universität auf. Da die wirtschaftliche Lage zu Beginn noch sehr schwierig war und an der wiederbegründeten Universität sich alles im Aufbau befand, wurde der Garten fast vollständig in Eigenleistung der Mitarbeiter und Studenten aufgebaut. Trolls wissenschaftliches Interesse galt vor allem der Morphologie der Pflanzen. Seine Studien zur vergleichenden Morphologie standen in der Tradition von Johann Wolfgang von Goethe. Sein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der Formenlehre (Morphologie) der Blütenstände, also der sogenannten Infloreszenzmorphologie. Wilhelm Troll schrieb außerdem mehrere Lehrbücher. (Wikipedia)

Erismann, Hans: Johannes Brahms und Zürich. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte von Zürich. Mit Bildern. OPpbd (Hardcover). Sauberes Exemplar - 126 S. Gebrüder Fretz AG Zürich/Johannes/Zürich 1974 . 12 EURO

Foundation Neumann, Gingins: Walter Roshardt 1897-1966. Arbeiten aus der Sammlung der Galerie Kurt Meissner, Zürich Euvres de la collection Kurt Meissner, Zurich. Ausstellung zum Gedenken an den 100. Geburtstag von Walter Roshardt. 13. Februar bis 20. April 1997. Durchgehend illustriert. Sauberer Katalog - 136 S. 13/20/Benteli,Bern/Zürich 1997 . 12 EURO
ISBN 3716510289

Hill, Tim; Clayton, Marie: Die Beatles. Durchgehend illustriert. OPpbd (Hardcover) mit SU. Sauberes Exemplar - 383 S. Parragon,Bath UK o.J. 15 EURO
ISBN 9781405479141

Schürle, Wolfgang Dr; (Hrsg): Helmut Berninger - Malerei aus vier Jahrzehnten. Durchgehend illustriert. Alb und Donau, Kunst und Kultur 9. Sauberer Katalog - 95 S. -/Süddeutsche Verlagsgesellschaft,Ulm 1995 . 8 EURO
ISBN 3882942185

Fraenkel, Heinrich; Manvell, Roger: Der 20. Juli. Vorwort von Wolf Graf von Baudissin. Aus dem Englischen "The July Plot". - 240 S. Ullstein,Berlin 1964. 14 EURO

Sylvius; Daumier, Honoré: Der Dichter. Illustrationen von Honoré Daumier. 4. bis 7. Tausend. OPpbd., Kl.-Oktav, Kapit. minmal eingerissen. - 111 S. Mauritius,Berlin/4/7 um 1939. 4 EURO

Taillandier, Yvon: P. Cézanne. Aus dem Französischen von Helga Künzel. Text und zahlr. farb. und s/w Reprod. Farb. OLnbd. - 96 S. Gondrom,Bindlach 1992. 7 EURO